Leserunde

Bonus-Leserunde zu "Vertrauen und Verrat" (Erin Beaty)

Vertrauen und Verrat
von Erin Beaty

Bewerbungsphase: 01.03. - 15.03.

Beginn der Leserunde: 22.03. (Ende: 12.04.)

Im Rahmen dieser Bonus-Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Carlsen Verlags – 20 Freiexemplare von "Vertrauen und Verrat" (Erin Beaty) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. Darüber hinaus erhaltet ihr zum Abschluss der Leserunde einen Link zu einem Online-Formular, das in Kurzform weiteres Feedback zum Roman abfragt. Für die Teilnahme daran, mit der ihr euch durch eure Bewerbung einverstanden erklärt, erhaltet ihr 1.000 Community-Punkte gutgeschrieben.

ÜBER DAS BUCH:

Mit einem Mann verheiratet zu werden, den sie noch nie getroffen hat: für Sage der absolute Albtraum, doch Tradition im Reich Demora. Um dem zu entgehen, beginnt Sage eine Lehre bei einer Kupplerin und begleitet zehn junge Damen aus adeligen Familien zum großen Verkupplungsball. Ihre Aufgabe ist es, die Bräute – und die Soldaten, die auf der Reise für ihre Sicherheit sorgen – zu bespitzeln. Denn im Reich braut sich ein Krieg zusammen. Schon bald findet Sage sich zwischen den Fronten wieder. Und sie, die nie heiraten wollte, stolpert geradewegs auf eine große Liebe zu. Doch wem kann sie wirklich trauen?

»Vertrauen und Verrat« ist der erste Band der Fantasy-Serie »Kampf um Demora«.

ÜBER DIE AUTORIN:

Erin Beaty hat Raumfahrttechnik und Deutsch studiert und für die US-Marine gearbeitet, bevor sie sich ganz ihrer Familie und dem Schreiben widmete. Es verblüfft sie immer wieder, dass Menschen die Geschichten, die ihrer Fantasie entspringen, tatsächlich lesen wollen.

12.04.2018

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
lesemaus1981 kommentierte am 27. März 2018 um 10:50

Ich finde das Buch wirklich sehr spannend,Sage hat so einen wachen Verstand. Die Idee mit dem verseuchten Wasser , war wirklich ein cleverer Schachzug um die Gegner zu schwächen . Und Sage Eigeninitiative trägt dazu bei ,dass so viele wie möglich erkranken . Ich frage mich warum Quinn eifersüchtig ist , er hat Sage doch noch gar nickt richtig kennen gelernt und warum freut er sich nicht für Ash ? Charlie zaubert mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht . Er ist wirklich ein kleiner tapferer Soldat .

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
Lotta kommentierte am 28. März 2018 um 10:27

Nur weiß jetzt der Feind über die Krankheit Bescheid. Ob die Zwit bis dahin ausreicht, wage ich bezweifeln.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
nicigirl85 kommentierte am 28. März 2018 um 22:12

Charlie finde ich auch ganz große Klasse. Irgendwie hat man da Schwierigkeiten sich vorzustellen, dass er der Bruder von Quinn ist. Während ich Charlie einfach nur goldig finde, ist Quinn mir nach wie vor nicht sympathisch.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
SunshineSaar kommentierte am 27. März 2018 um 10:50

Hach, ich finde es so schön, wie Ash und Sage sich immer näher kommen und sich ineinander verlieben. Es war aber auch Zeit, dass sie sich aussprechen und ihre wahre Identität preis geben. Sie sind so ein schönes Paar. Doch einige Frage schwirren mir noch im Kopf herum. Was verheimlicht Ash? Und warum ist Quinn eifersüchtig, dass Ash und Sage sich näher kommen? Auf die Auflösung bin ich sehr gespannt..

Bei dem Buch handelt es sich zurzeit eher um eine Liebesgeschichte gepaart mit einer Verschwörung im Hintergrund, die aber bisher noch nicht richtig Spannung aufgebaut hat. Ich hoffe, dass jetzt bald etwas in dieser Richtung noch passiert. Trotzdem fühle ich mich nach wie vor gut unterhalten, was auch an der tollen Figur Sage liegt, denn ich mag ihr Denken und Handeln sehr und finde es toll ihr zuzusehen, wie sie alles meistert.

Hat der kleine Charlie sich mit der Krankheit angesteckt, als er die Flüssigkeit in das Wasser gegeben hat? So wie es geschrieben wurde, glaube ich es schon ☹ Was werden sie dann tun? Wird er sterben müssen oder gibt es ein Gegenmittel?

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
Emmy29 kommentierte am 27. März 2018 um 16:10

Ich meine gelesen zu haben, dass es man nur 1-2 Tage krank ist, aber genau weiß ich es auch nicht mehr...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
lesemaus1981 kommentierte am 27. März 2018 um 18:12

Es ist wohl keine tödliche Krankheit. Leider diente Charlie mehr oder weniger als Versichskaninchen um genau zu wissen ob der Plan aufgeht . Ob Charlie von seinem Glück wusste bezweifle ich . 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
SunshineSaar kommentierte am 27. März 2018 um 20:19

Ok, dann hatte ich es mir wohl schlimmer vorgestellt, als es dann letztendllich ist. Charlie ist mir so ans Herz gewachsen und als Mutter denkt man in der Hinsicht gleich das Schlimmste :-(

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
Overdramatics kommentierte am 05. April 2018 um 18:37

Ich habe aber auch sofort daran gedacht, dass er sich womöglich angesteckt hat, als er sich mit dem Ärmel übers Geschicht gestrichen hat etc. Und irgendwie habe ich da auch ziemlich viel hinein interpretiert und ich könnte mir tatsächlich vorstellen, dass ihn die Krankheit vielleicht noch stärker trifft ...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
Lotta kommentierte am 28. März 2018 um 10:31

Bei ihrem Denken frag ich mich manchmal, ob sie die einzige intelligente Person weit und breit ist. Ganz passend enträtselt sie dies, im Kampf ist sie ein Naturtalent. Es ist manchmal etwas zu schnell

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
nicigirl85 kommentierte am 28. März 2018 um 22:14

Also auch wenn ich Sage sehr mag, muss ich dir Recht geben, dass alles etwas zu viel ist. Ich habe mir schon die Frage gestellt, ob es überhaupt etwas gibt, was sie nicht kann. Mir erscheint sie etwas zu perfekt, was mich dann etwas an der Glaubwürdigkeit ihres Charakters zweifeln lässt, sprich ob ein Mensch realistisch gesehen so sein kann wie sie...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
read-dream-fall kommentierte am 09. April 2018 um 23:05

Oh ja, das ist mir auch aufgefallen. Sie ist in jederlei Hinsicht ein Naturtalent. Kommt ein wenig unrealistisch rüber.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
Aliceimbuchland kommentierte am 02. April 2018 um 21:22

Zum Glück ist es nur eine Krankheit, wo er von selber wieder gesund wird, falls er sich angesteckt hat.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
Emmy29 kommentierte am 27. März 2018 um 16:08

Auch diesen Leseabschnitt habe ich wieder sehr schnell gelesen. Ich muss schon sagen, dass  für meinem Geschmack zu viel der Liebesgeschichte vorhanden ist. Da geht die eigentliche Geschichte schon fast unter. Wenn man den Klappentext liest, geht man eigentlich davon aus, dass es sich größtenteils um die Spionage handelt. 

Ich bin gespannt, was für ein Geheimis Ash hat, denn wenn nichts dazuwischen kommt, wird er es ihr hoffentlich bald sagen. Ihm scheint schon viel an Sage zu hängen, was man auf den letzten Seiten sehr gut mitbekommen hat. 

Auch Sage ist mir nach wie vor sympathisch. Ich würde mir bei ihr aber mehr wünschen, dass sie die Frauen näher kennen lernt und man somit einen kleinen Eindruck von ihnen bekommt. Die Idee mit dem Wasser war definitiv sehr schlau und ansonsten scheint sie nicht auf den Kopf gefallen zu sein. Das wird ihr bestimmt das ein oder andere mal noch nützen. 

Ich bin gespannt wie es weiter geht und was es genauer mit der Verschwörung auf sich hat..

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
lesemaus1981 kommentierte am 27. März 2018 um 18:10

Ich finde auch das die anderen Bräute sehr wenig in Erscheinung treten. Außer Clare 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
nicigirl85 kommentierte am 28. März 2018 um 22:17

Also ich würde auch echt gern mehr über die anderen Bräute lesen und was die so an Erwartungen an ihren Zukünftigen haben oder was sie so unter einander für Streitigkeiten haben oder ähnliches. Selbst über Darnessa Rondelle erfährt man für meinen Geschmack viel zu wenig.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
CeceBreze kommentierte am 02. April 2018 um 09:08

Da gebe ich dir recht, man kennt außer Clare und vielleicht noch Jaqueline keine der Mädchen. Dabei ist es eigentlich Sages Hauptaufgabe, sie zu beobachten und sich unter sie zu mischen. 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
SunshineSaar kommentierte am 27. März 2018 um 23:58

Ich finde auch, dass die Liebesgeschichte ganz klar im Vordergrund steht. Deshalb ist der Klappentext doch etwas irreführend. Trotzdem muss ich sagen, dass ich mit dem Buch soweit recht zufrieden bin. Bisher wurde ich recht gut unterhalten. Aber es ist natürlich ärgerlich, wenn man sich auf den Klappentext stützt und am Ende anstatt eines spannenden Spionage-Thrillers eher eine Liebesgeschichte erhält. Auch der versprochene Fantasyanteil ist mir noch nicht ganz klar - es soll ja offiziell eine Fantasy-Reihe sein... Da hatte ich mir jetzt persönlich was anderes drunter vorgestellt... Aber nach wie vor bin noch recht zufrieden mit der Story und ich bin regelrecht gefesselt. Mal sehen, wie es weiter geht...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
Lotta kommentierte am 28. März 2018 um 10:33

Der Fantasy-Anteil bezieht sich bestimmt darauf, dass wir uns in einer fremden Welt mit anderen Traditionen aufhalten. 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
Kleinemaus87 kommentierte am 09. April 2018 um 17:54

Wo der Fantasy Anteil sein soll, ist mir bis jetzt auch noch nicht so klar. Aber mir gefällt es auch ohne ganz gut :-)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
Lotta kommentierte am 28. März 2018 um 10:23

Also doch Ash. Was verheimlicht er ihr? Warum geht Quinn davon aus, dass sie ihm danach nicht mehr vertraut?

Also diese Liebesgeschichte. Nach 2 Berührungen macht sie sich Gedanken und plötzlich ist da die große Liebe. Ja ne ist klar. 

Wie lange dauert es wohl bis Charlie krank wird? Nachdem ihm was über die Finger gelaufen ist.

Hoffentlich ist Rob entkommen. Wäre wirklich schade. 

Ich finde es dauert alles ein wenig zu lange, bis endlich was passiert... klar soll es hier eine Trilogie sein, aber wenn das so weiter geht fängt der Kampf auf den letzten beiden Buchseiten an. Der seit Seite 150 doch sicherlich angekündigt ist.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
Corphi kommentierte am 28. März 2018 um 18:41

So, auch ich habe meine zweiten Abschnitt fertig und ich bin weiterhin begeistert. Die gewünschte Spannung hat endlich eingesetzt.....Leider wurden in diesem Abschnitt die heiratsfähigen Mädchen und die Kupplerin etwas in den Hintergrund geschoben. Schade eigentlich, ich hätte gerne noch mehr darüber erfahren.

Sage wird immer mutiger und meistert alles sehr gut. Einzig die Liebeleien nervig mich ein wenig. An manchen Stellen ist es wirklich etwas schnulzig, aber gut, ist ja Geschmackssache. Den kleinen Charlie finde ich absolut liebenswert, richtig schnuckelig. Hoffentlich hat er sich nicht mit dem verseuchten Wasser angesteckt....

Was mich aber noch etwas ratslos macht, ist, warum Quinn so eifersüchtig ist und welche Geheimnisse es um den Königssohn noch so gibt? Auf eine Auflösung bin ich ganz gespannt und mache mich sofort weiter mit dem Lesen......

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
nicigirl85 kommentierte am 30. März 2018 um 12:03

Ich bin auch arg traurig, dass man nichts über die anderen Mädchen erfährt. Außer Clare wird ja keine mehr erwähnt und Sage steht als Einzige im Mittelpunkt.

Also die Liebelei stört mich persönlich nicht, sondern eher das Sage dauernd Geisteblitze und Ideen hat, die man als Leser nicht nachvollziehen kann wie z.B. wo hat sie Haarfarbe her? Woher weiß sie das mit den Mitgiften? Ist mir alles etwas zu sehr aus der Luft gegriffen.

Warum Quinn so komisch reagiert, das verstehe ich auch nicht. Er hat doch kaum Kontakt mit Sage gehabt, also kann es wohl keine Eifersucht sein. Oder ist er immer noch gekränkt wegen dem was sie über ihn in ihr Buch geschrieben hat?

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
CeceBreze kommentierte am 02. April 2018 um 09:11

Ich glaube, er ist tatsächlich gekränkt von Sages Einträgen im Buch über ihn und will ihr vielleicht sogar unbedingt beweisen, dass er nicht so ist. 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
Aliceimbuchland kommentierte am 02. April 2018 um 21:25

Ja ich hätte auch gehofft, dass mehr von der Geschichte mit der Kuppellei reingebracht wird

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
nicigirl85 kommentierte am 28. März 2018 um 22:10

Leider bin ich aufgrund der Arbeit und der bevorstehenden Osterfeiertage erst sehr spät heim gewesen, so dass ich erst ab 21 Uhr mit dem Lesen beginnen konnte. :-( Dabei juckt es mich so in den Fingern alles zu erfahren, denn es liest sich echt gut. Ich bin noch nicht durch, möchte aber dennoch schon mal meine ersten Eindrücke mit euch teilen.

Puh jetzt ging es aber ziemlich schnell mit den Offenbarungen. Ash und Sage wissen jetzt schon deutlich mehr übereinander und scheinen sich immer mehr zu mögen. Für mich knistert es da jetzt bereits gewaltig.

Auch wenn Ash viel über Quinn erzählt, so erfahren wir doch recht wenig über ihn. Ich mag ihn nach wie vor nicht besonders. Ist ja schön, wenn er genug Leute um sich hat, die seine Befehle ausführen. Zudem fand ich es absolut dumm, dass er in seiner Position Spuren in Sages Buch hinterlässt (Kerzenwachs), so dass sie sofort weiß, dass jemand an ihren Sachen war. Das hätte nicht passieren dürfen.

Dass die Kupplerin sofort zustimmt, dass Sage als Spionin unterwegs sein darf, das hatte ich so nicht erwartet.

Sage kann ja scheinbar alles. Reiten muss ihr nicht mehr beigebracht werden, das steckt ihr alles im Blut. Fast wirkt es so als wenn der männliche Part durch ihren Vater zu stark in ihrem Leben war, aber wahrscheinlich ist Ash deswegen so sehr von ihr angetan.

Das es jetzt mehr um die Armee und die Gefahr geht und nicht mehr um die Mädchen, die verheiratet werden sollen, das finde ich etwas schade.

Fandet ihr die Erwähnung von Jahreszahlen (z.B. 488) auch so verwirrend wie ich? Also nicht nur andere Welt, sondern auch andere Zeitrechnung.

Ich denke Sage wird noch bereuen, dass sie gesagt hat, dass sie nie heiraten wird. Ich glaube da kommt noch einiges auf sie zu...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
Lainybelle kommentierte am 07. April 2018 um 15:52

Dass Quinn Spuren hinterlässt, als er bei Sage spioniert, fand ich auch total dumm von ihm. Er hätte ja auch wohl seine eigene Kerze mitbringen können, statt ihre runterzubrennen und dann auch noch zu tropfen.
Ich habe auch nicht genau kapiert, warum Ash dann die Schuld auf sich nehmen musste. Sie hätten ja auch sagen können, Quinn hätte das Spionieren irgendeinem anderen aufgetragen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
Kleinemaus87 kommentierte am 09. April 2018 um 17:58

Die Jahreszahlen haben mich auch sehr verwirrt. Ich hatte ja die ganze Zeit gedacht, es spielt so um 1800....

Sage wird ihre Meinung bestimmt noch ändern ;-)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
nicigirl85 kommentierte am 30. März 2018 um 11:59

So gerade eben habe ich den zweiten Leseabschnitt dann auch beendet. Ehrlich gesagt wird die Geschichte jetzt etwas schleppend. Wenn da nicht bald etwas mehr Spannung kommt, dann hält sich meine Begeisterung zum Buch in Grenzen.

Sage ist mir mittlerweile echt zu clever. Die Idee mit dem verseuchten Wasser war schon recht plump rüber gebracht, aber wie sie dann noch ihre Haare andauernd färbt um sich zu tarnen, das war irgendwie unglaubwürdig. Wo hat sie das alles immer her und wie kann das alles immer so schnell gehen?

Zudem frage ich mich ernsthaft woher sie das mit den Mitgiften der Bräute weiß, die nicht durch eine Kupplerin verheiratet worden sind. Die Leute, die sie aushorcht können so viel gar nicht wissen. Das fand ich arg unglaubwürdig.

Charlie empfand ich als unglaublich mutig. Wie er da in die dunkle Zisterne klettert, das muss man sich erstmal trauen.

Gut gefallen hat mir was sich da zwischen Sage und Ash entwickelt. Als er sie in die Kammer führt, dachte ich erst, dass er mit ihr Sex haben will (Strohbett) und nicht, dass er sie im Kämpfen ausbilden will. Na ja aber heiß her ging es ja dann trotzdem noch. Bin gespannt was das mit den Beiden noch wird.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
Lesezauber kommentierte am 30. März 2018 um 23:14

Der zweite Abschnitt hat sich auch schnell lesen lassen, und das, obwohl die Spannung immer noch nicht so groß ist, wie erhofft. Sie hat zwar etwas zugenommen im bisherigen Verlauf, aber da ist noch Luft nach oben, die aber jetzt dann wohl auch ausgefüllt wird...

Die Liebesgeschichte nimmt schon wirklich einen großen Teil ein. Obwohl ich sie zumindest recht glaubhaft dargstellt finde, das ist schonmal was. Aber irgendwie hab ich doch auch das Gefühl, dass Quinn da auch irgendwelche Interessen hat.. Hoffentlich wird da nicht irgendeine Dreiecksgeschichte draus. Vor allem bin ich gespannt, was Ash Sage noch sagen muss. Soll er wohl eine der Bräute heiraten??

Ich hoffe, dass der Prinz entkommen konnte. Bisher hat man von ihm zwar noch nicht so viel gelesen, aber naja, die Bösen sollen halt nicht gewinnen... Ich mag ja sonst wechselnde Perspektiven ganz gern, aber hier find ich es irgendwie eher etwas ungünstig dass man Entwicklungen der Gegenseite erfährt, denn so ist die Spannung doch immer etwas dahin...

Prinzipiell hab ich das Gefühl, dass die Autorin noch viele ihrer Entwicklungen zu sehr andeutet, wie das mit Charlie, dass er wohl krank werden wird. Aber vielleicht überrascht mich die Autorin jetzt am Ende ja noch mit total unvorhergesehenen Wendungen.

Sage mag ich immer noch ziemlich gerne, auch wenn ihre Fähigkeiten doch sehr vielfältig sind... Das ist mal wieder fast ein bisschen zu perfekt, aber auch hier bin ich noch auf die weitere Entwicklung gespannt..

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
Lainybelle kommentierte am 07. April 2018 um 15:50

Ich hoffe auch, dass es für den Prinzen gut ausgeht, wobei ich ihn bisher für eines der ungenutztesten Potenziale des Buches halte.
Man weiß nicht wirklich, was in ihm vorgeht, oder was für ein Typ Mensch er ist.

Auf eine Dreiecksgeschichte habe ich in diesem Fall auch keine Lust, vor allem, weil es die scheinbar so übertalentierte Sage noch unglaubwürdiger machen würde, wenn alle auf sie fliegen (mit Quinn wären es dann ja schon drei).
Hoffentlich kann sie nach einer Nacht Unterricht von Ash jetzt nicht auch noch perfekt kämpfen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
CeceBreze kommentierte am 02. April 2018 um 09:21

Ab dem 2. Abschnitt zieht sich die Geschichte ein wenig, was mich allerdings weniger gestört hat.

Die Liebesgeschichte zwischen Sage und Ash war zwar ein wenig vorhersehbar, aber trotzdem süß. Obwohl ich nicht ganz verstehe, warum Quinn eifersüchtig auf die beiden sein soll. Ash scheint immer noch etwas vor Sage zu verbergen, von dem Quinn der Meinung ist, dass Sage Ash Danach nicht mehr trauen wird. 

In diesem Teil werden die anderen Bräute meiner Meinung nach zu sehr vernachlässigt, wo man bisher hier und da von Jaqueline noch einen bissigen Kommentar zu hören bekam, ist jetzt Stille. Alles konzentriert sich vollkommen auf Sage und Clare. Obwohl Jaqueline vielleicht noch eine wichtigere Rolle erhalten wird, denke ich. 

Die Liebesgeschichte verdrängt auch ein bisschen zu viel von der eigentlichen Handlung von der Verschwörung usw., wobei ich Sages Idee mit dem Wasser zwar klischeehaft, aber trotzdem gut finde. 

Hoffentlich steckt sich Charlie nicht an, obwohl das mehr als wahrscheinlich ist...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
Overdramatics kommentierte am 05. April 2018 um 18:43

Ich habe auch das Gefühl, dass Ash irgendwas vor Sage verbirgt. Ich glaube fast, das Quinn Ash quasi den Befehl gegeben hat, eine Liebelei mit Sage anzufangen. Momentan traue ich Ash nicht über den Weg XD die Andeutungen von Quinn "solange sie ihm noch vertraut", sind einfach zu merkwürdig

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
Aliceimbuchland kommentierte am 02. April 2018 um 21:20

Das Buch ist jetzt schon einer meiner absoluten Highlights 2018. Alleine die Grundidee mit dem Verkuppeln, was nicht so in den Vordergrund kommt, der Schreibstil und die ganzen tollen Protagonisten. Ich liebe Sage, mit ihrer raffinierten und sturen Art. Am Anfang dachte ich immer, dass Sage sicher mit Quinn zusammen kommt, doch da bahnt sich eine schöne Beziehung mit Ash an. Ich finde es gut wie sie nach und nach sich annähern. Dennoch find ich es merkwürdig, das Ash wohl ein Geheimnis hat und Quinn irgendwie was dagegen hat... Quasi Eifersüchtig. Aber warum wohl. Es wird spannend und ich bin gespannt was der Herzog im Schilde führt und ob es für alle gut ausgeht.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
Overdramatics kommentierte am 05. April 2018 um 18:51

Mir gefällt auch der zweite Leseabschnitt recht gut ... ABER. Mir fehlt einfach noch das gewisse Etwas. Irgendwie fehlt mir noch ein wenig Spannung. Außerdem bin ich tatsächlich etwas enttäuscht, dass es soo wenig um die Kupplei und die anderen Bräute geht. Außer Clare und Jaqueline hat man ja noch überhaupt keine andere Braut kennengelernt. Ich denke, dass das Buch sehr viel mehr Spannung hätte, wenn man zusätzlich zu dem Armee-Part, noch ein wenig mehr von zickigen Bräuten und Intrigen lesen würde. 

Das Misstrauen das ich zunächst für Clare gehegt habe, hat sich in diesem zweiten Leseabschnitt verflüchtigt. Mitterweile kommt sie mir doch nur noch wie ein relativ junges, unglückliches Mädchen vor. Ich hoffe sie bekommt am Ende irgendwie ihren Soldaten.

Die Szene mit Charlie in der Zisterne hat mich beunruhigt. Zum Einen dachte ich sofort, dass er sich angesteckt hat, zum Anderen fühlt es sich für mich auch so an, als könnte er sich sogar eine schlimmere Art der Krankheit einfangen. Aber vermutlich dramatisiere ich das, da ja bisher auch noch gar nichts weiteres mit Charlie passiert ist.

Die Sache mit Quinns Eifersucht finde ich, wie die meisten anderen hier, auch sehr komisch. Auch immer diese Bemerkungen, "solange sie ihm "noch" vertraut". Da scheint es ja nen ziemlichen Grund zu geben, warum dieses Vertrauen in Ash erschüttert werden könnte. Ich hoffe mal Ash spielt nicht mit Sage, aber momentan hört es sich für mich so an, als würde es da nochmal zu einer Krise kommen. Und wer weiß, vielleicht kommt Quinn Sage ja doch nochmal ein wenig näher in der weiteren Geschichte.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
Lainybelle kommentierte am 07. April 2018 um 15:47

Ich kann mich hier dem tendenziellen Meinungsbild gut anschließen. Das Buch lässt sich sehr gut lesen, und ich mag es, man hätte aber in einigen Punkten noch viel mehr herausholen können.

Was spannend werden könnte, ist, dass dieser Bartholomew oder so ähnlich ein Auge auf Sage geworfen hat.
Irgendwie hab ich das Konzept noch nicht so ganz verstanden: Eigentlich vermitteln die Kupplerinnen einen Großteil der Bräute, aber D'Amiran ist da jetzt seit einiger Zeit eigenmächtig tätig? Also, er sagt quasi seinen Verbündeten die gewünschten Frauen zu?

Sage und Ash passen gut zusammen, aber bei mir will die Chemie nicht recht rüberkommen. Ich glaube, das liegt mitunter daran, dass ganz viel von der Zeit, die sie zusammen verbringen, immer nur zusammenfassend nacherzählt wird. Das ist ein Punkt, der mir generell aufgefallen ist - oft ist man gar nicht direkt im Geschehen dabei, sondern erhält eine Art Inhaltsbericht.
Schade fand ich, dass sie durch Charlie so schnell von Ashs wahrer Identität erfahren hat; es passte für mich auch nicht zu dem sonst so pflichtbewussten und schlauen Jungen, es ihr einfach zu verraten.

Die Brunnensache war mir etwas zu ausführlich. Auch, dass Clare bei der Spionage mitmacht, erschien mir unlogisch. Sages Ausrede, dass ihre Wachen auch ihre Zimmer usw. kennen müssen, reicht ja wohl kaum aus, um zu erklären, warum sie so genau über die Konstruktion der Bewässerungsanlage Bescheid wissen will.

Wie schon von vielen erwähnt fehlen auch mir extrem die Persönlichkeiten der anderen Frauen. Es wäre schön, mal ein Meeting von Darnessa und Sage mitzubekommen, wo sie sich über sie beraten oder so.

Die Schlinge zieht sich jedenfalls langsam zu, und ich bin gespannt, welche Seite vorläufig und auf lange Sicht die Oberhand gewinnen kann.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
Kleinemaus87 kommentierte am 09. April 2018 um 17:52

Bis jetzt gefällt mir das Buch wirklich super klasse. Es wird glatt mein 2tes Jahreshighlight werden.

Endlich kommen sich Ash und Sage näher. Auch wenn es noch viele Geheimnisse gibt, die sie voreinander haben. Denke aber, das wird sich bestimmt noch im letzten Abschnitt klären.

Sage scheint ja echt clever zu sein. Die Idee das Wasser zu verseuchen ist wirklich gut. Da hätten die Soldaten aber auch drauf kommen können ;-)

Charlie ist toll. Den kleinen Kerl habe ich richtig ins Herz geschlossen. Hoffentlich erwischt ihn die Krankheit nicht so schlimm. 

Quinn ist mir immer noch ein Rätsel. Das er und Charlie Brüder sind, ist schwer vorstellbar. Charlie ist so lieb und süß und Quinn.....

Ich glaube Clare wird noch zu einer guten Freundin von Sage.

 

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
read-dream-fall kommentierte am 09. April 2018 um 23:03

Ich habe bis Seite 334 gelesen. 

Ich hatte am Anfang der Geschichte eine Vermutung. Quinn hatte am Anfang zu Ash gesagt, dass er eine andere Aufgabe für ihn hätte. Diese Aussage hat mich während des Lesens begleitet. Ich will meine Vermutung hier nicht weiter ausführen, da ich dann spoilern würde :D Aber ich habe mich wie ein Honigkuchenpferd gefreut, als meine Vermutung sich bestätigt hat. 

Die Beziehung von Ash und Sage finde ich einfach toll. Sie hat sich langsam entwickelt und es war keine Liebe auf den ersten Blick. Zum Glück, denn davon habe ich genug. Ich mag den Schreibstil sehr gerne. Ich komme sehr schnell voran. Ich freue mich schon das Ende zu lesen und bin gespannt, wie die Geschichte sich entwickeln wird.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
SchoenGelebt kommentierte am 11. April 2018 um 17:01

Mir hat der zweite Leseabschnitt auch sehr gut gefallen. Allerdings finde ich es schade, dass man weiterhin nichts über die weiteren Mädchen erfährt unnd Clare und Jaqueline auch eher sehr wenig Raum in der Geschichte einnehmen. Da hatte ich mir doch etwas anderes unter dem Buch vorgestellt.

Ich bin gespannt was Ash für ein Geheimnis hat. Evtl. ist er schon einer anderen versprochen?

Charlie ist einfach nur zuckersüß. Hoffentlich wird er schnell wieder fit.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 163 bis 324
Traumbuchfänger kommentierte am 19. April 2018 um 14:58

Sage mag ich total gerne, denn sie ist clever und ergreift auch mal die Initiative. Ihr scharfer Verstand und ihre Idee mit dem verseuchten Wasser ist wirklich eine große Hilfe für die Soldaten.

Es ist auch schön, die Annäherung zwischen Ash und Sage mitzuverfolgen. Warum Quinn eifersüchtig sein sollte, kann ich mir schon denken. Da habe ich schon meine Vermutung. Trotzdem bin ich gespannt, ob ich richtig liege. :)

Ich hoffe, dass es auch für Gramwell und Clare klappt, auch wenn Gramwell erst in drei Jahren heiraten dürfte. Er und Clare scheinen aber wirklich gut zusammen zu passen.