Buch

Blinder Feind

von Jeffery Deaver

Am Anfang steht der Tod: Noch vor wenigen Stunden ahnte die New Yorker Büroangestellte Gabriela McKenzie nicht, dass ihr Leben bald einem Alptraum gleichen würde. Doch jetzt ist ihr Chef verschwunden, und ein skrupelloser Gangster verlangt von ihr eine halbe Million Dollar und die Herausgabe der mysteriösen "Oktoberliste" sonst stirbt ihre kleine Tochter. Helfen kann Gabriela nur der attraktive Daniel Reardon, der Erfahrung mit Entführungsfällen hat. Kurze Zeit später befinden sich die beiden auf der Flucht und niemand weiß, wer am Ende mit dem Leben davonkommen wird ...

Rezensionen zu diesem Buch

Rückwärts

Ein rückwärts erzähltes Buch, hab ich bisher so auch noch nicht gelesen gehabt. War mal was anderes und total interessant. Am Anfang (was ja eigentlich das Ende der Geschichte ist) versteht man gar nichts. Es tauchen immer mehr Leute auf, die man nicht kennt. Aber je mehr man dem Ende (also dem Anfang) entgegen liest, desto besser versteht man (natürlich) alles. Dieses Buch würde ich immer weiter empfehlen. 

Weiterlesen

Der Anfang der ein Ende ist.

Blinder Feind von Jeffery Deaver, ungekürzte Hörbuchausgabe, gelesen von Dietmar Wunder, erschienen im Random House Audio am 16.01.2015

Gabrielas Tochter wurde entführt. Als Lösegeld soll sie 500.000 Dollar und eine Namensliste, die sogenannte Oktoberliste, besorgen. Ihr Chef, Gabriela McKenzie arbeitet als Büroleiterin, hatte Geld veruntreut und ist in der Karibik abgetaucht. Nun ist die Polizei hinter Gabriela her, von der sie glauben, dass sie in die Machenschaften ihres Bosses...

Weiterlesen

Thriller rückwärts.

Die Welt von Gabriela steht Kopf! Ihr Chef ist mit veruntreuten Geldern verschwunden und ihre 6 jährige Tochter Sarah wurde entführt . Der Mann, der die kleine Sarah verschleppt hat, fordert als Lösegeld eine Million Dollar und eine mysteriöse Lise, die so genannte Oktoberliste.
Ein Experte in Entführungsfällen , Daniel Reardon und ein ganzes Team an Ermittlern hilft Gabriela ihre Tochter zurück zu bekommen.

Dieser Thriller beginnt mit dem letzten Kapitel und wird rückwärts...

Weiterlesen

Ein rückwärts erzählter Thriller - gewagt

Meine Meinung:
Die Idee einen Thriller rückwärts zu erzählen, finde ich extrem gewagt und stelle ich mir auch besonders schwer vor. Auch als Leser ist es eher anstrengend. Man kann das Buch halt nicht mal eben so lesen, weil man sich immer wieder ins Gedächtnis rufen muss, was eigentlich nochmal "danach" passiert ist. Das ist vorallem schwierig, weil wir uns einerseits oftmals bei Gabriela und Daniel befinden, aber dann auch mal bei den Detectives. Ich persönlich musste deshalb auch...

Weiterlesen

Das Ende ist der Anfang

Gabriela McKenzies kann nicht glauben in was sie da rein geraten ist. Sie ist Büroleiterin einer Investmentfirma in New York. Ihr Chef ist von ein auf den anderen Tag spurlos verschwunden und soll mehrere Millionen veruntreut haben. Und plötzlich steht dann noch ein Fremder vor ihr, der ihr sagt, das er ihrer Tochter entführt hat und sie diese erst wieder sieht wenn sie ihm eine halbe Millionen zahlt und ihm eine „Oktoberliste“ aushändigt. Gabriela weiss gar nicht was sie machen soll, denn...

Weiterlesen

Wie begann es

Von Sonntag bis Freitag, vom Ende bis Anfang so ist dieser Thriller erzählt. Rückwärts. 
Gabrielas Tochter wurde entführt und sie bekommt Hilfe von Daniel Reardon. Der Entführer erpresst eine halbe Millionen und die geheimnisvolle Oktoberliste. 

Man erfährt so das Ende zuerst und es ist wirklich überraschend mit wie viel Spannung und wie vielen Wendungen man dem Anfang entgegenfiebert. Es ist einfach außergewöhnlich gut geschrieben und überlegt.  

Alles macht erst einen...

Weiterlesen

Mal wieder ein ausgezeichneter Deaver!

Die Geschichte eines Wochenendes, genauer gesagt von Freitagvormittag bis Sonntag 18.00 Uhr. Ein Kind wurde entführt, der Entführer verlangt die mysteriöse "Oktoberliste" und außerdem 400.000 bzw. 500.000 Dollar Lösegeld. Gabriela erhält Hilfe von Daniel Reardon und seinen Mitarbeitern; die Polizei spielt auch eine Rolle, allerdings steht sie nicht im Mittelpunkt.

Jeffrey Deaver ist es hervorragend gelungen, diese Geschichte rückwärts zu erzählen. Nach Beendigung der Lektüre habe ich...

Weiterlesen

Rückwärts?

Gabrielas Chef ist verschwunden, die Polizei sucht nach ihm. Zwangsläufig wird sie in die Ermittlungen mit einbezogen, doch genau das kann sie sich im Moment nicht leisten. Ihre Tochter ist verschwunden. Der Entführer will zwei Dinge : Eine ganze Menge Geld und eine Liste von Namen. Die Oktoberliste. Ihr Chef soll die angeblich besessen haben. Doch Gabriela weiß noch nicht einmal, was es mit dieser Liste auf sich hat. Wie soll sie sie also rechtzeitig finden?

Deaver hat für seinen...

Weiterlesen

Ein ausgefallener Deaver

Am Anfang steht der Tod: Noch vor wenigen Stunden ahnte die New Yorker Büroangestellte Gabriela McKenzie nicht, dass ihr Leben bald einem Alptraum gleichen würde. Doch jetzt ist ihr Chef verschwunden, und ein skrupelloser Gangster verlangt von ihr eine halbe Million Dollar und die Herausgabe der mysteriösen "Oktoberliste" sonst stirbt ihre kleine Tochter. Helfen kann Gabriela nur der attraktive Daniel Reardon, der Erfahrung mit Entführungsfällen hat. Kurze Zeit später befinden sich die...

Weiterlesen

Interessante Idee

Es ist ja mal eine interesssante Idee, ein Buch beim eigentlichen Schluss anfangen zu lassen, praktisch rückwärts zu schreiben und trotzdem die Spannung zu erhalten.

Das gelingt Deaver nicht immer, besonders im ersten Drittel hatte ich doch massive Probleme dran zu bleiben. Nach der ersten Hälfte hatte ich dann geschnallt, wie die Sache lief, nichts ist wie es scheint und es gibt immer wieder neue Überraschungen und Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet hatte. Besonders der Schluss...

Weiterlesen

Kaum Spannung und sehr vorhersehbar

Falls doch jemand auf den Spoiler Tag klickt, nochmal die Warnung vorweg, dass diese Rezension massive Spoiler zum Inhalt und zur Auflösung enthält.

Das Buch ist anders als die meisten Bücher, denn es wird rückwärts erzählt. Die Daten laufen rückwärts und ebenso die Kapitel. Eine interessante Art und Weise, die für mich jedoch nicht völlig neu ist.

Ich hatte von Beginn an Probleme in die Geschichte rein zu finden und konnte die meisten Personen einfach nicht auseinander halten...

Weiterlesen

Ein kleines Loblied auf das Austricksen! :)

Rund 250 Seiten lang ging mir beim Lesen von „Blinder Feind“ hauptsächlich folgendes durch den Kopf: „Was zur Hölle ist denn das? Das Buch soll von Jeffery Deaver sein? Ach kommt schon!!“ Die Dialoge und die Figuren entsprachen nicht mal annähernd dem, was ich von einem Deaver gewohnt war, auch die Story wirkte hanebüchen und blieb weit hinter dem Niveau zurück, dass Deaver sonst mit seinen Thrillern vorlegt. Schon der Klappentext passte so gar nicht ins Bild. Ich zitiere: „Doch in einer...

Weiterlesen

Großartig

Meine Meinung:
Inhalt
Gabrielas Leben gerät völlig aus den Fugen, als ihr Chef plötzlich spurlos verschwunden ist. Als daraufhin auch noch ein Unbekannter in ihr Leben tritt und ihr mitteilt, er habe ihre Tochter entführt, glaubt sie die Luft zum Atmen verloren zu haben. Sie setzt alles daran, um Sarah wieder in ihre Arme schließen zu können. Dabei begegnet sie David, der ihr bei ihrem Vorhaben helfen möchte. Gabriela kann ihre Tochter nur wieder zurück bekommen, wenn sie die "...

Weiterlesen

Ein absolut ungewöhnlicher, lesenswerter Thriller!

Gabriela McKenzies ist  Büroleiterin einer New Yorker Investmentfirma, bis ihr Chef plötzlich spurlos verschwindet und mit ihm eine große Summe veruntreuter Gelder. Doch bei diesem Schlag bleibt es nicht, denn ihre Tochter Sarah wird entführt und sie soll neben einer halben Million noch eine ominöse "Oktoberliste" finden, um sie wieder zurückzubekommen. Ein Alptraum hoch 10. Gabriela hat weder das Geld, noch einen Schimmer, was die Liste ist und wie sie sie bekommen soll. Der einzige...

Weiterlesen

Klasse Thriller, überraschendes Ende

Inhalt:

Noch vor wenigen Stunden ahnte die New Yorker Büroangestellte Gabriela McKenzie nicht, dass ihr Leben bald einem Alptraum gleichen würde. Doch jetzt ist ihr Chef verschwunden, und ein skrupelloser Gangster verlangt von ihr eine halbe Million Dollar und die Herausgabe der mysteriösen »Oktoberliste« - sonst stirbt ihre kleine Tochter. Helfen kann Gabriela nur der attraktive Daniel Reardon, der Erfahrung mit Entführungsfällen hat. Kurze Zeit später befinden sich die beiden auf...

Weiterlesen

ein etwas anderer Thriller

Gabriela MC Kenzie ist eine alleinerziehend Mutter von einer Tochter,  Sarah.  Ihre Tochter wurde entführt und Gabriela soll 500000 Dollar und die sogenannte Oktoberliste als Lösegeld zahlen. Auf der Suche nach der Liste entsteht eine Schnitzeljagd durch New York. Daniel Reardon, welcher Erfahrungen mit Entführungsfälle hat,  unterstützt Gabriela bei der Suche. 

 

MEINE MEINUNG :

Dieser Krimi wird rückwärts gelesen - also man fängt bei Kapitel 36 an und endet mit dem 1....

Weiterlesen

Blinder Feind

Erster Satz: 

Sie stand am Fenster der Wohnung in Manhattan und spähte durch einen Schlitz im Vorhang. Ihre Hände zitterten.

Zitat:

Ich war so gefesselt von dem Buch, das ich total vergessen habe mir ein Zitat zu markieren!! :D 

Klappentext: 

Am Anfang steht der Tod

Noch vor wenigen Stunden ahnte die New Yorker Büroangestellte Gabriela McKenzie nicht, dass ihr Leben bald einem Alptraum gleichen würde. Doch jetzt ist ihr Chef verschwunden, und...

Weiterlesen

Ungewöhnlich, genial und raffiniert – top!

Der Chef einer kleinen New Yorker Investmentfirma ist spurlos verschwunden und mit ihm veruntreute Gelder zahlreicher Investoren. Die Büroleiterin Gabriela McKenzie kann nicht glauben, dass ihr Chef zu einer derartigen Tat fähig sein soll. Doch damit nicht genug: Ihre kleine Tochter Sarah wird entführt und der Täter verlangt ein halbe Million Dollar sowie die sogenannte "Oktoberliste", von der Gabriela noch nie zuvor gehört hat. Die Lage scheint aussichtslos, denn Gabriela hat weder das...

Weiterlesen

Interessant, aber nicht überragend

Noch vor wenigen Stunden ahnte die New Yorker Büroangestellte Gabriela McKenzie nicht, dass ihr Leben bald einem Alptraum gleichen würde. Doch jetzt ist ihr Chef verschwunden, und ein skrupelloser Gangster verlangt von ihr eine halbe Million Dollar und die Herausgabe der mysteriösen »Oktoberliste« – sonst stirbt ihre kleine Tochter. Helfen kann Gabriela nur der attraktive Daniel Reardon, der Erfahrung mit Entführungsfällen hat. Kurze Zeit später befinden sich die beiden auf der Flucht – und...

Weiterlesen

Überraschendes Ende

Eben war die Welt für die New Yorker Büroangestellte Gabriela McKenzie noch in Ordnung. Doch nun ist ihr Chef verschwunden und hat anscheinend auch große Geldmengen von Investoren mitgehen lassen.  Zudem teilt ihr ein Mann namens Joseph mit, dass er ihre kleine Tochter Sarah entführt hat. Er verlangt von Gabriela die Zahlung einer halben Million Dollar sowie die Herausgabe der geheimnisvollen Oktoberliste, eine Liste auf der sich streng vertrauliche Namen und Daten befinden. Die Lage...

Weiterlesen

Erst gewöhnungsbedürftig - dann gut!

Das erste, was bei der Lektüre des Buches auffällt, ist die zeitlich umgekehrte Schreibweise, eine Vorgehensweise, die erst einmal skeptisch macht. Das heißt, Deaver beginnt mit dem letzten Kapitel und geht dann zeitlich zurück. Das Kapitel 1 befindet sich demnach also hinten im Buch und man beginnt mit dem letzten Kapitel zu lesen. Das bedarf einiger Gewöhnung. Ich bevorzuge lieber die "normale" Vorgehensweise. Ich meine auch, es geht etwas die Spannung verloren, weil man ja immer schon...

Weiterlesen

Fesselnd und eine Meisterleistung von Deaver!!!

Erstmal die Handlung des Buchs es geht um eine New Yorker Büroangestellte,Gabriella McKenzie deren Leben gerade zu einem Albtraum wird,ihr Chef verschwindet Spurlos und sie wird erpresst von einem dubiosen Gangster der ihre Tochter entführt undeine halbe Millionen Dollar und die Herausgabe einer mysteriösen Liste der "Oktoberliste" verlangt ansonsten stirbt ihre Tochter.
Der einzige der ihr dabei helfen kann ist der gutaussehende Daniel Reardon, er scheint sich auszukennen mit...

Weiterlesen

Spannungsgeladen und abwechslungsreich!

Ich bin ein begeisterter Jeffery Deaver Fan, jedoch war ich mir nicht sicher, was mich bei seinem neuen Werk "Blinder Feind" erwarten würde. Der Klappentext hat wieder einmal viel versprochen und ich war gespannt auf einen neuen Thriller unabhängig seiner Lincoln-Rhyme Ermittler-Reihe. Doch als ich das Buch aufschlug war ich etwas verwirrt: "Ein rückwärts erzählter Thriller" - Kapitel 36"??? Ich habe zwar bereits ein Buch gelesen, dass sich ähnlich von hinten nach vorne arbeitet, doch dieses...

Weiterlesen

Anfang verwirrend, Ende Top!

Inhalt:

Noch vor wenigen Stunden ahnte die New Yorker Büroangestellte Gabriele McKenzie nicht, dass ihr Leben bald einem Albtraum gleichen würde. Doch jetzt ist ihr Chef verschwunden, und ein skrupelloser Gangster verlangt von ihr eine halbe Million Dollar und die Herausgabe der mysteriösen "Oktoberliste" - sonst stirbt ihre kleine Tochter. Helfen kann Gabriela nur der attraktive Daniel Reardon, der Erfahrung mit Entführungsfällen hat. Kurze Zeit später befinden sich die...

Weiterlesen

Spannend!

Klappentext:
Noch vor wenigen Stunden ahnte die New Yorker Büroangestellte Gabriela McKenzie nicht, dass ihr Leben bald einem Alptraum gleichen würde. Doch jetzt ist ihr Chef verschwunden, und ein skrupelloser Gangster verlangt von ihr eine halbe Million Dollar und die Herausgabe der mysteriösen »Oktoberliste« – sonst stirbt ihre kleine Tochter. Helfen kann Gabriela nur der attraktive Daniel Reardon, der Erfahrung mit Entführungsfällen hat. Kurze Zeit später befinden sich die beiden...

Weiterlesen

Blinder Feind

der Autor:

Jeffery Deaver gilt als einer der weltweit besten Autoren intelligenter psychologischer Thriller. Wie kaum ein anderer beherrscht der von seinen Fans und den Kritikern gleichermaßen geliebte Jeffery Deaver den schier unerträglichen Nervenkitzel, verführt mit falschen Fährten, überrascht mit blitzschnellen Wendungen und streut dem Leser auf seine unnachahmliche Art Sand in die Augen. Seit dem ersten großen Erfolg als Schriftsteller hat er sich aus seinem Beruf als...

Weiterlesen

Spannend und überraschend!

Gabriela ist dem Nervenzusammenbruch nahe. Ihre Tochter wurde von einem Gangster entführt und nun wird sie von ihm erpresst. Ihr Chef, der sich in letzter Sekunde in die Karibik abgesetzt hat, soll Gelder veruntreut haben. Gabriela muss dem Entführer nun eine Liste mit Namen (Die Oktoberliste) und 500.000 Dollar besorgen. Ansonsten wird er ihre Tochter umbringen. Glücklicherweise ist sie mit ihren Sorgen nicht alleine. Denn Daniel ist an ihrer Seite. Obwohl sie diesen smarten und gut...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
384 Seiten
ISBN:
9783442384075
Erschienen:
2015
Verlag:
Blanvalet Taschenbuchverl
Übersetzer:
Fred Kinzel
8.02941
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4 (34 Bewertungen)

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 92 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher