Buch

Spiel der Zeit

von Jeffrey Archer

Die Schicksale zweier Familien. Eine verborgene Wahrheit. Das Ringen um Freundschaft und Liebe.

England um 1930: Der junge Harry Clifton wächst an den Hafendocks von Bristol heran, seine Mutter Maisie muss sich mit harter Arbeit durchschlagen. Um den Tod von Harrys Vater, der angeblich im Krieg gefallen ist, rankt sich ein Geheimnis. Harrys Leben nimmt eine Wendung, als er das Stipendium für eine Eliteschule erhält. Er tritt ein in die Welt der Reichen und lernt Giles Barrington sowie dessen Schwester Emma kennen, Erben einer Schifffahrts- Dynastie. Harry verliebt sich in Emma, ohne zu ahnen, dass die Schicksale ihrer Familien auf tragische Weise miteinander verknüpft sind ...

"Spiel der Zeit" ist der erste Band von Jeffrey Archers großem historischen Familienepos "Die Clifton-Saga" ...

Rezensionen zu diesem Buch

Auftakt einer Saga

Wir befinden uns im England der 30er Jahre. Der junge Harry Clifton erregt aufrgund seiner Stimme Aufsehen und wird dadurch besonders gefördert. Er macht Bekanntschaft mit Giles Barrington. Der Sohn eines Schiffahrtsunternehmens. Jedoch wird Harry von Giles Vater, Hugo Barrington, nicht im geringsten beachtet. Als sich Harry dann auch noch in Emma, die Schwester von Giles, verliebt und die beiden heiraten wolle, platzt die Bombe.

Ein Roman, der den Spalt zwischen Armut und Reichtum...

Weiterlesen

Familiensaga

Spiel der Zeit ist der erste band der Clifton Saga von Jeffrey Archer 

Wir befinden uns in den 30 er Jahren in England . Genauer gesagt an den Hafendocks in Bristol.

Dort lebt Harry Clifton mit seiner Mutter Maisie , die sich nach dem mysteriösen Tod ihres Mannes Arthur mit allen möglichen Jobs durchschlägt umihrem jungen ein gutes Leben zu bieten.

Als Harry durch seinen Chorgesang ein Stipendium für eine Eliteschule bekommt , stellt sich das ganze Leben Kopf . Er lernt...

Weiterlesen

Rezension zu Spiel der Zeit

1930 Bristol in England: Harry Clifton wächst in den Hafendocks auf, während seine Mutter Maisie hart arbeitet um sie beide durch zubringen. Harry Leben ändert sich grundlegend als er ein Stipendium für eine Eliteschule erhält. Dadurch erhält er Zugang in die Welt der Reichen und lernt Giles Barrington und seine Schwester Emma, Erben einer Schifffahrts-Dynastie, kennen. Harry und Emma verlieben sich ohne zu ahnen, dass die Schicksale der Familie auf tragische Weise miteinander verknüpft sind...

Weiterlesen

Seichte, aber ordentliche Unterhaltung

Harry Clifton wächst in der englischen Hafenstadt Bristol auf. Seine Mutter schlägt sich als Kellnerin durch und versucht ihrem Sohnemann eine ordentliche schulische Ausbildung zukommen zu lassen. Eine schwierige Aufgabe, denn der will eigentlich lieber seinem Onkel nacheifern und Hafenarbeiter werden. Doch eines Tages zeigt Harry sein großes Talent: als Solist im örtlichen Kirchenchor. Und plötzlich stehen dem einfachen Jungen Türen offen, von denen er nicht einmal zu träumen gewagt hatte...

Weiterlesen

Bemerkenswerter Aufgabe der großen Familiensaga

 

Früher, als alles anders und manches besser war, da gab es zur Weihnachtszeit immer ganz spannende Mehrteiler. "Silas", "Der Seewolf" oder "Anna". Heute gibt es im Fernsehen Gamesshows und unzählige Ratesendung. Aber zum großen Glück gibt es Bücher und Romane, die das alte-Serien- und-das-das-muss-man-gesehen-haben-Gefühl zurückholen.

Jeffrey Archer sei Dank, sein komplexes Buchwerk weckt genau diese bekannten Gefühle, sein umfangreiche Saga fängt genau dort an, wo die feinen...

Weiterlesen

Rezension zum Hörbuch "Spiel der Zeit"

Inhalt:
England um 1930: Der junge Harry Clifton wächst an den Hafendocks von Bristol heran, seine Mutter Maisie muss sich mit harter Arbeit durchschlagen. Um den Tod von Harrys Vater, der angeblich im Krieg gefallen ist, rankt sich ein Geheimnis. Harrys Leben nimmt eine Wendung, als er das Stipendium für eine Eliteschule erhält. Er tritt ein in die Welt der Reichen und lernt Giles Barrington sowie dessen Schwester Emma kennen, Erben einer Schifffahrts- Dynastie. Harry verliebt sich in...

Weiterlesen

Leider nicht mein Buch

KARLS REZENSION

Klappentext

Die Schicksale zweier Familien. Eine verborgene Wahrheit. Das Ringen um Freundschaft und Liebe. England um 1930: Der junge Harry Clifton wächst an den Hafendocks von Bristol heran, seine Mutter Maisie muss sich mit harter Arbeit durchschlagen. Um den Tod von Harrys Vater, der angeblich im Krieg gefallen ist, rankt sich ein Geheimnis. Harrys Leben nimmt eine Wendung, als er das Stipendium für eine Eliteschule erhält. Er tritt ein in die Welt der...

Weiterlesen

eine große Enttäuschung

Das Zitat zu Beginn dieses Beitrags lässt es bereits vermuten: Dieser Roman hat soviel Tiefgang wie eine Petrischale. Im Prolog beschließt Maisie Clifton, Harrys Mutter und im weiteren Verlauf des Romans als eine Ausgeburt von Tugend und Ehrlichkeit angelegt, kurz vor ihrer Hochzeit mit einem fremden Mann ihr erstes Mal zu erleben. Zu diesem Entschluss gelangt sie nicht einfach so, nein, es geschieht vielmehr, weil sie sich davon geschmeichelt fühlt, dass ihr dieser Jemand unvermittelt an...

Weiterlesen

Wunderbares Buch

Mir hat der erste Teil der Clifton-Saga sehr gut gefallen. Es war spannend Harry Cliftons Geschichte vom Hafen, über den Chor, zu den Schulen bis nach Amerika nach und nach aufzudecken. Auch die Sichtweise des Aufdeckens über verschiedene Personen, habe ich so nich nicht oft gelesen. Ich war gezwungen immer weiter zu lesen, auch weil ein plötzlicher Cut in dem spannenden Momenten kam. Da das erste Buch so tragisch und plötzlich endet, für meinen Geschmack etwas zu übereilt, sehe ich mich...

Weiterlesen

Ein großartiger Auftakt einer bewegenden Familiensaga, die mich sehr berührt hat

Ich lese unheimlich gern Familiensagen und der erste Band dieser Familiensaga gehört zu den großartigsten, die mir je begegnet sind.
Maisie Clifton machte es mir sehr leicht in dieses Buch einzusteigen.
Sie ist offen, selbstbewusst und ungeheuer sympathisch. Aber je mehr man von ihr liest, umso mehr spürt man wieviel Leid und Schmerz sie zu ertragen hat.
Sie hat es nicht immer leicht, aber sie kämpft sich durch und gibt nicht auf.
All das tut sie für ihren geliebten...

Weiterlesen

Flüssig lesbar mit tollen Figuren

Tja, Das Spiel der Zeit lag schon einige Zeit auf meinem Wunschzettel. Ich hatte viel davon erwartet – und wurde nicht enttäuscht. Natürlich ist es kein monumentaler Historienschinken à la Ken Follen, aber gut lesbar und dabei komplex genug, um keine „Trivialliteratur“ zu sein.

 

Archer wechselt in der Erzählung zwischen verschiedenen Perspektiven, was zu mancher Wiederholung führt, dem Leser aber auch die verzwickten Situationen näher bringt, als eine große Erzählung...

Weiterlesen

Im Verborgenen wirken

Schon als Kind sticht Harry Clifton aus der Masse hervor wie ein Leuchtfeuer. Lieber als die Schule  besucht er seinen Freund Old Jack Tar, der in einem ausrangierten 1. Klasse Bahnwagon wohnt. Dieser wagen steht auf dem Gelände der Handelsschifffahrtslinie der Barringtons. Erst als sich herausstellt, dass sich Harrys Stimme bestens als Solo-Stimme für den Chor eignet, die Chorleiterin aber nur Kinder, die Lesen und Schreiben können in ihren Chor aufnimmt, kann Harry überzeugt werden, in die...

Weiterlesen

Schwacher Roman trotz interessanter Geschichte

Harry Clifton wächst in ärmlichen Verhältnissen in der Nähe des Hafens von Bristol auf. Sein Vater verstarb früh und um seinen Tod ranken sich Geheimnisse, seine Mutter arbeitet als Kellnerin um die kleine Familie über Wasser zu halten und sein Zimmer muss er sich mit seinem mürrischen Onkel Stan teilen. Sein Leben nimmt eine ungeahnte Wendung als er ein Stipendium für eine Eliteschule erhält und dort auf den Jungen Giles Barrington trifft. Dieser ist Erbe einer großen Schifffahrtdynastie...

Weiterlesen

Start eine tollen Saga-Fackeln im Sturm trifft auf Titanic :)

Ein Lesehighlight für den Herbst!
Klappentext:
Die Schicksale zweier Familien. Eine verborgene Wahrheit. Das Ringen um Freundschaft und Liebe.

England um 1930: Der junge Harry Clifton wächst an den Hafendocks von Bristol heran, seine Mutter Maisie muss sich mit harter Arbeit durchschlagen. Um den Tod von Harrys Vater, der angeblich im Krieg gefallen ist, rankt sich ein Geheimnis. Harrys Leben nimmt eine Wendung, als er das Stipendium für eine Eliteschule erhält. Er tritt...

Weiterlesen

Der wunderbare Auftakt einer englischen Familien-Saga

"Spiel der Zeit" ist der erste Teil der "Clifton"-Saga und das erste Buch von Jeffrey Archer, das ich gelesen habe. Entsprechend positiv überraschte mich sein einnehmender, sehr englischer Schreibstil, der den Leser bereits nach wenigen Seiten gefangen nimmt und den Humor des Autoren auch in ernsten Situationen erkennen lässt.

"Spiel der Zeit" deckt die Kindheit und Jugend von Harry Clifton, unserem männlichen Hauptprotagonisten, ab und wird nacheinander aus verschiedenen Perspektiven...

Weiterlesen

Zwei Familien, ihre Geheimnisse und die Ahnungslosen

Spiel der Zeit von Jeffrey Archer ist der erste Teil einer Familiensaga und erschien am 13.07.2015 beim Heyne Verlag.

 

Spiel der Zeit ist der Auftakt einer siebteiligen Familiensaga um die Familien Clifton und Barrington. Der erste Teil erstreckt sich über die Jahre 1920 – 1940 und handelt somit im Wesentlichen von den Jugendjahren des Harry Clifton.

 

Die Geschichte beginnt mit einem Prolog, in dem Maisie kurz vor ihrer Hochzeit steht und mit einem...

Weiterlesen

Dieser Auftakt der Familiensaga hat mich begeistern können!

Bristol in den 1920er Jahren: Der junge Harry lebt in bescheidenen Verhältnissen. Er verbringt seine Zeit lieber bei den Hafendocks, wo er seinem Onkel bei der Arbeit zuschaut, als in der Schule lesen und schreiben zu lernen. Schließlich plant er sowieso, die Schule frühzeitig zu verlassen, um selbst am Hafen zu arbeiten. Doch dann kommt alles anders: Man wird auf seine außergewöhnliche Singstimme aufmerksam und fördert ihn, bis er als Chorstipendiat auf eine höchst angesehene Schule gehen...

Weiterlesen

Grandiose Familien-Saga

Das Cover spiegelt den Hafen und die Schifffahrt wieder und wirkt durch den Nebel sehr interessant, die einsame Frau am Hafen hat mich auch sehr interessiert.Ich finde es auch schön das die Stammbäume der beiden wichtigen Familien im Buchumschlag abgedruckt sind, so kann man nochmal nachsehen in welcher Verbindung sie zu einander standen.

Der Schreibstil von Archer hat mir ebenfalls sehr gut gefallen, recht bildlich aber es bleibt noch plkatz für die Fantasie, die Protagonisten sind...

Weiterlesen

Historisch gut, aber es fehlt die Spannung

Archer hat mit Spiel der Zeit einen schönen Roman gezaubert, der in das historische Umfeld englischer Hafenarbeiter Anfang des 20. Jahrhunderts eingebunden ist. Es ist der Beginn der Clifton Saga, von der es bereits mehrere Fortsetzungen gibt. Bei diesem Roman sind die Kapitel als Spiegelbilder einzelner Charaktere eingeteilt. Anfangs kommt es dadurch zu Wiederholungen in der Geschichte, wodurch es sich etwas zäh las, was sich im Verlauf des Romans jedoch gibt.

Archer führt den Leser...

Weiterlesen

Eine wahrhaftige Familiensaga

Inhalt: 

Harry wächst in ärmlichen Verhältnissen in Bristol auf. Schon im Kindesalter hält er sich Germanin Hafen auf. Der Hafen und Schiffe haben viel mit seinem Schicksal zu tun. Doch mehr soll nicht zum Inhalt verraten werden.

Fazit: 

Die Clifton-Saga wartet mit allem auf, was man von einem Roman, der die Geschichte von einem jungen Menschen erzählt, erwartet. Freundschaft, Mut, Geborgenheit, Aufopferung, Liebe und Enttäuschung. Es war für mich ein Genuss, den ersten...

Weiterlesen

Der Beginn einer wunderbaren Familiengeschichte

Schon durch das wunderbare Cover bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden. Im ersten Moment kommt einem der Gedanke an die Titanic. Aber die war ja zu der Zeit in der das Buch spielt, bereits längst versunken. Auf mich wirkt es, wie ein Bild aus einer anderen Zeit. Damals sind Menschen aus den verschiedensten Gründen ausgewandert - meist nach Amerika, meistens mit dem Schiff. Die elegante Frau, die auf das Schiff zugeht, sieht schon so aus, dass sie sich die damals teure Schiffspassage...

Weiterlesen

Wunderbarer Beginn einer Familiensaga

Klappentext:
"England um 1930: Der junge Harry Clifton wächst an den Hafendocks von Bristol heran, seine Mutter Maisie muss sich mit harter Arbeit durchschlagen. Um den Tod von Harrys Vater, der angeblich im Krieg gefallen ist, rankt sich ein Geheimnis. Harrys Leben nimmt eine Wendung, als er das Stipendium für eine Eliteschule erhält. Er tritt ein in die Welt der Reichen und lernt Giles Barrington sowie dessen Schwester Emma kennen, Erben einer SchifffahrtsDynastie. Harry verliebt...

Weiterlesen

unterhaltsame, etwas übertriebene Familiensaga

Das Buch begann als zauberhafte Geschichte eines hochbegabten Schülers, der seine Herkunft überwindet und dank seiner Mutter eine hochgeradige Schullaufbahn absolvieren kann. Geheimnisse ranken sich um den Tod seines Vaters und einen Seitensprung der Mutter vor der Ehe. Wer ist Harry`s Vater? Der mögliche Vater entpuppt sich als wahrer Bösewicht, der befürchtet Harry könnte seine mögliche Herkunft herausfinden und versucht alles, um Harrys Schullaufbahn zu beenden, einschließlich die...

Weiterlesen

Faszinierend, spannend, einfach gut!

INHALT
Harry Clifton wächst um 1930, in der Hafenstadt Bristol in England, als Sohn einfacher Leute, auf. Seit dem mysteriösen Tod seines Vaters, schuftet seine Mutter Maisie hart, um gerade so über die Runden zu kommen und damit es Harry einmal besser hat. Dank seiner sagenhaften Stimme und der Hilfe vieler Personen um ihn herum, bekommt Harry schließlich die Chance auf ein Elite-Internat zu gehen. Dieser Umstand katapultiert ihn von der Gosse in die High-Society. Dort trifft er auf...

Weiterlesen

Spiel der Zeit

Der junge sympathische Harry Clifton lebt mit seiner Mutter Maisie bei den Hafendoks von Bristol. Nach dem Tod von Harrys Vater, der im Krieg gefallen sein soll, arbeitet Maisie als Bedienung, um sie beide durchzubringen. Maisie hat einen riesigen Fehler begangen, unter dem sie scheinbar ihr restliches Leben zu leiden hat.
Eine große Hilfe ist den beiden Harrys väterlicher Freund Old Jack, der sich schnell zu meiner Lieblingsfigur entwickelt hat.
Eines Tages bekommt Harry ein...

Weiterlesen

Pageturner!!! Lesenswert!!!

Inhalt:

Die Geschichte beginnt im Jahr 1930 als Harry Clifton in den Hafendocks von Bristol aufwächst. Seine Mutter Maisie schlägt sich mit harter Arbeit durch um Harry ein besseres Leben zu ermöglichen. Um den Tod von Harrys Vater rankt sich ein Geheimnis...

Es scheint, als wäre Harry ein Leben als Hafenarbeiter vorbestimmt, bis er durch eine schicksalhafte Wendung ein Stipendium für eine Eliteschule erhält...

 

Meine Meinung:

Schon als ich damals die...

Weiterlesen

Nette Unterhaltung, nicht mehr und nicht weniger.

Dieses Buch wurde groß angepriesen als ein toller historischer Roman von einem erfolgreichen Autor, dass mit der Jahrhundert-Trilogie von Ken Follet zu vergleichen wäre. Ich muss ehrlich sagen, dass dieser Vergleich Jeffrey Archers Clifton-Saga keinen Gefallen getan hat. Auch von einem historischen Roman im eigentlichen Sinne ist das Buch weit entfernt. Es spielt zwar in der Vergangenheit, aber das ist auch schon beinah alles, denn politische oder gesellschaftliche Fakten kommen kaum bis gar...

Weiterlesen

Der Aufstieg eines Außenseiters

Ich kannte Jeffrey Archer bisher nicht und bin sehr froh, dass ich durch Zufall auf dieses Buch gestoßen bin. Denn schon nach ein paar Seiten hat mich Jeffrey Archer mit seinem ruhigen und anschaulichen Schreibstil überzeugt und mich neugierig auf die Familiengeschichte der Cliftons und Barringtons gemacht.

Jeffrey Archer erzählt aus der Sicht von verschiedenen Personen. Dabei geht er nur ganz vage chronologisch vor. Viele Ereignisse überschneiden sich und werden somit aus...

Weiterlesen

Clifton-Saga vs. Jahrhundert-Trilogie

„Spiel der Zeit“ von Jeffrey Archer – da er seit 1992 Angehöriger des britischen Hochadels ist, lautet sein korrekter Titel übrigens Jeffrey Howard Archer, Baron Archer of Weston-super-Mare - ist der erste Band der breit angelegten Clifton Saga. Im Original sind bereits fünf Bücher erscheinen, der sechste Teil ist für Februar 2016 angekündigt.

Es ist ein sehr breit angelegtes Familienepos, in dessen Mittelpunkt der junge Harry Clifton steht, dessen Vater bei einem tragischen Vorfall...

Weiterlesen

Interessanter Ansatz, hat sich aber schnell müdgelaufen

Zugegeben, ich bin nicht der große Historische-Romane-Fan, auch bin ich nicht total verrückt nach Familien-Sagas, aber mich hat dieses Buch von der Beschreibung her sehr gereizt. Es ist auch wirklich gut geschrieben und die Idee, die Protagonisten immer wieder ihre Sicht der Story erzählen zu lassen, hat was. Man bekommt dadurch immer wieder einen anderen Blickwinkel (und merkt, dass man ein und dasselbe sehen und doch anders bewerten kann) – allerdings verlängert es auch die Story relativ...

Weiterlesen

Leseempfehlung!

Der Klappentext:

Die Schicksale zweier Familien. Eine verborgene Wahrheit. Das Ringen um Freundschaft und Liebe.England um 1930: Der junge Harry Clifton wächst an den Hafendocks von Bristol heran, seine Mutter Maisie muss sich mit harter Arbeit durchschlagen. Um den Tod von Harrys Vater, der angeblich im Krieg gefallen ist, rankt sich ein Geheimnis. Harrys Leben nimmt eine Wendung, als er das Stipendium für eine Eliteschule erhält. Er tritt ein in die Welt der Reichen und lernt Giles...

Weiterlesen

"Spiel der Zeit" von Jeffrey Archer

MEINE MEINUNG
Die Idee
Als ich das Buch das erste Mal aufgeklappt habe, hatte ich eigentlich keine rechte Ahnung, was mich erwarten würde. Anfangs war ich wirklich skeptisch. Zum einen hab ich es ja so gar nicht mit Schiffen und zum anderen weiß man bei Familiendynastie-Geschichten nie richtig, auf was man sich da einlässt. Aber ich bin ja immer gerne bereit, mich überraschen zu lassen, also griff ich eigentlich ohne große Erwartungen zu "Spiel der Zeit.
Das Buch beginnt...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
560 Seiten
ISBN:
9783453471344
Erschienen:
2015
Verlag:
Heyne Taschenbuch
Übersetzer:
Martin Ruf
9
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.5 (52 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 124 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher