Buch

Italienische Nächte

von Katherine Webb

Clare folgt ihrem Mann, als sie 1921 von England in die Hitze Apuliens reist. Boyd arbeitet dort als Architekt für den reichen Grundbesitzer Leandro Cardetta, und möchte, dass Clare den Sommer bei ihm verbringt. Doch Boyd empfängt sie abweisend und scheint etwas zu verbergen. Auf sich allein gestellt erkundet Clare die fremde Umgebung und lernt dabei Ettore kennen, den Neffen des Grundbesitzers. Clare fühlt sich unbändig zu ihm hingezogen - zu einer Welt, in die sie nicht gehört und die droht, für beide zum Verhängnis zu werden ...

Rezensionen zu diesem Buch

Eine packende Geschichte, im Zeichen der Nachkriegszeit in Italien

Claire lebt mit ihrem Mann und ihrem Stiefsohn in einer heilen Welt. Bis ihr Mann wegen eines Auftrags nach Italien zu einem Freund, welcher ihm ein großes Projekt versprochen hat reisen muss. Nach einiger Zeit bekommt klärt die Nachricht, dass sie mit ihrem Stiefsohn hinterher reisen soll, denn der Auftrag und die Ausführungszeit werden sich über eine lange Zeit in die Länge ziehen. Als sich jedoch ankommen, beginnt jeder heile Welt ins Wanken zu geraten, dass ungeheuerliche Dinge passieren...

Weiterlesen

Eine Liebe, die nicht sein darf

Was für ein Roman! Die Spannung wurde durchgehend gehalten, ich habe mir zwar viele Dinge vorab schon ausgemalt, doch das Ende hat mich umgehauen, in vielen Punkten hatte ich zwar Recht bekommen, doch es hat mich trotzdem fassungslos gemacht! Es war so gut geschrieben, dass ich mich direkt bei den Personen aufgehalten habe. Es wurde abwechselnd aus der Sicht von Clare und Ettore geschrieben. Die 2 Handlungsstränge sind auch sehr bald zusammengeflossen, das fand ich auch sehr gut, denn man...

Weiterlesen

Konnte leider nicht überzeugen

Puh, stellenweise war es wirklich eine Herausforderung dieses Buch weiterzulesen und zu beenden.
Die Geschichte an sich ist eigentlich auch interessant, aber ich fand es einfach zu langatmig und emotionslos erzählt.
Erst gegen Ende kam es etwa Tempo in die Handlung, einiges konnte mich noch überraschen, während ich andere Enthüllungen schon lange geahnt hatte. Insgesamt war alles aber zu erzwungen und einfach nur traurig und trostlos.

Dies war mein erstes Buch der Autorin...

Weiterlesen

Zieht sich wie Kaugummi...

Inhalt: 

Das Buch spielt in Apulien im Jahre 1921. Clare Kingsley reist zusammen mit ihrem 15jährigen Stiefsohn Philip nach Süditalien um dort mit ihrem Mann Boyd, einem Architekten, die Sommermonate zu verbringen, während er für den Besitzer einer großen Masseria einen Auftrag ausführt. 
Bald stellt Clare fest, dass sich das Leben in Italien sehr vor ihrem bisherigen Leben unterscheidet. Sie wird mit dem Armut der arbeitenden Bevölkerung und der Brutalität der Aufseher...

Weiterlesen

Eine heimliche Liebe in Verhängnisvollen Zeiten

Eine Heimliche Liebe in Verhängnisvollen Zeiten

 

Meine Meinung zum Inhalt:

Ich habe es gelesen und ich muss schon sagen, es war damals eine harte und bittere Zeit. Die Schere zwischen Arm und Reich klaffte riesig auseinander. Die Tagelöhner wurden in meinen Augen behandelt wie die Sklaven und das für so einen geringen Lohn, zum Leben viel zu wenig.
Diese Brutale und rohe Gewalt der Aufseher, Gutesverwalter und den Fachisten , hat mich beim Lesen zu tiefst...

Weiterlesen

Der eine Sommer in Apulien...

Von Katherine Webb habe ich schon einige Romane mit großer Begeisterung gelesen und freute mich nun auf ihr neustes Werk.

In dem hier vorliegenden Buch entführt uns die Autorin in den Südosten Italiens, nach Apulien und eine Zeitreise starten wir ebenfalls, da die Handlung um 1921 spielt. In der Geschichte geht es um zwei Akteure, die durch ungewöhnliche Umstände aufeinander treffen. Zum Einen haben wir da Clare Kingsley, die England für ihren Mann verlässt und ihm nach Apulien folgt...

Weiterlesen

Durch schwache erste Hälfte verliert die Geschichte viel Spannung

Inhalt: 

Wir schreiben das Jahr 1921. Clare lebt mit ihrem Mann Boyd und dessen Sohn Pip ein beschauliches und gemütliches Leben in London. Boyd jedoch wird von Leandro Cardetta, einem reichen Italiener, beauftragt, eine neue Fassade für sein Gut in Apulien, Süditalien zu gestalten. Der Architekt reist darauf hin nach Italien, seine Familie folgt ihm.  Bald wird Clare bewusst, dass das Leben in Italien ganz anders läuft als in England. Trockene und heiße Sommer machen es der...

Weiterlesen

Italienische Nächte

Die Engländerin Clare reist auf Wunsch ihres Mannes Boyd zusammen mit ihrem 15jährigen Stiefsohn Philip, genannt "Pip" nach Apulien. Sie wohnen dort bei Leandro und Marcie Cardetta, reiche Großgrundbesitzer und die Arbeitgeber von Boyd, der dort als Architekt arbeitet.
Von Anfang an merkt der Leser, dass die Beziehung zwischen Clare und Boyd nicht unbelastet ist.

In Apulien fühlt sich Clare nicht wohl, die Hitze und die dortigen Zustände machen ihr sehr zu schaffen, Clare...

Weiterlesen

Konnte mich leider nicht ganz überzeugen

„Italienische Nächte“ von Katherine Webb führt den Leser zurück in das Jahr 1921. Das Cover wirkt einladend. Der Blick schweift von einem Balkon über die hügelige Landschaft Apuliens, der Blick fängt sich am kräftigen Rosa des Oleanders der die Aussicht umrahmt. Doch so heiter und friedvoll ist die Geschichte leider nicht, die den Leser in diesem Buch erwartet. Bereits im Prolog wird deutlich, dass sich gewisse Dinge für die Protagonistin Clare, die sich auf der Heimreise von Italien nach...

Weiterlesen

düster und atmosphärisch

Wer sich bei dem Buch " Italienische Nächte " von Katherine Webb durch das Cover täuschen lässt und glaubt ,hier eine unterhaltsame Liebesgeschichte im sonnigen Apulien vorzufinden, der wird enttäuscht sein von diesem Buch. Keine locker, flockige Liebesgeschichte wird in diesem Buch beschrieben, sondern ein Krieg zwischen Arm und Reich, der Anfang der zwanziger Jahre des letzten Jahrhundert im Süden Italiens entbrannte und die Anfänge der Faschisten in diesem Land besiegelte.

Ganz...

Weiterlesen

Leider abgebrochen

Ich habe zuvor noch nie ein Buch von Katherine Webb gelesen und war dementsprechend neugierig, ob mich die hochgelobte Autorin mit ihrem neuesten Werk "Italienische Nächte" aus dem Diana Verlag begeistern kann. Leider sollte es jedoch einfach nicht sein, denn ich habe mich immer wieder dabei erwischt, wie ich mal hier und mal da ein paar Seiten vorgeblättert habe und mit der Geschichte einfach nicht auf einen Nenner kam und mich mit den Figuren nicht anfreunden konnte.

Dabei muss...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
544 Seiten
ISBN:
9783453291737
Erschienen:
2015
Verlag:
Diana Verlag
Übersetzer:
Katharina Volk
6.61538
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.3 (13 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 32 Regalen.

Ähnliche Bücher