Leserunde

Bonus-Leserunde zu "FIONA - Als ich tot war" (Harry Bingham)

Fiona - Harry Bingham

Fiona
von Harry Bingham

Bewerbungsphase: 11.09. - 25.09.

Beginn der Leserunde: 02.10. (Ende: 22.10.)

Im Rahmen dieser Bonus-Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Wunderlich Verlags – 20 Freiexemplare von ""FIONA - Als ich tot war" (Harry Bingham) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. Darüber hinaus erhaltet ihr zum Abschluss der Leserunde einen Link zu einem Online-Formular, das in Kurzform weiteres Feedback zum Roman abfragt. Für die Teilnahme daran, mit der ihr euch durch eure Bewerbung einverstanden erklärt, erhaltet ihr 1.000 Community-Punkte gutgeschrieben.

ÜBER DAS BUCH:

Fiona Griffiths ist eine Frau voller Probleme, aber auch eine sehr gute Polizistin. Als Neuling im Revier hat sie natürlich auch Routinefälle zu bearbeiten. Zum Beispiel diesen: Abrechnungsbetrug bei einem Möbelhaus. Fiona folgt der Spur des Geldes und stößt auf Leichen. Denn es geht um viel Geld. Unglaublich viel. Nun hat Fiona gerade erst eine Ausbildung zur Undercover-Agentin absolviert. Als Putzfrau namens „Fiona Grey“ wird sie in ein betroffenes Unternehmen eingeschleust. Auch die Betrüger erkennen schnell ihre besondere Begabung, Fiona wird Teil ihres Plans – ein gefährliches Spiel. Denn die Grenzen zwischen ihren Persönlichkeiten verfließen zunehmend. Nur Fiona Griffiths kann das ultimative Verbrechen verhindern. Doch was will Fiona Grey?

ÜBER DEN AUTOR:

Harry Bingham stammt aus Wales. Er hat in Oxford Politik und Wirtschaft studiert, sich danach bei der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung mit dem ökonomischen Wiederaufbau Osteuropas beschäftigt und schließlich eine Karriere bei J.P. Morgan in der Abteilung für Mergers & Acquisitions abgebrochen, um Bücher zu schreiben. Mit der Fiona-Griffiths-Reihe betritt er erstmals die Bühne der Krimiwelt.

22.10.2017

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)
Suselovesbooks kommentierte am 30. September 2017 um 23:21

Der 3. und letzte Lesebschnitt war genauso fantastisch, wie seine Vorgänger. Ich hätte mir ein anderes Ende gewünscht, aber ich konnte Fionas Entscheidung nachvollziehen. Sehr spannend und actiongeladen. Vielen Dank an den Autor für die Bravourstück.

 

 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)
marsupij kommentierte am 24. Oktober 2017 um 15:42

oh ja, der arme Buzz

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)
Helenab02 kommentierte am 12. Oktober 2017 um 20:51

Der letzte Leseabschnitt hatte für mich die stärksten Stellen und zwar dann, wenn Fiona über sich und ihre Gefühle (oder auch nicht vorhandenen oder für sie nicht greifbaren Gefühle) "gesprochen" hat. Gleichzeitig hatte dieser Teil aber für mich auch einen Schwachpunkt und das war das Ende... aber wenn ich mich nicht verguckt habe, gibt es im englischen noch weitere Teile (weiß hier jemand, ob das stimmt?!) und dann wiederum wäre das Ende für mich okay und ich würde sehr gerne wissen wollen, wie es weitergeht!

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)
KruemelGizmo kommentierte am 13. Oktober 2017 um 22:25

Es gibt schon mehrere Teile, dieser Teil ist auch nicht der erste aus der Reihe, ich glaube es ist der dritte oder vierte Teil der Reihe, aber wohl der erste der in Deutschland veröffentlicht wurde.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)
chaosbaerchen kommentierte am 16. Oktober 2017 um 08:23

Auf http://www.harrybingham.com/harry-binghams-books/ sieht man, dass es sechs Teile gibt und wir den dritten gelesen haben.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)
LadyIceTea kommentierte am 22. Oktober 2017 um 11:44

Auf Deutsch gibt es auch schon zwei Teile mit Fiona.

1. Teil: Totenklage

2. Teil: Totenspiel

3. Teil: Fiona - Als ich tot war

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)
marsupij kommentierte am 24. Oktober 2017 um 15:43

Hast du sie gelesen?

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)
LadyIceTea kommentierte am 24. Oktober 2017 um 16:32

Nein. Werde ich auch nicht. Fiona hat mir leider nicht gefallen.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)
KruemelGizmo kommentierte am 13. Oktober 2017 um 22:21

Der letzte Leseabschnitt konnte mich nicht wirklich fessrln, auch wenn es zum Showdown kam, kam irgendwie kein richtiges Spannungsgefühl bei mir hoch. Der ganze Fall, auch wenn Menschen ermordet wurden, verblasste neben Fiona für mich.

Fiona, als Protagonistin ist ungewöhnlich,  schwer greifbar und sehr interessant,  und macht das Buch in diesem Bereich zu etwas besonderem. 

 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)
karin1966 kommentierte am 14. Oktober 2017 um 15:01

Ich hab jetzt auch den letzten Abschnitt durchgelesen. Es kommt alles zum Ende und sollte eigentlich so sein, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Ich fand es aber irgendwie nicht so prickelnd und hab mich halt so durch die Seiten durchgelesen.

Klar war Fiona als Person mit ihrenen verschiedenen Identitäten sehr interessant, aber für einen spannenden Thriller war es mir zu wenig.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)
LadyIceTea kommentierte am 22. Oktober 2017 um 11:45

Da kann ich dir nur zustimmen.

Es hat mich nicht wirklich gepackt und war kein spannender Thriller für mich.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)
chaosbaerchen kommentierte am 16. Oktober 2017 um 08:22

Jetzt habe ich das Buch auch zu Ende gelesen und es konnte mich von vorne bis hinten nicht überzeugen.

Fiona als Figur habe ich nicht als interessant wahrgenommen, sondern als psychisch hochgradig gestörte Persönlichkeit. Als solche hat sie weder im Polizeidienst noch im Undercover-Bereich was zu suchen.

Auch den Fall an sich mit seinen Mafiamethoden fand ich wenig überzeugend.

Ich weiß, dass ich hier total gegen den Strom schwimme, aber ich teile den Hype und die durchweg positiven Stimmen von wegen "was für eine interessante Persönlichkeit" nicht.

Auch der Umgang mit Amisulprid, das bei Schizophrenie und Psychosen eingesetzt wird, fand ich bedenklich. Sie schien es nur bei Bedarf und nicht regelmäßig zu nehmen (obwohl die Symptomatik akut war) und hat es als KO-Tropfen eingesetzt - das fand ich nicht gut!

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)
Angelika bekennende Buchsüchtige kommentierte am 19. Oktober 2017 um 10:11

Der letzte Teil hat mich etwas frustriert zurück gelassen.... warum dieses Ende???

Leider weiß ich (trotz Recherche) noch immer zu wenig über das Cotard Syndrom.
Scheint aber so, dass diese Personen gerade zu "prädestiniert" für undercover Auftrage sind - zumindest bis zu einem gewissen Grad. Denn sich selber zu verlieren scheint ja eines der größten Probleme zu sei. (Hier widerspreche ich mir gerade selber
 :D aber tatsächlich bin ich mir da auch noch sehr uneins.) Doch die Schmerzunempfindlichkeit, dieses komplette Loslösen vom eigenen Körper... .
Aber was ist in Kriminalromanen schon immer 100%, auch stelle ich es mir sehr schwer vor, bei so einem Verhalten überhaupt "älter" zu werden. Doch geht es hier um Fiktion, und daher... spannende Unterhaltung. 
Gefallen hat mir die Tatsache, das der Fall "in Echtzeit" geschildert war. Hier passierte nicht von gestern auf heute. Die Spannung konnte über einen langen Zeitraum gehalten werden. Auch der Schreib-Stil hat mir gut gefallen, allerdings nicht der viele "technische Kram, den ich nicht mal verstanden habe, obwohl ich erfassen konnte um was es geht.
Ich hoffe man kann verstehen, was ich ausdrücken möchte.

Vorgenommen habe ich mir, nun auch die Teile davor zu lesen um dann eventuell auch die späteren. 
 

 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)
AnneMF kommentierte am 20. Oktober 2017 um 20:31

Dder letzte Abschnitt ist nun auch gelesen. So richtig spannend wurde es erst, als Fiona ihren Kollegen findet. Schlimm zugerichtet aber lebend. Der letzte Leseabschnitt hat mir zwar fast am besten gefallen, aber leider in vielen Passagen unrealistisch, denn das gibt es nicht im wirklichen Leben. In Dunkelheit und Knöchelschuss und ohne Schuhe einen Berg erklimmen, also bitte. Das die Hauptperson der Betrügerbande einfach so verschwand, gefiel mir nicht. Es wird wohl Fortsetzungen geben nehme ich an. Denn der Schluss gefiel mir nicht, da hatte der Autor keine gute Idee. 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)
Angelika bekennende Buchsüchtige kommentierte am 21. Oktober 2017 um 12:55

Es gibt bereits sechs Fälle, dies war der dritte. Die Folgenden Bände sind biser auch nur auf englisch zu bekommen.
Schau mal, ich glaube Chaosbaerchen hatte schon einmal einen Link dazu gepostet.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)
LadyIceTea kommentierte am 22. Oktober 2017 um 11:51

Der dritte Abschnitt hatte mit die spannendsten Szenen, doch leider waren die für mich auch nicht wirklich spannend.

Den Beginn des Buches fand ich sehr interessant und wollte mehr über Fiona erfahren. Besonders weil sie so außergewöhnlich ist, wollte ich mehr wissen. Doch leider wurde es ab Ende des ersten Abschnitts sehr zäh und irgendwie nicht richtig spannend. Was sich auch bis zum Ende des dritten Abschnitts durchzog.

Im letzten Abschnitt wurde es an einigen Stellen etwas spannender. Aber erst, als Fiona losgezogen ist, um Roy zu suchen und Chaos zu stiften. Und selbst bei diesen Szenen war es mir zwischendurch zu langatmig. Dass einige Sachen unrealistisch waren, finde ich jetzt nicht so schlimm. Ist halt immer noch ein fiktiver Roman. 

Das Ende finde ich auch ziemlich nichts sagend. Der Fall ist nicht richtig zufriedenstellend gelöst, ihre Beziehung auch nicht und wer sie selbst jetzt ist, ist auch nicht wirklich klar. Und um das Geheimnis um ihre Herkunft zu erfahren, muss man wohl die Folgebände lesen. Da sage ich aber nein, danke. Dies ist wirklich keine Reihe für meinen Geschmack.

Trotzdem kann man bei dem Schreibstil und der Idee nicht meckern. 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)
LadyIceTea kommentierte am 22. Oktober 2017 um 11:59

Und ging es nur mir so, oder hat noch Jemand durch den Klappentext etwas anderes von Fiona Grey erwartet?

Ich habe erwartet, dass Fiona jetzt total mit sich selbst streiten wird, weil Fiona Grey lieber mit den Bösen spielen will, während die andere Fiona zu den Guten gehört. Ich habe eher erwartet, dass Fiona Grey selbst zu einer Bösen wird und das war ja nicht der Fall. Selbst Fiona Grey fand das alles ja eigentlich nicht gut.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)
Angelika bekennende Buchsüchtige kommentierte am 22. Oktober 2017 um 13:18

Stimmt, dass hatte ich eigentlich auch anders erwartet.
War mir scheinbar entfallen :D
 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)
LadyIceTea kommentierte am 22. Oktober 2017 um 13:23

Mir ist das auch erst wieder beim Schreiben der Rezi aufgefallen

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)
marsupij kommentierte am 24. Oktober 2017 um 15:45

Ich hatte auch etwas anderes erwartet, trotzdem fand ich das Buch nicht schlecht

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)
Odine kommentierte am 23. Oktober 2017 um 12:33

Leider hat der dritte Teil mich nicht so wirklich überzeugen können. Es war wie eine Fiona-Überdosis. Gegen Ende hatte ich sie doch ziemlich satt, zumal ich das ganze Buch über nicht so richtig warm geworden bin mit ihr. So richtig blöd fand ich auch, dass es keine Auflösung gab, wer jetzt eigentlich dahinter steckte, dann trennt sie sich auch noch von Buzz und überhaupt bleibt alles lose liegen, vermutlich für die Folge-Teile - die dann aber ohne mich!

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)
Annie kommentierte am 23. Oktober 2017 um 23:28

Ich fand den dritten Abschnitt ziemlich gut. Dennoch bin ich froh, dass ich Buch nun zu Ende gelesen habe. Ich habe nur ziemlich schwer Zugang zu der Geschichte bekommen, weshalb das Lesen recht lange gedauert hat.

Schade finde ich, dass die Ermittlung, Fionas Herkunft betreffend, hier nur angerissen wurde. Ein kompletter Abschluss hätte mir besser gefallen. Aber ich wusste bisher auch nicht, dass es sich um ein Buch aus der Mitte einer Reihe handelt.

Fiona selbst finde ich immer noch sehr interessant. Man muss eben erstmal mit ihren Eigenarten klarkommen. Dass sie den Abschluss des Falls nicht als Erfolg ansehen kann, kann ich gut verstehen. Vielleicht fasst sie Mr Big ja noch in einem späteren Band. ^^

Meine Rezension kommt dann morgen.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)
marsupij kommentierte am 24. Oktober 2017 um 15:46

Also mir gefiel das Buch ganz gut, obwohl ich nach dem Klappentext etwas anderes erwartet hatte. Aber so gab es eben Überraschungen. Und dass der Big Boss entwischt ist, finde ich nicht so schlimm, anders hätte ich es eher unrealistisch empfunden.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)
Leapunch kommentierte am 26. Oktober 2017 um 07:40

Oh man bin ich froh den letzten Abschnitt durchgelesen zu haben. Ich musste mich so dadurch quälen auch wenn der letzte Abschnitt, jetzt noch am spannendsten war von allen drei Teilen. Zum einen wird hier endlich mal über Gefühle gesprochen bzw. merkt man das Fiona welche hat oder sie eben nicht hat, weil so wirklich ausführlich war das jetzt auch nicht und zum anderen geht es dann gleich wieder verworren weiter.

Ich denke wenn man das Buch wirklich gradlinig am Stück liest und nicht so wie ich nur bei Zeiten, weil ich einfach viel um die Ohren hatte, dann wirkt die Geschichte weniger verwirrend aber ich habe mich meistens gar nicht mehr zurecht gefunden bei den beiden Persönlichkeiten. Auch wenn mir die Idee so gut gefallen hat, die der Autor hier umsetzen wollte, habe ich nach dem Klappentext eine ganz andere Geschichte erwartet. 

Dieser Abschnitt hat mir allerdings gezeigt, dass der Autor sehrwohl Spannung aufbauen kann auch wenn es da dann auch wieder ein ständiges auf und ab war, einfach zwischendurch wieder zu langatmig. Ich mag zwar psychothriller aber hier war mir die Protagonistin einfach zu gestört, selten hat mich ein Buch so neugierig gemacht und beim Lesen so angestrengt. 

Das Ende war jetzt leider auch nicht unebdingt nach meinem Geschmack, also alles in allem auch wenn der dritte Abschnitt noch spannender war als die vorherigen, konnte mich das Buch leider wenig begeistern ... 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)
uwe1956 kommentierte am 03. November 2017 um 06:59

Im letzten Abschnitt des Buches kam dann meiner Meinund doch noch mal richtig Spannung auf. Komisch für mich war nur, dass Fiona nach ihrer Auszeit wieder so problemlos in der Gangsterbande aufgenommen wurde. Zum Schluss ging es dann noch einmal richtig zur Sache. War sehr gut grschrieben, besonders dass Fiona trotz alles Beteuerungen der Polizei, dass ihre Sicherheit gewähr-leistet sei, zum Schluss alleine auf sich gestellt war. Auch das Ende von Henderson fand ich stark, nicht tot aber wohl für den Rest seines Lebens gezeichnet. Die Trennung von Buzz kam für mich etwas überraschend, war aber eigentlich logisch. Außerdem möchte ich noch anmerken, dass ich erst hier erfahren habe, das es sich bei dem Buch um eine Serie handelt, und es schon der dritte Band ist. Man konnte es somit ohne Vorkenntnisse der anderen Bücher lesen.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)
HeyDiandra kommentierte am 05. November 2017 um 20:05

Nun komme ich auch endlich mal dazu, meine Meinung zum letzten Teil mitzuteilen. :D

Den 3. Teil fande ich denke ich am stärksten von allen Teilen. Fiona ist teilweise sehr über sich hinaus gewachsen, hat sehr viele Risiken auf sich genommen und am Ende geholfen, den Fall zu lösen. Trotzdem war es nicht das von mir erhoffte Ende, auch wenn es für Fiona sehr wahrscheinlich das beste war.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)
Biene2004 kommentierte am 05. November 2017 um 20:46

Der letzte Leseabschnitt hat mir eindeutig am besten gefallen. Hier gab es nicht mehr irgendwelche viel zu ausführlichen Details, sondern einfach nur noch spannende Handlungen. Ich frage mich zwar, warum Fiona so problemlos wieder eingeschleust werden konnte, ohne großartig Mißtrauen zu erwecken (zumal Henderson ja ansonsten auch als absolut paranoid mißtrauisch beschrieben wurde), aber ich habe diese Tatsache dann einfach mal so hingenommen.

Da am Ende ein, zwei, drei Fragen offen bleiben, gehe ich ganz stark davon aus, dass uns hier demnächst eine Fortsetzung erwarten wird. Eben habe ich die Beiträge hier überflogen und mein Eindruck hat sich ja dann irgendwo bestätigt, denn anscheinend gibt es im englischen mehrere Bände von Fiona. Ob ich hier jedoch noch mal eines lesen werde, wage ich zu bezweifeln, denn ich habe mich ganz ehrlich gesagt ziemlich durch die einzelnen Kapitel dieses Buches gequält. Deshalb bin ich hier auch so spät dran mit meinen Kommentaren...

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 320 - 506)
Lesemaus_im_Schafspelz kommentierte am 12. November 2017 um 18:14

Ich hänge leider total fest....

Kann nicht einmal sagen, woran es liegt.

Kann mich seit geraumer Zeit so gar nicht mehr aufraffen, die Fiona zur Hand zu nehmen...

Bin mir Momentan nicht sicher, ob ich den letzten LA noch beenden werde oder vorzeitig abbreche.