Leserunde

Bonus-Leserunde zu "Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens" (Oliver Bottini)

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens
von Oliver Bottini

Bewerbungsphase: 18.12. - 01.01.

Beginn der Bonus-Leserunde: 08.01. (Ende: 28.01.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des DuMont Verlags – 20 Freiexemplare von "Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens" (Oliver Bottini) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. Darüber hinaus erhaltet ihr zum Abschluss der Leserunde einen Link zu einem Online-Formular, das in Kurzform weiteres Feedback zum Roman abfragt. Für die Teilnahme daran, mit der ihr euch durch eure Bewerbung einverstanden erklärt, erhaltet ihr 1.000 Community-Punkte gutgeschrieben.

ÜBER DAS BUCH:

Banat/Rumänien 2014: Ioan Cozma hat abgeschlossen mit der Welt. Der Kripo-Kommissar lebt allein, es sind nur noch ein paar Jahre bis zu seiner Pensionierung; wenn er nicht groß auffällt, wird auch niemand in seiner Vergangenheit wühlen. Es ist besser so. Doch die Welt will ihn nicht in Ruhe lassen. Ausgerechnet Cozma wird die Ermittlungsleitung in einem brutalen Mordfall übertragen: Die junge Lisa Marthen, eine Deutsche, wurde erstochen aufgefunden. Ihrem Vater gehört ein landwirtschaftlicher Großbetrieb, und der Verdacht fällt auf einen seiner jungen Feldarbeiter, der in Lisa verliebt war und seit ihrem Tod verschwunden ist. Als eine Spur nach Mecklenburg führt, macht Cozma sich auf den Weg – und muss feststellen, dass er dort nicht der Einzige ist, der für Gerechtigkeit sorgen will …
Oliver Bottini zeigt, wie sich die radikale Einsamkeit des Menschen durch Gier und Machthunger noch verstärkt. Doch eines bricht sich immer wieder Bahn – der Glaube an etwas Gutes und an Menschlichkeit. Die Spannung zwischen diesen Polen ist es, durch die ›Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens‹ eine existenzielle Wucht entfaltet.

ÜBER DEN AUTOR:

Oliver Bottini wurde 1965 geboren. Für seine Romane erhielt er zahlreiche Preise, unter anderem viermal den Deutschen Krimi Preis, den Krimipreis von Radio Bremen, den Berliner ›Krimifuchs‹ und zuletzt den Stuttgarter Krimipreis für ›Ein paar Tage Licht‹ (DuMont 2014). Bei DuMont erschienen außerdem ›Der kalte Traum‹ (2012) sowie die Kriminalromane um die Freiburger Kommissarin Louise Bonì. Oliver Bottini lebt in Berlin.

31.01.2018

Thema: Alle

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rettungszicke kommentierte am 18. Dezember 2017 um 18:16

Ein Krimi, wäre zur Abwechslung nochmal was. Bewerbe mich hiermit.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
siko71 kommentierte am 18. Dezember 2017 um 18:58

Das was ich bisher in der kurzen Leseprobe gelesen habe spricht mich sehr an. Ich wäre gerne mit dabei und bewerbe mich

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Galladan kommentierte am 18. Dezember 2017 um 19:34

Ich weiss noch nicht ob ich mich mehr für den Fall interessiere, oder ob ich nicht eher wissen möchte was Cozma zu verbergen hat. Einsamkeit ist auch ein schlechter Berater, wenn es um den Umgang mit Menschen geht. Viele verbittern, seltsam wirken sie eigentlich alle. 

Ich würde gerne den Fall mit anderen Lesern erleben und mich mit ihnen austauschen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Galladan kommentierte am 19. Dezember 2017 um 23:01

Ich ziehe meine Bewerbung zurück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Annegreat kommentierte am 18. Dezember 2017 um 19:44

Über das Buch habe ich schon einiges gehört und bin an diesem spannenden und komplexen Lesestoff sehr interessiert.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
anna1965 kommentierte am 18. Dezember 2017 um 19:46

Das würde ich sehr gerne lesen und bewerbe mich um ein Exemplar.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kochmicha kommentierte am 18. Dezember 2017 um 20:35

Würde mich freuen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Marshall Trueblood kommentierte am 18. Dezember 2017 um 20:55

Schon der Titel hat mich angesprochen...hier wäre ich sehr gerne dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
yesterday kommentierte am 18. Dezember 2017 um 20:58

Bottini hat ein paar gute Krimis, da möchte ich es doch wiedermal versuchen :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sabine_AC kommentierte am 18. Dezember 2017 um 21:18

Wow, das Buch spricht mich total an. Bottini schreibt gut, recherchiert gut - auf das Buch bin ich sehr gespannt - und würde auch gern drüber diskutieren.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
gaby2707 kommentierte am 18. Dezember 2017 um 21:19

Nachdem ich mir die durchwegs positiven Rezensionen angeschaut habe, wäre ich sehr Teil dieser Leserunde und würde mit 19 weiteren Gewinnern sehr gern über das Buch diskutieren.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
gaby2707 kommentierte am 18. Dezember 2017 um 21:23

Mir persönlich gefällt das Cover sehr gut. Es drückt mit seinen düsteren Farben der Bäume und des Waldes für mich auch die Düsternis eines Lebens aus. Zu dem, was ich aus der Leseprobe kenne, passt das Cover sehr gut, finde ich.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
gaby2707 kommentierte am 18. Dezember 2017 um 21:29

Doppelpost

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
gaby2707 kommentierte am 18. Dezember 2017 um 21:27

3x ist 2x zuviel

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sigrid kommentierte am 18. Dezember 2017 um 21:31

Das hört sich interessant an. Ich versuche mein Glück und bewerbe mich um ein Exemplar

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Kochbuch-Junkie kommentierte am 18. Dezember 2017 um 21:57

Ich finde das Cover auch gut, es wirkt düster und geheimnisvoll, sieht schon nach Krimi aus finde ich. Und dann noch die Sonnenstrahlen zwischen den Bäumen, die sind so wie Hoffnungsschimmer. Würde mich auf jeden Fall neugierig machen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Pueppi76 kommentierte am 18. Dezember 2017 um 22:11

Das wäre ein verdammt guter Start fürs neue Jahr. Ich würde sehr gerne an dieser Leserunde teilnehmen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
florinda kommentierte am 18. Dezember 2017 um 22:35

Die Inhaltsangabe spricht mich an, den Autor kenne ich noch nicht und die Handlungsorte Rumänien und Mecklenburg interessieren mich. Ich bewerbe mich!;-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
E-möbe kommentierte am 18. Dezember 2017 um 23:34

Ich bezweifle, dass sich der Glaube an das Gute immer wieder Bahn bricht, aber diesen Cozma möchte ich schon kennenlernen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
E-möbe kommentierte am 18. Dezember 2017 um 23:35

Bei dem Cover würde ich in erster Linie an ein neues Buch von Peter Wohlleben denken. Also Thema verfehlt, würde ich sagen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kakadu kommentierte am 18. Dezember 2017 um 23:47

Lust auf Spannung! Möchte gerne dabei sein.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Fasersprosse kommentierte am 19. Dezember 2017 um 00:47

Komplexität der Geschichte - sowohl inhaltlich als auch sprachlich starker Tobak - Ernsthaftigkeit und Gesellschaftskritik. Das wurde in Rezensionen über diesen Krimi geschrieben. Genau mein Ding. Ich bewerbe mich um ein Exemplar und würde mich sehr freuen, wenn es klappt.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Fasersprosse kommentierte am 19. Dezember 2017 um 00:50

Das Cover finde ich gelungen. Einen Wald assoziiere ich auf jeden Fall mit stillen Winkeln.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
hobble kommentierte am 19. Dezember 2017 um 04:03

Für die Rezension bewerbe ich mich hiermit

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
uwe1956 kommentierte am 19. Dezember 2017 um 04:55

Ich würde gern mitlesen und bewerbe mich hiermit um ein Exemplar. Wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Michael H. kommentierte am 19. Dezember 2017 um 06:42

Ja, doch, der Klappentext klingt interessant. Das Buch möchte ich lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lesebrille kommentierte am 19. Dezember 2017 um 07:20

Bei der Leserunde wäre ich gerne dabei,der Krimi klingt richtig spannend mit den geheimnisvollen Hintergründen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
flowers.books kommentierte am 19. Dezember 2017 um 07:24

Der Klappentext klingt extrem spannend und das Cover weckt mein Interesse. Ich wäre gerne bei der Leserunde dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
nellsche kommentierte am 19. Dezember 2017 um 07:26

Die Beschreibung klingt richtig spannend! Ich wäre sehr gerne bei dieser Leserunde dabei! 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Langeweile kommentierte am 19. Dezember 2017 um 07:56

Ich möchte gerne mitlesen weilich von diesem Buch schon viel gutes gehört habe. Vielleicht klappt es ja mal mit einem Gewinn.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rike kommentierte am 19. Dezember 2017 um 08:36

Klingt spannend, vor allem, weil er teilweise in meiner alten Heimat Mecklenburg spielt. Wäre gern bei der Leserunde dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
xxMauzixx kommentierte am 19. Dezember 2017 um 09:10

Genau mein Genre, da wäre ich gerne wieder mit von der Partie :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buecherwurm1310 kommentierte am 19. Dezember 2017 um 09:46

Ich mag die Bücher von Bottini und hatte auf "Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens" schon ein Auge geworfen. Also schnell rein in den Lostopf, denn das ist genau mein Buch.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
seitenleben kommentierte am 19. Dezember 2017 um 10:10

puh das klingt ja wirklich wahnsinnig nervenaufreibend. Ich wäre gerne mit dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
ech kommentierte am 19. Dezember 2017 um 10:27

Von Oliver Bottini konnte mich zuletzt schon das Buch "Im weißen Kreis" aus der Reihe um Louise Boni begeistern. Der Autor versteht es meisterhaft, aktuelle Themen zu behandeln und dabei zugleich spannende und bestens durchdachte Geschichten zu erzählen.

Daher würde ich hier sehr gerne mitlesen.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Adlerauge kommentierte am 19. Dezember 2017 um 10:32

Bis jetzt nur positive Sachen über dieses Buch gehört und gelesen !

Also ab in den Lostopf ...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Rotschopf kommentierte am 19. Dezember 2017 um 10:37

Ein Krimi vor dem Hintergrund von Landraub und Globalisierung klingt richtig interessant! Ich wäre gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
drafbutterfly kommentierte am 19. Dezember 2017 um 13:49

Der Krimi klingt sehr spannend. Wäre gerne mit dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Fornika kommentierte am 19. Dezember 2017 um 14:21

Die Kurzbeschreibung klingt sehr interessant und ich habe vom Autor bisher eigentlich nur Gutes gehört. Da will ich doch mal mein Glück versuchen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
frenx kommentierte am 19. Dezember 2017 um 15:01

Von Bottini habe ich schonmal ein Buch gelesen, daher bewerb ich mich hier gleich mal. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kochmicha kommentierte am 19. Dezember 2017 um 16:13

Hab schon Honda etwas zu diesem Buch gehört möchte in der lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kuhtipp kommentierte am 19. Dezember 2017 um 17:12

klingt mal wieder richtig spannend. Würde gerne mitlesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Margit Bußmann kommentierte am 19. Dezember 2017 um 17:12

Das liest sich interessant. Ich wäre gerne dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
pegchen80 kommentierte am 19. Dezember 2017 um 17:33

Hier würde ich gerne mitlesen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
marsupij kommentierte am 19. Dezember 2017 um 18:52

Die Buchvorstellung reizt mich sehr und da versuche ich doch gerne mein Glück bei dieser Leserunde.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
izzy050 kommentierte am 19. Dezember 2017 um 20:50

Ich kenne den Autor nicht, dass die kurze Zusammenfassung klingt recht vielversprechend, was die Spannung angeht. 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Skulduggerymel kommentierte am 19. Dezember 2017 um 22:27

Ich persönlich muss sagen, das mir das Cover außerordentlich gut gefällt. Es sieht sehr geheimnisvoll aus. Der düstere Wald mit seinem Schattenspiel. Keine Wunder beim Inhalt des Buches. Der Mord an einer jungen Frau, der einzige Tatverdächtige verschwunden... Spannung pur. Das gibt auch das Cover wieder. :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
zimbo1509 kommentierte am 19. Dezember 2017 um 22:30

Das hört sich spannend an, da wäre ich gern dabei.

Viele Grüße in die Runde. Ich wünsche allen schöne Weihnachtstage

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Skulduggerymel kommentierte am 19. Dezember 2017 um 22:37

Durch das Cover das so spannend wirkt, mit dem Wald und dessen Schattenspiel, fühlte ich mich schon fast genötigt, die kleine Zusammenfassung zu lesen. Ich muss sagen, das ich begeistert bin. Die Story klingt außergewöhnlich, was hat Cozma Schlimmes zu verbergen, das er Angst hat, das man in seiner Vergangheit herumwühlt. Warum musste Lisa sterben und ist wirklich der junge Feldarbeiter Schuld an ihrem Tod?! Viele Rätsel die gelöst werden wollen. Ich melde mich gerne freiwillig um der Sache auf den Grund zu gehen und bewerbe mich um ein Freiexemplar. :-) 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Drops1984 kommentierte am 20. Dezember 2017 um 08:30

Das hört sich doch mal wieder richtig spannend an. Da wäre ich gerne dabei und deshalb ab in den Lostopf...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Salome kommentierte am 20. Dezember 2017 um 09:40

Das wär genau meine Richtung, da würde ich SEHR gerne mitlesen!!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
silesia kommentierte am 20. Dezember 2017 um 10:41

Da wäre ich ja supergerne dabei, das klingt so richtig nach einem Stoff für mich.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
westeraccum kommentierte am 20. Dezember 2017 um 10:43

Das hört sich soch mal sehr ungewöhnlich an, ein Krimi aus dem Banat! Da möchte ich mitlesen!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
silesia kommentierte am 20. Dezember 2017 um 10:47

Das Cover lässt auf einen geheimnisvollen Inhalt hoffen, düster und doch mit Licht, Tod und doch Hoffnung. "Doch eines bricht sich immer wieder Bahn - der Glaube an etwas Gutes..." paßt doch bei dem Cover!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
bianste kommentierte am 20. Dezember 2017 um 11:51

Ich habe bisher noch kein Buch von Oliver Bottini gelesen, habe ihm allerdings schon auf der Buchmesse zugehört. Dieser Fall klingt vor allem thematisch sehr spannend. Da wäre ich gern bei der Leserunde dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
LESERIN kommentierte am 20. Dezember 2017 um 13:15

ich mag den Stil des Autors sehr gerne! Zuletzt habe ich von ihm "der kalte Traum" gelesen. Im vorliegenden Roman finde ich den Schauplatz spannend, und da ich schon weiss, dass ich die Schreibe Bottinis mag, kann ich zumindest stilistisch nicht enttäuscht werden. Sehr gerne bewerbe ich mich hiermit!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Angelika Schmid kommentierte am 20. Dezember 2017 um 13:38

Ich würde mich sehr über einen neuen spannenden Krimi freuen. :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Muschelschubser kommentierte am 20. Dezember 2017 um 13:51

uuuiih ... den Autor kenne ich nicht und das Buch klingt spannend. Ich bin da offen für was Neues und würde mich sehr über ein Freiexemplar freuen.

schöne Wieihnachten Ihr Lieben

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
CanYouSeeMe kommentierte am 20. Dezember 2017 um 17:13

Ich wäre gern bei der LR dabei und hüpfe fix mit in den Lostopf (:

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
JackJackson kommentierte am 20. Dezember 2017 um 18:57

Nachdem ich die Leseprobe gelesen habe,ist schon Interesse vorhanden weiter zu lesen...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lena. kommentierte am 20. Dezember 2017 um 20:45

Das klingt mal echt nach einem guten Krimi, da würde ich gerne mitlesen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Petzi_Maus kommentierte am 20. Dezember 2017 um 21:06

Der dunkle Wald hat etwas dusteres, aber die Lichtstrahlen, die zwischen den Bäumen durchblitzen, lässt Hoffnung aufkeimen. Dass etwas wieder gut wird. Dürfte also ganz gut passen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sibylle P. kommentierte am 20. Dezember 2017 um 21:33

Hier würde ich gern mit lesen, klingt spannend :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kerstin Guzik kommentierte am 21. Dezember 2017 um 06:30

Das Buch klingt sehr interresant und wäre sehr gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jenvo82 kommentierte am 21. Dezember 2017 um 09:04

Für mich hört sich dieser Kriminalroman sehr spannend an und inhaltlich erwarte ich dunkle Geheimnisse. Die bisherigen Rezensionen sind durchweg positiv und versprechen anspruchsvolle Lektüre. Und weil es in der dunklen Jahreszeit doppelt so viel Spaß macht in düstere Kriminalfälle einzutauchen, bewerbe ich mich hiermit um ein Rezensionsexemplar im Rahmen dieser Leserunde.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
brauneye29 kommentierte am 21. Dezember 2017 um 15:37

Die Beschreibung des Buches liest extrem interessant, da muss ich mich doch gleich bewerben

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
brauneye29 kommentierte am 21. Dezember 2017 um 15:38

Das Cover wirkt extrem düster, aber genau das passt auch gut zur Buchbeschreibung

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
mehrBüchermehr.... kommentierte am 21. Dezember 2017 um 19:05

Der Wald für die Stille ist für mich noch verständlich. Winkel gibt es auch genug im Wald. Was es allerdings mit dem Tod zu tun hat, ist schwierig erkennbar außer man nimmt den Kreislauf des Lebens als Anhaltspunkt.

Im Gesamtbild ein schönes Cover.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
DoTea kommentierte am 21. Dezember 2017 um 22:11

Das klingt nach großartiger Literatur. Die Beschreibung hat mich jetzt total neugierig gemacht, daher würde ich echt gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
bücherdiebin. kommentierte am 22. Dezember 2017 um 00:24

Da würde ich super gerne mitlesen, klingt super spannende! :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
striesener kommentierte am 22. Dezember 2017 um 15:21

Seit längerer Zeit mal wieder eine Leserunde, an der ich gerne teilnehmen würde. Vielleicht habe ich ja Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Motte3.1 kommentierte am 23. Dezember 2017 um 02:29

Ein interessantes Thema und Krimis gehen immer. Hoffentlich habe ich diesmal Glück!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
heinoko kommentierte am 23. Dezember 2017 um 09:14

Über dieses Buch habe ich bereits sehr viel Positives gehört. Deshalb steht der Titel auf meiner Wunschliste. Es wäre richtig toll, wenn ich endlich einmal hier Glück hätte....

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Adlerauge kommentierte am 23. Dezember 2017 um 22:39

Die Leseprobe ist recht vielversprechend und deswegen würde ich hier gerne mitlesen (Leserunde )

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Murlie 96 kommentierte am 24. Dezember 2017 um 07:37

Das klingt sehr interessant - ich bin gerne dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MissSweety86 kommentierte am 24. Dezember 2017 um 21:10

Ich versuche mal mein Glück und hüpfe mit in den Lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Christina88888 kommentierte am 25. Dezember 2017 um 10:08

Das Buch hört sich interessant an.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
smberge kommentierte am 25. Dezember 2017 um 15:07

Ein interessantes Buch, gerne wäre ich hier dabei. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
biadia kommentierte am 25. Dezember 2017 um 15:15

Nach den harmonischen Feiertagen ist das genau das richtige.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Suselovesbooks kommentierte am 25. Dezember 2017 um 18:45

Das Buch kenne ich schon von einer anderen Plattform, leider hat es dort mit einem Gewinn nicht geklappt. Ich finde das Cover ja unglaublich gut gelungen. Gern wäre ich bei der Leserunde dabei. Ich hüpfe in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
karin1966 kommentierte am 26. Dezember 2017 um 19:10

Das Buch hört sich interessant an. Ich würde sehr gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lyca kommentierte am 27. Dezember 2017 um 10:28

Da stellt sich mir sofort die Frage auf weshalb Cozma nicht möchte, dass jemand in seiner Vergangenheit rumwühlt. Was könnte herauskommen? Und dann ist da noch der Fall, der wohl verzwickter ist als man zuerst glauben will. Die Inhaltsangabe erweckt zumindest den Eindruck als würden noch ein paar Tode geschehen, mal schauen ob ich das richtig raus gelesen habe. Scheint jedenfalls interessant zu sein, gerade auch im Hinblick auf die zwei Pole. Würde hier nur zu gerne mein Glück versuchen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Violka175 kommentierte am 27. Dezember 2017 um 11:43

Stele momentan mein Genre um bzw erweitere es... Dieses Buch würde da genau rein passen. Ich würde sehr gerne bei dieser leserunde mitmachen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jenny1401 kommentierte am 27. Dezember 2017 um 15:10

Hört sich spannend an. Da würde ich sehr gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
c-bird kommentierte am 27. Dezember 2017 um 17:28

Der Klappentext hat mich schon mal überzeugt. Rumänien ist jedenfalls eine Alternative zu den ganzen Skandinavienkrimis.

Was für ein dunkles Geheimnis gibt es da in der Vergangenheits Cozmas? Einsamkeit und Gier nach Macht... Genau das richtige Lesefutter für lange Winterabende!

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Mara S. kommentierte am 27. Dezember 2017 um 21:34

Ach, ein Krimi wäre mal wieder eine nette Abwechslung und die Handlung verschlägt es in den östlichen Raum, das ist ja auch ganz spannend. Ich wär gern dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
robby lese gern kommentierte am 27. Dezember 2017 um 22:11

Habe schon einige Krimias dieses Autors gelesen und war jedes Mal begeistert.Würde gerne bei der Leserunde dabei sein. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Engel07 kommentierte am 28. Dezember 2017 um 06:05

Ich liebe Krimis....und das Buchcover hat mich sofort angesprochen, deshalb würde ich mich gerne für ein Leseexemplar bewerben.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
tigerbea kommentierte am 28. Dezember 2017 um 09:27

Aufgrund der vielen guten Rezensionen bin ich sehr gespannt auf das Buch, denn bisher kannte ich weder das Buch noch den Autor.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
schlumeline kommentierte am 28. Dezember 2017 um 11:01

Eine spannende Geschichte, darauf habe ich so richtig Lust.
der Ermittler hier, Cozma, scheint ja eine unliebsame Vergangenheit zu haben. Was mag das sein? Hat da bisher noch niemand nachfgeforscht?

Auch der Handlungsort Polen ist interessant. Ich bin neugieirig ob da die derzeitige politische Lage auch eine gewisse Rolle spielt. Das wäre interessant.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
LeseHaase kommentierte am 28. Dezember 2017 um 20:20

Das klingt sehr interessant, ich würde gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Literarix kommentierte am 28. Dezember 2017 um 20:33

Oliver Bottini zählt seit Jahren zu meinen liebsten Krimi Autoren. Entdeckt habe ich ihn mit seinem ersten Freiburg Krimi, aber auch seine einzelnen Krimis haben mich bisher immer überzeugt. Er legt meist den Finger in Wunden und Brennpunkte, recherchiert sauber und schreibt gekonnt spannend, ich mag diesen Stil und die Schreibweise. Er verknüpft gekonnt über die deutschen Grenzen hinweg Verflechtungen, Korruption, Motive, Mord und schafft sympathische Figuren. Auch dieses Buch interessiert mich sehr und die Leseprobe lässt spannnde Unterhaltung erwarten.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Literarix kommentierte am 28. Dezember 2017 um 20:36

Das Cover ist klasse geworden, Stille, Winkel und Leben verkörpern sich im Wald und auch der Tod findet dort sein Platz. Es hat auf jeden Fall Stil und wirkt nicht kitschig, was leider bei vielen Kriminalromanen der Fall ist.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
ulrike rabe kommentierte am 28. Dezember 2017 um 21:14

Ein Autor, den ich noch nicht kenne, ein Titel der mich anspricht. Da möchte ich mich gerne bewerben.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
foxydevil kommentierte am 28. Dezember 2017 um 22:32

Ich finde das Cover sehr gut gelungen! Mit ist es sofort ins Auge gestossen. Es passt gut zu einem Krimi! Und das Licht welches ins Dunkel dringt passt ebenfalls sehr gut. Daher hätte ich das Buch im Buchhandel in jedem Fall bemerkt und in die Hand genommen um mehr über den Inhalt zu erfahren!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
foxydevil kommentierte am 28. Dezember 2017 um 22:34

Es klingt interessant und mich würde es interessieren das Buch zu lesen und mich darüber auszutauschen. Daher bewerbe ich mich für die Leserunde!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
herrzett kommentierte am 28. Dezember 2017 um 23:54

Da ich bei meiner letzten Leserunde hier nicht gerade Glück mit dem Buch hatte, mag ichs nun einfach noch einmal wissen und probiere es einfach erneut bei diesem tollen Krimi. :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
vienna04 kommentierte am 29. Dezember 2017 um 09:01

Das wäre eine gute Möglichkeit um Oliver Bottini kennenzulernen, also bewerbe ich mich gerne hiermit.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Claudia Horch kommentierte am 29. Dezember 2017 um 11:18

Ich würde mich total freuen, hier mitlesen zu dürfen, ich bin eine Leseratte und mag viele Genres, ganz besonders aber Krimis und Thriller.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
aljufa kommentierte am 29. Dezember 2017 um 16:50

Oliver Bottini schreibt so gute und spannende Bücher. Ich habe sie alle verschlungen und würde daher auch gerne dieses lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
mamaliestgerne kommentierte am 29. Dezember 2017 um 16:59

Hört sich sehr spannend an und ich würde gerne mit machen. Ich bevorzuge aber eBooks und hoffe es gibt das Buch auch als eBook?

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
mimimaus kommentierte am 29. Dezember 2017 um 17:00

Puh, dieser Roman hat schon allein in der kurzen Beschreibung einigen Sprengstoff inne. Gerne würde ich mir den Rest des Buches zu Gemüte führen, und sehen, wie sich Cozma durchschlägt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lara18 kommentierte am 29. Dezember 2017 um 18:15

Ich 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lara18 kommentierte am 29. Dezember 2017 um 18:13

Ich würde mich freuen, ist mein Lieblingsgenre und bewerbe mich hiermit.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Maenade kommentierte am 29. Dezember 2017 um 20:20

Ich kenne und mag die Boni-Krimis von Bottini. Und ich habe lange keinen wirklich guten Krimi mehr gelesen, der im hier und jetzt spielt (bin gerade an der Gereon-Rath-Reihe). Das Thema hier klingt interessant und ich würde wirklich gerne mitlesen und -diskutieren! :)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Maenade kommentierte am 29. Dezember 2017 um 20:22

Mich spricht das Cover an! Es ist gleichzeitig düster und licht, verrät noch nichts, verspricht aber auch nicht zu viel - das Buch würde ich in die Hand nehmen, wenn es mir in einer Buchhandlung begegnet.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Maenade kommentierte am 09. Januar 2018 um 14:12

In echt gefällt mir das Cover noch besser. Und schön, dass auf den vorderen Umschlagseiten Landkarten zu den Handlungsorten sind! Das in-die-Hand-nehmen enttäuscht jedenfalls schonmal nicht.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
silesia kommentierte am 12. Januar 2018 um 12:32

Das war auch mein erster Gedanke, die Landkarten sind schon eine gute Idee und als ich dann noch die Personenliste entdeckt habe, ... Hut ab, die Arbeit machen sich nicht viele Autoren. Zusätzlich noch ein Lesebändchen, schon eine gute Ausstattung!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Michael H. kommentierte am 14. Januar 2018 um 20:46

Die Personenliste ist auch dringend notwendig...

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Maenade kommentierte am 14. Januar 2018 um 21:37

Oha! Bisher komme ich noch ganz gut mit. Aber wenn Du das so schreibst, bekomme ich Angst! ;-)  Aber stimmt schon, bei Florian(? war es glaube ich) fragte ich mich dann auch schonmal, ob der schon vorher vorkam oder einfach nicht eingeführt wurde. Mir gefällt es jedenfalls wie es ist.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Elke Schadwill kommentierte am 30. Dezember 2017 um 07:32

Ich liebeKrimis. Ich liebe es, in der Handlung zu versinken. Ich fiebere mit, wenn die Spannung ihren Höhepunkt erreicht. 
Ich finde es grandios, wenn die Protagonisten in der Phantasie zum Leben erwachen, 
Und ich glaube an das Gute, die Menschlichkeit und an Gerechtigkeit.
Diese Leseprobe hat mich sofort angesprochen und begeistert. 
Ich hoffe sehr, dass ich für diese Lesrunde ausgewählt werde. Ich würde mich wirklich freuen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Thomas Schöfer kommentierte am 30. Dezember 2017 um 12:05

Ich habe zwar noch nie "rezensiert" - aber ich denke, das macht Spaß und ich habe schon immer gerne über gute Bücher doziert....

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Achim196 kommentierte am 30. Dezember 2017 um 13:18

Ich lese gerne, liebe Krimis und der Inhaltsangabe nach zu urteilen , handelt es sich um eine interessante und spannende Geschichte. Außerdem wäre eine Rezension eine neue Erfahrung für mich. Ich versuche also  mein Glück  und bewerbe mich hiermit um die Möglichkeit der Teilnahme.

Liebe Grüße und alles Gute für 2018!

 

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
melli-s kommentierte am 30. Dezember 2017 um 15:45

Ich wäre liebend gerne bei der Leserunde dabei und hoffe, ich habe Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
badwoman kommentierte am 30. Dezember 2017 um 17:44

Das scheint ein interessanter Fall für einen geheimnisvollen Kommissar zu sein, da bewerbe ich mich gerne für ein Buch.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
bookloving kommentierte am 30. Dezember 2017 um 21:46

Das klingt nach einem interessanten Fall. Ich würde sehr gerne hier mitlesen und bewerbe mich um ein Exemplar.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Georgie kommentierte am 30. Dezember 2017 um 23:57

Schon der Titel des Buches und auch das Cover versprechen einen atmosphärisch dichten Krimi. Ich möchte unbedingt erfahren welches Geheimnis Cozma mit sich trägt und wie dieses ihn bei der Klärung des Falles eventuell beeinflusst.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
GABIJA kommentierte am 31. Dezember 2017 um 00:09

Hört sich sehr gut an, würde sehr gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kristall kommentierte am 31. Dezember 2017 um 07:10

Ein toller Krimi mit spannendem Hintergrund.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Cassandra kommentierte am 31. Dezember 2017 um 09:16

Hört sich nach einem tiefgründigen Krimi an. Mal was anderes, darum bewerbe ich mich für ein Exemplar des Buches.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sisan kommentierte am 31. Dezember 2017 um 18:48

Das klingt gut. Da wäre ich gerne dabei! 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Alex13 kommentierte am 01. Januar 2018 um 09:13

Das Buch klingt sehr spannend und interessant. Würde mich freuen, wenn es mit einem Gewinn des Buches klappt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Angelika bekennende Buchsüchtige kommentierte am 01. Januar 2018 um 11:17

Happy New Year & ein traumhaftes Bücherjahr!!!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
AurelyAzur kommentierte am 01. Januar 2018 um 18:52

Der Titel klingt so vielversprechend, dass ich mir dadurch und dem Klappentext viel von dem Buch erhoffe :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Thoronris kommentierte am 01. Januar 2018 um 21:48

Das klingt nach einer interessanten Geschichte, sowohl der Kommisar als auch der Fall selbst.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gisel kommentierte am 01. Januar 2018 um 23:06

Das hört sich spannend an, und da die Leserunde an meinem Geburtstag beginnen würde, wäre das ein ganz tolles Geburtstagsgeschenk für mich...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
katze267 kommentierte am 01. Januar 2018 um 23:21

das klingt nach einem sowohl spannenden als auch anspruchsvollem Thriller, den ich gerne lesen würde

Thema: Wer hat gewonnen?
lesebrille kommentierte am 02. Januar 2018 um 07:46

​Hier wird noch nicht gehibbelt? Dann fange ich mal damit an und stelle Kaffee für alle hin.

Thema: Wer hat gewonnen?
buecherwurm1310 kommentierte am 02. Januar 2018 um 09:05

Dann leiste ich doch gleich mal Gesellschaft

Thema: Wer hat gewonnen?
CanYouSeeMe kommentierte am 02. Januar 2018 um 09:38

Ich geselle mich mit einer Tüte voll frischer Croissants zur Hibbelrunde! (:

Thema: Wer hat gewonnen?
Michael H. kommentierte am 02. Januar 2018 um 09:10

Na da bin ich aber mordsmäßig hibbelig, kann schon kaum noch ruhig aufm Stuhl sitzen.

Thema: Wer hat gewonnen?
E-möbe kommentierte am 02. Januar 2018 um 09:25

Hast du dich beworben, Michi? :D

Thema: Wer hat gewonnen?
marsupij kommentierte am 02. Januar 2018 um 11:12

Ist das relevant?

Thema: Wer hat gewonnen?
E-möbe kommentierte am 02. Januar 2018 um 11:41

Relevant? Global gesehen nicht, mich hätte es nur interessiert, ob sich Michi für einen Krimi bewirbt. Ich könnte natürlich auch ewig rumscrollen, war aber zu faul dazu.

Thema: Wer hat gewonnen?
Michael H. kommentierte am 02. Januar 2018 um 13:25

Du erwartest doch nicht, dass ich jetzt ewig lang rumscrolle um zu sehen, ob ich mich beworben habe? War immerhin im letzten Jahr...

Thema: Wer hat gewonnen?
E-möbe kommentierte am 02. Januar 2018 um 14:06

Sorry, das stimmt. Das kann echt keiner erwarten. :D

Thema: Wer hat gewonnen?
gaby2707 kommentierte am 03. Januar 2018 um 19:24

Lesezeichen setzen hilft. Mir jedenfalls.

Thema: Wer hat gewonnen?
Lesemama kommentierte am 02. Januar 2018 um 13:48

Da geht noch was, michi (;

Thema: Wer hat gewonnen?
Michael H. kommentierte am 02. Januar 2018 um 14:16

Stimmt, ich muss noch das Cover bewerten. Es hat Farben.

Thema: Wer hat gewonnen?
gaby2707 kommentierte am 02. Januar 2018 um 15:44

Das stelle ich mir gerade vor, wie Du hibbelst.

Thema: Wer hat gewonnen?
gaby2707 kommentierte am 03. Januar 2018 um 19:22

Na siehst Du, geht doch. Glückwunsch.

Thema: Wer hat gewonnen?
Michael H. kommentierte am 03. Januar 2018 um 21:37

Danke :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Langeweile kommentierte am 02. Januar 2018 um 09:48

Ich  warte auch gespannt auf die Verlosung. Im vergangenen Jahr hat die Glücksfee mich ziemlich vernachlässigt, mal sehen ,ob sie sich im neuen Jahr bessert.

Thema: Wer hat gewonnen?
Muschelschubser kommentierte am 02. Januar 2018 um 10:34

oh ann, ich bin heute spät dran, aber offensichtlich noch nicht zu spät zum M I T H I B B E L N!

Gutes Neues Jahr Euch allen!!!!

Thema: Wer hat gewonnen?
marsupij kommentierte am 02. Januar 2018 um 11:13

Ich bin auch schon gespannt.

Thema: Wer hat gewonnen?
Violka175 kommentierte am 02. Januar 2018 um 13:50

Ich bin auch so gespannt,ob ich diesmal wieder dabei sein darf.

Thema: Wer hat gewonnen?
LESERIN kommentierte am 02. Januar 2018 um 14:52

Wir warten aufs Christkind...ähm auf die Glücksfee...

Thema: Wer hat gewonnen?
SunshineBaby5 kommentierte am 02. Januar 2018 um 15:29

Dann sind wir mal gespannt...

Thema: Wer hat gewonnen?
gaby2707 kommentierte am 02. Januar 2018 um 15:46

Uih, es hat sich noch nichts getan. Da stelle ich mich mal in die Reihe der Hibbelnden an.

Thema: Wer hat gewonnen?
Michael H. kommentierte am 02. Januar 2018 um 16:15

Aber nicht Drängeln!

Thema: Wer hat gewonnen?
gaby2707 kommentierte am 02. Januar 2018 um 16:23

Deswegen habe ich extra geschrieben  -  stelle ich mich an.  Reinspringen kann ich nicht verantworten - hahaha.

Thema: Wer hat gewonnen?
xxMauzixx kommentierte am 02. Januar 2018 um 16:13

Heute aber spät, dann hibbel ich auch nochmal mit ^^ :)

 

Thema: Wer hat gewonnen?
tigerbea kommentierte am 02. Januar 2018 um 16:21

Wenn alle hibbeln, will ich auch.

Thema: Wer hat gewonnen?
gaby2707 kommentierte am 02. Januar 2018 um 16:24

Das wäre doch was, wenn wir hier auch zusammen lesen dürften - oder?

Thema: Wer hat gewonnen?
tigerbea kommentierte am 02. Januar 2018 um 16:25

Das wäre richtig toll!!!!

Thema: Wer hat gewonnen?
Violka175 kommentierte am 02. Januar 2018 um 16:34

immer noch nichts??? hmm schade.... bin sooo gespannt

 

Thema: Wer hat gewonnen?
buecherwurm1310 kommentierte am 02. Januar 2018 um 16:43

Wird das hier aber wieder spannend gemacht.

Thema: Wer hat gewonnen?
Muschelschubser kommentierte am 02. Januar 2018 um 17:01

allerdings.. ich glaub, ich hab mich heute schon mindestens viermal eingeloggt vor lauter Hibbelei...

Thema: Wer hat gewonnen?
westeraccum kommentierte am 02. Januar 2018 um 17:03

Ich glaube das wird heute nichts mehr, nach den Feiertagen ist sicher eine Menge Stress!

Thema: Wer hat gewonnen?
Violka175 kommentierte am 02. Januar 2018 um 17:10

Das wäre schade, aber  denke auch.... naja dann morgen eben 

Thema: Wer hat gewonnen?
westeraccum kommentierte am 02. Januar 2018 um 17:23

Wir halten noch eine Nacht durch mit Hibbeln!

Thema: Wer hat gewonnen?
Muschelschubser kommentierte am 02. Januar 2018 um 18:16

Ja, gemeinsam halten wir das durch! Gute Nacht Ihr Lieben! Bis morgen dann. 

Thema: Wer hat gewonnen?
Michael H. kommentierte am 02. Januar 2018 um 18:18

Ich weiß, wo WasliestDu wohnt. Könnte mir das Buch auf dem nach-Hause-Weg abholen kommen...

Thema: Wer hat gewonnen?
gaby2707 kommentierte am 02. Januar 2018 um 18:31

Dann bring meines bitte gleich mit.

Thema: Wer hat gewonnen?
tigerbea kommentierte am 02. Januar 2018 um 18:45

Meines bitte auch!

Thema: Wer hat gewonnen?
tigerbea kommentierte am 02. Januar 2018 um 18:47

Jetzt kannst du es echt abholen.... Herzlichen Glückwunsch!

Thema: Wer hat gewonnen?
E-möbe kommentierte am 02. Januar 2018 um 19:39

Glückwunsch, Michi. Du ersparst also wld die Versandkosten? Sehr gut mitgedacht!

Thema: Wer hat gewonnen?
lesesafari kommentierte am 03. Januar 2018 um 00:41

ihr hibbelt ohne mich!?! die punkte hol ich mir jetzt auch: glückwunsch!!!

Thema: Wer hat gewonnen?
Lesemama kommentierte am 03. Januar 2018 um 07:36

Das Jahr startet ja gut für dich (8

Herzlichen Glückwunsch

Thema: Wer hat gewonnen?
Aline Kappich kommentierte am 02. Januar 2018 um 18:45

Guten Abend! :)

Die Leserunden-Teilnehmer wurden nun - zu später Stunde - ausgelost. Folgende Mitglieder können sich über je ein Freiexemplar und die Teilnahme an der gemeinsamen Bonus-Leserunde freuen:

AurelyAzur
Claudia Horch
Drafbutterfly
JackJackson
jenvo82
katze267
Kochmicha
LeseHaase
LESERIN
Maenade
melli-s
Michael H.
schlumeline
silesia
Sisan
Skulduggerymel
striesener
Thoronris
ulrike rabe
westeraccum

Viel Spaß beim gemeinsamen Lesen und Diskutieren!

Thema: Wer hat gewonnen?
Borkum kommentierte am 02. Januar 2018 um 19:48

Glückwunsch an die Gewinner 

Thema: Wer hat gewonnen?
Hermione kommentierte am 02. Januar 2018 um 21:20

Allen herzlichen Glückwunsch und viel Spaß!

Thema: Wer hat gewonnen?
florinda kommentierte am 02. Januar 2018 um 22:51

Gratulation den glücklichen Gewinnern!

Thema: Wer hat gewonnen?
Sun27 kommentierte am 03. Januar 2018 um 06:12

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner.

Thema: Wer hat gewonnen?
Fasersprosse kommentierte am 03. Januar 2018 um 08:01

Frohes neues Jahr und herzlichen Glückwunsch den Gewinnern.

Vielleicht habe ich ja beim nächsten Mal Glück.

Thema: Wer hat gewonnen?
Sabine_AC kommentierte am 03. Januar 2018 um 08:16

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner... ich hätte hier sehr gern mitgelesen.

Vielleicht gönne ich mir das Buch noch zeitnah, dann schließe ich mich einfach an. :)

Thema: Wer hat gewonnen?
marsupij kommentierte am 03. Januar 2018 um 11:42

Glückwunsch den Gewinnern!

Thema: Wer hat gewonnen?
Lesezeichen13 kommentierte am 04. Januar 2018 um 13:36

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und viel Spaß in der Leserunde!

Thema: Wer hat gewonnen?
ech kommentierte am 08. Januar 2018 um 11:16

Schade, ich bin leider nicht dabei.

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner. Viel Spaß mit dem Buch und der Runde hier.

 

Thema: Wer hat gewonnen?
AurelyAzur kommentierte am 02. Januar 2018 um 19:09

Das Jahr fängt ja gut an. Freue mich riesig auf dieses hoffentlich tiefgründige Werk mit dem tollen Titel. Vielen Dank! :)

Thema: Wer hat gewonnen?
Kochbuch-Junkie kommentierte am 02. Januar 2018 um 19:15

Herzlichen Glückwunsch an die glücklichen Gewinner, ich freue mich schon auf die Rezensionen.

Thema: Wer hat gewonnen?
Skulduggerymel kommentierte am 02. Januar 2018 um 19:35

Ich freue mich sooo sehr, das ist einfach fantastisch. Vielen, herzlichen Dank! :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Rotschopf kommentierte am 02. Januar 2018 um 20:14

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und viel Spaß!

Thema: Wer hat gewonnen?
bromer65 kommentierte am 02. Januar 2018 um 20:51

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner und viel Spaß beim Lesen!

Thema: Wer hat gewonnen?
Sisan kommentierte am 02. Januar 2018 um 21:05

Welch eine Überraschung zum Jahresbeginn! Freue mich schon auf einen attraktiven, tiefgründigen Krimi ! 

Thema: Wer hat gewonnen?
jenvo82 kommentierte am 02. Januar 2018 um 21:23

Ich freue mich! Der erste Buchgewinn im neuen Jahr, und dann noch ein spannender Krimi. Vielen Dank an die Glücksfee und den Verlag für das Rezensionsexemplar.

Thema: Wer hat gewonnen?
LESERIN kommentierte am 02. Januar 2018 um 21:28

Yay. Glückwunsch an alle!

Thema: Wer hat gewonnen?
herrzett kommentierte am 02. Januar 2018 um 21:53

Da schließ ich mich doch mal an: Glückwunsch an die Gewinner und ein spannendes Lesevergnügen! ;)

Thema: Wer hat gewonnen?
SunshineBaby5 kommentierte am 03. Januar 2018 um 01:19

Glückwunsch an die Gewinner!

Thema: Wer hat gewonnen?
silesia kommentierte am 03. Januar 2018 um 08:16

Das Jahr fängt ja gut an, ich bin dabei! Lieben Dank an die Glücksfee und uns allen viel Vergnügen beim Lesen!

Thema: Wer hat gewonnen?
Muschelschubser kommentierte am 03. Januar 2018 um 08:32

och schade, nicht dabei... trotzdem viel Spaß beim Lesen und Glückwunsch an alle Gewinner!!!!

Thema: Wer hat gewonnen?
buecherwurm1310 kommentierte am 03. Januar 2018 um 08:39

Schade, aber allen anderen viel Spaß bei der Runde.

Thema: Wer hat gewonnen?
westeraccum kommentierte am 03. Januar 2018 um 10:13

Wunderbar, ich bin dabei!

Thema: Wer hat gewonnen?
striesener kommentierte am 03. Januar 2018 um 17:07

Super. Ich bin dabei. Vielen Dank dafür.

Thema: Wer hat gewonnen?
gaby2707 kommentierte am 03. Januar 2018 um 19:21

Schade, dass ich nicht dabei bin. An alle Gewinner, besonders an Michael H., herzlichen Glückwunsch und ganz viel Spaß bei der Leserunde.

Thema: Wer hat gewonnen?
katze267 kommentierte am 04. Januar 2018 um 00:42

Ene schöne Überraschung zum Jahresbeginn, ich darf mitlesen.

Glückwunsch noch an meine Mitgewinner und Mitleser

Thema: Wer hat gewonnen?
JackJackson kommentierte am 04. Januar 2018 um 19:03

Toll ich darf mitlesen, freue mich

 

Thema: Wer hat gewonnen?
ulrike rabe kommentierte am 05. Januar 2018 um 13:36

Ich habe auch gewonen, ich freue mich schon aufs Lesen und Kommentieren!

Glückwunsch auch allen anderen. :)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Galladan kommentierte am 07. Januar 2018 um 16:25

Das Cover wirkt duester und geheimnissvoll. Der sehr lange Titel hätte wohl fast jedes Bild erschlagen und so betrachte ich den dunklen Wald als Tod und die Sonnenstrahlen die den Boden beruehren als stille Winkel des Lebens. Wenn unterhalb des Titels nicht Kriminalroman gestanden hätte ich hätte das Cover eher nicht in diesem Genre vermutet. 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
marsupij kommentierte am 08. Januar 2018 um 17:26

Mir gefällt das düstere, dunkle Cover gut.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
forti kommentierte am 09. Januar 2018 um 11:08

Stimmungsvoll und passend zu einem Krimi oder Thriller. Aber eigentlich auch etwas langweilig - kommt mir vor, als hätte ich das Motiv/die Idee schon oft gesehen.

Thema: Wer hat gewonnen?
Thoronris kommentierte am 09. Januar 2018 um 11:38

Huch, ich hatte gar nicht mitbekommen, dass ich gewonnen hatte, und nun kommt heute das Buch per Post an. Vielen Dank, da freue ich mich direkt doppelt!

Thema: Wer hat gewonnen?
Maenade kommentierte am 09. Januar 2018 um 14:08

:-)

Das ging mir genauso! Ich war in den letzten 14 Tagen kaum am Computer, weil wir alle der Reihe nach krank waren. Da fällt WLD dann aus. Und heute klingelte der Briefträger. Hach, ich freue mich! Und es passt gerade wunderbar, ich wusste nämlich noch nicht, was ich als nächstes lesen würde. Ich bin gespannt!

Thema: Wer hat gewonnen?
silesia kommentierte am 09. Januar 2018 um 14:30

Schön zu lesen, dass die ersten Bücher angekommen sind, ich habe gerade nochmal oben nachgelesen, ob ich überhaupt gewonnen habe... Dann warte ich mal ab, wird schon noch kommen, bin doch schon so gespannt!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
westeraccum kommentierte am 09. Januar 2018 um 14:15

Das Buch kam eben an und es gefällt mir äußerlich sehr gut. Der Titel klingt zugleich poetisch und spannend und das Titelbild wirkt geheimnisvoll und düster. Es macht Lust aufs Lesen!

Auch finde ich gut, dass im Buch Landkarten von den Gegenden abgedruckt sind, in denen das Buch spielt. Optimal!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
westeraccum kommentierte am 09. Januar 2018 um 14:16

Das Buch kam eben an und es gefällt mir äußerlich sehr gut. Der Titel klingt zugleich poetisch und spannend und das Titelbild wirkt geheimnisvoll und düster. Es macht Lust aufs Lesen!

Auch finde ich gut, dass im Buch Landkarten von den Gegenden abgedruckt sind, in denen das Buch spielt. Optimal!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Sisan kommentierte am 09. Januar 2018 um 20:51

Ich wurde schon ganz nervös, denn mein Buch kam nicht bei mir an... Aber heute war es dann soweit. In meinem Briefkasten fand ich das ersehnte Leserunden-Buch. Es sieht sehr wertig aus und der Dumont-Verlag hat einen schlichten Umschlag gewählt. Das Cover macht mich neugierig. Ich empfinde die Komposition nicht als düster, eher als geheimnsvoll. Gespannt bin ich auf das, was mich erwartet. Durch den zentriert gesetzten Titrel und den Kapitälchen in weiß hebt sich der lange Titel gelungen von dem dunklen Hintergrund ab. Ich bin neugierig und gespannt, ob die Geschichte das hält, was das in meinen Augen gelungene Cover verspricht... 

 

 

 

Thema: Wer hat gewonnen?
Skulduggerymel kommentierte am 10. Januar 2018 um 13:47

Mein Buch ist angekommen, meine Freude ist unfassbar groß. Vielen, lieben Dank nochmal. :-) Das Buch sieht sehr wertig aus, ist recht schwer und hat einen wunderbaren Einband. Ich bin sehr gespannt auf den Inhalt. ;-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
Maenade kommentierte am 10. Januar 2018 um 14:20

Ach, dann fange ich doch einfach mal an hier. Ich habe tatsächlich gleich gestern mit dem Lesen angefangen und bin bis Seite 41 gekommen. Also noch nicht viel zu spoilern. ;-)  Aber ich wollte schonmal loswerden, dass ich natürlich jetzt sehr gespannt bin, wie die Geschichte um Winter weitergeht, die auf den ersten Seiten berichtet wird. Ich erinnere mich noch, dass ich vor ein paar Jahren von so einem Sandsturm auf einer norddeutschen Autobahn gelesen habe. Gruselig! Und ein ziemlich gelungener Einstieg für das Buch, wie ich finde!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
silesia kommentierte am 12. Januar 2018 um 12:37

Ja, ich habe gestern auch sofort angefangen, obwohl da eigentlich noch ein anderes Buch wartet. Bin auch sofort bis Seite 46 gekommen, obwohl ich mir doch geschworen hatte, früher ins Bett zu gehen (zum Schlafen, nicht zum Lesen :-) ). Obwohl ja eher spannend, mußte ich doch auf Seite 35 schmunzeln: "Nach 35 Jahren sollte man gehen"... Hm, dann sollte ich wohl langsam auch mal dran denken, aufzuhören, nur sind mir dann die Abzüge bei der Rente doch ein wenig zu groß :ganz breit grins:

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
JackJackson bemerkte am 10. Januar 2018 um 18:53

Der Prolog ist wirklich gelungen, der plötzliche Sandsturm, Fast zu ahnen was passiert.

Thema: Wer hat gewonnen?
striesener kommentierte am 10. Januar 2018 um 19:03

Mein Buch ist heute angekommen. Jetzt geht es los.

Thema: Wer hat gewonnen?
katze267 kommentierte am 10. Januar 2018 um 21:34

Mein Buch ist auch angekommen und ich fange bald mit Lesen an

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
katze267 kommentierte am 10. Januar 2018 um 21:37

Das Cover wirkt düster und bedrückend, das passt zum Klappentext, der eine düstere grausame Handlung beschreibt.

Bestimmt hat der Wald im Buch noch eine Bedeutung. Das Cover passt auf jeden Fall zum Titel, der Wald bietet  bestimmt stille Winkel und man kann sich den Tod in diesem düsteren Wald gut vorstellen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
jenvo82 kommentierte am 11. Januar 2018 um 09:23

Mir gefällt das Cover auch gut. Passt zum Titel, denn mit einem Wald assoziiere ich Stille und bei der vorherrschenden Farbstimmung wirkt der Wald auch etwas bedrohlich und düster. Insgesamt eine schöne Aufmachung des Buches und ein Lesebändchen ist auch da, das mag ich sehr gern.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
LESERIN kommentierte am 11. Januar 2018 um 12:42

Ich finde das Cover spitze. Lässt mich an rumänische Wälder denken. Ich mag es, dass kein blutrünstiges Motiv zu sehen ist!

Thema: Wer hat gewonnen?
silesia kommentierte am 11. Januar 2018 um 15:08

So, mein Buch ist auch angekommen, sieht ja schon klasse aus, schön gestaltet und das zusätzliche Angebot, mobil weiterlesen zu können, werde ich wohl glatt mal ausprobieren!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Michael H. kommentierte am 11. Januar 2018 um 21:38

Buch kam gestern schon an, aber heute Abend erst ausgepackt. Sieht wirklich gut aus. Und ich bin überrascht, dass es ein gebundenes ist, hätte ja mit Paperback gerechnet.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
westeraccum kommentierte am 12. Januar 2018 um 09:04

Ich habe den ersten Teil geschaftt und ich finde das Buch ganz hervorragend. Die Sprache ist faszinierend und zieht einen förmlich in das Buch hinein. Das Buch ist sehr dicht geschrieben und man kann kaum aufhören zu lesen.

An den Sandsturm vor einigen Jahren kann ich mich auch noch erinnern, es gab damals einige Tote auf der Autobahn, weil ganze Felder praktisch weggeweht wurden. Eine Folge der großen Felder, auf denen Mais und andere Monokulturen angebaut werden.

Der Sprung nach Rumänien ist ein ganz geschickter Schachzug. Man kennt das arme Land nur aus dem Fernsehen und weiß, dass die Menschen dort unter für uns verwöhnte Wohlstandkinder unvorstellbar ärmlichen Bedingungen leben. Aber ich wusste zum Beispiel nicht, dass dort viel land von Ausländern aufgekauft wurde und wird und die Bevölkerung nichts davon hat außer schlecht bezahlten Arbeitsplätzen.

Die Mischung aus Politik und Kriminalfall mit spannendem gesellschaftspolitischen Hintergrund gefällt mir sehr gut und ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht.

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
LESERIN kommentierte am 12. Januar 2018 um 22:05

Ich habe jetzt auch mit der Lektüre begonnen. Übrigens steht der Krimi auf der FAZ Bestenliste auf Platz eins. 

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
AurelyAzur kommentierte am 13. Januar 2018 um 11:40

Ich bin nun auch mit dem ersten Abschnitt durch. Zuerst haben mich die ganzen wechselnden  Orte und Namen total verwirrt. Da wurden erstmal so viele Personen eingeführt, die dann auch noch im Wechseln erzählen, was mir eigentlich gut gefällt, aber hier war mir das zu chaotisch. Ich musste immer wieder hinten im register nachschauen wer das ist udn wie er mit den anderen in Beziehung steht. Das wurde nur selten erwähnt.

Der Schreibstil ist ziemlich abgehackt und nicht flüssig zu lesen, sodass ich da meine Schwierigkeiten mit habe und mehr Konzentration benötige. Was nicht unbedingt schlecht ist, aber mir die Freude am Lesen etwas nimmt. 

Die Geschichte an sich ist spannend, vor allem die Suche nach Adrian, den ich persönlich für unschuldig halte, da man als Leser den Tathergang ja schon grob kennt. Die Frage ist jetzt, was der Mörder mit dem Mord bezwecken wollte und wer sein Auftraggeber ist. Ich bin gespannt wie es weitergeht.

Über Rumänien habe ich bisher noch nie etwas gelesen und mehr über die Zustände zu erfahren ist ziemlich lehrreich und interessant, auch wenn es eigentlich nur um die Bewirtschaftung von landflächen geht.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
Michael H. kommentierte am 14. Januar 2018 um 20:16

Ich mag den Schreibstil, find ihn total atmosphärisch. Dass die Handlung an unterschiedlichen Orten spielt, wusste man ja schon aus dem Klappentext, allerdings waren mir das auch für die ersten 100 Seiten ne ganze Menge Personen, sodass ich mich schon häufiger gefragt habe, wo ich grad bin, und wer das nun schon wieder ist.

Jetzt gibts erstmal den Tatort aus Wien, dann gehts wieder nach Rumänien :-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
jenvo82 kommentierte am 14. Januar 2018 um 17:00

Ich bin bisher sehr begeistert von dem Krimi, weil er so dicht und atmosphärisch geschrieben ist. Mal ganz anders als die "typischen" Szenarien, bei denen der Mord und die Ermittler im Zentrum stehen. Hier liegt der Fokus mehr auf der Handlung selbst. In leicht verschlungenen Pfaden bekommt der Leser Ansätze bezüglich Korruption, Schuld und Scheitern geboten. Die Suche nach dem Hauptverdächtigen scheint mit der Aussage "Adrian ist tot" gleich wieder im Sand zu verlaufen - aber man ahnt schon, dass da noch viel mehr dahintersteckt.

Da ich generell Kriminalromane mit einer beachtenswerten HIntergrundgeschichte mag, freue ich mich hier auf tiefere Wahrheiten und eine komplexe Aussage.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 265
AurelyAzur kommentierte am 14. Januar 2018 um 21:59

Dieser Abschnitt ist schon viel angenehmer zu lesen und interessanter für mich gewesen. Ich glaubte nicht daran, dass Adrian Lisa umgebracht hat und scheinbar hatte ich recht. Tja dumm nur, dass die Polizei so im Dunkeln tappte und vermutlich zu spät auftaucht, bevor der eigentliche Täter ihn sich schnappt und bearbeitet.

Mein Gefühl sagt mir, dass Adrian das nicht überlebt, dabei hat ein ziemlich romantischer Gedanke an Lisa ihn nach Prenzlin geführt und jetzt findet er möglicherweise dort sein Ende. Für mich ist er neben Lisa das größte Opfer, weil alle es erst für so wahrscheinlich hielten, dass er der Täter sei, anstatt ihn zu beschützen, aber gut, sie wussten es nicht besser und man muss alle Optionen bedenken.

Na ob der Boss Petre nach der Tat, sollte sie denn geschehen, wieder aufnimmt ist sehr fraglich. Glaube ich eher nicht.

Es gefiel mir mehr über Cozmas Vergangenheit zu erfahren, wie jähzornig er damals war, auch wenn ich seine Gründe ein Stück weit nachvollziehen kann, bei seiner Kindheit. Passt gar nicht zum heutigen Cozma, der das genaue Gegenteil davon zu sein scheint.

Für Winter muss es ziemlich schlimm sein, wieder zurückzukehren. Ich an seiner Stelle wäre wahrscheinlich auch abgehauen. Vielleicht nicht unbedingt nach Rumänien, aber zumindest weg aus der Stadt. Erst habe ich angenommen, dass nur seine Frau gestorben ist, aber nicht dass er alle verloren hat. Der Arme :/

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
schlumeline kommentierte am 15. Januar 2018 um 08:34

Der Sandsturm im Prolog hat mich auf Anhieb fasziniert. So etwas habe ich selbst noch nie erlebt und kann mir das auch irgendwie gar nicht real vorstellen. Das ist ja so unfassbar, dass Winter dabei seine ganze Familie samt Fahrzeug aus den Augen verliert und orientierungslos ist. Dabei wollte er nur um das eigene Autor herum.

Dann springt die Handlung nach Rumänien und Prenzlin und viele Personen tauchen auf. Das hat mich zunächst etwas verwirrt. Eine ganze Zeit habe ich gedacht, dass mir das etwas zu viel wird, aber so langsam glaub ich wieder den Durchblick zu haben.

Der Tod der jungen Frau wird wohl schon tiefere Hintergründe haben. Das ist derzeit schon abzusehen. Hier klaffen ja zwischen den Einheimischen und den Zugezogneen Deutschen und anderen Ausländern große Lücken und gesellschaftliche Unterschiede. Das muss ja zwangsläufig zu großen Problemen führen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
schlumeline kommentierte am 15. Januar 2018 um 08:36

Das Cover ist schön. Es wirkt dunkel und nicht unbedingt einladend, aber passt natürlich perfekt zum Titel des Buches. Allerdings weiß ich nicht, ob ich in der Buchhandlung unbedingt danach gegriffen hätte. Auch finde ich, dass man nicht direkt durch Blick auf das Cover schließen kann was für eine Geschichte einen hier erwartet.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
silesia kommentierte am 15. Januar 2018 um 08:57

So, geschafft. Aber ich muß gestehen, ohne Wochenende mit viel Zeit zum Lesen hätte ich mich schwer getan. Der Schreibstil gefällt mir, aber die vielen Personen... da gehört schon eine ordentliche Portion Konzentration dazu, ich war froh, das Buch so ziemlich an einem Stück lesen zu können, sonst hätte ich noch häufiger im Personenverzeichnis nachsehen müssen. Nun weiß ich, warum es das gibt...

Spannend, vielschichtig und interessant. Ich habe Rumänien noch nie unter diesem Aspekt betrachtet, aber auch die deutsche Geschichte wird gut eingebunden.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
Maenade kommentierte am 15. Januar 2018 um 12:06

Ich habe den ersten Teil jetzt auch durch. Mich stören die verschiedenen Personen bisher überhaupt nicht! Das Personenverzeichnis habe ich mir jetzt mehr aus Neugier angeschaut, brauchen tue ich es eigentlich nicht. Naja, kann sich noch ändern (und trotzdem finde ich es ja auch gut!).

Was mir gefällt: Das Buch ist spannend, aber nicht so reißerisch wie viele Krimis. Ich kann es auch gut aus der Hand legen und über das nachdenken, was ich gelesen habe. Ich lese auch gerne mal ein Buch, das mir die Zeit dafür gar nicht lässt, weil ich es vor Spannung nicht weglegen kann, aber wenn ich mir Zeit lasse, lese ich auch genussvoller. Ich glaube auch, dass es bei diesem Buch schade wäre, sich keine Zeit zu nehmen, denn ich glaube, die Geschichte wirkt viel stärker. Es haben ja schon andere von Euch geschrieben: Hier steckt so viel noch dahinter an deutscher, rumänischer, europäischer Geschichte! Und mir gefällt das. Außerdem habe ich den Eindruck, dass das Buch sehr sorgfältig geschrieben (und lektoriert) ist, dass man hier keine dämlichen Sinn- oder Flüchtigkeitsfehler finden wird, die mich sonst oft so ärgern.

Bisher mag ich das Buch und bin neugierig, was weiter über die Personen enthüllt werden wird.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
westeraccum kommentierte am 16. Januar 2018 um 10:49

Das sorgfältige Lektorat ist mir auch aufgefallen. Ich hatte zuletzt an der Leserunde zu "Der Todesmeister" teilgenommen und da wimmelte es von vermeidbaren Fehlern. Mich ärgert so etwas und ich fühle mich verschaukelt.

Hier ist es zum Glück anders!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 265
westeraccum kommentierte am 16. Januar 2018 um 10:45

Nun kennt man also den Mörder! Das tut der Spannung aber nach meiner Meinung keinen Abbruch.

Immer noch gefällt mir das Buch ausgesprochen gut, die Mischung aus Zeitgeschichte und Krimi ist wirklich gut umgesetzt.

Besonders interessant finde ich die Person des Cosma. Er und auch die anderen Personen sind keine glatt gebügelten Stromlinienmenschen, sondern sie haben ein oft schweres Schicksal hinter sich und tragen die Narben des Lebens mit Würde. Das macht sie sympathisch. 

Das Buch erreicht die Klasse von den Büchern Friedrich Anis und das will etwas heißen! 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 265
silesia kommentierte am 16. Januar 2018 um 17:00

Ui, da brauche ich ja gar nichts mehr zu schreiben, besser hätte ich es auch nicht formulieren können. Cozma ist überzeugend dargestellt, gerade der Schreibstil mit den an sich selbst gestellten Fragen gefällt mir hier in der Umsetzung sehr gut. Und in der Mischung Zeitgeschichte und Krimi finde ich hier die richtige Spannung.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
westeraccum kommentierte am 16. Januar 2018 um 13:00

Deutscher Krimipreis für dieses Buch:

http://www.krimilexikon.de/dkp/

Das freut mich sehr und ich gratuliere dem Autoren ganz herzlich!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
Skulduggerymel kommentierte am 16. Januar 2018 um 18:33

Jetzt habe auch ich endlich bis einschließlich Seite 136 gelesen. Das einem aber auch immer die Arbeit dazwischen kommen muss. ;-) Wenn ich ehrlich sein soll, habe ich mich anfangs mit dem Buch ein wenig schwer getan, nicht vom Verständnis her, sondern weil es ja sehr melancholisch beginnt. Diese Melancholie setzt sich auch weiter fort, wenn auch nicht so stark wie zu Beginn. Nach einem langem Arbeitstag kann so eine Lektüre schon mal schwer sein. Das ist keine Beschwerde ;-), denn ich glaube das dieses Buch so sein muss. Viele leer stehende Häuser, brökelndes Mauerwerk, wenige Arbeitsplätze Menschen in Armut und zumindest teilweise, mit wenig Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Da kann einfach nicht alles rosig sein. Ich sagte ja auch zu Beginn! Nachdem ich mich erst einmal warm gelesen habe, muss ich sagen, das es bisher ein sehr ausdrucksstarkes Buch ist, gut nachvollziehbar, vor allem von den Stimmungen her und mit einer sehr großen atmosphärischen Dichte. Ich bin sehr gespannt darauf, wie es weiter geht...

Thema: Lieblingsstellen
Skulduggerymel kommentierte am 16. Januar 2018 um 18:40

Meine absolute Lieblingsstelle bisher: (Achtung Spoiler):                                                                                   

"Ich werde mit jedem Tag sentimentaler. Vielleicht ein natürlicher Prozess. Wenn man alt ist, braucht man die Sentimentalität. Irgendwann muss man anfangen, über das vergangene Leben nachzudenken, darüber zu lachen und zu weinen, damit man dereinst Abschied nehmen kann." 

"Sentimentalität ist auf jeden Fall billiger als Alkohol."

Cippo und Cozma lachen...

DIese Stelle ist unglaublich komisch, :-) vielleicht werde ich aber nur selber gerade alt...;-)

 

Thema: Lieblingsstellen
Skulduggerymel kommentierte am 16. Januar 2018 um 18:40

Meine absolute Lieblingsstelle bisher: (Achtung Spoiler):                                                                                   

"Ich werde mit jedem Tag sentimentaler. Vielleicht ein natürlicher Prozess. Wenn man alt ist, braucht man die Sentimentalität. Irgendwann muss man anfangen, über das vergangene Leben nachzudenken, darüber zu lachen und zu weinen, damit man dereinst Abschied nehmen kann." 

"Sentimentalität ist auf jeden Fall billiger als Alkohol."

Cippo und Cozma lachen...

DIese Stelle ist unglaublich komisch, :-) vielleicht werde ich aber nur selber gerade alt...;-)

 

Thema: Lieblingsstellen
westeraccum kommentierte am 17. Januar 2018 um 16:08

Die Stelle ist großartig!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 265
schlumeline kommentierte am 16. Januar 2018 um 18:58

Cozma ist wirklich gut dargestellt. Ich mag ihn. Ich finde er sollte nicht für seine Vergangenheit jetzt noch bestraft werden. Er hat sich geändert und seine Arbeit macht er doch heute wirklich gut. Ich hoffe, dass das anerkannt wird. Wobei er natülich auch jetzt noch einen Fehler begangen hat. Aber er ist so ein Charakter dem man das als Leser verzeiht.

Adrian wird wohl, zumindest so wie es jetzt aussieht, kein Glück haben. Ich fürchte, dass seine letzte Stunde geschlagen hat. Und ob man dann noch beweisen wird, dass der Täter ein anderer war? Ich wünsche es mir, aber ich habe wenig Hoffnung. Das würde ja zur Trübsinnigkeit der Geschichte auch irgendwie passen.

Leider hat Winter wohl damals seine gesamte Familie im Sandsturm verloren. Grausam! Was genau ist da passiert?

Der Krimi ist gut gemacht. Ich lese ihn gerne.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 265
Michael H. kommentierte am 19. Januar 2018 um 21:23

Sünden der Vergangenheit, ein hoch moralisches Thema...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 265
schlumeline kommentierte am 20. Januar 2018 um 09:55

Allerdings. Und durchaus auch bei uns immer noch hochaktuell.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
Kochmicha kommentierte am 16. Januar 2018 um 21:53

Erster Teil gelesen. Mir gefällt der Schreibtisch sehr gut, etwas zu vielessen Personen, man muss schon etwas sortieren, ansonsten sehr gut

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
ulrike rabe kommentierte am 17. Januar 2018 um 12:30

Ich habe nun den ersten Abschnitt fertig gelesen und bin begeistert von Sprache und Atmosphäre des Buchs. Der Prolog ist ganz schön eindringlich. Auch sonst finde ich die Personen sehr gut gezeichnet. Der Titel ist wirklich passend, die stillen Winkel des Lebens prägen die Handlung bis jetzt. Die Frustration des Polizisten, die unbewältigte Trauer Winters, die prekären Verhältnisse der Arbeiter und der starke Gegensatz der Kapitalisten aus dem Westen. Ich mag die Mischung aus Kriminalhandlung und Sozialkritik. Aber auch der Nebenstrang mit der Familiengeschichte der Pilotin lässt mich nicht los.

Mit Adrian scheint ja ein Verdächtiger am Silbertablett geliefert zu werden. Ich glaube nicht, dass die Lösung so einfach ist. Ich könnte mir gut vorstellen, dass er Lisas Leiche gefunden hat, und deswegen geflohen ist. Warum der nachbr "Adrian ist tot" sagt, ist auch merkwürdig. Ich bin jedenfalls sehr gespannt wie es weitergeht,

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
melli-s kommentierte am 17. Januar 2018 um 14:02

Geht es Euch auch so? Ich tue mich total schwer die Leute auseinander zu halten. Den Prolog mit dem Sandsturm fand ich ja noch gut und OK, es gab bislang eine Leiche, aber seitdem zieht sich das alles ein bisschen. Ich hoffe doch, dass ich mit dem nächsten Abschnitt besser zurecht komme

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
ulrike rabe kommentierte am 17. Januar 2018 um 14:07

Anfangs ja, aber dann habe ich das Register entdeckt. Warum so ein Register am Schluss gedruckt wurd und nicht am Anfang, habe ich noch nie verstanden. :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
jenvo82 kommentierte am 18. Januar 2018 um 09:38

Das habe ich auch eher durch Zufall entdeckt und komme seitdem ausgesprochen gut zurecht. Mit den Personen hatte ich gar nicht so das Problem, aber mit den Bezeichnungen wie ROGA oder IICCMMER, entweder hätte ich dann googlen müssen (was ich nur dann mache, wenn es zwingend für das Verständnis notwendig ist) oder es wäre nur am Rande in mein Bewusstsein gedrungen. So aber findet sich alles.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
schlumeline kommentierte am 20. Januar 2018 um 09:53

Das stimmt. Die Personen kann man gut auseinander halten, aber die ganzen Bezeichnungen sind verwirrend und die dann jeweils wichtige Verbindung zu den Personen.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 266 bis Ende
westeraccum kommentierte am 17. Januar 2018 um 16:07

Ich bin durch und das Buch läuft im dritten Teil noch einmal zu großer Form auf. Es wird spannend und traurig.

Aber der letzte Teil macht das Buch rund. Man kann der Vergangenheit nicht entkommen und muss sich mit ihr auseinandersetzen, den großen und kleinen Fehlern, Versäumnissen und Unbedachtheiten.

Aber auch, wenn der dritte Teil so viel Traurigkeit enthält, so scheint doch am Ende etwas Hoffnung auf.

Ganz großartig geschrieben!

Thema: Lieblingsstellen
westeraccum kommentierte am 17. Januar 2018 um 16:22

auf Seite 304: "Blühende Sonnenblumen auf einem Dreihundert-Hektar-Feld. Von oben sehen sie aus wie schlafende Geparden." Das finde ich sehr poetisch.

Thema: Deine Meinung zum Buch
westeraccum kommentierte am 17. Januar 2018 um 16:28

Das ist für mich der beste Krimi, den ich in den vergangenen zwölf Monaten gelesen habe - und ich habe viele gelesen. 

In sich stimmig, sprachgewaltig und mit Personen, die eine nachvollziehbare Geschichte haben. Die Verknüpfung von Politik, Geschichte und Kriminalfall ist sehr gut gelungen. Bottinis Sprache ist präzise und dicht, mit eindrucksvollen Bildern.

Mir gefällt außerdem, dass das Buch bis auf einige Stellen nicht so grausam ist, wie einige der Krimis, die ich in der letzten Zeit gelesen habe. Keine entführten Mädchen, die gefangengehalten und grausam gefoltert wurden, statt dessen eine ungewöhnliche Geschichte, die in zwei ganz unterschiedlichen Ländern spielt, aber die Probleme ähneln sich.

Das Buch hat ganz zu Recht den Deutschen Krimipreis gewonnen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 265
jenvo82 kommentierte am 18. Januar 2018 um 09:48

Der zweite Abschnitt bleibt top, ebenso wie der erste. Es gefällt mir ausgesprochen gut, dass hier mal nicht die klassische Ermittlungsarbeit im Vordergrund steht sondern eigentlich die Zusammenhänge zwischen den Morden, die Beweggründe und in gewisser Weise auch die persönlichen Erlebnisse der Protagonisten. Aber wohlgemerkt keine Oberflächlichkeiten sondern tiefgreifende Ereignisse in der Vergangenheit.

Ebenso begeistert bin ich vom Fokus auf den zeitgeschichtlichen Aspekt, hier geht es um Agrarland, um große zusammenhängende Landflächen und ihren teilweise unlauteren Erwerb. Selbst die Nebenfiguren, wie ein Gerd Colditz bekommen ein Gesicht und wirken auch aus dem Schatten bedrohlich.

Für mich bisher ein sehr gelungener, intensiver Kriminalroman, der sich nicht nur gut liest, sondern auch in kein Schema passt. Das Buch ist schon etwas Besonderes und hat viel von einem Spannungsroman, mit weitreichenden Hintergründen.

 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 266 bis Ende
silesia kommentierte am 18. Januar 2018 um 13:58

Auch mich hat das Buch echt gepackt und überzeugt. Nicht unbedingt das klassische Happy-End (was auch nicht gepaßt hätte), aber ein Hoffnungsschimmer. Schlüssige Handlung, angenehme Sprache, Spannung und gelernt habe ich auch einiges (zumindest, wenn ich davon ausgehe, dass nicht alles Fiktion ist). Hilfreich waren das Namensregister am Ende sowie die Ortsbezeichnungen am Beginn der Abschnitte. Ich habe das Buch gerne gelesen und werde es weiterempfehlen!

Thema: Deine Meinung zum Buch
silesia kommentierte am 18. Januar 2018 um 14:00

Ups, das habe ich gerade unter Teil III schon gepostet: mich hat das Buch überzeugt, ich habe es gerne gelesen und werde es empfehlen. Die Informationen über die Situation in Rumänien, aber auch die Geschehnisse nach der Wende hier in Deutschland sind interessant, die Handlung ist schlüssig und spannend, die Charaktere gut dargestellt und die Sprache sauber.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
Sisan kommentierte am 18. Januar 2018 um 21:25

So, nun bin ich auch endlich soweit... Der Alltag hatte mich ziemlich im Griff. Den Einstieg in das Buch mit der Situation auf der Autobahn fand ich äußerst beklemmend und einen gelungenen Einstieg in das Buch. Es machte mich neugiereig. Und dann... ja, dann tat ich mich äußerst schwer die verschiedenen Orte und Personen auseinander zu halten, mir die Verbindungen zwischen den Protagonisten zu merken und in die Geschichte hineinzukommen. Rumänien ist ein Land, dessen politische und geschichtliche Entwicklung mir zwar im Groben bekannt ist, aber vieles wird mir auch beim Lesen erst wieder bewusst. Nach dem ersten Drittel wird es nun besser und ich fange an, den Krimi gerne und gespannt weiter zu lesen. Die Sprache Bottinis spricht mich an, eine dichte Sprache, die in der Lage ist, Stimmungen widerzuspiegeln. Langsam finde ich hinein und kann verstehen, warum dieses Buch so viele hervorragende Bewertungen bekommen hat. 

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 265
ulrike rabe kommentierte am 19. Januar 2018 um 09:17

Meine Begeisterung für dieses Buch ist anhaltend. Ich mag diese Dichte, die Komplexität. Da ist soviel an Wut, Trauer, Schuld und unbewältigter Vergangenheit. Die Figuren berühren allesamt, ob man sie nun mag oder nicht.

Ich finde auch die Parallelität zwischen Rumänien und Deutschland, was die Landwirtschaft und den Kampf um die Ackerflächen betrifft gelungen. ;Man muss gar nicht bis nach Indoneseine oder Kambodscha schauen (Stichwort Palmöl). eigentlich passiert das vor unserer Haustür.

Eigentlich tritt die Krimihandlung immer mehr in den Hintergrund, man kennt jetzt den Mörder, nicht jedoch wer im Hintergrund die Fäden zieht. Cozma öffnet sich immer mehr, seine Kindheit und dunkle Vergangenheit, hat ihn zu dem gemacht, wie er heute ist. Auch Winter gewinnt an Bedeutung, kommt einem näher.

Während ich dies hier schreibe, habe ich den Text schon fast ausgelesen, muss also aufpassen, dass ich nicht vorgreife, aber dieses Bild des "anderen Lebens" nach einem Schicksalsschlag, das ist nachhaltig, jeder, der handelnden Figuren führt ein solches.

Thema: Lieblingsstellen
ulrike rabe kommentierte am 19. Januar 2018 um 09:21

S. 180 Cozma und der kämpfende Löwe im Käfig und die Wesensverwandtschaft zu begradigten Bega

zwei Bilder, die treffender nicht sein könnten

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
striesener kommentierte am 19. Januar 2018 um 19:11

So, jetzt habe ich den ersten Abschnitt zu Ende gelesen. Am Anfang tat ich mich etwas schwer mit dem Buch. Nachdem ich mich "reingearbeitet" habe, konnten mich die bisherigen Kapitel durchaus begeistern. Der leicht melancholische Grundton des Buches gefällt mir sehr gut. Die Perspektivlosigkeit von vielen Rumänen, während ihr Land an Investoren verkauft wird, ist gut beobachtet und einfühlsam beschrieben. Der Kriminalfall selbst wird wohl nicht so einfach zu lösen sein wie es auf den ersten Seiten scheint. 

Das Personenregister hat sich für mich übrigens schon als sehr wertvoll erwiesen. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
LESERIN kommentierte am 21. Januar 2018 um 13:24

So, nun komme ich endlich dazu, meine Leseeindrücke aufzuschreiben, ich mache es , glaube ich, im Block.

Der Erste Teil war trotz kleiner Hindernisse eine gute Exposition. Ich stimme meinen Vorrednern zu, die vielen Personen können schon verwirren. Da ist so ein Personenverzeichnis Gold wert. Mir gefällt, wie der Autor den Bogen spannt und tatsächlich gesamteuropäische Probleme  anspricht. Außerdem finde ich es gut, dass er mit seiner Kritik an den rumänischen Verhältnissen keine Klischees bedient. Ich finde, man merkt, dass Bottini sorgfältig gearbeitet und recherchiert hat, das finde ich super. Auch das gute Lektorat trägt zum Lesegenuß bei, wie viele hier schon vor mir angemerkt haben. erst neulich habe ich ein ebook gelesen (kein Null Euro Exemplar), das wirklich schlampig lektoriert war. Das störte mich sehr und es floss auch negativ in meinen Gesamteindruck ein.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 265
Maenade kommentierte am 20. Januar 2018 um 11:51

Ich lese jetzt mal die Kommentare nicht, die Ihr hier schon geschrieben habt. Ich habe den zweiten Teil nämlich noch nicht durch. Puh, ich weiß gar nicht, warum nicht. Ich glaube, weil ich im Moment wenig Zeit zum Lesen habe und dann lieber gar nicht erst den Krimi in die Hand nehme, weil ich den ja nicht wieder weglegen mögen würde. Blöd, ich weiß. Dabei finde ich das Buch weiterhin ziemlich gut, wenn auch nicht so spannend (im Sinne von nicht aus der Hand legen können) wie andere Krimis. Das meine ich nicht einmal negativ, ich finde ein ruhig daherkommendes spannendes Buch immer noch 1000 Mal besser als ein reißerisches, das ich in einem Rutsch lesen muss. Ein anderer Grund, warum ich im Moment nicht richtig weiterkomme, ist wohl, dass ich Angst um Adrian habe, den ich für unschuldig halte. Und vielleicht auch gar nicht wissen möchte, welchen Dreck Cozma und Cippu am Stecken haben... Ihr seht: Ich mache mir Gedanken. Und das ist ein gutes Zeichen für ein Buch, denke ich.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 266 bis Ende
AurelyAzur kommentierte am 20. Januar 2018 um 12:13

Der letzte Abschnitt hat für mich noch so einiges kompensieren können, was mir im  ersten Abschnitt nicht gefallen hatte. Es war spannend, mitreißend und berührend mit unerwarteten Handlungen/Situationen, die oftmals ziemlich traurig endeten. Irgendwann dachte ich: Müssen denn noch mehr Menschen sterben? Der letzte Verstorbene hätte nicht sein müssen, aber es passt trotzdem gut in die Geschichte.

Als Michael in Prenzlin in dem alten Haus seiner Familie war und all die Erinnerungen an sie und an Anett hochgekommen sind, war die Atmosphäre sehr bedrückend, schwermütig und hat meine Erwartungen vollkommen übertroffen. Ich hätte mir mehr solcher Momente gewunscht bzw. habe die vorherigen bedrückenden Situationen nicht als so intensiv erfasst. 

Das Ende ist kein Happy End, aber so eine Mischung aus nachhallenden schmerzlichen Erinnerungen bzw. den tragischen Geschehnissen und der Schimmer von Hoffnung auf Besserung und einen Neuanfang, bilden einen guten Abschluss mit gemischten Gefühlen bei mir.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 266 bis Ende
jenvo82 kommentierte am 23. Januar 2018 um 10:12

Stimmt, das Ende passt gut zum Text. Es bietet eine Zukunftsperspektive, obwohl deutlich wird, dass weder sofort noch allzu bald alles wieder paletti ist. Ein längerer Weg steht allen Betroffenen noch bevor.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 266 bis Ende
ulrike rabe kommentierte am 20. Januar 2018 um 12:56

Was soll ich sagen, auch im dritten Leseabschnitt gleichbleibend begeistert. In seiner Problematik so vielfältig und trotzdem nicht überfrachtet. Schuld und Verantwortung ist und bleibt das zentrale Thema. Es ist ein sehr trauriges Buch, aber trotzdem wohltuend in seiner spraclichen Feinheit.Ich meine der Krinipreis ist wohlverdient.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 265
LESERIN kommentierte am 21. Januar 2018 um 13:31

"Es gefiel mir mehr über Cozmas Vergangenheit zu erfahren, wie jähzornig er damals war, auch wenn ich seine Gründe ein Stück weit nachvollziehen kann, bei seiner Kindheit. Passt gar nicht zum heutigen Cozma, der das genaue Gegenteil davon zu sein scheint."

Das fand ich auch stark. Überhaupt die Figur an sich. Wie der Autor Figuren und plot entwickelt - toll. Da trennt sich auch die Spreu vom Weizen.

Außerdem spricht der Autor das an, womit viele Länder Ostmitteleuropas bzw. Südosteuropas nach dem Zusammenbruch des Kommunismus zu kämpfen hatten - Spekulanten, windige Geschäfte, Gewinnler, die Zerschlagung von Strukturen ohne einen adäquaten Ersatz. Wie leicht wäre es für Bottini gewesen, zu schreiben "Rumänien ist einfach unterentwickelt". Aber das tut er nicht. Auch gefiel mir, wie die Geschichte weiters entwickelt wurde. Der anfangs Verdächtige (Adrian) war es wohl nicht und gerät selbst in Gefahr.

Wirklich kein 08/15 - Krimi, wie man ihn schon 1000 Mal gelesen hat!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 266 bis Ende
LESERIN kommentierte am 21. Januar 2018 um 13:41

Ich versuche, hier nicht zu spoilern. Das ambivalente Ende ist für mich ein Zeichen für oder von "richtiger" Literatur. Vielen Krimis wird diese Kategorie nicht ganz zu Unrecht abgesprochen. Bottini zeigt, dass es auch anders geht!

Kein happy ending, aber trotz der traurigen Stimmung ein Hoffnungsschimmer am Horizont. Der Autor hat meines Erachtens alle Handlungsfäden schlüssig zusammengeführt und trotzdem bietet er keine einfachen Lösungen an. So ist es im wahren Leben auch oft! Ich muss sagen, dass mir dieser Krimi noch besser gefallen hat als "Der kalte Traum", in welchem der Autor den südosteuropischen Teil Europas auch eingebaut hat.

"Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens" ist ein wirklich durchdachter, sorgfältig komponierter Kriminalroman. Der Leser wird "mitgenommen", unter anderem auch durch das Personenverzeichnis, aber er muss sich dennoch selbst Gedanken machen und er kommt durch das Geschriebene ins Grübeln (wenn er aufmerksam liest).

Schuld und Sühne - seit Fjodor Dostojewsk ein großes Thema.

Für mich ist "der Tod in den stillen Winkeln des Lebens" ganz klar 5 Sterne wert, und ich kann hier guten Gewissens eine uneingeschränkte Leseempfehlung aussprechen!

Thema: Lieblingsstellen
LESERIN kommentierte am 21. Januar 2018 um 13:47

Rumänischer Pop als Protest gegen die Globalisierung und für den Erhalt der eigenen Kulturellen Identität.

Der Autor zeigt mit seinem Buch auch die Globalisierungsverlierer.

Thema: Deine Meinung zum Buch
LESERIN kommentierte am 21. Januar 2018 um 14:35

Ein sehr guter Krimi. Er hat mir besser gefallen als "Der kalte Traum". Gerne empfehle ich das Buch zur Lektüre. Anbei meine Besprechung:

http://wasliestdu.de/rezension/europaeische-zeitgeschichte-in-krimiform

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 266 bis Ende
jenvo82 kommentierte am 23. Januar 2018 um 10:09

Auch dieser Leseabschnitt ist grandios. Ich mag einfach die Geschichte hinter der kriminalistischen Handlung, die ungewöhnlichen Ermittler, die gut ausgearbeiteten Nebenfiguren und vor allem den leicht melancholischen Erzählton, der mich schon seit den ersten Seiten fasziniert.

Wichtig zu erwähnen, der Plot nimmt nun sehr spannende Züge an, es gibt einen flüchtigen Verbrecher, Hintermänner, die sich absetzten wollen und weitere Tote. Aber nach wie vor steht nicht die Action im Vordergrund, ein abrupter Wechsel im Erzählstil hätte der Glaubwürdigkeit auch nicht gutgetan.

Thema: Deine Meinung zum Buch
jenvo82 kommentierte am 23. Januar 2018 um 10:19

Mein erstes gelesenes Buch von Oliver Bottini konnte mich überzeugen. Dieser Kriminalroman hebt sich sehr positiv von anderen ab und glänzt mit einer dichten, atmosphärischen Erzählung, wie man sie selten findet. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen!

https://wasliestdu.de/rezension/zeitgeschichte-krimi-und-persoenliches-d...