Buch

Gute Geister - Kathryn Stockett

Gute Geister

von Kathryn Stockett

Nur wer Grenzen überschreitet, kann die Welt verändern
Jackson, Mississippi, 1962: Die junge Skeeter ist frustriert. Nach dem Studium verbringt sie die Tage auf der elterlichen Baumwollfarm, als einzige ihrer Freundinnen ohne einen Ring am Finger. Sehr zum Missfallen der Mutter. Doch der Mann, mit dem ihre Freundinnen sie verkuppeln wollen, ist ein hochnäsiger Snob. Und dann ist auch noch ihr schwarzes Kindermädchen, bei dem sie stets Trost fand, spurlos verschwunden. Skeeter wünscht sich nur eins: Sie will weg aus dem engen Jackson und als Journalistin in New York leben. Und um diesem Ziel näher zu kommen, verbündet sie sich mit zwei Dienstmädchen, die ebenso unzufrieden sind wie sie: Aibileen zieht inzwischen das siebzehnte weiße Kind auf. Doch nach dem Unfalltod ihres einzigen Sohnes ist etwas in ihr zerbrochen. Und Minny ist auf der Suche nach einer neuen Stelle. Sie ist bekannt für ihre Kochkünste, aber sie ist auch gefürchtet: Denn Minny trägt das Herz auf der Zunge. Und gemeinsam beschließen die drei außergewöhnlichen Frauen, gegen die Konventionen ihrer Zeit zu verstoßen und etwas zu wagen. Denn sie alle haben das Gefühl zu ersticken und wollen etwas verändern in ihrer Stadt und in ihrem eigenen Leben.
"Gute Geister" ist Kathryn Stocketts erster Roman, der dank Mundpropaganda zu einem phänomenalen Überraschungserfolg wurde. Er kletterte auf Platz 1 der New-York-Times-Bestsellerliste, ebenso wie in England, Spanien, Frankreich und den Niederlanden auf den Bestsellerlisten stand.

Rezensionen zu diesem Buch

Ein wunderbarer Roman

1962: Skeeter Phelan hat gerade ihr Journalistikstudium beendet und ist in ihre Heimatstadt Jackson/Mississippi heimgekehrt. Sie ist die Einzige aus ihrem Freundeskreis, die nicht ihr Studium abgebrochen hat, um zu heiraten und Kinder zu bekommen. Ihre Mutter möchte Skeeters ledigen Zustand so bald wie möglich beendet sehen, doch Skeeter will vor allem eins: Ihr Studium nutzen und einen guten Job bekommen, sie will schreiben, aber zuerst müssen Ideen her.

Aibileen arbeitet als...

Weiterlesen

Schön und unterhaltsam

Ein großartiges Buch über drei außergewöhnliche Frauen, die Widerständen trotzen und sich Träume erfüllen. Ein schöner und unterhaltsamer Roman. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und ich würde den Roman jeder Zeit empfehlen. Ein Buch, das sich auch ganz wunderbar verschenken lässt.

Weiterlesen

Durchweg faszinierend

Das Buch beschreibt die Lebenswirklichkeit von drei Frauen in Mississippi im Jahr 1962.

Eine wirklich gelungene Urlaubslektüre, die man nicht mehr aus der Hand legen kann, weil alle Personen einfach super beschrieben werden, man sich gut in die Situationen hineinversetzen kann und stark mitleidet.

Weiterlesen

Gegen die Rassentrennung

Jackson, Mississippi, Anfang der 1960er Jahre. Praktisch jede weiße Familie hat ein schwarzes Dienstmädchen, das sie nach Belieben herumkommandieren oder entlassen kann. Die Schwarzen haben kaum Rechte und sind immer in Gefahr, Opfer willkürlicher Übergriffe zu werden. Doch es gibt auch schon Anfänge der Bürgerrechtsbewegung, die sich gegen die Rassentrennung und für die Gleichbehandlung von Schwarzen und Weißen einsetzt. Und dann gibt es noch Skeeter, die Schriftstellerin werden will. Sie...

Weiterlesen

Das beste Buch seit langem

Ich kann gar nich glauben, wie wundervoll dieses Buch ist. Ich hatte es schon so lange auf meiner Wunschliste und nun endlich habe ich es gelesen. Die 600 Seiten fliegen dabei nur so, denn es ist wirklich ansprechend geschrieben, jeweils abgestimmt auf den Charakter, der gerade erzählt, und irgendwie hat mich die Geschichte zu jeder Minute voll mitgerissen. Auch nachdem ich es aus der Hand gelegt hatte, war ich sofort wieder drin. Einfach toll.

Im Buch geht es hauptsächlich um 3...

Weiterlesen

Als Frauen noch Ladies und Schwarze noch ...

Zwar ist der amerikanische Bürgerkrieg schon lange vorbei und die Sklaven gelten als befreit, jedoch scheint dies in den Südstaaten der 1960er-Jahre noch nicht angekommen zu sein. 

Die guten Geister, schwarze Frauen, Menschen zweiter Klasse, sie sind zuständig für Kindererziehung und Haushalt "ihrer" Ladies - unterm Mindestlohn bezahlt und wohnhaft in spärlichsten Hütten. 

Die Ladies - zusammengerafft im Club - überkreuzen artig ihre Knöchel und achten akkurat auf die...

Weiterlesen

Berührende Erzählung

Gute Geister spielt in den Jahren 1962 -1964 in der kleinen Stadt Jackson, Mississippi. Die junge (weiße) Skeeter möchte gerne Journalistin in New York werden. Um zu zeigen was sie kann, beschließt sie, einen Roman über die farbigen Dienstmädchen in den weißen Haushalten zu schreiben. Sie hat keine Ahnung auf was sie sich da eingelassen hat und wie schwer es sein wird, das Vorhaben in die Tat umzusetzen. In Mississippi herrschen ganz klare Regeln zur Rassentrennung. Letztendlich erklären...

Weiterlesen

Aufwühlend und Berührend

Cover:
Es ist ein schönes Cover, dass aus dem Plakat des Films hergestellt wurde. 

Inhalt:

Nur wer Grenzen überschreitet, kann die Welt verändern
Jackson, Mississippi, 1962: Die junge Skeeter ist frustriert. Nach dem Studium verbringt sie die Tage auf der elterlichen Baumwollfarm, als einzige ihrer Freundinnen ohne einen Ring am Finger. Sehr zum Missfallen der Mutter. Doch der Mann, mit dem ihre Freundinnen sie verkuppeln wollen, ist ein hochnäsiger Snob. Und dann...

Weiterlesen

Ein intelligenter Roman mit gelungener Storyline!

The Help - Wahrscheinlich kommt euch eher der Film bekannt vor, der vor 2 Jahren einige Preise bei den Oscars abräumte. Da ich den Film noch nicht gesehen hatte, dieser mich aber sehr interessiert, wollte ich vorher das Buch lesen um es mit dem Film vergleichen zu können.

'The Help' ist als Titel sehr passend, denn so heißen zum einen die farbigen Haushaltshilfen in den amerikanischen Hasuhalten, als auch das Buch, welches Skeeter im Laufe des Romans schreibt. Was der deutsche Titel '...

Weiterlesen

Gute Geister

Sehr interessant mit einer gewissen Spannung geschrieben. Man wird die amerikanische Haushälterin in den 60-iger Jahren mit anderen Augen sehen. Ein lehrreiches Buch!

Weiterlesen

Leseempfehlung!

Ich muss sagen (bzw. schreiben), dass dieses Buch mich wirklich geflasht und gefesselt hat. Man liest die Beschreibung und dann fängt man mit den ersten Seiten und kann es einfach nicht mehr weglegen. Ihr habt gelesen, wann das Buch spielt? Wenn ich nicht Worte wie Auto, Geschirrspüler oder Telefon immer wieder darin gesehen hätte, hätte ich doch immer wieder gedacht, ich bin im tiefsten Sklavenzeitalter. Kathryn Stockett beschreibt hier die Zeit Martin Luther Kings, jedoch die Zeit vor dem...

Weiterlesen

Aufregend unaufgeregt

Vor einiger Zeit drückte mir eine Freundin mit dem Kommentar „Irgendwie passiert da nicht viel, trotzdem hat mir das Buch sehr gut gefallen" das Buch „The Help" (im Deutschen auch unter dem Titel „Gute Geister" bekannt) in die Hand. Die ersten Seiten waren ein wenig gewöhnungsbedürftig, denn Kathryn Stockett — selbst in Mississippi aufgewachsen — versucht den Tonfall der schwarzen Haushaltshilfen nachzuahmen. Doch man gewöhnt sich schnell an die Wörter und Sätze in Umgangssprache.

Die...

Weiterlesen

Gute heister

Meinung: 3 verschiedene Sichtweisen zeigen die Geschehnisse in Jackson. Von Skeeter, die etwas verändern und nicht wie ihre Freundinnen leben möchte. Sie möchte in New York Journalistin werden und verbündet sich mit Aibileen, Minny und weiteren schwarzen Hausmädchen. Aus Minnys und Aibileens Sicht gibt es die weiteren Kapitel.

Ich hatte etwas anderes erwartet. Ich dachte, es gehe um die Geschichten der einzelnen Frauen und wie diese damit zurecht kommen. Aber eigentlich handelt das...

Weiterlesen

Ein Jahrhundertbuch

Man öffne dieses Buch, man lese "Aibileen" über dem ersten Kapitel und dann passiert es. Ganz ungewollt findet man sich 5 Stunden später und 200 Seiten weiter noch genau am gleichen Fleck. Aber in einem drin ist alles anders geworden.
Man hat die Namen Skeeter und Minny neben Aibileens im Kopf. Man weiss man müsste schlafen gehen, wegen der Arbeit morgen, aber... wie könnte man denn jetzt an schlafen denken? Jetzt wo alles am laufen ist und die Drei auch kaum schlaf finden.

"...

Weiterlesen

Unglaublich gut

"Gute Geister" von Kathryn Stockett ist ein tolles Buch, welches ich euch gern ans Herz legen möchte!
Die Geschichte spielt in den 60er Jahren in Mississippi und behandelt Themen rund um Diskriminierung oder auch die beginnende Bürgerrechtsbewegung zu dieser Zeit. An sich eine fiktive Geschichte, die allerdings auf eigene Erfahrungen der Autorin beruht und sich zudem an der wissenschaftlichen Arbeit namens “Telling Memories Among Southern Women” orientiert. Es ist aus der Perspektive...

Weiterlesen

Dieser Roman hat wirklich alles, was ein gutes Buch braucht

"Neger und Weiße dürfen keine gemeinsamen Trinkbrunnen, öffentlichen Toiletten, Telefonzellen, Sportplätze benutzen, nicht dasselbe Kino oder dieselbe Zirkusveranstaltung besuchen. Neger dürfen nicht in dieselbe Apotheke gehen oder ihre Briefmarken am selben Postschalter kaufen wie ich. Imbisstheken, Volksfeste, Billardtische, Krankenhäuser. Wir alle kennen diese Gesetze, aber wir reden nie darüber."

In Kathryn Stocketts »Gute Geister« geht es um farbige Dienstmädchen, 1962...

Weiterlesen

Gute Geister – Kathryn Stockett

Ein Buch für JEDE Freundin!
Auch die Verfilmung "The Help" ohnt sich -ergänzend zum Buch- anzusehen.

Eine toll erzählte Geschichte über starke Frauen unterschiedlichen 

Standes, die versuchen, sich und ihre Familie zu schützen ohne sich selber zu verlieren. Ein Roman über amerikanische Geschichte, über Werte, Moral, Vorurteile, Chancen und das ganz einfache Leben.

Kathryn Stockett führt uns in die Gesellschaft der vornehmen amerikanischen weißen Upperclass...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
604 Seiten
ISBN:
9783442745081
Erschienen:
2012
Verlag:
btb Taschenbuch
Übersetzer:
Cornelia Holfelder-von der Tann
9.15217
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.6 (46 Bewertungen)

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 138 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher