Leserunde

Leserunde zu "Bücherstadt - Die Bibliothek der flüsternden Schatten" (Akram El-Bahay)

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt - Akram El-Bahay

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt
von Akram El-Bahay

Bewerbungsphase: 14.08. - 28.08.

Beginn der Leserunde: 04.09. (Ende: 24.09.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung von Bastei Lübbe – 20 Freiexemplare von "Bücherstadt - Die Bibliothek der flüsternden Schatten" (Akram El-Bahay) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Sam ist ein Dieb - aber mit einer List gelingt es ihm trotzdem, in die Palastwache von Mythia aufgenommen zu werden. Er träumt von einem neuen Leben, von großen Aufgaben. Vielleicht wird er gar als Wache des Weißen Königs eingesetzt? Doch statt des Königs soll er nur alte, staubige Bücher bewachen, in der riesigen Bibliothek unterhalb der Stadt. Wie langweilig! Sam kann nicht mal lesen. Bald jedoch erfährt er am eigenen Leib, dass die hallenden Bücherschluchten ebenso gefährliche wie fantastische Geheimnisse bergen ...

- Der Auftakt einer großen neuen Trilogie von einem preisgekrönten Autor!

ÜBER DEN AUTOR:

Akram El-Bahay hat seine Leidenschaft, das Schreiben, zum Beruf gemacht: Er arbeitet als Journalist und Autor. Als Kind eines ägyptischen Vaters und einer deutschen Mutter ist er mit Einflüssen aus zwei Kulturkreisen aufgewachsen. Dies spiegelt sich auch in seinen Romanen wider: klassische Fantasy-Geschichten um Drachen und Magie, die ebenso sehr an den "Herrn der Ringe" wie an orientalische Märchen erinnern. Mit seinem ersten Roman "Flammenwüste" war er für mehrere Preise nominiert, er gewann den Seraph Literaturpreis als bestes Fantasy-Debüt des Jahres. Er schreibt zurzeit an einer Fortsetzung der Geschichte.

24.09.2017

Thema: Lieblingsstellen

Hier könnt ihr eure Lieblingszitate sammeln und euch über Absätze austauschen, die euch besonders gut gefallen haben.

Thema: Lieblingsstellen
Pusteblume85 kommentierte am 09. September 2017 um 10:44

S.126/127: Noch nie hatte Sam so dicke Bücher gesehen. Irgendwann löste sich sein Blick von ihnen, und er sah zu Kani. Wie verzückt sie aussah. Als wäre dies ein magisches Reich, in das sie durch eine glückliche Fügung geraten war. "Es sind nur Bücher"..."Nur Bücher?" Sie schien belustigt. "Dieser Ort ist ganz einfach wunderbar. So viele Mythen ranken sich um ihn. Nun unter Gelehrten wie meinem Vater zumindest. Spürst du nicht die Magie dieses Ortes?"

S.278/279: Sam blieb stehen und hielt Kani fest. Er empfand ein so tiefes Gefühl der Erleichterung, dass er sie an sich drückte. Nur Shagyras Schritte waren zu hören. Sie sah ihn stumm an, und dann nahm sie ihm den Helm vom Kopf. Samstag Haar klebte ihm schweißnass an der Stirn. Er fühlte das eigene Herz wieder schneller schlagen. Doch diesmal nicht vor Angst. "Dafür hast du keine Zeit, Sam," sagte er sich. Doch er hatte seine Arme bereits um sie gelegt. Sein Blick wanderte über ihr Gesicht, als würde er es zum ersten Mal betrachten. In diesem Moment glaubte Sam, dass er noch nie eine schönere Frau gesehen hatte.
Er wusste nicht, ob er sie an sich gezogen oder ob sie ihren Kopf ihm hingestreckt hatte. Es war ein andere Kuss als die ersten beiden. Nicht flüchtig und verschämt. Er war genährt von Leidenschaft und dem Hunger nach Leben.

Das sind meine Lieblingsstellen. Zum einen die "Bücherliebe" Kanis. Und zum anderen die überwältigende Liebe zwischen Sam und Kani. Sehr romantisch!

Thema: Lieblingsstellen
Wichella kommentierte am 09. September 2017 um 15:46

Ess gibt zwei Stellen die für mich besonders waren.

Einmal Seite 173, 174 als Sam Kani aus dem Baum befreite, eigentlich schon, als er entdeckte, dass sie kaum zu befreien war und er dann auch noch Majid im Baum zurücklassen musste.

Seite 210 Sam sah wie Kani litt. "Und er kannte keine Worte, die ihr Trost bringen würden. Er hätte sie gestohlen, wenn er gewußt hätte, wo es sie gab."

Das sind Stellen, wo mir Sam näher rückte. Vor allem  mit den Worten des Größtes, die er stehlen würde. Das hat mich berührt.

Thema: Lieblingsstellen
Ullala kommentierte am 22. September 2017 um 00:18

Die Stelle als Sam Kani aus dem Baum befreit hat fand ich auch sehr schön, aber auch die Stelle, als Majid der lebendige Baum mit Gesicht wurde und Sam noch geholfen hat.

Sehr bewegend fand ich auch die Stelle, als Hakom gestorben ist und Shagyra den Leichnam in die Arme des versteinerten Riesen gelegt hat und er sein Grab zwischen all den geliebten Büchern gefunden hat.

Thema: Lieblingsstellen
Sarahklein kommentierte am 25. September 2017 um 20:07

Ja Hakims Tod war sehr traurig und hatte trotzdem irgendwie am Ende etwas schönes da er glücklich war :(

Thema: Lieblingsstellen
Lrvtcb kommentierte am 18. September 2017 um 16:11

Die genaue Seite weiß ich gerade nicht, aber für mich waren mit die schönsten Szenen die Beschreibungen der Bibliothek. Vor allem auch die Darstellung in den ersten Kapiteln. Da sind so tolle Bilder in meinem Kopf entstanden und am liebsten wäre ich da selber durch die Gänge und die einzelnen Abteilungen gegangen.

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch