Leserunde

Bonus-Leserunde zu "Zeit der Schwalben" (Nikola Scott)

Zeit der Schwalben - Nikola Scott

Zeit der Schwalben
von Nikola Scott

Bewerbungsphase: 14.08. - 28.08.

Beginn der Leserunde: 04.09. (Ende: 24.09.)

Im Rahmen dieser Bonus-Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Wunderlich Verlags – 20 Freiexemplare von "Zeit der Schwalben" (Nikola Scott) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. Darüber hinaus erhaltet ihr zum Abschluss der Leserunde einen Link zu einem Online-Formular, das in Kurzform weiteres Feedback zum Roman abfragt. Für die Teilnahme daran, mit der ihr euch durch eure Bewerbung einverstanden erklärt, erhaltet ihr 1.000 Community-Punkte gutgeschrieben.

ÜBER DAS BUCH:

Ein Sommer, der alles verändert

Es ist ein goldener Sommer im England der späten 50er Jahre: Die 16-jährige Elizabeth ist begeistert von den jungen Leuten, die sie auf dem Anwesen der Freunde ihrer Eltern in Sussex kennenlernt. Sie erlebt unbeschwerte Tage mit Ausflügen, Picknicks und Partys. Und sie verliebt sich prompt...
London, 40 Jahre später. Nach dem Unfalltod ihrer Mutter erhält Adele Harington einen mysteriösen Anruf: Ein Mann spricht von "neuen Spuren" und nennt immer wieder ein Datum. Und dann steht plötzlich eine Fremde vor der Tür und behauptet, Teil der Familie zu sein...

ÜBER DIE AUTORIN:

Nikola Scott ist in Deutschland geboren und aufgewachsen, bevor sie jahrelang in den USA und in Großbritannien in verschiedenen Verlagen arbeitete. Sie lebt inzwischen mit ihrer Familie in Frankfurt am Main. "Zeit der Schwalben" ist ihr erster Roman.

24.09.2017

Thema: Alle

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
anna1965 kommentierte am 14. August 2017 um 12:52

Da springe ich sofort in den Lostopf, klingt interessant.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
wusl kommentierte am 14. August 2017 um 13:33

Das klingt nach genau meinem Beuteschema. Außerdem bin ich ein bisserl verliebt in das schöne Coverbild. Ich würde gerne in einer Leserunde mitmachen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bibliomarie kommentierte am 14. August 2017 um 13:52

Die Beschreibung klingt schön, geheimnisvolle Familiengeschichten, da kann ich nicht nein sagen.

Ich bewerbe mich gleich für die Leserunde.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lila-luna-baer kommentierte am 14. August 2017 um 14:18

Das klingt nach einer spannenden Geschichte. Da wäre ich gerne dabei. :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jeanettie123 kommentierte am 14. August 2017 um 15:23

Der Einstieg liest sich schon einmal sehr interessant. Würde sehr gern wissen, wer die mysteriöse "Fremde" und würde mich sehr freuen, an dieser Leserunde teilnehmen zu dürfen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
luelue83 kommentierte am 14. August 2017 um 15:50

Der kurze Text erweckt schon meine Neugier :) gerne würde ich mitlesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lesebrille kommentierte am 14. August 2017 um 16:31

Das Buch klingt geheimnisvoll, da wäre ich gerne bei der Leserunde mit dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Chattys Buecherblog kommentierte am 14. August 2017 um 17:23

Wow...das klingt nach Spannung pur und guter Unterhaltung.

Hier würde ich gerne mitlesen und mehr erfahren.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SinaMarie kommentierte am 14. August 2017 um 17:40

Der Klappentext hat mich neugierig gemacht. Ich wäre gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Curin kommentierte am 14. August 2017 um 17:59

Das Buch klingt sehr spannend und nicht nur nach einer typischen Liebesgeschichte. Gerne würde ich es lesen und erfahren, wie es mit Elizabeth weitergeht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Ja Wolf kommentierte am 14. August 2017 um 18:55

Mysteriöse Familiengeschichten lese ich gerne und diese scheint definitiv dazugehörigen ,deshalb versuch ich hier Mal mein Glück

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Susanne König kommentierte am 14. August 2017 um 19:58

Hört sich auch so spannend an. Auch hier wäre ich gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sabine Mach kommentierte am 14. August 2017 um 20:40

Das wunderschöne Cover hat mich magisch angezogen. Ich liebe geheimnisvolle Geschichten, wie diese, und würde hier gerne mitlesen. Schon diese wenigen Sätze habe mich wahnsinnig neugierig auf das Buch gemacht. Wer wohl die geheimnisvolle Fremde ist? Und was bedeutet dieser unheimliche Anruf?

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
tigerbea kommentierte am 14. August 2017 um 20:41

Das hört sich nach einer sehr geheimnisvollen Familiengeschichte an, die ich hier sehr gerne lesen würde!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SarahV kommentierte am 14. August 2017 um 22:00

Oh ja! An dieser Leserunde würde ich unheimlich gerne teilnehmen! Ich habe noch keine Zeile gelesen und jetzt schon neugierig auf die Geschichte. Welche Spuren und wer ist dieser Fremde??? Ich hoffe das Losglück kann meine Neugier stillen! ;-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
orfe1975 kommentierte am 14. August 2017 um 22:35

Ich habe mir die Leseprobe und das Interview mit der Autorin durchgelsesen und eine Begeisterung ist geweckt. Zum einen faszinieren mich Geschichten über Familiengeheimnisse. Hier geht es aber auch speziell um die Beziehungen zwischen Mutter und ihren Kindern und wie sich Beziehungen im allgemeinen veränderen. Ein sehr bewegendes Thema, das mit einer sehr schönen, eindringlichen Sprache behandelt wird. Da wäre ich gerne bei der LR dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Moni kommentierte am 14. August 2017 um 22:38

Da spring ich auch mit in den Lostopf :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SunshineBaby5 kommentierte am 14. August 2017 um 23:29

Die Beschreibung klingt schon mal spannend. Vor allem mit dem Zeitsprung. Ich würde gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Langeweile kommentierte am 15. August 2017 um 08:12

 Ich liebe geheimnisvolle Familiengeschichten, am liebsten in  verschiedenen Zeitzonen spielend . Deshalb springe ich in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
aimée kommentierte am 15. August 2017 um 08:51

Das Klingt nach einem sehr spannenden Familien-Drama, hier würde ich sehr gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Angelika bekennende Buchsüchtige kommentierte am 23. August 2017 um 15:18

Drücke die Daumen!

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nicola Kunze kommentierte am 15. August 2017 um 08:55

Hört sich toll an, da wäre ich gerne dabei und springe in den Lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
florinda kommentierte am 15. August 2017 um 10:57

Die Beschreibung weckt mein Interesse, daher würde ich sehr gern mitlesen und schließe mich den Lostopf-Hüpfern an!:-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Adlerauge kommentierte am 15. August 2017 um 11:55

Klingt nach einer geheinisvollen "Familiengeschichte " und da würde ich liebend gerne mitlesen (Leserunde )

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
anooo kommentierte am 15. August 2017 um 12:48

Bisher habe ich weder was von dem Titel noch von der Autorin gehört, dennoch möchte ich in den Lostopf springen, da mich die Geschichte angesprochen hat.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Pueppi76 kommentierte am 15. August 2017 um 13:43

Das klingt toll, ich würde gerne in den lostopf hüpfen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Büchi kommentierte am 15. August 2017 um 15:31

Da ich sehr gerne Bücher lese, in denen es um Geschichten und Biographien aus Ursache und Wirkung geht, bewerbe ich mich gerne für diese Leserunde.

 Allen viel Glück ;-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Isaopera kommentierte am 15. August 2017 um 18:29

"Zeit der Schwalben" habe ich bereits vor Monaten auf meine Wunschliste gepackt und wäre unheimlich gerne dabei - es ist wirklich ein echtes Wunschbuch :) 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kochbuch-Junkie kommentierte am 15. August 2017 um 20:45

So was klingt immer spannend, auf einmal taucht jemand auf und ist Teil der eigenen Familie. Da würde ich gerne mitlesen, dass klingt nach einer spannenden Geschichte Indie Vergangenheit... Vielleicht darf ich ja mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sabine_AC kommentierte am 15. August 2017 um 20:55

Der Kurztext macht mich total neugierig - wäre gern dabei :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Mara S. kommentierte am 15. August 2017 um 21:17

Was für ein toller Buchtitel, habe gleich ganz viele Stimmungen dazu in Kopf und Bauch. Ein richtiges Sommerbuch mit einer ordentlichen Portion Geheimnisse. Wünsch mir Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Reilovesbooks kommentierte am 15. August 2017 um 22:12

Wäre sehr gerne bei der Leserunde dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Pitschpatschpinguin kommentierte am 16. August 2017 um 07:00

klingt gut, mal sehen wer da vor der tür steht...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Eulalia kommentierte am 16. August 2017 um 09:50

Das spricht mich spontan an und macht mich neugierig. -> ab in den Lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Benniby kommentierte am 16. August 2017 um 10:02

Das klingt sehr interessant und nach einer guten Mischung. Ich würde sehr gerne an dieser Leserunde teilnehmen:-) 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Siderea kommentierte am 16. August 2017 um 11:46

Romane, die auf zwei Zeitschienen spielen, mag ich sehr - am liebsten, wenn das ganze auch noch ein bisschen verzwickt ist ;-)

Hier klingt der Klappentext wirklich sehr vielversprechend, und ein Debutroman ist für mich immer reizvoll - vielleicht kann man hier ja eine tolle, neue Autorin gleich mit ihrem Erstlingswerk entdecken ;)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesebiene kommentierte am 16. August 2017 um 11:58

ein buch nach meinem geschmack. ein wunderschönes cover und die leseprobe, leider viel zu kurz, hat mich überzeugt. diese autorin kenne ich noch nicht, ein grund mehr sich zu bewerben. liebend gerne würde ich an dieser leserunde teilnehmen. ich springe in den lostopf ;)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
schlumeline kommentierte am 16. August 2017 um 12:24

Das hört sich spannend und myteriös an. Ich wäre gerne dabei und möchte das Geheimnis der Fremden bzw. der Familie ergründen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
westeraccum kommentierte am 16. August 2017 um 12:42

Das hört sich an wie eine spannende Zeitreise in die 1950er Jahre.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Marshall Trueblood kommentierte am 16. August 2017 um 14:21

Cover und Kurzbeschreibung haben mich sofort angesprochen; hier wäre ich sehr gerne dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hermione kommentierte am 16. August 2017 um 19:48

Das Buch klingt toll! Ich bin so anglophil und liebe außerdem Generationenromane.

Diese Leserunde scheint ganz nach meinem Geschmack, gerne bewerbe ich mich für ein Leseexemplar.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Easy kommentierte am 16. August 2017 um 20:46

Klingt nach einem schönen, entspannenden Buch, würde ich gerne lesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jegelskerbøger kommentierte am 16. August 2017 um 23:40

Ich bin ganz neu hier und denke, dass das ein gutes Buch für meine erste Leserunde hier ist! Das Cover und der Titel haben mir sofort gefallen, weswegen ich neugierig den Klappentext gelesen habe. Dieser klingt nach einer spannenden Geschichte und man möchte sofort mehr erfahren!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Christina88888 kommentierte am 17. August 2017 um 09:36

Da hüpf ich auch in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
heinoko kommentierte am 17. August 2017 um 09:55

Oh, das klingt nach reinem Lesevergnügen. Zwei Zeitebenen, eine Familiengeschichte mit Geheimnis... Ich wäre sehr gerne dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Pusteblume85 kommentierte am 17. August 2017 um 10:06

Das Buchcover verspricht einen tollen, romantischen Liebesroman. Die Inhaltsangabe auch.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jeanettie123 kommentierte am 17. August 2017 um 10:54

Habe jetzt erst gesehen, dass ich mich schon für dieses Buch beworben habe...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Fay1279 kommentierte am 17. August 2017 um 12:46

Die Leseprobe auf der Verlagsseite liest sich wunderbar. Der Schreibstil ist sehr bildhaft. Ich bin neugierig wer die unbekannte Frau ist. Also hüpfe ich mal in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jewi kommentierte am 17. August 2017 um 12:51

Das Cover gefällt mir vom Motiv und der Farbgebung sehr gut. Die Geschichte klingt interessant und durch einen Zeitsprung von 40 Jahren bekommt man meist viel von der Figurenentwicklung mit. Ich würde gern mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Moma kommentierte am 17. August 2017 um 13:26

Das klingt interessant, da würde ich gerne mitlesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
blubber kommentierte am 17. August 2017 um 14:59

Der Klappentext hat mich sehr angesprochen. Gerne würde ich an dieser Leserunde teilnehmen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SummseBee kommentierte am 17. August 2017 um 15:42

Der Klappentext macht mich neugierig. Würde mich freuen mitlesen zu dürfen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Angelika bekennende Buchsüchtige kommentierte am 17. August 2017 um 16:37

Das klingt richtig, richtig gut!
Ich hoffe die Inhaltsangabe hält ihr Versprechen!
Aber das Buch muss ich haben (schwubbs ist es auf der Wunschliste gelandet)
:0)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
aimée kommentierte am 24. August 2017 um 19:36

Danke!! Dir auch ;O)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buecherwurm1310 kommentierte am 17. August 2017 um 20:50

Das ist genau mein Buch, spannend und geheimnisvoll. Ich möchte bei dieser Runde gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
_-The_Joker-_ kommentierte am 17. August 2017 um 22:21

Das klingt ziemlich cool. Wäre gern mit dabei:)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
siko71 kommentierte am 18. August 2017 um 07:57

Die Leseprobe hat mir bisher gut gefallen . Ich wäre gerne mit dabei und bewerbe mich.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
pegchen80 kommentierte am 18. August 2017 um 17:23

hier würde ich gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
milkysilvermoon kommentierte am 18. August 2017 um 17:25

Die Beschreibung macht mich neugierig. Ich finde es auch immer interessant, wenn Geschichten auf unterschiedlichen Zeitebenen erzählt werden bzw. Rückblenden beinhalten. Da hüpfe ich gerne mit in den Lostopf!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
qwertzy kommentierte am 18. August 2017 um 17:55

Ich springe auch mal in den Lostopf, das klingt zumindest nach einer spannenden Geschichte

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tara kommentierte am 18. August 2017 um 19:41

England in den späten 50ern, das ist genau mein Ding und dann auch noch so ein geniales Covver. Gerne veruche ich mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Simsalabim18282 kommentierte am 18. August 2017 um 21:06

Ich würde gerne an der Leserunde teilnehmen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Dandy kommentierte am 19. August 2017 um 06:10

Nachdem ich die Leseprobe gelesen haben, "musste" ich sofort in den Lostopf springen.

Die Geschichte hört sich sooo spannend und mysteriös an , dass ich unbedingt wissen muss wie es weitergeht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
misery3103 kommentierte am 19. August 2017 um 06:13

Gerne würde ich dieses Buch lesen. Die Geschichte klingt spannend und ich bin gespannt, wie Elizabeth' Geschichte mit Adele zusammenhängt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kristine liest kommentierte am 19. August 2017 um 12:18

Ich würde so gerne mitlesen <3

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
biadia kommentierte am 20. August 2017 um 15:28

Familiengeheimnisse!!! Das ist immer eine sehr spannende Grundlage für ein Buch. Ich würde sehr gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
brauchnix kommentierte am 20. August 2017 um 16:13

Ein tolles Cover und eine Epoche ganz nach meinem Geschmack. Es wäre toll, wenn ich in dieser Leserunde mitlesen dürfte. Die Autorin ist mir noch vollkommen unbekannt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Angelika Schmid kommentierte am 21. August 2017 um 07:26

Da würde ich gerne mitlesen :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Cora kommentierte am 21. August 2017 um 10:04

Hallo, ich bin ganz neu hier und würde mich riesig freuen, ein Freiexemplar zu gewinnen.

Ich mag Bücher, die in zwei verschiedenen Zeiten spielen und die Geschichte nachher ineinander fließt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
twinklingletters kommentierte am 21. August 2017 um 10:31

Hört sich vielversprechend an. Wäre bei der Leserunde gerne mit dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tina Bock antwortete am 21. August 2017 um 10:45

Ich bin echt gespannt auf das erste Buch dieser Autorin.

Ich bin überzeugt, dass dieser Roman sehr spannend und kurzweilig ist und möchte ihn daher sehr gerne lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Stefanie Schulte kommentierte am 21. August 2017 um 20:11

​Wow, da würde ich mich aber wirlich freuen, bei der aktuellen Leserunde dabei zu sein. Das Buch klingt alleine vom Klappentext her bereits sehr vielversprechend. Wäre toll, wenn es hier mit einer Leserunde klappt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
libertynyc kommentierte am 22. August 2017 um 07:54

Da muss ich unbedingt mit in den lostopf. Das klingt super.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
ella.sch kommentierte am 22. August 2017 um 08:18

Klingt interessant. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
flowers.books kommentierte am 22. August 2017 um 09:18

Das Cover ist so wunderschön und der Klappentext hört sich sehr vielversprechend an. Ich würde mich freuen, dieses Buch in der Leserunde mitlesen zu dürfen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
karin1966 kommentierte am 22. August 2017 um 09:37

Das hört sich interessant an, ich würde gerne mitlesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
brauchnix kommentierte am 22. August 2017 um 10:01

Das klingt nach einer spannenden Lektüre. Und das Cover ist so schön, da muss ich einfach in den Lostopf hüpfen. :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Augusta kommentierte am 22. August 2017 um 11:22

.... weil ich gerne geheimnisvolle Romane lese

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
KimVi kommentierte am 22. August 2017 um 12:37

Romane, in denen es um Familiengeheimnisse geht, lese ich unheimlich gerne. Und dieses Exemplar scheint in diese Kategorie zu fallen. Ich bin wirklich neugierig, was es mit der fremden Frau auf sich hat, die behauptet zur Familie zu gehören. Denn bisher scheint ja noch niemand etwas von ihr gewusst zu haben. Meine Neugier ist auf jeden Fall geweckt und deshalb bewerbe ich mich gerne um einen Platz bei dieser Leserunde. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Winniehex kommentierte am 22. August 2017 um 13:58

Jetzt nachdem ich mich etwas ausführlicher mit dem Buch beschäftigt habe muss ich sagen, dass ich es wirklich super interessant finde und es wahnsinnig gerne mit lesen möchte. Der Text ist zwar kurz aber er verspricht eine spannende Geschichte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
smberge kommentierte am 23. August 2017 um 16:18

Eine Geschichte nach meinem Geschmack, ein Ereignis in der Vergangenheit, dass 40 Jahre später wieder für Fragen sorgt. gerne wäre ich bei dieser Runde dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
smberge kommentierte am 23. August 2017 um 16:19

Eine Geschichte nach meinem Geschmack, ein Ereignis in der Vergangenheit, dass 40 Jahre später wieder für Fragen sorgt. gerne wäre ich bei dieser Runde dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nadine Teuber kommentierte am 23. August 2017 um 19:10

Hallöchen,

das Buch hört sich unglaublich spannend und nach Geheimnissen an und ich liebe Geheimnisse. Ich wäre sehr erfreut ein Exemplar zu erhalten und gemeinsam darüber zu diskutieren.

 

Liebe Grüße

 

Nadine

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Cassandra kommentierte am 23. August 2017 um 20:51

Ein schöner, irgendwie nostalgischer Titel und der Klappentext liest sich auch gut, deshalb bewerbe ich mich für ein Exemplar.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
anni59 kommentierte am 23. August 2017 um 21:09

Das Buch hört sich sehr spannend an, ich würde sehr gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jinie96 kommentierte am 24. August 2017 um 14:49

Klingt sehr interessant, ich mag solche Geschichten. Ich möchte gerne an der Leserunde teilnehmen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Odenwaldwurm kommentierte am 24. August 2017 um 17:04

Die Geschichte hört sich super spannend an. Gere würde ich mehr erfahren über den geheimnisvollen Mann vor der Türe.

Bitte werft mich in die Lostrommel und hoffentlich habe ich Glück und werde von der Glücksfee ausgesucht.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
alexiskil kommentierte am 24. August 2017 um 22:23

Ich bewerbe mich auch.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MissSweety86 kommentierte am 25. August 2017 um 08:48

Ich finde das Cover sehe schön und die kurz Beschreibung klingt nach einem sehr schönen Roman.
Da hüpfe ich gerne mit in den Lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lea kommentierte am 25. August 2017 um 09:57

Bücher, die in England spielen, lese ich am liebsten :P da wäre ich gern dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nala kommentierte am 25. August 2017 um 11:02

Das Cover ist ja wunderschön *.*

Auch das Buch selbst hört sich sehr interessant an. Ich probiere einfach mal mein Glück, auch wenn die Chance gering ist :-)

Meine Rezension veröffentliche ich auf Amazon, Thalia, Lovelybook, Weltbild und hier. Außerdem bewerbe ich meine Bücher bei Instagram :-) Ich bin Mitglied in einer Lesegruppe und wir sprechen auch dort oft über Bücher, die ich gewonnen und bereits gelesen habe. Jeder stellt pro Woche ein Buch vor, dass ihn besonders beeindruckt und ihm gut gefallen hat.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Leezenland kommentierte am 25. August 2017 um 11:41

Das klingt interessant, und neuen Lesestoff kann ich gerade auch gut gebrauchen. Gerne versuche ich mein Glück!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Polyxena kommentierte am 25. August 2017 um 19:44

Der Bücherwurm hat mich seit meiner Kindheit nicht mehr verlassen. Ich möchte gerne meine Eindrücke über das neue Buch "Zeit der Schwalben" mit anderen teilen...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
sphere kommentierte am 26. August 2017 um 00:18

Ein Debüt, warum nicht? Gerne!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lu in Bookland kommentierte am 26. August 2017 um 10:59

Oh, ich liebe die 50er Jahre! Da bewerbe ich mich doch gleich auch mal :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
engi kommentierte am 26. August 2017 um 15:24

Oh, gerade entdecke ich dieses interessante Buch ... das hört sich doch mal genau nach meinem Geschmack an. Ich hüpfe gerne in den Lostopf ... eine aktive Beteiligung an der Leserunde ist für mich selbstverständlich :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
DonnaVivi kommentierte am 26. August 2017 um 16:01

Ein goldener Sommer in England... und eine Menge Spannung viele Jahre später. Eine schöne Ankündigung, ganz nach meinem Geschmack. Ich mache gern bei dieser Leserunde mit.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
BuecherwaldSophie kommentierte am 26. August 2017 um 17:54

Wow, das hört sich interessant an. Ich würde gerne wissen, was in dem Sommer passiert ist und springe darum gerne mit in den Lostopf:)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rettungszicke kommentierte am 26. August 2017 um 20:48

Da möchte ich gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tilli Ulenspeel kommentierte am 27. August 2017 um 01:02

Sowohl das Cover, als auch die kurze Inhaltsangabe haben mich sehr neugierig gemacht. Ich denke, dass mir "Zeit der Schwalben" ein spannendes Lesevergnügen bereiten wird. Wäre gern bei der Leserunde dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kristall kommentierte am 27. August 2017 um 07:38

Ein sehr spannender Thriller!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Alex13 kommentierte am 27. August 2017 um 08:24

Toller Titel und sehr schönes Cover. Der Klappentext hat mich neugierg gemacht auf das Buch.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
eveflunker kommentierte am 27. August 2017 um 09:20

​Die Kurzbeschreibung klingt vielversprechend und das Cover ist auch sehr hübsch. Ich mag Geschichten in denen die Vergangenheit mit der Gegenwart verwoben ist. Würde das Buch gerne lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
AurelyAzur kommentierte am 27. August 2017 um 16:50

Der Titel und das Cover lassen nicht unbedingt auf den Klappentext schließen, macht mich dadurch aber neugierig. Versuche mein Glück^^

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Suselovesbooks kommentierte am 27. August 2017 um 17:54

Tolles Cover und interessante Story. Da bin ich doch dabei. :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Svanvithe kommentierte am 27. August 2017 um 21:15

Ich mag Geschichten, die zurück in die Vergangenheit reichen und durchaus mit mysteriösen Entdeckungen aufwarten.

Außerdem würde ich gern erfahren, ob es der Autorin gelingt, das Flair der späten 50er Jahre einzufangen und mit dem London 50 Jahre zu verknüpfen und was es mit dem Titel auf sich hat. Noch kann ich da keine Verbindung zum Geschehen herstellen...

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Svanvithe kommentierte am 27. August 2017 um 21:14

Das Cover ist hübsch, ich mag die Farbwahl. Es führt uns in die 50er Jahre und setzt das Augenmerk auf ein unbeschwert wirkenden Mädchen... 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lillymaus kommentierte am 27. August 2017 um 23:50

Das Buch spielt in England, allein dies reizt mich schon, das Buch zu lesen. Außerdem möchte ich gern lesen, was hinter den mysteriösen Andeutungen steckt....

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
LESERIN kommentierte am 27. August 2017 um 23:55

Ich möchte mich für diesen spannenden und mysteriösen Roman bewerben! Die Beschreibung lâsst hoffen!

Thema: Wer hat gewonnen?
luelue83 babbelte am 28. August 2017 um 08:35

Ich bin so gespannt wer ein Freiexenplar gewonnen hat uns starte mal die hibbel Runde.....

Hibbel, hibbel, hibbel

Thema: Wer hat gewonnen?
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 29. August 2017 um 07:53

Ich wünsche einen guten Morgen und hibbel dann heute mit dir..

Thema: Wer hat gewonnen?
buecherwurm1310 kommentierte am 29. August 2017 um 09:02

Bin auch noch dabei ...

Thema: Wer hat gewonnen?
engi kommentierte am 29. August 2017 um 09:45

ich geselle mich mal zu euch :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
nellsche kommentierte am 28. August 2017 um 09:05

Das klingt ja spannend.... Ich hüpfe gerne mit in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
sunflower86 kommentierte am 28. August 2017 um 12:13

Da wäre ich auch gerne dabei, denn die Geschichte hört sich nach Spannung und auch Nachdenklichkeit an :)...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kakadu kommentierte am 28. August 2017 um 13:08

Spannend. Möchte gerne dabei sein!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 28. August 2017 um 14:26

Die Inhaltsangabe klingt sehr spannend, gerne würde ich die Geschichte kennenlernen und bewerbe mich um ein Leseexemplar.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
mrscookie2304 kommentierte am 28. August 2017 um 15:37

Klingt interessant. Würde super gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
BücherRatteLeseWurm kommentierte am 28. August 2017 um 21:53

Der Titel verspricht Spannung. Wäre interessiert.

Thema: Wer hat gewonnen?
Lesebiene kommentierte am 29. August 2017 um 11:24

bin auch dabei ;)

Thema: Wer hat gewonnen?
Moma kommentierte am 29. August 2017 um 11:26

Bin auch gespannt 

Thema: Wer hat gewonnen?
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 29. August 2017 um 11:35

Ich bin jetzt auch wieder dabei.. allerdings naht schon bald die Mittagspause :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Jeanettie123 kommentierte am 29. August 2017 um 11:39

Ich bin auch schon sehr gespannt... Für wen entscheidet sich die Glücksfee???

Thema: Wer hat gewonnen?
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 29. August 2017 um 13:20

Der Glücksfee ist sicher zu warm.. Vielleicht sitzt sie in einem schattigen Biergarten, hat die Beine hochgelegt und trinkt eine Apfelschorle? :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Odenwaldwurm kommentierte am 29. August 2017 um 14:41

Das würde ich ja der Glücksfee gönnen mit dem Biergarten, aber ich glaube der Raucht der Kopf.

Ich hibbel einmal mit und sende der Glücksfee ein kühles Cola oder Wasser zu.

Thema: Wer hat gewonnen?
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 29. August 2017 um 14:57

:-DD jaaa, du hast sicher recht!
Ich träume davon, irgendwo in einer ruhigen Kühltheke zu sitzen.. Ein Getränk mit Eiswürfeln wäre gut..

Ich hibbel nur noch in Zeitlupe :-D

Thema: Wer hat gewonnen?
DonnaVivi deutete am 29. August 2017 um 15:52 an

Die Zeit ist noch nicht gekommen. Dann zurück zur Sonnenliege. ;-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Brocéliande kommentierte am 29. August 2017 um 16:44

Ich drücke hier allen Hibblern und Bewerbern die Däumchen - ein schöner Roman, viel Spaß beim Lesen!!

Thema: Wer hat gewonnen?
Isaopera kommentierte am 29. August 2017 um 16:54

Huch? Noch keine Entwarnung? Ich hibble noch, wäre sooo gerne dabei, hatte jetzt schon auf Nachrichten gehofft ;)

Thema: Wer hat gewonnen?
Torsten Woywod informierte am 29. August 2017 um 17:08

buecherwurm1310
engi
Kakadu
Lillymaus
Svanvithe
Suselovesbooks
Alex13
Nala
Lea
alexiskil
aimée
Nadine Teuber
Tina Bock
Cora
Dandy
Simsalabim18282
_-The_Joker-_
Benniby
Reilovesbooks
SarahV

Thema: Wer hat gewonnen?
Angelika bekennende Buchsüchtige kommentierte am 29. August 2017 um 17:17

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern und viel Lesevergnügen!!! :0)

Thema: Wer hat gewonnen?
Lesezeichen13 kommentierte am 29. August 2017 um 18:26

Ui...mal wieder eine dabei, die an zwei LR´s zeitgleich teilnehmen darf. Muss eigentlich nicht sein...

Thema: Wer hat gewonnen?
Langeweile kommentierte am 29. August 2017 um 21:26

Da bin ich ganz deiner Meinung.

Thema: Wer hat gewonnen?
Mara S. kommentierte am 29. August 2017 um 21:53

Da gibt es sogar noch mehr, die doppelt Glück hatten, aber so ist das eben mit ner Auslosung ;-) 

Thema: Wer hat gewonnen?
Reilovesbooks kommentierte am 29. August 2017 um 21:26

Oh, das freut mich sehr, dass ich dieses Mal dabei bin :)

Thema: Wer hat gewonnen?
Isaopera kommentierte am 30. August 2017 um 08:40

Ach schaaade, dass es nicht geklappt hat :( 

Thema: Wer hat gewonnen?
Nadine Teuber kommentierte am 11. September 2017 um 23:07

Vielen lieben Dank!

Ich suche mich noch mehr oder weniger durch die Seite, da ich sehr neu bin, daher habe ich erst heute mitbekommen, dass ich gewonnen habe. Ich werde mich auch sofort ans Lesen machen und bin sehr gespannt!

Liebe Grüße!

Thema: Wer hat gewonnen?
buecherwurm1310 kommentierte am 29. August 2017 um 17:17

Das ist ja toll, ich freu mich.

Thema: Wer hat gewonnen?
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 29. August 2017 um 17:26

Herzlichen Glückwunsch dir und den anderen Gewinnern :-))

Thema: Wer hat gewonnen?
engi kommentierte am 29. August 2017 um 17:17

Juhu ... ich darf dabei sein ... ich freue mich sehr auf euch und danke dir ganz ganz herzlich, lieber Thorsten *knuddel*

Thema: Wer hat gewonnen?
Langeweile kommentierte am 29. August 2017 um 17:55

Glückwunsch an die Gewinner, bei mir hat es wieder nicht geklappt, was mich aber nicht wirklich wundert.  Meine Glücksfee scheint im Dauerurlaub zu sein, ich hatte im gesamten Jahr erst einen Gewinn. 

Thema: Wer hat gewonnen?
Jeanettie123 kommentierte am 29. August 2017 um 18:46

Glückwunsch allen Gewinnern!

Thema: Wer hat gewonnen?
DonnaVivi kommentierte am 29. August 2017 um 18:52

Herzlichen Glückwunsch!

Thema: Wer hat gewonnen?
SunshineBaby5 kommentierte am 29. August 2017 um 19:14

Glückwunsch an die Gewinner!

Thema: Wer hat gewonnen?
Alex13 kommentierte am 29. August 2017 um 20:32

Juhu - ich darf mitlesen. Freue mich sehr auf das Buch und die Runde hier.

Thema: Wer hat gewonnen?
Moma kommentierte am 29. August 2017 um 22:20

Ich bin leider nicht dabei, schade! Aber ich wünsche allen Teilnehmern dieser Leserunde viel Lesespaß und einen regen Meinungsaustausch.

Thema: Wer hat gewonnen?
alexiskil kommentierte am 29. August 2017 um 22:47

Dieser Roman sieht schon toll aus, ich freu mich, mitlesen zu dürfen! :)

Thema: Wer hat gewonnen?
Büchi kommentierte am 30. August 2017 um 00:51

Herzlichen Glückwunsch an die GewinnerInnen und viel Lesespaß :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
luelue83 kommentierte am 30. August 2017 um 08:25

Glückwunsch an alle Gewinner und viel Spaß beim Lesen :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Odenwaldwurm kommentierte am 30. August 2017 um 09:00

Allen Gewinnern wünsche ich eine schöne Leserunde.

Thema: Wer hat gewonnen?
Svanvithe kommentierte am 30. August 2017 um 09:10

Was für ein Start in den Mittwoch, ich freue mich und gratuliere allen, die das Buch mit mir gemeinsam lesen und besprechen dürfen. Vielen Dank...

Thema: Wer hat gewonnen?
Suselovesbooks kommentierte am 30. August 2017 um 12:36

Jippie... ich freu mich. Bin schon ganz gespannt. :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Benniby kommentierte am 03. September 2017 um 21:16

Ich freue mich sehr. Leider ist mein Exemplar bisher nicht bei mir angekommen. Ich hoffe also, dass ich auch schnellstmöglich starten kann :-) 

Thema: Wer hat gewonnen?
Suselovesbooks kommentierte am 04. September 2017 um 20:06

Meins leider auch noch nicht. Hoffe es kommt bald. :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Taria kommentierte am 03. September 2017 um 23:15

Glückwunsch an die Gewinner und viel Spaß beim lesen.

Thema: Wer hat gewonnen?
SarahV kommentierte am 05. September 2017 um 08:54

Ich habe gar nicht gesehen, dass ich zu den glücklichen Gewinnern zähle und habe mich natürlich riesig gefreut als der Postbote heute früh geklingelt hat! ;)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
SarahV kommentierte am 05. September 2017 um 08:59

Ich mag das Cover auch sehr. Die blaue Farbe, das Wasser sowie die Frau und ihr Spiegelbild strahlen für mich Leichtigkeit und Unbeschwertheit aus - das mag ich sehr.

Thema: Wer hat gewonnen?
aimée kommentierte am 05. September 2017 um 14:10

Das Buch ist gerade bei mir eingezogen, dann kanns ja losgehen =)

Vielen Dank an die Mayersche, freu mich auf eine spannende Leserunde!

Thema: Wer hat gewonnen?
buecherwurm1310 kommentierte am 05. September 2017 um 15:00

Bei mir ist leider noch nichts angekommen. :-(

Thema: Wer hat gewonnen?
Dandy kommentierte am 06. September 2017 um 03:13

Mein Buch ist heute anekommen. Am Wochendende werde ich mit dem Lesen anfangen.

Thema: Wer hat gewonnen?
engi kommentierte am 06. September 2017 um 09:13

Da schließe ich mich in beiden Punkten an ... vielen Dank schon mal für das schöne Buch :)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Kakadu kommentierte am 06. September 2017 um 10:42

Das Cover spiegelt mit einer schönen Farbwahl die unbeschwerte Leichtigkeit des Sein wider. Die Geschichte wird jedoch eine andere sein...

Thema: Wer hat gewonnen?
Lillymaus erklärte am 06. September 2017 um 14:51

Ich rede auch mit und freue mich, dass ich dabei bin....

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
_-The_Joker-_ kommentierte am 06. September 2017 um 19:16

An sich gefällt mir das Cover, aber im Laden hätte mir wahrscheinlich nicht mal die Rückseite angesehen. Es ist schön aber stich nicht sonderlich heraus, sieht aus wie jeder Roman.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Lillymaus notierte am 06. September 2017 um 19:52

Ein idyllisches Cover....Das Bild zeigt eine gut gelaunte junge Frau an einem schönen Sommertag.Und es verrät uns etwas über die Zeit, denn das Kleid präsentiert den Stil der 50er, ebenso die Frisur. Die junge Frau scheint leicht und unbeschwert zu sein. Die Rückseite ist unspektakulär.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
Reilovesbooks kommentierte am 07. September 2017 um 12:56

Habe gestern Abend angefangen und bin jetzt mit dem ersten Leseabschnitt durch. Ich muss sagen, dass ich die ersten Seiten ein bisschen Probleme hatte in die Geschichte rein zu kommen, dann ging es aber super.

Ich finde es sehr interessant, dass man Eindrücke aus zwei verschiedenen Zeiten bekommt. Vor allem da Adeles Mutter in der Vergangenheit sehr anders gewesen zu sein scheint. Vielleicht hat der Grund dafür, dass sie sich so verändert hat etwas damit zu tun, was mit Adele und ihrer Schwester passiert ist. Adele selbst ist mir als Hauptcharakter leider nicht besonders sympathisch, ich hoffe, dass sich das im Laufe des Buchs noch ändern wird.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
aimée kommentierte am 09. September 2017 um 10:07

Ja, dass das Buch quasi paralell in zwei unterschiedlichen Zeitten spielt, gefällt mir auch gut - allerdings ist es etwas irritierend, dass man aus beiden Leben bereits etwas zu wissen glaubt, das die beiden Frauen noch nicht voneinander wissen. Man kennt Adeles Mutter bereits nach den ersten Abschnitten besser als die eigene Tochter, bekommt eine Ahnung vom weiteren Verauf des Buches und hat irgendwie doch keine Ahnung, das ist gut gemacht.

Ihre "Freundschaft" zu Andrew ist leider sehr vorhersehbar, ich wage jetzt schonmal die Prognose, dass beide am Ende des Buches einsehen, dass sie schon ihr ganzes Leben für einander vorgesehen waren :-/

Bis jetzt gefällt mir die Geschichte ganz gut, Adele find ich eigentlich ganz symphatisch, keine strahlend leuchtende "beste Freundin", sie hat Macken und hällt damit nicht hinterm Berg, was sie für mich sehr viel menschlicher macht, als so manche "Mensch, so wär ich auch gern, wie kann ein Mensch alleine nur so toll sein" Figur in Romanen... aber das ist wohl Geschmackssache.

Bin gespannt, wie es weiter geht! Bis jetzt könnte es eine wirklich gute Geschichte werden, das ganze hat aber auch die TEndenz zum Vorhersehbaren, ich hoffe, dass die Autorin mich noch einige Male überrascht! 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
Dandy kommentierte am 13. September 2017 um 03:21

Ja, ich vermute auch dass am Ende der Geschichte Andrew und Addie zusammenkommen und ihre eigene Gaststätte aufmachen.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
buecherwurm1310 kommentierte am 17. September 2017 um 17:32

Ich finde Adele auch sympathisch und natürlich wird sie am Ende mit Andrew zusammen sein.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
engi kommentierte am 18. September 2017 um 17:19

sorry, Doppelpost ...

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
engi kommentierte am 18. September 2017 um 17:18

Ach echt? Sie ist dir nicht sympathisch? Mir eigentlich schon ... mir tut sie ein wenig leid, sie schien sich oft selbst im Weg zu stehen ...

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 163 - 325)
Reilovesbooks kommentierte am 07. September 2017 um 18:44

Langsam kommt man dem Rätsel auf die Spur. Ich war nicht sonderlich überrascht, dass Elizabeths Vater nicht wirklich gestorben ist als sie 17 war und ich vermute stark, dass er damit zu tun hatte, dass die Babys zur Adoption frei gegeben werden sollten. Dass sich Adele und Phoebe so gut verstehen finde ich einerseits schön, andererseit aber auch etwas seltsam, da die beiden doch sehr unterschiedlich sind und völlig verschiedene Leben führen. Die beiden als Seelengefährtinnen zu bezeichnen finde ich dann doch etwas zu weit hergeholt.

Ich bin mir auch nicht sicher, was ich von der Entwicklung zwischen Adele und Andrew halten soll. Bisher war sie absolut dagegen ein Restaurant zu eröffnen, aber nun schaut sie sich doch eins mit ihm an und dann scheint er ja auch mehr von ihr zu wollen, wo sie bis jetzt noch überhaupt nichts von wissen will...bin mal gespannt, ob sie ihre Meinung in der Hinsicht dann genauso schnell ändern wird.

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 163 - 325)
buecherwurm1310 kommentierte am 23. September 2017 um 13:26

Ich bin davon überzeugt, dass es Elisabeths Vater war, der hinter der Adoptions steckte. Es entsprache einfach nicht seinen Moralvorstellungen, uneheliche Enkel zu haben. Was hätten denn die Leute gesagt? Außerdem war er ja sowieso recht eigenwillig.

 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Simsalabim18282 kommentierte am 07. September 2017 um 23:02

Ich find das Cover sehr schön :) bin mir allerdings nicht sicher ob ich es im Laden nur wegen des Covers in die Hand genommen hätte

 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 326 - 499)
Reilovesbooks kommentierte am 08. September 2017 um 15:52

Der letzte Abschnitt hat mir am besten gefallen. Ich bin sehr froh, dass Adele Andrew nun doch ihre Meinung zum gemeinsamen Restaurant gesagt hat und dazu steht. Die Liebesgeschichte der beiden stand sehr am Rand und ich hätte es besser gefunden, man hätte das ganz weg gelassen.

Aber ohnehin stand für mich Elizabeths Geschichte mehr im Mittelpunkt als die von Phoebe und Adele. Obwohl ihre Geschichte hauptsächlich durch Tagebucheinträge und aus Sicht anderer erzählt wird, konnte ich mich in sie am besten hineinversetzen und mit ihr empfinden. Dass John schon verlobt und schließlich sogar verheiratet war, ohne ihr davon zu erzählen war wirklich das letzte. Sie hatte gerade erst ihre Mutter verloren, erhält von ihrem Vater weder Unterstützung noch Rückhalt und fällt dann auch noch auf so einen Typen rein. 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 326 - 499)
Dandy kommentierte am 21. September 2017 um 03:02

Liz hatte es in ihrem relativ kurzen Leben nicht leicht. Sie war 40 Jahre in dem Glauben, dass ihre Tochter bei der Geburt gestorben ist und gab sich die Schuld.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 326 - 499)
buecherwurm1310 kommentierte am 23. September 2017 um 13:39

Für mich hätte es die Geschichte zwischen Adele und Andrew auch nicht gebraucht.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 326 - 499)
alexiskil kommentierte am 24. September 2017 um 20:50

Ich hätte auch ein Buch gelesen, in dem es nur um Liz' Geschichte gegangen wäre. Sie war so herzzerreißend, ich fühle mich schlecht, dass ich Liz am Anfang gar nicht mochte.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 326 - 499)
Lea kommentierte am 11. Oktober 2017 um 11:37

Darüber habe ich auch nachgedacht, aber man muss ja auch die Veränderung sehen, also was diese ganzen schlimmen Erlebnisse aus ihr gemacht haben. Sie war dadurch eben sehr ernst und verschlossen gewesen. Schön fand ich auch die Stelle, wo Graham am Ende auf dem Dachboden zu Adele so sinngemäß sagt, dass sie immer doppelt so gut sein musste, also quasi gut genug für beide Zwillinge zusammen. Ich denke wenn man im wahren Leben jemanden wie Liz kennen lernen würde ohne ihre Geschichte zu kennen, würde es einem anfangs auch schwer fallen sie zu mögen. So ist das leider mit den Menschen und ihren Vorurteilen, ging mir natürlich nicht anders

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Suselovesbooks kommentierte am 08. September 2017 um 19:21

Das Cover finde ich sehr hübsch gestaltet. Die junge Frau wirkt unbeschwert und ich mag das Kleid, welches sie trägt. Es ist ein schöner Farbtupfer, im Gegensatz zu dem doch recht kühlen Blau vom Rest des Covers. Ich glaube in diesem Buch gibt es unbeschwerte und fröhliche aber auch kühle und traurige Momente.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Suselovesbooks kommentierte am 08. September 2017 um 19:25

Mein Exemplar lag heute im Briefkasten. Ich freue mich.... dann kann es ja jetzt losgehen. Auch allen anderen Teilnehmern viel Spass und Lesevergnügen mit diesem tollen Buch.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
Nala kommentierte am 09. September 2017 um 12:01

Oh man, ich hatte große Probleme mit dem Internet und kann mich leider erst jetzt melden. Ich habe schon angefangen zu lesen und bin bisher total begeistert. Das Buch hat mich sofort gefesselt, genau wie der Schreibstil.

Am Anfang war ich verwirrt, da es zu zwei Zeiten beschrieben wird, aber durch den tollen Schreibstil hatte ich gar keine weiteren Probleme nach ein paar Seiten.

Adeles Mutter finde ich eine sehr interessante Persönlichkeit. Warum sie sich wohl so verändert hat? Gab es ein einschneidenes Erlebnis?

Adele selbst finde ich ein bisschen komisch muss ich zugeben, aber ich bin gespannt, ob es sich noch ändert und wie weit man noch mehr über Adele erfährt.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
Lillymaus kommentierte am 13. September 2017 um 00:02

Was findest du an Adele komisch? Ich finde diesen Charakter mutig und überzeugend, z.B. was ihre Berufswahl angeht.....

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
Nala kommentierte am 14. September 2017 um 20:23

Das ist mein erster Eindruck, dass ich sie irgendwie komisch finde

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
buecherwurm1310 kommentierte am 17. September 2017 um 17:34

Ich finde sie nicht komisch. Sie hat sich immer ein wenig zurückgesetzt gefühlt. Aber sie hat auch ihre Berufswünsche gegenüber der Mutter durchgesetzt, obwohl Elisabeth es sie immer hat spüren lassen, dass sie damit nicht einverstanden ist.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
Lea kommentierte am 18. September 2017 um 14:24

Da ging es mir genau anders herum, ich habe etwas gebraucht mich in den Schreibstil hineinzufinden und besonders der Prolog hat mir gar nicht gefallen, mit den Zeitsprüngen bin ich aber von Anfang an gut klar gekommen

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 163 - 325)
aimée kommentierte am 10. September 2017 um 09:08

" Ich war nicht sonderlich überrascht, dass Elizabeths Vater nicht wirklich gestorben ist als sie 17 war "

Ich dachte zunächst, dass er seine Frau wohl so geliebt haben muss, dass sie beschlosssen haben, die Tochter an "einen besseren Ort" zu schicken, um dann gemeinsam Selbstmord zu begehen - aber ok, diese Wendung ist weniger dramatisch und passt auch viel besser zum Vater.

So langsam interessiert es mich schon, wer der Vater ist... An Harry glaub ich ehrlich gesagt nicht, der versucht vermutlich nur zu vermitteln - dass es vielleicht der "unsymphatische" Bert ist, der ja von den anderen nur gehänselt wird, sich aber bei näherem betrachten dann doch als ganz angenehm entpuppt hat? Seine Rolle ist mir sonst nicht so ganz klar. Oder soll er nur zeigen, dass diese tollen Menschen durchaus andere ausgrenzen?

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 163 - 325)
Lillymaus kommentierte am 16. September 2017 um 00:29

'dass es vielleicht der "unsymphatische" Bert ist, der ja von den anderen nur gehänselt wird'

Das ist ja eine interessante Idee! Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen, weil Bert ja noch jünger war und als tolpatschig beschrieben wurde...das passt irgendwie nicht zu Elizabeth. Ich tippe noch auf Harry.....und bin gespannt.

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 163 - 325)
engi kommentierte am 19. September 2017 um 08:12

"So langsam interessiert es mich schon, wer der Vater ist... An Harry glaub ich ehrlich gesagt nicht, der versucht vermutlich nur zu vermitteln - dass es vielleicht der "unsymphatische" Bert ist, der ja von den anderen nur gehänselt wird, sich aber bei näherem betrachten dann doch als ganz angenehm entpuppt hat?"

Meinst du? Das kann ich mir wiederum so gar nicht vorstellen ...

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 163 - 325)
alexiskil kommentierte am 23. September 2017 um 19:52

Ich glaube auch nicht, dass Harry der Vater ist. Ich tippe auf John.

Thema: Wer hat gewonnen?
Svanvithe kommentierte am 10. September 2017 um 11:38

Ich "hänge ein wenig in der Luft", denn leider ist mein Buch noch nicht angekommen. Von daher werde ich mich wohl erst später in der Runde beteiligen...

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Benniby kommentierte am 10. September 2017 um 12:17

Mein Exemplar ist am Dienstag angekommen und nun konnte ich mich endlich in Ruhe mit dem Buch beschäftigen. Das Cover gefällt mir sehr gut. Die Farben sind toll und die Stimmung packt mich direkt. Das Cover hätte mich im Laden auf jeden Fall angesprochen und neugierig gemacht. 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
Benniby kommentierte am 10. September 2017 um 12:22

Den ersten Abschnitt habe ich relativ schnell gelesen. Der Schreibstil gefiel mir auf Anhieb, nur der Wechsel zwischen den Zeiten hat mich anfangs etwas verwirrt. Das legt sich aber schnell. 

Adele als Hauptdarstellerin ist mir noch relativ fremd...bzw nicht auf Anhieb sympathisch. Evtl gibt sich das noch im weiteren Verlauf. Umso interessanter finde ich ihre Mutter. Um sie rankt sich irgendwie ein Geheimnis, das mich neugierig macht. 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
Lea kommentierte am 18. September 2017 um 14:27

Da geht es mir genau anders herum, sowohl mit Schreibstil und Zeitsprung (wie ich oben schon schrieb) als auch mit den Charakteren.

Mir ist Adele sehr sympathisch und ich finde es gut, dass sie ihren eigenen Weg geht. Die Mutter ist mir da eher unsympathisch. Die junge Elizabeth wirkt sehr nett aber das, was man über die Erwachsene erfährt, ist das genaue Gegenteil. Natürlich bin ich trotzdem gespannt ob man erfährt, was sie mit der Zeit so verändert hat

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 326 - 499)
aimée kommentierte am 10. September 2017 um 12:40

"Die Liebesgeschichte der beiden stand sehr am Rand und ich hätte es besser gefunden, man hätte das ganz weg gelassen."

Ja, so geht es mir acuh - für die eigentliche Geschichte tut es nicts zu Sache, dass die beiden nach 30 Jahren auf einmal hoplahopp ineinander die große Erfüllung gefunden haben sollen, naja. Es wirkt ein wenig so, als ob die Autorin nicht ganz gewusst hat, wie sie diese "Liebesgeschichte" mit dem eigentlichen Plott verbinden soll, was ihr auf den letzten 30 Seiten wohl aufgefallen ist, und sie kurzerhand Nägel mit Köpfen gemacht hat. Macht das Buch etwas kitschiger als es sein müsste, finde ich.

Elisabeths Geschichte war spannend und bewegend, auch wenn mir irgendwann die Wiederholungen aus beiden Zeiten etwas missfielen.

Sei's drum! Ein nettes Buch für zwischendurch! So richtig vom Hocker reisen konnte es mich aber leider nicht.

 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 326 - 499)
alexiskil kommentierte am 24. September 2017 um 20:53

Ich fande diese Wiederholungen eigentlich gut. Anfangs waren die Tagebucheinträge und die eigentliche Geschichte total unterschiedlich und hatten keinen Bezug zueinander. Aber je mehr Adele rausgefunden hat, desto mehr hat man über Liz erfahren und desto mehr haben sich die beiden Geschichten gedeckt. Mir persönlich hat das sehr gut gefallen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Tina Bock meinte am 10. September 2017 um 15:12

Das Cover passt gut zum Titel.

Die Farben und die Aufteilung sind schön.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
aimée kommentierte am 10. September 2017 um 15:17

Das Cover gefällt mir auch sehr gut! Nachdem ich das Buch jetzt gelesen habe, finde ich es aber nicht ganz stimmig zum Inhalt...

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
SarahV kommentierte am 10. September 2017 um 15:35

Mir gefällt das Buch bisher außerordentlich gut. Ich war von Anfang an gefesselt von der Geschichte und bin sehr neugierig darauf, was wir im Laufe des Romans über die Familie erfahren werden. Bisher scheinen es sehr geheimnisvolle Verhältnisse zu sein. Das macht mir die Mutter als erwachsene Frau bisher auch sehr unsympathisch. Ganz anders in den Rückblenden/ Tagebucheinträgen! Adele finde ich weder gänzlich unsympathisch noch hoch interessant. Aber ich finde, dass ihr Charakter bisher sehr gut in die Geschichte passt. Ich bin gespannt, wie sie im weiteren Verlauf mit den neuen Erkenntnissen umgehen wird.

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 163 - 325)
Benniby kommentierte am 10. September 2017 um 15:50

Heute habe ich den freien Sonntag genutzt und Gas gegeben und konnte somit eben Teil 2 abschließen. 

So langsam lösen sich einige Rätsel auf...Elizabeths Vater ist damals nicht gestorben. Ich hatte schon eine leise Vermutung im Hinterkopf. Aber wer ist ihr Vater? Wann dieses Rätsel wohl gelöst wird?

Auf jeden Fall hat mich die Geschichte nun tatsächlich noch mehr gepackt, sodass ich sehr gespannt auf den dritten und letzten Teil bin.   

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
Alex13 kommentierte am 10. September 2017 um 19:04

Ich fand den Anfang extrem zäh und langatmig. Bin mit dem Buch erst so nach ca. 100 Seiten wirklich warm geworden, aber jetzt ist es interessant die beiden Handlungsstränge zu lesen.

So richtig sympathisch ist mir noch keine der Hauptfiguren, aber vielleicht wird das auch noch besser. Der Schreibstil gefällt mir nun recht gut, auch wenn ich am Anfang leichte Probleme mit den Perspektiv-Wechseln hatte.

Bin gespannt, wie es weitergeht und was wir noch aus der Zeit erfahren, als Adeles Mutter mit ihr und ihrer Schwester schwanger wurde und weshalb alles vertuscht wurde. Da steckt sicherlich noch mehr dahinter.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
alexiskil kommentierte am 10. September 2017 um 20:24

Im Gegensatz zu den meisten anderen hier bisher finde ich Adele symphatisch, sie hat ihre Ecken und Kanten, sieht diese jedoch ein. Sie ist viel nahbarer als ihre Schwester und ihre Mutter.

Die zwei parallelen Geschichten finde ich auch gut. Jedoch passen das Bild der Mutter, das Adele hat gar nicht mit der doch lebensfrohen, sympathischen Protagonistin in den 50er Jahren zusammen. Vermutlich hat die Geburt der beiden Mädchen die Mutter verändert. Ist John wohl der Vater der beiden?

Venetia ist mir total unsympathisch. Andrew mag ich. Wie vorher schon erwähnt wurde, bin ich auch der Meinung, dass die zwei wohl zusammen kommen (es würde mich freuen, wenn nicht). Le Grand Bleu eröffnen sie hoffentlich aber (obwohl dass wahrscheinlich auch sehr vorhersehbar ist).

Mir gefällt insgesamt der Schreibstil sehr gut, und ich finde, dass man sehr schnell in die Geschichte hineinfindet.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
buecherwurm1310 kommentierte am 17. September 2017 um 17:37

Ja, ich denke, dass John der Vater ist. Aber er hatte anscheinend kein Interesse an Elisabeth und den Kindern.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Dandy kommentierte am 11. September 2017 um 03:01

Ich finde das Cover eher unauffällig. Im Laden hätte ich mir das  Buch wahrscheinlich nicht näher angesehen. Irritierend finde ich etwas, dass Titel und Name der Autorin gleich gross geschrieben sind. Mir gefällt es besser , wenn der Name des Autors- der Aurorin oben und etwas kleiner geschrieben ist.

Thema: Lieblingsstellen
aimée kommentierte am 11. September 2017 um 10:59

Die Erinnerung Adeles an ihren zehnten Geburtstag fand ich sehr eindrücklich, hier konnte mich gut in sie hinein versetzen.

Thema: Deine Meinung zum Buch / Dein Link zur Rezension
aimée kommentierte am 11. September 2017 um 11:06

Das Buch liest sich rasch und ist recht unterhaltsam. Leider sind viele Dinge dann doch recht vorhersehbar, die sich am Rande abspielende Liebesgeschichte und die überkandidelte, dauernervende Schwester habe ich als etwas anstrengend empfunden. Ein nettes Buch für Zwischendurch!

Der Link zu meiner Rezension:

http://wasliestdu.de/rezension/suche-einer-tochter-nach-der-vergangenhei...

 

Danke, dass ich bei der Leserunde teilnehmen durfte!

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 326 - 499)
aimée kommentierte am 11. September 2017 um 11:26

Bin mir jetzt nicht sicher, vielleicht habe ich eine wichtige Stelle überlesen, ich kann mir den Titel des Buches nicht ganz erklären... Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen? Spielen Schwalben darin eine Rolle? Oder ist das eine Metapher, die ich nicht verstehe?

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 326 - 499)
Tina Bock kommentierte am 14. September 2017 um 14:59

Da die "Zeit" der Schwalben der Sommer ist und es eben diesen schicksalsträchtigen Sommer gab finde ich diesen Titel durchaus passend.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 326 - 499)
Lea kommentierte am 11. Oktober 2017 um 11:39

Da muss man aber schon sehr um die Ecke denken. Ich kann diese Meinung, dass es passend ist, zwar nachvollziehen, hätte aber einen passenderen Titel schöner gefunden. Immerhin dreht sich letztendlich nicht alles um den Sommer, auch der Februar bzw generell der Winter spielt eine große Rolle

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
buecherwurm1310 kommentierte am 11. September 2017 um 19:51

Ich habe leider heute erst angefangen, da erst das Buch nicht rechtzeitig da war und ich dann wegen eines Großbrandes zwei Tage nicht an die Packstation kam, da alles gesperrt war.

Mir gefällt die Geschichte schon sehr gut. Fast scheint man zu ahnen, wohin es führen wird und doch ist alles ziemlich geheimnisvoll. Ich bin gespannt.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
engi kommentierte am 18. September 2017 um 17:21

Huch, ein Großbrand? Oh je ...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nadine Teuber kommentierte am 11. September 2017 um 23:17

Das Cover gefällt mir gut und gerade jetzt, wo der Sommer gerade vorbei zieht, erinnert es gemeinsam mit dem Titel an wärmere Zeiten. Das Buch wirkt wie ein sommerlich-leichtes Buch, doch bereits der Klappentext verrät, dass aufzudeckende Geheimnisse im Vordergrund stehen.

Sehr gut gefällt mir ja das eingearbeitete Lesezeichen :) Das ist mal etwas anderes, als die Eintrittskarte vom Schwimmbad oder das Busticket.

Ich bin gespannt und lasse mich überraschen, was mich erwartet.

Thema: Wer hat gewonnen?
Lea kommentierte am 12. September 2017 um 11:46

Meins kam gerade auch endlich an, da kann das Lesen heute Abend endlich losgehen!!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Lea kommentierte am 12. September 2017 um 11:50

Obwohl mir die Farbe des Covers sehr gut gefällt, empfinde ich es nicht als sehr ansprechend und aufmerksamkeitserregend. Die kalte und dunkle Grundfarbe lässt etwas trauriges oder mysteriöses erahnen )was ja sehr gut zu dem Klappentext passt), steht aber in starkem Kontrast zu dem rot-weißen Kleid. In der Buchhandlung hätte ich dieses Buch vermutlich nicht in die Hand genommen, da es nicht heraussticht.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
Lillymaus kommentierte am 12. September 2017 um 23:53

Zum ersten Teil der Lektüre kann ich sagen, dass das Buch mittlerweile angefangen hat, mich zu fesseln. Zunächst war ich durch den Zeitwechsel manchmal etwas verwirrt und musste mir nochmal den Zusammenhang klarmachen. Das ist vorbei, und ich lese das Buch voller Spannung, wie sich die Geschichte weitergestaltet.

Mir ist die Figur der Adele, im Gegensatz zu anderen Meinungen hier, sehr sympathisch, weil sie sich nicht in ein vorgegebenes Muster pressen lässt, sondern selbst über ihre Zukunft, ihren Beruf,ihren Wohnort entscheidet.....Sie ist zwar nicht der Typ der forschen Rebellin, aber setzt sich durch Insistieren durch. Ganz im Gegensatz zu ihrer Schwester, die im Strom mitschwimmt.....

Andrew spielt sicher noch eine wichtige Rolle in diesem Roman, ich bin gespannt....auch was das Geheimnis bezüglich der Zwillingsschwester angeht.

Das Buch kann man gut und zügig lesen, nachdem man die Anfangsphase überwunden hat.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
Dandy kommentierte am 13. September 2017 um 03:26

Adele ist mir auch symphatisch. Gerade weil sie anders ist. Ihr sind Familienfeier zu viel (mir geht es genauso) und sie geht ihren eigenen beruflichen Weg. Vielleicht hat sie schon immer gespürt, dass sie nicht richtig zur Familie gehört. Auch dass ihre Mutter immer etwas abweisender zu ihr war, als zu ihren Geschwistern, hat sie stark gemacht.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
Dandy kommentierte am 13. September 2017 um 03:20

Ich habe den ersten Abschnitt jetzt auch gelesen.

Ich bin sehr gut in die Geschichte heinein gekommen und werde von Seite zu Seite neugieriger auf den Ausgang der Geschichte.

Besonders gefällt mir, dass die Geschichte in 2 Zeitebenen spielt. Einmal 1958 als Elisabeth , Addies Mutter , noch Teenager war und ihre Mutter im Sterben liegt und sie zu Freunden auf´s Land geschickt wird,

Zweitens 40 Jahre später als Addie erfährt, dass sie eine Zwillingsschwester hat und ihr Vater vielleicht gar nicht ihr Vater ist. Sie ist zusammen mit Andrew auf der Suche nach der Wahrheit.

Man weiß Dinge aus Elisabeth´s Leben, die ihre Tochter jetztz Stück für Stück erfährt.

Die Spannung bleibt und ich bin auf den nächsten Abschnitt neugierig.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
Tina Bock wunderte sich am 13. September 2017 um 12:32

Ich wundere mich, das vielen Adele unsympatisch ist. Ich finde Sie total sympatisch, weil Sie so natürlich ist. Sie ist eine ganz normale Frau, mit eigenen Wünschen, versucht es aber auch den anderen recht zu machen. Mir ist eher Venetia unsympatisch, die so oft aufbrausend ist und immer möchte, dass alles so gemacht wird, wie Sie es möchte.

Bisher gefällt mir das Buch richtig gut. Ich kann mich gut in die Personen hineinversetzen und stelle mir vor, das mir dies geschehen ist. Unglaublich, dass die Zwillingsschwester verschwiegen wurde.

Was haben sich die Eltern nur dabei gedacht?

Bin sehr gespannt, wie es weitergeht.

Der Schreibstil und Spannungsaufbau, ist super.

 

 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
Lillymaus ergänzte am 13. September 2017 um 20:43

Genau, Venetia ist mir auch eher unsympathisch, weil sie so dominant ist anderen gegenüber, auch Mrs Baxter gegenüber. Außerdem benutzt sie ihre Schwangerschaft als Ausrede oder Vorwand.....

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
engi kommentierte am 18. September 2017 um 17:23

Ich glaube, jeder hat irgendwie eine Venetia in der Familie ... bei mir ist es meine Stiefmutter ;)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
Nadine Teuber kommentierte am 17. September 2017 um 15:26

Ja, unvorstellbar, aber kommt ja in "Das doppelte Lottchen" und allen seinen Abwandlungen öfter mal vor (bloß das hier die zweite weggegeben wurde).

Ich fände es unglaublich spannend, wenn ich jetzt herausfände, dass ich eine Zwillingsschwester hätte. Aber das ist sowas von ausgeschlossen... Obwohl man ja in dem Buch lernt, dass man soetwas nicht ausschließen sollte... ;)

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 163 - 325)
Tina Bock kommentierte am 14. September 2017 um 14:23

Es hat mich sehr ergriffen, als Adele`s Vater nach einem Gespräch mit Ihr einen Herzinfakt bekommen hat. Ich jedenfalls stelle mir so etwas ganz schrecklich vor.

Sehr spannend geht auch der zweite Teil weiter, die Suche nach Dokumenten oder Hinweisen.

Gut gemacht, finde ich, die Seiten die erst die Wut von Adele über die Lüge der Eltern hatte, die aber dann doch die Erkenntnis bekommt, das es doch etwas schönes ist eine Schwester dazuzubekommen.

So langsam verstehe ich auch warum die Mutter so seltsam bzw. kalt ist. Nach dem was Sie so erlebt hat ist das kein Wunder.

Dieser Wechsel zwischen der jetzigen Zeit und den Erlebnissen der Mutter finde ich ganz toll, das lockert die Geschichte auf und macht alles sehr spannend.

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 163 - 325)
engi kommentierte am 19. September 2017 um 08:17

"So langsam verstehe ich auch warum die Mutter so seltsam bzw. kalt ist. Nach dem was Sie so erlebt hat ist das kein Wunder."

Ich kann die Mutter nun auch ein bisschen besser verstehen, dennoch ist es traurig. Sie hat mehr als die Mutter verloren, als diese starb. Sie schien auch eine gute Freundin und Verbündete gegen den strengen Vater gewesen zu sein. Er lebte einfach noch in einer Welt in der die Frau nur als Mutter und Hausfrau und brave Ehefrau gesehen wurde. Eine Selbstwirklichung mit eigenen Träumen war für ihn einfach undenkbar. Umso wichtiger war es Elizabeth wohl  in ihrem späteren Leben etwas aus sich zu machen. Sie schlug ins Gegenteil um und trieb ihre Kinder zu immer besseren Leistungen. Das Adele "nur" Bäckerin wurde, hat sie ja nie verwunden ...

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 163 - 325)
buecherwurm1310 kommentierte am 23. September 2017 um 13:29

Die Perspektiv- und Zeitenwechsel machen die Geschichte wirklich zusätzlich spannend.

Thema: Lieblingsstellen
Tina Bock informierte am 14. September 2017 um 14:26

Meine Lieblingsstelle ist ganz am Ende vom Epilog:

Als Phoebe den Arm um Adele legt und Sie den Rosengarten betrachten, der Ihre Mutter für ein paar Wochen glücklich gemacht hat.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 326 - 499)
Tina Bock entgegnete am 14. September 2017 um 15:05

Bisher haben mir alle Teile sehr gut gefallen, besonders spannend finde ich den 3.Teil.

Nun erklärt sich das Ganze. Was die Mutter durchleben musste ist einfach schrecklich.

Zu dieser Zeit, 18 Jahre, unverheiratet und schwanger, das war ja die Hölle. Gut das sich die Zeiten geändert haben.

Für Phoebe und Adele ist es aber eine Erleichterung endlich zu wissen, dass auch die Mutter erst vor kurzem von der lebenden Zwillingsschwester erfahren hat.

Nach den vielen schrecklichen Erlebnissen, war ich dann doch ganz froh, das es ein Happy End gab.

Mir hat der Roman hervoragend gefallen.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 326 - 499)
buecherwurm1310 kommentierte am 23. September 2017 um 13:42

Dass Elisabeth noch nicht lange wusste, dass Phoebe noch lebt, ist für die Zwillinge bestimmt gut zu wissen. Aber noch wichtiger ist, dass sie erkennen, dass nicht Elisabeth für alles verantwortlich ist, sondern dass John verantwortungslos war und der Vater seine Finger im Spiel hatte.

Thema: Deine Meinung zum Buch / Dein Link zur Rezension
Tina Bock kommentierte am 14. September 2017 um 15:25

Mir hat dieser Roman super gut gefallen und hat mich stellenweise sehr ergriffen.

Ich habe mehrmals gedacht: "Gut dass wir nun in einer anderen Zeit leben"

http://wasliestdu.de/rezension/toller-roman-40

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 163 - 325)
Lillymaus erklärte am 15. September 2017 um 18:33

Mittlerweile habe ich mich so in das Buch vertieft, dass ich mich nach jeder Lesepause aufs Weiterlesen sehr freue.....

Ganz viel Empathie empfinde ich mit Adeles Mutter und ihrem Schicksal: der frühe Verlust der geliebten Mutter, der strenge Vater,mit dem sie dann in Einsamkeit lebt, und der tragische Verlust von Adeles Zwillingsschwester, wer immer auch dahinter steckt (ihr Vater?). Außerdem empfindet sie einen tiefen Schuldkomplex für den Tod der Mutter, weil sie ausgerechnet an diesem Tag, ihrem Geburtstag, so fröhlich war... nur ganz allmählich kann sie ihn abbauen. Der Vater schürt ihr Unbehagen durch strenge Isolation von der Außenwelt, ihr bleibt zunächst nur ihr Tagebuch. Im Haus bleibt es im Winter kalt, weil ihr Vater es nicht für nötig hält, nur für sie beide zu heizen....schließlich schafft der junge Mann, der sich offensichtlich in sie verliebt hat, sie aus ihrer Lethargie zu befreien, und ich hoffe, dass da noch mehr folgt.....

Adele ist mir weiterhin sympathisch, allerdings erscheint mir die Annäherung der beiden Zwillingsschwestern etwas schnell vonstatten zu gehen. Auf jeden Fall muss sich Adele in einem regelrechten Gefühlschaos befinden, erstaunlich dass sie trotzdem noch ihrer Arbeit nachgehen kann. Ich hoffe, dass sie irgendwie mit Andrew glücklich wird. Er ist für mich auch ein Sympathieträger in dieser Geschichte.

So, nun freue ich mich aufs Weiterlesen und kann das Buch bislang wirklich empfehlen.

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 163 - 325)
Dandy kommentierte am 16. September 2017 um 04:52

Adeles Mutter hatte es wirklich nicht einfach. Manchmal verstehe ich , warum sie so kalt zu ihrer Tochter war. Ihre Mutter, die sie liebt und die mit ihr heimlich in´s Kino gegangen ist, stirbt ausgerechnet an Adele´s Geburtstag und Adele bleibt alleine mit ihrem Vater zurück. Dieser ist sehr konservativ und verbietet Adele sehr viel ( Musik hören). Adele muss sich heimliich mit einem Jungen treffen. Sie möchte nur noch ausziehen. 

Ich vermute,  als sie von der Schwangerschaft erfahren hat, sie mit ihrem Freund zusammen ziehen wollte. Dieser sie aber verlassen hat und sie alleine mit ihren Baby´s dastand und sich ihr Vater eingemischt hat.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Dandy kommentierte am 16. September 2017 um 04:44

Es bleibt spannend. 

Andrew und Adele schauen sich zusammen ein Lokal an.

Adele findet immer mehr Infos aus dem Leben ihrer Mutter.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Dandy kommentierte am 16. September 2017 um 04:52

Adele begibt sich weiterhin auf die Suche nach der Wahrheit. Sie erfährt, dass ihr Opa, mütterlicher Seite, erst in den ´90 er Jahren verstorben ist. Ihre Mutter hatte auch jahrlang keinen Kontakt zu ihm. Ich vermute, dass er , da er sehr konservativ und streng war, beschlossen hat , die Zwillinge zur Adoption frei zu geben. Wusste Adele´´s Vater , dass sein Schwiegervater noch lebt?

Adele tut mir leid. Zuerst dachte sie, dass sie von ihrer Mutter auserwählt wurde, aber wie sich herausstellte, fand ihre Mutter keine Adoptiveltern für sie und so "musste" sie sich um das Baby kümmern.

Phoebe und Adele kommen sich langsam näher und verbringen ganze Mittage zusammen.

Ich bin gespannt, ob der Vater von Adele noch zu Wort kommt und wie seine Version der Geschichte ist. 

Ich vermute, dass Harry der Vater der Zwillinge ist. Da Adele Briefe in dem Arbeitszimmer ihrer Mutter gefunden hat, die mit H. unterschrieben sind.

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 163 - 325)
Alex13 kommentierte am 16. September 2017 um 07:46

Nach und nach wird die Geschichte klarer und auch die Hintergründe werden bekannt.

Schön finde ich, dass sich die Schwestern so gut verstehen, obwohl sie sich eben erst kennengelernt haben - ist wohl die Magie der Zwillinge.

Die beiden Erzählstränge verbinden sich toll miteinander und es macht großen Spaß, mehr über die Zeiten damals zu erfahren.

Jetzt bin ich sehr auf den Schluss gespannt und wie sich alles auflöst und erklärt.

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 163 - 325)
Lea kommentierte am 26. September 2017 um 15:04

Ich finde auch dass die beiden Erzählstränge super aufeinander abgestimmt sind, dennoch verliert es für mich langsam seinen Reiz...

Thema: Deine Meinung zum Buch / Dein Link zur Rezension
Reilovesbooks kommentierte am 16. September 2017 um 21:57

Elizabeths Geschichte fand ich sehr bewegend, doch leider konnten mich die Abschnitte aus Adeles Zeit überhaupt nicht fesseln.

https://wasliestdu.de/rezension/nicht-besonders-ueberzeugend 

Vielen Dank, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
Nadine Teuber kommentierte am 17. September 2017 um 15:22

Hallo, jetzt schalte auch ich mich zu der Leserunde zu.

Ich muss leider ehrlich zugeben, dass es über die ersten Seiten ein bisschen gedauert hat, in das Buch hineinzukommen, daher konnte ich mich über die ersten ca. 40 Seiten nicht so zum Weiterlesen motivieren. Zum Glück bin ich drangeblieben, denn nachdem ich den ersten Teil gelesen habe, muss ich sagen, dass ich mich in der Geschichte sehr wohl fühle. Adele ist mir sympathisch, allerdings finde ich es schade, dass sie sich so sehr gegen die Existenz einer Zwillingsschwester sträubt zu Anfang. Nun gut, sie ist aber auch diejenige, die als erstes aus der Familie prüft, ob etwas daran sein kann.

Ich mag ihren Beruf sehr und finde, sie sollte sich von Grace trennen und wieder mehr backen, wenn das ihre wahre Leidenschaft ist. Sie könnte z.B. Andrew verklickern, dass sie bei dem gemeinsamen Projekt dabei ist, aber nicht mit Verwaltung und Management zu tun haben will, sondern wirklich nur für die Konditor-Aufgaben. Obwohl - vielleicht wäre es besser, er macht sein eigenes Restaurant auf und stellt sie dort an. Ich vermute auch, dass Andrew und sie sich finden zum Ende des Buches (obwohl er ja von der Zwillingsschwester begeistert war... Vielleicht findet er ja über diesen Weg in die Familie).

Venetia ist mir unsympathisch. Erinnert mich ein bisschen an meine Schwägerin. Da ich aber selbst gerne über mein Leben bestimme, liegt es vielleicht nur daran, wenn jemand anders über Belange des anderen bestimmen möchte.

Wie hier bereits schon einmal sngesprochen, vermute ich auch, dass John der Vater der Zwillinge ist. Es führt einfach so offensichtlich dahin. Aber wer weiß. Vielleicht mag uns die Autorin ja auch auf die falsche Fährte locken. Falls John der Vater sein sollte, kann ich mir nicht vorstellen, so verliebt, wie die beiden waren, dass er sich im Anschluss nicht einmal mehr gemeldet hat und auch Lizzie sich nicht mehr mit ihm abgegeben hat, unabhängig davon, dass er etwas von den Kindern wusste oder nicht.

Ich freue mich schon darauf, weiterzulesen. :)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
buecherwurm1310 kommentierte am 17. September 2017 um 16:59

Das Cover gefällt mir, aber es ist nicht weiter auffällig.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
buecherwurm1310 kommentierte am 17. September 2017 um 17:30

Addie trauert um ihre Mutter und dem Vater ergeht es nicht anders. Aber das ist auch das etwas kühle Verhältnis, das sie zu ihrer Mutter hatte. Sie konnte wohl kaum etwas richtig machen, im Gegensatz zu ihrer Schwester Venetia, die mir mächtig auf die Nerven geht. Dieses ganze Theater mit dem Trauerberater, sie muss sich wohl immer in den Vordergrund drängen.

Gut gefällt mir auch Mrs. Baxter, die einen besonderen Draht zu Addie hat.

Dann gibt es da den mysteriöses Anruf und kurz darauf steht eine Fremde vor der Tür, die behauptet, sie wäre Addies Zwillingsschwester. Wer gibt schon einen Zwilling weg? Merkwürdig! Warum spricht Addie aber nicht gleich ihren Vater an. Er weiß doch bestimmt mehr. Sie ist genauso verunsichert wie Phoebe. Als Addie dann mit Graham redet, erleidet er einen Herzinfarkt, zum Glück geht es im bald wieder besser.

Elisabeth hat es als Kind und Jugendliche auch nicht einfach gehabt, die Mutter sterbenskrank und der Vater sehr speziell. Aber dafür kann doch Addie nichts, warum war sie so distanziert zu ihrer Tochter.

Damals knisterte es zwischen Elisabeth und John. Aber da war ja auch noch Harry. Was ist passiert, denn ein Jahr später heiratet sie Graham und dann noch später wurde Addie geboren. Das passt irgendwie alles nicht zusammen. Und sieh an: Man hat die Kinder wegen des Hochzeitstermins belogen, damit Addie sich nicht ungewollt fühlt. Leider aber wurde sie von Elisabeth so behandelt. Gut, dass Graham obwohl er nicht ihr Vater ist, sich so um sie bemüht hat.

Gut dass Addie Andrew hat. Er ist so fürsorglich und unterstützt sie sehr.  

Thema: Deine Meinung zum Buch / Dein Link zur Rezension
Benniby kommentierte am 18. September 2017 um 06:46

Ein Sommer, der alles verändert.
Es ist ein goldener Sommer im England der späten 50er Jahre: Die 16-jährige Elizabeth ist begeistert von den jungen Leuten, die sie auf dem Anwesen der Freunde ihrer Eltern in Sussex kennenlernt. Sie erlebt unbeschwerte Tage mit Ausflügen, Picknicks und Partys. Und sie verliebt sich prompt…
London, 40 Jahre später. Nach dem Unfalltod ihrer Mutter erhält Adele Harington einen mysteriösen Anruf: Ein Mann spricht von „neuen Spuren“ und nennt immer wieder ein Datum. Und dann steht plötzlich eine Fremde vor der Tür und behauptet, Teil der Familie zu sein…

Meine Meinung

Familiengeschichten reizen mich seit jeher, insbesondere jene, in denen ein Familiengeheimnis, das sich nur leicht erahnen lässt, nach und nach aufgedeckt wird und mit der Gegenwart verbunden einen Sinn erhält. „Zeit der Schwalben“ ist ein solches Buch und Nikola Scott ist es sehr gut gelungen, zwei Handlungsstränge, die in unterschiedlichen Zeitebenen spielen, gekonnt und clever zu verknüpfen und dabei auf wahre Begebenheiten hinzuweisen, die mir anfangs gar nicht bewusst gewesen sind.

Dabei war ich zu Beginn etwas skeptisch, denn in gewisser Weise greift „Zeit der Schwalben“ ein Thema auf, von dem man gefühlt schon sehr oft gelesen hat. Lang verloren geglaubte Familienmitglieder bzw. Familienmitglieder, von denen man gar nichts wusste, schreckliche Geheimnisse, die ihren Ursprung in der Vergangenheit haben und nie ans Licht gebracht wurden. Dennoch nähert sich Nikola Scott dem Ganzen auf eine erfrischende neue Art, man merkt, dass ihr das Thema und die Geschichte am Herzen liegen und auch, dass sie sehr gut recherchiert hat, denn Figuren und Handlung wirkten mehr als authentisch.

Die Geschichte beginnt im Sommer 1958, Elizabeth wird zu Bekannten in ein altenglisches Herrenhaus nach Sussex geschickt, da es ihrer Mutter sehr schlecht geht und diese nicht möchte, dass Elizabeth ihren Verfall miterlebt. In Tagebucheinträgen erfahren wir von der engen Bindung, die Elizabeth zu ihrer Mutter hat, aber auch von der Strenge und Kälte ihres Vaters und davon, wie sie sich in Sussex einlebt und sich sogar zum ersten Mal verliebt. Diese Schnipsel aus der Vergangenheit fand ich mitunter am berührendsten und emotionalsten. Der zweite Handlungsstrang bewegt sich über 40 Jahre später und wird aus der Sicht von Elizabeths Tochter Addie erzählt. Elizabeth ist inzwischen bei einem Unfall gestorben und die Familie trauert auch ein Jahr später noch sehr um ihren Verlust. Völlig unerwartet steht dann eine fremde Frau vor der Tür und behauptet, Addies Zwillingsschwester zu sein. Zu Recht ist diese erst einmal total geschockt, kann und will das gar nicht glauben, macht sich dann aber doch auf die Suche nach Antworten zu den aufgeworfenen Fragen.

Was mir besonders gut gefiel war, wie Nikola Scott die Charaktere und ihre Beziehungen dargestellt hat, beispielsweise die zwischen Elizabeth und ihrer Mutter, die voller Wärme und Innigkeit war, im Gegensatz zu der zwischen Elizabeth und ihrer Tochter Addie, die um einiges distanzierter und liebloser war, denn für Addie hat es sich immer so angefühlt, als sei sie nicht gut genug und würde ihre Mutter ständig nur enttäuschen. Doch als sie nach dem Auftauchen ihrer angeblichen Zwillingsschwester den Spuren der Vergangenheit ihrer Mutter nachgeht, beginnt sie zu verstehen und auch zu verzeihen und kann wesentlich beruhigter und auch verständnisvoller mit dem Tode Elizabeths abschließen. Ihren Herzschmerz darüber spürt man dennoch aber auf jeder Seite und auch, wie sehr sie wirklich unter allem, was passiert ist, gelitten hat.

Der Originaltitel des Buches passt daher eigentlich viel besser als die deutsche Übersetzung – ‚My Mother’s Shadow‘ ist eigentlich das Motiv, was beide Zeitebenen miteinander verbindet, denn sowohl bei Elizabeth als auch bei Addie ist es der Schatten der eigenen Mutter, der für ihre Gefühle und Handlungen verantwortlich ist und sie auch nach ihrem Tod verfolgt und begleitet.

Die Familiengeschichte, die Nikola Scott in „Zeit der Schwalben“ erzählt, hat mich wirklich berührt, vor allem deswegen, weil erst am Ende völlig klar wird, was Elizabeth damals durchmachen musste und unter welchem Druck sie aufgrund der damaligen gesellschaftlichen Normen und Moralvorstellungen stand. Insofern lohnt es sich auch sehr, das Nachwort zu lesen, in dem die Autorin nochmal betont, weshalb ihr dieses Thema so wichtig ist. Das Ende des Romans war für meinen Geschmack zwar etwas zu glatt und kitschig, aber nichtsdestotrotz ist es ein wirklich gelungenes und bewegendes Debüt von Nikola Scott!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
Lea kommentierte am 18. September 2017 um 14:34

Nach anfänglichen Starschwierigkeiten bin ich nun auch endlich mit dem ersten Abschnitt durch. Der Prolog hat mir gar nicht gefallen, ich verstehe auch bis jetzt nicht, was der mir/uns eigentlich sagen soll. Vielleicht kommt das ja noch. Danach hatte ich auch etwas Schwierigkeiten in das Buch hineinzufinden, bis man alle Charaktere und etwas Hintergrundwissen hat, hat es etwas gedauert, da gibt es viele Bücher die es schneller geschafft haben mich zu fesseln. Inzwischen gefällt mir das Buch aber sehr gut. Sowohl bei Adele als auch bei der jungen Elizabeth bin ich gespannt, wie es weiter geht. Beide sind mir sehr sympathisch - ganz anders als die erwachsene Elizabeth, in die ich mich überhaupt nicht hineinversetzen kann. Ebenfalls unsympathisch ist mir Venetia, sie ist einfach zu egoistisch. Der Vater jedoch tut mir sehr leid. Ich finde es immer traurig, wenn jemand solange so intensiv trauert und dann auch noch von seiner Tochter vorgeschrieben kriegt wie er zu trauern hat.  Er scheint irgendwie der "arme Wurm" in der Geschichte zu sein, als hätte er immer unter Elisabeths Pantoffel gestanden und jetzt eben unter Venetias, zu wenig Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen.

Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es weiter geht

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
engi kommentierte am 18. September 2017 um 17:16

Manchmal kommt das echte Leben in die Quere und so kann ich nun leider erst ein bisschen verspätet einsteigen ... ich hoffe, es ist noch jemand da?

Ich bin super gut in das Buch reingekommen. Was für eine Achterbahn der Gefühle für Adele! Wie fühlt es sich an nach vierzig Jahren rauszufinden, dass nicht so ist wie es seither schien? Ein unbekanntes Geschwisterkind zu entdecken ist ja an sich schon heftig aber gleich ein Zwilling? Da bin ich gespannt, wie es dazu kam! Man sollte allerdings meinen, dass ihr ihre Mutter gerade in dieser Situation besonders verbunden hätte sein müssen, doch stattdessen ist es der treue Vater und zumindest der Mann, von dem sie annahm, er wäre der Vater ...

Nun muss ich mal nachlesen, wie ihr diesen ersten Abschnitt empfunden habt ...

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
engi kommentierte am 18. September 2017 um 17:27

Ach ja, Grace finde ich nicht besonders sympathisch. Auf der einen Seite versucht sie Adele zu überreden ihre Läden zu übernehmen und auf der anderen Seite behandelt sie sie wie ein kleines Mädchen als Andrew kurz zu Besuch war ... das geht ja gar nicht, wo doch Adele mit ihrem Talent so einiges in der Bäckerei bewegt hat!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
buecherwurm1310 kommentierte am 23. September 2017 um 13:02

Ja, mit Grace habe ich auch so meine Probleme. Sie scheint nur ihre eigenen Interessen im Kopf zu haben.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 326 - 499)
Lillymaus kommentierte am 19. September 2017 um 00:47

Hier klären sich nun viele Fragen, die im Laufe der Geschichte entstanden sind. Schwer bewegt mich nach wie vor das schlimme Schicksal der Mutter von Adele. Und ich habe mich richtig für sie gefreut, als sie von Graham und seiner Tante in diesem erbärmlichen Zustand aufgenommen wird und der Grundstock für ein besseres Leben gelegt wird. Das war eine sehr bewegende Stelle für mich.

Nun wissen wir auch, wie es dazu kam, dass das zweite Baby für tot erklärt wurde, obwohl man es ja schon ahnen konnte. Was damals alles möglich war! Und das mitten in Europa, im fortschrittlichen England.

Unsympathisch empfinde ich (außer George natürlich) die Figur der Phoebe. Ich empfinde sie als aufdringlich und abgehoben...ganz krass finde ich die Information auf den letzen Seiten, dass sie nun schwanger ist nach einer künstlichen Befruchtung weil sie einfach nicht den richtigen Mann fand.

Das berührt diese Geschichte aber nur am Rande, insgesamt gefällt mir das Buch sehr.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 326 - 499)
Dandy kommentierte am 21. September 2017 um 03:04

Die Schwangerschaft von Phoebe hat mich auch sehr überrascht. Ihr Kind wird ihr irgenwann mal die Frage stellen, wer der Vater ist. Gerade Phoebe müsste es ja wissen, wie es ist nicht bei den leiblichen Eltern aufzuwachsen.

 

 

 

 

 

 

 

Thema: Lieblingsstellen
Lillymaus kommentierte am 19. September 2017 um 01:01

Meine Lieblingsstelle ist das Ende der Flucht aus dem Krankenhaus in Brighton, als die total entkräftete junge Mutter und ihr Baby in London von Graham und Tante Lavinia aufgenommen und endlich umsorgt werden. Da standen mir Tränen in den Augen.....

Thema: Lieblingsstellen
buecherwurm1310 kommentierte am 24. September 2017 um 10:23

Diese Stelle gefällt mir auch ganz besonders.

Thema: Lieblingsstellen
alexiskil kommentierte am 24. September 2017 um 21:00

Ich schließe mich an, diese Stelle hat mich auch berührt.

Thema: Deine Meinung zum Buch / Dein Link zur Rezension
Lillymaus kommentierte am 19. September 2017 um 01:58

Ich fand das Buch sehr ergreifend, soviel Dramatik hatte ich nicht erwartet. Schön, dass ich das Buch kennenlernen durfte....

http://wasliestdu.de/rezension/ergreifende-lebensgeschichte

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 163 - 325)
engi kommentierte am 19. September 2017 um 08:10

Gerade habe ich den zweiten Abschnitt beendet ... hier tut sich ja einiges, sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart.

Durch den Extremauftritt von Phoebe - sie wusste sich anders ja wohl nicht zu helfen - liegt der Vater im Krankenhaus. Ich war dann am Ende des Abschnitts doch froh, dass es wieder bergauf mit ihm zu gehen scheint.

Phoebe und Adele kommen sich näher, wenn auch gegen den Protest von Adeles Schwester Venetia. Wie schön, dass sie sich hier endlich mal durchsetzt. Die Recherchen in der Vergangenheit der Mutter haben doch einiges an Informationen zu Tage gebracht. Es ist nun sicher, die beiden sind Schwestern und wurden bei der Geburt getrennt. Wie tragisch das ganze für Elizabeth gewesen sein muss kommt noch nicht so richtig zur Geltung. Aus ihren Tagebucheintragungen geht hervor, wie drastisch sich ihr Leben nach dem Tod der Mutter ändert. Wie schrecklich muss es gewesen sein, neben dem kalten, stummen und abweisenden Vater aufzuwachsen, dessen Strenge kaum zu überbieten ist. Kein Wunder bricht sich auf ihre ganze eigene vorsichtige Art langsam aus ... aber mit wem? Harry?

Und unser guter alter Andrew ... "The Rock", die Schulter zum Anlehnen mit euphorischen Ideen zum eigenen Restaurant zusammen mit Adele. Leider könnte sein Timing nicht unpassender sein, dafür hat sie nun wirklich keinen Kopf ... bin gespannt, was daraus werden wird und überhaupt schon sehr gespannt auf den letzten Teil :)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
Kakadu kommentierte am 19. September 2017 um 14:48

Ich musste für den ersten Teil etwas Geduld aufwenden. O.K., zwei unterschiedliche Zeitperioden, jedoch sehr gute beschrieben Charaktere. Mal sehen, wie sich Teil 2 entwickelt.

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 163 - 325)
Kakadu kommentierte am 19. September 2017 um 14:58

Der zweite Teil geht rasanter voran als der erste. Ich finde die Story jetzt klasse. Zwillinge verstehen sich meistens sehr gut, auch wenn sie hier erst eben voneinander wissen. Familäres Gefühlschaos.

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 163 - 325)
alexiskil kommentierte am 23. September 2017 um 20:02

Ich denke auch, dass es nicht ungewöhnlich ist, dass sich die beiden gleich so schnell gut verstehen.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 326 - 499)
engi kommentierte am 19. September 2017 um 17:23

Dank meines Urlaubs konnte ich das Buch heute schon beenden ... der dritte Abschnitt nahm ja nochmal eine ganz neue Wendung an. Wie furchtbar unsympathisch ist mir nun der Vater von Elizabeth, das ist ja furchtbar, was das arme Mädchen durchmachen musste!

Und Harry ist die Frau von John ... interessant. Ich finde es genial wie sie nun in der Gegenwart mit der Situation umgeht, Hut ab!

Und gut, die Geschichte hat ein Happy End, das aber keinesfalls kitschig rüber kommt. Fast hätte ich mir schon gedacht, dass Phoebe zu so drastischen Mitteln greift ... ich mag sie ;)

Und Andrew und Adele sind auch glücklich ... sehr schön. An mancher Stelle hatte ich ein kleines Tränchen im Auge ... das Buch hat mir sehr gut gefallen!

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 326 - 499)
alexiskil kommentierte am 24. September 2017 um 20:55

Dass Harry eigentlich Harriet ist, fand ich klasse, damit hatte ich nicht gerechnet!

Thema: Deine Meinung zum Buch / Dein Link zur Rezension
engi kommentierte am 19. September 2017 um 17:38

An dieser Stelle ganz, ganz herzlichen Dank an dich, lieber Torsten, das restliche Team und den Verlag, dass ihr mir ein Exemplar für die Leserunde zur Verfügung gestellt habt. Ich habe mich sehr gefreut, dass ich mitlesen durfte!

Hier ist meine Rezension, die ich auch noch an anderen Stellen im Netz gestreut habe:

http://wasliestdu.de/rezension/gefallene-maedchen

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
Suselovesbooks kommentierte am 20. September 2017 um 06:47

So, den ersten Leseabschnitt habe ich geschafft. Puh, das kam mir vor wie Schwerstarbeit. Ich hatte wirklich Schwierigkeiten in die Geschichte einzutauchen. Woran es lag, kann ich garnicht so genau sagen, vielleicht der Perspektivenwechsel? Zum Ende  des ersten Abschnittes wurde es aber wesentlich besser, obwohl ich schon wieder garnicht mehr sagen kann, was genau am Anfang alles passiert ist. Da muss ich wohl nocheinmal ein bisschen querlesen. Die letzten 61 Seiten des Abschnittes haben mir allerdings recht gut gefallen und so langsam fasse ich Fuß. Spannend finde ich die Geschichte um die Zwillinge und die Geheimnisse ihrer Mutter. Adele mag ich, da sie ihrem Berufswunsch nachgeht, auch wenn ihre Mutter dies nicht gutgeheißen hat. Die Stellen, wo es ums Backen geht, gefallen mir sehr und machen mir irgendwie Hunger. :-) Der Schreibstil ist mittlerweile recht gut. Wie es mit Adele und Andrew weitergeht ist erahnbar, aber vielleicht werde ich ja noch überrascht und das Ganze nimmt eine ungeahnte Wendung. Hattet ihr auch solche Schwierigkeiten in die Geschichte einzusteigen?

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
buecherwurm1310 kommentierte am 23. September 2017 um 13:03

Es ist etwas mühselig, in das Buch hineinzufinden, aber ich finde, dass sich das sehr bald gelegt hat.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 326 - 499)
Dandy kommentierte am 20. September 2017 um 19:42

Ich habe das Buch auch fertig.

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Vorallem, dass man etwas aus der Zeit erfährt als meine Eltern zur Welt gekommen sind. Ist noch gar nicht so lange her und eine komplett andere Moralvorstellung als heute.

Liz tat mir Leid, Zuerst verliert sie ihre Mutter, dann wird sie von John schwanger, erfährt dass dieser verlobt ist und ist während ihrer Schwangerschaft alleine.und muss die letzen Woche in einem Heim für alleinstehende Mütter verbringen. Die Lüge ,dass ihre zweite Tochter versorben sei und sie sich die Schuld dafür gibt, verfolgt sie das ganze Leben. Zum Glück hat sie bevor sie gestorben ist, erfahren, dass ihre Tochter noch lebt und in eine gute Familie gekommen ist.

 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 326 - 499)
Alex13 kommentierte am 20. September 2017 um 19:48

Der Schluss hat mir noch einmal richtig gut gefallen. Schön fand ich, dass das Buch doch zu einem Happy End gefunden hat, nach diesen vielen Schicksalsschlägen im Verlauf der Geschichte ein versöhnliches Ende.

Thema: Deine Meinung zum Buch / Dein Link zur Rezension
Dandy kommentierte am 20. September 2017 um 21:49

Vielen Dank, dass ich dieses tolle Buch lesen durfte.

Hier der Link zu meiner Rezension:

https://wasliestdu.de/rezension/ein-toller-roman-der-unter-die-haut-geht

Thema: Lieblingsstellen
Dandy kommentierte am 21. September 2017 um 02:57

Meine Lieblingsstelle: Als Adele den Tagebucheintrag ihrer Mutter liest, indem steht, dass der Privatdetektiv Merck herausgefunden hat, dass ihre totgeglaubte Tochter (Phoebe) lebt und dass Liz vorhatte ihrer Familie von ihrer Tochter zu erzählen.

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 163 - 325)
SarahV kommentierte am 21. September 2017 um 18:51

Ich bin total gefesselt von der Story... Bisher ist die Geschichte einfach grandios und super spannend.

Ich frage mich die ganze Zeit, wie ich mich verhalten würde, wenn ich in der Haut einer der Charaktere stecken würde. Auch frage ich mich, ob Adele und Phoebe nicht ein Recht darauf gehabt hätten, früher zu erfahren, dass sie adoptiert sind/ eine Zwillingsschwester haben. Auf der einen Seite kann ich vollkommen nachvollziehen, dass und warum die Eltern die Wahrheit für sich behalten haben. Auf der anderen Seite finde ich es unmöglich, dass Adele und Phoebe ihr eigentlicher Lebenslauf vorenthalten wird. Ein schwieriger Konflikt...

Auch mir gefallen die beiden Handlungsstränge sehr gut. So setzt sich nach und nach ein Bild zusammen. Ich bin gespannt, ob und wie das Familiengeheimnis gelüftet wird!

Thema: Lieblingsstellen
Suselovesbooks kommentierte am 23. September 2017 um 10:22

Meine 1. Lieblingstelle war als Adele ihrer Nachbarin, Phoebe als ihre Schwester vorgestellt hat. Für mich war das ein entscheidender Moment, so als würde es Adele endlich glauben und akzeptieren.

Thema: Lieblingsstellen
Suselovesbooks kommentierte am 24. September 2017 um 22:48

Die Stelle mit den grünen Luftballons fand ich total witzig. :-)

Das klärende Gespräch zwischen Adele und ihrem Dad am Schluss, fand ich sehr emotional.

 

 

 

Thema: Lieblingsstellen
Lea kommentierte am 11. Oktober 2017 um 11:43

Die Stelle fand ich auch richtig toll, da begann es für mich emotional zu werden, also das ganze Buch meine ich

Thema: Deine Meinung zum Buch / Dein Link zur Rezension
Alex13 kommentierte am 23. September 2017 um 11:55

Hier meine Rezension:

http://wasliestdu.de/rezension/beruehrende-geschichte-43

Mir hat das Buch gut gefallen und ich hatte ein paar schöne Lesestunden.

 

 

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 163 - 325)
buecherwurm1310 kommentierte am 23. September 2017 um 13:27

Adele und Phoebe gehen aufeinander zu. Es ist natürlich komisch, wenn man nach so vielen Jahren eine Zwillingsschwester bekommt. Da haben beide das gleiche Problem, sie müssen das alles erst einmal verarbeiten. Die Adoptivmutter von Phoebe sollte sich nicht so sperren, aber ein wenig kann ich sie sogar verstehen. Vielleicht braucht sie einfach auch nur Zeit. Aber vielleicht war mit der Adoption aber auch nicht alles legal und sie will nicht, dass das bekannt wird.

Elisabeth hat es wirklich nicht einfach gehabt. Da ist sie alleine mit ihrer Schwangerschaft. Nun wissen wir auch, warum noch ein Baby adoptiert wurde. Grausam wie damals mit den Gefühlen der jungen Mütter umgegangen wurde und wie man über ihren Kopf bestimmte und Fakten schuf.

Mit Graham hat Elisabeth dann einen Mann gefunden, wie er besser nicht sein könnte. Welch ein Glück, dass er so ein liebevoller Vater war er für Adele, wenn schon die Mutter so distanziert ist.

Der Vater von Elisabeth ist damals gar nicht gestorben.

Venetia ist eine fruchtbare Frau. Wenigstens gelingt es Adele sich jetzt mal gegen sie durchzusetzen.

In Bezug auf Andrew macht sich Adele auch das Leben selber schwer.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 326 - 499)
buecherwurm1310 kommentierte am 23. September 2017 um 13:38

Da ist Elisabeth damals an einen ganz egoistischen Typen geraten, der sie nur benutzt hat. Verantwortung wollte er nicht übernehmen. Da hat John die ganze Zeit ein Doppelleben geführt.

Dass Harry eine Frau ist, darauf wäre ich nicht gekommen, auch wenn ich Harry als Erzeuger der Zwillinge eigentlich immer ausgeschlossen hatte.

Die Schwestern in dem Heim nannten sich „Wohltätige Schwestern“. Wie scheinheilig, von Wohltätigkeit kann man wohl nicht reden.

Nun hat sich also aufgeklärt, wie alles gelaufen ist und Elisabeth tut mir wirklich leid. Jetzt ist auch ihr Verhalten verständlich.

Endlich weiß auch Adele, dass sie zu Andrew gehört.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 326 - 499)
alexiskil kommentierte am 24. September 2017 um 20:58

Ich denke nicht, dass John all das aus purem Egoismus getan hat, sondern dass auch viel Druck seiner Familie dahinter war. Es war eine ganz andere Zeit mit ganz anderen Moralvorstellungen (wie man an Liz' Geschichte merkt), er war selber erst 21, für ihn war es wahrscheinlich auch nicht leicht. Obwohl ich zustimme, dass er im Nachhinein sehr unsympathisch geworden ist.

Thema: Deine Meinung zum Buch / Dein Link zur Rezension
buecherwurm1310 kommentierte am 23. September 2017 um 14:07

Das Buch hat mir gut gefallen. Vielen Dank noch einmal, dass ich hier mitlesen durfte.

 

http://wasliestdu.de/rezension/eine-erschuetternde-familiengeschichte

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 326 - 499)
Nadine Teuber kommentierte am 23. September 2017 um 17:28

Ich fand das Ende sehr traurig! John war mir vorher so sympathisch und ich dachte, ihm wäre etwas passiert, weshalb er sich nicht um die Kinder kümmern konnte. Schade fand ich es trotzdem, dass Harry nicht noch ein bisschen mehr erzählt hat von ihm, da er ja genauso der verlorene Vater ist, wie Liz für Phoebe. Vor allem auch, dass man nicht erfährt, woran er gestorben ist, denn er kann ja auch bloß ca. 60 geworden sein.

George schien sich ziemliche Vorwürfe gemacht zu haben. Zu Recht!

Ich finde es schade, dass Andrew und Phoebe nicht gefunden haben. Das hätte ich schöner gefunden.

Ich finde es soo unglaublich traurig, dass Phoebe und Liz sich nicht mehr kennen lernen konnten. Aber es ist ein realistisches Buch mit einem realistischen Ende. Denkt man normalerweise gar nicht drüber nach, was früher so passiert ist. Wahrscheinlich gibt es nicht wenige, die sich nie wieder finden.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 326 - 499)
SarahV kommentierte am 23. September 2017 um 18:31

Welch herzzerreißende Geschichte. Gut, dass es ein Happy End gab! Vielleicht hat die Autorin mit Phoebes Schwangerschaft und der Beziehung zwischen Adele und Andrew tatsächlich etwas zu viel Kitsch in den letzten Abschnitt gepackt, aber dieser Roman hat einfach ein glückliches Ende verdient, sodass es mich nicht übermäßig gestört hat. Ganz im Gegenteil, mir hat das Buch unheimlich gut gefallen. Mich hat der Roman mitgenommen, die Geschichte von Liz, Adele und Phoebe hat mich gefesselt bis zur letzten Seite.

Thema: Lieblingsstellen
SarahV kommentierte am 23. September 2017 um 18:43

Meine Lieblingsstelle ist der Tagebicheintrag der Mutter vom 8. Mai. Ich finde diesen unglaublich emotional und versöhnlich. Ich fand es erleichternd zu erfahren, dass Liz vor ihrem Tod die Wahrheit heraugefunden hat und so ihre Schuldgefühle loswerden konnte. Gleichzeitig steht diese Szene, in der Adele den letzten Tagebucheintrag ihrer Mutter liest, auch dafür, dass die Zwillinge nun über die Vergangenheit ihrer Mutter und damit ihre Geschichte bescheid wissen. Schließlich hat es auch mit Blick auf die Beziehung zwsichen Adele und ihrer Mutter etwas Versöhnliches. Ich konnte das Verhalten der Mutter bis zu dieser Szene nicht verstehen. Aber jetzt ist vieles klarer und es wurde deutlich, dass es für Liz nichts Wichtigeres gab als ihre Zwillinge.

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 163 - 325)
alexiskil kommentierte am 23. September 2017 um 20:01

Ich habe den zweiten Teil nun auch endlich zu Ende bekommen. Ich kann mich nur den anderen anschließen.

Adele ist immer noch sympathisch und setz dich endlich gegen ihre Schwester durch!
Auch die Mutter wird durch die eingefügten Passagen immer sympathischer und nachvollziehbarer. Der Tod ihrer Mutter hat ihr wirklich nur Schlechtes gebracht.
Es macht mich aber auch traurig, dass Elizabeth keinen Kontakt mehr mit ihrem Vater hatte, und er die restlichen Jahre ganz alleine war. Hat er sie dazu gezwungen, die Kinder abzugeben? Vermutlich schon.
Ich bin gespannt auf den letzten Teil.

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 163 - 325)
Suselovesbooks kommentierte am 23. September 2017 um 21:05

So nun ist der zweite Leseabschnitt auch abgeschlossen. Was soll ich  sagen? Ich bin so froh, dass er viel besser war als er der erste Teil. Diesmal hatte ich keine Schwierigkeiten der Geschichte zu folgen. So langsam kann man verstehen, wie alles zusammenhängt. Elizabeth war wirklich nicht zu beneiden, erst der Verlust der Mutter, genau an ihrem Geburtstag, der strenge Vater, der mit großer Wahrscheinlichkeit verlangt hat, die Kinder zur Adoption freizugeben. Diese Zeit hat sie sehr geprägt in ihrem späteren Leben. Adele finde ich immer noch symphatisch, obwohl  ich garnicht so genau nachvollziehen kann, voher sie die Kraft nimmt für all die plötzlichen Geschehnisse, eine plötzlich auftauchende Zwillingsschwester, die Gewissheit, dass beide Babys wegegeben werden sollten, der Herzinfarkt ihres Vater, eine zickige Schwester, die tägliche Arbeit und ein wundervoller Andrew, der fantastisch zu ihr passen würde. Ich bin gespannt, wer Adeles und Phoebes Vater ist. Jetzt muss ich mich aber beeilen, dass Buch noch zu Ende zu lesen.

 

 

 

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SarahV kommentierte am 23. September 2017 um 22:11

Ein tolles Buch mit einer fesselnden Story. Für mich eine absolute Leseempfehlung.

Hier der Link zu meiner Rezension:

http://wasliestdu.de/rezension/spannende-und-bewegende-familiengeschichte

 

Thema: Lieblingsstellen
Nadine Teuber kommentierte am 23. September 2017 um 23:51

Als ich darüber nachdachte, welche Lieblingsstelle ich im Buch hatte, dachte ich, es wäre der Moment, in dem Adele erstmalig daran glaubte, dass Phoebe ihre Schwester sein könnte und sie ihr offen gegenübertrat.

Dann habe ich mir durchgelesen, welche Lieblingsstellen andere hatten und bei jeder dachte ich "Oh ja, das war doch AUCH meine!"

Fakt ist, dass das Buch so viele Lieblingsstellen hat: Als die junge Liz auf Hartland tatsächlich glücklich war, obwohl sie zuvor gedacht hatte, dass sie es niemals könnte... Als Liz und Adele von Graham und seiner Tante aufgenommen wurden... Als Liz herausfand, dass ihre Tochter noch lebt... Als Phobe und Adele gemeinsam das Grab der Mutter besuchen... Die Erinnerung an den zehnten Geburtstag... und immer so weiter.

Es ist ein Buch der vielen Lieblingsstellen!

Thema: Deine Meinung zum Buch / Dein Link zur Rezension
Nadine Teuber kommentierte am 24. September 2017 um 13:43

Hier ist mein Link zu der Rezension: http://wasliestdu.de/rezension/geheimnisaufdeckender-roman-mit-traurigem...

 

Vielen Dank, dass ich diesen wunderschönen Roman mitlesen durfte! Als alleinerziehende Mutter bin ich sehr froh, in einer anderen Zeit als der damaligen zu leben!

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 163 - 325)
Nadine Teuber kommentierte am 24. September 2017 um 13:52

Ich habe gerade traurigerweise festgestellt, dass meine Kommentare, die ich vom Handy aus geschrieben habe, hier gar nicht auftauchen :(

Deshalb hier noch einmal meine Meinung zu Teil zwei des Buches (ich hoffe, ich bekomme es noch zusammen):

Ich glaube nicht, dass Harry der Vater ist, sondern John und ich hoffe, dass Adele Andrew gegenüber standhaft bleibt. Vielleicht ist ja Phoebe die Richtige für ihn. Dass der Vater von Liz damals nicht gestorben ist, hatte ich auch ganz leise vermutet zwischendurch.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 326 - 499)
Kakadu kommentierte am 24. September 2017 um 14:11

Die Geschichte wurde im dritten Teil nochmal richtig spannend. Gut, dass es ein glückliches Ende gab. Sonst hätte mir das Buch nicht gefallen. Die Nebengeschichte mit Adele und Andrew habe ich jetzt nicht gebraucht.

Thema: Lieblingsstellen
Kakadu kommentierte am 24. September 2017 um 14:15

Meine Lieblingsstelle ist auch der Tagebucheintrag, wonach feststeht, dass ihre totgeglaubte Tochter lebt. Sehr emotional!

Thema: Deine Meinung zum Buch / Dein Link zur Rezension
Kakadu kommentierte am 24. September 2017 um 14:18

Ich finde das Buch gelungen und teils sehr emotional. Verschiedene Handlungsstränge schmücken die Story aus, ziehen die Gesamtgeschichte jedoch in die Länge (Adele und Andrew). Insgesamt überzeugend!

Thema: Deine Meinung zum Buch / Dein Link zur Rezension
SarahV kommentierte am 24. September 2017 um 14:58

Huch, wo ist denn der Link zu meiner Rezension hin? Ich hatte diesen eigentlich gestern schon gepostet, aber irgendwie kann ich den Beitrag nicht mehr in der Liste hier finden?!

Ich poste den Link einfach nochmal:

http://wasliestdu.de/rezension/spannende-und-bewegende-familiengeschichte

Inzwischen habe ich die Rezension auch auf meinem Bücherblog veröffentlicht:

http://sarahsbuecherkiste.blogspot.de/2017/09/zeit-der-schwalben-nikola-...

Vielen Dank, dass ich an dieser Leserunde teilnehmen durfte. Das Buch hat mir persönlich außerordentlich gut gefallen unf ist für mich eine absolute Leseempfehlung!

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 163 - 325)
Nala kommentierte am 24. September 2017 um 19:33

Mir gefällt die Geschicht weiterhin wirklich gut.

Ich vermute John als Vater, aber ob es wirklich so ist, wird ja vielleicht bestimmt noch aufgeklärt.

Das ihr Vater nicht gestorben ist, damit hatte ich nicht gerechnet und es hat mich doch überrascht. Eine wirklich interessante Idee auf jeden Fall.

Mir gefallen die Wechsel zwischen den Seiten sehr gut.

Auf gehts in den nächsten Abschnitt.

Thema: Deine Meinung zum Buch / Dein Link zur Rezension
alexiskil kommentierte am 24. September 2017 um 21:14

Sehr schönes Buch, dass ich sofort meiner Mutter empfehlen werde.

Hier meine Rezension: 

http://wasliestdu.de/rezension/zeit-der-gefuehle

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 162)
Svanvithe kommentierte am 24. September 2017 um 21:23

Mich spricht der Schreibstil der Autorin besonders an. Dabei bewegt mich das Schicksal der jungen Elisabeth, das im Grunde in der Rückblende erzählt wird, sehr. Hingegen erfahren wir von der verstorbenen älteren Elisabeth nur durch das Erzählen in der Gegenwart ihrer Familie, die sich auch ein Jahr nach ihrem Tod immer noch in der Erinnerung verharrt. Da ist das Auftauchen von Phoebe und die Behauptung, sie sei Elisabeths Tochter, ja gar die Zwillingsschwester von Addie, ein aufrüttelnder Schock, der das Leben aller verändert...

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 326 - 499)
Suselovesbooks kommentierte am 24. September 2017 um 22:45

Puh... dieser Abschnitt war mit Abstand der Beste. So spannend aber auch herzzerreißend. Ich bin froh, dass sich alles zum Guten gewendet hat.

Thema: Deine Meinung zum Buch / Dein Link zur Rezension
Suselovesbooks kommentierte am 24. September 2017 um 23:16

Ein Buch, bei dem einem das Herz aufgeht. Vielen Dank für die Leserunde und das Freiexemplar. 

Rezensionslink:

http://wasliestdu.de/rezension/zum-ende-hin-ein-wahrer-schatz

 

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 163 - 325)
Lea kommentierte am 26. September 2017 um 15:02

Ich hatte mit dem zweiten Abschnitt meine Schwierigkeiten, daher bin ich auch leider jetzt erst damit fertig. Anders als den ersten Abschnitt fand ich ihn fast gar nicht mehr fesselnd. Alles war irgendwie vorhersehbar. Und die vielen kleinen Geschichten drum herum wirken eher wie Lückenfüller. Eine gute Lektüre für Langeweile, aber wenn man auch noch anderes zu tun hat, muss man sich wirklich aufraffen weiter zu lesen

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 326 - 499)
Nala kommentierte am 26. September 2017 um 16:05

Das Ende hat mir sehr gut gefallen. Mit dem Titel konnte ich es mir auch erst nicht zurechtreimen, aber die Erklärung hier ist für mich dann auch schlüssig :-)

Für mich haben sich nun alle offenen Fragen geklärt.

Am meisten berührt hat mich das Schicksal von Adeles Mutter. Was sie alles ertragen musste ist wirklich hart.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nala kommentierte am 26. September 2017 um 16:18

.

Thema: Deine Meinung zum Buch / Dein Link zur Rezension
Nala kommentierte am 26. September 2017 um 16:17

Ich habe meine Rezension gerade geschrieben und bei Amazon, Thalia, Lovelybooks und Weltbild veröffentlicht. Der Beitrag bei Instagram folgt noch.

Der Link für die Rezension hier:

http://wasliestdu.de/rezension/sehr-beruehrend-70

Thema: Online-Fragebogen
Dandy kommentierte am 08. Oktober 2017 um 02:35

Ich habe den Fragebogen soeben ausgefüllt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buecherwurm1310 kommentierte am 08. Oktober 2017 um 09:42

Fragebogen ist ausgefüllt

Thema: Online-Fragebogen
Benniby kommentierte am 08. Oktober 2017 um 20:37

Ich habe den Fragebogen auch gerade ausgefüllt! :-) 

Thema: Online-Fragebogen
engi kommentierte am 10. Oktober 2017 um 12:41

ich habe den Fragebogen auch ausgefüllt :)

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 326 - 499)
Lea kommentierte am 11. Oktober 2017 um 11:33

Mit deutlicher Verspätung habe ich gestern Abend auch endlich das Buch beendet. Den dritten Teil habe ich, ähnlich wie den zweiten, als sehr langatmig empfunden. Obwohl mir der Schreibstil sehr gefällt und er absolut emotionsgeladen war, war die Handlung fast vollständig vorhersehbar, daher habe ich auch so lange dafür gebraucht. Die Einzige Überraschung war, dass Harry = Harriet, also eine Frau ist, aber das wurde hier ja schon mehrfach erwähnt.
Da ich davon ausgehe, dass hier eh nicht mehr viele rein schauen werden, halte ich mich kurz und mache mich lieber schnell an meine Rezension ;-)

Thema: Online-Fragebogen
aimée kommentierte am 16. Oktober 2017 um 14:07

habe meinen auch ausgefüllt - hat denn jemand von euch schon Punkte gutgeschrieben bekommen? Oder tauchen die Punkte unter "ausstehend" auf?

Bei mir findet sich nichts...