Buch

Muchachas - Katherine Pancol

Muchachas

von Katherine Pancol

Die neue Bestseller-Trilogie von Frankreichs beliebtester Autorin

In ihrer neuen Trilogie schreibt Katherine Pancol auf ihre unverwechselbare Weise über ein Kaleidoskop von Frauen, die kaum unterschiedlicher sein können, eines aber vereint: Was auch immer geschieht, sie lassen sich nicht unterkriegen.

Da ist zum Beispiel Stella. Sie lebt mit ihrem kleinen Sohn auf einem Bauernhof im Burgund und arbeitet auf dem Schrottplatz; oder Hortense, die ihr Glück in der Modewelt von New York sucht. Oder die von quälenden Selbstzweifeln heimgesuchte Erfolgsautorin Joséphine und schließlich Calypso, eine begnadete kubanische Geigerin, die auf dem Konservatorium Hortenses Freund Gary gefährlich nah kommt.

Jede dieser "Muchachas", wie "junge Frau" auf Spanisch heißt, hat ihre ganz eigene Geschichte und dennoch kreuzen sich ihre Wege immer wieder, und es entsteht ein dichtes Romangeflecht, dessen Sogwirkung sich keine Leserin entziehen kann.

Rezensionen zu diesem Buch

Muchachas wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten

Sechs Frauen, sechs verschiedene Lebensgeschichten.

Hortense, die angehende Designerin.

Josephine, die Bestsellerautorin.

Zoe, Josephines Tochter.

Calypso, die Violinistin.

Leonie, die unter häuslicher Gewalt leidet.

Stella, Leonies Tochter, die versucht gegen den Vater aufzubegehren.

 

Im ersten Band der neuen Trilogie von Katherine Pancol werden die Charaktere zunächst vorgestellt. Vom einen erfährt man mehr, von einigen weniger. Der...

Weiterlesen

Anders als erwartet ...

Zum Inhalt:

Bei diesem Buch handelt es sich um den Auftakt einer Trilogie.

In diesem ersten Teil der Reihe lernen wir drei außergewöhnliche Frauen, unterschiedlichster Art kennen.

Zum einen Hortense, welche mir sehr oberflächlich, aber trotzdem verloren vorkam. Dann begegnen wir ferner Josephine, welche u. a. Schwierigkeiten mit der Liebe hat. Und zum anderen lernen wir eine dritte Frau namens Stella kennen. Sie hat mit den Dämonen ihrer Kindheit sowie solcher der...

Weiterlesen

Titel und Cover täuschen...

Blumencover, vier Frauen und der Titel "Muchachas-Tanz in den Tag" suggerieren dem Leser eine schöne leichte Sommerlektüre mit Witz, Charme und guter Unterhaltung. Wer sich für dieses Buch aufgrund dieser Merkmale entscheidet, wird überrascht und am Ende vielleicht etwas enttäuscht sein. Denn die Geschichte zwischen den buntem Coverdeckeln ist weder locker-leicht noch beschwingt oder einfach. Man muss sich mit häuslicher Gewalt, Kindesmissbrauch, Erpressung, Demütigung und Unterdrückung...

Weiterlesen

Aus dem Leben erzählt

In diesem Buch geht es um drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können und doch haben sie alle eines gemeinsam: sie geben niemals auf und kämpfen für das, was ihnen wirklich wichtig ist. Da ist zum einen die junge Hortense kennen, die in New York mit ihrem Lebensgefährten Gary lebt. Hortense ist jung und ehrgeizig und würde alles dafür tun, ihren Traum eine berühmte Modedesignerin zu werden, zu erfüllen. Gary ist Musiker und lebt hauptsächlich für seine Musik.

Dann gibt es da...

Weiterlesen

Eine Geschichte, wie sie überall passieren könnte!

Zum Inhalt
Wenn man das wunderschöne Cover anschaut, vermutet man leichte Frauenlektüre. Davon ist die Geschichte jedoch weit entfernt. Das Buch ist leicht zu lesen; jedoch ist der Inhalt stellenweise schwer verdaulich. 
Es beginnt mit Hortense und ihrem Freund Gary. Sie leben in einer tollen Wohnung in New York, die ihnen von der betagten Hausbesitzerin kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Die ältere Dame hat ein Herz für Künstler. Gary ist Musiker und Hortense möchte in der...

Weiterlesen

Überraschend und berührend ...

Hortense lebt mit ihren Freund Gary in New York, er ist Musiker und sucht nach den richtigen Noten und sie möchte in der Modewelt Fuß fassen, aber hat auch große Existenzängste. Natürlich reden sie öfters aneinander vorbei und es knallt auch schon mal an ungewöhnlichen Schauplätzen. Anders geht es Joséphine, sie zieht für ihre Liebe nach London, hat den Plan aber ohne ihre Tochter gemacht, diese will zurück zu ihrem Freund nach Paris. Und da die Kinder nur Dummheiten in Kopf haben, heißt es...

Weiterlesen

Ganz wunderbarer Roman

Hortense möchte in New York richtig durchstarten und strebt eine Karriere in der Modebranche an, ihre Mutter Josephine pendelt zwischen Paris, ihrer Heimat und der Ort an dem ihre jüngste Tochter Zoé gerade ihre erste Liebe erlebt und London, der Ort an dem Josephines Liebe lebt, hin und her.
Geplagt von Zweifeln ob sie ihrer Beziehung gerecht werden kann und der Frage ob Philippe sie auch wirklich liebt.
Und dann ist da noch Leonie die ihr Leben mit einem Tyrannen verbringt und...

Weiterlesen

gelungener Auftakt

Inhalt:

In ihrer neuen Trilogie schreibt Katherine Pancol auf ihre unverwechselbare Weise über ein Kaleidoskop von Frauen, die kaum unterschiedlicher sein können, eines aber vereint: Was auch immer geschieht, sie lassen sich nicht unterkriegen. Da ist zum Beispiel Stella. Sie lebt mit ihrem kleinen Sohn auf einem Bauernhof im Burgund und arbeitet auf dem Schrottplatz; oder Hortense, die ihr Glück in der Modewelt von New York sucht. Oder die von quälenden Selbstzweifeln heimgesuchte...

Weiterlesen

Gelungener Auftakt einer Trilogie

~~Inhalt
Katherine Pancol stellt uns in dem ersten Band ihrer Trilogie die verschiedensten Frauen vor, die ein vereint: dass sie sich ihrem Leben stellen und mit Stärke auch schwierigen Situationen nicht aus dem Weg gehen. Und so lernen wir Stella kennen, die mit ihrem Sohn auf einem Bauernhof lebt oder Hortense, die als Designerin in New York Karriere machen möchte. Oder aber auch die von Zweifeln geplagte Josephine und die kubanische Geigerin Calypso. Jede dieser Frauen erzählt ihre...

Weiterlesen

Lasst euch nicht von Cover und Titel täuschen :-)

Allgemeines:

Muchachas – Tanz in den Tag ist der erste Band der neuen Trilogie von Autorin Katherine Pancol. Dem ein oder anderen ist Pancol vielleicht schon durch ihren Roman Die gelben Auge der Krokodile bekannt.

Pancols Auftaktband der Muchachas-Trilogie hat 352 Seiten und ist als Paperback bei carl’s books erschienen. Viele Leser werden durch das sehr bunt gestaltete Cover denken, dass es sich um ein typisches, seichtes und unbeschwertes Frauenbuch handelt. Doch täuscht...

Weiterlesen

Tiefgreifende Geschichte

Das Cover wirkt lieblich und einladend und man meint, man hat eine seichte Geschichte zu lesen. Da das zwar nicht der Fall ist, finde ich dennoch das es gut passt, so als Hinweis: Lasst euch nicht unterkriegen, tanzt in den Tag! Lebt euer Leben und lasst euch nichts vorschreiben!

Der Schreibstil ist angenehm und lässt sich schnell lesen, obwohl ich mir anfangs etwas schwer getan habe, dass kann aber auch an Hortense als Charakter gelegen haben. Es sind auch lange Sätze mit vielen...

Weiterlesen

Über Frauen und Ihre Schicksale

Klappentext
Die junge, selbstbewusste Hortense versucht sich in der Modewelt von New York einen Namen zu machen. Die Erfolgsautorin Joséphine wird in der Liebe wie im Beruf von quälenden Selbstzweifeln heimgesucht. Ihre Tochter, die sechzehnjährige Zoé, erlebt ihre erste große Liebe. Die unscheinbare, aber begnadete Violinistin Calypso erblüht, sobald sie auf der Bühne steht. Zuzon hat ihr ganzes Leben als Dienstmädchen gearbeitet und nie geheiratet. Die warmherzige Julie wartet immer...

Weiterlesen

Eher schwere Kost, als ein Tanz in den Tag

Das Cover wird von wunderschönen Blumen geziert, welche sich auch auf den gesamten Buchumschlag ausbreiten. Dieses Bild wirkt aktuell so herrlich frühlingshaft und strahlt Freude und Wärme aus. Weiterhin sind vier Umrisse von Frauen dargestellt, welche die Erwartung auf einen femininen  Liebesroman in mir aufkommen lassen. Der Haupttitel ist in Spanisch und wirkt auf mich wie Urlaub; der deutsche Unterteil unterstreicht dieses Gefühl noch zusätzlich. Hier wurden meine Vermutungen in eine...

Weiterlesen

Bedrückender als das Cover verspricht

Meine Meinung: 
Das Cover und auch der Titel sowie die Inhaltsangabe versprechen meiner Meinung nach eine leichte, etwas blumige Geschichte, die von den Freuden aber auch Schwierigkeiten des Lebens erzählt. Leider überwiegen in dieser Geschichte eher die Schwierigkeiten des Lebens, denn am Ende bleibt man doch irgendwie etwas bedrückt zurück, da die Geschichte insbesondere negative Ereignisse schildert, die einem schon ganz schön an die Nieren gehen können. 
Das Leben der...

Weiterlesen

So ist das Leben

Das Cover finde ich wunderschön. Es hält auch was es verspricht.
Der Titel ist vielleicht etwas irreführend denn von in den Tag tanzen
kann keine Rede sein.
z.b. Hortense, Sie ist eine ziemlich egoistische und sehr ehrgeizige junge Frau die nur auf Ihrem Vorteil aus ist.
Calypso ist eher das Gegenteil. Sie ist unscheinbar aber wenn sie
auf ihrer Violine spielt dann wird aus dem hässlichen Mädchen eine anmutige Schönheit und Sie verzaubert alle durch Ihr Spiel....

Weiterlesen

Unterschiedliche Frauen, jede mit ihrem persönlichen Schicksal aber doch verbunden

Zu Beginn lernen wir Hortense kennen. Sie ist Modedesignerin und will hoch hinaus, mitwirken bei den ganz oberen in der Liga. Ihr Freund Gary ist ein begnadeter Musiker und irgendwie leben beide in ihrer eigenen Welt. Am Rande treffen wir auch noch auf Calypso, eine schüchterne junge Frau, die nur auf der Bühne mit ihrer Geige so richtig aus sich raus gehen kann.
Ebenso machen wir Bekanntschaft mit Josephine, eine Frau ohne Selbstbewusstsein, immer am Zweifeln auch noch dann, als sie...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
350 Seiten
ISBN:
9783570585566
Erschienen:
März 2016
Verlag:
Carl's Books
Übersetzer:
Nathalie Lemmens
7.73333
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.9 (15 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 28 Regalen.

Ähnliche Bücher