Buch

Die Nacht von Shyness - Leanne Hall

Die Nacht von Shyness

von Leanne Hall

Am Stadtrand von Shyness, wo ewige Dunkelheit herrscht und die Grenzen vor merkwürdiger Energie knistern, trifft Wolfboy im Diabetic Hotel ein seltsames Mädchen. Sein Name ist Wildgirl und es erklärt Wolfboy zum Fremdenführer für eine Nacht. Auf ihrer Tour durch Shyness kommen sie den Gangs der zuckerabhängigen Kids in die Quere. Ein waghalsiges Abenteuer beginnt, in dem Wolfboy und Wildgirl nicht nur verrückten Affen, ewigen Träumern, Döner verkaufenden Wahrsagerinnen und teuflischen Psychiatern begegnen, sondern auch der ganz, ganz großen Liebe - denn eine Nacht ist lang genug, um zwei Leben für immer zu verändern.

Rezensionen zu diesem Buch

Irgendwie verwirrend

Inhalt:

Wildgirl und Wolfboy treffen zufällig in einer Bar aufeinander – und sind augenblicklich fasziniert von ihrem Gegenüber. Sie beschließen, die Nacht zusammen verbringen, Wolfboy soll WIldgirl seine Heimat zeigen, Shyness. Einen Ort, an dem alles etwas anders ist, seitdem die Sonne dort nicht mehr aufgeht. Und die Dunkelheit birgt einige Überraschungen in sich…

Meine Meinung:

Dieses Buch stand sehr lange in meinem Regal, bevor ich endlich danach gegriffen habe. Und...

Weiterlesen

Komische Geschichte

Wolfboy wohnt da, wo es immer dunkle ist. Wildgirl da, wo es einen normalen Tag und eine normale Nacht gibt. Aber für eine Nacht wird Wolfboy zu ihrem Führer durch eine Welt, die ganz anders ist, als sie scheint. Im Dunkeln entdeckt man Dinge, die es sonst nicht gibt, fühlt Dinge, die man sonst nicht fühlt. Als sie eine Gang treffen, die auf Zucker ist, gerät ihr Ausflug völlig durcheinander.

Nach zwanzig Seiten stand fest: Dieses Buch ist freakig, irgendwie anders und es erinnert...

Weiterlesen

Die Nacht von Shyness

...und das ist wirklich so,so düster wie das Buch erscheint,so heller strahlt es im dunklen,alle hellen Stellen auf diesem Buch leuchten phosphorisierend.

Zum Inhalt:

Nia hat ein Problem in ihrer Schule,sie kommt aus ärmsten Verhältnissen,hat aber ein Stipendium für eine der angesagtesten Schulen bekommen,die Mädchen dort booten sie aus!
Nia läuft weg und findet sich im diabetic Hotel wieder dort trifft sie auf Wolfboy,selber nennt sie ihm den Namen Wildgirl.
Von...

Weiterlesen

Die Wirklichkeit in schräg...

Die Nacht von Shyness ("This is Shyness" ) ist der Debütroman der Australierin Leanne Hall. Es ist als Jugendbuch deklariert und mit dem klar formulierten Ziel einer Fortsetzung geschrieben.
Leanne Hall bedient sich eher kurzer Sätze, was den Sprachstil teilweise abgehackt erscheinen lässt. Auch die Kapitel sind kurz gehalten, wobei die Erzählperspektive immer wieder zwischen den beiden Protagonisten wechselt. Dies gestaltet die Geschichte durchaus interessant, weil der Leser dann mehr...

Weiterlesen

gibts eine Fortsetzung?

Wie ist es an einem Ort, an dem die Sonne nie aufgeht und immer Dunkelheit herrscht?
Genau das fragt sich Wildgirl, nachdem sie in einem Club einen Jungen, Wolfboy, trifft, der ihr davon erzählt. Die beiden ziehen los, um die Gegend zu erkunden. Sie erleben eine Nacht in Shyness – eine Nacht, die zu einem großen Abenteuer wird.

Wildgirl und Wolfboy, hinter diesen ungewöhnlichen Namen verstecken sich auch ungewöhnliche Charaktere. Besonders Wolfboy wirkt durch seine etwas...

Weiterlesen

Rezension zu "Die Nacht von Shyness" von Leanne Hall

STORY
Kurz gesagt: Wildgirl trifft Wolfboy. Dieser führt sie in den geheimnisvollen Stadtteil: Shyness. Ein Ort, in dem die Dunkelheit herrscht.

FAZIT
Da die Bewertungen so unterschiedlich ausgefallen sind, wollte ich mir gerne selbst ein Bild von dem Buch machen.
Leider hat mich die Story überhaupt nicht überzeugt. Das Buch ist zwar leicht und flüssig zu lesen, dafür aber auch ohne Spannung.

Weiterlesen

Schön...

Ich gebe zu, dieses Buch war ein kleiner Lückenfüller. Aber ein guter!

Wolfboy und Wildgirl lernen sich in einer Kneipe kennen. Und verbringen eine aufregende, skurile, traurige und nachdenkliche Nacht in Shyness. Dort wo immer Nacht ist.

Die ersten 50 Seiten hat mich dieses Buch total an “Nick und Norah” erinnert und ich hatte ein bisschen Angst, dass die Geschichte durchgehend ähnlich bleibt. Als dann aber eine Gang von KIDDS die beiden aufmischt und ein wichtiges...

Weiterlesen

Naja

Die Nacht von Shyness.  Wildgirl trifft Wolfboy.
Sie möchte ein Abenteuer, er möchte ihre Nähe. Sie begeben sich nach Shyness, einem Ort an dem die Sonne niemals aufgeht.
Es wird eine Nacht, die sie beide verbinden wird.

Wildgirl ist in jeder Beziehung die Wilde. Sie weiß was sie will. Sie wird der Motor, der Wolfboy antreibt, der sonst in seinem eigenen Ich versinken würde. Beide haben eine Geschichte, die ihnen nicht guttut.
Im Laufe der Nacht findet Wildgirl eine...

Weiterlesen

Die Nacht von Shyness

Meinung: Der Anfang gefiel mir wirklich gut, aber es driftet in eine Richtung ab, die mir ganz und gar nicht gefiel.

Wildgirl geht mit zwei Arbeitskollegen ins Diabetic um am Wochenende zu feiern. Aber sie langweilt sich, bis sie Wolfboy trifft. Die beiden verlassen gemeinsam den Club um Shyness und seine Geheimnisse zu erkunden.

Och menno, ich habe mir so viel vom Buch erhofft und anfangs war es wirklich gut. Ich mochte den Schreibstil und die Geschichte. Zwei einsame Seelen,...

Weiterlesen

Ein sehr schönes Buch

Neil wartet ein bisschen weiter weg, auf Wildgirl. Er hat immer noch sein Arbeitshemd an. Sie weiß, dass der Türsteher nicht sieht, dass es ihr Führerschein ist. Nun muss sie ihn überzeigen, mit ihrer Weiblichkeit. Und so hat es auch funktioniert, sie war endlich in Diabetic Hotel. Neil wartet schon auf sie. Wildgirl entdeckte sogar Rosie. In dem Pub saßen nur drei verschiedene Sorten von Männer und zwar die Opas, die Anzugträger und die Hohlköpfe. Die Wände waren in einem bestimmten Grün...

Weiterlesen

Außergewöhnlich

Inhalt

Zwei Teenager - eine unvergessliche Nacht…

Bei einem Diskobesuch mit ihren Freundinnen lernt Nia den ungewöhnlichen Wolfboy kennen. Er hat starken Haarwuchs und wirkt heult aus Spaß wie ein Wolf: daher sein Spitzname. Er erzählt ihr, dass die Disko in Shyness liegt, einem Teil der Stadt, die in ewige Dunkelheit gehüllt ist. Das war nicht immer so, doch seitdem herrschen die Kidds in dem Bezirk. Eine brutale Gang aus Kindern, die für Süßigkeiten töten würde.
...

Weiterlesen

Eine geheimnisvolle Nacht - skurril, aber gut

Mit "Die Nacht von Shyness" beginnt die australische Autorin Leanne Hall eine Trilogie über einen Stadtteil, in dem die Sonne niemals scheint. Der Roman besticht schon äußerlich mit seinem im Dunklen leuchtenden Cover, aber vor allem auch inhaltlich mit seiner Andersartigkeit...

Inhalt: In einer Bar trifft ein gutaussehender Junge auf ein aufgeschlossenes Mädchen mit großem Mundwerk. Sie stellen sich einander mit Wolfboy und Wildgirl vor und er nimmt sie mit in den Stadtteil...

Weiterlesen

Einfach anders

Klappentext:

Am Stadtrand von Shyness, wo ewige Dunkelheit herrscht und die Grenzen vor merkwürdiger Energie knistern, trifft Wolfboy im Diabetic Hotel ein seltsames Mädchen. Sein Name ist Wildgirl und es erklärt Wolfboy zum Fremdenführer für eine Nacht. Auf ihrer Tour durch Shyness kommen sie den Gangs der zuckerabhängigen Kids in die Quere. Ein waghalsiges Abenteuer beginnt, in dem Wolfboy und Wildgirl nicht nur verrückten Affen, ewigen Träumern, Döner verkaufenden Wahrsagerinnen...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
289 Seiten
ISBN:
9783351041540
Erschienen:
März 2012
Verlag:
Aufbau-Verlag
Übersetzer:
Sylke Hachmeister
6.07692
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.1 (13 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 27 Regalen.

Ähnliche Bücher