Leserunde

Leserunde zu "Cloud" (Claudia Pietschmann)

Cloud
von Claudia Pietschmann

Bewerbungsphase: 04.12. - 18.12.

Beginn der Leserunde: 01.01. (Ende: 21.01.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Arena Verlags – 20 Freiexemplare von "Cloud" (Claudia Pietschmann) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Emma ist verliebt: Paul versteht sie wie kein anderer, seit ihr kleiner Bruder verstorben ist. Die beiden haben sich zwar noch nie getroffen, aber online teilen sie alles miteinander. Paul will alles über sie wissen und Emma schneidet bereitwillig ihr ganzes Leben für ihn mit. Immer wieder fallen ihm Überraschungen ein, die er ihr über das Internet per Knopfdruck schickt. Aber die netten kleinen Gefallen, die Paul ihr tut und ihr Leben schöner machen, bekommen bald einen bitteren Beigeschmack. Denn für Paul scheint Emma das einzige Fenster zur Welt zu sein. Ihrem Wunsch, sich endlich zu treffen, weicht er aus. Was ist los mit Paul – und gibt es ihn überhaupt? 

ÜBER DIE AUTORIN:

Claudia Pietschmann, 1969 in der Mark Brandenburg geboren, verbrachte ihre Kindheit und Jugend inmitten zahlloser Bücher. Sie studierte in Berlin Betriebswirtschaftslehre und arbeitete anschließend als Marketingberaterin und Werbetexterin. Mit dem Träumen beschäftigt sich die Autorin schon lange. Es ist ihr sogar gelungen, das Luzide Träumen zu erlernen, genau wie die Figuren in ihrem Debutroman "GoodDreams".

21.01.2018

Thema: Alle

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tara kommentierte am 04. Dezember 2017 um 13:57

Bei dem Buch hatte ich vor kurzem überlegt, ob das nicht schöner gemeinsamer Lesestoff für meine Kids und mich wäre. Von daher bewerbe ich mich gerne für die Leserunde.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Pitschpatschpinguin kommentierte am 04. Dezember 2017 um 14:05

ich würde gerne erfahren, wie es mit paul und emma weitergeht ♥

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
anooo kommentierte am 04. Dezember 2017 um 14:44

Habe schon einiges von dem Buch gehört. Gerne möchte ich mich selbst vom Inhalt überzeugen und somit bewerbe ich mich für ein Exemplar :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jeanettie123 kommentierte am 04. Dezember 2017 um 15:23

Sehr gern würde ich an dieser Leserunde teilnehmen, da mich dieses Buch sehr interessiert.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lelu kommentierte am 04. Dezember 2017 um 15:45

Online-Bekanntschaften und rätselhaftes bis dubioses Verhalten, der Hinweis darauf, dass Paul von der Welt abgeschnitten ist (wenn er denn ein Mensch ist?), erinnert mich an Hikikomori - spannendes Thema, wenn es in die Richtung geht...in jedem Falle weckt der Roman meine Neugier! Also ab in den Lostopf :3

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Ti-Jay kommentierte am 04. Dezember 2017 um 16:00

Ich würde gerne teilnehmen.

Hört sich interessant an:)

 

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kikiwee17 kommentierte am 04. Dezember 2017 um 16:18

Eine mysteriöse Internetbekanntschaft ... wer steckt dahinter. Als Erwachsener ermahnt man seine Kinder ja oft genug, nicht allen Personen zu glauben und vertrauen, die sie im Internet kennen lernen.

Für mich ein höchst interessantes Thema und auch für meinen Sohn wäre das eine tolle Lektüre!

Da springe ich mal in den Lostopf!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Zombody reads kommentierte am 04. Dezember 2017 um 17:36

OH MY GOSH! Das klingt absolut vielversprechend und komplex. Ich wäre sehr, sehr gern bei einer austauschenden Leserunde dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rettungszicke kommentierte am 04. Dezember 2017 um 17:38

Hochbrisantes Thema, v.a. wenn man zwei Mädels im Teenager-Alter hat. Würde super gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
marsupij kommentierte am 04. Dezember 2017 um 18:42

Von diesem Buch habe ich schon so viel gehört und darüber lässt sich bestimmt sehr gut diskutieren.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Stinsome kommentierte am 04. Dezember 2017 um 18:45

Der Klappentext hatte mich auf Anhieb angesprochen, da er unglaublich spannend klingt. Man wird total neugierig gemacht. Von der Autorin habe ich bereits "GoodDreams" gelesen, bei dem mir die Idee und der Schreibstil unglaublich gut gefallen haben, der Plot aber leider relativ enttäuschend war. Ich bin gespannt, ob "Cloud" mich mehr überzeugen kann und würde es gerne herausfinden. :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
coala kommentierte am 04. Dezember 2017 um 19:07

Na, das klingt sehr spannend. Ich ahne Tücken des Internet und bin gespannt, welches Geheimnis Paul hat. Da versuche ich gerne mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Suselovesbooks kommentierte am 04. Dezember 2017 um 19:27

Was für ein unglaubliches Cover. Der Klappentext hört sich wirklich spannend an und ich würde gern erfahren, was Paul verbirgt. Sehr gern wäre ich bei der Leserunde dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MiraBerlin kommentierte am 04. Dezember 2017 um 19:37

Die Beschreibung hat mich neugierig gemacht. Ich wäre gern dabei :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kleine_welle kommentierte am 04. Dezember 2017 um 19:47

Klingt nach einem sehr interessanten und vor allem spannendem Buch, da hüpfe ich doch mal in den Lostopf. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Angelika bekennende Buchsüchtige kommentierte am 04. Dezember 2017 um 19:55

Da so viele davon schwärmen, sollte ich mich vielleicht einmal selber üerzeugen :0)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Violka175 kommentierte am 04. Dezember 2017 um 20:57

Klingt spannend, mein Interesse was mit Paul los ist, ist geweckt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
AnneCelleBook kommentierte am 04. Dezember 2017 um 21:11

Ich möchte an der Leserunde teilnehmen da ich den Inhalt der uns oben verraten wird spannend finde und ich wissen will. Was es mit der geschichte auf sich hat .

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Doreen Frick kommentierte am 04. Dezember 2017 um 21:17

Ui sehr gern wäre ich bei dieser Leserunde dabei.
Liebe Grüße Doreen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
phoenics kommentierte am 05. Dezember 2017 um 06:47

Wow... der Klappentext und die Geschichte passen sehr gut in die heutige Online-Zeit. Online-Bekanntschaften, dubiose und geheimnisvolle Botschaften und Verhaltensweisen, zu viel Vertrauen in Personen, die man nicht real kennt ... Das hört sich für mich extrem spannend und gefährlich an. Gern würde ich in die Geschichte um Emma und Paul eintauchen und mehr über Pauls Geheimnis erfahren.

Das Cover passt perfekt zum Klappentext.

Im Falle einer Zusage zur Leserunde würde ich meine Rezension hier auf WLD, Facebook, Twitter, Google+, Amazon, Instagram, Lovelybooks, auf meinem Blog etc. teilen.

Vielen Dank für die Chance :)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
phoenics kommentierte am 05. Dezember 2017 um 06:52

Das Cover ist aus mehreren kleineren Fotografien, Bildern zusammengesetzt. Das gefällt mir. Es zeigt auf, dass man aus vielen Bildern eine Geschichte bauen kann und verbirgt Geheimnisse, die man zu gern erfahren möchte. Der abgebildete Junge könnte Paul sein, doch was verbirgt er?

Die Farben sind relativ kühl gehalten - blau, weiß, schwarz... ein wenig gelb für die blonden Haare. Das wars. Es wirkt wenig emotional auf mich, eher unterkühlt ohne echte Freundschaft.

Die Schriftzüge um Titel und Autorennamen sind relativ einfach gestaltet.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Skulduggerymel kommentierte am 05. Dezember 2017 um 07:50

Der Text zum Buch klingt unglaublich spannend und ich frage mich, ob das Ganze

in Richtung transcendence geht. Um es herauszufinden würde ich nur zu gerne mitlesen.

Über eine Chance würde ich mich sehr freuen! :-)

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
misery3103 kommentierte am 05. Dezember 2017 um 07:55

Die Geschichte klingt spannend und interessant. Warum will Paul sich nicht mit Emma treffen. Da ich diesem ganzen Online-Theater total skeptisch gegenüberstehe, würde ich das Buch gerne lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
daroe kommentierte am 05. Dezember 2017 um 08:13

Uuuuhi, das hört sich aber spannend an. Aktueller denn je, alles wird bei facebook und instagram gepostet und geteilt. Ohne Sinn und Verstand. Dieses Thema interessiert mich brennend, ich würde gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Angelika Schmid kommentierte am 05. Dezember 2017 um 08:16

Klingt spannend! Ich würde gerne mitlesen .-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sally131 kommentierte am 05. Dezember 2017 um 08:28

Daws klingt auch sehr toll.   Es ist nichts neues, aber irgendwie ist trotzdem der Klappentext anders wie ich finde.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
xxMauzixx kommentierte am 05. Dezember 2017 um 08:53

Das heut sich sehr spannend an.
Springe gerne mit den in Lostopf & hoffe , bei dieser Leserunde dabei sein zu können :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Simone Nitschke kommentierte am 05. Dezember 2017 um 09:42

ich bin gespannt wie Pauls und Emmas Geschichte weiter geht und ob sie sich tatsächlich treffen (und was dann passiert)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Petra79 babbelte am 05. Dezember 2017 um 10:03

Die Story kommt mir sehr bekannt vor - wo gab es das schon mal? Klingt auf jeden Fall interessant und wäre für mich mal wieder eine schöne Abwechslung zu den Thrillern, die ich sonst eher lese. *indenLostopfhüpf* :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nane_M kommentierte am 05. Dezember 2017 um 10:14

Der Klappentext klingt ja total abgefahren und verspricht eine mysteriöse, spannende Geschichte. Die darf ich mir nicht entgehen lassen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sommernixe kommentierte am 05. Dezember 2017 um 10:28

Über das Buch bin ich schon häufiger gestolpert. Ich versuche gerne mein Glück und bin wirklich neugierig, was hinter Paul steckt

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Mone39 kommentierte am 05. Dezember 2017 um 11:03

Ich find den klappentext sehr ansprechend und würde gerne mit Lesen ;-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Abendstern kommentierte am 05. Dezember 2017 um 11:29

Tolle Thematik die mich neugierig macht. Deswegen versuche ich mal mein Glück und würde mich auf die Leserunde freuen :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Shivaun kommentierte am 05. Dezember 2017 um 11:54

Die Thematik ist interessant und bietet sicher viel Platz für lebhafte Diskussionen.

Ich hüpfe einfach mal in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kuhtipp kommentierte am 05. Dezember 2017 um 14:32

klingt nach einer richtig guten Geschichte und ist bestimmt spannend. Da wäre ich gerne mit dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Adlerauge kommentierte am 05. Dezember 2017 um 14:33

Habe bis jetzt nur positives über dieses Buch gehört und deswegen würde ich hier gerne mitlesen !

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Skulduggerymel kommentierte am 05. Dezember 2017 um 14:34

Das Cover wirkt futuristisch auf mich, wenig emotional und nüchtern. Es ist überwiegend in weiß und dunklen Blautönen gehalten, auch schwarz wurde verwendet. Die Haut des jungen Mannes ist sehr blass, wie bei einem Menschen der nie das Sonnenlicht sieht, seine Miene ist neutral. FAZIT: Wenn man das Thema des Buches berücksichtigt, passt das Cover unglaublich gut dazu. Ich beurteile es ingesamt als modern und innovativ. :-)

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Arbutus kommentierte am 05. Dezember 2017 um 14:40

Krasses Thema. Etwas Aktuelles Gesellschaftskritisches wäre bei mir mal wieder dran. Außerdem will ich unbedingt wissen, wer dieser Paul wirklich ist. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Biene2004 kommentierte am 05. Dezember 2017 um 15:41

Ui, das aktuell super moderne Thema "Internet" interessiert mich absolut, da ich eine Tochter in dem Alter habe (13 Jahre) und Diskussionen diesbezüglich immer mal wieder auf den Tisch kommen. Deshalb würde ich hier super gerne mitlesen und mitbewerten dürfen! Nehme Anlauf und hüpfe mit in den Lostopf!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Leseratte2007 kommentierte am 05. Dezember 2017 um 16:06

Ich möchte sehr gerne mitlesen, weil sich der Klappentext sehr spannend anhört und eine hochaktuelle Thematik bedient. Sind wir heutzutage im Internet sicher? Gibt es die Person mit der wir online schreiben wirklich oder schreiben wir mit jemandem, der sich nur als ein netter Gegenüber ausgibt? Zudem habe ich schon sehr viel positives über dieses Buch gehört. Ich habe große Lust mitzulesen und meine Meinung mit anderen Lesern zu teilen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sonjalein1985 kommentierte am 05. Dezember 2017 um 16:59

Der Klappentext klingt sehr gut und ich würde gerne mitlesen :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
chaosbaerchen kommentierte am 05. Dezember 2017 um 17:43

Oh, das klingt aber super!! Da würde ich sehr gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
bücherwurm86 kommentierte am 05. Dezember 2017 um 19:46

Da das Thema bei mir und meiner Tochter gerade sehr aktuell ist, würde ich gerne mein Glück hier versuchen. Meine Tochter hätte mit Sicherheit auch interesse das Buch zu lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
LadyIceTea kommentierte am 05. Dezember 2017 um 20:14

Ich würde gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
aimée kommentierte am 05. Dezember 2017 um 20:26

Grr, schon die Kurzbeschreibung löst bei mir Gänsehaut aus... Ist der Titel des Buches schon ein fetter Spoiler? 

Ich hüpfe in den Lostopf und hoffe, dass am anderen Ende eine reale Person mein Ansinnen erhört ;O)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Rubine kommentierte am 05. Dezember 2017 um 23:04

Ein tolles, modernes Thema, das mich sofort angesprochen hat. Die Story hört sich richtig spannend an und das Cover finde ich auch sehr gelungen. Egal, wie nah man jemandem über das Internet zu sein scheint, letztendlich bleibt man immer anonym, bis man sich richtig kennengelernt hat. Das kann auch gefährlich werden, je nachdem an wen man gerät. 

Ich würde mich freuen, wenn ich bei der Leserunde dabei wäre!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Harakiri kommentierte am 06. Dezember 2017 um 06:51

Das klingt nach einem sehr unterhaltsamen Buch, das ich gerne mitlesen und diskutieren möchte. Da gibt es sicher einiges, worüber man sich unterhalten kann

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
laurina kommentierte am 06. Dezember 2017 um 07:46

Das Buch interessiert mich sehr und hatte es auch in der Buchhandlung schon in den Händen. Ich hoffe jetzt hier auf meine Glücksfee!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Leser17 kommentierte am 06. Dezember 2017 um 07:49

Mich würde sehr interessieren wer hinter Paul steckt und deshalb ganz schnell in den Lostopf1

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gartenliebhaber kommentierte am 06. Dezember 2017 um 07:51

Von diesesm Buch habe ich schon mehrfach gehört und ich würde sehr gerne erfahren, was es mit der Onlinebekanntschaft auf sich  hat.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Emswashed kommentierte am 06. Dezember 2017 um 08:02

Nicht nur das Thema des Buches lässt mich aufhorchen, sondern auch das Alter der Autorin macht mich gespannt auf ihre Sicht der Dinge. Da würde ich gern mitlesen und mitdenken!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Stefanie-T kommentierte am 06. Dezember 2017 um 08:48

Oh man, da sind ja gleich zwei Bücher, die mich total neugierig machen. Hiermit hüpfe ich auch bei diesem Buch in den Lostopf. Die Geschichte gefällt mir sehr gut, da sie ja nicht unrealistisch ist. Was der Klappentext verrät, kommt ja in der heutigen Zeit nur allzu oft vor. Ich bin gespannt wir es weitergeht und welche Wandlung die Geschichte nimmt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
HeyDiandra kommentierte am 06. Dezember 2017 um 08:59

Das Thema klingt wirklich gut und ist in der heutigen Zeit ja sehr aktuell. Ich selber war tatsächlich mit 16 auch in so einer Situation, daher fände ich es super spannend bei der Leserunde dabei zu sein :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
wandagreen kommentierte am 06. Dezember 2017 um 09:00

Aufgrund des KT kann ich nicht genau abschätzen, wie dieses Buch sein wird. Mich interessiert aber die Autorin sehr, das ich ein positives Vorurteil gegenüber Brandenburger Autoren und Autorinnen habe. Also bewerbe ich mich mal - und lasse mich überraschen. Das Thema ist ja brandaktuell.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
pegchen80 kommentierte am 06. Dezember 2017 um 14:15

Hier würde ich gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
mangabooklove kommentierte am 06. Dezember 2017 um 18:21

Klingt sehr interessant und da dieses Buch schon seit längerer Zeit in meinem Wunschregal steht bewerbe ich mich gerne für die Leserunde :)

P.S. Ich finde es echt cool, dass ihr sowas der Comunity ermöglicht. Ganz besonders für mich, die strenge Eltern hat die Bücher als Geldverschwendung ansehen ist sowas echt total cool. Ich liebe es Bücher zu lesen und freue mich jedes mal wenn wir irgendwelche Schullektyren haben. Einfach, danke. :) <3

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Otaku_eli kommentierte am 06. Dezember 2017 um 18:35

Dieses Buch hört sich wirklich sehr interessant an. Es gibt viele Autoren die versucht haben aus diesem Conzept etwas gutes raus zu bekommen, versagen aber meistens. Ich bin zwar etwas kritisch eingestellt, will mich aber vom Besseren belehren lassen. Bin sehr gerne bei der Leserunde dabei :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Langeweile kommentierte am 07. Dezember 2017 um 15:22

Das hört sich sehr gut an ich hüpfe mal schnell in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Ravia kommentierte am 07. Dezember 2017 um 18:06

Das klingt interessant, ich wäre gerne dabei :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kochmicha kommentierte am 07. Dezember 2017 um 20:03

Hüpfe in den Lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Stefanie Schultz kommentierte am 07. Dezember 2017 um 20:26

Die Story hört sich wirklich interessant an, deswegen probiere ich mal wieder seit langem mein Glück! :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lillymaus kommentierte am 08. Dezember 2017 um 05:25

Dieses Thema interessiert mich sehr, denn wir haben in der Schule in der Beratung immer öfter mit Mädchen zu tun,die derartige Probleme mitbringen....Alles zu diesem Thema interessiert mich sehr, und ich würde mich über den Austausch in der Leserunde sehr freuen, weil es immer wieder neue Aspekte gibt. Oft ist es für die eine Seite nur ein Spiel, während die andere sich in einem Ausnahmezustand befindet...Oft finden sich ja auch in der Tageszeitung Meldungen über Teenager, die ihr großes Glück verfolgt haben und eine derbe Enttäuschung erlitten

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
qwertzy kommentierte am 08. Dezember 2017 um 12:49

ach, das klingt aber extrem spannend, da würde ich gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
karin1966 kommentierte am 08. Dezember 2017 um 12:58

Das BUch hört sich interessant an, ich würde sehr gerne mitlesen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Simsalabim18282 kommentierte am 08. Dezember 2017 um 15:57

Mich spricht das Cover ehrlich gesagt nicht so an. Es ist recht farblos. Durch die vielen kleinen Bilder wirkt es verpixelt und dadurch futuristisch auf mich.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
E-möbe kommentierte am 08. Dezember 2017 um 16:52

Nicht meins. Ich kann blasse Cover mit einem Gesicht, Mensch, Junge, Mädchen, Frau, Mann nicht mehr sehen. Finde ich sehr einfallslos.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
E-möbe kommentierte am 08. Dezember 2017 um 16:55

Mir gefällt zwar das Cover nicht besonders, aber der Inhalt des Buches verspricht durchaus Spannung.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SunshineBaby5 kommentierte am 08. Dezember 2017 um 22:17

Sehr interessante Kurzbeschreibung. Ich bewerbe mich für die Leserunde!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Kochbuch-Junkie kommentierte am 08. Dezember 2017 um 23:01

Mehrere kleine Bilder, die zusammengesetzt ein größeres ergeben. Das sieht erst mal ganz gut aus, allerdings kann man nicht viel auf den Plot schließen und auch den Titel fände ich jetzt ohne die Beschreibung nicht besonders spannend. Eigentlich schade, weil es sich schon interessant anhört. 

Ich würde in der Buchhandlung wahrscheinlich eher dran vorbeigehen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Motte3.1 kommentierte am 08. Dezember 2017 um 23:19

Das klingt gut und aktuell, eine Geschichte für Menschen die im Internet leben.
Diesen Roman würde ich gerne lesen, vielleicht habe ich ja Glück!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
flubber1209 kommentierte am 09. Dezember 2017 um 11:45

Hört sich interessant an - da wäre ich gerne dabei! 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
karin1966 kommentierte am 09. Dezember 2017 um 12:43

Das Cover gefällt mir richtig gut. Es wirkt sehr aufwändig gestaltet. Der junge Mann darauf verbirgt etwas in sich. Es lässt auf ein spannendes Buch hoffen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Wolly kommentierte am 09. Dezember 2017 um 15:20

Die Story klingt ungewöhnlich und macht neugierig. Hier würde ich gerne erfahren, wie es mit den beiden weitergeht und hüpfe schnell in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
libri kommentierte am 09. Dezember 2017 um 16:10

möchte das Buch gerne meiner Tochter schenken, natürlich nicht ohne es zunächst selbst gelesen zu haben :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Judith Ick kommentierte am 09. Dezember 2017 um 19:28

Das ist ja mal wieder fies mit den Leserunden, beides sehr interessante Bücher, da weiß man gar nicht wo man sich bewerben soll.^^

Ich habe mich jetzt für "Cloud" entschieden, da ich unbedingt wissen muss, was oder wer sich hinter Paul versteckt. Auf den ersten Blick hört es sich nach so einer Mann-gibt-sich-als-Teenager-aus-Geschichte an, allerdings glaube bzw. hoffe ich, dass was anderes dahinter steckt. Ich hoffe also, das Buch zu gewinnen und im Rahmen der Leserunde hinter das Geheimnis zu kommen. =)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rainbowly kommentierte am 09. Dezember 2017 um 20:04

Oh, das Buch klingt super spannend! Ich würde sehr gerne mitlesen! Ich drück ganz fest die Daumen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
biadia kommentierte am 09. Dezember 2017 um 21:02

Bei dieser Leserunde wäre ich sehr gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
CanYouSeeMe kommentierte am 10. Dezember 2017 um 16:18

Ein toller Klappentext, der Lust auf mehr macht. Ich hüpfe mit in den Lostopf!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
OneRedRose kommentierte am 10. Dezember 2017 um 18:04

Ich finde das Buch dreht sich um ein sehr reales Thema. Heut zutage finde ich  sieht man die Menschen hinter den Profilen nicht mehr. Man weiß nicht wer dahinter stegt. Vielleicht zeigt die Person die nur die Seite die du sehen sollst und dann ist es eine ganz andere Person es ist sehr wichtig sich mit diesem Thema vertraut zu machen deswegen melde ich mich hier an

Ich kenne keine  Bücher mit so einem Thema und doch bin gespannt wie die Autorin das ganze umsetzt

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SaintGermain kommentierte am 10. Dezember 2017 um 19:39

Tolles Cover, tolle Inhaltsangabe, da würde ich sehr gerne sofort mitlesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Saba17 kommentierte am 11. Dezember 2017 um 13:35

Sehr aktueller und interessanter Inhalt. Ich wäre gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Möp kommentierte am 11. Dezember 2017 um 14:55

Das Thema Internet-Bekanntschaften ist noch immer hochaktuell und birgt gerade für Jugendliche viele Risiken. Ich würde mich super gerne mit dem Thema beschäftigen und mehr über Pauls und Emmas besondere Beziehung erfahren.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Ja Wolf kommentierte am 11. Dezember 2017 um 18:57

Interessanter und aktueller Klappentext ,hier würde ich gerne mitlesen und erfahren wie es umgesetzt wurde und wer hinter Paul steckt

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
mehrBüchermehr.... kommentierte am 11. Dezember 2017 um 21:00

Kurz und knapp, ich finde dieses Cover schrecklich! Nüchtern, kalt und für mich wieder einmal einfach nur ein Gesicht. Es mag zwar vielleicht zum Inhalt passen aber dieses Buch nehme ich selbst dann nicht in die Hand.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
passion4books kommentierte am 11. Dezember 2017 um 21:51

Nachdem ich den Inhalt zum Titel gelesen habe, habe ich eine bestimmte Vorstellung des Buches bekommen und finde die Idee hochinteressant und ein wenig erschreckend. Ich bin gespannt auf das Buch. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lesebrille kommentierte am 12. Dezember 2017 um 08:37

Ein interessantes Thema ,ich möchte gerne wissen wie die Geschichte weitergeht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
bianste kommentierte am 12. Dezember 2017 um 09:35

Noch ein Jugendroman? Die lese ich gern. Und das Thema - Internetbekanntschaften - ist mehr als aktuell, da wäre ich gern dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Christina88888 kommentierte am 12. Dezember 2017 um 13:06

Da hüpf ich in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gittenen kommentierte am 12. Dezember 2017 um 13:27

Witzig genau das Buch hätte ich gestern in der Hand .Habe schon viele Dystopien gelesen und lass mich immer wieder gerne überraschen. 

Würe mich gerne für das Buch bewerben

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Manuela Prien kommentierte am 12. Dezember 2017 um 19:29

​Gerne versuche ich mein glück,das Buch hört sich interessant an,könnte spannend und mysteriös werden.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Carlson kommentierte am 12. Dezember 2017 um 21:25

Always Online -  am Puls der Zeit, aber an mir vorbei. Ich möchte mehr davon wissen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sibylle P. kommentierte am 12. Dezember 2017 um 21:42

Das klingt nach einer spannenden Story und ich würde da gern mit lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Murlie 96 kommentierte am 12. Dezember 2017 um 22:54

Das klingt interessant - ich wäre gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
seitenleben kommentierte am 13. Dezember 2017 um 09:18

das klingt nach einem tollen Roman. ich würde gerne mit euch lesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Angélique kommentierte am 13. Dezember 2017 um 19:03

Oha, das hört sich spannend an !

Lustigerweise hatte ich sowieso vor mir das Buch zuzulegen, aber dann warte ich erstmal und hüpfe mit in den Lostopf :) 

Ich finde ja Leserunden zu solchen Büchern immer klasse, da es gerade da toll ist, wenn man sich mit anderen austauschen kann. Und ganz ehrlich, das klingt nach einem Buch, wo Frau richtig mitfiebern darf!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Andrea-Leseratte kommentierte am 13. Dezember 2017 um 19:48

Das Buch hört sich sehr spannend an. Ich würde sehr gerne mitlesen :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Daniela Wennemer kommentierte am 14. Dezember 2017 um 10:51

Das hört sich nach einer interessanten Geschichte an

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jenny1401 kommentierte am 14. Dezember 2017 um 11:40

Das klingt interessant. Da würde ich gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Claire22 kommentierte am 14. Dezember 2017 um 14:36

Das hört sich interessant an.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Drops1984 kommentierte am 14. Dezember 2017 um 20:35

Naja, warum nicht... einfach mal ab in den Lostopf 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Langeweile kommentierte am 15. Dezember 2017 um 08:39

Das Cover gefällt mir sehr gut. Ich finde, es passt gut zum Thema.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Goldeule kommentierte am 15. Dezember 2017 um 09:26

Ich bewerbe mich für dieses Buch, denn es klingt nach einer spannenden Hintergrundthematik. Ich würde mich über neuen Lesestoff sehr freuen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jules92 kommentierte am 15. Dezember 2017 um 10:13

Das Buch klingt auf Grund des aktuellen Themas (Internet, bzw falsche Identität im Internet) sehr interessant!
Da hüpfe ich gerne in den Lostopf. =)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MoniBo89 kommentierte am 15. Dezember 2017 um 15:13

Hallo
Ich mag Bücher die sich mit eher selten behandelten Themen beschäftigen und in denen nicht alles Friede Freude Eierkuchen ist.
Dieses Buch hört sich sehr spannend an und macht mir Lust es zu lesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
petvothu kommentierte am 15. Dezember 2017 um 19:38

Superspannendes und hochaktuelles Thema. Da bewerbe ich mich gerne und würde mit einer sehr positiven Grundeinstellung gerne mitdiskutieren und rezensieren.

Meine Vermutung: Paul existiert, aber sein Profil ist ganz anders als der echte Paul.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Denise0603 kommentierte am 16. Dezember 2017 um 12:10

Das klingt wirklich interessant, da versuch ich doch mal mein Glück :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Phyria kommentierte am 16. Dezember 2017 um 15:27

Die Inhaltsangabe klingt ziemlich interessant. Auch ich hatte schon mal ernstere online Bekanntschaften und habe auch schon einiges kurioses erlebt. Es ist wichtig, wenn beide Parteien gleich viel von sich preisgeben, bin also gespannt was Paul verbirgt und wieso er sich nicht mit Emma treffen will/kann.

Würde hier gerne mitlesen und diskutieren, gibt sicher einiges zu bereden.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Butterfly12 kommentierte am 16. Dezember 2017 um 20:15

Klingt interessant, da würd ich gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
nellsche kommentierte am 16. Dezember 2017 um 20:19

Die Beschreibung klingt interessant. Ich würde gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
CallaHeart kommentierte am 16. Dezember 2017 um 21:33

Ich hüpfe auch mir in den Lostopf, weil ich schon länger um dieses Buch herumschleiche, und mir vorstellen könnte, dass es richtig gut ist. Das Thema finde ich unglaublich interessant, obwohl ich psychologisch eher weniger veranlagt bin. ;)

Aber der Inhalt hört sich auf jeden Fall unglaublich spannend an, und ich würde mich freuen, wenn ich mit euch das Buch lesen dürfte!

Liebe Grüße

Calla

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
GABIJA kommentierte am 17. Dezember 2017 um 00:21

Schönes Buch, würde gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kristall kommentierte am 17. Dezember 2017 um 07:22

Eine Geschichte voller Geheimnisse - das liebe ich.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
YH110BY kommentierte am 17. Dezember 2017 um 11:40

Die Inhaltsangabe hat mich neugierig auf das Buch gemacht und ich würde es sehr gerne lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
zessi79 kommentierte am 17. Dezember 2017 um 13:14

Tolles, interessantes Buch, das mich wirklich interessiert. Sehr gerne hüpfe ich dafür in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jackiherzi kommentierte am 17. Dezember 2017 um 22:58

Ich habe schon viel gutes gehört, daher würde ich gerne mein Glück versuchen :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
saika84 kommentierte am 18. Dezember 2017 um 10:57

Ich würde sehr gerne an dieser Leserunde teilnehmen. Der Klappentext klingt Vielversprechend.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Owlsome Books kommentierte am 18. Dezember 2017 um 12:35

Ich habe schon viel positives über das Buch gehört und würde mich gerne selbst vom Inhalt überzeugen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
brauneye29 kommentierte am 18. Dezember 2017 um 14:35

Klingt ein wenig gruselig, macht aber das Buch für mich besonders interessant

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
brauneye29 kommentierte am 18. Dezember 2017 um 14:38

Irgendwie wirkt der Junge so verloren auf dem Bild. Passt wahrscheinlich gut zur Geschichte.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Hermione kommentierte am 18. Dezember 2017 um 15:24

Ich finde Cover mit Gesichtern generell nicht so ansprechend und dieses sagt mir auch von den Farben her nicht so wirklich zu. Daher würde ich auch in der Buchhandlung nicht dazu greifen...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
katze267 kommentierte am 18. Dezember 2017 um 16:07

Das klingt interessant und sehr aktuell. Gerade der INformationsaustausch mit nicht persönlich bekannten Personen  kann manchmal nicht ungefährlich sein, oft ist die angegebene Persönlichkeit falsch. Hier klingt es zwar nicht so, aber etwas Geheimnisvolles scheint auch dahinter zu stecken. Das würde ich gerne ergründen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
KimVi kommentierte am 18. Dezember 2017 um 16:43

Die Inhaltsangabe klingt sehr interessant. Ich würde gerne erfahren, ob es Paul tatsächlich gibt und was Emma ihm alles anvertraut. Deshalb bewerbe ich mich um die Teilnahme an dieser Leserunde. Ich denke, dass man über dieses Thema ausgiebig diskutieren und spekulieren kann. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lesemaus1981 kommentierte am 18. Dezember 2017 um 19:20

Das Thema finde ich sehr spannend und würde sehr gerne mitlesen 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Annegreat kommentierte am 18. Dezember 2017 um 19:47

Der Klappentext klingt interessant und ich wüßte gerne wie es für Emma und Paiult weitergeht. Bei der Leserunde wäre ich gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MiHa LoRe kommentierte am 18. Dezember 2017 um 20:04

Das Buch klingt interessant. Internet Freunschaften gibt es ja immer mehr und man kann nie wirklich sagen, was dahinter steckt. Wie ehrlich ist die Person? Ist er, wer er vorgibt zu sein? Oder sogar Fake-Profile? Ich bin mir gerade nicht sicher, ob durch "gibt es ihn überhaupt?" ein Fake-Profil oder etwas KI mäßiges gemeint ist.

Jedenfalls ist das schon interessant und auch unheimlich. Emma teilt ihr ganzes Leben mit Paul, Geheimnisse und ihre Privatsphäre legt sie offen, aber sie kann nie sicher sein, wer Paul eigentlich ist.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tiffi2000 kommentierte am 18. Dezember 2017 um 22:21

Das Buch klingt spannend, ich würde gerne teilnehmen und mehr erfahren :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Ki_ki kommentierte am 18. Dezember 2017 um 23:18

Hört sich nach einem guten Stoff für spannende Leseabende unter der Kuscheldecke an! Würde mich super über ein Freiexemplar freuen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Christina88888 kommentierte am 18. Dezember 2017 um 23:21

Da hüpf auch in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Script of Life kommentierte am 18. Dezember 2017 um 23:56

Der Klappentext klingt echt spannend, da würde ich gerne noch in den Lostopf hüpfen.

Thema: Wer hat gewonnen?
Langeweile kommentierte am 19. Dezember 2017 um 07:57

Ich warte gespannt auf die Verlosung, wer wartet mit?

Thema: Wer hat gewonnen?
Mone39 kommentierte am 19. Dezember 2017 um 08:07

Ich Gesell mich dazu und würde mich freuen mit lesen zu können :-)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Mone39 kommentierte am 19. Dezember 2017 um 08:11

Mir gefällt das Cover jetzt nicht so. Das sieht so farblos aus und auch der Typ guckt jetzt nicht gerade freundlich. Aber mich hat eher der Klappentext angesprochen. 

Thema: Wer hat gewonnen?
Biene2004 kommentierte am 19. Dezember 2017 um 08:24

Guten Morgen!

Ich geselle mich auch gerne dazu! Würde hier auch super gerne mitlesen dürfen!

Thema: Wer hat gewonnen?
karin1966 kommentierte am 19. Dezember 2017 um 08:34

Ich bin auch schon ganz aifgeregt. Ich würde das Buch zu gerne lesen.

Thema: Wer hat gewonnen?
Daniela Wennemer kommentierte am 19. Dezember 2017 um 11:07

Ich geselle mich auch zu euch und hibbel mit :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Sonjalein1985 kommentierte am 19. Dezember 2017 um 11:13

Ich schließe mich der Hibbelrunde an :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Owlsome Books kommentierte am 19. Dezember 2017 um 12:22

Ich schließe mich hier auch mal an :) 

Thema: Wer hat gewonnen?
E-möbe kommentierte am 19. Dezember 2017 um 13:17

Hier hibbelt ja noch gar keiner!

Thema: Wer hat gewonnen?
Andrea-Leseratte kommentierte am 19. Dezember 2017 um 13:42

Ich hibbele auch mit :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Aline Kappich informierte am 19. Dezember 2017 um 14:52

Hallo zusammen!

Folgende Mitglieder können sich über je ein Freiexemplar und die Teilnahme an der gemeinsamen Leserunde freuen:

Angélique
Arbutus
daroe
Denise0603
E-möbe
GABIJA
Gittenen
Judith Ick
Ki_ki
kunterbunte Bücherkiste
Lillymaus
MiHa LoRe
MiraBerlin
Mone39
Nane_M
Pitschpatschpinguin
seitenleben
Steffischultzzz
Suselovesbooks
wandagreen

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim gemeinsamen Lesen + Diskutieren! :)

Hinweis: Der Versand wird sich noch um einige Tage verzögern, sodass wir den Start der Leserunde sicherheitshalber um eine Woche nach hinten verschoben haben (ist bereits im Infotext geändert). Danke für eure Geduld! 

Thema: Wer hat gewonnen?
Hermione kommentierte am 19. Dezember 2017 um 15:23

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner und viel Spaß beim Lesen und Diskutieren!

Thema: Wer hat gewonnen?
Gittenen kommentierte am 20. Dezember 2017 um 21:17

Ich habe mein erstes Buch gewonnen :). Ich freue mich auf die Leserunde. Bin ganz gespannt da ich noch neu hier bin.

Thema: Wer hat gewonnen?
Mone39 kommentierte am 20. Dezember 2017 um 21:36

Glückwunsch zum ersten Gewinn ;-)
Ist alles ganz einfach hier. Les einfach Abschnitt wie beschrieben. Erzähl dein Eindruck , kommentier vielleicht was von andere. Alles wunderbar hier. Viel Glück bei deiner ersten leserunde ( bin übrigens mit dabei ;-) )

Thema: Wer hat gewonnen?
kuhtipp kommentierte am 19. Dezember 2017 um 17:13

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern! Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen.

Thema: Wer hat gewonnen?
Lesezeichen13 kommentierte am 19. Dezember 2017 um 18:23

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner und viel Spaß in der Leserunde!

Thema: Wer hat gewonnen?
marsupij kommentierte am 19. Dezember 2017 um 18:54

Herzlichen Glückwunsch!

Thema: Wer hat gewonnen?
Nane_M kommentierte am 19. Dezember 2017 um 19:15

Juhuu! Ich freue mich gerade wie eine Schneekönigin. Auch hier darf ich dabei sein.
Vielen, vielen Dank!

Herzlichen Glückwunsch an alle anderen Gewinner. Da wir erst im nächsten Jahr starten, wünsche ich euch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Thema: Wer hat gewonnen?
MiraBerlin kommentierte am 20. Dezember 2017 um 00:10

Ui, das sind ja schöne Nachrichten. Tausend Dank! Ich freu mich auf die Leserunde! :)

Thema: Wer hat gewonnen?
CanYouSeeMe kommentierte am 20. Dezember 2017 um 17:12

Ich wüsche den Gewinnern viel Spaß beim Lesen! (:

Thema: Wer hat gewonnen?
Stefanie Schultz kommentierte am 20. Dezember 2017 um 20:35

YIPPIH, danke :)

Thema: Wer hat gewonnen?
Gittenen kommentierte am 29. Dezember 2017 um 13:24

Sind die Bücher versendet worden?

Thema: Wer hat gewonnen?
Langeweile kommentierte am 19. Dezember 2017 um 15:01

 Auch bei der letzten Verlosung des Jahres bin ich leider nicht dabei, es kann im neuen Jahr nur besser werden. Allen Gewinnern viel Spaß mit dem Buch. Dem gesamten Team und allen Usern wünsche ich frohe Weihnachten und  viel Glück im neuen Jahr.

Thema: Wer hat gewonnen?
Biene2004 kommentierte am 19. Dezember 2017 um 15:03

Hatte leider auch kein Glück, habe mir das Buch aber eben bestellt und werde Euch tatkräftig unterstützen... ;-)

Thema: Wer hat gewonnen?
karin1966 kommentierte am 19. Dezember 2017 um 15:07

Glückwunsch den Gewinnern und viel Spaß bei der leserunde.

Thema: Wer hat gewonnen?
chaosbaerchen kommentierte am 19. Dezember 2017 um 15:17

Schade, nicht dabei ;O(

Glückwunsch an die Gewinner!

Thema: Wer hat gewonnen?
Mone39 kommentierte am 19. Dezember 2017 um 15:32

Juhu ich darf mit Lesen. Ich freu mich vielen Dank und allen Gewinnern Glückwunsch wir lesen uns in der leserunde ;-)

Thema: Wer hat gewonnen?
aimée kommentierte am 19. Dezember 2017 um 15:48

Glückwunsch den Gewinnern :O)

Thema: Wer hat gewonnen?
Sonjalein1985 kommentierte am 19. Dezember 2017 um 15:49

Schade, nicht gewonnen. Aber viele liebe Grüße und Glückwunsche an die Gewinner und viel Spaß mti dem Buch :-)

 

Thema: Wer hat gewonnen?
wandagreen kommentierte am 19. Dezember 2017 um 16:58

Oho, ich habe gewonnen und werde mit dem Arbutili zusammen ein Buch lesen und die anderen Gewinner, die ich nicht oder nicht so gut kenne, kennenlernen! *Freu*! Vorfreude an alle!

Thema: Wer hat gewonnen?
E-möbe kommentierte am 19. Dezember 2017 um 17:17

Und mit mir. ^^

Ich weiß gar nicht, ob ich mir wünschen soll, dass dir das Buch nicht gefällt, weil ich es dann mögen werde. Oder möben werde.

Thema: Wer hat gewonnen?
wandagreen kommentierte am 19. Dezember 2017 um 17:26

Ah! Tatsächlich. Das ist toll.

Thema: Wer hat gewonnen?
tigerbea kommentierte am 19. Dezember 2017 um 18:22

Herzlichen Glückwunsch, möbchen!

Thema: Wer hat gewonnen?
E-möbe kommentierte am 20. Dezember 2017 um 00:08

Vielen Dank, Bea-chen. (Das ist eine japanische Ehrenform, ich bin fast sicher.)

Thema: Wer hat gewonnen?
tigerbea kommentierte am 20. Dezember 2017 um 09:36

Gaaanz bestimmt ;-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Michael H. kommentierte am 20. Dezember 2017 um 00:08

Glückwunsch Ex-Archer.

Thema: Wer hat gewonnen?
Michael H. kommentierte am 20. Dezember 2017 um 00:09

So einen Quark liest Du???

Thema: Wer hat gewonnen?
E-möbe kommentierte am 20. Dezember 2017 um 00:09

Vielen Dank auch dir, Ist-Michi.

Thema: Wer hat gewonnen?
E-möbe kommentierte am 21. Dezember 2017 um 17:34

Wieso Quark? Kennst du das Buch schon? Ich lese gern Jugendbücher, und solange das Liebesgedöns nicht überhand nimmt, erscheint mir das Thema spannend, im Gegensatz zu dem Cover. Das ist langweilig.

Thema: Wer hat gewonnen?
tigerbea kommentierte am 19. Dezember 2017 um 18:21

Herzlichen Glückwunsch, wanda!

Thema: Wer hat gewonnen?
wandagreen kommentierte am 19. Dezember 2017 um 19:08

Danke Bea!

Thema: Wer hat gewonnen?
Arbutus kommentierte am 02. Januar 2018 um 16:03

Na das ist ja doll. Heute früh kam der Paketbote und brachte mir das Buch - wusste gar nicht, dass ich gewonnen habe! Und dann auch noch in einer Runde zusammen mit Wanda und der Aktuell-Möbe. Das ist ja schon fast wie ein Sechser im Lotto... ich gratuliere uns Dreien und natürlich auch allen anderen also ganz herzlich zu dem Gewinn. Mit dem Lesen kann ich aber jetzt gerade leider noch nicht anfangen, denn da mein e-mail-account gehackt wurde, sitze ich jetzt zwecks Daddelei bei Starbucks, und das Buch liegt zu Hause... 

Thema: Wer hat gewonnen?
SunshineBaby5 kommentierte am 19. Dezember 2017 um 23:17

Glückwunsch an die Gewinner!

Thema: Wer hat gewonnen?
Suselovesbooks kommentierte am 25. Dezember 2017 um 18:36

Jippie. Ich freu mich total :-) Hoffentlich dauert es nicht mehr so lang....

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Gittenen kommentierte am 26. Dezember 2017 um 13:24

Das Gesicht in Close up Aufnahme hatte in mir in die Reaktion hervorgerufen ,dass ich sofort darauf Aufmerksam geworden bin und es in die Hand nehmen musste. Einen Tag später hat das Buch zufälliger Weise wieder "gerufen"  :hier im Leserunden Gewinnspiel . Bücher machen das manchmal bei mir ; ).

Die nüchterne Darstellung des Gesichts wirkt auf mich wie ein biometrisches Passbild, was ich sehr passend für eine Jugenddystopie finde .Kalt ,unpersönlich = Nummer.

Thema: Wer hat gewonnen?
Lillymaus kommentierte am 30. Dezember 2017 um 01:47

Habe gerade erst gesehen, dass ich dabei sein darf, und freue mich sehr.....da fängt das neue Jahr gut an :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
daroe kommentierte am 02. Januar 2018 um 18:24

Ich freue mich sehr, dass ich an der Leserunde teilnehmen darf. :-) Leider ist aber noch kein Buch angekommen, ich hoffe es ist morgen in der Post und ich kann schnell "nachstarten". 

Thema: Wer hat gewonnen?
MiHa LoRe kommentierte am 02. Januar 2018 um 22:27

Bei mir ist auch noch nichts :)
Ich nehme aber an, dass noch niemand das Buch erhalten hat, in den einzelnen Abschnitten wurde jedenfalls noch nichts geschrieben.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Nane_M kommentierte am 03. Januar 2018 um 11:17

Ich muss ja sagen, dass ich das Cover gerade wegen der neutralen, kühlen Aussage ansprechend finde. Es ist futuristisch - eine Mischung aus Hightech und Science Fiction. Also, absolut passend zur Story, Mich hat das Cover jedenfalls total neugierig gemacht. Deswegen habe ich mich ja auch für die Leserunde beworben. ;)
 

Das Buch ist heute eingetroffen.

Thema: Wer hat gewonnen?
Pitschpatschpinguin kommentierte am 03. Januar 2018 um 11:47

ahhhh...und dann hat der postbote einfach geklingelt und mir das buch in die hand gedrückt.

ich habs vor lauter spekulatius, geschenken und bowle überhaupt nicht mitbekommen, dass ich gewonnen habe, umso größer ist die freude. :)
schaun mer also mal was die story, sowie die leserunde so bringt :)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Arbutus kommentierte am 03. Januar 2018 um 13:28

Das Cover.

Also, ich finde es faszinierend. Irgendwie stimmig. Ich kann nicht genau sagen, warum. 

Aber interessant, dass verschiedene Leute so unterschiedlich darauf reagieren.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Arbutus kommentierte am 03. Januar 2018 um 13:45

So, da ich mein Buch schon habe und gerade nicht so häufig ins Internet kann, fange ich jetzt einfach mal an, denn jetzt kann ich gerade. Aber keine Sorge, ich gehe kapitelweise vor, so dass ich garantiert niemandem davonrennen werde. 

Kapitel 1.

Die ersten Sätze: super. Mal sehen, wie es weitergeht.
Ein kleines Brüderchen, das gestorben ist? Eine fröhliche Familie, die ihrer Fröhlichkeit beraubt ist. Das ist schlimm. Ein Haus, das einen beobachtet? Gruselig. Ach so, überall Bewegungsmelder. So würde ich auch nicht leben wollen.

Die Geschichte beginnt mit lauter Rätseln. Wie ist der kleine Bruder zu Tode gekommen? (So klein kann er übrigens nicht gewesen sein, denn er konnte schon ein halbes Blech Pizza verzehren). Hat die Art seines Todes mit der Entscheidung zu tun, in dieses Überwachungshaus zu ziehen? Von welcher Einladung ist die Rede? Warum soll Emma in psychologische Behandlung und nicht die Eltern? 

Na klasse. Eltern, die genau wissen, was für ihr Kind richtig ist. Dabei leiden sie doch bestimmt genauso unter dem Verlust, brauchen vielleicht genauso psychologische Betreuung...

Mir gefällt das nicht. Den eigenen Blickwinkel erweitern. Die eigene Wahrnehmung korrigieren. Das sind nämlich gute Ansätze. Sollte darin eine Gefahr lauern?  Hoffentlich landet Emma nicht bei den Scientologen. Die wissen nämlich solche guten Ideen am schonungslosesten zu missbrauchen. 

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
E-möbe kommentierte am 04. Januar 2018 um 09:27

Ich schließe mich dir einfach mal fürs 1. Kapitel an. Die Trauer ist spürbar. Das Smart House hat mich anfangs auch irritiert, aber wenn der kleine Bruder, wie sie Paul erzählt, vom Dach gefallen ist des alten Hauses, vielleicht irgendwie verständlich. Die Eltern gehen jetzt total in ihrer Angst auf, gleichzeitig kommen sie auch nicht mehr miteinander klar. Was ist es? Gegenseitige Anschuldigungen, wenn vielleicht sogar ohne Worte? Geld müssen sie jedenfalls haben.

Was mir irgendwie nicht bewusst war, ist, dass es scheinbar nicht in Deutschland spielt. Stört auch nicht wirklich, aber fiel mir irgendwie auf, weil ich voll von einer rein deutschen Geschichte ausgegangen bin.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Pitschpatschpinguin kommentierte am 04. Januar 2018 um 09:43

Es spielt in London.
Darüber bin ich nämlich auch gestolpert. Paul und Emma sind so klassisch deutsche Namen, die in letzter Zeit auch immer häufiger aufgetaucht sind im Geburtenregister, dass ich das eher mit Deutschland als mit England assoziiert habe.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Lillymaus kommentierte am 04. Januar 2018 um 10:12

Da war ich auch erstaunt, zumal die Autorin ja Deutsche ist.....

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Pitschpatschpinguin kommentierte am 04. Januar 2018 um 13:31

Vielleicht hat die Autorin ne zeitlang in England gelebt, ihr gefällt das Land, tut sich aber noch mit der Sprache schwer, deswegen ist es eine englische Handlung in einem deutschen Buch?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
E-möbe kommentierte am 04. Januar 2018 um 14:41

Wie gesagt, das stört mich ja auch gar nicht. Hab das nur vom Klappentext her so gar nicht wahrgenommen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Lillymaus kommentierte am 04. Januar 2018 um 20:18

Mag sein, stört mich auch nicht, das ist die 'Künstlerische Freiheit'...da könnte auch so manch anderes Land plaziert werden :-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Arbutus kommentierte am 05. Januar 2018 um 16:17

Eigentlich ist das ziemlich geschickt. Paul und Emma sind sowohl typische deutsche als auch typisch englische Namen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
wandagreen kommentierte am 07. Januar 2018 um 00:38

@Arbutili. Hahaha, lustig, die meisten Fragen, die du stellst, werden beantwortet, wenn du einfach weiterliest - was du bereits gemerkt hast. Wie ungeduldig wir sind. Ich muss noch den LA fertig lesen, damit ich mich durch euch nicht spoilere, wollte aber schon mal sagen, ich schlage jetzt hier auf!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Arbutus kommentierte am 07. Januar 2018 um 07:42

Ja, vor lauter Ungeduld spoilern wir uns fast selber ; )

Aber schön, dass Du da bist.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
wandagreen kommentierte am 07. Januar 2018 um 08:42

Das mit der Atmungsphrase (sie holte tief Luft) muss dir doch aufgefallen sein. Ich habe kaum angefangen, da hab ich schon 3 Striche auf meiner Liste. Es nervt!! Was für eine nervtötende Phrase. Das ist wie mit dem "ich mach mir keinen Kopf" direkt aus dem Englischen übertragen, wo es sich nicht ganz so schlimm anhört, aber immer noch eine abgedroschene Phrase ist - es wäre doch nett, wenn die Autoren mal was anderes schreiben würden, z.B. "sie wollte Luft holen - aber da war keine;-)" ok, das war Scherz, aber im Ernst: es ist albern, ein reiner Lückenfüller und vollkommen abgedroschen. "Sie schnappte nach Luft, hastig, weil sie bald abgestellt würde für zwei Stunden, sagte die Regierung." Sie konnte nicht anders als Luft holen, weil ihr vegetatives Nervenstystem (?? wo sind die Biologen) sie dazu zwang." "Die Luft um sie herum, war so süß, dass sie nicht umhin konnte, sie sehr tief einzuatmen, weil sie ausserdem unter einem Tiefensyndrom litt". Hahahahaha. Ich lach mich so schlapp, das ich ganz schnell TIEF LUFT hole, weil die Luft anders nicht in meine Lungen will.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
E-möbe kommentierte am 07. Januar 2018 um 17:38

Sie ist Läuferin und hat dauernd Panikanfälle. Wenn da Luft schnappen als Phrase nicht erlaubt ist, weiß ich auch nicht.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
wandagreen kommentierte am 07. Januar 2018 um 19:23

Das kam erst in Kap. 2. Das Laufkapitel fand ich insgesamt ganz in Ordnung, vor allem der Zusammenbruch. Dennoch ist die Autorin bessesen vom tief Luft holen ;-).

Kap. 2 beendet. Dass die Mutter nur aus der Dose kocht, kommt mir sehr amerikanisch vor. Für England nicht glaubhaft. Warum kocht sie nicht mal richtig? Und wenn sie Professorin ist, warum arbeitet sie nicht? Dass die Tochter noch nicht mal Eier trennen kann und Matt ihr das zeigen muss, LACHHAFT.

Die Freunde von Emma sind sehr nett geschildert. Mit kommt der Gedanke, dass einer von ihnen Paul sein könnte. Vllt Matt?

Weiter gehts, 120 Seiten sind ja noch nicht gelesen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Arbutus kommentierte am 07. Januar 2018 um 20:38

Ach komm, Wanda, solchen alltäglichen Wohlstandswahnsinn gibt es sogar bei uns, warum nicht in England? 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Pitschpatschpinguin kommentierte am 09. Januar 2018 um 12:15

was mir auch auffällt im vergleich zu anderen büchern, wird hier sehr viel geduscht ;-)

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
E-möbe kommentierte am 09. Januar 2018 um 17:50

Vorbildlich! In dem Alter ist das ja nicht immer selbstverständlich. ;)

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
wandagreen kommentierte am 09. Januar 2018 um 19:08

Hahaha, Pitschi! Das mag stimmen. Ich werde da mal verstärkt drauf achten. (Gut, sie sporteln).

Thema: Wer hat gewonnen?
Lillymaus kommentierte am 03. Januar 2018 um 13:59

Jaaaa, es ist angekommen...schönes, dickes gebundenes Buch, ich freue mich nun sehr aufs Lesen und bedanke mich vielmalsbeim Verlag und WLD....

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Pitschpatschpinguin kommentierte am 04. Januar 2018 um 07:42

ich habe heute morgen die erste hälfte des ersten teils beendet, bin also schon mitten im lesefluss und muss feststellen, dass es grandios geschrieben ist.
man taucht direkt in die story ein, versetzt sich in emma, will die ganze wahrheit erfahren und helfen.
ich will emma helfen, ebenso wie ihren eltern, die sich trennten und ihrem klassenkammeraden, der keinen eigenen pc hat und vorgeführt wurde.

toller einstieg in eine new-audult-geschichte, in der man das "erwachsenwerden" noch richtig spürt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
E-möbe kommentierte am 04. Januar 2018 um 09:28

Das Erwachsenwerden hat die Autorin gut hingekriegt. Wie sich Emma quält und gleichzeitig ihre Ruhe und doch jemanden zum Reden haben will, ist schon gut gemacht.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Pitschpatschpinguin kommentierte am 04. Januar 2018 um 10:11

war nicht jeder von uns mal 16 und kennt genau DIESES gefühl von der unverstandenheit. :D

ohmeingott, ich fühl so mit emma mit ♥

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
E-möbe kommentierte am 04. Januar 2018 um 14:44

Na, sie hat gerade ihren kleinen Bruder verloren. DIESES Gefühl kenne ich zum Glück nicht, hätte ich auch nicht haben müssen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Arbutus kommentierte am 05. Januar 2018 um 16:20

Ja. Aber das Gefühl, dass andere über einen bestimmen wollen, man sich in Gegenwart bestimmter Menschen immer klein vorkommt, das kenne ich noch sehr gut. Nur dass ich das damals nie so hätte in Worte fassen können.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
E-möbe kommentierte am 07. Januar 2018 um 17:42

Dazu muss man nicht mal in der Pubertät sein. In der Arbeit geht's mir manchmal genauso. Nur dass meine Eltern in meiner Pubertät nicht inkompetent waren im Gegensatz zu manchen Chefs. ^^

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Pitschpatschpinguin kommentierte am 04. Januar 2018 um 07:49

das cover alleine würde mich in einer buchhandlung nicht ansprechen.
es sieht futuristisch nach science fiction aus und nicht nach einem jugendbuch.
das foto-mosaik, mit den ständig gleichbleibenden wechselnden bilder  ist auch nichts neues, da hätte ich mir gerne mehr abwechslung und liebe zum detail gewünscht und wenn man den büchrücken liest, stellt man schnell fest, dass das bild, dieser ominöse "paul" darstellen soll.

die überschrift "cloud" in dem metallic-silber finde ich dann recht passend und stimmig.

die verarbeitung des buches, mit seinem hardcover finde ich sehr hochwertig, es lässt sich schön anfassen und ist eine willkommene abwechslung zu den ganzen taschenbüchern.

persönlliche randnotiz: was ich mega witzig gefunden hätte, wenn die autorin ihren namen von Claudia auf "cloudia" geändert hätte...passend zum titel :D

 

Thema: Wer hat gewonnen?
Stefanie Schultz kommentierte am 04. Januar 2018 um 09:42

Mein Buch kam auch gestern an, es dauert aber noch eine Weile bis ich damit anfange, weil ich mein aktuelles gern noch beenden möchte :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Lillymaus kommentierte am 04. Januar 2018 um 09:59

Wir erfahren ja auch einiges über die Zeit von Emmas Kindheit, nämlich dass der verlässliche immer der Vater gewesen ist, während die Mutter nach Karriere strebte. Ich denke, dass genau deshalb Emma der Auszug des Vaters sehr weh tut. Wenn sie zu wählen hätte, würde sie sicherlich beim Vater wohnen wollen. Die Mutter versucht zwar, sie zu umsorgen, was aber bei Emma nicht so gut ankommt. Der Tee wird einfach weggeschüttet, die Berührungen der Mutter erträgt sie nur widerwillig....

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
E-möbe kommentierte am 07. Januar 2018 um 17:43

Emma hat voll den Dachschaden, finde ich. Ihr Vater war auch dauernd weg, aber ihrer Mutter macht sie Vorwürfe. Stimmt doch wirklich, dass Frauen mehr machen müssen, wenn sie denselben Posten haben wollen wie ein Mann. Darüber gibt's sogar Studien. Was Emmas Verhältnis zu ihren Eltern angeht, ist sie mir übelst unsympathisch.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Arbutus kommentierte am 07. Januar 2018 um 20:44

Emma hat halt in ihrer momentanen Lage eine etwas eingeschränkte Sichtweise, wie viele Teenager. Auch wenn ich über ihre Mutter genausowenig eine Lanze brechen würde wie Du, möbe, kann ich Emmas Wunsch, in Ruhe gelassen zu werden, gut nachvollziehen. Und so besonders geschickt stellen sich ihre Eltern beim Versuch ihr zu helfen ja auch nicht an. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
E-möbe kommentierte am 07. Januar 2018 um 20:57

Du hast recht, die sind beide Idioten. Aber ihrem Vater verzeiht sie, obwohl er sie und ihre Mutter in dieser schwierigen Lage sogar mehr im Stich lässt. Ich finde so was voll daneben.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
wandagreen kommentierte am 08. Januar 2018 um 20:41

Man ist immer milder mit dem Teil, der weggeht oder weg ist, weil der einen gerade nicht nervt und man Sehnsucht nach ihm hat. Der andere Teil ist ja da und nervt und man reibt sich aneinander.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Arbutus kommentierte am 08. Januar 2018 um 22:21

Ich glaube fast, ich copy-und-paste Wandas Kommentar für die Lieblingsstellen. Weise Worte.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
E-möbe kommentierte am 08. Januar 2018 um 23:14

"Man" vielleicht. Ich nicht. Weil es unfair ist. Ich hasse Ungerechtigkeit.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
wandagreen kommentierte am 08. Januar 2018 um 23:48

Ich pflichte dir ja bei. Aber das sind 16jährige. Und es sind Gefühle ...im Spiel.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Pitschpatschpinguin kommentierte am 04. Januar 2018 um 13:04

so, ich bin jetzt mit dem ersten abschnitt durch und finde paul sooo ultra gruselig, dass ich schon ganz gänsehaut beim lesen bekommen habe,
ich tippe darauf, dass paul ein alter, behaarter, bärtiger, zahnloser arbeitsloser ist, der den ganzen tag nur vorm computer sitzt und kleine, labile mädchen in seine schmutzigen sauklauen zieht.

ganz seltsam ist nämlich, dass paul "adele" googlen musste, ich meine "HELLO" ?!! :D und er hört auch coldplay, das ist alte-männer.musik und ncihts für 16jähirge pauls.

matt finde ich ganz toll erwachsen und super enagiert, wenn es um emma geht, aber ihr macht diese nähe und das bemuttern von matt angst, so dass es eher das gegenteil bewirkt und sie sich zurück (zu paul) zieht.

ohhh maaan - ich möchte so gerne weiterlesen, muss aber noch was arbeiten :D

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
MiHa LoRe kommentierte am 05. Januar 2018 um 14:19

Dass er ein alter Mann ist, könnte vielleicht sein,  aaaaber:

Coldplay ist doch nicht nur für alte Männer :(

Na ja, mein Vater ist jedenfalls ein alter Mann und er kennt Adele, Coldplay kennt er nicht :D Er hört generell aber auch eher türkische als englische Musik ;)
Matt finde ich auch toll :D

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
wandagreen kommentierte am 08. Januar 2018 um 20:44

Über Matt wissen wir aber auch sehr wenig. Nur dass er nicht so unterwegs in den sozialen Medien ist und mit Emma laufen trainiert.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Arbutus kommentierte am 05. Januar 2018 um 23:02

Ich teile zwar Dein Kopfkino nicht, Pingu, ... ; ) aber Adele hat mich auch stutzig gemacht. Das klingt schon irgendwie nach jemandem einer älteren Generation. Spotify kennt er auch nicht. Ich so genau übrigens auch nicht, aber ich gehöre ja auch schon zu einer anderen Generation. 

Aber in Emmas Lage, in ihrer Situation und in ihrem Alter, wäre ich wahrscheinlich auch zu naiv gewesen, um das skeptisch zu hinterfragen. Jetzt bin ich der Leser, der von außen draufschaut und weiß, dass etwas faul sein muss. Sie weiß das noch nicht. Deswegen ist sie bereit, eine Menge Ungereimtheiten hinzunehmen. Könnte ja sein, dass diese sich ganz trivial auflösen... ich finde das wirklich toll geschrieben.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
MiraBerlin kommentierte am 06. Januar 2018 um 14:18

Bei Coldplay dachte ich auch sofort, dass da ein kleiner Pädo-Bär hintersitzt :D

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Doreen Frick kommentierte am 06. Januar 2018 um 23:01

Also ich würde Coldplay jetzt auch nicht unbedingt als alte Männermusik bezeichnen. Vielleicht ist Paul ja ein Knacki und sitzt im Gefängnis.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Pitschpatschpinguin kommentierte am 09. Januar 2018 um 12:17

coldplay sollte knackimusik sein? :D
dieses gedankenspiel erheitert mich...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
E-möbe kommentierte am 07. Januar 2018 um 17:50

Matt bereitet mir genauso viel Unbehagen wie Paul. Ist doch nicht normal, dass er soooooooooo vernünftig ist und komischerweise immer da auftaucht, wo Emma ist? Stalkerqualitäten.

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
wandagreen kommentierte am 08. Januar 2018 um 20:46

Das habe ich auch gedacht. Einerseits. Andererseits glaube ich, ist er verliebt. Was wäre aber, wenn Matt PAUL ist?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
E-möbe kommentierte am 09. Januar 2018 um 17:52

Mit Verliebtsein wurde auch das Stalkerverhalten von Christian Grey und dem Vampir, der in der Sonne glitzert, erklärt. ^^

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
wandagreen kommentierte am 09. Januar 2018 um 19:11

*kreisch*. Na ja, gut, ich bin noch nicht weit und wenn ich noch mehr von den Kommentaren lese, komme ich auch nicht weiter. Wenn man verliebt ist, versucht man schon, den anderen irgendwo zufällig zu treffen. Ausserdem könnte Matt sich wirklich Sorgen machen ... aber ich bin noch zu sehr am Anfang, um echte Voraussagen zu treffen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
E-möbe kommentierte am 09. Januar 2018 um 19:50

Man kann sich um Matt Sorgen machen. Der ist so glatt, rund und uneckig wie ein Schneeball.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
wandagreen kommentierte am 09. Januar 2018 um 20:03

Das könnte auch an der Autorin liegen - deshalb ist die Einschätzung so schwer. Auf jeden Fall wohnt Paul nicht in Schottland.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
E-möbe kommentierte am 09. Januar 2018 um 20:41

Kann man nicht pauschal so sagen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
wandagreen kommentierte am 09. Januar 2018 um 21:22

So hätte ich es halt gemacht als Autorin. Da wär Paul ein Nachbar.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
E-möbe kommentierte am 09. Januar 2018 um 22:47

Bei mir wäre Paul eine Paula. Und Katze. Eine, die sich ihr Futter im Internet selbst bestellt. Mit den Kreditkarten von Emmas Mutter.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
wandagreen kommentierte am 10. Januar 2018 um 00:13

Vllt solltest du Comics schreiben.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Arbutus kommentierte am 10. Januar 2018 um 13:28

Er könnte aber auch aus den Staaten sein. Immerhin hat er einen amerikanischen Akzent.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Judith Ick kommentierte am 14. Januar 2018 um 23:29

Der Gedanke ist mir auch schon gekommen. Aber irgendwie glaube bzw. hoffe ich, dass mehr dahinter steckt. Auch mehr als irgendein alter Kerl. Künstliche Intelligenz spukt mir da immer noch im Kopf rum. Bin mal gespannt, wer letztendlich hinter Paul steckt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Nane_M kommentierte am 22. Januar 2018 um 11:12

Diesen Gedanken hatte ich auch schon. Ich bin mir aber nicht sicher, ob diese Theorie wirklich Sinn ergibt, da er sich ja so darüber aufgeregt hat, dass sie zu jemandem im Internet Kontakt hat.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Judith Ick kommentierte am 14. Januar 2018 um 23:33

Das mit Coldplay kann ich irgendwie nicht nachvollziehen. Die sind regelmäßig in den Charts und laufen im Radio, auch auf Sendern, die eher junges Publikum ansprechen. Mir war nicht bewusst, dass es anscheinend tatsächlich eine Art Vorurteil gibt, dass man alt sein muss um das zu hören.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
E-möbe kommentierte am 15. Januar 2018 um 11:17

Gibt es auch nicht. Keine Ahnung, wo diese Gerüchte hier herkommen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Nane_M kommentierte am 22. Januar 2018 um 11:10

Paul ist ja auch eher ein Name für ältere Männer. Aber kann ja sein, dass das in Englang und Schottland ein wenig anders ist. Das weiß ich nicht. Dennoch verhält sich Paul sehr merkwürdig. Ich hatte sogar schon die Idee, dass es sich bei ihm auch einfach nur um künstliche Intelligenz handeln könnte. Er hatte ja so etwas gesagt, dass Emma staunen würde, wenn sie wüsste wie sehr er mit Inforamtik zu tun hat. Aber vielleicht geht meine Fantasie da auch wieder mit mir durch. Ich war nur fassungslos, dass sie ihm einfach das Passwort gegeben hat. Ich bin mir nämlich sicher, dass er die Fotos gelöscht ... entwendet hat.

Thema: Wer hat gewonnen?
Doreen Frick kommentierte am 04. Januar 2018 um 17:53

Mein Buch kam auch heute an. Vielen Dank. dann starte ich doch gleich mal mit dem Lesen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Doreen Frick kommentierte am 04. Januar 2018 um 17:55

Das Cover wirkt sehr geheimnissvoll und nachdem ich ein paar Seiten gelesen habe ist es ja perfekt ausgewählt. Ich mag das verpixelte, es macht das Gesicht zu etwas unwirlichen, nicht greifbaren.

Ansonsten ist das Cover ja sehr schlicht und die Schrift einfach gehalten, was ich passend finde.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Lillymaus kommentierte am 04. Januar 2018 um 20:24

Ich finde die Mutter recht eigensüchtig, denn trotz des Verlusts hat sie auch die Verantwortung für Emma. Sie denkt aber in meinen Augen mehr an ihr eigenes Wohlergehen. Erst jammert sie ihrer tochter was vor und sucht Trost bei ihr, dann lässt sie sie lange alleine zu Hause. Emma möchte ihr eine Freude machen und kocht was Feines, schreibt ihr auch davon, aber sie kommt einfach nicht. Emma kann einem richtig leid tun.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Mone39 kommentierte am 05. Januar 2018 um 21:49

Ja da stimmt ich dir zu. Zumal dann noch dazu kommt das sie ihrer Tochter aufträgt den Techniker rein zu lassen und ihn ja gut zu hören soll was er da erzählt. Sie sich aber auch widersprüchlich verhält bei der Fahrt zur Schule warum sie sie nicht öfters bringt. Kann ich selber als Mutter nicht nachvollziehen. Gut ich hab kein Kind verloren aber ich würde wenn ich so angst hätte noch ein kind zu verlieren nicht so reagieren. Und wäre mehr für nein kind da.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Lillymaus kommentierte am 06. Januar 2018 um 00:14

Genau, das mit dem Techniker kommt auch noch dazu. Sie bürdet ihrer Tochter allerhand auf....

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
E-möbe kommentierte am 07. Januar 2018 um 17:52

Warum findet ihr alle die Mutter eigennützig, aber keiner sagt was über den Vater, der nicht mal seine Tochter gut genug kennt, um ihr das zu schenken, was sie wirklich möchte, nur was Teures? Ich finde den Vater nutzloser als die Mutter und egoistisch.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Lillymaus kommentierte am 07. Januar 2018 um 19:22

Die Mutter schenkt doch auch nur teures und keine Liebe, der Vater ist von der Mutter aus dem Haus verbannt worden.....

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Arbutus kommentierte am 07. Januar 2018 um 20:46

Nee, ich glaube, der ist selbst gegangen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
E-möbe kommentierte am 07. Januar 2018 um 20:59

Wie, bitte, hast du das herausgelesen, dass er verbannt wurde? Er geht von sich aus. Er lässt die beiden im Stich.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Mone39 kommentierte am 08. Januar 2018 um 20:35

@E-möbe  du hast ja recht nicht nur die mutter ist eigennützig sondern beide aber die Mutter ist halt präsenter in der Geschichte und ich find halt die Mutter die zu Hause wohnt bürdet Emma einiges auf. Und in der Situation in der die Familie steckt durch Ethans Tod sollten beide sich um Emma kümmern und sie nicht nur mit Geschenke überhäufen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
E-möbe kommentierte am 08. Januar 2018 um 23:17

Da sind wir einer Meinung, dass sich beide kümmern sollten. Aber die Mutter leidet ja auch unter dem Tod ihres Sohnes. Warum darf sie nicht auch mal Stärke bei jemandem anders suchen, ohne dass ihr das vorgeworfen wird? Ob der Vater sich bei jemandem ausheult, weiß man ja nicht, er ist ja nicht da. Ich finde das alles so unfair irgendwie.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
wandagreen kommentierte am 08. Januar 2018 um 23:54

Was mir mehr Sorgen macht, ist dieses Smartdingeshaus, das man nicht mehr manuell steuern kann. Es ist kalt, wenn man morgens früher aufsteht als gewohnt. Blödes Haus. Die totale Sicherheit gibts einfach nicht. Nirgends.

Dann: (ha, ich bin durch beim LA) gibt Emma das Passwort für die Cloud her. Ich bin sicher, dass am Verschinden der Bilder Paul schuld ist. Merkt sie denn gar nicht, dass immer sie Material gibt, er aber gar nicht? Sie Bilder. Er keins. Sie Passwort. Er gar nichts. Bilder von Freunden: Seine Kamera ist kaputt. Mannomanno. Sie hat doch sicher auch Bücher gelesen (wie wir) und ist enstp gewarnt worden.

Ich glaube ja, dass Paul jemand aus ihrem Umfeld ist. Dennis vllt? Matt?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Arbutus kommentierte am 09. Januar 2018 um 17:59

Komme gerade nicht drauf, was Du mit LA meinst. Landesamt? Lehranstalt? Los Angels? Passt alles nicht. Hilf mir bitte auf die Sprünge. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
E-möbe kommentierte am 09. Januar 2018 um 18:04

Lese-Abschnitt. ;)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
wandagreen kommentierte am 09. Januar 2018 um 19:13

Sorry. Gut, dass wir Archer haben, der eine Möbe geworden ist.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Arbutus kommentierte am 10. Januar 2018 um 13:30

Dank an die archernde Möbe. Komisch, dass ich da nicht drauf gekommen bin, Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
E-möbe kommentierte am 12. Januar 2018 um 22:15

Wir Einzeller sehen immer nur die einzelnen Bäume, dafür keinen Wald. ;)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gittenen kommentierte am 04. Januar 2018 um 22:14

Ja Paul ist  wirkt unheimlich obwohl er gleichzeitig so verständnissvoll wirkt.Aber was wäre wenn er gar kein Mensch wäre ,sondern eine künstliche Intelligenz  und es doch ein Science Fiction Roman ist.Halt ein deutscher der nicht ganz so offensichtlich erkennbar ist wie eine  amerikanischen Jugenddystopie 

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gittenen kommentierte am 04. Januar 2018 um 22:28

Ja Paul ist wirklich ein bißchen unheimlich obwohl er gleichzeitig so verständnisvoll ist. Was wäre wenn Paul gar kein Mensch ist sondern eine künstliche Intelligenz. Und es vielleicht doch eher ein Science Fiction Roman ist. Hält ein deutscher der nicht so offensichtlich erkennbar ist wie eine amerikanische Jugenddystopie. 

Ich habe irgendwie diesen Verdacht seit Seite 60

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gittenen kommentierte am 04. Januar 2018 um 22:34

Ja Paul ist wirklich ein bißchen unheimlich obwohl er gleichzeitig so verständnisvoll ist. Wie wäre es wenn Paul gar kein Mensch ist sondern eine künstliche Intelligenz und es doch ein Science Fiction Roman ist.Halt ein deutscher der nicht ganz so offensichtlich erkennbar ist wie eine amerikanische Jugenddystopie. Ich habe den Verdacht  seit Seite 60 in .Würde meiner Meinung einiges erlären

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Gittenen kommentierte am 04. Januar 2018 um 23:28

Ja Paul ist wirklich ein bißchen unheimlich obwohl er gleichzeitig so verständnisvoll ist. Wie wäre es wenn Paul gar kein Mensch wäre sondern eine künstliche Intelligenz und es doch ein Science Fiction Roman ist. Halt ein deutscher der nicht so offensichtlich erkennbar ist wie eine amerikanische Jugenddystopie .

Ich habe irgendwie diesen Verdacht seit Seite 60. Meiner Meinung nach würde vieles so Sinn machen.

Matt finde ich ganz toll, ich wünsche mir so sehr dassdie beiden ein paar werden.

 

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
wandagreen kommentierte am 09. Januar 2018 um 19:14

Ja, ja, das ist halt so Teeniekram. Aber die Mutter wünscht sich das auch und die Autorin sicherlich auch ...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Nane_M kommentierte am 22. Januar 2018 um 11:16

Dass Paul künstliche Intelligenz sein könnte, ging mir auch schon durch den Kopf. Das würde auch erklären, warum er keine Kamera hat. Ich bin echt gespannt, worauf das hinausläuft.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
daroe kommentierte am 05. Januar 2018 um 08:44

Mein Exemplar ist gestern eingetrudelt und ich habe direkt angefangen in dem Buch zu lesen. Ich konnte es ehrlich gesagt danach auch nicht mehr aus der Hand legen. Man taucht so tief in die Geschichte ein, dass man wirklich mit Emma mitfühlt. Ich hatte auch schon ein Tränchen im Knopfloch.

Der erste Teil gefällt mir sehr gut, die Autorin hat es meiner Meinung nach geschafft, den Leser von der ersten Seite an, in ihre Geschichte zu ziehen. Das Buch ist in der ICH-Form geschrieben, so versetzt man sich eventuell noch eher in die Lage von Emma. Ganz richtig wurde hier schon geschrieben, wir alle waren doch mal 16. ;-) Wir hatten hoffentlich nicht mit solchen Schicksalsschlägen zu tun, aber das ganze Gefühlsleben drum herum, kann glaube ich jeder hier nachfühlen.

Matt finde ich super, eigentlich viel zu erwachsen. Ist er auch 16, wie Emma? Hab ich gerade gar nicht auf dem Schirm, er ist älter oder?

Zwischendurch hatte ich eine halbe Seite lang das Gefühl: Matt ist Paul. Aber das war nur ein kurzer Moment. Paul erscheint mir aber auch sehr komisch, ich kann es gar nicht so recht in Worte fassen. Auf der einen Seite verständnisvoll wie 16 mit ähnlichem Schicksalsschlag, auf der anderen Seite sehr erwachsen ... zu erwachsen?

Tja und die Eltern von Emma .... Die Mutter finde ich auch sehr selbstsüchtig. Der Vater kommt für mich sympathischer rüber, was mir aber an beiden nicht gefällt, ist diese Schenkerei. Mit Geschenken kann man keine Zwischenmenschlichkeit wieder gut machen. Bei einer Trennung der Eltern bleibt immer etwas auf der Strecke. Dieses scheinen die Mutter und der Vater auch zu merken, durch Geschenke bringt man aber nichts wieder in Ordnung. Die heile Welt ist halt zerstört. Man kann nur versuchen das Beste daraus zu machen, denn eine Fassade aufrecht zu erhalten, wäre auch der falsche Weg. Vielleicht sollten die Zwei auch zum Psychologen gehen, denn sich gegenseitig die Schuld an dem Tod von Ethan in die Schuhe zu schieben, finde ich schlimm. Damit kann man nicht gut leben. Sehr komisch fand ich aber nun doch, dass der Sohn an dem Unfallabend alleine zu Hause war. Wie alt war er?

Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie es weiter geht.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Gittenen kommentierte am 05. Januar 2018 um 08:59

Ich   vermute  Matt ist so 18. Er at schon den Führerschein und in England darf man den nicht mit 16 haben,ich glaube frühestens mit 17 als Learner in Begleitung eines Fühererscheinbesitzers . Ich finde dass geht schon in Ordnung dass er älter und vernünftiger wirkt

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Pitschpatschpinguin kommentierte am 05. Januar 2018 um 12:18

irgendwas hab ich im hinterkopf, dass der sohn 8 jahre alt war...
war aber auch recht skeptisch, weil er schon ein halbes blech pizza schafft :D

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
MiHa LoRe kommentierte am 05. Januar 2018 um 14:30

Ha, das mit der Pizza ist mir auch aufgefallen! Drei Erwachsene, die im Durchschnitt so viel essen wie ein Grundschüler? Ich glaube nicht! Aber vielleicht wollten sie damit ausdrücken, dass sie einen Anteil für ihn übrig lassen. Sonst haben sie sich ja wohl eher drum gekloppt, und da ist ja auch nicht jeder genau gleich viel?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Lillymaus kommentierte am 05. Januar 2018 um 19:53

Du sprichst 2 Punkte an, die mich auch beschäftigt haben.....die teuren Geschenke, die Zuneigung oder sogar Liebe erkaufen sollen, das ist wirklich schlimm!

Und ich würde meinen Sohn (8 Jahre oder etwas älter?) niemals abends allein zu hause lassen, das ist auch wieder verantwortungslos....

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Arbutus kommentierte am 05. Januar 2018 um 23:10

Stichwort Matt: "Ich hinterfrage gar nicht weiter, warum Matt immer zur Stelle ist, wenn es mir mies geht oder ich mich beim Laufen übernommen habe. Es ist ein bisschen unheimlich ..." - Der Typ war mir vom ersten Augenblick an suspekt. Entweder legt die Autorin hier eine total falsche Fährte, oder aber die Handlung ist ein kleines bisschen zu voraussehbar. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Arbutus kommentierte am 06. Januar 2018 um 14:10

Nein, Matt kann es eigentlich nicht sein. Matt ist zu sehr aus Fleisch und Blut, und dieser Paul offensichtlich eher weniger... Matt ist viel zu kritisch dieser Internetbekanntschaft gegenüber.
Ich glaube, Matt ist wirklich sehr vernünftig und aufrichtig und ganz bestimmt "gut" für Emma, wenn man so will. Blöd nur, dass er so den Aufpasser spielt. Mir eine Spur zu dominant. Klar, dass es Emma eher zum virtuellen Paul hinzieht, denn der hört einfach zu, ohne ständig zu moralisieren. 
 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
E-möbe kommentierte am 07. Januar 2018 um 17:54

Endlich jemand, der Matt auch für komisch hält. Ich halte ihn nicht für Paul, aber normal ist der Typ nicht.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Arbutus kommentierte am 07. Januar 2018 um 20:48

Naja, es ist kein Wunder, dass Emma sich bei Paul so gut aufgehoben fühlt, weil alle anderen sie ständig so bedrängen. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Nane_M kommentierte am 22. Januar 2018 um 11:19

Matt gegenüber bin ich auch noch recht skeptisch. Ich finde es auch merkwürdig, dass er immer gerade rechtzeitig erscheint. Vielleicht ein Stalker? Ich bin mir sicher, dass er in Emma verliebt ist und sich darüber freut, dass ihre Mutter möchte, dass er ihren Aufpasser spielt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
MiraBerlin kommentierte am 06. Januar 2018 um 14:22

Dass Matt Paul ist, habe ich auch mal gedacht. Aber er ist viel zu aktiv und engagiert, um dauerhaft online zu sein. Andererseits ist Paul ja auch häufig nicht online, auch wenn er was anderes behauptet.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
wandagreen kommentierte am 09. Januar 2018 um 19:18

Habt ihr das nie erlebt in der Kindheit/Jugend, dass eure Eltern euch mal was Besonderes geschenkt haben, um euch zu trösten in einer schwierigen Phase? Ich oft. Fand das toll. Natürlich ersetzen Geschenke nicht die Elternliebe - aber es gibt so Phasen, da geht halt nicht beides. Die Eltern haben ja auch Probleme. Was sie halt nicht machen, ist aber auch noch zu früh, ist, miteinander zu reden. Das Ganze muss erst sacken.

 

Wie findet ihr es, wie die Autorin es gemacht hat, wie wir erfahren haben, was mit Ethan passiert ist? Schon krass oder? Ein Einbrecher! Huch! Das Kind allein zu Haus!

Möglicherweise ist es der Einbrecher, der Kontakt zu Emma aufnimmt! Ja, das glaub ich! Das ist derselbe Typ.

Jetzt muss ich weiterlesen, nach dem 2. LA gucke ich noch mal, was ihr so geschrieben habt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
Arbutus kommentierte am 10. Januar 2018 um 13:33

Du liest zu viele Thriller, Wanda ; ) 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 121 - 242
Pitschpatschpinguin kommentierte am 05. Januar 2018 um 08:50

oh mein gott, in dem zwischenteil ist ja wahnsinnig viel passiert - ich muss mich da erst einmal sammeln und kurz durchdenken, wie ich das kompakt zusammenfasse:

matt ist meiner meinung nach bis über beide backen in emma verliebt, es ist einfach der mann, der immer da ist, der fels in der brandung und verlässlich. sie hätte das internet trennen können und mit matt, bis ans ende ihrer tage (oder des buches) glücklich werden können...dem ist aber nicht so. paul wurde immer präsenter und fordernder. sie zeigt ihm seinen alltag und er hackte sich in das hightechhouse ein, was hier nicht nur emma beunruhigte. (aber mal im ernst, so sieht unsere zukunft doch aus...es wird auf jeder hinsicht eine verschlimmbesserung, wenn man das mit der internetsicherheit nicht in den griff bekommt).

was wohl jetzt für uns noch zukunftsmusik ist, ist dann das fazit, was mit paul passierte: er ist eine digitale seele und körperlich schon seit 5 jahren tod. das war wirklich recht unvorhersehbar und das nicht nur für emma. hier hat es mich zum nachdenken angeregt, ob es wirklich irgendwann mal "so" kommt...aber das dachte man vom hoverboard damals auch.

der schreibstil der autorin bleibt weiterhin flüssig, spannend und einfach gehalten, so dass man die seiten recht schnell durchblättert und man gar nicht merkt, dass man "schon" seit einer stunde dran sitzt. es macht spaß zu lesen, weil viel mehr dahinter steckt, als eine jugendgeschichte mit zukunftsmusik. es ist tiefgründig, zeigt die menschliche angst, die kontrolle zu verlieren, mit verlust umzugehen und versucht alles wichtige zu visualisieren und in eine greifbare form zu bringen...was eben mit dem virtuellen paul (der ja nur aus alten aufnahmen, und zahlencodierungen besteht) nur schwer funktioniert.

ich wünsche mir für emma, dass sie den absprung von paul schafft und mit matt glücklich wird. wie ein normales 16jähriges mädchen.

anmerkung: die eltern sind im mittelteil jetzt doch weniger zugegegen, wie noch am anfangsteil, was mir positiv gefällt, da diese nicht die hauptprotagonistin darstellen.

#teammatt

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 121 - 242
Gittenen kommentierte am 05. Januar 2018 um 09:29

Ich habe übrigens Hoffnung ,dass Emma und Matt zusammen kommen. Ich denke da an die Party .

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 121 - 242
Arbutus kommentierte am 07. Januar 2018 um 18:30

Sieht so unsere Zukunft aus? Ich denke, ein bisschen ist man auch selbst dafür mitverantwortlich, was wird. Man muss nicht in ein High-Tech-Haus einziehen. Es gibt andere Wege, seine Furcht in den Griff zu bekommen, als immer alles kontrollierbarer, perfekter, technischer zu machen. Wenn das breite Publikum für solche Spinnereien fehlt, weil sich die Menschen weigern, verrückt zu spielen, dann bleibt es vielleicht auch Zukunftsmusik.

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 121 - 242
E-möbe kommentierte am 08. Januar 2018 um 11:26

Ich finde das Haus cool. Würde aber auch nicht offen für alle Besucher das PW rumliegen lassen. Blöder geht's nimmer.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 121 - 242
Arbutus kommentierte am 08. Januar 2018 um 13:38

Hast recht. Aber ich finde das Haus alles andere als cool.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 121 - 242
E-möbe kommentierte am 08. Januar 2018 um 18:53

Man müsste sich einarbeiten. Aber ein Kühlschrank, der mir mitteilt, dass was fehlt? Oder überhaupt ein mitdenkendes Haus? Die Überwachungskameras würde ich aber rausreißen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 121 - 242
Mone39 kommentierte am 08. Januar 2018 um 20:52

Der Kühlschrank der sagt oder bzw mitteilt Hallo deine Milch ist leer , mag ja für den einen oder anderen hilfreich sein aber ich glaub sowas brauch man nicht also ich jedenfalls nicht. Ich guck lieber selber nach was mir so im Haushalt fehlt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 121 - 242
wandagreen kommentierte am 09. Januar 2018 um 20:53

Die Kühlschränke gibts schon, die Jalousien gehen auf und runter, wie man sie programmiert hat, man kann vonwoauchimmer seine Mails abrufen und die Kaffeemaschine zu programmieren dürfte auch ein Kinderspiel sein. Zumindest in den USA werden die Kindermädchen von Überwachungskameras überwacht, zwar aus gutem Grund, ist aber dennoch ein irres Gefühl ... !

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 121 - 242
MiraBerlin kommentierte am 08. Januar 2018 um 17:57

Ich denke nicht, dass sie es bewusst offen rumliegen lassen hat. Sie hat sich die Unterlagen ja gar nicht so genau angesehen. Finde es persönlich viel befremdlicher, dass sie für ihn alles filmt und ihn so an ihrem Leben teilhaben lässt, vor allem jetzt, wo sie weiß, dass er eigentlich tot ist...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 121 - 242
Mone39 kommentierte am 08. Januar 2018 um 20:54

Das sie trotzdem weiter mit Ihm geschrieben hat ist schon nicht mehr normal gewesen.

Ich hätte direkt blockiert und gut ist.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 121 - 242
E-möbe kommentierte am 10. Januar 2018 um 15:50

Nachdem er eh schon das Masterpasswort hatte, bringt das Blockieren auf Facebook nichts mehr. Er hängt ja trotzdem in deinem Haus und in deinem Smartphone.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 121 - 242
MiHa LoRe kommentierte am 16. Januar 2018 um 20:17

Ich finde, sie sollte nun echt ihren Eltern sagen, dass das Passwort geändert werden sollte. Er hat zwar nur Blumen bestellt und Kaffee gemacht, aber da meinte er das ja auch nett. Was, wenn er seine Meinung ändert? Er wirkt ja schon fast wie besessen und er hat quasi Macht über das ganze Haus. Er könnte z.B. das Wasser auf kochend heiß stellen, wenn gerade jemand unter der Dusche steht... Oder die Türen öffnen, oder etwas beklopptes bestellen ...

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
daroe kommentierte am 05. Januar 2018 um 09:23

In der Buchhandlung hätte mich das Cover nicht angesprochen. Es sieht eher nach Sience Fiction aus, und dies ist nicht mein Genre.

Wenn man allerdings den Klappentext liest, ist das ganze sehr stimmig. Geheimnisvoll, furchterregend. Ja ich glaube das trifft es, die Augen sehen sehr dunkel und furchterregend aus. Es soll Paul darstellen.
Ganz ehrlich gesagt, war mir gar nicht aufgefallen, dass das Bild aus einzelnen Fotos besteht. Erst als ich hier in den Kommentaren gelesen habe, habe ich genauer hingesehen. :-)

Leider muss ich zusammenfassend aber sagen, ich hätte dem Buch, so begeistert ich jetzt auch von dem ersten Teil bin, keine Chance bei mir gegeben. Ich hätte an Hand des Covers gar nicht danach gegriffen und den Klappentext gelesen. :-(

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 121 - 242
Gittenen kommentierte am 05. Januar 2018 um 09:24

Also in den ersten Seiten des 2. Teils  habe ich die ganze Zeit gerufen : " Was machst du denn dumme Kuh" (entschuldigt den Ausdruck ). Sie hat so naiv und leichtsinnig gehandelt und hat Paul Videoaufnahmen vom Haus und Schulweg überlassen.  Ich habe mich so aufgeregt und habe zwischenzeitlich befürchtet dass es doch ein Pädophiler oder sonstiger Psychopatht ist, obwohl ich vorher die künstliche Intelligenz in Verdacht  hätte. So war ich eher erleichtert ,obwohl mir Emma sehr leid tat als sie es erfahren hat.

Zweitens ; ich habe ganz vergessen wie besessen eine 16 Jährige von einem Jungen sein kann ; ) . Paul hier ,Paul da...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 121 - 242
Pitschpatschpinguin kommentierte am 05. Januar 2018 um 10:50

ohjaaa, ich auch - hab da erst gemerkt, wie erwachsen ich eigentlich denke. wenn meine kinder videos des hauses einfach ohne nachzudenken ins netz stellen würden und ich das mitbekomme, wäre die hölle los! aber ich habe zum glück keine kinder. und kein haus :D
...nein, gerade in der heutigen zeit sollte man übervorsichtig sein, was seine persönlichen daten angehen.

mit 16 hat man keine angst, vor nichts und niemandem, das böse passiert lediglich in den nachrichten und man ist unverwundbar...bis man eben doch an die eigenen grenzen kommt. zum glück ist paul "nur" eine künstliche intelligenz und kein alter, bierbäuchiger spinner...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 121 - 242
Mone39 kommentierte am 06. Januar 2018 um 08:41

Ich habe Kinder und sollte ich mit bekommen das die Aufnahmen vom Haus machen würden dann wäre die Hölle los. In der heutigen Zeit kann man leider niemand vertrauen.
Zu Emma muss ich sagen Oman Mädchen du solltest einfach mal mehr nachdenken und nicht einfach blind vertrauen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 121 - 242
Arbutus kommentierte am 07. Januar 2018 um 14:40

Natürlich ist sie total naiv. Aber sie ist 16 und sie glaubt an Pauls beste Absichten. 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 121 - 242
MiHa LoRe kommentierte am 16. Januar 2018 um 20:20

Ich hab mich immer total geärgert, wenn sie etwas so verdächtig fand, diesen Verdacht aber in der nächsten Sekunde verworfen hat ... bei der Sache mit der E-Mail Adresse zum Beispiel oder als er außer der Küche nichts im Video interessant fand.

Thema: Lieblingsstellen
Gittenen kommentierte am 05. Januar 2018 um 09:41

Der erste Satz auf Sete 1 ;) : Seifenblasen schmecken wie Butterblumen.

Genial und ungewöhnlich

Thema: Lieblingsstellen
Pitschpatschpinguin kommentierte am 05. Januar 2018 um 11:21

seifenblasen schmecken wie spülmittel.
hatte da auch so meine erfahrungen gemacht :D

Thema: Lieblingsstellen
Gittenen kommentierte am 05. Januar 2018 um 11:24

Vielleicht schmecken ja Butterblumen wie Spülmittel ; )

Wär dann aber nicht mehr so poetisch

Thema: Lieblingsstellen
Pitschpatschpinguin kommentierte am 05. Januar 2018 um 12:19

"du bist ölig wie butter und sanft wie spülmittel" ♥

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
MiraBerlin kommentierte am 05. Januar 2018 um 10:49

Das Cover spricht mich leider gar nicht an. Auch wenn es schon gut zum Thema passt, würde ich nicht zwangsläufig an diese Thematik denken und es eher als "Jungenbuch" abtun. Irgendwie stört mich an dem Bild auch, dass es zwar futuristisch sein soll, aber zugleich auch irgendwie nostalgisch wirkt. Für mich harmoniert das alles leider nicht so richtig.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 120
MiHa LoRe kommentierte am 05. Januar 2018 um 14:08

Hab jetzt mal den ersten Abschnitt beendet :)
Die Geschichte mit Ethans Tod finde ich ziemlich traurig und sehr bitter. Und ich finde, dass keiner der Zurückgebliebenen sich die Schuld geben sollte. Allerdings ist es halt schwer, so etwas zu akzeptieren.

Paul ... Emma hatte doch direkt das Gefühl, es könnte ein Fake-Profil sein und auch seine fehlenden Geräte wirken verdächtig. Kann das alles Zufall sein? Ich würde seine Motive auch hinterfragen, wenn mich nicht der Klappentext darauf bringen würde. Auch wenn ich mir nicht ganz sicher bin, ob es eine Anspielung auf eine KI oder auf ein Fake-Profil ist.

Matt mag ich eigentlich, er ist so ernst und aufrichtig und meint es ja gut. Ich würde ihn als den Love Interest ansehen, vor allem, da im Klappentext ja Pauls Existenz hinterfragt wird.

Da geheime Personen ja oft Leute sind, die man kennt, hätte ich hinter Pauls Namen Matt oder Dennis vermutet. Matt, weil er Emma vielleicht trösten will und er ja keinen eigenen Account hat, und Dennis, weil er während ihrer kleinen Anfalls etwas seltsam aufgefallen ist. Bei Matt passt aber nicht, dass er da war, als Emma mit Paul geskyped hat. Und Dennis hat angeblich keinen Laptop.

Dann noch die Sache mit den Fotos. Sie sind verschwunden, nachdem Emma Paul ein Bild von Ethan geschickt hat. Zufall? Ich glaube nicht. Dann müsste Paul aber entweder ein Programm oder ein krasser Hacker sein. Da er meinte, Computer wären ihm sehr wichtig, könnte beides irgendwie passen.

Ich denke, mit dem SmartHome wird auch noch was verrücktes passieren, etwas, das gewaltig schiefläuft eben.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Arbutus kommentierte am 05. Januar 2018 um 16:36

Hier mal meine chaotischen Gedankenfetzen zum Kapitel 2

Ein Glas Wasser mit Apfelessig???? Die Dose Cola zum Frühstück klingt aber genausowenig verlockend...

Wer ist Matt? "Ich kann Matt eigentlich ganz gut leiden, aber es nervt mich, dass ich mich in seiner Gegenwart immer klein und unzulänglich fühle." Hm. "Intensiv." Mir gefällt das auch nicht. Jemand, der einen immer so abcheckt. "Warum weichst du mir aus?" Warum soll sie ihm nicht ausweichen? Ich find' ihn etwas nervig.

Es gefällt mir, dass Emma Kens Streich als frühpubertären Fehlgriff entlarvt, anstatt sich darüber zu amüsieren. Obwohl die Karrikatur wahrscheinlich wirklich lustig aussieht. Emmas Vorstoß jedenfalls ist genial.
Ich überlege die ganze Zeit, wie ich als Lehrerin reagieren würde, wenn mir so etwas passieren würde, ob mir der Humor auch so im Halse stecken bleiben würde. Vor meinem Kinderchor konnte ich bisher die peinlichsten Situationen immer weglachen. Aber ich bin auch noch nie so richtig fies behandelt worden... Aber im Prinzip reagiert die Lehrerin hier ja sehr gut. Situation gerettet.

Merkwürdig, dass die moderne Teenie-Generation mutige Taten der Barmherzigkeit so skeptisch beäugt als könnte man davon Pickel kriegen: "...während ich Mandalas auf meinen Block male und mich frage, wie es passieren konnte, dass ich zur Mutter Teresa der Schule wurde."

Es ist so einfach, einem Fremden im Netz einfach seine ganzen Innereien nach außen zu kehren. Und so gefährlich...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Arbutus kommentierte am 05. Januar 2018 um 17:09

Tja. So kann's gehen. Was für ein Mist. Da vergisst man einmal, eine Korrektur gegenzulesen, und schon landet das DIng wieder an der falschen Stelle. Hallo Aline? Kannst Du das hier mal wegmachen? Ich will doch nicht in der Öffentlichkeit spoilern...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Arbutus kommentierte am 05. Januar 2018 um 17:10

Oh, äh, ich bin nicht die Einzige...

Seiten