Buch

Das Vermächtnis des Vaters

von Jeffrey Archer

New York 1939: Harry Clifton hat es mit dem Eintritt Englands in den Zweiten Weltkrieg nach Amerika verschlagen. Er ist besessen von dem Wunsch, seine Geliebte Emma, die er unter unglücklichen Umständen zurücklassen musste, nach New York zu holen und ein neues Leben zu beginnen. Zu diesem Zweck nimmt die Identität des gefallenen Soldaten Tom Bradshaw an. Doch Bradshaw umgibt ein finsteres Geheimnis: Er hat seinen Bruder kaltblütig ermordet. Kaum in New York angekommen, wird der unwissende Harry in Gewahrsam genommen und verurteilt. Unterdessen gelangt ein letzter Brief Harrys in Emmas Hände. Emma, die mittlerweile ihren gemeinsamen Sohn zur Welt gebracht hat, begibt sich auf die Reise nach New York, um den Mann zu finden, den sie heiraten will. In den Wirren des Weltkriegs beginnt für beide ein dramatischer, schicksalhafter Weg ...

Rezensionen zu diesem Buch

Ist mir zu seicht

Harry Clifton hat sich vor Erbschaftsstreitigkeiten und Vaterschaftsproblemen nach New York geflüchtet. Dort nimmt er eine neue Identität an, nichtsahnend, das die ihm direkt neue Probleme bringt: eine Anklage wegen Mordes nämlich. Schnell findet sich Harry im Gefängnis wieder. Auch seine Geliebte Emma fühlt sich wie im Gefängnis, sie steht nämlich unter der Fuchtel ihres schwierigen Vaters Hugo. Der verbringt seine Tage damit das Familienerbe durchzubringen und Intrigen zu schmieden…

...

Weiterlesen

Starke Fortsetzung der Clifton-Saga !

Der zweite Teil der Clifton-Saga geht munter weiter. Auch dieses Werk besticht durch eine starke Story, feine Charaktere, Spannung, große Gefühlen und den Hang zur Dramatik.

Ja, es ist leichte Kost, aber vielleicht liegt auch daran der große Reiz dieses umfangreichen Gesamtwerkes. Es lässt sich einfach wunderbar lesen. Man taucht ein in die Geschichte, ist gefangen und man kann und möchte gar nicht mehr aufhören mit dem Lesen.

Der zweite Teil ist geprägt von den Kriegsjahren um...

Weiterlesen

Es geht weiter mit der Clifton-Saga.

Inhalt:
Harry Clifton, aufgewachsen bei den Hafendocks in Bristol, und Giles Barrington, Nachkömmling einer großen Schifffahrt-Dynastie, verbindet seit ihrer Jugend eine tiefe Freundschaft. Aus der Enge des Arbeitermilieus hat Harry es auf eine Eliteschule geschafft und steht als junger Mann jetzt an der Seite seiner großen Liebe Emma, der Schwester von Giles. Mit dem Eintritt Englands in den Zweiten Weltkrieg 1939 werden die Schicksale beider Familien erschüttert. Giles gerät in...

Weiterlesen

es geht weiter

" Das Vermächtnis des Vaters " ist der zweite Teil der Clifton -Saga und er ist durchaus unterhaltsam, meiner Meinung nach aber etwas trivialer als der erste Teil. Außerdem finde ich es bei dieser Saga schon wichtig, chronologisch zu lesen , da sonst einige Begebenheiten nicht verständlich sind.

In diesem 2. Band, indem wieder einzelne Personen der Barrington Familie und Harry Clifton zu Wort kommen, wird beschrieben, wie sich die einzelnen Leben der agierenden Figuren während des...

Weiterlesen

Vorhersehbare und langweilige Fortsetzung der Clifton-Saga

Harry Clifton hat es im Jahr 1939 nach Amerika verschlagen. Dort hatte er sich ein neues Leben mit seiner Geliebten Emma gewünscht, doch nachdem er durch einen Zufall eine andere Identität annehmen kann gerät er in Schwierigkeiten. Denn Tom Bradshaw, als der sich er Harry ausgibt, ist ein gesuchter Mörder und so landet er im Gefängnis. Gleichzeitig macht sich Emma auf die Suche nach Harry, der in seiner Heimat für tödlich verunglückt gehalten wird, und macht sich auf die Reise nach Amerika....

Weiterlesen

Es geht sehr spannend weiter!

Ich habe im letzten Jahr Jeffrey Archer für mich entdeckt. Der erste Teil der Clifton Chronicles hat mir so gut gefallen, dass ich auch den zweiten Teil unbedingt lesen wollte. Mir ist es schon oft und gerade bei Autoren, die mir noch nicht so vertraut sind, passiert, dass mir Folgebände nicht mehr so gut gefallen haben. Aber hier ist genau das Gegenteil passiert. Der zweite Teil hat mir sogar besser gefallen. Das mag daran liegen, dass mir alle Personen schon vertraut waren und auch keine...

Weiterlesen

Der zweite Band der Clifton-Saga überzeugt mit seinen ausdrucksstarken Charakteren und zahlreichen Wendungen

Nachdem mich das Ende von Band 1 sehr aufgewühlt und sprachlos gemacht hat, musste ich sofort weiterlesen.
Der zweite Band ist anders, aber er wirkt auf seine Art viel reifer und emotionaler.
Bereits der Anfang konnte mich wieder gefangen nehmen.
Harry Schicksal hat mich sehr aufgewühlt.
Bereits im ersten Band ist mir Harry sehr ans Herz gewachsen und auch hier erweist er sich wieder als ein sehr starker und mutiger Mann.
Sein eigenes Befinden ist ihm nicht...

Weiterlesen

Spannende Fortsetzung, leider etwas kurz

Das Vermächtnis des Vaters ist der Zweite Band der Clifton-Saga und führt die Geschichte von Cliftons und Barringtons fort.

Der Roman ist ebenso spannend und flüssig zu lesen wie der erste Band. Man findet sich noch stärker in die Figuren ein und fiebert mit ihnen, ärgert sich über ihre Fehler und hofft mit ihnen.

Allerdings habe ich mich gefragt, ob dieser Band nicht etwas... na ja... mager ausfiel. Dadurch, dass der Anfang als Leseprobe noch im ersten Band abgedruckt...

Weiterlesen

Tipp

Eigentlich tu ich  mich schon etwas schwer bei Mehrteilern. Oftmals muss ich zumindest nochmal einige Seiten des vorherigen Bandes lesen, was hier jedoch nicht der Fall war. Schon auf den ersten Seiten war ich schon wieder in der Geschichte der Familien Clifton und Barrington gefangen. Nur wenigen Autoren gelingt s mich so schnell zu fesseln, Jeffrey Archer jedoch gelang dies spielend leicht und so konnte ich das Buch nicht aus den Händen legen bis ich es zu Ende gelesen habe, entsprechen...

Weiterlesen

"Das Vermächtnis des Vaters" von Jeffrey Archer

Bei "Das Vermächtnis des Vaters" handelt es sich um den zweiten Teil der Clifton-Saga, die sich rund um die Familen Clifton und Barrington dreht. Der erste Teil war definitiv eines meiner Jahreshighlights. HIER könnt ihr nochmal nachlesen, warum das so war. Nun endlich also der zweite Teil, auf den ich nach dem miesen Cliffhanger in Band 1 schon sehnsüchtig gewartet habe.
 

Inhalt
Harry Clifton, aufgewachsen bei den Hafendocks in Bristol, und Giles Barrington,...

Weiterlesen

Starke Fortsetzung der Saga

New York, 1939: Harry Clifton hat auf hoher See die Identität eines verstorbenen Kameraden angenommen. Er denkt, dass er nur so seine große Liebe freigeben und die Probleme ihrer Familie lösen kann. Doch in New York erwartet ihn eine böse Überraschung. Er wird festgenommen, weil der Mann, in dessen Identität er geschlüpft ist, wegen Mordes gesucht wird. Welches Schicksal erwartet ihn nun?
In England kann Emma unterdessen nicht glauben, dass Harry wirklich tot ist. Mit nur wenigen...

Weiterlesen

Mehr von den Cliftons

Das Cover des ersten Bandes hatte mir schon sehr gut gefallen aber dieses Cover übertrifft es noch, es wirkt sehr edel und hoffnungsvoll, das Bärchen, das auf die Freiheitsstatue blickt, die unten noch leicht vom Nebel gefangen ist, gefällt mir sehr gut. Man hat das Gefühl die Geschichte bricht zu neuen Ufern auf, mir kam das warten schon sehr lange vor aber wenn ich sehe das der dritte Teil erst im April nächsten Jahres erscheint, ich kann es jetzt schon kaum erwarten weiter zu lesen.

...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
480 Seiten
ISBN:
9783453471351
Erschienen:
2015
Verlag:
Heyne Taschenbuch
Übersetzer:
Martin Ruf
8.88889
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.5 (18 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 42 Regalen.

Ähnliche Bücher