Leserunde

Bonus-Leserunde zu "Soul Mates - Flüstern des Lichts" (Bianca Iosivoni)

Soul Mates, Band 1: Flüstern des Lichts
von Bianca Iosivoni

Bewerbungsphase: 20.11. - 04.12.

Beginn der Bonus-Leserunde: 11.12. (Ende: 31.12.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Ravensburger Verlags – 20 Freiexemplare von "Soul Mates - Flüstern des Lichts" (Bianca Iosivoni) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. Darüber hinaus erhaltet ihr zum Abschluss der Leserunde einen Link zu einem Online-Formular, das in Kurzform weiteres Feedback zum Roman abfragt. Für die Teilnahme daran, mit der ihr euch durch eure Bewerbung einverstanden erklärt, erhaltet ihr 1.000 Community-Punkte gutgeschrieben.

ÜBER DAS BUCH:

Wer ist der attraktive Typ mit der düster-gefährlichen Ausstrahlung, der Rayne abends auf der Straße vor einem Angreifer rettet? Wider Willen fühlt sich Rayne zu dem undurchschaubaren Colt hingezogen, und auch er sucht ihre Nähe. Immer wieder. Denn die beiden sind Seelenpartner. Doch die Licht- und Schattenwelt ist im Aufruhr, und während Colt auf der Seite der Lichtseelen steht, weiß Rayne nicht, zu wem sie gehört.

ÜBER DIE AUTORIN:

Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni, geb. 1986, von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören.

31.12.2017

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Jasmine_Lesemärchen kommentierte am 12. Dezember 2017 um 12:37

Hallo zusammen, ich dachte mir, dass ich dann jetzt einfach mal anfange :) 
​Ich bin aktuell ca. bei S. 90. Wenn ihr noch nicht so weit seit, dann ACHTUNG Spoilergefahr!

Der Einstieg in das Buch hat mir super gut gefallen! Ohne umschweife war man direkt mitten im Geschehen. So gefällt mir das eigentlich immer am besten :) Ich bin jetzt an der Stelle, wo sie wohl mehr über die Licht- und Schattenseelen erfahren wird.

Richtig gut gemacht, finde ich auch die Andeutungen zu Raynes Vergangenheit - so ist es ein bisschen wie ein Puzzel, dass sich Stück für Stück mehr zusammensetzt, bis man das Gesamtbild hat. 

Am schönsten fand ich bisher die Szene, wo Colt Rayne im Buchladen aufgefangen hat, als sie wieder die Schreie gehört hat. Allerdings habe ich mich auch gefragt, woher Colt plötzlich gekommen ist :D  

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
ashavera meinte am 12. Dezember 2017 um 21:59

Diese Stelle hat mir auch sehr gut gefallen. Man konnte richtig mit Rayne mitfühlen. Sehr schön geschrieben.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
city of books kommentierte am 14. Dezember 2017 um 07:11

Mir hat die Stelle auch sehr gut gefallen!
Und es ist wirklich toll,dass Raynes Vergangenheit noch ein Rätsel ist...so kann man sich selbst schon Gedanken darüber machen und erhält trotzdem immer mehr Informationen. ;)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Jasmine_Lesemärchen kommentierte am 14. Dezember 2017 um 08:08

Ja dieses "miträtseln" was in ihrerer Vergangenheit passiert ist, regt mich persönlich auch immer dazu an noch schneller weiter zu lesen. :D Und es wird bestimmt auch noch wichtig sein für die Geschichte, weil es ja halt erst mal zurück gehalten wird. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Ann-Sophie S. kommentierte am 23. Dezember 2017 um 18:49

 

Ich kann euch allen nur zustimmen. BEsonders hat mir auch die Stelle mit Colt gefallen, als er ihr so plötzlich zu Hilfe kam. Ich fand es zwar noch nicht so logisch, aber irgendwie auch sinnvoll, dass er so plötzlich auftauchen konnte. So schnell wie sich die Lichtseelen allgemein bewegen können, wie auch immer das funktioniert :D aber das fand ich schon plausibel :)

Ich finde Raynes Gegenwart auch sehr rätselhaft. In gewisser Weise denke ich schon, dass es in Richtung Missbrauch geht. Zumindest finde ich das vorhersehbar, aber mal schauen ;) Ich bin auf jeden Fall gespannt!

 

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Sarahs_Leseliebe kommentierte am 18. Dezember 2017 um 18:42

Die Stelle hat mir auch gut gefallen. Ich hoffe da kommt noch mehr davon. ;-)

Ich bin wirklich gespannt ob die Sache mit Raynes Vergangenheit noch in diesem Band gelöst wird oder ob man wirklich auf den nächsten Band warten muss...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
paintedautumn kommentierte am 18. Dezember 2017 um 23:24

Weißt du wie viele Bände insgesamt noch kommen?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Sarahs_Leseliebe kommentierte am 19. Dezember 2017 um 10:41

Genau weiß ich das leider nicht... Ich hoffe, dass es eine Trilogie wird. Fest steht aber schon, dass Band 2 nächtes Jahr im April erscheinen wird. :-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
paintedautumn kommentierte am 20. Dezember 2017 um 00:15

Okay, danke :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Hannas Bücherwelt kommentierte am 20. Dezember 2017 um 17:31

Ich hoffe sehr, dass ihre Vergangenheit zumindest teilweise aufgelöst wird. Fände ich sonst echt ein bisschen schade!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Ann-Sophie S. kommentierte am 23. Dezember 2017 um 18:53

Ich denke schon, dass das eintreten wird. Biancas Stil zu schreiben ist denke ich nicht so, dass sie dieses wichtige Detail auslässt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Weltenträumerin kommentierte am 25. Dezember 2017 um 19:36

"Am schönsten fand ich bisher die Szene, wo Colt Rayne im Buchladen aufgefangen hat, als sie wieder die Schreie gehört hat. Allerdings habe ich mich auch gefragt, woher Colt plötzlich gekommen ist :D  "

Ja, die mochte ich auch - generell gefällt mir die Interaktion zwischen den beiden.
Ich schätze mal, er war schon in der Nähe?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
MiraxD kommentierte am 27. Dezember 2017 um 21:02

Ich mag ihre Interaktion auch! Vor allem gefällt mir wie Bianca die Gefühle und die Spannung zwischen ihnen aufbaut. Gemächlich, nachvollziehbar und doch irgendwie intensiv. Sie hat den Spagat gut hingekriegt zwischen viel Gefühl, aber nicht zu viel. Gefällt mir richtig gut :) 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
ashavera kommentierte am 12. Dezember 2017 um 21:56

Der Einstieg fiel mir sehr leicht. Die Geschichte hat Schwung und nimmt sofort Fahrt auf, erklärt dabei, aber verrät noch nicht zuviel.

Rayne ist ein sehr interessanter Chatakter und sehr lebendig gezeichnet. Und ihre Gedanken und Gefühle fand ich gut erklärt und nachvollziehbar.

Die Sache mit den Licht- und Dunkelseelen ist zwar irgendwie typisch, aber auf der anderen Seite auch etwas ganz neues; aber auf jeden Fall bis zum Ende des ersten Abschnitts spannend erzählt.

Jede Menge Andeutungen über Raynes Vergangenheit machen das Buch zum Pageturner. Mir gefällt auch, das man nicht sofort mit Informationen über die Seelen und ihre Geschichte, Aufgaben usw. überschwemmt, sondern langsam rangeführt wird.

Colt ist ein typischer Held für diese Art Bücher, aber genau so möchte man einen Held doch auch haben. Aber - zum Glück - gab es bisher auch nix von dem ewigen "ich muss mich von dir fernhalten, denn ich bin nicht gut genug". Ich hoffe, es bleibt auf diesem hohen Niveau.

Ich musste mich echt zusammenreissen am Ende des erstens Abschnitts, damit ich nicht sofort weiterlese, sondern erstmal was dazu schreibe. Sehr spannende Stelle und jetzt kommen bestimmt einige Erklärungen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
MrsFraser kommentierte am 13. Dezember 2017 um 21:57

"Die Sache mit den Licht- und Dunkelseelen ist zwar irgendwie typisch, aber auf der anderen Seite auch etwas ganz neues; aber auf jeden Fall bis zum Ende des ersten Abschnitts spannend erzählt."

:D Das ist gut formuliert. Es ist schon total Klischee-mäßig Gut/Böse, aber mal 'technisch' was neues. Halt nicht Elfen/Vampire/Zauberer... was man schon kennt, sondern Wesen, die womöglich echt die Idee der Autorin sind.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Buchgespenst kommentierte am 27. Dezember 2017 um 13:40

Dem schließe ich mich an. Vieles bleibt im üblichen Schema, aber die Licht- und Dunkelseelen sind ein neuer Aufhänger. Jetzt kommt es darauf an wie originell diese Idee ausgebaut wird. Ich hoffe, dass die Geschichte nicht ins Klischee abrutscht, sondern tatsächlich mit einigen neuen Ideen aufwartet.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
MiraxD kommentierte am 27. Dezember 2017 um 21:03

Ging mir ziemlich genauso am Anfang. Was mich aber überrascht hat, ist eben, dass es ja so ist, wenn ich das richtig verstanden habe, dass man nicht von Anfang auf eine Seite gedrängt wird, sondern wich in eienr der beiden Richtung entwickelt und quasi dazu wird. Ich persönlich fand das mal wieder etwas anders und das gefällt mir gut :D

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
city of books kommentierte am 14. Dezember 2017 um 07:16

Dir Geschichte ist zwar nichts neues (und erinnert mich auch sehr stark an Obsidian) aber es macht trotzdem viel Spaß beim Lesen und ist spannend. Ich finde es auch gut, das wir hier kein ewiges hin und her haben (bisher zumindest). Es ist auch einfach toll immer mehr über die Licht- und dunkelseelen zu erfahren. ;)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Jasmine_Lesemärchen kommentierte am 14. Dezember 2017 um 08:06

Jetzt wo du das mit Obsidian sagst, fällt es mir auch auf :D Klar absolut andere Story dahinter, aber das mit dem Licht kommt dem schon nahe. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Sarahs_Leseliebe kommentierte am 18. Dezember 2017 um 18:44

Das mit Obsidian ist mir auch aufgefallen. :-) Mal gucken ob noch mehr Parallelen auftauchen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Hannas Bücherwelt kommentierte am 20. Dezember 2017 um 17:33

Mich erinnert die Geschichte unheimlich an die "City of Bones" Reihe. Der Anfang ist sogar richtig ähnlich!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Weltenträumerin kommentierte am 25. Dezember 2017 um 19:38

Wobei es sich schon von "Obsidian" meiner Meinung nach insofern unterscheidet, als dass Cole Rayne weitaus respektvoller behandelt als Damian Katy.

Klar, das Grundprinzip ist nichts Neues, aber bisher fand ich es ganz gut umgesetzt und da ich gerade eh mal wieder Lust auf sowas habe, mag ich es ganz gerne. :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Buch Versum kommentierte am 25. Dezember 2017 um 22:58

Ja mir auch. Aber man kann dir Reihe von Jennifer nur lieben.da kann ich die Inspiration verstehen

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Weltenträumerin kommentierte am 25. Dezember 2017 um 23:38

*hust* Ich gehöre zu denjenigen, die "Obsidian" nicht mochten. *hust* :D

Und das Konzept ist ja keins, das sich auf "Obsidian" beschränkt, sondern gerade um das Erscheinen von "Twilight" öfter auftritt. "Finding Sky" wär noch so ein Beispiel. Und ansonsten halt in Variationen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Liesgern kommentierte am 16. Dezember 2017 um 07:53

Auch ich musste mich total zusammenreißen, um nicht sofort weiterzulesen.Ein toller cut für den ersten Leseabschnitt. :-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Ann-Sophie S. kommentierte am 23. Dezember 2017 um 18:59

Ich finde auch, dass es in gewisser Weise ein typisches Buch ist. Man hat diese vermeintlich Guten & Bösen.  Hat mich auch etwas an "Light&Darkness" oder auch "Tower of Night" erinnert. Es ist halt klischeehaft, aber trotzdem finde ich es gut und unterhaltsam. Es ist ja genau das, was man sich von diesem Buch erwartet und auch worauf man sich freut :) Auch Colt fällt da rein ;)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
twinklingletters kommentierte am 13. Dezember 2017 um 11:15

Ich habe den ersten Abschnitt auch schon durch. Der Eistieg ist mir auch sehr leicht gefallen. Der Schreibstil von Bianca Iosivoni gefällt mir gut und macht das Lesen einfach und das Eintauchen in die Handlung wird zum Kinderspiel. Ich bin ziemlich schnell voran gekommen und musst mich zetiweise bremsen.

Die Hauptcharaktere Rayne und Colt gefallen mir sehr gut. Die Spannung zwischen den Beiden steigt merklich. ich bin gespannt, wie sich die Beziehung zwischen den Beiden weiter entwickelt.

Auch bin ich gespannt, was es mit den Lichtseelen und Dunkelseelen auf sich hat.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
city of books kommentierte am 14. Dezember 2017 um 07:17

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir auch sehr gut. Flüssig und angenehm,wodurch man sehr gut und auch schnell durchs Buch kommt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
city of books kommentierte am 14. Dezember 2017 um 10:47

Ich bin sehr gut in die Geschichte gekommen und bisher gefällt mir das Buch auch ziemlich gut. Der Schreibstil ist toll und auch die Charaktere finde ich klasse.

Rayne habe ich wirklich gern und mit ihrer Liebe zu Büchern kann ich mich einfach absolut identifizieren. Colt finde ich bisher auch richtig toll und ich hoffe sehr, dass wir noch mehr über ihn erfahren.

Rayne hat also gleich zwei Fähigkeiten...ihr Trainig fand ich wirklich interessant und ich bin schon sehr gespannt, wie sie weiterhin mit ihren Gaben umgehen wird.

Ich bin auch sehr gespannt, wer denn die Dunkelseele in ihrer Nähe ist....

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Sarahs_Leseliebe kommentierte am 14. Dezember 2017 um 21:19

Ich würde auch so gerne mitdiskutieren, aber das Buch ist immer noch nicht bei mir angekommen, weil die Post die Buchsendung irgendwie verbaselt hat. T_T Geht es irgendjemandem genauso wie mir?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
friedel81 kommentierte am 14. Dezember 2017 um 23:01

Bei mir ist es am 12. eingetroffen. Vielleicht bekommst du es ja noch zum Wochenende. Ich drücke dir die Daumen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Liesgern kommentierte am 17. Dezember 2017 um 09:53

Bei mir ist das Buch auch am 12.angekommen.Hast du dein Exemplar mitlerweile erhalten ?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Sarahs_Leseliebe kommentierte am 18. Dezember 2017 um 10:02

Ja, mittlerweile habe ich es zum Glück erhalten. Ich konnte das Buch am Samstag bei der Post abholen.... Jetzt hab ich einiges nachzuholen. :D

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Ann-Sophie S. kommentierte am 23. Dezember 2017 um 19:01

Keine Sorge, meins kam erst gestern, weil es aufgrund eines Fehlers in meiner Adressangabe nochmal an die Redaktion zurück ging :) Von daher bist du damit nicht alleine :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Weltenträumerin kommentierte am 25. Dezember 2017 um 19:39

Ich hab auch versehentlich die falsche Adresse angeben und konnte es so erst jetzt lesen. :/

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
friedel81 kommentierte am 14. Dezember 2017 um 23:20

Bislang gefällt mir das Buch sehr gut. Nett ist auch die Playlist am Anfang des Buches. Darauf war ich natürlich auch sehr gespannt, weil mir nicht alle Titel und Interpreten gesagt haben. Daher habe ich den gestrigen Abend hauptsächlich damit verbracht, mir die Liste auf meinen Player zu laden.

Der Schreibstil ist toll, das Buch lässt sich so in einem Rutsch durchlesen, wenn der Tag mehr als 24 Std. hat. Aber ich finde auch, dass es spannend ist, da man noch nicht weiß, was Raynes Vergangenheit und ihre Herkunft betrifft. Wobei ich mir sicher bin, dass dies den wirklich spannenden Teil des Buches ausmachen wird. 

Schon bei der Bewertung des Covers musste ich an die Cover der Obsidian-Reihe denken, bzgl. der Lichtpunkte. Das auch hier eine Art von Lichtwesen die Geschichte beherrschen finde ich gut, da es mal etwas anderes ist als die Klassiker Feen, Vampire und co. 

Rayn ist mir als Buchfreundin natürlich sympathisch. Allerdings kann ich ihre Zurückhaltung bzgl. der Aufdeckung ihrer eigenen Person schwer nachvollziehen. Ich wäre total neugierig, was mit mir los wäre. Auch eine Art die Spannung zu halten.

Ich bin gespannt, wie es wieter geht.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
ashavera kommentierte am 15. Dezember 2017 um 23:09

Ihre Zurückhaltung könnte ich mir damit erklären, dass sie weiß, dass sie anders ist, es aber nicht wirklich wahrhaben möchte. Erinnerungen hat sie ja schon immer lesen können.
Nach allem, was ihr bisher passiert ist möchte sie bestimmt nicht auffallen, anders als alle anderen sein oder ihr "neues" Leben irgendwie gefährden.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Liesgern kommentierte am 16. Dezember 2017 um 07:49

Hallo ihr Lieben,

auch ich bin nun soweit , über den ersten Abschnitt mitzureden.

Bis jetzt finde ich die Geschichte extrem gelungen.

 

Rayne ist eine tolle Persönlichkeit , die durch die Sorge um ihre Halbschwester  Emma und ihre Stiefmutter sehr viel Herzlichkeit zeigt.Wie viele von euch schon erwähnt haben , finde ich es auch total interessant , was wohl in Raynes ersten 5 Lebensjahr geschehen ist.Es scheint sie auf der einen Art sehr verletzlich gemacht zu haben , aber andererseits ist dadurch auch eine Stärke entstanden , sich niemals mehr so verletzen zu lassen wie damals. Das hat mich noch viel neugieriger auf das zurückliegende Geschehen gemacht.

Das Rayne von ihrer Begabung noch keinerlei Ahnung hat , finde ich super sympathisch, denn so werde ich als Leser auch Schritt für Schritt in diese Mystik eingeführt und fühle mich genauso überrascht von den Breiten der Talente der einzelnen Personen .Natürlich ganz besonders von denen der Protagonisten. 

 

Inhaltlich ist die Story mit den Licht- und Dunkelseelen für mich total neu und super fesselnd.Es wurde von einigen hier ein paar Bücher genannt , die ich noch nicht kenne und mir unbedingt mal notieren muss , denn mir gefällt dieser Inhalt und die Idee super gut.

 

Colt ist für mich der perfekte Gefährte für Ryan.Hart und entschlossen , skrupellos und tödlich , aber dennoch genau mit dem Herz am rechten Fleck um auf der richtigen Seite zu stehen.Er würde bis zu seinem Tod diejenigen verteidigen , die seinen Schutz brauchen.

 

Jetzt sind wir geradem bei Seite 162 angekommen und ich würde schon soweit gehen , zu sagen , dass SOUL MATES eines der packenden Bücher ist , welches ich 2017 gelesen habe.Hoffentlich bleibt mir diese Spannung und dieser Nervenkitzel auch in den weiteren Abschnitten erhalten.

Ich bin total begeistert.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Cuddister kommentierte am 19. Dezember 2017 um 15:03

Da hast Du Recht, mir gefällt die Idee auch sehr gut, dass sowohl für den Leser als auch für Rayne nach und nach neue Geheimnisse aufgedeckt werden :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Weltenträumerin kommentierte am 25. Dezember 2017 um 20:03

"Das Rayne von ihrer Begabung noch keinerlei Ahnung hat , finde ich super sympathisch, denn so werde ich als Leser auch Schritt für Schritt in diese Mystik eingeführt und fühle mich genauso überrascht von den Breiten der Talente der einzelnen Personen"

Gleichzeitig finde ich es ganz gut, dass sie ihre Fähigkeiten unbewusst schon genutzt hat und sie somit nicht komplett neu erlernen muss.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Sarahs_Leseliebe kommentierte am 18. Dezember 2017 um 18:40

So, ich habe das Buch zwar etwas verspätet bekommen, bin jetzt aber schon mal mit dem ersten Leseabschnitt fertig und bin begeistert. :-)

Ich teile euch jetzt erst einmal meine Meinung mit und lese mir eure Kommentare gleich im Anschluss durch. Ich muss zugeben, dass ich zu Beginn ein bisschen Probleme hatte einen Lesefluss zu entwickeln, aber spätestens, als Colt Rayne mit zu dieser Hütte am See genommen hat, war ich ganz in der Geschichte drin.

Der Schreibstil von Bianca ist sehr angenehm und besonders die Kampfszene am Ende des Leseabschnitts hat mir sehr gefallen.

Auch ist super, dass nicht gleich alles zu Anfang aufgedeckt wird, sondern alles ein wenig geheimnisvoll bleibt, eagl ob es nun um Rayne und ihre Vergangenheit oder ihre Kräfte oder auch um Colt und die Lichtseelen geht. Klar war irgendwie, dass Rayne etwas besonderes ist. Dass sie sich an die ersten fünf Jahre ihres Lebens nicht erinnern kann, hat bestimmt auch etwas damit zu tun, dass sie eigentlich kein Mensch ist... Ich bin gespannt, was noch so ans Licht kommt.

Ein bisschen erinnert mich das Ganze mit den Licht- und den Dunkelseelen an die Lux und die Arum aus der Obsidian-Reihe von Jennifer L. Armentrout. Und auch Katy spürt dort immer durch ein Prickeln, wenn Daemon in der Nähe ist. Kennt jemand von euch die Reihe zufällig?

Ich freue mich schon sehr darauf weiter zu lesen!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
MrsFraser kommentierte am 19. Dezember 2017 um 13:48

Irgendwie erinnert das mit den besonderen Gaben auch an Twilight, da haben ja auch fast alle Vampire eine besondere Begabung. Vor allem das mit den Illusionen erschaffen... Raynes Gabe ist irgendwie eine Mischung daraus und aus dem Schildtalent von Bella...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
city of books kommentierte am 19. Dezember 2017 um 22:15

Stimmt...da habe ich irgendwie gar nicht dran gedacht...ist wohl schon zu lange her, dass ich Twilight gelesen habe. ;)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
paintedautumn kommentierte am 18. Dezember 2017 um 23:24

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Ich war sofort im Kleinstadt-Flair gefangen und von den Charakteren eingenommen. Rayne ist eine interessante Protagonistin. Sie ist tough, aber aufgrund ihrer Vergangenheit und insbesondere den Stimmen, die sie wahrnimmt, wirkt sie stellenweise sehr verletztlich. Ich bin mir noch unsicher, was Rayne nun genau wiederfahren ist - in Hinblick auf die 5 fehlenden Jahre in ihrem Gedächtnis, aber auch mit Ed. Der muss ihr etwas sehr Traumatisierendes angetan haben, gleichzeitig spricht Rayne davon, dass er sich an ihr rächen möchte.

Nora und Emma strahlen eine unglaubliche Wärme aus und so wie sie Rayne die Schwere nehmen, wirken sie auch auf mich erleichternd :-) Auch die Buchhändlerin und der Comicladen-Besitzer wurden als Figuren sehr glaubhaft gezeichnet.

Colt finde ich als männlichen Protagonisten sehr angenehm. Klar ist er in dem Sinne schon an das Bad Boy Image angelehnt, aber ich finde seine Sprüche - also kleine Flirtereien - sind sehr dezent und somit auf keinen Fall übertrieben oder störend im Lesefluss. Ich finde es ehrlich gesagt etwas schade, dass Miles doch etwas in den Hintergrund gerückt ist, da ich ihn mir gut als besten Freund vorstellen konnte. Vielleicht kommt seine Stunde ja noch im (Scheinwerfer-) Licht ;) Spätestens wenn herauskommt, das Gray der Böse ist - wenn das denn wirklich der Fall ist, aber bislang sieht es für mich leider so aus. Es wäre aber doch etwas sehr auffällig wenn Gray die Dunkelseele in Raynes Nähe ist, oder? Ich meine, er ist immer in der Nähe wenn sie die Stimmen besonders eindringlich hört. Wie seht ihr das?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Sarahs_Leseliebe kommentierte am 19. Dezember 2017 um 10:44

Dass Gray die Dunkelseele sein könnte, habe ich auch schon überlegt.. Es ist doch wirklich sehr auffällig, dass Rayne immer diese Schreie hört, wenn er irgendwie in der Nähe ist und manchmal weiß sie vielleicht gar nicht, dass er da ist.... Außerdem wurde ein- zweimal erwähnt, dass Gray so dunkle Augenringe hat, am nächsten Tag waren sie dann aber weg... fast so, als ob er von irgendwo her "Energie" gezogen hat und auf einml geht es im körperlich wieder besser...

Oder gehen jetzt die Pferde mit mir durch? Ist das zu abwegig?  :D

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
MrsFraser kommentierte am 19. Dezember 2017 um 13:50

Eigentlich ist die Vermutung sogar naheliegend, damit wir auch wieder das bewährte Liebesdreieck bekommen. ;) 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
paintedautumn kommentierte am 20. Dezember 2017 um 00:19

Mh wieso denn Liebesdreieck? Wenn, dann wäre Gray jemand, der Menschen umbringt oder nicht? Und das würde ziemlich gegen Raynes Ideal sprechen, dementsprechend sehe ich ihn nicht als potenziellen Loveinterest :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
MrsFraser kommentierte am 20. Dezember 2017 um 12:40

Naja. Colt bringt ja auch Menschen um. ;p Das Argument zieht also nicht, denn solange die das immer schön begründen können, werden solche Ideale schnell übergangen. Aber da er ja der älteste, beste Freund von Rayne ist, der sie quasi so gut kenn wie niemand sonst und dem sie abgesehen von ihrer Mutter und Schwester am meisten vertraut und mit dem sie die längste gemeinsame Vergangenheit hat, hat er in meinen Augen die besten Voraussetzungen als potentieller Kandidat. Nicht unbedingt, dass Rayne sich in ihn verliebt, sondern dass sich herausstellt, dass er (schon immer ;) ) in Rayne verliebt ist.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Ann-Sophie S. kommentierte am 23. Dezember 2017 um 19:05

Ich hatte zumindest zwischendurch auch den Gedanken, dass sich so eine Verliebtheit bei Gray herausstellt, doch schon über diese 162 Seiten habe ich das wieder verworfen. Irgendwie wäre es mir persönlich zu klischeehaft bzw. denke ich nicht, dass gerade so etwas sehr naheliegendes eintritt. Aber das er die Dunkelseele sein könnte, habe ich bisher noch nicht vermutet.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Weltenträumerin kommentierte am 25. Dezember 2017 um 20:07

Bitte kein Liebesdreieck. :x

Aber ja, momentan tippe ich auch auf Gray. Am Anfang sagt Rayne ja auch, dass die Schreie seit Monaten nicht mehr da waren und jetzt plötzlich wieder auftauchen, und Gray war ja auch zwei Monate lang weg. Dann kommen die Schreie noch meist, wenn Gray irgendwo in der Nähe ist. Mal sehen. ^^

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
MiraxD kommentierte am 27. Dezember 2017 um 21:06

Ich hatte diese Theorie über Gray aber auch und ich denke, dass es ziemlich wahrscheinlich ist. Wie viel von seinem Wesen haben wir immer gesehen? Ich fände es aber wirklich schade, da ich ihm ja irgendwie mag. Und als Dunkelseele eben nicht mehr :) Oder sollte ich zumindest nicht. Wäre aber ein Plottwist für Rayne, die ja Gray als Familie gesehen hat in ihrer eh schon Art Patchwork-Familie. Ich würde ihr das nicht wünschen und hoffe es daher auch nicht. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Cuddister kommentierte am 19. Dezember 2017 um 15:00

Der Einstieg war klasse, ich bin von diesem ersten Abschnitt bisher mehr als begeistert! Rayne ist ein sehr sympathischer Charakter, der in meinen Augen ziemlich authentisch dargestellt wird. Das gefällt mir sehr gut! Auch Colt ist interessant. Die Geschichte rund um die Licht- und Dunkelseelen finde ich spannend erzählt, ebenso wie Raynes Vergangenheit. Der gesamte Schreibstil gefällt mir wirklich sehr gut, er ist leicht und dennoch sehr bildhaft!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Hannas Bücherwelt kommentierte am 20. Dezember 2017 um 17:29

Erstmal zu Beginn: Das Cover ist klasse und hat mich direkt auf den ersten Blick angesprochen.

Der Einstieg ins Buch gelang mir auch sehr gut. Rayne ist eine auf den ersten Blick sympathische Protagonistin, mit der ich mich dank ihres Jobs natürlich direkt identifizieren konnte. Sie wirkt sehr mutig als sie von der Dunkelseele in der Gasse angegriffen wurde und ich finde es immer super, wenn eine weibliche Heldin mutig ist. Ihr Familie liebe ich schon jetzt abgöttisch, da sie einfach unheimlich lieb zu Rayne sind und sie ja sogar aufgenommen haben.

Bei dem Angriff der Dunkelseele lernt sie ja Miles und Colt kennen. Nun, ich fand es jetzt doch sehr offensichtlich, mit wem sie wohl demnächst anbandeln wird ;) Ich finde es aber super, dass Colt scheinbar sehr witzig ist und Humor hat. 

Generell hat mich das Buch sehr stark an die "City of Bones" Reihe erinnert. Ich glaube sogar, dass der Anfang sehr ähnlich ist. Ich hoffe deshalb sehr, dass sich "Soul Mates" ganz klar unterscheiden wird! 

Ich bin schon sehr gespannt wie sich die Geschichte noch entwickeln wird!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Buch Versum kommentierte am 31. Dezember 2017 um 12:35

Die Idee ist toll. Nur der Schreibstil ist mir ein wenig zu stockend. Ich weiss nicht wie ich das genau vermitteln kann es fehlen zwischendurch spannungseffekte in denn spannenndem Situationen .

Die Charakter sind toll. Ich bin echt gespannt. Wie es weiter geht. Ob colt und Ryan eine Chance haben.

 

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Ann-Sophie S. kommentierte am 23. Dezember 2017 um 19:19

Ich habe den ersten Abschnitt ebenso gelesen und kann den bisherigen Meinungen nur zustimmen. 
Ich fliege geradezu durch die Geschichte aufgrund des angenehmen Schreibstils der Autorin. Ich mochte ihre Art zu schreiben bereits in "Der letzte erste Blick" sehr gut. Es liest sich so angenehm und fließend, dass ich mich gar nicht vom Buch lösen kann :)

Der Einstieg gefiel mir genauso gut wie euch! Man ist wahnsinnig schnell mitten im Geschehen und man kommt ja auch inhaltlich sehr schnell zur Sache. Das gefiel mir richtig gut! 
Ich mochte auch die Charaktere sehr gerne. Sowohl Rayne und ihre Familie als auch die bisherigen Lichtseelen. Ich finde sie passend!

Also mich begeistert die Geschichte auf jeden Fall sehr und ich musste mich sehr beherrschen aufzuhören :)

 

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Weltenträumerin kommentierte am 25. Dezember 2017 um 19:34

So, endlich, endlich habe ich das Buch und kann auch anfangen - es tut mir leid, dass ich es verpeilt habe, die Adressen auszutauschen und daher erst so spät einsteigen konnte.

Was mir gleich zu Beginn aufgefallen ist, sind die detaillierten Beschreibungen vor allem von Gerüchen und Klängen. So wird der Klang der Stimmen meist definiert, aber auch sonst werden viele Sinneseindrücke benannt. Einerseits trägt das natürlich zu besseren Vorstellung bei, andererseits denke ich, ist das auch Geschmackssache, weil so eher wenig offen gelassen wird.

Natürlich könnte man sagen, dass die Story an sich nicht neu ist - normales, leicht nerdiges Mädchen mit schwerer Vergangenheit, das gerade Normalsein erkämpft hat, trifft düsteren, attraktiven Typen mit magischen Fähigkeiten aus einer Welt mit Guten und Schlechten und erfährt nebenbei, dass sie auch magische Fähigkeiten hat, die nebenbei auch noch außergewöhnlich stark ausgeprägt sind.
Allerdings habe ich momentan auch mal wieder Lust auf so eine Story, von daher trifft sie gerade voll meinen Geschmack. Zudem finde ich sie ganz gut umgesetzt, was an dem leicht sarkastischen, lockeren Schreibstil ebenso liegt wie an den Charakteren.

Cole ist Bad Boy ohne zu fies zu sein, im Gegensatz, er kümmert sich schon, was ihn ziemlich süß macht. Rayne handelt überlegt und nachvollziehbar, lässt sich nicht unterkriegen und ist als Protagnostin greifbar. Auch den Akzeptanzprozess habe ich als authentisch, aber nicht übertrieben oder nervig empfunden, sondern ganz gut umgesetzt.
Auch sonst habe ich den Abschnitt ganz gerne gelesen und bin gespannt darauf, wie sich die Geschichte weiter entwickelt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Buchgespenst kommentierte am 27. Dezember 2017 um 13:37

Auch ich bin perfekt in die Geschichte reingekommen. Sie hat mich gleich gefangen genommen. Der Buchladen, die geheimnisvollen Ereignisse, die Ahnung von Raynes düsterer Vergangenheit und dann Colt. Einiges ist sehr typisch für das Genre: Colt, der Bad-Boy par excellence, der aber irgendwie doch auf der richtigen Seite steht - noch. Die geheime Enklave im Wald - Rane, die wohl mehr kann als normal und der positive Gegenpart zur dunklen Anführerin ist. Anderes geht mir zu schnell. Rayne akzeptiert mir alles zu vorbehaltlos - und mit Nora wird es sicherlich einige Probleme geben, wenn sie plötzlich einem Geheimbund beitritt, von dem sie niemanden erzählen darf. Ich bin gespannt, ob Rayne es schafft, ihr altes und ihr neues Leben in Einklang zu bringen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
Weltenträumerin kommentierte am 27. Dezember 2017 um 14:11

"Rayne akzeptiert mir alles zu vorbehaltlos"

Hmmm, ich finde es immer anstrengend, wenn es so ewig hin und her geht, von daher war ich ganz froh, dass das nicht zu ausgeschlachtet wurde. Und ich fands eigentlich noch ziemlich nachvollziehbar, da sie ja schon zweifelt, aber schon vorher Erfahrungen gemacht hat, die quasi als "Beweise" dienen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
MiraxD kommentierte am 27. Dezember 2017 um 21:08

Empfinde ich genauso. Also ich finde, dass die Autorin überall eigentlich ein gutes Maß gefunden hat. Sei ws die Einführung, Rayne und Colt als Charaktere oder auch eie Romantik und Actionszenen. Ich mag es ja gar nicht, wenn die Einführung so lange ist und jedes Detail durchgekaut wird. Rayne zweifelt eben wuch manchmal, kann sich aber gegen die Tatsachen nicht querstellen. Daher finde ich ziemlich nachvollziehbar und sehr angenehm! 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
MiraxD kommentierte am 27. Dezember 2017 um 21:25

Nun habe ich auch endlich begonnen und auch wenn ich mit den ersten Seiten etwas zu kämpfen hatte,  bin ich jetzt vollkommen drin und richtig begeistert. Wie bereits gesagt hat die Autorin ein richtig gutes Maß hingekriegt, dass es eben nicht zu lansgam vonstatten geht und das Lesen Spaß macht, aber auch nicht zu schnell, dass einem der Kopf dröhnt. Klar es ist sicher etwas klischeehaft, aber je nachdem wie die Autorin es ausführt und sich zu eigen macht, kann es richtig gut werden! Ich wurde auch kurz an Obsidian erinnert, aber ich mag Colt lieber als ich Daemon mag, Sorry :D 

Es geht ja auch gleich los mit einem Kampf. Ich fand es ziemlich gut, vor allem eben dieses Licht-und Schattenspiel gefällt mir. Rayne ebenso, ich mag sie sehr gerne, so ist sie eher ruhig, etwas verschlossen, aber dafür auch vorsichtig und handelt überlegt. Klar, sie ist ebenso etwas überfordert, wie jeder das wäre, aber sie ist nicht so impulsiv und naiv wie viele andere Protagonisten. Mir gefällt sie sehr gut! Vor alle, ihre Liebe zu Büchern und deren Welten, allgemein, die Bezüge zu den Büchern finde ich richtig toll. Da spricht die Autorin richtig aus meinem Herzen :)

Auch Colt finde ich richtig interessant. Er ist weder aufdringlich, noch unsterblich gutaussehend. Klar, er hat seinen Charme und seinen Humor mag ich :) Er ist nicht der große Macho, hat aber einige Bad Bay-Eigenschaften und die Mischung finde ich gut. Auch, dass er nur anfangs aggressiv war (der Situation zu nehmen verständlich) und dann doch zurückhaltender und freundlicher gefällt mir. Mich würde ja interessieren, ob er direkt erkannt hat, dass sie Seelenverwandte sind oder ob das noch kommt. 

Die Idee mit den Licht-und Dunkelseelen und den Gaben gefällt mir sehr. Klar nichts so Neues, trotzdem finde ich den Kampf zwischen Licht und Dunkel schon immer faszinierend. Es ist wie Yin und Yang und das eine ohne das andere nichts. Die Gaben Illusionen zu schaffen finde ich auch interessant, das wäre nämlich gerade das erste, was ich unbedingt an Fähigkeiten haben wollte. Aber die Andeutungen im Laufe der ersten Abschnittes haben ziemlich deutlich gemacht, dass diese Gabe besonders ist. Ich bin weiter gespannt,  wie das noch weitergeht. Denn es scheint als hätte Rayne mehr als 2 Gaben..

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 162
anni59 kommentierte am 30. Dezember 2017 um 21:16

Etwas verspätet aber hier bin ich! Mir hat der Anfang des Buches schon mal gut gefallen. In Rayne schlummern viel mehr Kräfte als sie je geahnt hat. Ich befürchte fast dass es noch ein böses Wiedersehen mit Ed geben wird. Ich hoffe niemand ihrer engsten Bekannten ist eine Dunkelseele. Sehr spannend endete der erste Abschnitt.

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch