Buch

Marthas Widerstand - Kerry Drewery

Marthas Widerstand

von Kerry Drewery

Im Zweifel gegen die Angeklagte.

Martha ist des Mordes angeklagt und sitzt in der ersten von sieben Zellen. Sieben Tage lang stimmt das gesamte Volk darüber ab, ob sie freigesprochen oder in eine kleinere Zelle verlegt wird. Die siebte und letzte Zelle ist klaustrophobisch klein, und genauso klein sind Marthas Chancen auf einen Freispruch. Denn die Umfragen zeigen, dass der Großteil der Bevölkerung sie sterben sehen will -
Doch was wäre, wenn Martha genau darauf spekuliert. Um dem Volk zu zeigen, dass es nicht in einer perfekten Demokratie lebt, sondern von den Machthabern perfide manipuliert wird? Ein Katz-und-Maus-Spiel beginnt, bei dem viel mehr als ein einzelnes Menschenleben auf dem Spiel steht ...

Spannende Mischung aus Thriller und Dystopie rund um ein packendes Gedankenspiel: Was wäre, wenn nur noch über Fernsehvotings Recht gesprochen würde?

Rezensionen zu diesem Buch

Was wäre wenn ... ?

Martha hat Jackson Paige erschossen; so sieht es jedenfalls aus. Sie flüchtet nicht, lässt sich festnehmen, denn hier geht es ums Prinzip. Ein politisch motivierter Mord also? Auf jeden Fall stellt der Leser fest, dass sie einem erbarmungslosen Justizsystem ausgesetzt ist, in dem unparteiische Gerichte abgeschafft wurden und eine Show namens "Death is Justice" per manipuliertem Zuschauervoting über das Schicksal von Schuldigen und Unschuldigen entscheidet. Sieben Tage bleiben Martha bis zu...

Weiterlesen

coole Idee, aber stilistisch etwas merkwürdig

Bei Marthas Widerstand handelt es sich um eine spannende Dystopie, denn es wird beleuchtet, wie sich das Recht weiterentwickeln könnte, dass sogar Strafe kommerzialisiert werden kann und dass die Medien für den Kommerz auf sämtliche Menschenrechte verzichten könnten – ohne, dass es die Bevölkerung zu stören scheint. Sehr fiese Entwicklungen, die mich oft zum Nachdenken gebracht haben.

Martha sitzt zu Beginn in einer von sieben Zellen, weil sie zugegeben hat, dass sie den berühmten und...

Weiterlesen

'Auge um Auge Productions' präsentiert...

Inhalt:

Martha ist des Mordes angeklagt und sitzt in der ersten von sieben Zellen. Sieben Tage lang stimmt das gesamte Volk darüber ab, ob sie freigesprochen oder in die nächste Zelle verlegt wird. Die Zellen werden dabei immer kleiner, genauso wie Marthas Chancen auf einen Freispruch. Denn die Umfragen zeigen, dass der Großteil der Bevölkerung sie sterben sehen will. Doch was wäre, wenn Martha genau darauf spekuliert?

 

Idee:

Was wäre, wenn wir unser jetziges...

Weiterlesen

Realistisches Zukunftsszenario

Meine Meinung:
Bei „Marthas Widerstand“ handelt es sich um ein Jugendbuch mit einem ziemlich realistischen Zukunftsszenario. Die Gesellschaft entscheidet per Social Media, SMS oder Telefon, ob ein Mensch, der wegen eines Verbrechens im Gefängnis sitzt, hingerichtet werden soll oder freigesprochen wird. Es werden keine Beweise dargelegt und keine Zeugen gefragt. Die Zuschauer bekommen nur eine sehr manipulative TV-Sendung geboten. Für die Abstimmung sind 7 Tage Zeit und der Gefangene...

Weiterlesen

wow, hoher Fesselfaktor, wo bleibt Band 2?

Erste Worte:

Zwei Geräusche in meinem Schädel.

 

 

„Marthas Widerstand“ ist angenehm locker und flüssig zu lesen. Mich konnte die Geschichte sehr schnell fesseln und hat mich auch nur ganz schwer los gelassen. Am liebsten hätte ich das Buch in einem Rutsch durch gelesen. Da ich es in einer Leserunde gelesen hatten waren Abschnitte und Zeiten vorgegeben. Ich konnte mich auch nur sehr schwer beherrschen um nicht über den Abschnitt hinaus zu lesen.

Mir gefiel...

Weiterlesen

Spannend, schockierend, gut!

„Death is Justice“, der neue leuchtende Stern im  Fernsehabendprogramm, sieben Tage, sieben Zellen, sieben Todgeweihte, sie haben es in der Hand, liebe Zuschauer, wer ist schuldig und hat den Tod durch den elektrischen Stuhl verdient? Rufen sie jetzt an und stimmen sie ab, denn ihre Stimme zählt! Das ist Demokratie, das ist Gerechtigkeit!

Wie immer haben wir einen hochspannenden Fall für sie! Das Opfer: Jackson Paige, der allseits beliebte, sozial engagierte und charismatische...

Weiterlesen

Spachlos.

Innerhalb der Lesejury, die übrigens nebenbei bemerkt eine wirklich tolle Community ist, habe ich an einer Leserunde zu Marthas Widerstand teilgenommen. Wie mir das Buch gefallen hat, möchte ich euch gerne heute erzählen.

Allgemeines:

Marthas Widerstand ist bereits am 16.03.2017 bei one von Bastei Lübbe erschienen. Es ist ein gebundenes Buch und hat 447 Seiten. Bei one erscheinen vor allem Bücher für junge Erwachsene.

Mir war eigentlich schon nach einem Blick auf das...

Weiterlesen

Eine Welt in der die Bevölkerung über Leben und Tod entscheiden darf...

... und ob das wirklich so gut ist?

Sieben Tage müssen die vermutlichen Täter in einer Show verbringen, wo über ihre höchstwahrscheinliche Schuld diskutiert wird. Welches Motiv haben Sie? Hat derjenige wirklich eine Straftat begannen? Und die wichtigste aller Fragen: Wollen wir diese Person sterben sehen!?
Dann senden sie dafür nur eine SMS mit LEBEN oder STERBEN an die 7997!
Es geht so schnell.. und ist so schön einfach.
Auch Martha ist in diese Situation geraten....

Weiterlesen

Wer bestimmt, was Gerechtigkeit bedeutet ?

Martha soll in sieben Tagen hingerichtet werden. Sie hat den hochgeschätzten Millionär und Wohltäter Jackson Paige erschossen. Auf sie wartet jedoch kein Gerichtsverfahren ,wie wir es kennen. Über ihr Schicksal werden die Zuschauer der Fernsehsendung "Death is Justice" per Telefonabstimmung entscheiden.. Es wird keine Beweisaufnahme, keine Zeugen, keinen Verteidiger und keinen unabhängigen Richter geben. Vom Tag der Festnahme bis zum Tag der Hinrichtung liegen sieben Tage. In Rückblenden...

Weiterlesen

Originelle Idee gepaart mit jeder Menge Spannung!

Inhaltsangabe

"Martha ist des Mordes angeklagt und sitzt in der ersten von sieben Zellen. Sieben Tage lang stimmt das gesamte Volk darüber ab, ob sie freigesprochen oder in die nächste Zelle verlegt wird. Die Zellen werden dabei immer kleiner, genauso wie Marthas Chancen auf einen Freispruch. Denn die Umfragen zeigen, dass der Großteil der Bevölkerung sie sterben sehen will. Doch was wäre, wenn Martha genau darauf spekuliert?
Ein Katz-und-Maus-Spiel beginnt, bei dem es um viel...

Weiterlesen

Willkommen zu "Death Is Justice"

Klapptext:

Martha ist des Mordes angeklagt und sitzt in der ersten von sieben Zellen. Sieben Tage lang stimmt das gesamte Volk darüber ab, ob sie freigesprochen oder in die nächste Zelle verlegt wird. Die Zellen werden dabei immer kleiner, genauso wie Marthas Chancen auf einen Freispruch. Denn die Umfragen zeigen, dass der Großteil der Bevölkerung sie sterben sehen will. Doch was wäre, wenn Martha genau darauf spekuliert?

Ein Katz-und-Maus-Spiel beginnt, bei dem es um viel mehr...

Weiterlesen

Marthas Widerstand - Kerry Drewery

Martha ist des Mordes angeklagt und sitzt in der ersten von sieben Zellen. Sieben Tage lang stimmt das gesamte Volk darüber ab, ob sie freigesprochen oder in die nächste Zelle verlegt wird. Die Zellen werden dabei immer kleiner, genauso wie Marthas Chancen auf einen Freispruch. Denn die Umfragen zeigen, dass der Großteil der Bevölkerung sie sterben sehen will. Doch was wäre, wenn Martha genau darauf spekuliert?
Ein Katz-und-Maus-Spiel beginnt, bei dem es um viel mehr als ein einzelnes...

Weiterlesen

Senden Sie LEBEN oder STERBEN an 7997

ACHTUNG: Rezension kann Spoiler enthalten!

 

Der Inhalt...

7 Tage bis Martha möglicherweise zum Tode verurteilt wird. 7 Tage bis das Volk gemeinsam darüber abstimmt, ob sie leben oder sterben soll. Marthas Chancen werden von Tag zu Tag geringer, denn die Umfragen zeigen deutlich, dass der Großteil der Bevölkerung sie sterben sehen will. Doch was, wenn das genau Marthas Plan ist?

Meine Meinung...

Anfangs war ich noch vollends begeistert. Die...

Weiterlesen

Rechtsprechung durch Zuschauervoting

Martha ist 16, Waise, lebt in einem der ärmeren Vororte einer Stadt in England und hat Jackson Paige erschossen. Ja, Jackson Paige, den Wohltäter! Und sie gibt es auch noch zu!! Dafür kommt sie natürlich in Zelle 1, das heißt, sie hat noch sieben Tage bis zu ihrem Urteil. Das wird von aufgehetzten Zuschauern per Televoting gefällt. Kein Verfahren, keine Beweise, nur sensationslüsterne, zahlungskräftige Gaffer entscheiden. An jedem neuen Tag kommt Martha in eine noch erbärmlichere Zelle. in...

Weiterlesen

Todesurteil per Anruf oder SMS

Zum Inhalt:

Die 16-jährige Martha Honeydew wird festgenommen. Sie hält ein Waffe in der Hand und ruft. "Ich war's". Neben ihr liegt erschossen ein einflussreicher und bekannter Mann, der sich als Wohltäter einen Namen gemacht hat. Martha kommt als Mörderin in ein besonderes Gefängnis. Jeden Tag werden die Zellen gewechselt, die jeden Tag kleiner, dunkler und enger werden. Über Marthas Schuld oder Unschuld und damit über ihr Leben oder ihren Tod entscheiden die TV-Zuschauer in einem...

Weiterlesen

Verurteilung als Unterhaltung?

Mit der Behauptung sie habe Jackson Paige getötet, ließ sich Martha Honeydrew am Tatort festnehmen…

In sieben Tagen wird Martha sterben, denn sie ist im Todestrakt bereits in der ersten Zelle…

Die Fernsehzuschauer sollen über Marthas Leben oder Sterben entscheiden…

Doch es gibt jemanden, der nicht will, dass Martha stirbt, der ganz genau weiß, wie die Urteile zustande kommen. Und der auch ganz genau weiß, wie der Wohltäter der Menschheit, Jackson Paige, wirklich war…...

Weiterlesen

Neue Justizform

Die 16jährige Martha Honeydew wird verhaftet, als sie mit einer Pistole in der Hand über dem ermorderten Jackson Paige, dem wohltätigen Held des Volkes, steht. Sie wird sogleich in den Todestrakt gebracht, in die erste von sieben Zellen. Sieben Tage lang stimmt das gesamte Volk mit Hilfe einer Fernsehsendung darüber ab, ob sie nach Ablauf der 7 Tage freigesprochen oder als Schuldige hingerichtet wird. Denn das gesamte Rechtssystem wurde zugunsten der kostenpflichtigen Abstimmung abgeschafft...

Weiterlesen

Wenn Rechtsprechung der Unterhaltung dient

In England wurde die Rechtsprechng revolutioniert. Nicht mehr Gerichte entscheiden über Schuld und Unschuld, nein, jetzt haben die TV-Zuschauer die Macht innerhalb von sieben Tagen die Entscheidung zu fällen. Jetzt liegt das Schicksal der 16jährige Martha in ihren Händen. Sie soll einen beliebten Wohltäter ermordet haben.

Als Leser betrachtet man die Geschenisse rund um Martha aus verschiedenen Perspektiven.
Zum einen ist da Martha, die als Ich-Erzählerin Auftritt, wodurch man...

Weiterlesen

Todesurteile per Telefon-Voting

Das Cover ist einfach super und passt toll zum Buch. Sehr ausdrucksstark und es fällt einem direkt auf. Auch der Klappentext hat mich total neugierig gemacht auf das Buch. Eigentlich ist das nicht mein bevorzugtes Genre, aber dieses Buch hat mich überzeugt. Der Schreibstil, die Erzählweise, der Spannungsbogen und die Geschichte an sich haben mich von Anfang an überzeugt.

Ich fand es sehr gut nachvollziehbar, wie Martha sich gefühlt hat und konnte mir sowohl die handelnden Personen...

Weiterlesen

4 von 5 Sternen für einen gelungenen Auftakt

Nur noch wenige Tage hat Martha zu leben, sie wartet auf de n Tod im Todestrakt. Sie hat zugegeben einen Mann auf offener Straße erschossen zu haben. In den kommenden sieben Tagen bis zu Ihrer Hinrichtung oder Freilassung darf ein Fernsehpublikum darüber abstimmen, ob Sie schuldig ist oder nicht. Die Zuschauer bekommen Einblick in Ihr Leben, Ihre letzten Stunden….

In diesem Buch geht es um Missstände unsere Gesellschaft, die Unterschiede und Möglichkeiten zwischen der menschlichen...

Weiterlesen

BITTE VOTEN SIE JETZT!!

Meine Meinung

Durch das Cover bin ich auf das Buch aufmerksam geworden. Der Klappentext hat mir dann keine Wahl mehr gelassen. Ich musste es lesen!

Martha ist ein 16 jähriges Mädchen, mit wahnsinnig viel Courage. Die Polizei erwischt sie am Boden sitzend mit einer Pistole. >>Ich habe ihn umgebracht!<< Nicht einmal die Aussicht auf ihre eigene Hinrichtung hält sie von ihrem Plan ab. Ihr Plan ist der Welt zu zeigen, in welch einer verlogenen Demokratie die Menschheit...

Weiterlesen

Unerwartetes Highlight

Gerade einmal sechzehn Jahre alt ist Martha Honeydew, als sie einen Mann auf offener Straße erschossen haben soll. Nun sitzt sie den ersten von sieben Tagen in Zelle eins von sieben, denn genau sieben Tage lang darf die Bevölkerung Englands per Telefonvoting darüber abstimmen, ob Martha Leben darf oder hingerichtet werden soll. Schon die Umfragewerte zeigen, dass Martha sehr schlechte Chancen auf ein Überleben hat und doch plädiert sie noch nicht einmal auf unschuldig. Aber auch das hat...

Weiterlesen

Marthas Widerstand

Rezension zu Marthas Widerstand von Kerry Drewery

 

Durch eine bevorstehende Leserunde auf Lesejury.de wurde ich auf diesen Roman aufmerksam. Er erinnerte mich aufgrund des Titels sehr an „Die Rebellion der Maddie Freeman“, auch wenn sich die Thematik unterscheidet. Da ich jedoch nicht bis zum Beginn der Runde warten wollte, hatte ich mir abends spontan das ebook gekauft. Aufgrund einer recht unruhigen Nacht war das Buch auch bis zum nächsten Tag beendet. Dies lag allerdings...

Weiterlesen

Realistisch

Martha soll mitten auf der Straße einen Mann umgebracht haben und wird deswegen angeklagt. Das Volk hat ab diesem Zeitpunkt die Möglichkeit telefonisch abzustimmen, ob sie schuldig oder unschuldig ist. Schnell zeigen die Umfragen, dass das Volk sie für schuldig hält. Bei einer Verurteilung wartet der sichere Tod auf Martha. Ist Martha wirklich schuldig oder verfolgt sie noch einen ganz anderen Plan?

Die Idee, die hinter der Dystopie steckt, ist absolut kreativ und auch aktuell. In...

Weiterlesen

Ein tolles Buch über die Missstände der Gesellschaft

Martha hat wahrscheinlich nur noch wenige Tage zu leben, denn sie sitzt im Todestrakt. Sie soll einen Mann getötet haben und wird dafür angeklagt. Doch nicht vor einem Gericht, sondern vor einem MillionenTVPublikum. Diese dürfen innerhalb von 7 Tagen darüber abstimmen ob Martha frei kommt oder auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet wird.

Meinung:
Dieses Jugendbuch ist großartig. Warum? Nicht wegen seinem besonders aussergewöhnlichen Schreibstil, einer herzerweichenden...

Weiterlesen

Spannende Jugenddystopie

Martha hat sich schuldig bekannt des Mordes an Jackson Paige - der Liebling der Nation. Denn er stammt auch aus dem Armenviertel, den Kratzern, aber er hat sich hochgearbeitet und engagiert sich jetzt für die sozial Schwächeren.
Martha ist also die erste weibliche Person mit 16 Jahren, die sich im Todestrakt befindet. Dieser umfasst 7 Zellen, in denen sie jeweils einen Tag verbringt. In Zelle 7 wird über Leben oder Tod entschieden - per Telefonvoting. Denn wir befinden uns in einer...

Weiterlesen

Ein spannender, dystopischer Thriller mit etwas eigenwilligem, aber großartigen Erzählstil

Stell dir vor, du lebst in einer Welt, in der es kein Rechtssystem mehr gibt, wie wir es kennen. In der es keine Beweisführung mehr gibt und in der die Reichen, die Mächtigen und Korrupten entscheiden, wer zum Tode verurteilt wird und wer leben darf.

In dieser Welt lebt Martha. In einem London irgendwo in der Zukunft, in der der arme Teil der Bevölkerung in den Wolkenkratzern sich irgendwie über Wasser halten muss, während die Reichen in den Avenues in Saus und Braus leben und über...

Weiterlesen

Enttäuschend

Wow, ich kann gar nicht sagen wie sehr mich dieses Buch enttäuscht hat. Ich habe mich so wahnsinnig auf diese sehr vielversprechende Geschichte gefreut. Ich mag Dystopien sehr gerne und habe auch hier eine gute Dystopie erwartet. Aber was ich bekommen habe, war ein schlecht ausgearbeitetes Gesellschaftskonstrukt mit lächerlich beschriebenen Fernsehshows und Abstimmungsverfahren. Die Bevölkerung sollte mit Sicherheit absichtlich als sehr naiv beschrieben werden, aber was die Autorin hier...

Weiterlesen

Idee ist gut. Erzählerisch fehlt noch etwas.

Eine Gesellschaft verzichtet auf ein kompliziertes und kostspieliges Rechtssystem und lässt bei Kapitalverbrechen ein Gesamtvoting über „schuldig“ oder „unschuldig“ von der Bevölkerung einholen, so dass es nur zwei Endpunkte des Verfahrens gibt, Vollzug der Todesstrafe nach 7 Tagen oder Freispruch. Jeder Tag wird in einer Liveshow vermarktet.

Im Prinzip ist diese Story, da in den USA die Todesstrafe in einigen Staaten bekanntlich (noch) möglich ist, eine engagierte Stimme einer...

Weiterlesen

Die letzten sieben Tage in Martha's Leben.

! Achtung es wird aus dem Inhalt berichtet !

Inhalt:
Die Welt ist zweigeteilt: Die Armen lebe in den Wolkenkratzern und die Reichen unter sich in ihren Wohlstandsvierteln.
Die des Mordes angeklagte Jugendliche Martha stammt aus der Welt der Armen. Das Gerichts- und Medienwesen in dieser utopischen Erzählung funktioniert folgendermaßen: In Fernsehberichten wird 7 Tage lang über einen Beschuldigten berichtet. Die Zuschauer stimmen jeden Tag über das Schicksal des...

Weiterlesen

Kein einfaches Buch

"Marthas Widerstand" von Kerry Drewery ist 2017 bei Bastei Lübbe erschienen.

Zum Inhalt lt. Verlagshomepage: Martha ist des Mordes angeklagt und sitzt in der ersten von sieben Zellen. Sieben Tage lang stimmt das gesamte Volk darüber ab, ob sie freigesprochen oder in eine kleinere Zelle verlegt wird. Die siebte und letzte Zelle ist klaustrophobisch klein, und genauso klein sind Marthas Chancen auf einen Freispruch. Denn die Umfragen zeigen, dass der Großteil der Bevölkerung sie sterben...

Weiterlesen

Faszinierend und erschreckend

Die Idee zu "Marthas Widerstand" ist nicht nur unglaublich genial, sondern auch super realitätsnah. Dadurch, dass "Death is Justice" stark an unsere TV-Formate wie "Germanys next Topmodel" und "DSDS" erinnern, wo man auch bloß durch einen Anruf oder eine SMS abstimmen kann wer gewinnt, finde ich die gesamte Geschichte gar nicht so abwegig. Man merkt sehr schnell im Laufe des Buches, dass alles ein abgekartetes Spiel ist und sowieso nicht das Volk bestimmt, sondern schlicht und ergreifend die...

Weiterlesen

Was ist Gerechtigkeit?

Inhalt: Martha ist des Mordes angeklagt. Und deswegen wird sie nun eine Woche lang von Zelle 1 bis Zelle 7 wandern. Falls das Volk sie dann für schuldig hält, wird sie hingerichtet werden. Da die Umfragen bereits ergeben, dass Martha keine große Chance hat, sieht das Mädchen damit ihrem Tod entgegen.

Aber Martha hat genau auf diesem Ausgang gehofft. Denn sie will das korrupte System aufzeigen und die Menschen wachrütteln. Selbst wenn sie dafür ihr Leben lassen muss.

 

...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
448 Seiten
ISBN:
9783846600436
Erschienen:
März 2017
Verlag:
Lübbe
Übersetzer:
Sabine Bhose
8.27273
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (33 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 68 Regalen.

Ähnliche Bücher