Buch

Das Seehaus

von Kate Morton

Eine Mittsommernacht am See, die noch jahrzehntelang ihre Schatten wirft

Cornwall 1933: Die sechzehnjährige Alice Edevane fiebert dem Höhepunkt des Jahres entgegen, dem prachtvollen Mittsommernachtsfest auf dem herrschaftlichen Landgut ihrer Familie. Noch ahnt niemand, dass sich in dieser Nacht etwas Schreckliches ereignen wird. Ein Unglück, das so groß ist, dass die Familie das Anwesen für immer verlässt.

Siebzig Jahre später stößt Sadie auf das verfallene Haus an einem See. Sie geht den Spuren des Jungen nach, der in jener Nacht verschwunden sein soll. Die Suche nach Antworten führt Sadie tief in die Vergangenheit der Familie Edevane, zu einer verbotenen Liebe und tiefer Schuld ...

Rezensionen zu diesem Buch

Familientragödie mit Krimielementen

In dem Roman „Das Seehaus“ von Kate Morton unterläuft der Londoner Polizistin Sadie Sparrow ein Fehler und sie wird einen Monat in den Urlaub zu ihrem Großvater nach Cornwall geschickt. Beim Joggen entdeckt sie ein ehrwürdiges, aber verlassenes Anwesen. Durch Recherchen erfährt sie, dass die Familie Edevane nach London gezogen ist nachdem vor 70 Jahren das jüngste Kind Theo während des Mitsommerfestes verschwindet und nie gefunden wird. Sie kann es nicht lassen und will den Fall lösen. Die...

Weiterlesen

Zu langatmig, zu konstruiert und sprachlich auch nicht doll

Ich lese gerne. Ich lese schnell. Ich lese viel. 600 Seiten sind eigentlich also kein Problem, wenn mich ein Buch erst einmal in den Bann gezogen hat. Ich bekam dieses Buch und stürzte mich begeistert darauf um nach einigen Seiten festzustellen: Ouh. Der Schreibstil gefällt mir gar nicht. Ich weiß nicht, ob es an Kate Morton selbst liegt oder vielleicht mehr an der Übersetzung, aber oft 'passte' die Sprache für mich nicht. Die Wortwahl schien mir oft seltsam, verstockt, mit unpassenden...

Weiterlesen

Spannende Familiensaga

Als die Polizistin Sadie Sparrow bei einem Spaziergang auf ein altes, verwittertes Anwesen stößt, ist sie sofort fasziniert. Sie stellt Nachforschungen an und stößt auf ein schreckliches Ereignis, dass sich vor 70 Jahren dort zugetragen hat: Theo, der kleine Sohn der Familie Edevane ist spurlos verschwunden und bis heute weiß niemand, was mit ihm geschehen ist.

Das Buch spielt in verschiedenen Zeitebenen. Zum einen wird die Geschichte im Jahr 2003 rund um Sadie erzählt, zum anderen...

Weiterlesen

Viel zu viele Längen

Ich habe "Das Seehaus" in einer Leserunde gewonnen, ansonsten hätte ich es wahrscheinlich nach den ersten 200 Seiten abgebrochen. Bis zur Seite 200 war das Buch für mich eine einzige Qual. Es ist einfach fast überhaupt nichts passiert und alles wurde unnötig in die Länge gezogen. Ab Seite 300 wurde es EINIGERMAßEN erträglicher, trotzdem hat sich die Geschichte gezogen wie Kaugummi und wenn es dann mal spannend wurde, hat das Kapitel einfach geendet und man würde wieder auf eine andere...

Weiterlesen

Der etwas schwierige Einstieg lohnt sich

Der erste Satz: “Es regnete heftig, und der Saum Ihres Kleides war schlammverschmiert.”

Der Klappentext: “Eine Mittsommernacht am See, die noch jahrzehntelang ihre Schatten wirft.
Cornwall 1933: Die sechzehnjährige Alice Edevane fiebert dem Höhepunkt des Jahres entgegen, dem prachtvollen Mittsommernachtsfest auf dem herrschaftlichen Landgut ihrer Familie. Noch ahnt niemand, dass sich in dieser Nacht etwas Schreckliches ereignen wird. Ein Unglück, das so groß ist, dass die...

Weiterlesen

Ein intensives Buch

Kate Morton bewegt sich auf zwei Zeitebenen. Sie erzählt in ihrem Roman über die Tragödie einer Familie, die in Cornwall ihr Landhaus hat und dort bis 1933 lebt und über eine junge Polizistin, die es 2003 dorthin verschlägt, die das Anwesen per Zufall entdeckt und nicht aufhören kann, nachzuforschen.

Es geht um einen ungelösten Fall, die Begebenheit geschieht während der Mitsommernachtfeier und veranlasst die Familie, das Anwesen zu verlassen und nie zurückzukehren. Morton beginnt...

Weiterlesen

Interessante Familiensaga

Cornwall 1933, die Familie Edevane bereitet sich auf ihrem Landgut Loenneth auf das alljährlich Mittsommernachtsfest vor.
Alles ist prachtvoll geschmückt und viele Gäste werden erwartet. Um Mitternacht gibt es ein großes Feuerwerk.
Doch am nächsten Morgen ist nichts mehr wie es einmal war.
Der 11 Monate alte Theo Edevane liegt nicht in seinem Bettchen.
Die Suche nach ihm ist erfolglos, auch die Polizei findet keinerlei Hinweise auf den Verbleib des Jungen. Eine...

Weiterlesen

langweilig bis spannend

Cornwall 1933: Die sechzehnjährige Alice Edevane fiebert dem prachtvollen Mittsommernachtfest auf dem herrlichen Landgut ihrer Familie entgegen. Noch ahnt niemand, dass die Ereignisse dieser Nacht die Familie auseinanderreißen werden.
 
Siebzig Jahre später stößt die Polizistin Sadie auf ein verfallenes Haus am See. Und sie erfährt, dass damals ein Kind verschwunden sein soll. Die Suche nach Antworten führt Sadie tief in die Vergangenheit der Familie Edevane, zu einer verbotenen...

Weiterlesen

unerwartete Entwicklungen

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte um das alte Anwesen in Cornwall war sehr spannend. Die Familiengeschichte der Edevanes wird eigentlich von 1911 bis 2004 verfolgt. Und dann kommen natürlich noch die Personen um die Polizistin Sadie hinzu. Diese Zeit umfasst aber eigentlich nur die Gegenwart, mit einem kurzen Rückblick auf die frühen Jahre von Sadie. Das Besondere ist, finde ich, dass jedes Kapitel in einem anderen Jahr spielt. Die Zeiten werden total gemixt. Mal liest man...

Weiterlesen

Sehr spannende Familiengeschichte

 

 

 

 

 

:

 Beim Mittsommernachtsfest des Jahres 1933 ändert sich das Leben der Familie Edevane  schlagartig. Theo, der kleine Sohn der  Familie verschwindet spurlos und wird trotz intensiver Suche der Polizei nicht gefunden.  

 70 Jahre später stößt die Polizistin Sadie,während eines Besuchs bei ihrem Großvater, auf das verlassene Haus der Familie. Ihre Neugier ist geweckt und sie beginnt zu recherchieren, warum die Familie damals Hals über...

Weiterlesen

alte häuser, alte menschen und alte geheimnisse

Das seehaus war meine vierte leserunde bis jetzt und muss sagen, das war ein voller erfolg. Ein buch, was mich in einer buchhandlung aufgrund des covers nicht angesprochen hätte, hat eine tolle geschichte abgeliefert. Es komm ja eben doch nicht immer auf das äußere erscheinungsbild drauf an.

Der Anfang hat sich wahnsinnig langatmig gestaltet und ich dachte, das wird eine zähe runde. dadurch, dass die geschichte in zwei zeitzonen aufgeteilt wurde (einmal cornewell 1933 und einmal...

Weiterlesen

Sehr spannende Familiengeschichte

Dieses Buch habe ich im Rahmen der Leserunde hier auf wasliestdu.de gelesen :)

Ich muss gestehen, dass der Einstieg in diesem Buch sehr schwierig für mich war. Ca die ersten 100 Seiten haben sich sehr gezogen und ich hatte die Befürchtung, dass dieses Buch nichts für mich ist. Jedoch wurde es danach von Kapitel zu Kapitel spannender und zum Schluss konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, weil es so spannend war. Was mir von Anfang an positiv aufgefallen ist, sind die...

Weiterlesen

Das Geheimnis um einen verschwundenen Jungen

Der erste Satz: “Es regnete heftig, und der Saum Ihres Kleides war schlammverschmiert.”

Der Klappentext: “Eine Mittsommernacht am See, die noch jahrzehntelang ihre Schatten wirft.
Cornwall 1933: Die sechzehnjährige Alice Edevane fiebert dem Höhepunkt des Jahres entgegen, dem prachtvollen Mittsommernachtsfest auf dem herrschaftlichen Landgut ihrer Familie. Noch ahnt niemand, dass sich in dieser Nacht etwas Schreckliches ereignen wird. Ein Unglück, das so groß ist, dass die...

Weiterlesen

Ich bin einfach nur noch begeistert

Inhalt:

„Cornwall 1933: Die sechzehnjährige Alice Edevane fiebert dem Höhepunkt des Jahres entgegen, dem prachtvollen Mittsommernachtsfest auf dem herrschaftlichen Landgut ihrer Familie. Noch ahnt niemand, dass sich in dieser Nacht etwas Schreckliches ereignen wird. Ein Unglück, das so groß ist, dass die Familie das Anwesen für immer verlässt.

Siebzig Jahre später stößt Sadie auf das verfallene Haus an einem See. Sie geht den Spuren des Jungen nach, der in jener Nacht...

Weiterlesen

Grandiose Familiengeschichte

Heute stelle ich euch eins meiner Highlights aus dem Jahr 2016 vor.
 
Dieser Roman spielt auf zwei Zeitebenen.
Cornwall 1933: Die sechzehnjährige Alice Edavane, angehende Kriminalautorin, freut sich auf das Mittsommerfest auf dem Landsitz ihrer Familie in Cornwall. Das Anwesen ist herrlich geschmückt  und wie jedes Jahr sind auch dieses Mal sehr viele Gäste eingeladen.  Alice hofft, den Mann ihrer Träume auf dem Fest wiederzusehen.  Doch keiner ahnt, dass dieses Fest...

Weiterlesen

nicht ihr bestes Buch

Bis ich in das Buch " Das Seehaus " von Kate Morton hinein fand, ist schon etwas Zeit vergangen, war der auf zwei Zeitebenen stattfindende Roman doch nicht so flüssig zu lesen wie die Vorgängerbände.

In der Gegenwart und kurz vor dem Weltkrieg und in den dreißiger Jahren des letzten Jahrhundert spielt dieser neue Roman von Kate Morton wie häufig, in Cornwall, einer wunderschönen Landschaft Englands. 
Während einer lauen Sommernacht zur Sommersonnenwende  verschwindet ein kleines...

Weiterlesen

Eine Familie mit vielen Geheimnissen

Sadie Sparrow erhält Zwangsurlaub und fährt nach Cornwell ihren Opa besuchen. Eines Tages kommt sie beim Joggen an einem verlassenem Haus vorbei. Sofort weckt dieses Haus das Interesse von Sadie, da sie Polizistin ist und in ihrer Jugend gerne Rätsel gelöst hat, will sie auch diesem verlassenem Haus und seinem Geheimnis auf die Spur kommen.
Sie forscht und erfährt, dass im Jahre 1933 ein kleiner Junge entführt worden ist. Sadie sucht nach Überlebenden der Familie und trifft sich mit...

Weiterlesen

Tolle Story!

~ KLAPPENTEXT ~

Cornwall 1933: Die junge Alice Edevane fiebert dem prachtvollen Mittsommernachtsfest auf dem herrschaftlichen Landgut ihrer Familie entgegen. Noch ahnt niemand, dass die Ereignisse dieser Nacht die Familie auseinanderreißen werden. Siebzig Jahre später stößt die Polizistin Sadie auf ein verfallenes Haus am See. Und sie erfährt, dass damals ein Kind verschwunden sein soll. Die Suche nach Antworten führt Sadie tief in die Vergangenheit der Familie Edevane, zu einer...

Weiterlesen

Das Seehaus

Zum Inhalt: Cornwall 1933: Auf dem wunderschönen Anwesen der Familie Edevane steigt die alljährliche Mittsommerparty. Doch dieses Jahr findet die Party zu einem abrupten Ende. Theo, der kleine Sohn der Familie Edevane ist am Morgen nach der Party spurlos verschwunden. Sämtliche Suchaktionen verlaufen ins Leere. Die Familie Edevane verlässt daraufhin das Anwesen und kehrt für immer nach London zurück….

Cornwall 2003: Die Polizistin Sadie wurde vom Dienst beurlaubt, nachdem sie in einem...

Weiterlesen

Für mich einer der besten Kate Morton Romane!

Ich liebe die Bücher der Autorin, weshalb ich "Das Seehaus" lesen musste.  *g* 

Einzig das Ende konnte mich nicht ganz überzeugen. Aus irgendwelchen Gründen hat Kate Morton hier plötzlich überzogene Konstruktionen eingebunden, die der Roman so, gar nicht gebraucht hätte. In Sadies Geschichte gibt es Entwicklungen, die auch mich gestört haben. 
Jetzt könnte man sich fragen, weshalb gibt es dann keinen Abzug? Wo ich sonst oftmals sehr streng bin. 
Das liegt nicht nur daran,...

Weiterlesen

Die Vergangenheit wirft ihre Schatten

Das „Seehaus“ von Kate Morton ist mein erster Roman dieser Autorin und ich bin wirklich überrascht von diesem tollen Buch.

- Eine Mittsommernacht am See, die noch jahrzehntelang ihre Schatten wirft –

Cornwall 1933: Die junge Alice Edevance fiebert dem Mittsommernachtsfest entgegen, welchen jährlich auf dem Landgut ihrer Familie stattfindet. Doch noch ahnt niemand, dass die Ereignisse dieser Nacht, ihre Schatten bis in die Gegenwart werfen werden. 
In der Gegenwart stößt...

Weiterlesen

Schöne Familiengeschichte

Klappentext
Eine Mittsommernacht am See, die noch jahrzehntelang ihre Schatten wirft

Cornwall 1933: Die sechzehnjährige Alice Edevane fiebert dem Höhepunkt des Jahres entgegen, dem prachtvollen Mittsommernachtsfest auf dem herrschaftlichen Landgut ihrer Familie. Noch ahnt niemand, dass sich in dieser Nacht etwas Schreckliches ereignen wird. Ein Unglück, das so groß ist, dass die Familie das Anwesen für immer verlässt.
Siebzig Jahre später stößt Sadie auf das verfallene...

Weiterlesen

Dieses Haus hat mich total in seinen Bann gezogen

"Das Seehaus" war für mich eine ganz persönliche Herausforderung.
Auf der Buchmesse in Leipzig durfte ich eine Lesung von Kate Morton zu diesem Buch besuchen. Bis dahin hatte ich noch gar nichts von der Autorin gehört. Sie war mir jedoch gleich auf Anhieb sympathisch und machte mich neugierig.

Kate Morton schwärmte von der Landschaft in Cornwall und erzählte, dass sie sehr gerne ihre Geschichten dort spielen lässt. Alle redeten über Kate Morton und "Das Seehaus" und
ich...

Weiterlesen

Gute geheimnisvolle Geschichte mit einigen Schwächen

Cornwall 2003, während Sadie bei ihrem Großvater einen Zwangsurlaub vom Polizeidienst absitzt stolpert sie über ein altes Haus und ein noch älteres Geheimnis. Schnell ist ihre natürliche Neugier geweckt. Wer hat vor 70 Jahren den kleinen Theo entführt und damit das Leben der Familie Edevane für immer verändert.

Das Seehaus ist bereits das fünfte Buch, das ich von Kate Morton las. Im Gegensatz zu ihren bisherigen Werken ist dieses Familiengeheimnis als Kriminalfall angelegt. Damit hat...

Weiterlesen

Eine spannende Geschichte

Cornwall 1933: Ein Kind verschwindet in der Nacht. Cornwall 2003: Eine Polizistin muss Urlaub nehmen, weil sie sich zu sehr in einem Fall investiert hat. Was haben diese zwei Schickale miteinander zu tun?

Kate Morton hat in diesem Buch die größten Ängste eines Menschen behandelt: den Verlust eines geliebten Menschen, die Trauer (das Schlimmste für mich: nicht zu wissen, ob die Person noch lebt oder nicht), wie die Familienmitglieder und die Familie sich wieder aufbauen, die...

Weiterlesen

Ein tolles Buch, wenn nur dieses Ende nicht wäre!!!

Ich gebe es zu, zu allererst hat mich auch hierbei das farbenfrohe Cover angesprochen. Doch nicht nur die Farben auch die Geschichte, die dahinter steckt und bereits auf dem Cover in Form des Sees und des großen Hausanwesens zu sehen ist, hat mich sehr angesprochen! Das war mein erstes Buch von Kate Morton, obwohl ich schon einiges von ihr gehört hatte und ich regelrecht von anderen Mitlesern angesteckt wurde. 
In dem ziemlich dicken Buch trifft man auf Sadie, eine Polizistin, die...

Weiterlesen

Eine tolle Geschichte

Erstmal ganz lieben Dank an den Diana Verlag für das Kostenlose Exemplar :)
Da icch von der Autorin nur gutes gehört habe, wollte ich nun auch mal in den Genuss kommen um zu schauen wie sie schreibt und ich war begeistert :)
In dem Buch hat man alles Liebe und Krimi, eine tolle Mischung.
Auch das das Buch in unterschiedlichen Zeitepochen spielt fand ich sehr schon, so war man immer auf dem laufenden was passiert war.
Die Geschichte ist toll geschrieben. Man landet im...

Weiterlesen

Nicht so begeistert wie sonst

Eine Mittsommernacht am See, die noch jahrzehntelang ihre Schatten wirft
Cornwall 1933: Die sechzehnjährige Alice Edevane fiebert dem Höhepunkt des Jahres entgegen, dem prachtvollen Mittsommernachtsfest auf dem herrschaftlichen Landgut ihrer Familie. Noch ahnt niemand, dass sich in dieser Nacht etwas Schreckliches ereignen wird. Ein Unglück, das so groß ist, dass die Familie das Anwesen für immer verlässt.
Siebzig Jahre später stößt Sadie auf das verfallene Haus an einem See. Sie...

Weiterlesen

Voller Überraschungen

Kate Morton versteht es, spannende Geschichten zu erzählen. Mit diesem Buch hat sie sich selbst übertroffen - immer wenn ich dachte, zu wissen, in welche Richtung die Handlung sich bewegt, gab es überraschende Wendungen.

Die beiden Haupterzählstränge spielen 1932/33 und 2003, werden jedoch hin und wieder mit Fäden aus anderen Jahren verknüpft. Wir erleben die junge und die alte Alice, die einige Geheimnisse hütet. Aber auch Sadie, die Polizistin aus der Gegenwart, die über das alte...

Weiterlesen

Spannende Geschichte, Ende aber zu konstruiert

Ich lese sehr gerne Bücher über Familiengeheimnisse, die auf zwei Zeitebenen spielen. Erstaunlicherweise habe ich aber noch nie etwas von Kate Morton gelesen, was ich nun mit dem aktuellen Buch endlich einmal ändern konnte.

Sadie ist Polizistin in London. Bei ihrem letzten Fall hat sie sich zu sehr in eine Theorie verbissen, hat die nötige Distanz zu den Beteiligten verloren und stand kurz vor einer Suspendierung. Um dem zuvorzukommen, nimmt sie Urlaub und besucht ihren Vater, der vor...

Weiterlesen

Am Anfang etwas langweilig, aber dann...

Cornwall 1933: Die sechzehnjährige Alice Edevane lebt mit ihrer Familie auf ihrem Landgut direkt am See. Als beim Mittsommernachtsfest ihr Bruder verschwinden ändert sich alles. Siebzig Jahre Später stößt Sadie auf das verlassene Haus am See. Sie folgt den Spuren des Jungen und führt sie tief in die Vergangenheit der Familie Edevane.

Ich hatte ein paar Startschwierigkeiten. Am Anfang war es etwas verwirrten zwischen den Jahren hin und her zu wechseln und auch immer eine andere Frau zu...

Weiterlesen

Eine spannende Geschichte mit überraschendem Ende

Rezension zu Das Seehaus von Kate Morton 
Zum Inhalt:Cornwall 1933: Die sechzehnjährige Alice Edevane fiebert dem Höhepunkt des Jahres entgegen, dem prachtvollen Mittsommernachtsfest auf dem herrschaftlichen Landgut ihrer Familie. Noch ahnt niemand, dass sich in dieser Nacht etwas Schreckliches ereignen wird. Ein Unglück, das so groß ist, dass die Familie das Anwesen für immer verlässt.

Siebzig Jahre später stößt Sadie auf das verfallene Haus an einem See. Sie geht den Spuren...

Weiterlesen

Eindrücklicher Familienroman mit ein paar Längen

Inhalt:

Als die sechzehnjährige Alice Edevane im Juni 1933 aufgeregt dem alljährlichen Mittsommerfest auf Loeanneth, dem idyllisch gelegenen Landsitz ihrer Familie in Cornwall entgegenfiebert, ahnt sie noch nicht, dass sich ihr Leben und das ihrer Familie schon am nächsten Tag für immer verändern wird. Voller Vorfreude beobachtet das neugierige und aufgeweckte junge Mädchen, wie die letzten Vorbereitungen für das prunkvolle Fest getroffen werden und wirft dabei ihrer heimlichen...

Weiterlesen

Interessanter Ansatz

Ich glaube, es ist das erste Mal, das ich sowohl ein Buch als auch ein Hörbuch zu demselben Titel zur Verfügung habe.

Ein Fan von Kate Morton bin ich nicht, das muss ich zugeben. Ich glaube sogar, es ist mein erstes Buch der Autorin. Aber hier hat mich sowohl der Klappentext als auch das Cover überzeugt und da ich Geschichten mag, die düstere Geheimnisse haben und sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart spielen, musste ich hier einfach zugreifen.

In das Buch...

Weiterlesen

Interessante Familiengeschichte

Beschreibung:

Eine Mittsommernacht am See, die noch jahrzehntelang ihre Schatten wirft

Cornwall 1933: Die sechzehnjährige Alice Edevane fiebert dem Höhepunkt des Jahres entgegen, dem prachtvollen Mittsommernachtsfest auf dem herrschaftlichen Landgut ihrer Familie. Noch ahnt niemand, dass sich in dieser Nacht etwas Schreckliches ereignen wird. Ein Unglück, das so groß ist, dass die Familie das Anwesen für immer verlässt.

Siebzig Jahre später stößt Sadie auf das verfallene...

Weiterlesen

Was für eine wunderbare Geschichte - ein Lesehighlight!!!

→ Cornwall 1933 - hier beginnt die Familiengeschichte der Edevanes. Alljährlich wird auf dem Landgut der Familie  ein prachtvolles Mittsommernachtsfest veranstaltet. Doch an diesem Tag geschieht etwas Schreckliches. Eine Tragödie, die die Edevanes von heute auf morgen das Landgut verlassen und nie wiederkehren. Was ist passiert?

Siebzig Jahre später, im Jahr 2003. Die Polizistin Sadie fährt nach Cornwall zu ihrem Großvater. Sie braucht Abstand zu allem, denn man hatte Sadie vom Dienst...

Weiterlesen

Ein wundervoller Roman, rasant, spannend und voller rätselhafter Geheimnisse

Meine Zusammenfassung:

 

 

Das Seehaus von Kate Morton, ist für mich das beste Buch, was ich von ihr bisher gelesen habe und ich hoffe, dass ich noch viele so tolle Bücher von ihr lesen werde. Sehr schön hat sie auch die zwei Zeitebenen verbunden. Man fand sich immer wieder schnell in die verschiedenen Zeiten ein. Sehr gut gefielen mir die Jahre 1933 – 1945, man bekam sehr schöne Einblicke in die Familie Edvane.

Man lernte die junge ,überschäumende und...

Weiterlesen

Garant für viele spannende Schmöker-Lesestunden ;)

Vorausschicken möchte ich, dass ich ausser dem Début alle Romane der Autorin gelesen habe. Der 5. Roman der Beststeller-Autorin Kate Morton erschien (HC) 2016 im Diana-Verlag. Das Cover, ein 'eyecatcher' und bezaubernd anzusehen, wurde von 3 Designern übernommen, die die hier vorliegende wunderschöne Gestaltung übernahmen.

"Cornwall 1933: Die junge Alice Edevane fiebert dem prachtvollen Mittsommernachtsfest auf dem herrschaftlichen Landgut ihrer Familie entgegen. Noch ahnt niemand,...

Weiterlesen

Spannend bis zum Schluß

1933, Mitsommernacht. Eine riesige Party findet auf den Anwesen der Edevane´s in Cornwall statt. Am Morgen wird festgestellt, dass der jüngste Sproß der Familie, Theo (11Monate), verschwunden ist.
70 Jahre später leben noch seine Schwestern Alice, eine inzwischen berühmte Krimiautorin, und Deborah, Politikerwitwe.

Polizistin Sadie Sparrow hat sich in einen Fall zu stark verbissen und dabei einen großen Fehler gemacht. Sie nimmt eine unfreiwillige Auszeit bei ihrem Großvater in...

Weiterlesen

Die Schatten einer Mittsommernacht...

Kate Morton hat mich mit Romanen wie "Der verborgene Garten" erst dazu gebracht Familiengeschichten aus vergangenen Zeiten zu mögen und so begann ich voller Vorfreude mit der Lektüre.

Mit dieser Geschichte entführt uns die Autorin nach Cornwall um 1933 auf einen herrschaftlichen Landsitz. Hier findet eine Mittsommernachtsfete der besonderen Art statt, doch die Freude währt nur kurz, weil ein schrecklicher Unfall geschieht. Was ist damals nur passiert?

Wie von Kate Morton nicht...

Weiterlesen

Fesselnde Familiengeschichte

Zum Inhalt:
In Cornwall 1933 steht das große Mittsommernachtsfest der Familie Edevane bevor. Nicht nur die mittlere Tochter Alice fiebert diesem mit großen Erwartungen entgegen. Aber dann kommt alles anders und durch die Geschehnisse dieser Nacht ist anschließend nichts mehr so wie es war.
Rund 70 Jahre später stößt die beurlaubte Polizistin Sadie auf das verlassene Anwesen am See. Als sie von den tragischen Ereignissen der Vergangenheit hört, setzt sie alles daran, die...

Weiterlesen

Schöne, spannende Geschichte

Das Seehaus ist das erste Buch von Kate Morton, dass ich gelesen habe und ich denke es wird auch nicht das letzte sein.
Wir lesen hier von Alice im Jahr 1933, die auf einem Landgut lebt und deren Familie sich auf ein Mittsommernachtsfest vorbereitet, als plötzlich ein Unglück pssiert und die Familie das Anwesen verlässt.
Dann lesen wir von Sadie, eine Polizistin, die durch Zufall auf das Anwesen stößt und sofort das Gefühl hat, hier ist was schlimmes passiert….

Die...

Weiterlesen

Ein wunderbarer Schmöker für Regentage...

Eine wunderschöne Landschaft, ein traumhaftes Anwesen, ein glückliches Familienidyll. Doch dann verschwindet das jüngste Kind der Familie Edevane spurlos auf einem Sommerfest.

70Jahre später besucht die Polizistin Sadie ihren Großvater in Cornwall. Durch Zufall entdeckt sie im Gestrüpp ein altes, unbewohntes Haus, von der Familie scheinbar fast fluchtartig verlassen. Ihre Neugier ist geweckt, als sie von dem Unglück der Familie und dem nie aufgeklärten Verschwinden des kleinen Theo...

Weiterlesen

Etwas zuviel des guten

Cover

Das Cover ist verträumt und lädt geradezu ein, dass man sich einen Urlaub dort nur allzu gerne vorstellen mag. Natur, ein wunderschöner See und ein Haus, dem etwas Geheimnisvolles anzuhaften scheint.  Dazu der Himmel, der Unheil anzukündigen scheint. Einfach eine tolle Stimmung.

Handlung

 Mittsommernachtsfest, der Höhepunkt des Jahres und doch für Alice der wohl schlimmste Tag in ihrem Leben. Denn an diesem Tag verschwand ihr kleiner Bruder spurlos aus seinem...

Weiterlesen

Ein Buch, von dem man kaum loskommt

Wie schön…. Mal wieder ein Buch zum Dahinschmelzen! Naja, fast. Denn eigentlich war es so spannend, da schmilzt niemand weg ;-) Eingebettet in eine idyllische Landschaft erzählt Kate Morton einen verstrickten Krimi mit vielen Wenns und Vielleichts, mit vielen Mutmaßungen und falsch verstandener Ehrenhaftigkeit, die am Ende doch nur die halbe Wahrheit darstellen.

Als 1933 der kleine Theo aus seinem Kinderbettchen spurlos verschwindet, bricht für die Familie Edevane eine Welt zusammen....

Weiterlesen

Familiengeheimnisse - nichts ist wie es scheint

Im Jahre 1933 hält die Familie Edevane ihr berühmtes Mittsommernachtsfest auf ihrem herrlichen Anwesen Loeanneth das im malerischen Cornwall liegt ab. Bei der ausgelassenen Feier mit anschließendem Feuerwerk bemerkt niemand, dass der elf Monate alte Sohn der Edevanes, Theo, einfach so aus seinem Bettchen verschwand. Trotz einer groß angelegten Suche und Aufrufen in Zeitungen etc. gibt es keine Spuren, die dazu beitragen könnten, den kleinen Jungen zu finden. Theo ist und bleibt spurlos...

Weiterlesen

Eine fesselnde Geschichte

Ein mitreißender Roman mit einer gelungenen Mischung aus Familiensaga und Kriminalgeschichte. Der kleine Theo verschwindet auf der Mittsommerparty seiner Eltern im Jahre 1933 und taucht nie wieder auf. Die Ermittlungen verlaufen im Sande bis 2003 eine junge Polizistin in der Nähe des verlassenen Hauses Urlaub macht und den alten Fall zunächst aus Neugierde wieder aufgreift. 

Sie möchte unbedingt Kontakt zu einer der Schwestern aufnehmen, die heute eine berühmte Kriminalautorin ist,...

Weiterlesen

Familiengeheimnis-Alarm!

Kate Morton - Das Seehaus - DIANA

Cornwall 1933/2003
Ein wundervolles Anwesen in in Cornwall, umgeben von einem schwarzen See und einem dichten Zauberwald. Loeanneth beherbergt für Eleanor eine traumhafte Kindheit, die ein ehemaliger Arzt in vielen Märchengeschichten festhält.
Eleanor, die einstige Heldin vieler Kinderromane wird erwachsen und ihre Mutter Constance will sie an den Mann bringen. In Anthony Edevane, findet Eleanor die Liebe ihres Lebens, sie heiraten und...

Weiterlesen

Märchenhaft, spannend und traumhaft schön.

Zum Inhalt

Die Geschichte wird einmal aus der Sicht von Alice Edvane, in den 30igern erzählt; einmal von Sadie in unserer Zeit.
Alice Edvane lebt mit ihrer Familie in einem wunderschönen Strandhaus in Cornwall. Das Anwesen liegt in einem engen Tal. Umgeben von dichtem Wald und Dornengestrüpp, hat es etwas märchenhaftes. Nach Loeanneth kommt man nicht zufällig. Das verborgene Paradies muss man gezielt suchen.  Das junge Mädchen hat ständig ihr Notizbuch dabei, in dem sie...

Weiterlesen

Konstruiertes Ende schwächt guten Eindruck

"Das Seehaus" ist nach "Der verborgene Garten" mein zweites Buch von Kate Morton. Auch hier wird der Leser wieder auf eine atmosphärische und knifflige Schnitzeljagd geschickt, die sich auf zwei unterschiedlichen Zeitebenen um das Leben der Familie Edevane und das ungelöste Verschwinden ihres jüngsten Sohnes dreht.
Kate Morton hat ihre handelnden Personen gut entwickelt und nimmt sich die Zeit, sie dem Leser mit allen Ecken und kanten vorzustellen. Durch geschickte Perspektivwechsel...

Weiterlesen

Ein grandioses Verwirrspiel mit einer starken Atmosphäre und interessanten Figuren

1933. Mittsommer in Cornwall. Auf dem Anwesen der Familie Edvane finden umfangreichen Vorbereitungen für die traditionelle Mittsommerparty statt. Ein Höhepunkt im jährlichen Leben der Bewohner, der mit einer Menge Trubel verbunden ist. Deshalb merkt auch niemand, dass ein kleiner Junge mitten in der Nacht verschwindet, der noch am Abend davor friedlich in seinem Bett geschlafen hat.
Siebzig Jahre danach entdeckt die Polizistin Sadie Sparrow das romantisch gelegene Haus am See und ist...

Weiterlesen

Dramatisch, geheimnisvoll und ein hoher Spannungsbogen - Absolut gelungen!

Immer wieder bin ich erstaunt darüber, was ein wunderschönes Cover vorgaukeln kann und die Erwartungshaltung an eine Story absolut verändern kann. Drama und Tragödie hatten in meiner Vorstellung keinen Platz, obwohl dies natürlich dem Klappentext zuzuordnen gewesen wäre. Ein Unglück und Verlust zieht sich durch die Buchseiten wie ein roter Faden. Emotionen werden wunderbar wiedergegeben und das Lesen ist flüssig, obwohl wir mehr als 600 Seiten vor uns haben werden. Ein runder Abschluss auf...

Weiterlesen

Was ist mit Theo passiert?

Sommer 1933. Eine junge Frau – ein Teenager? – vergräbt etwas im Wald, das nicht gefunden werden soll…

Alice war verliebt. Sie war überzeugt, dass er genauso empfand und stand am Badezimmerfenster zum Garten hinaus und wartete…

Doch an diesem Tag geschah etwas, was ihre Welt verändern würde: Ihr kleiner Bruder Theo verschwand spurlos… Und Alice gab sich die Schuld…

Cornwall 2003. Sadie hatte als Polizistin einen Fehler gemacht. Und den musste sie jetzt büßen, denn ihr...

Weiterlesen

Ein toller Roman

Meine Meinung 

Das neue Buch von Kate Morton:

 

Worum geht es: Sadie Sparrow wird in den Zwangsurlaub geschickt, den sie hat einen Fehler begangen, der sie den Job kosten könnte. Um Abstand zu gewinnen, besucht sie ihren Großvater in Cornwall. Auf einer ihrer langen Joggingrunden, entdeckt sie ein verlassenes Herrenhaus und ihre Neugierde ist geweckt. Vor 70 Jahren ist dort ein kleiner Junge verschwunden. Detective Sadie Sparrow macht es sich zur Aufgabe das Geheimnis um...

Weiterlesen

Fesselnder und geheimnisvoller Lesegenuss!

Zum Inhalt:
Eine Mittsommernacht am See, die noch jahrzehntelang ihre Schatten wirft

Cornwall 1933: Die sechzehnjährige Alice Edevane fiebert dem Höhepunkt des Jahres entgegen, dem prachtvollen Mittsommernachtsfest auf dem herrschaftlichen Landgut ihrer Familie. Noch ahnt niemand, dass sich in dieser Nacht etwas Schreckliches ereignen wird. Ein Unglück, das so groß ist, dass die Familie das Anwesen für immer verlässt.

Siebzig Jahre später stößt Sadie auf das...

Weiterlesen

Spannend wie ein Krimi

"Das Seehaus" war mein erstes Buch von Kate Morton und ich bin mir sicher, dass ihm noch einige folgen werden. Meine Erwartungen waren ehrlich gesagt ganz andere. Ich erwartete eine schön-kitschige, etwas "softe" Story mit wenig Tiefgang. Das hört sich nun sehr negativ an, doch manchmal steht mir selbst nach so etwas der Sinn. Mit einem Buch, dass mich komplett packt und einer Handlung, die sich so spannend wie ein Krimi liest, habe ich wirklich nicht gerechnet.

Schon der Prolog ist...

Weiterlesen

Eine wunderbare Geschichte über Schuld, Liebe und eine Familientragödie, die sehr zu Herzen geht

Lange hat es gedauert, aber nun endlich ist ein neues Buch von Kate Morton erschienen.
Was hab ich mich gefreut und musste es daher unbedingt lesen.
Der Einstieg in das Buch gestaltete sich für mich jedoch als gar nicht so einfach.
Viele lose Enden die man erst miteinander verknüpfen musste.
Man muss dazu sagen, die Autorin hat hier eine sehr komplexe Geschichte entwickelt.
Da hätten wir zum einen die Familie Edevane, die im Jahre 1933 spielt.
Und dann die...

Weiterlesen

Wie nicht anders zu erwarten ein gelungener Roman!

Inhaltsangabe

Eine Mittsommernacht am See, die noch jahrzehntelang ihre Schatten wirft

Cornwall 1933: Die sechzehnjährige Alice Edevane fiebert dem Höhepunkt des Jahres entgegen, dem prachtvollen Mittsommernachtsfest auf dem herrschaftlichen Landgut ihrer Familie. Noch ahnt niemand, dass sich in dieser Nacht etwas Schreckliches ereignen wird. Ein Unglück, das so groß ist, dass die Familie das Anwesen für immer verlässt.

Siebzig Jahre später stößt Sadie auf das verfallene...

Weiterlesen

Krimi und starke Familiensaga voller Geheimnisse

Diesen Roman von Kate Morton  kann man auch als Krimi bezeichnen. Er ist unglaublich spannend und fesselnd geschrieben und beinhaltet sehr viel Ermittlungsarbeit. Ich konnte diesen Pageturner kaum aus der Hand legen.
 Erzählt wird aus verschiedenen Perspektiven von vielen, verschiedenen Protagonisten.  Genaugenommen sind es die verschiedenen Lebensgeschichten der Figuren, die zu verschiedenen Zeiten spielen und die Kate Morton raffiniert zu einer ganz großen, generationsübergreifenden...

Weiterlesen

Das Geheimnis einer Familie

Sadie Sparrow ist eine Polizistin, die für ihre Kollegen nicht immer bequem ist. Für ihre Weigerung, den Fall Maggie Bailey als abgeschlossen anzusehen und das, was sie deshalb getan hat, wird sie quasi zwangsbeurlaubt. Sie fährt zu ihrem Großvater aufs Land. Beim Joggen mit den Hunden entdeckt sie ein verlassenes Haus am See. Es scheint, als wären die adeligen Bewohner sehr kurzfristig weggegangen – alles steht noch da, als käme jeden Moment jemand zurück, nur liegt jetzt eine dicke...

Weiterlesen

Eine Familiengeschichte, die die Überlebenden auch siebzig Jahre später noch beschäftigt.

Inhalt: 
Alice ist ein Mädchen auf der Schwelle zur Frau. 1933 feiert sie in Cornwall mit ihrer Familie das Mittsommernachtsfest auf dem prächtigen Landsitz. 
In dieser Nacht verschwindet ihr kleiner Bruder Theo und die Edevanes scheinen daran zu zerbrechen. Sie verlassen ihre Heimat um woanders neu anzufangen.
Sadie arbeitet bei der Polizei, muss sich nach einem Fehltritt im Jahre 2003 aber einen längeren Urlaub nehmen. Diese Zeit verbringt sie bei ihrem Großvater Bertie...

Weiterlesen

Sehr langatmig....

Meinung:

"Das Seehaus" war der erste Roman, den ich von Kate Morton, die ja doch einen sehr hohen Bekanntheitsgrad genießt, gelesen habe. Ich bin also völlig nüchtern und ohne Erwartungen, an diesen, mit 608 Seiten, doch recht dicken Wälzer herangegangen.

Die Geschichte, die im Jahre 1933 auf dem Landsitz der Familie Edevan in Cornwall ihren Lauf nimmt, beginnt direkt spannend und konnte meine Neugier von der ersten Seite an wecken. Auf dem Mittsommerfest der Familie...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
608 Seiten
ISBN:
9783453291379
Erschienen:
Februar 2016
Verlag:
Diana Verlag
Übersetzer:
Charlotte Breuer Norbert Möllemann
8.82353
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.4 (68 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 153 Regalen.

Ähnliche Bücher