Buch

Im Hause Longbourn - Jo Baker

Im Hause Longbourn

von Jo Baker

Wiedersehen mit der Familie Bennet aus Stolz und Vorurteil
Ein Millionenpublikum liebt Jane Austens Stolz und Vorurteil , ihren berühmten Roman über die Sorgen der Familie Bennet, für die fünf Töchter geeignete Ehemänner zu finden. Doch niemand weiß, was sich in Küche und Stall des Hauses Longbourn abspielt: Hier müht sich die junge Sarah über Wäschebottichen und Töpfen ab. Aber sie hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass das Leben mehr für sie bereithält. Ist die Ankunft des neuen Hausdieners James ein Zeichen? Während Elizabeth Bennet und Mr Darcy von einem Missverständnis ins nächste stolpern, nimmt im Hause Longbourn noch ein ganz anderes Liebesdrama seinen Lauf denn James hütet ein Geheimnis von großer Sprengkraft.
Jo Baker erzählt Jane Austens bekanntesten Roman von einer ganz anderen Seite: der der Dienstboten. Und zeigt, dass deren Dramen jenen der Herrschaften in nichts nachstehen.§

Rezensionen zu diesem Buch

Ein interessantes Buch für alle Jane Austen Fans die gerne einmal hinter die schillernde Kulisse blicken möchten!

Ein Wiedersehen auf Longbourn mit den alt bekannten Charakteren aus Jane Austens berühmten Roman „Stolz und Vorurteil“. Doch dieses Mal steht nicht die Familie Bennet mit ihren heiratsfähigen Töchtern und dem Problem diese an den Mann zu bringen im Mittelpunkt, sondern die Menschen hinter den Kulissen.

Man taucht in den grauen und trostlosen Arbeitsalltag des Hausmädchens Sarah ein, der gleichzeitig ihr ganzes Leben bestimmt. Sarahs Leben steht im krassen Gegensatz zu der schillernden...

Weiterlesen

Sarah vom Haus Longbourn

Glücklich und unbeschwert leben die Bennets im Haus Longbourn. Ob ihnen überhaupt bewusst ist, welche Last ihnen ihre wenigen Bediensteten abnehmen? Mr. und Mrs. Hill, die ersten der Diener, Sarah und Polly, die beiden Mädchen. Sie alle arbeiten schwer, von morgens bis zum Abend mühen sie sich, um das Leben der Bennets leicht zu machen und deren manchmal gedankenlos ausgesprochenen Wünsche zu erfüllen. Eine große Erleichterung bringt da die unplanmäßige Einstellung des jungen James Smith,...

Weiterlesen

Im Hause Longbourn

Jo Baker hat etwas gewagt und teilweise gut umgesetzt. Beinahe jeder kennt Jane Austens Stolz und Vorurteil, aber niemand guckt hinter die Kulissen. Da gibt es auch noch Dienstboten die den ganzen Haushalt schmeißen. Genau diese Sicht hat Jo Baker aufgegriffen. Die Idee fand ich gar nicht so schlecht, an der Umsetzung hat es etwas gehapert. So war mir der Schreibstil zu modern, was ich sehr schade fand. Auch war die Geschichte an manchen Stellen zu langatmig bis langweilig. Auch das Ende war...

Weiterlesen

Im Hause Longbourn

Fazit 

Wieder einmal wieder ein Werk, wo ich sagen würde, für jemanden der gerne historische Bücher liest, ist es bestimmt sehr gut :) Für mich war es nicht ganz so gut und es konnte mich zeitweise einfach nicht an sich fesseln. Letztendlich hat mir der Schreibstil nicht gefesselt und daher war es größtenteils eher schwierig mit den Buch.

 

Bewertung

 

Am Anfang war ich nicht so begeistert vom Buch, das legte sich aber nach den ersten 50...

Weiterlesen

Wunderbarer Schmöker mit überraschenden Wendungen

Sarah, eine junge Frau und Hausmädchen bei den Bennets, hat es nicht immer leicht im Leben. Ganz im Gegenteil. Ihr Leben ist geprägt von harter Arbeit. Die Waschtage gehören mit zu den schlimmsten Tagen. Die Wäsche der Herrschaft und auch der Bediensteten muss gewaschen werden. Es wird gewaschen und geschrubbt. Die Hände haben in der Lauge stark zu leiden. Eine kleine Pause zwischendurch? Oh, nein, die Küche ruft. Das Essen muss vorbereitet oder der Tee muss serviert werden. Sarah und die...

Weiterlesen

Ganz nett aber meilenweit von Austens Genialität entfernt

Wer eine Geschichte im Stile Jane Austens erwartet wird hier enttäuscht. Es handelt sich um eine ganz kurzweilige Liebesgeschichte, die zufälligerweise im Hause Longbourn spielt. Die Protagonisten sind die in Stolz und Vorurteil nur nebenbei erwähnten Charaktere der Dienstboten. Die Familie Bennett wird dem entsprechend aus deren Perspektive wahrgenommen. Für mich war das Verhalten der Protagonisten in Im Hause Longbourn oft unverständlich und unrealistisch was allerdings nicht anders...

Weiterlesen

Solider Roman, der jedoch einige Längen aufweist

Wohl jeder Buchlieber hat schon mal was von Jane Austen und ihren Romanen gehört. Einer ihrer Klassiker ist "Stolz und Vorteil" und erzählt die Geschichte der Töchter der Familie Bennet und deren Suche nach der großen Liebe. Bei diesen Erzählungen spielen die Dienstboten keine große Rolle, aber Jo Baker hat nun den Spieß umgedreht und die Handlung aus ihrer Sicht geschrieben.

Hauptprotagonisten sind das Haushälter-Ehepaar Hill, die Dienstmädchen Sarah und Polly und später der...

Weiterlesen

Im Hause Longbourn

Die Geschichte der Töchter der Familie Bennet und ihrer Suche nach geeigneten Ehemännern, beziehungsweise der großen Liebe, kennt wohl jeder (außer mir). Millionen lieben den Romanklassiker „Stolz und Vorurteil“ von Jane Austen oder die Verfilmung mit Keira Knightley. Die Begeisterung für die herrschaftliche Liebesgeschichte ist groß, die Faszination für die Bälle und Empfänge verständlich. Wer bei dieser Geschichte keine Rolle spielt sind die Dienstboten und Mägde der feinen Herrschaften. „...

Weiterlesen

Ich kann den Roman von Jo Baker euch allen nur sehr ans Herz legen. Denn er ist keine Kopie des Klassikers, sondern eine wunderbare Ergänzung! Er rundet mein Bild über Stolz und Vorurteil ab und deswegen vergebe ich auch ***** fünf Sterne!

 

 

Mir sagt der Name "Jane Austen" nicht nur aus dem Grund etwas, dass ich die TV-Serie Stolz und Vorurteil kenne und Colin Firth anhimmele, sondern auch, da ich "Stolz und Vorurteil" bestimmt schon 5 Mal gelesen habe (davon 2 Mal auf Englisch), und ich von der Geschichte einfach nie genug bekommen kann! Und gerade deshalb habe ich mich auf das Lesen dieses Romans so sehr gefreut! Wie ihr oben lesen könnt, wird der Roman oft als "Mischung von Jane Austen und Downton Abbey...

Weiterlesen

Perfekt!

~~Inhalt:

Ein Millionenpublikum liebt Jane Austens „Stolz und Vorurteil“, ihren berühmten Roman über die Sorgen der Familie Bennet, für die fünf Töchter geeignete Ehemänner zu finden. Doch niemand weiß, was sich in Küche und Stall des Hauses Longbourn abspielt: Hier müht sich die junge Sarah über Wäschebottichen und Töpfen ab. Aber sie hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass das Leben mehr für sie bereithält. Ist die Ankunft des neuen Hausdieners James ein Zeichen? Während...

Weiterlesen

Die etwas andere Liebegeschichte im Hause der Familie Bennet

Inhalt:

" Wenn Elisabeth Bennet ihre Petticoats selbst waschen müsste", dachte Sarah," würde sie bestimmt sorgfältiger mit ihnen umgehen." Es ist Waschtag auf Longbourn, und das Hausmädchen Sarah müht sich über Waschbottichen und träumt dabei von anderen, aufregenderen Leben. Als der junge James auf dem Hof auftaucht, scheint er wie die Antwort auf ihre Stoßgebete-doch James hütet ein Geheimnis von großer Sprengkraft, das das Leben auf Longbourn für immer veränderten könnte.

...

Weiterlesen

Eine wunderbare und vielschichtige Hommage an "Stolz und Vorurteil"

Das Dienstmädchen Sarah arbeitet seit ihrer Kindheit für die Familie Bennet. Gemeinsam mit Mr. und Mrs. Hill und einer jungen Magd stellen sie das gesamte Hauspersonal der siebenköpfigen Herrschaft dar. Der mühselige Alltag wird jedoch bald erleichtert, als überraschend der junge Jacob als Diener eingestellt wird. Groß, verschlossen und eher einsilbig löst er zugleich Neugierde und Ärger in Sarah aus. Als dann auch noch der attraktive und exotische Diener der Bingleys mit ihr flirtet,...

Weiterlesen

Aus einer anderen Sichtweise geschrieben

Ich habe das Buch "Im Hause Longbourn" in der Leserunde gewonnen und in diesem Zusammenhang gelesen. Vorweg muss ich sagen, dass ich "Stolz und Voruteil" von Jane Austen noch nicht gelesen habe. Somit konnte ich die beiden Bücher nicht miteinander vergleichen, sondern ausschließlich "Im Hause Longbourn" als selbstständiges Buch bewerten.

Die Cover Gestaltung und der Klappentext haben mich auf das Buch neugierig gemacht und ich erhoffte mir einen interessanten historischen Roman.

...

Weiterlesen

Guter Durchschnitt

Nein, "Im Hause Longbourn" ist nicht mit "Stolz & Vorurteil" vergleichbar. Die Autorin des Buches aus diesem Jahr leiht sich für ihren Roman lediglich die Familie Bennet und die grobe Handlung um Lizzie und Mr Darcy.

Neu dazu kommen in diesem Fall die Dienerschaft der vornehmen Familie: Mr und Mrs Hill, Küchenmädchen Polly und vor allem die Protagonistin Sarah. Ihnen verleiht Jo Baker eine Stimme, die bei "Stolz & Vorurteil" völlig untergeht.

Insgesamt hat sich die...

Weiterlesen

Für Jane Austen-Fans

"Im Hause Longbourne" spielt im Hause der Familie Bennett- hinter den Kulissen!

Jo Baker stellt das Leben der Dienstboten in den Mittelpunkt: ihr Leben, ihre harte Arbeit, ihre Geschichte!

Im Vordergrund steht das Leben des  Dienstmädchen Sara, die von einem anderen Leben als dem Ihren träumt. Als ein neuer Hausdiener eingestellt wird-James-beginnt sie sich für ihn zu interessieren. Doch James reagiert sehr verschlossen und abweisend auf Saras Annäherungsversuche. Sara wendet...

Weiterlesen

Unterhaltsame Geschichten über die Bediensteten im Hause Longbourn

„Im Hause Longbourn“ erzählt uns über das Leben der Bediensteten bei der Familie Bennet, die wir aus dem Roman von Jane Austen „Stolz und Vorurteil“ kennen.

Die Haushälterin Mrs. Hill wacht fürsorglich und streng über das Hauspersonal , als wenn es ihre eigene Familie wäre.  Jeder muss unter ihrer Aufsicht geflissentlich alle Arbeiten gut erledigen und erhält dadurch die Anerkennung der Familie Bennet. Aus einer Zweckgemeinschaft heraus heiratet Sie den am anderen Geschlecht...

Weiterlesen

Überzeugend und schön

Einmal vorweg - ich liebe "Pride and Prejudice", das ich schon xmal gelesen und auch xmal in verschiedenen Variationen gesehen habe. Aus diesem Grund war ich sehr sehr gespannt, so als Hardcore - Fan ja hat man durchaus eine gewisse Erwartungshaltung und auch Angst, enttäuscht zu werden.

Kurz - ich finde, dass es der Autorin sehr gut gelungen ist. Ich konnte die Handlung des einen Buches gut mit der des anderen in Einklang bringen und hatte das Gefühl, dass es so passte. Ich genieße...

Weiterlesen

Seichte Herbstlektüre für einen veregneten Nachmittag

Die Idee Jane Austens Romane fortzuführen oder aus einer anderen Perspektive nachzuerzählen ist zugegebener Maßen nicht neu, doch die Geschichte von "Stolz und Vorurteil" aus Sicht der Dienstboten zu beschreiben hat bisher soweit ich weiß, noch keiner versucht. Diese Sicht auf die Geschehnisse bietet die Chance, neben der bekannten Handlung eine gänzlich neue zu erschaffen, die die ursprüngliche nur an gewissen Stellen berührt und nicht komplett nacherzählt.

Diese Chance hat Jo Baker...

Weiterlesen

Schöner Schmöker

Wiedersehen mit der Familie Bennet aus „Stolz und Vorurteil“
Ein Millionenpublikum liebt Jane Austens „Stolz und Vorurteil“, ihren berühmten Roman über die Sorgen der Familie Bennet, für die fünf Töchter geeignete Ehemänner zu finden. Doch niemand weiß, was sich in Küche und Stall des Hauses Longbourn abspielt: Hier müht sich die junge Sarah über Wäschebottichen und Töpfen ab. Aber sie hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass das Leben mehr für sie bereithält. Ist die Ankunft...

Weiterlesen

Zauberhaft!

Es geht um die Geschichte hinter der Geschichtevon “Stolz und Vorurteil”, es geht um das Leben und Wirken der Dienstboten, derjenigen unsichtbaren guten Geister, die die Familie Bennett bedient und umsorgt. Was für eine geniale Idee, so wird die Geschichte, die zu meinen Lieblingsbüchern von Jane Austen zählt, noch einmal aus einer völlig anderen Perspektive erzählt. Geschundene Hände, ausgefüllte, angestrengte Tage. Wie schwer es damals war, alleine die Wäsche zu waschen und zu trocknen....

Weiterlesen

Geht so

Im Hause Longbourn von Jo Baker erzählt uns eine Geschichte aus dem Leben der Dienstboten der Familie Bennet. Angelehnt an Stolz und Vorurteil von Jane Austen hält sich Jo Baker an die Chronologie des Literaturklassikers. Wer den Roman von Jane Austen gelesen hat, wird auf viele Bekannte treffen.

Sarah ist Dienstmädchen im Hause Bennet. Sie tut, was ihr aufgetragen wird. Küchendienst, Abspülen, Nachttopf leeren, den Damen des Hauses beim Ankleiden helfen oder deren Haare frisieren und...

Weiterlesen

Gewagt

Jo Baker geht aus um Austens Hintergrundbild der Dienstboten zu erzählen Gewagte Geschichte. Nicht ganz gescheitert - ABER...ich kam einfach nicht drumrum, immer mal wieder einen kleinen Vergleich anzustreben - und das hält die Erzählung einfach nicht mit. Trotzdem schulde ich Baker Respekt - denn auf diese Idee erst einmal zu kommen ist schon mutig. Beschrieben wird das Leben der Dienstboten hinter der allgemein bekannten Geschichte um Elizabeth Bennet und Mr. Darcy. Hier spielen Mr. und...

Weiterlesen

Die im Dunkeln sieht man nicht

Stolz und Vorurteil von unten: Im Haus Longbourn wohnt die Familie Bennet - Der Vater, der sich am liebsten in die Bibliothek zurückzieht, die Mutter, die oberflächlich durch den Tag gleitet, und die fünf Töchter, die sie so gern standesgemäß verheiraten will. Das ist mit Irrungen und Wirrungen, Stolz und Vorurteil, Verstand und Gefühl verbunden. Im Roman von Jane Austen wird das damalige England der kleinen Gutsbesitzer lebendig.

Aber die Geschichte hat auch noch eine andere Seite:...

Weiterlesen

“Stolz und Vorurteil” aus Sicht des Hauspersonals – eine interessante Perspektive, die durchaus eine gute eigenständige Geschichte abgibt, aber ruhig etwas mehr an Fahrt aufnehmen dürfte.

Rezension:

Jo Bakers “Im Hause Longbourn” stand ich etwas gespalten gegenüber. Einerseits fand ich “Stolz und Vorurteil” von Jane Austen, woran dieses Buch ja angelehnt ist, ziemlich ermüdend, und andererseits interessiert mich das frühere Leben der ‘normalen’ Leute sehr. Letztendlich siegte meine Neugier, da die Bediensteten der Familie Bennet im Mittelpunkt dieses Romans stehen, also genau die Seite beleutet wird, die in “Stolz und Vorurteil” keinen Raum findet.

Die Autorin...

Weiterlesen

Langatmiger Roman - schade um die tolle Idee

Das erste Mal habe ich von dem Buch bei der Leserunde auf WLD gehört und ich hatte das große Glück das Buch auch zu gewinnen. Ich war sehr gespannt auf das Buch, denn "Pride and Prejudice" ist mir als eins der wenigen Klassikern aus Unizeiten positiv in Erinnerung geblieben.

Das Buch fing auch wirklich sehr interessant an. Wir lernen das Dienstmädchen Sarah, das auf Longbourn im Dienste der Familie Bennet arbeitet, kennen. Es war interessant sowohl die Familie Bennet als auch die...

Weiterlesen

Sehr schöne Idee gut umgesetzt

Alleine die Idee, aus der Sicht des Personals zu berichten, hat mich das Buch an 3 Abenden durchlesen lassen. "Stolz und Vorurteil" gab dafür die Grundidee, nur muss man Jane Austens Buch nicht unbedingt kennen, denn "Im Haus Longbourn" ist seine eigene Geschichte und es bedarf keines Hindergrundwissens.

Das Cover: ich liebe die Kleider zu der Zeit, nicht zu pompös, einfach schön. Die schön gekleidete Frau dreht uns den Rücken zu und eine andere Frau ist im Dunkel der Ecke zu sehen....

Weiterlesen

Für ein kuscheliges Wochenende mit Tee und Keksen...

Ich muss sagen, dass ich mich am Anfang schwer getan habe. Gerade in den ersten Kapiteln schien die Mühseligkeit des Alltags mir zu übertrieben geschildert zu werden. Zu Beginn ließ die Beschreibung befürchten, dass jeder Tag der Dienstboten Folter wäre. Erst später wird klar, dass sie jeden Abend gemütlich beisammen sitzen und lesen, sich unterhalten, Handarbeiten erledigen. Erst dann spielt auch das eigene Leben der Dienstboten eine Rolle. Ich hatte befürchtet, dass es immer so weitergeht...

Weiterlesen

„Im Hause Longbourn“ – ein gelungenes und hochinteressantes Buch.

Wer das Buch „Stolz und Vorurteil“ von Jane Austen gelesen oder die Verfilmung kennt, weiß es dreht sich dort alles um die Herrschaften Bennet.  „Im Hause Longbourn“ schaut hinter die Kulisse der Bennets und erzählt vom Leben aus der Sicht der Bediensteten. Sie sind die Hauptprotagonisten in diesem Roman. In drei Abschnitten erzählen Sarah, das Hausmädchen, als auch der neue Hausdiener James ihre Geschichte. Diese sind so gut geschrieben, dass die Familie Bennet in den Hintergrund rückt....

Weiterlesen

Nicht nur etwas für Jane Austen und Downton Abbey Fans!

Auf dieses Buch bin ich durch meine "Jane Austen" Romane gestoßen und war wirklich sehr erfreut, dass mir der Knaus Verlag ein Exemplar zukommen ließ. Vielen Dank hierfür!

Worum gehts?
Sarah und Polly sowie das Ehepaar Hill arbeiten im Hause der Familie Bennet, dem Hause Longbourn. Dort stehen die Dienste an höchster Tagesordnung. Egal ob es ums Kochen, Ankleiden, Auskleiden oder ums Waschen geht. Jeder hat strenge Aufgaben und ist an diese stets gebunden. Sarah hat ihr Leben...

Weiterlesen

Ein Must-Read für Fans von Jane Austen

Als ich in einer Vorschau von einiger Zeit “Im Hause Longboun” entdeckte, bemerkte ich es erst gar nicht. Als ich dann einen Newsletter des Verlags zum Buch erhielt wurde meine Neugier doch noch geweckt. Angelehnt an Jane Austen und ihre Welt aus “Stolz und Vorurteil” wird in “Im Hause Longbourn” eine ganz andere Sicht der Dinge vorgestellt: die der Dienstboten.

Ein Millionenpublikum liebt Jane Austens „Stolz und Vorurteil“, ihren berühmten Roman über die Sorgen der Familie Bennet,...

Weiterlesen

Die Dienstboten von Longbourn

Sarah, Hausmädchen im Haus Longbourn, will mehr. Sie möchte raus, was erleben... doch sie muss die Wäsche der Familie Bennet waschen. Ihre Hände sind schon ganz rot und aufgesprungen. Die Tage ziehen sich dahin in ihrer Routine. Doch eines Tages wird überraschend ein neuer Hausdiener eingestellt und das verändert alles.

"Im Hause Longbourn" ist das erste Buch, dass von Jo Baker auf Deutsch veröffentlicht wurde. Die Handlung spielt im Universum von Jane Austens "Stolz und Vorurteil"....

Weiterlesen

Wunderbar erfrischend

Obwohl die Geschichte "Im Hause Longbourn" etwas früher beginnt und auch länger, ist als "Stolz und Vorurteil" spielt, hält sich das Buch doch erstaunlich gut an das Geschehen des Originalromans, mit dem Unterschied, dass sich das Hauptaugenmerk nicht auf die Familie Bennet richtet, sondern auf deren Dienstboten.
"Im Hause Longbourn" gibt einen Einblick in die verborgene Welt der Dienstboten, das Erfüllen der täglichen Pflichten und Aufgaben, aber auch deren Versuch, ihr Leben trotz...

Weiterlesen

Eine faszinierende Idee gekonnt umgesetzt

Zuerst hat mich an diesem Buch die Idee der Geschichte fasziniert. Wie sah das Leben der Dienstboten aus, während die Bennet-Töchter sich über Kleider, Mr. Bingley, Mr. Collins und Mr. Darcy Gedanken machten? In Jane Austens "Stolz und Vorurteil" sind die Bediensteten nicht viel mehr als praktische Heinzelmännchen, die sich ohne viel Aufhebens um alle Belange der Familie kümmern, oder, wie Sarah es beschreibt - manchmal wird sie unsichtbar. Und genau das ist ihr Problem - Sarah möchte nicht...

Weiterlesen

Ein Blick hinter die Kulissen der Familie Bennet

 

Jo Baker gestattet uns in ihrem Roman "Im Hause Longbourn" einen Blick hinter die Kulissen der Familie Bennet, die uns aus "Stolz und Vorurteil" wohlbekannt sein sollten. Leider muss ich gestehen, dass ich nun eine andere Sichtweise über die Familie bekam, die mir eigentlich in guter Erinnerung war. Ein Leben in Reichtum unterscheidet sich sehr von einem Leben als Dienstmädchen und lässt daher die Damen Bennet leider als doch recht oberflächlich erscheinen. Im Hintergrund wird...

Weiterlesen

Im Hause Longbourn

Die Idee den bekannten und beliebten Jane Austen Roman "Stolz und Vorurteil" aus Sicht der Dienstboten im Untergeschoß zu erzählen, ist absolut gelungen. Leider ist die Umsetzung nicht so gut gelungen.

Die fünf Töchter und auch das Ehepaar Bennet werden zwar erwähnt, bleiben jedoch sehr blaß. Erzählt wird aus Sicht von Sarah, dem Hausmädchen, zum Personal gehören außerdem der Vorstand Mr. und Mrs. Hill, Polly, James und Sarah. Die Arbeit ist schwer und geht schon im Morgengrauen mit...

Weiterlesen

Wunderbarer historischer Liebes-Schmöker!

„Stolz und Vorurteil“ von Jane Austen gehört zu den viel gelesenen Romanen der Weltliteratur. Zumindest eine der zahlreichen Verfilmungen kennt nahezu jeder. Er gibt uns noch heute einen Einblick in die Gesellschaft und Problemchen etwas betuchterer Familien Ende des 18.Jahrhunderts.

„Im Hause Longbourn“ spielt zu gleicher Zeit im gleichen Hause und erzählt die Geschichte dieses Mal aus der Sicht der Dienstboten, die ganz andere Nöte umtreiben.

Da bekommen die Sorgen der...

Weiterlesen

Die Geschichte der Familie rückt in den Hintergrund, aber dafür entsteht eine ganz neue Geschichte, die gelesen werden will!

Sarah, die kleine Polly und das Ehepaar Hill arbeiten gemeinsam als Bedienstete der Familie Bennet im Hause Longbourn. Die Tage sind angefüllt mit Arbeit. Die Familie wird morgens bereits mit warmen Wasser für die Waschschüssel geweckt, die Damen werden angekleidet, das Frühstück steht bereit und so geht es weiter bis zum Abend.

Und selbst, wenn die Familie spät in der Nacht bzw. früh in den Morgenstunden heim kommt, steht jemand bereit um ihnen eine Kleinigkeit zum Essen zu servieren...

Weiterlesen

Stolz und Vorurteil aus der Sicht der Dienstboten

Janes Austens Roman „Stolz und Vorurteil“, in dem Elizabeth Bennet und Mr.Darcy nach vielen Irrungen und Wirrungen ihre gemeinsame Zukunft finden, ist weltberühmt.
Doch die Dienstboten im Hause Longbourn, dem Haus der Familie Bennet, werden so gut wie nie erwähnt. In Jo Bakers historischem Roman ist es einmal genau umgekehrt.
Sarah ist ein Dienstmädchen in Longbourn, das täglich hart schuften muss, denn die fünf Töchter der Familie wollen umsorgt und herausgeputzt werden. Durch...

Weiterlesen

Die verborgenen guten Geister von Stolz und Vorurteil

Die Geschichte beginnt wie bei „Stolz und Vorurteil“:

Mr. und Mrs. Bennet leben mit ihren fünf Töchtern auf einem Anwesen in Loungbourn. In deren Alltag gibt es regelmäßig gutes Essen, nette Einladungen von der Nachbarschaft, schöne Kleider und Ballbesuche. 

Im Hintergrund und bisher kaum erwähnt, leben die Dienstmädchen und Hausangestellten. Aber auch sie haben ein eigenes Leben bestehend aus Höhen und Tiefen außerhalb ihrer Arbeitsaufgaben für die Bennets. So erzählt die...

Weiterlesen

Einfach genial!

Wer liebt die Geschichte nicht von Jane Austens „Stolz und Vorurteil“? All die Wirren der Familie Bennet um Elizabeth, Jane, Mr. Bingley und Mr. Darcy? Unvergessen sind auch die großartigen Verfilmungen dieses Stoffs. Doch – hat man sich mal gefragt, wer eigentlich ihr Essen kocht? Wer ihre prachtvollen Kleider wäscht, wer die Kutsche lenkt? Denn hinter jedem Handgriff im Hause Bennet stehen fleißige Helfer. Jede Mahlzeit, die mit den Gästen eingenommen wird, jedes Flechten der Haare...

Weiterlesen

Im Schatten von Stolz und Vorurteil

Ich kannte Stolz und Vorurteil im Gegensatz zu anderen Werken Austens vor der Lektüre dieses Buches nicht, so dass es für mich kein "Wiedersehen" mit den Charakteren war. Dennoch hat mich der Klappentext neugierig gemacht, wie es im Hintergrund der Familie ablief.

Das Buch ist in drei Bände sowie einen Epilog unterteilt. 

Der erste Band gefiel mir mit Abstand am besten. Dort wird die Familie nebst Dienstboten eingeführt. Sarah arbeitet im Hause Longbourn als Dienstbotin und hat...

Weiterlesen

Gutes Buch mit einigen Längen

Klappentext
Ein Millionenpublikum liebt Jane Austens „Stolz und Vorurteil“, ihren berühmten Roman über die Sorgen der Familie Bennet, für die fünf Töchter geeignete Ehemänner zu finden. Doch niemand weiß, was sich in Küche und Stall des Hauses Longbourn abspielt: Hier müht sich die junge Sarah über Wäschebottichen und Töpfen ab. Aber sie hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass das Leben mehr für sie bereithält. Ist die Ankunft des neuen Hausdieners James ein Zeichen? Während...

Weiterlesen

Für alle Fans von "Stolz und Vorurteil"

Cover:

Der Raum mit den hohen Wänden passt gut zu dem, was ich mir zum Haus Longbourn vorstelle. Das Dienstmädchen im Hintergrund wirkt mit den vor dem Körper gehaltenen Armen und dem zur Seite geneigtem Kopf als möchte es möglichst unauffällig wirken. Bei der Frau im Vordergrund kann ich nicht so recht sagen, ob sie auch ein Dienstmädchen darstellen soll, oder ob sie eine höhere Stellung hat. Jedenfalls steht sie sicherer und selbstbewusster da.

 

Meinung:

Das...

Weiterlesen

Wundervoll!

Ich schleiche um Jane Austen und ‚Stolz und Vorurteil’ herum wie eine Katze um den heißen Brei. Denn ich habe es bis heute nicht gelesen, dafür aber so was wie ‚Stolz und Vorurteil und Zombies’. Und eben jetzt ‚Im Hause Longbourn’. Und ich bin wirklich begeistert.

Denn hier geht es um ‚echte’ Menschen mit existentiellen Problemen, um ganz große Liebe, Lügen, Betrug, Verzweiflung und den täglichen Kampf um das Überleben.
Und Jo Baker verschafft dem Leser einen sehr tiefen Blick...

Weiterlesen

Im Hause Longbourn

Was geschieht eigentlich hinter den Kulissen, wenn die Protagonisten nicht hinschauen und dem Leser der (Ein)Blick verwehrt bleibt? Jo Baker beschriebt das Treiben „Im Haus Longbourn“, dem heim der Bennets aus Jane Austens Roman „Pride and Prejudice“.  Geführt wird das Haus von Mrs Hill, die mit ihrem Mann streng über die Mädchen Sarah und Polly wacht. Die Familie behandelt ihre Angestellten gut, doch das Leben der Dienstboten ist hart. Allein die Wäsche der fünf Töchter fordert alles von...

Weiterlesen

Im Hintergrund von "Stolz und Vorurteil"

Inhalt:
Ein Millionenpublikum liebt Jane Austens „Stolz und Vorurteil“, ihren berühmten Roman über die Sorgen der Familie Bennet, für die fünf Töchter geeignete Ehemänner zu finden. Doch niemand weiß, was sich in Küche und Stall des Hauses Longbourn abspielt: Hier müht sich die junge Sarah über Wäschebottichen und Töpfen ab. Aber sie hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass das Leben mehr für sie bereithält. Ist die Ankunft des neuen Hausdieners James ein Zeichen? Während Elizabeth...

Weiterlesen

"Stolz und Vorurteil" mal aus anderer Sicht

Als ich den Klappentext gelesen habe, war ich wirklich fasziniert von der Idee des Buches: Die Geschichte der Familie Bennet aus „Stolz und Vorurteil“ aus Sicht der Dienstboten. Und gleich vorweg möchte ich sagen – man muss den Klassiker von Jane Austen nicht gelesen haben, um auch an diesem Buch seine Freude zu haben!

Es hat wirklich Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Es ist vor allem die junge Sarah, die man begleitet. Sie ist mir rasch ans Herz gewachsen mit ihrer liebevollen und...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
448 Seiten
ISBN:
9783813506167
Erschienen:
2014
Verlag:
Knaus Albrecht
Übersetzer:
Anne Rademacher
7.69048
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.9 (42 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 129 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher