Buch

Eine Geschichte von Land und Meer - Katy Simpson Smith

Eine Geschichte von Land und Meer

von Katy Simpson Smith

North Carolina um 1800: Helen wächst als Tochter eines Plantagenbesitzers behütet auf, doch ihre Mutter starb bei ihrer Geburt, der Vater ist zerfressen von Schuldgefühlen. Helen ist stark und unabhängig, bringt den Sklaven auf der Plantage das Alphabet bei und kümmert sich mehr und mehr um die väterlichen Geschäfte. Von Heirat hält sie nichts, sämtliche Verkupplungsversuche ihres Vaters schlagen fehl. Aber dann taucht John auf, ein einfacher Soldat ohne Herkunft, und noch ehe Helen weiß, wie ihr geschieht, entbrennt sie in Liebe zu ihm. Der Vater verweist ihn des Hauses, und so bleibt den beiden nur das Meer als Ort für ihre Liebe, sie heuern auf einem Schiff an und befahren ein ganzes Jahr den Ozean - doch als Helen ein Kind erwartet, müssen sie zurück an Land und sich der Realität stellen ...

Katy Simpson Smith hat einen gewaltigen Roman geschrieben über Hingabe und Verlust, Leben und Tod, über die bedingungslose Liebe einer Frau zu einem Mann und eines Vaters zu seiner Tochter.

Rezensionen zu diesem Buch

sehr tiefgründig

Helen, die Tochter des Kiefernplantagen Besitzers Asa, verliebt sich während des Unabhängigkeitskrieges in den Soldaten John. Beide fliehen auf eun Schiff. Helen jedoch wird Schwanger und muß zu ihrem Vater auf die Planatge zurück. Als Helen bei der Geburt Tabitha's stirbt bleibt John mit dem Kind allein. Im Alter von 10 Jahren erkrankt Tab an Gelbfieber. Er flüchtet mit ihr ebenfalls auf ein Schiff in der offnung auf Heilung, aber Tab stirbt. Als er wieder zurück auf die Plantage kommt...

Weiterlesen

Von Liebe und Tod – trauriger aber auch poetischer Roman

Der einfache Soldat John und Helen, die Erbin einer Kiefernplantage, verlieben sich während des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges ineinander. Doch für Asa, Helens Vater, ist John nicht gut genug. Die beiden flüchten auf ein Schiff. Doch als Helen nach einem Jahr ein Kind erwartet, müssen sie zurück an Land. Zehn Jahre später erkrankt Tabitha, Helens und Johns Tochter und wieder flüchtet John vor dem Schwiegervater mit ihr auf ein Schiff, in der Hoffnung auf Heilung.

Katy Simpson...

Weiterlesen

Sprachlich gut gelungen, die bedrückte Grundstimmung macht schwermütig!

Diesen Roman habe ich gern gelesen, denn Katy Simpson Smith erzählt diese Geschichte sehr lebensnah und anschaulich. Dabei findet sie deutliche und bildreiche Worte und trifft die Situation genau. 
Das Leben in dieser Zeit wird sehr deutlich, dabei liegt über allem eine fast melancholische bedrückte Grundstimmung, die den Leser mitnimmt auf eine Reise in die Vergangenheit als die Rolle der Frau noch unemanzipiert und für den Haushalt und die Kindererziehung vorgesehen war.

Das...

Weiterlesen

Eine Geschichte von Liebe und Verlust

~~Die Südstaaten im 18. Jh. Helen, Tochter aus wohlhabendem Hause verliebt sich in den Piraten John, was ihrem Vater Asa, einem sklavenhaltenden Gutsherrn so gar nicht schmeckt. Doch Helen und John heiraten und damit nimmt die Tragik ihren Lauf. Zuerst stirbt Helen bei der Geburt der gemeinsamen Tochter Tabitha. John trauert sehr um seine Frau und gibt all seine Liebe an sein Kind weiter. Tabitha wächst behütet und glücklich auf. Ihren Großvater Asa begleitet sie in die Kirche. Als Tabitha...

Weiterlesen

gehört nicht zu meinen Lieblingsbüchern

Ich habe mir sehr viel von diese´m Buch versprochen...

Ich liebe Historische Romane.

Der Klappentext verspricht was der erste Teil der Geschichte nicht halten kann.

Es wird nur Rückblickend von einer im Kindsbett verstorbenen Liebe erzählt, von einer kleinen Tochter die wild aufwächst aber von Vater und Großvater geliebt wird, dann wird auch dieses Kind sehr krank und vom Vater auf ein Schiff gebracht, weil er hofft, ihr Leben dadurch retten zu können.

Ich habe...

Weiterlesen

gefühlvoll , bewegend

"Eine Geschichte von Land und Meer" ist der Debütroman der Autorin Katy Simpson Smith. Sie entführt ins nach North Carolina um 1800: Hier wächst Helen als Tochter eines Plantagenbesitzers behütet auf, doch ihre Mutter starb bei ihrer Geburt, der Vater ist zerfressen von Schuldgefühlen. Helen ist stark und unabhängig, bringt den Sklaven auf der Plantage das Alphabet bei und kümmert sich mehr und mehr um die väterlichen Geschäfte. Von Heirat hält sie nichts, sämtliche Verkupplungsversuche...

Weiterlesen

Eine anspruchsvolle, manchmal ein wenig melancholische Lektüre mit Tiefgang.

Inhalt:

North Carolina um 1800: Helen wächst als Tochter eines Plantagenbesitzers behütet auf, doch ihre Mutter starb bei ihrer Geburt, der Vater ist zerfressen von Schuldgefühlen. Helen ist stark und unabhängig, bringt den Sklaven auf der Plantage das Alphabet bei und kümmert sich mehr und mehr um die väterlichen Geschäfte. Von Heirat hält sie nichts, sämtliche Verkupplungsversuche ihres Vaters schlagen fehl. Aber dann taucht John auf, ein einfacher Soldat ohne Herkunft,...

Weiterlesen

Potential verschenkt

Das Buch wird als Roman über eine große Liebe zwischen der Tochter eines Plantagenbesitzer in den Südstaaten des 18 Jh. und eines Soldaten angekündigt.

Im ersten Teil des Romans erfährt der Leser aber nur in Rückblicken von dieser Liebe. John trauert seiner Liebe Helen nach, die im Kindbett gestorben ist. Umso mehr liebt er seine Tochter Tabitha. Sie ist ein fröhliches 10 jähriges Kind, das bis auf die Mutter alles hat, was sie braucht. Zu ihrem Großvater Asa, der Vater ihrer Mutter,...

Weiterlesen

Schicksal

Helen trifft in North Carolina um 1800 auf John und verliebt sich in ihn. Ihr Vater ist damit nicht einverstanden, er als Plantagenbesitzer hat sich für seine Tochter etwas Besseres gewünscht, denn der Soldat John hat nichts vorzuweisen. John heuert auf einem Schiff an und nimmt Helen mit. Als Helen schwanger ist, verlassen sie das Schiff und lassen sich in der Nähe von Asas Plantage nieder.

Das Buch gliedert sich in drei Teile. Der erste Teil erzählt von John und seiner Tochter...

Weiterlesen

Absolut nicht meins =(

Inhalt:

„North Carolina um 1800: Helen wächst als Tochter eines Plantagenbesitzers behütet auf, doch ihre Mutter starb bei ihrer Geburt, der Vater ist zerfressen von Schuldgefühlen. Helen ist stark und unabhängig, bringt den Sklaven auf der Plantage das Alphabet bei und kümmert sich mehr und mehr um die väterlichen Geschäfte. Von Heirat hält sie nichts, sämtliche Verkupplungsversuche ihres Vaters schlagen fehl. Aber dann taucht John auf, ein einfacher Soldat ohne Herkunft, und noch...

Weiterlesen

Eine Geschichte von Liebe und Trauer

North Carolina, 1793

John lebt allein mit seiner Tochter Tabitha. Liebevoll erzieht er sie zu einem freien Menschen.

Helen, Johns große Liebe, starb bei der Geburt der einzigen Tochter.  Die Verbindung entstand gegen den Willen von Helens Vater Asa. Er wollte nicht, dass sein einziges Kind einen mittellosen Ex-Soldaten ohne Familie heiratet.  Da brennen Helen und John kurzerhand mit einem Schiff durch. Sie kommen erst wieder, als Helen schwanger ist.

Auch Asas Frau starb...

Weiterlesen

Bild- und wortgewaltig

Die Liebe von Helen und John steht unter keinem guten Stern. Helens Vater, Besitzer einer Kiefernplantage, ist alles andere als begeistert, als seine Tochter ihm eröffnet, einen Soldaten zu lieben. So gehen die beiden fort und kommen erst zurück als Helen ein Kind erwartet.
Ende des 18. Jahrhunderts lebt John alleine mit seiner Tochter, immer noch im Zwist mit dem Schwiegervater. Seine Sehnsucht nach dem Meer ist nie ganz erloschen, doch wird sich eine Gelegenheit ergeben, diese noch...

Weiterlesen

Land und Meer

Inhalt:

Amerika am Ende des 18. Jahrhunderts: Krieg, Krankheit, Tod und Sklaverei dominieren das Land. Vater Asa lebt nach dem Tod seiner Frau mit Tochter Helen auf einer Plantage. Während Asa sich sehnlichst wünscht, Helen in den Händen eines angesehenen Mannes zu wissen, verbringt Helen ihre Zeit lieber mit Sklavin Moll. Als sie Bekanntschaft mit Seefahrer John macht, ist es jedoch bald um sie geschehen. Da Asa die Verbindung zwischen Helen und John jedoch niemals dulden würden,...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
316 Seiten
ISBN:
9783458176145
Erschienen:
August 2014
Verlag:
Insel Verlag GmbH
Übersetzer:
Christel Dormagen
6.35714
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.2 (14 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 23 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher