Leserunde

Bonus-Leserunde zu "Saufen nur in Zimmerlautstärke" (Hans Rath)

Saufen nur in Zimmerlautstärke - Hans Rath

Saufen nur in Zimmerlautstärke
von Hans Rath

Bewerbungsphase: 14.08. - 28.08.

Beginn der Leserunde: 04.09. (Ende: 24.09.)

Im Rahmen dieser Bonus-Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Kindler Verlags – 20 Freiexemplare von "Saufen nur in Zimmerlautstärke" (Hans Rath) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. Darüber hinaus erhaltet ihr zum Abschluss der Leserunde einen Link zu einem Online-Formular, das in Kurzform weiteres Feedback zum Roman abfragt. Für die Teilnahme daran, mit der ihr euch durch eure Bewerbung einverstanden erklärt, erhaltet ihr 1.000 Community-Punkte gutgeschrieben.

ÜBER DAS BUCH:

Freunde gibt's, die gibt's gar nicht: Die neue Komödie von Hans Rath nach der "Und-Gott-sprach"-Trilogie

In Adams Leben knirscht es gewaltig. Als sein Herz rebelliert und damit ein deutliches Signal sendet, fliegt er nach Island, um in der urwüchsigen Landschaft gründlich über sein Leben nachzudenken. Im Sturm stürzt Adam von einer Klippe - und wird von einem seltsamen Typen gerettet: Magnus, ein kleinwüchsiger, etwas verlotterter Mittzwanziger in Wollklamotten. Der behauptet, ein waschechter Troll zu sein - in dessen Schuld Adam nun steht. Was in Island so viel heißt wie: Magnus genießt Sonderrechte, und Adam wird ihn nicht wieder los, auch nicht bei der Rückreise nach Berlin. Dort versucht Adam, sein Leben aufzuräumen, doch der anarchische Magnus stürzt es immer tiefer ins Chaos.

ÜBER DEN AUTOR:

Hans Rath, geboren 1965, studierte Philosophie, Germanistik und Psychologie in Bonn. Er lebt mit seiner Familie in Berlin, wo er unter anderem als Drehbuchautor tätig ist. Zwei Bände seiner Romantrilogie um den Mittvierziger Paul Schubert wurden fürs Kino adaptiert. Seine aktuellen Bücher aus der Reihe «Und Gott sprach» sind ebenfalls Bestseller.

24.09.2017

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 182 - 295)

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 182 - 295)
friedel81 kommentierte am 10. September 2017 um 22:28

Was heiter begonnen hat, geht ernst und weise zu Ende... Ich war ziemlich entsetzt über das Verhalten von Lena. Dass sie sich so von der Familie manipulieren lässt und sich nun für ihren Vater schämt. Erfreut hat es mich, als endlich die Kehrtwende kam und Rainer ins Krankenhaus musste. Allerdings hat man doch schnell gemerkt, dass auch das "neue" Leben Adam nicht glücklich macht. Daher freut mich das Ende doch sehr.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 182 - 295)
libertynyc kommentierte am 11. September 2017 um 10:36

Ja der letzte Teil war super. Adam wird klar das sein altes Leben so toll gar nicht war. Auch die Szene bei der Trollhochzeit fand ich richtig niedlich. Rundum gelungenes Buch finde ich.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 182 - 295)
Svenja Landau kommentierte am 15. September 2017 um 21:25

"Niedlich" ist genau das richtige Wort dafür, das fand ich auch :-) 

Vor allem, wenn man sich das mal bildlich vorstellt :-D <3

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 182 - 295)
Tara kommentierte am 16. September 2017 um 20:16

Die Trollhochzeit fand ich auch total drollig, die hätte ich gerne verfilmt gesehen.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 182 - 295)
Pueppi76 kommentierte am 11. September 2017 um 11:59

Leseteil 3 

Das Buch nimmt ein seltsames Ende. Welches aber alles in allem den Lesern zeigt das manchmal etwas Neues garnicht so schlecht ist. 

Ich fand das Buch sehr gelungen, möchte auch eigentlich nicht die ganze Geschichte verraten, um dem zukünftigen Leser nicht die Spannung zu rauben. 

Ich bin froh das ich das Buch gemeinsam mit euch lesen durfte. 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 182 - 295)
siko71 kommentierte am 11. September 2017 um 12:22

Na da hat sich ja für unseren Adam alles noch zum Guten gewandt. Er ist mit sich und seiner Welt zufrieden, auch wenn seine Ehe auseinandergegangen ist. Aber er hat nun seine Ruhe und kann sein Herz schonen.

Rezi folgt.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 182 - 295)
Garten_Fee_1958 kommentierte am 11. September 2017 um 16:03

... und für Adam gibt es ein gutes Ende, ich stimme Freidel81 zu, was heiter begann, geht ernst und weise zu Ende. Die Trollhochzeit hatte wirklich ganz niedliche Szenen, es war ein sehr schönes Buch, es hat mich oft zum Lachen gebracht, besonders dann, wenn ich die Szenen so richtig vor Augen hatte, dan liefen auch ein paar "Lachtränen"

 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 182 - 295)
Chattys Buecherblog kommentierte am 12. September 2017 um 15:02

Hm...was soll ich sagen?!

Nicht alles Neue ist automatisch auch besser.

Mit Interesse habe ich eure Kommentare gelesen. Bei mir ist der Funke leider nicht über gesprungen und bin froh, dass nun alles vorbei ist.

Weder Adam noch die ganze Story konnten mich fesseln oder auch zum Schmunzeln bringen. Gut, einigen Passagen waren interessant, aber unter Heiter würde ich sie nicht einordnen.

 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 182 - 295)
lex kommentierte am 12. September 2017 um 16:36

Da schließe ich mich an. Ich muss ehrlich sagen: ich sehe in diesem Buch einfach keinen Sinn und das Ende finde ich einfach nur absurd. Irgendwie hatte ich die Hoffnung, dass es noch eine verborgene Botschaft gibt, aber wenn es sie gibt, kann ich sie nicht finden. Die ersten Seiten haben Spaß gemacht, dann wurde es für mich leider immer langweiliger. Mir hat Adam als Protagonist kein bisschen zugesagt, er konnte mich nicht an das Buch fesseln. Magnus hatte ein paar lustige Szenen, für eine gute Geschichte reicht das in meinen Augen nicht. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 182 - 295)
Chattys Buecherblog kommentierte am 13. September 2017 um 17:32

Oh, da bin ich ja froh, dass es nicht nur mir so ging.

Das Buch hat absolut nicht meinen Geschmack getroffen. Weder die Protagonisten noch "der Humor" konnten mich überzeugen.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 182 - 295)
nikolausi kommentierte am 13. September 2017 um 21:54

Das letzte Drittel ist so ganz anders als die ersten beiden Abschnitte. Während dort die humorvollen Passagen überwiegen,  ist der Ton jetzt nachdenklicher. Für Adam geht es mehr und mehr darum, wie er sein weiteres Leben gestaltet. Dass er zu einer Art Aussteiger in Island wird, hatte ich schon lange vermutet. Magnus tritt etwas zu sehr in den Hintergrund, nachdem er noch den Coup im Museum gemacht  und den Handel mit den Schafen getätigt hat.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 182 - 295)
Hundenärrin kommentierte am 28. September 2017 um 19:04

Ja, das habe ich auch so empfunden. Der dritte Teil ist so ganz anders als die beiden ersten. Ich kann aber nicht so wirklich sagen, ob ich das gut oder schlecht finde...

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 182 - 295)
Jolly kommentierte am 14. September 2017 um 17:53

Das Buch endet dann also doch noch gut.

Ich hatte mir ja für Adam gewünscht, dass sich alles zum Guten wendet und ta da das ist auch passiert. Hat mir persönlich gut gefallen. Ich fand auch interessant, dass Adam nicht in sein früheres Leben zurück wollte sondern einen Neuanfang wagt.
Hatte innerlich noch mit dem Gedanken gespielt, dass er mit der netten Isländerin zusammenkommt, die ihn auch bei der Troll Hochzeit begleitet hat.

Alles in alles wird das Buch wohl keines meiner Lieblingsbücher werden, aber ich fand es trotzdem sehr interessant und bin froh, dass ich es gemeinsam mit euch lesen durfte.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 182 - 295)
Svenja Landau kommentierte am 15. September 2017 um 15:48

Soo, Ende!
Hat sich ja so gesehen doch noch alles zum Guten gewendet. Ich find's gut, dass Adam vorerst einmal in Island bleibt. Seine Ehe ist zwar in die Brüche gegangen, aber so passt es auch viel besser zu der Geschichte. Wenn am Ende plötzlich Friede, Freude, Eierkuchen gewesen wäre, hätte ich echt gedacht, dass der Autor nur noch irgendwie ein Happy End schreiben wollte. So hat Adam sein persönliches Happy End bekommen und Magnus sowieso.
Die Zeremonie war ja echt toll geschrieben und zum Glück musste er ja doch nicht jemanden heiraten, die er gar nicht liebt.
Magnus ist mir sowieso noch viel sympathischer geworden im dritten Teil. Zwischendurch hab ich ja immer wieder mal gedacht, ohje... ich war mir nicht ganz sicher, ob ich ihn mochte, oder nicht. Besonders im zweiten Teil.
Aber es ist alles gut geworden und wer weiß, vielleicht gibt es ja mal ein 2. Buch, wo Magnus und Adam zusammen nach Florida reisen :-D das wäre bestimmt witzig :-D
Ich hatte auch kurz gedacht, dass sich zwischen Adam und Katla evtl. noch etwas anbandelt, aber war ja dann doch nicht so ;-) Das würde dann auch noch ins zweite Buch passen x-)
Mir hat das Buch jedenfalls sehr gut gefallen. Es war ja, wie gesagt, mein erstes Buch von Hans Rath und ich find's super, dass hinten aufgelistet ist, welche Bücher er noch geschrieben hat. Ich werde nämlich nach diesem Buch auf jeden Fall noch weitere von ihm lesen :-)
Meine Rezension folgt heute Abend oder morgen.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 182 - 295)
SummseBee kommentierte am 05. Oktober 2017 um 14:21

Einen zweiten Teil von Adam und Magnus könnte ich mir auch gut vorstellen. :)

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 182 - 295)
Tara kommentierte am 05. Oktober 2017 um 14:40

Ich würde einen zweiten Teil ebenfalls lesen. :)

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 182 - 295)
SinaMarie kommentierte am 16. September 2017 um 17:26

Auch wenn es am Anfang des dritten Teils noch so aussah, als ob es Adam alles nur immer schlimmer werden würde, hat sich am Ende ja doch noch alles zum Guten entwickelt, sowohl für Adam, als auch für Magnus.

Der dritte Teil ist viel ernster als die Vorigen und ich finde es schade, dass Magnus etwas zu kurz kommt. Ich hab den kleinen Troll trotz seiner anstrengenden Art ins Herz geschlossen. 

Insgesamt hat mir das Buch wirklich sehr gut gefallen und ich werde garantiert noch weitere Bücher von Hans Rath lesen.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 182 - 295)
Tara kommentierte am 16. September 2017 um 20:12

Im letzten Abschnitt ist die Stimmung ernster als in den beiden Vorherigen.  

Lenas Verhalten war ziemlich daneben und Adams Ehe ist in die Brüche gegangen.

Aber letztendlich hat sich für Adam alles zum Guten gewandelt und den Weg dorthin fand ich sehr gelungen und rund beschrieben.  

Drollig fand ich die Trollhochzeit, das war ein nettes Highlight.

Mir hat das Buch insgesamt gut gefallen und ich mag den Humor von Hans Rath. Das war bestimmt nicht mein letztes Buch von ihm. Meine Rezension folgt heute oder morgen.

 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 182 - 295)
Daniela Wennemer kommentierte am 19. September 2017 um 21:43

Eins muss ich schnell noch loswerden, mit den dritten Teil bin ich noch nicht ganz fertig, aber hab grad das Kapitel gelesen, wo Adam den Stick von seinen Mandanten bekommen hat und Adam die Liste durch geht. Da fällt ihn sofort ein Name ins Auge und dann wurde er vom Isländischen Botschafter angerufen.... ich bin mir ja 100% sicher, dass da Titus Steiner steht *ggg*

Musste ich nur ebend loswerden ;) ;D

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 182 - 295)
Svenja Landau kommentierte am 21. September 2017 um 15:06

Wer weiß, wer weiß... ;-)
Viel Spaß beim weiterlesen :-)

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 182 - 295)
Daniela Wennemer kommentierte am 22. September 2017 um 21:32

Ich hab das Buch dann auch endlich mal geschafft. Aber mit dem Ende hab ich nicht gerechnet. Das ging ja dann doch ziemlich ernst zu Ende, da ansonsten das Buch eher unterhaltsam ist. Aber so ist es auch gut *g*
Die Trollhochzeit fand ich auch trollig :-D (Oh Wortspiel :-D)
Ich bin auf jeden Fall begeistert vom Buch und bin froh, dass ich mitlesen dürfte.
Meine Rezension folgt noch.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 182 - 295)
Hundenärrin kommentierte am 28. September 2017 um 19:24

Teil drei hätte noch einmal in zwei weitere Abschnitte unterteilt werden können. Die Stimmung wird ernster, das habe ich auch bemerkt. Adam rückt in den Fokus und Magnus tritt leider fast gänzlich zurück. Sehr, sehr schade!

Mit der Trollhochzeit kommt noch ein mytisches Element in die Geschichte, die meinem Empfinden nach dann doch etwas zu glatt von Statten geht.

Die ersten beiden Abschnitte haben mir besser gefallen, aber Teil drei und auch das Ende sind in Ordnung.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 182 - 295)
Biene2004 kommentierte am 05. Oktober 2017 um 07:57

So, fertig!

Der letzte Teil hat mir definitiv am besten gefallen. Vor allem, weil klar wird, dass hinter dem lustigen und witzigen Anfang wider Erwarten doch jede Menge Tiefgang steckt. Zu Beginn dieses Buches hatte ich den Eindruck, dass ausser meinen Lachmuskeln hier nicht allzu viel gefordert wird. Doch dieser Eindruck hat absolut getäuscht.

Alles in allem eine ziemlich weit her geholte Geschichte! Zwischenzeitlich hatte ich, wie schon in meinem letzten Kommentar geschildert, wenig Muße zum Weiterlesen! Das Ende jedoch hat mich überrascht und auch ein kleines bisschen nachdenklich gemacht.

Rezi folgt!

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 182 - 295)
SummseBee kommentierte am 05. Oktober 2017 um 14:32

Nach dem doch eher heiteren ersten Teilen fand ich den Ernst am Schluss sehr schön.

Das Lena sich für Adam geschämt hat, weil er sich für sie gerprügelt hat fand ich schade für Adam. Und auch das Rainer eigentlich von vornherein wollte, dass Conny sich scheiden lässt. Aber als Rainer dann in Not war, war Adam wieder gut genug. ;) Ich hab mir schon fast gedacht, dass Adam als Chef der Kanzlei nicht glücklich wird. Umso schöner das er jetzt einen Neuanfang plant. Es scheint ihm trotz bevorstehender Scheidung gut zu gehen.

Den Spruch von Dr. Zhang als er meinte Diäten dauern zu lange und das Leben sei zu kurz fand ich toll. :) Und auch die Trollhochzeit war eine meiner Lieblingsszenen. Zum Glück hat die wahre Liebe gesiegt und Magnus musste niemanden heiraten, den er nicht liebt.