Buch

Die Unvollendete - Kate Atkinson

Die Unvollendete

von Kate Atkinson

Was wäre, wenn man sein Leben wieder und wieder leben könnte, bis man schließlich alles perfekt gemacht hätte? Wäre man dann ein glücklicher Mensch? Ursula Todd ist eine für ihre Zeit ganz besondere Frau: unabhängig, modern, realistisch. Mit Humor begegnet sie nicht nur ihrer skurrilen Familie, sondern auch den seltsamen Ereignissen in ihrem Leben. Wie jeder erlebt sie Situationen, in denen sie sich fragt: Was wäre, wenn? Was wäre geschehen, wenn sich ihre Teenagerliebe erfüllt hätte? Was wäre geschehen, wenn sie studiert hätte? Oder was wäre aus ihr geworden, wenn sie nicht in England, sondern in einem anderen Land aufgewachsen wäre? Wäre ihr Leben schrecklicher oder besser verlaufen? Doch anders als anderen Menschen bleibt es für Ursula nicht bei diesen Fragen. Ihr ist es gegeben, ihr Leben immer wieder zu korrigieren und damit jeden Fehler zu beseitigen. Dennoch erlebt sie Verlust, Verrat, Krieg und Tod. Was also soll diese Gabe? Ist es überhaupt möglich, sein Leben fehlerlos zu leben?

Rezensionen zu diesem Buch

Interessante Fragestellung

Wäre ein Leben wirklich besser, wenn wir immer wieder die Chance hätten, Dinge neu zu machen und die Vergangenheit noch einmal zu leben, Situationen anders einzuschätzen und Entscheidungen neu zu treffen? Selbst die kleinste Entscheidung kann große Wirkungen haben und vielleicht sogar über Leben und Tod entscheiden. Ursula hat diese Chance, falsche Entscheidungen zu revidieren und ihr Leben immer wieder neu zu leben, was ihr aber selbst nicht so bewusst ist.

Mir hat diese...

Weiterlesen

Erinnerungen befinden sich manchmal in der Zukunft

In Kate Atkinsons neuem Roman “Die Unvollendete” (im Original: "Life After Life”) geht es um die Familie Todd, Sylvie und Hugh und ihre fünf Kinder, dabei vor allem um Ursula, ihr drittes Kind. Die Tochter stirbt zunächst bei ihrer Geburt am 11. Februar 1910, weil sich die Nabelschnur um ihren Hals gewickelt hat und Arzt und Hebamme nicht rechtzeitig eintreffen. Dann fängt alles noch einmal von vorn an. Das Baby lebt. Damit ist das Handlungsmuster festgelegt. Ursula stirbt am Ende jeder...

Weiterlesen

Viele Fragen über den Sinn des Lebens.

Ein wunderbares Buch und die Frage, ob man ein glücklicherer Mensch wäre, wenn man sein Leben so oft leben könnte, bis alles perfekt und alle Fehler ausradiert sind!

Im Jahr 1910 wird Ursula Todd in während eines Schneesturms in einer britischen Familie geboren, nur um sofort wieder zu sterben. Doch sie erhält eine neue Chance, und wird noch einmal geboren.
Ursula hat nämlich die Fähigkeit ihr Leben immer und immer wieder zu leben und somit Fehler auszulöschen.
...

Weiterlesen

Die Unvollendete

Ursula erblickt das Licht der Welt Februar 1910 und stirbt darauf gleich wieder,weil sie die Nabelschnur um den Hals trägt.

Ursula erblickt wieder das Licht der Welt, es ist immer noch Februar 1910.

Diesmal darf sie etwas länger leben.

Ursula lebt viele Leben, bis sie ein perfektes Leben führt.

Sie stirbt viele Tode, sie ertrinkt, sie wählt den Freitod, sie wird erschlagen, sie stirbt an einer Krankheit.

Doch im nächsten Leben, ist sie sich der Gefahr...

Weiterlesen

Was wäre wenn ??

Was würdest du tun , wenn du dein Leben immer wieder von Neuem beginnen könntest ?
Wäre es am Schluss wirklich das perfekte Leben .
Oder wäre es genauso schlecht oder gut wie zuvor ?
Würdest du dann irgedwann ohne Fehler sein , weil du durch die ständige Erkenntnis klüger geworden wärst ?
Um dieses Thema dreht sich der Roman der Autorin !!
Ursula Todd wird als drittes Kind der Familie geboren , doch sie überlebt ihre Geburt nicht .
Dies trifft vor allem...

Weiterlesen

Was wäre, wenn...

Ursula hat eine besondere Gabe: Immer wieder gibt ihr das Leben eine neue Chance. Wenn sie stirbt, wird sie wieder neu geboren. Jedes Mal ist es wieder das Jahr 1910 und die gleiche bürgerliche Familie in England. Dort wächst sie auf in einer Zeit, die durch zwei Weltkriege geprägt ist. Viele Schicksalsschläge treffen sie und ihre Lieben und Ursula bemüht sich in vielen, vielen Anläufen, bei jedem neuen Leben alte Fehler zu vermeiden und endlich alles richtig zu machen.

Das Thema des...

Weiterlesen

Unvollendet

Immer und immer wieder erblickt Ursula Todd das Licht der Welt bis es dunkel wird und sie sich auf’s Neue den Weg ins Leben kämpft. 

Einmal dauert Ursulas Leben nur wenige Minuten, dann stirbt sie in hohem Alter. Sie ist Geliebte, Single oder verheiratet. Erlebt Schicksalsschläge oder teilt sie selbst aus. 

Einzige Konstanten sind Ursulas Familie und die Zeit, in der sie ihre Leben lebt. Weder dem 1. Weltkrieg ihrer Kindheit noch dem 2. Weltkrieg als Erwachsene kann sie...

Weiterlesen

Ein Buch, was nicht für Jeden bestimmt ist...

Worum gehts?
Ursula Todd wird immer wieder geboren. Und zwar immer dann, wenn ihr Leben aus der Bahn gerät. Sie versucht die Dinge besser zu machen, Menschen vor gewissen Fehlern zu bewahren und lernt auch selbst viel drauß. Doch alles hat so seine Konsequenzen und so treten auch viele neue Gefahren in Ursulas Leben auf! 

Auszug aus dem Buch Seite 36
"Ursula erreichte ihren fünften Sommer, ohne weitere gravierende Zwischenfälle. Ihre Mutter war erleichtert, dass das Baby...

Weiterlesen

Immer wieder neu

Atkinsons "Die Unvollendete" ist ein Roman mit einer wirklich interessanten Grundidee und einer absolut gelungenen Umsetzung. Es ist nicht verwirrend, dass sich Abschnitte des Lebens der Protagonistin wiederholen, ändern oder im nächsten Leben ausbleiben, sondern gerade das macht einen ganz besonderen Reiz aus. Bis zum Ende ist man gespannt, ob es die Protagonistin gleich wieder erwischt - und natürlich worin ihre Fehler liegen. Was muss sie tun, um ein perfektes Leben zu führen, wenn es das...

Weiterlesen

Einfach nur undurchsichtig und schwer zu begreifen

Die Unvollendete

Also, dieses Buch ist doch sehr eigenartig. Am Anfang fand ich es ja noch ganz witzig, immer dasselbe Datum bei einem neuen Kapitel zu lesen. Aber dann begann ja der Tag immer irgendwie anders und endete immer mit dem Satz und es wurde dunkel. Ich weiß bis jetzt nicht, was mir Kate Atkinson mir damit sagen wollte, leider. Ich habe mich durchgekämpft bis zur Seite 150, danach habe ich aufgegeben, denn ich weiß nicht, was mir das Buch noch bieten soll, es fängt bei 1910...

Weiterlesen

"Alles bewegt sich fort und nichts bleibt" (Platon)

Ursula Todd wird in einer Winternacht des Jahres 1910 in einem kleinen englischen Dorf geboren. Sie lebt ihr Leben als Teil einer großen Familie mit vier Geschwistern, der erste Weltkrieg kommt und geht, nicht ohne seine Spuren zu hinterlassen und auch der zweite Krieg hat großen Einfluss auf sie, ihre Familie und ihr Leben. Ursula ist kein gewöhnliches Mädchen. Wann immer sie in ihrem Leben einen Fehler begeht, wenn sie beispielsweise im Meer zu ertrinken droht, wenn sie sich mit einer...

Weiterlesen

Gibt es ein "perfektes" Leben?

Klappentext

Was wäre, wenn man sein Leben wieder und wieder leben könnte, bis man schließlich alles richtig gemacht hätte? Wäre man dann ein glücklicher Mensch?

In einer eisigen Nacht im Jahr 1910 wird Ursula Todd geboren, um gleich nach dem ersten Atemzug zu sterben. Doch anders als andere Menschen erhält sie eine weitere Chance und wird erneut geboren: in eine äußerst britischen Familie, die mit den herrlichsten Marotten ausgestattet ist und in deren Mitte Ursula mit ihrer „...

Weiterlesen

Was wäre wenn...?

Es gibt Bücher, für die ist es leichter eine Rezi zu schreiben als für andere. Ich glaube, jeder kennt das. Bei einigen Büchern fühlt man sich praktisch genötigt, es dem Gegenüber in die Hand zu drücken und zu sagen: "Hier. Das muss man einfach selber gelesen haben." Ein bleibender und positiver Eindruck, der sich nicht in Worte fassen lässt. "Die Unvollendete" gehört, meiner Meinung nach, zu eben diesen Büchern. Da sowas aber niemanden hilft, tu ich trotzdem mein Bestes.

In "Die...

Weiterlesen

Tolle erste Hälfte, danach leider deutlich schwächer...

Kate Atkins "Die Unvollendete" ist ein Roman über eine Frau, die ihr Leben immer wieder erlebt. Ursula stirbt und wird sogleich wiedergeboren. Immer wieder am 11. Februar 1910 als Kind von Sylvie und Hugh. Sie kann sich an ihre vorherige Leben nicht bewusst erinnern, aber immer wieder glimmt eine Vorahnung auf, ein "komisches" Gefühl, ein "deja-vu", was dazu führt, dass sie andere Entscheidungen trifft und den Verlauf ihres Lebens ändert. Spannend, wie doch kleine Änderungen (lässt man sich...

Weiterlesen

Amor fati

Die Protagonistin Ursula Todd lebt ihr Leben zwischen ihrer Geburt im Jahr 1910 und ihrer Pensionierung im Jahr 1967 wieder und wieder. Dem Leser werden wichtige Abschnitte in ihrem Leben präsentiert, die durch geringfügig veränderte Weichenstellung unter Beibehaltung wesentlicher Eckpunkte in der sich wiederholenden Darstellung zu einem gänzlich anderen Lebenslauf Ursulas führen. Gemeinsam ist allen Leben, dass Ursula immer bestrebt ist, alles richtig zu machen. Schicksalsschläge und...

Weiterlesen

Großartige Idee, ausgezeichnet umgesetzt!

„Die weiche Dunkelheit lockte sie mit dem Versprechen von Schlaf, endlosem Schlaf, und sachte begann der Schnee zu fallen, bis sie ganz davon bedeckt und alles dunkel war.“

So endet das Leben von Ursula Todd. Eines zumindest. Denn jedesmal, wenn sie stirbt, springt die Geschichte zurück, z.B. zum Tag ihrer Geburt. Allein bis sie ihren sechzehnten Geburtstag erlebt, stirbt sie acht Mal um wieder- und wiedergeboren zu werden. Mit der Chance, das Leben anders zu leben und vermeintlich...

Weiterlesen

Gepflegte Langeweile

Inhalt
Ursula Todd, die Protagonistin, wird in England geboren. Das Buch behandelt im Sinne von dem altbekannten Prinzip "Was wäre, wenn..." ihre verschiedenen Lebensstationen. Mal heiratet sie den einen, mal wohnt sie dort, mal stirbt sie, mal stirbt ihr Bruder etc. Ja, mehr gibt es zum Inhalt auch schon nicht mehr zu sagen.
 

Meine ausführliche Meinung
Die Idee ist nichts Neues und spätestens seit "Und täglich grüßt das Murmeltier" bekannt. Ich war aber trotzdem...

Weiterlesen

Starke Idee, mit Längen umgesetzt

"Die Unvollendete" von Kate Atkinson ist ein Roman mit einer interessanten Idee: Was wäre, wenn man sein Leben immer wieder leben könnte? Wenn man jede Entscheidung im nächsten Versuch zurücknehmen könnte, wenn man jedes Mal eine Kleinigkeit verändern könnte? Wäre das Leben irgendwann perfekt?

11. Februar 1910. Ursula Todd wird als drittes Kind einer wohlhabenden englischen Familie geboren. Vor ihr liegen jedoch nicht nur eine behütete Kindheit und unendlich viele Möglichkeiten,...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
585 Seiten
ISBN:
9783426199817
Erschienen:
2013
Verlag:
Droemer Knaur
Übersetzer:
Anette Grube
7.21053
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.6 (19 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 49 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher