Buch

Garou - Leonie Swann

Garou

von Leonie Swann

Endlich ist es soweit. Die Schafe von Glennkill erkunden Europa. Gemeinsam mit ihrer neuen Schäferin Rebecca beziehen sie im Schatten eines französischen Schlosses ihr Winterquartier. Dann sterben plötzlich im Wald Rehe eines unnatürlichen Todes. Ein Werwolf, murmeln die Ziegen von der Nachbarweide. Ein Loup Garou! Oder doch nur ein Hirngespinst? Doch spätestens, als ein Toter unter der alten Eiche liegt, ist klar, dass auch Hirngespinste tödlich sein können. Die Schafe heften sich auf die Spur des Garou und versuchen, mit Schafslogik, Mut und Kraftfutter sich selbst und ihre Schäferin zu retten.

Rezensionen zu diesem Buch

Natürlich sind Kommoden die Lämmer von Schränken

Als ich „Garou“ von Leonie Swann aus dem Regal zog und aufschlug, segelte mir ein altes Lesezeichen entgegen. Ich habe die Fortsetzung des erfolgreichen Schafskrimis „Glennkill“ vor Jahren schon einmal begonnen, dann aber abgebrochen. Ich meine mich zu erinnern, dass das Buch ein Fall von „Nicht auf den Bauch gehört“ war. Ich nahm es mir vor, obwohl ich eigentlich keine Lust darauf hatte. Das war ein Fehler, denn dadurch bildeten sich in meinem Kopf negative Assoziationen,...

Weiterlesen

Schaf-Thriller - Klappe,die Zweite

In Kürze:
Es ist soweit: für die Schafe von Glennkill beginnt ein neues, wollsträubendes Abenteuer. Gemeinsam mit ihrer Schäferin Rebecca haben sie die irische Heimat verlassen und ihre ersehnte Europareise angetreten! In Frankreich beziehen sie Winterquartier im Schatten eines entlegenen Schlosses, und eigentlich könnte es dort recht gemütlich sein – wärren da nicht die Ziegen auf der Nachbarweide, die mysteriöse Warnung eines fremdem Schafes und das allgemeine Unbehagen vor dem...

Weiterlesen

Gute Schafsunterhaltung

Der Schreibstil ist wieder klasse und Leonie Swan hat wieder ein Buch geschaffen, das sich leicht und locker lesen lässt.

Die neue Schäferin Rebecca hat die Weide in Glennkill verlassen und ist nun mit ihren Schafen auf dem Weg durch Europa, ganz so wie es im Testament stand. In Frankreich beziehen sie ihr Winterquartier. Eine Weide mit Heuschuppen, Eiche, einem "Ungeschorenen" einem Schrank und einer Kommode. Auf der Nachbarweide stehen Ziegen. Beide Weiden sin in unmittelbarer Nähe...

Weiterlesen

Gut, aber nicht so gut wie "Glennkill"

"Garou" ist die Fortsetzung von "Glennkill". Ihr großer Traum ist für die Schafe in Erfüllung gegangen - sie reisen durch Europa.

Während die Schafsherde in Frankreich ihr Dasein geniesst, wird im nahen Wald erst ein totes Reh gefunden, dann weitere tote Tiere. Im nahen Schloß munkelt man, der "Garou" wäre Schuld. Die Schafsgehirne beginnen zu arbeiten, wer kann einen solch grauenvollen Tod, wie ihn die toten Tiere erleiden mussten, verursacht haben? Ein Wolf? Ein Werwolf? Oder gar...

Weiterlesen

Garou - hätte besser sein können.

Ich habe dieses Buch kürzlich gelesen und wurde damit wieder, wie auch schon mit dem ersten Buch, nett unterhalten. Als Krimi würde ich auch den zweiten Teil nicht ansehen, sondern eher als humorvollen Roman aus Sicht der Schafe, ich denke dann kommt das Buch besser weg, denn ein Krimi ist es in meinen Augen überhaupt nicht, genausowenig wie Teil 1.

Die Schafe haben dem Buch den Unterhaltungswert gegeben, dass es nicht langweilig wird. Die Schäferin, ihre Mama, der Tierazt und die...

Weiterlesen

Garou

Nach Glennkill wollte ich auch den zweiten Band von Leonie Swann gerne lesen und er hat mich nich enttäuscht!

Mit viel Charme und Witz haben die Schafe wieder ermittelt und alles versucht um sich selbst und ihre Schäferin vor dem gefährlichen Garou zu beschützen.

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
413 Seiten
ISBN:
9783442473595
Erschienen:
Oktober 2011
Verlag:
Goldmann TB
7.35849
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.7 (53 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 122 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher