Buch

Das Dienstverhältnis - Kim Rylee

Das Dienstverhältnis

von Kim Rylee

Mia arbeitet in einem Theater.
Eines Abends entdeckt sie eine Rose, die hinter dem Scheibenwischer ihres Wagens klemmt.
Anfangs ist sie von dieser Geste angetan.
Doch dabei bleibt es nicht .

Rezensionen zu diesem Buch

Unterhaltsam, spannend - mit offenem Ende...

Eindrucksvoll und etwas düster ist das Cover, da es sich um ein Thriller handelt passt es durchaus gut dazu. Inhaltsangabe und Titel machen jedenfalls neugierig darauf.

Hauptprotagonistin im Buch ist Mia, sie wirkt von Anfang an sympathisch auf mich, durch ihre Situation ist sie doch etwas verunsichert, aber das ist in dieser Situation echt verständlich. Von den anderen Charakteren fand ich Dominik und Florian am besten, aber auch die Eltern von Mia haben mir gut gefallen. Suspekt...

Weiterlesen

Verfolgt von einem brutalen Stalker

Erst ist es nur eine Rose hinter dem Scheibenwischer, dann sind es merkwürdige Anrufe, aber es wird noch schlimmer…

Mia, die bei einem Hamburger Theater arbeitet, gefällt die Geste mit der Rose, doch bald findet sie das, was um sie herum geschieht, gar nicht mehr so toll. Jemand hat es auf sie abgesehen, und für Mia wird alles zu einem Albtraum.

Die Geschichte, die aus Mias Sicht erzählt wird, ist einfach und flüssig zu lesen. Zwischendurch erfahren wir aber auch die Gedanken...

Weiterlesen

Psychothriller

Das Dienstverhältnis ist ein Psychothriller der Autorin Kim Rylee. Mia arbeitet in einem Hamburger Theater und ist im großen und ganzen mit ihrem Leben zufrieden, bis sie eines Tages eine Rose hinter dem Scheibenwischer ihres Autos entdeckt. Anfangs gefällt es ihr das sie eine Rose bekommen hat, aber das ändert sich sehr schnell und eine Abwärtsspirale wird in Gang gesetzt.

 

Die Autorin schafft es auf spannende Weise den Psychoterror dem Mia ausgesetzt ist sprachlich...

Weiterlesen

Ganz nah dran

Mia arbeitet am Theater. Sie hat sich ein gutes Leben eingerichtet und einen guten Job. Doch dann beginnt es mit einer Rose hinter dem Scheibenwischer ihres Autos und mit dem Stalker, der sie sogar quer durch die Stadt verfolgt. Der Titel lässt ahnen, dass die ganze Sache wohl mit dem Theater und ihrer Arbeit, bzw. mit einem ihrer Kollegen zu tun haben könnte.

Das Ende hat mich allerdings überrascht, bis dahin gab es viele Gänsehautmomente, die den Leser sehr gut mitfühlen lassen....

Weiterlesen

Spannender Hamburg-Thriller um eine junge Frau im Visier eines brutalen Stalkers

Alles beginnt mit einer unscheinbaren Rose hinter dem Scheibenwischer ihres Autos. Doch dabei bleibt es nicht und so entwickelt sich für Mia langsam aber sicher ein persönlicher Albtraum, der ihr Leben immer mehr bestimmt. Und scheinbar gibt es absolut kein Mittel gegen den unheimlichen Stalker, der im Hintergrund seine Fäden zieht und vor nichts zurückschreckt, um in Mias Nähe zu kommen.

Kim Rylee erzählt ihre Geschichte fast komplett aus der Sicht des Stalkingpopfers Mia und lässt...

Weiterlesen

stalking mit rosen

 

Mia arbeitet in einem kleineren Theater im Hamburger Hafen. Als sie eines Abends zu ihrem Auto geht, entdeckt sie eine Rose, die hinter dem Scheibenwischer ihres Wagens klemmt. Erst hat sie keine Ahnung ob es ein versehen war, oder ob jeder eine Rose bekommen hat oder ob wirklich SIE damit gemeint ist. Als sie dann auch noch komische Anrufe auf ihrem Anrufbeantworter findet und sie eines Tages auf dem Weg nach Hause verfolgt wird, bekommt sie es mit der Angst zu...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Umfang:
296 Seiten
ISBN:
9783745072792
Erschienen:
Januar 2018
Verlag:
epubli
8.66667
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.4 (6 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 10 Regalen.

Ähnliche Bücher