Leserunde

Leserunde zu "Das Erbe der Macht - Schattenchronik 1: Das Erwachen (Bände 1-3)" (Andreas Suchanek)

Das Erbe der Macht - Schattenchronik 1: Das Erwachen (Bände 1-3) - Andreas Suchanek

Das Erbe der Macht - Schattenchronik 1: Das Erwachen (Bände 1-3)
von Andreas Suchanek

Bewerbungsphase: 13.02. - 27.02.

Beginn der Leserunde: 06.03. (Ende: 26.03.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir 20 Freiexemplare von "Das Erbe der Macht - Schattenchronik 1: Das Erwachen (Bände 1-3)" (Andreas Suchanek) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH BZW. DIE REIHE:

Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge!
Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jenifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss.
Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern.

Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Kämpfe mit den Lichtkämpfern und dem Rat des Lichts - Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci und viele mehr -, um den Erhalt der Menschheit.

26.03.2017

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Andreas Suchanek kommentierte am 28. Februar 2017 um 12:46

Hallo zusammen :)

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner eines Exemplars von "Das Erbe der Macht". Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit meinem Roman und werde auch immer mal wieder in der Runde vorbei schauen und Fragen beantworten, die vielleicht im Verlauf der Handlung auftauchen.

Viel Spaß in der Welt der Lichtkämpfer und Unsterblichen.

Andreas Suchanek
(www.andreassuchanek.de)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Hermione kommentierte am 01. März 2017 um 18:31

Vielen Dank!!!

Ich freue mich schon sehr auf die Ankunft des Buches und bin schon sehr gespannt! :-)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Sancro82 kommentierte am 04. März 2017 um 14:40

Das Buch ist heute bei mir angekommen. Vielen Dank. Hat schon jemand angefangen zu lesen?

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Ullala kommentierte am 04. März 2017 um 14:54

Mein Buch ist noch nicht angekommen. Ich hatte heute aber eine Abholkarte im Briefkasten und muß am Montag mal gucken, ob es vielleicht mein Exemplar ist. : ))

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
lesesafari kommentierte am 04. März 2017 um 15:18

Ich hab den 1. Teil bereits vor 2-3 Wochen gelesen, werde aber für die Leserunde nochmal von vorne beginnen. Ich hatte da nämlich schon einige Fragen.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Sancro82 kommentierte am 04. März 2017 um 19:48

Den ersten Teil habe ich auch schon gelesen. Deswegen wollte ich jetzt nicht einfach loslegen.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
lesesafari kommentierte am 05. März 2017 um 16:39

Genau. Ich warte jetzt bis morgen und diskutiere dann schon mal mit, wenn jemand was schreibt. Ansonsten lese ich nochmal, denn ich hatte doch einige Fragen beim Lesen und konnte mir manches nur schwer vorstellen. Das ht es natürlich auch interessant gemacht, die nächsten Teile zu lesen. Man will ja dahinterkommen.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Maritahenriette kommentierte am 04. März 2017 um 15:16

Mein Buch ist heute angekommen. Werde nach dem Wochenende beginnen. 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
lesesafari kommentierte am 04. März 2017 um 15:20

Mein Buch ist heute auch angekommen. Danke!

Wow und welch eine Überraschung, eine Leserunde mit Autor. Herzlich Willkommen, Herr Suchanek!! Das ist meine 1. Leserunde mit Autor, jetzt bin ich ja total gespannt wie das sein wird.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
city of books kommentierte am 04. März 2017 um 15:25

Meins War heute auch da! Habe schon mal reingelesen und freue mich schon richtig auf die Leserunde!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
buechermauschen kommentierte am 04. März 2017 um 17:07

Mein Buch ist auch heute angekommen, habe schon mal rein geschnuppert, bin wirklich gespannt :)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Andreas Suchanek kommentierte am 05. März 2017 um 17:51

Vielen Dank :)
Ich werde mich ab und an zu Wort melden, um euch Fragen zu beantworten.
Natürlich ohne die weitere Handlung zu spoilern.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
lesesafari kommentierte am 05. März 2017 um 16:42

Als Tipp für alle, die den ersten Teil noch nicht angefangen haben: Ein Glossar befindet sich auf den letzten Seiten.

Ich fand das beim Lesen sehr verwirrend, ich hätte gern Erklärungen für die ganzen Begriffe gehabt, habe aber kein Glossar gefunden, weil davor schon Werbung für die anderen Bücher kam.- Mein der Druckausgabe müsste es jetzt aber auch leicht findbar sein. Beim eBook war das verwirrend, weil ich es erst nach der Lektüre fand.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Hermione kommentierte am 05. März 2017 um 20:46

Danke für den Hinweis!

Das ist lieb!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Nynaeve kommentierte am 06. März 2017 um 21:21

Da stimme ich dir zu, es ist nicht leicht zu finden. Wobei ich sagen muss dass ich nicht verwirrt war. Ich finde man versteht auch so alles recht gut. :)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
lesesafari kommentierte am 06. März 2017 um 22:17

Unter manchen Sachen konnte ich mir nichts vorstellen oder habe mich gefragt, wie das aussehen soll. Aber vllt lag es daran, dass ich quasi so gut wie nie Fanatsy lese.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Nynaeve kommentierte am 07. März 2017 um 14:34

Gut möglich. :) Ich lese fast nur Fantasy und fand es deswegen eben nicht so schwer. ;)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Andreas Suchanek kommentierte am 07. März 2017 um 12:01

Da bin ich jetzt doch beruhigt :)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Angellika kommentierte am 08. März 2017 um 16:27

Ging mir genauso. Ein Hinweis auf ein Glossar wäre gut gewesen. Wobei es schwierig ist bei einem ebook die ganze Zeit hin und her zu blättern.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Hermione kommentierte am 05. März 2017 um 16:53

Mein Buch ist noch nicht angekommen. Ich vermute, dass es Anfang der Woche an die Packstation geliefert wird. Somit hoffe ich, dass ich nächste Woche anfangen kann zu lesen.

Ich freue mich schon!

 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
vicky_1990 kommentierte am 06. März 2017 um 11:24

Hallo zusammen,

eine kurze Frage für die, die mit dem eBook mitlesen: Entspricht hier jeder Teil einem Band, oder wie ist hier die Einteilung?

Danke!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Torsten Woywod kommentierte am 06. März 2017 um 11:35

Hallo Vicky!

Ja, die Einteilung wurde so vorgenommen, dass jeder Leseabschnitt unserer gemeinsamen Runde einem Band entspricht. :-)

Viele Grüße!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
vicky_1990 kommentierte am 06. März 2017 um 15:09

dankeschön!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
buechermauschen kommentierte am 06. März 2017 um 12:34

Noch ein paar seiten dann habe ich den ersten teil durch. So schnell habe ich noch nie ein fantasyroman gelesen... mir gefällt die Mischung gut, fantasy mit ein bisserl Geschichte und einer guten portion Humor , musste das ein oder andere mal schmunzeln. 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
buechermauschen kommentierte am 07. März 2017 um 11:16

So, jetzt find ich endlich mal Zeit mich ein bisschen auszuquatschen :) ein sehr angenehmer Schreibstil, man hat ein gutes Gefühl beim lesen, leicht verständlich und natürlich. Die Charaktere sind sympathisch und man fiebert/leidet mit ihnen mit. Auch die Spannung hält sich gut, es gibt immer wieder neue Informationen an denen man zu knabbern hat -lach- Auch der historische Aspekt mit Johanna, Leonardo und Einstein ist gut mit in die Geschichte eingebracht. bin wirklich sehr gespannt auf den zweiten leseabschnitt.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Andreas Suchanek kommentierte am 07. März 2017 um 12:03

Viiiiielen Dank :)
Das freut mich jetzt gerade richtig.
Viel Spaß mit dem zweiten Abschnitt.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
vicky_1990 kommentierte am 07. März 2017 um 14:34

Da kann ich dir nur zustimmen. Die Mischung aus Fantasy und Humor gefällt mir auch sehr gut!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
city of books kommentierte am 06. März 2017 um 16:01

Ich habe jetzt am Wochenende den ersten Teil gelesen und bisher finde ich das Buch echt gut und spannend, allerdings muss man sich erst mal dran gewöhnen.

Die Idee und das Grundgerüst gefallen mir sehr gut, aber ich finde, dass man sehr viele Infos bekommt, die man erst einmal ordnen muss. Dazu kommen nooch die ganzen Perspektiven, was mich manchmal ein wenig verwirrt hat. Besonders Leonardos Perspektive ist mir schwer gefallen. Gut fand ich aber, dass oft aus Jens und Alex Perspektive erzählt wird. Ich mag Jen echt gern. Sie ist taff und lässt sich nicht alles gefallen, was mir gut gefällt. Alex ist meiner Meinung nach zu sehr von sich sekbst überzeugt und verstehet den Ernst der Lage noch nicht richtig. Ich hoffe, dass er sich in den nächsten Abschnitten noch entwickelt. Auch wenn es im Klappentext zwar schon angekündigt war, war ich trotzdem traurig, als Mark gestorben ist. Mit seiner humorvollen Art war er mir sofort sympathisch.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Andreas Suchanek kommentierte am 07. März 2017 um 12:05

Deine Meinung haben ganz viele Leser geteilt. Mark war ihnen trotz seines kurzen Auftritts doch sehr sympathsich. Schauen wir mal, ob Alex die Lücke füllen kann, die Mark gerissen hat und er dich doch noch überzeugen kann. ;)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Maritahenriette kommentierte am 10. März 2017 um 12:35

Mittlerweile mag ich Alex gerne. Am Liebsten ist mir aber Jen. Ich mag ihre Art. 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Maritahenriette kommentierte am 10. März 2017 um 12:51

Mir tat es auch sehr leid das Mark sterben musste. 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Hermione kommentierte am 11. März 2017 um 13:47

Mark machte einen sehr sympathischen Eindruck trotz des sehr kurzen Auftritts.

Alex konnte mich im ersten Teil noch nicht wirklich überzeugen (wobei er am Anfang als Nimag sogar noch etwas netter rüberkam als im weiteren Verlauf der Handlung).

Ich bin sehr gespannt, wie er sich weiter entwickelt!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
lesesafari kommentierte am 07. März 2017 um 19:41

Das finde ich echt interessant. Ich fand Alex von Anfang an sympathisch. Und Jen nicht. Und kaum ist er erwacht, mutiert Alex zum Machodeppen. Jen bleibt mir weiterhin zu hochnäsig. Ich denke, Alex wird uns noch richtig überraschen und hat das meiste Entwicklungspotential. Außerdem vermute ich, dass s´die beiden sich noch besser verstehen werden, anscheinend haben sie beide eine schwierige Vergangenheit hinter sich, sind traurig, enttäuscht, fühlen sich schuldig. Also eine gemeinsame Basis ist schon mal geschaffen.

Alle anderen Figuren wirken auch echt gut gelungen und nett. Allerdings finde ich die historischen Figuren noch ein bisschen geheimnisvoll. Leonarado und Johanna sind nicht so leicht zu durchschauen.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
city of books kommentierte am 07. März 2017 um 19:57

Ich glaube auch, dass Alex sich noch entwickeln wird und freue mich da schon richtig drauf.
Ich mag auch gerade die historischen Figuren. Ist irgendwie echt witzig und es stimmt wirklich, dass sie sehr geheimnisvoll sind und denke mal, dass da noch mehr kommt und dass sich hinter den " Unsterblichen" noch mehr verbirgt.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
lesesafari kommentierte am 07. März 2017 um 21:05

Beim 2. Mal Lesen ist mir aufgefallen, dass man ja die Unsterblichkeit auch wieder verlieren kann. Leonardo hat da so bedenken. Klingt alles so, als würden wir davon noch mehr erfahren.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Arianna kommentierte am 06. März 2017 um 20:22

Bei mir ist das Buch heute angekommen, ich habe mich riesig gefreut und musste natürlich sofort mit dem Lesen anfangen :) 

Und ich muss sagen, ich bin wirklich begeistert. Der Schreibstil wirklich gut, flüssig und angenehm zu lesen. Das Buch ist fesselnd geschrieben, die Geschehnisse sind weder zu knapp noch zu ausführlich geschildert. Ich freue mich immer wenn ich ein Buch finde, bei dem der Autor die richtige Balance findet. Dazu kommt dann noch der ziemlich geniale Humor. Ich musste an manchen Stellen wirklich ziemlich lachen ich denke ich werde ein paar der Stellen später unter Lieblingsstellen anführen :)

Aber das Allerbeste ist die Welt. Ich muss wirklich sagen, dass diese Welt gut durchdacht ist und keine allzu offensichtlichen Fehler und Lücken aufweist, wie es bei Jugend-Fantasy Büchern leider häufiger der Fall ist. Es gibt da noch einige offene Fragen und Geheimnisse. Im Moment frage ich mich vor allem wer noch zum Rat der Unsterblichen gehört, ich bin ziemlich gespannt was das für ein Mix aus Personen wird. Ich hoffe, dass es da noch den einen oder anderen lustigen Moment gibt. Außerdem bin ich gespannt auf die Erklärung, wie man unsterblich wird. Das Konzept des vererbbaren Wissens dagegen ist ziemlich genial, so kann der Neuerweckte gleich voll einsteigen und man spart sich den Lernprozess, in dem er alles von klein auf lernen muss.

Was mich ein bisschen wundert ist, dass das Team anscheinend aus Teenagern oder jungen Erwachsenen besteht und Jen an einer Stelle sagt „Wir sind die Besten“. Ich hatte das Gefühl, es gibt nur die jungen Kämpfer und die unsterblichen uralten Räte? Warum gibt es keine Personen im mittleren Alter?

So dann zu den Charakteren. Mein absoluter Liebling ist die Schattenfrau – es geht doch nichts über einen anständigen Bösewicht. Allwissend, unsterblich, so gut wie unbesiegbar geheimnisvoll und durchtrieben böse - was will man mehr?  Ich frage mich aber schon wie Saint Germain ihren Tod planen kann, wenn die Gute die Fähigkeit hat, zu kommen und zu verschwinden wie sie will? :)

Ich bin kein Fan von Büchern, in denen die Protagonisten dann superwichtig sind, besondere Fähigkeiten haben und im Alleingang die Welt retten. Ja am Anfang war ich total begeistert, dass Jen anscheinend keine supertollen Fähigkeiten besitzt sondern ziemlich durchschnittlich ist. Zu früh gefreut, sie ist anscheinend echt wichtig. Ich hoffe nur, dass sich das in Grenzen hält. Auch bei Alex.

Zum Charakter allgemein kann ich irgendwie noch nicht so viel sagen – ich habe das Gefühl, dass sowohl Jen als auch Alex eher oberflächlich dargestellt wurden und der tiefere Charakter noch nicht wirklich zum Vorschein kam. Was ich total in Ordnung finde, weil es einfach wichtiger war die komplexe Welt darzustellen und zu erklären. Allerdings hoffe ich, dass die Charaktere noch tiefgründiger werden. Da aber viele Andeutungen zur Vergangenheit gemacht wurden, bin ich mir sicher dass das auch passieren wird.  Auch über Kevin und Max würde ich ziemlich gerne mehr erfahren. Ich mag die beiden als Paar, aber sie sind eben auch noch ziemlich flach :)
Als ich dann aber Saint Germain gelesen habe, war ich doch etwas enttäuscht. Den Menschen kenne ich schon als Bösewicht aus der Liebe geht durch alle Zeiten Reihe. Insgesamt gibt es einige Dinge, die bereit aus andere Fantasy-Reihen bekannt sind – was sich wahrscheinlich einfach nicht vermeiden lässt, aber trotzdem ein bisschen stört. Ein geschickter Schachzug Jen und Alex da gleich im Buch über Hogwarts reden zulassen :)

ich bin ziemlich gespannt wie es weitergeht. An Spannung fehlt es in diesem Buch auf jeden Fall nicht! Ich bin gespannt wer am Ende der Verräter sein wird. Im Moment würde ich auf Johanna tippen - einfach weil ich es von ihr am wengisten erwarten würde :)
 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Andreas Suchanek kommentierte am 07. März 2017 um 12:11

Wow, danke für deine ausführliche Antwort. Ich werde mal versuchen, auf deine Punkte einzugehen, ohne zu viel zu verraten.

Erst einmal vielen Dank für das Kompliment zum Schreibstil. Der Humor ist ein wichtiger Teil der Reihe und bleibt auch weiterhin dabei. Versprochen. 

Zum Alter: Das sieht zu Beginn zwar so aus, aber keine Angst, bei den Lichtkämpfern sind alle Altersstufen vertreten. Wir werden noch viele Figuren kennenlernen.

Die Schattenfrau: Zu ihr verliere ich kein Wort. Da dürft ihr selbst nach all den kleinen verborgenen Hinweisen Ausschau halten.^^
Die Charaktere stehen allgemein ab dem zweiten Teil stärker im Fokus. Wie du schreibst, war es mir wichtig, im Auftaktband die Welt zu zeigen, die Grundstory auszubreiten und die Figuren auf erster Ebene einfach mal vorzustellen. 

Die Unsterblichen werden nach und nach enthüllt, sowohl auf der Licht- wie auch auf der Schattenseite. Da darf gerne auch mit gerätselt werden.

Viel Spaß mit dem zweiten Teil. :)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
lesesafari kommentierte am 07. März 2017 um 19:46

Ich habe ja irgendwie das Gefühl, dass da noch Napoleon auftreten wird :D

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Arianna kommentierte am 07. März 2017 um 19:58

Ich hoffe, dass du da richtig liegst!  Das wäre wirklich ziemlich genial :D

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
lesesafari kommentierte am 07. März 2017 um 21:09

Und ich rätsel noch an der Schattenfrau. Was war denn vor 166 Jahren oder besser, wen gab es da? Und dann noch als Frau. Da will noch keine passen, außer die ist gar nicht um 1850 gestorben. Hmm...

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
luna81de kommentierte am 09. März 2017 um 23:33

Johanna meinte doch an einer Stelle, dass die Schattenfrau wesentlich älter als sie zu sein scheint. Mir ist kein Anhaltspunkt aufgefallen, an dem man ein ungefähres Alter bzw. Todesjahr ablesen könnte. Bin auch sehr gespannt, wer dahinter steckt.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
lesesafari kommentierte am 10. März 2017 um 20:59

Das stimmt. Auf mich wirkte es irgendwie so, dass die Schattenfrau vor 166 Jahren gestorben ist. Mittlerweile stellt sich heraus, dass sie wohl sehr viel älter als alle anderen ist. Ich hab meine Meinung ja schon irgendwo Kund gegeben, wen ich jetzt vermute. Es passt auf alle Fälle, aber ich lasse mich überraschen, wer ist am Ende wirklich ist.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
luna81de kommentierte am 11. März 2017 um 09:44

Ja, im zweiten Band wurde es nochmal deutlich, habe ich gestern auch gelesen. Eine Vermutung habe ich allerdings noch nicht. Muss mal schauen, ob ich deine Äußerung diesbezüglich finde (ich nehme an, im Thread zu Band 2). ;)

Edit: Hab's gefunden, ist ja doch hier :) Hmm, bin sehr gespannt, ob deine Vermutung stimmt. Das wäre dann ja wirklich seeehr alt, aber schon auch plausibel.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Hermione kommentierte am 11. März 2017 um 14:03

Ich fände es cool, wenn Goethe auftaucht oder vielleicht Katharina die Große!

Wer die Schattenfrau sein könnte... Keine Ahnung... Vielleicht die Mona Lisa? Oder Cleopatra?

Sie kann ja wesentlich älter sein als die 160 Jahre und schon seeeehr lange auf der Welt sein.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
lesesafari kommentierte am 11. März 2017 um 14:53

Goethe als Verräter :DDDD

An einer Stelle musste ich auch kurz an Katharina die Große denken, aber die ist bestimmt zu jung. Ansonsten würde ich auch Sissi sehr lustig finden.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Nynaeve kommentierte am 06. März 2017 um 21:19

Ich habe das erste Buch auch schon beendet und bin auch ganz begeistert!
Von Anfang an hat mich die Geschichte gepackt und ich habe schnell recht viel gelesen. Ich liebe es wenn ich ein Buch beginne und es schon dann nicht mehr aus der Hand legen will.
Der Weltentwurf ist wirklich super und ich finde auch die ganze magische Seite sehr gelungen! Mit den ganzen begriffen hatte ich kein Problem, such wenn man das Glossar noch nicht gelesen hat kann man ganz gut erkennen was gemeint ist.
Die Charaktere sind soweit recht sympathisch, aber ein bisschen mehr Tiefe fehlt mir noch. Es wundert mich auch dass sich das ganze Team keine sorgen um Chloe macht, obwohl sie ungewöhnlich lange weg ist. Klar, sie haben ihre Aurasteine mit denen sie ja auch verbunden sind, aber nach der Sache mit Mark sollten Sie doch etwas vorsichtiger sein?!
Spannend bleibt auch wer der Verräter ist. Ob wir ihn/sie schon kennen gelernt haben? Momentan könnte ich es mir noch am ehesten bei Leonardo vorstellen...
Die Schattenfrau ist auch sehr mysteriös und ich bin gespannt auf ihr weiteres Vorgehen.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Andreas Suchanek kommentierte am 07. März 2017 um 12:13

Vielen Dank :)
Die Tiefe der Figuren kommt noch, versprochen. Ich bin schon jetzt gespannt, was du zum zweiten Teil sagen wirst.

Chloe ist nicht alleine unterwegs. Aber dazu bald mehr.

Viel Spaß mit dem zweiten Teil.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
wintersturm kommentierte am 07. März 2017 um 10:24

Habe angefangen mit dem Lesen und was muss ich sagen - ich fühle mich richtig wohl beim Lesen.

Am Anfang waren gute Erklärungen, Hintergründe mit dabei und dann ging der Plot los.

Ich als Nimugs (Nichtmagier) finde das toll. Das Jens Partner getötet wurde, tragisch. aber seine Widergeburt in einem anderen toll - beziehungsweise das die Oberrätin so extrem reagiert hat.

Muss noch weiterlesen...

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Andreas Suchanek kommentierte am 07. März 2017 um 12:14

Ha, der Wohlfühleffekt hat dich erwischt. Sehr gut :)
Mir geht es beim Schreiben genauso. Ich fühle mich wohl, wenn ich zu Jen, Alex & Co. zurückkehre und Zeit im Castillo verbringe.

Viel Spaß beim zweiten Abschnitt.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Sancro82 kommentierte am 07. März 2017 um 12:40

Ich habe den ersten Teil ja bereits schon vor 3 Wochen gelesen und fand ihn toll. Ich bin jetzt mal gespannt warum ausgerechnet Alex als Lichtkämpfer ausgewählt wurde. Er paßt im Moment nicht wirklich in die Truppe und mit seinen Sprüchen eckt er auch teilweise an. Bin gespannt wie er in die Rolle hineinwächst. Können eigentlich die Lichtkämpfer auch zu Schattenkämpfer werden oder umgekehrt? Die Schattenfrau scheint ja nichts von beidem zu sein. Da bin ich auch noch gespannt wie die in diese Welt paßt.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
vicky_1990 kommentierte am 07. März 2017 um 14:39

Das sind alles sehr gute Fragen, die Antworten würden mich auch interessieren!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Hermione kommentierte am 11. März 2017 um 13:54

Das interessiert mich aktuell auch am meisten:

Wer ist die Schattenfrau?

Seit wann ist sie wohl auf der Welt? Auf jeden Fall ja schon mehr als 160 Jahre...

Vielleicht ist es die "Mona Lisa"...?

Oder eine berühmte historsiche Persönlichkeit?

Was haben die Lichtkämpfer ihr getan, dass sie ein persönliches Ziel hat sich zu rächen?

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
vicky_1990 kommentierte am 14. März 2017 um 14:57

'Mona Lisa' wäre bestimmt interessant als Schattenfrau :-)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
vicky_1990 kommentierte am 07. März 2017 um 14:40

Vorweg mal: Das Glossar ist eindeutig an der falschen Stelle. Am Anfang hätte mir das eindeutig mehr gebracht und mir den Einstieg erleichtert, so aber habe ich mich durch den ersten Band mit ein paar Fragezeichen gelesen.
Wow, der Prolog konnte mich sofort in seinen Bann ziehen. Ich bin begeistert!
Der Spruch 'Was ich einst war, das bist nun du. Was ich nun bin, wirst du einst sein.' gefällt mir. Argh, warum mag Jen ihren Vater nicht? Ich hoffe wir erfahren das noch!
Ist hier DIE Johanna von Orleans gemeint? (Scheinbar, wie ich nach dem Glossar festgestellt habe...)
Im zweiten Kapitel beim Satz 'Sie nahm jede Kleinigkeit des Baus in sich auf.' hat sich wohl ein Schreibfehler eingeschliechen, ich vermute dass statt Baus Haus gehört, oder?
'Saint Germain' - ist das der Graf, der auch in der Edelsteintriologie vorkommt?!
Essenzstabes - interessante Bezeichnung! Gefällt mir fast besser als 'Zauberstab' .-) 
Hmm, ich bin mir noch nicht sicher was ich vom Ende des 4. Kapitels halten soll - was hat das nur zu bedeuten?
Haha, der Vergleich mit Hogwarts hat Leonardo wohl nicht gefallen :-D  Mich würde auch sehr interessieren wer diese 'Schattenfrau' ist!!
Das Kapitel 11 ist sehr interessant auch wenn die Fragen sich nur noch verdichten statt beantwortet zu werden!
Einstein gehört auch zu den Unsterblichen? Ich bin gespannt wer noch so alles zu den Unterblichen gehört! :-)
Jen ist also Joshuas ErbIN?! Interessant, aber was bedeuetet das nun genau??
Jens Hobby finde ich super - ich würde mich bei ihren Städeerkundungen auf der ganzen Welt sofort anschließen :-) Das wäre schon praktisch mit den Portalen, da käme man recht schnell alle Städte ab! :-D
Wechselbalg, Antlitz eines Lichtkämpers, Original und die Schattenfrau (die Rache antreibt - wofür?) - das letzte Kapitel wirft noch mehr Fragen auf die in den nächsten Bänden hoffentlich beantwortet werden!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
vicky_1990 kommentierte am 07. März 2017 um 15:22

Nachtrag: Ich habe meine Rezi zu Band eins bereits online gestellt. Hier die Links dazu:

http://wasliestdu.de/rezension/was-ich-einst-war-das-bist-nun-du-was-ich...
https://www.lovelybooks.de/autor/Andreas-Suchanek/Aurafeuer-1276536596-w...
https://readingarea.jimdo.com/rezensionen/

Außerdem bei Thalia, Weltbild, GoogleBooks, ebook.de und bücher.de
Bei Lesejury.de konnte ich den Einzelband leider nicht finden...

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Nynaeve kommentierte am 08. März 2017 um 21:26

Sollen wir denn für jeden Teil eine Rezi schreiben? Denn ich hab schon weiter gelesen und sollte sie sonst gleich noch verfassen. ;)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
vicky_1990 kommentierte am 14. März 2017 um 14:58

Keine Ahung, ich dacht mir nur ich schreibe für jeden Teil eine da ich ja die drei eBooks getrennt lese.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Wichella kommentierte am 07. März 2017 um 15:20

So, ich bin auch durch mit diesem Teil.

Erst mal, die Geschichte gefällt mir! Die Grundidee ist gut, der Schreibstil leicht und flüssig. Das sind schon mal wichtige Kriterien.

Die ersten Seiten fand ich etwas verwirrend. Man lernt Alex kennen, jedenfalls erfährt man dass er rennt und seine Gedanken dabei. Als er dann im Wall zu sich kam und erfuhr was ihm passiert ist, wurde er irgendwie  anders dargestellt, als ich ihn mir zuvor vorgestellt hatte. 

Ging das nur mir so?

Ich vermute dass aus Jen und Alex mal ein Paar wird. Im Moment haben sie ja noch Anlaufschwierigkeiten. Noch kennt man das Team nur oberflächlich. 

Johanna von Orleans,  hmm sie hat wohl so einige Geheimnisse. Was sich wohl dahinter verbirgt?

Der Wall ist gefährdet und wieder gibt es einen Verräter oder eine Verräterin.  Sollte man annehmen, dass es eine der schon jetzt bekannten Personen ist?

Wer ist die Schattenfrau und wie sieht ihr Racheplan aus?  Erst sollte Alex getötet werden, aber nach ihrem Plan eher nicht Sie hat wohl vorausgesehen,  dass er gerettet wird.. Was steht in dem Folianten?

Jede Handlung, jedes Ereignis wirft neue Fragen auf. Das verführt zum schnellen weiterlesen.  Spannend ist es auf jeden Fall! 

Die Idee Wissen nicht vollständig erlernen zu müssen, treibt die Geschichte vorran. Keine Schilderung langer Ausbildungszeit oderZeitsprünge bis zu einem Wissen, das Alex es ermöglicht bei den Abenteuern agierend mitzuhalten. Genialer Einfall!

 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
city of books kommentierte am 07. März 2017 um 16:33

Ich denke auch, dass Jen und Alex ein Paar werden. Die Idee, dass das Wissen weitergegeben wird finde ih auf echt toll und iSt mir bisher noch nicht in Büchern begegnet.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Ullala kommentierte am 19. März 2017 um 20:42

Ich vermute das gleiche. Gegensätze ziehen sich an. : ))

Das mit dem geerbten Wissen finde ich sehr interessant und spannend. Wer weiß, was alles noch in Alex drin steckt! 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
lesesafari kommentierte am 07. März 2017 um 19:54

Wichella, ja, genau das Gefühl hatte ich auch Direkt der erste Satz "Ich bin ein Versager" schafft doch irgendwie Sympathie mit Alex, außerdem steht da noch, dass er seiner Familie helfen will und kaum ist er erwacht, wird er ekelhaft. Aber vermutlich ist das nur eine Maske, die er aufsetzt, um seine Fehler oder seine Verletztlichkeit nicht zeigen zu müssen.

Und dass da noch irgendein Band zwischen Alex und Jen entsteht, denke ich auch, dafür haben wir schon einiges über ihr Schicksal in der Vergangenheit erfahren, wenn auch noch nichts Genaueres. Genau das fesselt und motiviert zum Weiterlesen.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Easy Bell kommentierte am 07. März 2017 um 15:45

So nun bin ich auch soweit. 

Ich hab mir beim Lesen so einiges aufgeschrieben....

der Schreibstil war super. Ich war sofort drin in der Geschichte und ich wollte auch immer wieder weiterlesen und möchte auch jetzt gleich wieder loslegen.

Ich hatte ein bisschen Angst, als ich die Kommentare gelesen habe und hab mich darauf eingestellt nur die Hälfte zu verstehen, aber so war es gar nicht. Mir ist es recht leicht gefallen und es hat Spaß gemacht es zu lesen - trotzdem muss man wirklich aufpassen, da ständig etwas wichtiges passiert, das man dann später vielleicht noch braucht. 

Normalerweise komme ich zu Beginn immer zu den Protagonisten. Das fällt mir hier aber doch etwas schwer. Durch den Perspektivenwechsel kommt man nicht richtig an die einzelnen Figuren heran. Doch wie ich bereits gelesen habe, kommt das ja noch. Bei Alex ist mir auch ein bisschen unverständlich, warum er immer als Macho abgestempelt wird von den anderen. Das erste Gespräch zwischen Jen und ihm hat man nur indirekt durch Jen mitbekommen, aber ansonsten hat er doch noch gar nichts gemacht oder gesagt. Meistens denkt er sich es ja nur...

Mir ging es auch so, dass Mark mir deutlich mehr zugesagt hat und merkwürdigerweise hat er mehr von seinem Charakter durchblicken lassen in den ersten Seiten, als Alex im restlichen Teil. Mein Liebling ist im Moment noch Max.  

Wie auch bereits schon durch jemanden erwähnt, waren einige parallelen zu anderen Büchern zu erkennen. Das grüne Licht, dass auf Alex überging, erinnerte mich sofort an Green Lantern. Viele Teile erinnerten aber hauptsächlich an Chroniken der Unterwelt ( z.B. Illusionszauber auf Haus, eine Gruppe von Kämpfern - darunter ein schwules Pärchen und ein Geschwisterpaar, Runen die gemalt werden in Luft oder auf Gegenständen, Mönche mit Augen auf Stirn erinnern an die stillen Brüder...). 

Also ich habe ja darauf getippt, dass Johanna die Schattenfrau selbst ist und somit auch die Verräterin. Dafür würde auch sprechen, dass sie eine unsterbliche ist. Nach dem letzten Kapitel bin ich mir da aber nicht mehr so sicher. Zudem hätte ich darauf getippt, dass Chloe, die einzige der Runde, die man noch gar nicht kennt, der verletzte Mensch ist, der durch den Wechselbalg ersetzt wurde...wobei das aber nicht ganz passen würde, da die beiden ja gesagt hatten, dass er bereits unter ihnen ist und Chloe ist ja noch auf der Reise und daher nicht direkt unter ihnen.... Auf S. 203 (E-Book) hab ich die Namen studiert, die genannt werden von der Schattenfrau. Mir ist hierbei aufgefallen, dass Clara nicht genannt wird und somit könnte auch sie die verletzte Person sein, die Ausgetauscht wurde....

Die vielen Berühmtheiten finde ich richtig toll. Da bin ich sehr gespannt, wer da noch so alles auftauchen wird. 

Besonders hat mir der Alterungszauber gefallen. Geniale Idee. Somit können nur die unsterblichen ihn überleben. 

Interessieren würde mich auch, wie es mit der Sprache funktioniert. Wenn jemand stirbt und jemand anderes auserwählt wird. Gibt es da nicht auch kommunikationsprobleme, es kann ja nicht jeder englisch ;)

Wechsende Perspektive gefällt mir immer gut, da man somit viel mehr mitbekommt. 

So das ist mir aufgefallen und jetzt freue ich mich auf einen nächsten spannenden Teil, in dem die Suche nach dem Wechselbalg weitergeht. 

 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Sancro82 kommentierte am 07. März 2017 um 16:08

Bin auch gespannt in welche Person der Wechselbalg sich verwandelt hat. Daran hatte ich gar nicht mehr gedacht. Wird Zeit das ich weiter lese.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Andreas Suchanek kommentierte am 07. März 2017 um 23:44

An dieser Stelle möchte ich gleich noch einfügen,dass ich die Buchreihe "Die Chroniken der Unterwelt" nicht kenne, nicht gelesen habe und daher nichts dazu sagen kann, ob beim Erbe irgendwelche Parallelen auftauchen.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
lesesafari kommentierte am 07. März 2017 um 20:01

Was mir eben noch spontan aufgefallen ist: Hat nur Chris die Wächtertatoowierung am Arm? Und wo ist eigentlich die andere Gruppe, kommt die dann im 2. Teil? Und was mich auch noch neugierig gemacht hat, waren Jen und Mark als Paar in derselben Gruppe, bwohl das nicht erlaubt ist?

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Easy Bell kommentierte am 08. März 2017 um 06:12

So wie ich das verstanden habe ist es ein ganz normales Tattoo und kein spezielles. Jen und Mark waren glaube ich nie ein Paar. Nur Freunde.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
lesesafari kommentierte am 08. März 2017 um 17:47

Ja, auf den letzten Seiten des 1. Teils steht da nochmal, dass das Tatoo auf der Schulter ist und das Mark der beste Freund war. Am Anfang klang es schon so, als seien sie ein Paar gewesen.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Maritahenriette kommentierte am 10. März 2017 um 13:00

Ich habe das auch so verstanden das es eine ganz normales Tatoo ist. Liege ich da falsch? 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
lesesafari kommentierte am 10. März 2017 um 21:01

Bisher scheint er einfach nur ein "Tatoo-Man" zu sein, also kein Geheimnis dahinter.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Gluehsternchen kommentierte am 07. März 2017 um 21:07

Hi,

ich habe den ersten Teil bereits um Weihnachten rum gelesen glaube ich, und habe heute mit Teil zwei angefangen. Allerdings merkte ich, das echt wenig hängen geblieben ist und ich hier beim Kommentare lesen erst mal nachdenken mußte.

Ich weiß aber noch das ich ziemlich begeistert war und auch überlegt hatte, die nächsten Teile zu kaufen. Allerdings sind nun echt auch Kleinigkeiten in Vergessenheit geraten, was ich echt schade finde. Ob es an mir liegt oder am Buch, kann ich nicht beurteilen.

Mir war die Truppe auch sehr sympathisch, Jen ist prima dargestellt und auch ich fand Mark erst mal sehr gereift und gut. Ich hoffe Alex wird da rein wachsen in dieses Erbe ;)

Ich habe nun aktuell ein bißchen das Problem, das ich nicht mehr genau weiß wer wie zu wem steht und wen es alles gibt, also überlege ich, ob ich Teil 1 auch noch mal lese ;)

Das mit dem Grafen von Saint Germain dachte ich übrigens auch, so "ach neeee nicht der wieder" ;)  - der ist für mich auch ein bißchen ausgelutscht. Allerdings mag ich die Truppe der anderen Berühmtheiten gern und bin gespannt, wie sich alles entwickelt.

Ich mag das Gekabbele untereinander und die Prise Witz. Die ganze Zauberei muß ich glaub ich noch begreifen wie das hier alles funktioniert :D

Das erst mal von mir,

LG GLuehsternchen

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Tara kommentierte am 07. März 2017 um 21:22

Ich bin sehr gut in das Buch bzw. die Geschichte hineingekommen.  Der Schreibstil ist angenehm, gut verständlich, flüssig und lässt sich leicht lesen. Allerdings musste ich mich beim Lesen schon ein wenig konzentrieren, da eine Menge passiert ist.

Interessant finde ich die Perspektivwechsel, das animiert mich immer zum Weiterlesen, da ich wissen möchte, wie es aus der anderen Sicht weitergeht.

Gut gefielen mir die vielen historischen Berühmtheiten und ich bin schon sehr gespannt, wer da noch so alles auftaucht.

Die Charaktere sind toll beschrieben. Am besten gefällt mir bisher Jen. Sie ist sehr selbstbewusst und weiß, was sie will.  Alex ist für meinen Geschmack ein wenig zu sehr von sich überzeugt. Von Mark hätte ich gerne noch ein wenig länger etwas gelesen. Irgendwie war er mir auf Anhieb sympathisch.

Die Idee des vererbbaren Wissens klingt genial, ausgesprochen praktisch.

Die Mischung aus Fantasy, Humor und Spannung finde ich sehr gelungen und freue mich auf den zweiten Abschnitt.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
YoshiNH kommentierte am 07. März 2017 um 23:37

So, ich bin eben mit dem ersten Band durch (den zweiten natürlich schon angefangen).
Ich bin wirklich begeistert, alle meine Erwartungen zu dem Buch wurden übertroffen. Ich dachte, dass ich nach Harry Potter keine andere Buchserie zu Zauberei und Magie finde, die mir genauso gefällt.
Ich war wirklich von Anfang an in der Geschichte drin und habe mit jedem Charakter mitgefühlt.

Jetzt zu den einzelnen Punkten:

Obwohl ich verstehe, dass Mark am Anfang nur so "kurz" vorkommt, verstehe ich, dass er nur am Anfang "abgehandelt" wurde. Trotzdem hoffe ich noch mehr von ihm zu erfahren, gerade, weil er ja stark im Zusammenhang mit Alex steht.

Alle anderen Charaktere kann ich zusammenfassen und sagen, dass ich sie insgesamt mag. 
Ich denke, dass Alex riesen Potential hat, obwohl vielleicht andere das nicht glauben (wollen). Ich denke durch die Unterstützung der Anderen wird er großes machen. Dazu muss ich sagen, dass ich gerne wüsste, wie das mit der Einschätzung ist: oberes Drittel? geht es noch besser? was hatten die Anderen? und hat das weitere Bedeutung?). Jen mag ich glaube ich meisten, obwohl mich stört, dass sie sich in den Kopf gesetzt hat, dass Alex so ein großer "Macho-Arsch" ist (was er nur ein wenig ist, und im Laufe immer weniger). Allerdings glaube ich, dass sich dadurch beide nur noch näher kommen werden (das hoffe ich zutiefst). Ich bin sehr gespannt, wer alle noch unbekannten Leute sind (die Schattenfrau, die durch den Wechselbalg ersetzte Person, die anderen Mitglieder des Rats und des dunklen Rats usw.). Besonders neugierig bin ich bei Chloe, denn sie kam bisher nur im Hintergrund vor und irgendetwas scheint mir da faul zu sein, also mal sehen, wie es im weiteren Verlauf mit ihr weiter geht.

Eine andere Sache, die mir sehr gefallen hat sind die ganzen Anspielungen, zu Harry Potter (Das gab viele Pluspunkte), Scotty usw.

Ich mag es, dass trotz der ganzen Magie, die Dinge aus unserem Alltag vorkommen (Smartphones etc.), das macht alles gleich viel realistischer und man kann sich umso besser hineinversetzen.

Eine Sache noch: Ich fand das Glossar am Ende sehr informativ, dadurch habe ich gleich von Anfang an das meiste verstanden und bin direkt gut in die Geschichte rein gekommen.

Also bis jetzt gefällt es mir sehr gut und ich werde mich wieder melden, wenn der zweite Teil auch gelesen ist.
 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Andreas Suchanek kommentierte am 07. März 2017 um 23:50

Vielen Dank :)
Die Fragen, die du hier gestellt hast werden alle noch im weiteren Verlauf beantwortet. Um Spoiler zu vermeiden sage ich also einfach mal gar nichts und lasse dich lesen.

Jen und Alex müssen sich erst noch zusammenraufen, mal schauen, wie sie das so hinbekommen.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
earthangel kommentierte am 08. März 2017 um 10:23

Auch ich habe den ersten Band durch und bin... ziemlich überwältigt. Da ich die Erklärungen nicht früh genug entdeckt habe, hab ich ohne gelesen, was aber auch ganz gut geklappt hat. Irgendwie fällt es mir schwer, den ersten Teil zu bewerten, weil so wahnsinnig viel passiert. Kaum hat sich in meinem Kopf eine Frage manifestiert, wird die schon wieder vom nächsten Ereignis vertrieben. Da ist das Wechselbalg, die Schattenfrau, Joshuas Erbe, der Foliant... Wahnsinn, wie viel Andreas in knappe 100 Seiten gesteckt hat! Übrigens schön, dass der Autor mit dabei ist - hemmt mich aber ein wenig, etwas Kritisches zu schreiben. Was oben schon erwähnt wurde, empfinde ich auch: Die Charaktere sind noch nicht so richtig klar. Ich hab zwar verstanden, wer wer ist - oder wer sich als wer ausgeben mag - aber alle sind mir noch recht fremd. Gehe aber davon aus, dass alle auf den nächsten Seiten noch Tiefe bekommen. Begeistert bin ich von der Welt, die in diesem Buch erschaffen wurde. Hast du die vorher erschaffen oder ist die beim Schreiben entstanden, Andreas?

Insgesamt bin ich noch ein wenig verwirrt, wenn auch begierig darauf, weiterzulesen.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Tara kommentierte am 08. März 2017 um 14:15

Mir ging es ähnlich. In diesem Teil ist wahnsinnig viel passiert, ich fand es total spannend und gut zu lesen, muß aber jetzt ersteinmal ein wenig sortieren.

Ich gehe davon aus, dass wir die Charaktere im Laufe des Buches noch näher kennenlernen,noch einiges über sie erfahren werden.und dann einiges klarer wird.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Angellika kommentierte am 08. März 2017 um 16:34

Der erste Abschnitt hat mir sehr gut gefallen. Auch wenn ich diesen anfangs etwas verwirrend fand. Das Glossar mit den Begriffsklärungen habe ich erst nach dem ersten Teil gefunden.

Der Aufbau der Geschichte bringt viel Spannung mit sich. In Windeseile habe ich den ersten Teil gelesen und lese sofort weiter.
Die Charaktere werden lebendig geschildert, sodass man sich gut in sie hineinversetzten kann. Aber es bleibt immer etwas verborgen, sodass fast jeder verdächtig ist ein Verröter zu sein. Dies gefällt mir sehr gut, so rate ich mit viel Freude was wohl als nächstes passieren wird.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Angellika kommentierte am 08. März 2017 um 16:34

Der erste Abschnitt hat mir sehr gut gefallen. Auch wenn ich diesen anfangs etwas verwirrend fand. Das Glossar mit den Begriffsklärungen habe ich erst nach dem ersten Teil gefunden.

Der Aufbau der Geschichte bringt viel Spannung mit sich. In Windeseile habe ich den ersten Teil gelesen und lese sofort weiter.
Die Charaktere werden lebendig geschildert, sodass man sich gut in sie hineinversetzten kann. Aber es bleibt immer etwas verborgen, sodass fast jeder verdächtig ist ein Verröter zu sein. Dies gefällt mir sehr gut, so rate ich mit viel Freude was wohl als nächstes passieren wird.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
lesesafari kommentierte am 08. März 2017 um 19:07

Ich hab den 1. Teil jetzt auch zum 2. Mal durch.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, flüssig und gut verständlich. Ich mag auch die lockeren, bissigen Sprüche, die sich die Figuren an den Kopf schmeißen sehr. Bei Fanatsy-Geschichten finde ich es immer ein wenig verwirrend, wenn da plötzlich so neumoderne Gegenstände auftauchen, gerade hier, wo wir ja auch die historischen Figuren haben. Lachen musste ich aber dann doch, als Leonardo den Energydrink aufmachte. :D:D Dieser Humor hat auf jeden Fall etwas. Ein großes Lob möchte ich auch noch für die Kapitelnamen aussprechen, die sind heutzutage doch sehr selten geworden. Und diese hier sind sogar passend und schön.

Schön war es auch, dass man direkt in der Geschichte drin ist und sich quasi schon ab dem ersten Satz eine Meinung zum Protagonisten Alex bilden musste. "Ich habe versagt." ​Und direkt danach erfährt man, dass Alex für seine Familie kämpfen wollte und einen neuen Job in LOndon ergattern wollte, was aber nicht geklappt hat. Ich fand ihn zu Beginn direkt sympathisch. Jedoch verändert er sich nach seinem Erwachen zu einem Macho-Deppen, was aber irgendwie nur aufgesetzt erscheint. Ich finde er hat das größte Entwicklungspotential, was man auch schon daran bemerkt, dass er einen neuen Essenzstab braucht, sehr stark ist und schnell aus seinem gerbten Wissen Nutzen zu schaffen weiß. Jen war mir von Anfang an zu hochnäsig und bleibt es auch. Ich glaube, wir werden nicht mehr warm miteinander. Sie verbirgt irgendein Geheimnis aus der Vergangenheit, sie war ein Opfer, sie hasst ihren Vater. Man ist neugierig und will wissen, was sicj hinter ihrem Schicksal verbirgt.

Die Lichtkämpfer-Truppe scheint ansonsten insgesamt recht freundlich zu sein. Ihr unsterblicher Rat, die historischen Figuren, wirken recht unnahbar. Johanna und Leonardo scheinen nicht unbedingt Teamplayer zu sein und ich weiß auch noch nicht, ob sie wirklich zu den Guten gehören. Die Räte scheinen sich außerdem öfter mal (alle 100 Jahre) untereinander zu verraten. Eine stabile Gruppe ist das nnicht! Über die Schattenkämpfer und den dunklen Rat konnte ich mir noch nicht so sehr eine Meinung bilden. Die Schattenfrau scheint sehr mysteriös zu sein, auch hier weiß ich nicht so genau, ob sie nicht am Ende doch irgendwie gut ist. Ich rätsel schon, wer diese Person sein könnte, sie war bei allen Katastrophen des letzten Jahrhunderts dabei. Hm?!? Mir fällt niemand ein, aber wenn sie noch älter als Johanna ist, könnte sie ja auch sehr viel älter sein und die mythische Figur Lilith wäre sehr geeignet. Also da bin ich sehr gespannt, wer es ist. Und wer ist der Verräter wegen dem die Kristallnacht stattgefunden hat? Oder der Wechselbalg? Ist es diesselbe Person?

Zum Inhalt. Ich fand, dass der Anfang sehr nach einer Anleitung zu einem sehr komplexen Strategiespiel klingt. Alles wird ziemlich genau erklärt und wenn nicht im Text, dann im Glossar, was aber schwer zu finden ist, hinter den Leseproben. Außerdem hat jede Figur seine eigene Farbe und sein eigenes Sigil.- Ich kenne bei Fanatsy-Romanen nicht gut aus, aber ich fand, dass diese Geschichte so ziemlich alle Elemente von vielen bekannten Fanatsy-Geschichten(-Verfilmungen) enthielt (Edelstein-Trilogie, Herr der Ringe, Harry Potter usw.) und dennoch ist sie ganz eigen durch das Einbringen von den historischen Figuren, was mich sehr anspricht und das ganze sehr mysteriös erscheinen lässt.

Während des Lesens kommen sehr viele Fragen auf, die ganz bestimmt in den nächsten Teilen aufgeklärt werden. Man fragt sich, warum denn ein Paar nicht im selben Team sein darf? Ist da schon mal was schlimmes passiert? Ist es wirklich so gefährlich, wenn die Nicht-Magier von den Magiern wissen, ist der Wall wirklich so wichtig, wie war es bevor es ihn gab? Was hat Leonardo 1906 falsch gemacht und warum hat er das Erdbeben in San Francisco ausgelöst? (Spielt hier eigentlich die Pfingstbewegung auch noch eine Rolle? Das fänd ich irgendwie amüsant und verschwörerisch. Da Vinci als wahrer Begründer dieser religiösen Gruppe.)

Was ich noch ein bisschen schwierig finde, ist die Unterscheidung zwischen Artefakt und Foliant. Was ist und kann der Foliant eigentlich? Ist es nur die Schrift von Joshua, die nur seine Erbin entziffern kann? Interessant finde ich es auch, dass man erstmal auf die Spur gebracht wird, dass der Wall das allerwichtigste ist und dann wird schließlich erwähnt, dass der Onyx-Quader (der Stein der Weisen??) noch viel wichtiger ist. Und irgendwie läuft da auch alles schief. Alex wird anscheinend fehlerhaft erwählt und kann direkt zaubern. Er hat keinen Essenzstab, ich frage mich die ganze Zeit, wo Marks Essenzstab geblieben ist bzw. warum er keinen dabei hatte. Ganz viele Dinge passieren zum ersten Mal in der Geschichte der Lichtkämpfer. Und der Onyx-Quader wird weiß, was er wohl nicht darf!

Neugierig bin ich außerdem auf die anderen Lichtkämpfergruppen, darauf, ob jemanden tatsächlich die Unsterblichkeit entzogen wird, auf die Geschichte und die Mitteilung Joshuas und was man an der "Akademie" lernen kann.

Der Portalzauber gefällt mir übrigens auch sehr gut, immer mal in die Stadt hüpfen, wo gerade was los ist. Ich bin auch schon gespannt, ob daebi noch was schief gehen wird.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Easy Bell kommentierte am 09. März 2017 um 09:33

Unterschied Artefakt und Foliant

ein Foliant ist ein großes Buch und ein Artefakt ist in Fantasybüchern meist ein magischer Gegenstand. Somit kann der Foliant ein Artefakt sein.

So weiß ich es und hoffe damit kann ich dir helfen. 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
lesesafari kommentierte am 09. März 2017 um 19:41

Das macht Sinn. Ist denn ein Foliant immer ein Buch? In diesem Fall zunächst ja schon mal ja.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Easy Bell kommentierte am 09. März 2017 um 20:15

Ja ist immer ein großes Buch (A3 ca.)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Easy Bell kommentierte am 09. März 2017 um 20:17

Ja ist es. Foliant ist auf größe bezogen (A3)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Easy Bell kommentierte am 09. März 2017 um 20:24

Mist. Mein blödes Internet hängt. Jetzt hab ich gleich doppelt geschrieben;)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
lesesafari kommentierte am 09. März 2017 um 23:17

Gut zu wissen. Hab ich wieder was gelernt ;)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Hermione kommentierte am 09. März 2017 um 18:13

Warum darf ein Paar nicht in einem Team sein?

Ich vermute mal, weil sonst ein Partner in gefährlichen oder bedrohlichen Situationen ggf unvorsichtige Dinge tun könnte, die ihn selbst in Gefahr bringen könnten.

Wahrscheinlich noch mehr als bei Geschwistern oder Freunden...

Vgl. auch Edelstein-Trilogie.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
lesesafari kommentierte am 09. März 2017 um 19:42

Ich denke mir, dass da schon mal so einen Vorfall gab. Und evtl. bn ich da grad im 2. Teil schon auf einer Spur.

Von Edelstein-Trilogie kenne ich nur den Anfang von dem Film und kenn von daher die Portalmagie.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Hermione kommentierte am 11. März 2017 um 13:52

Bzgl. Energydrink:

Dass Leonardo eine Dose Red Bull trinkt, fand ich ehrlicherweise etwas befremdlich... Da finde ich die Benutzung von Smartphones schon noch passender in der Gesamthandlung.

Tja, wer ist wohl dieses Wechselbalg? Wen haben sie gekidnappt und wer wird somit als Verräter missbraucht?

Fragen über Fragen...

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
lesesafari kommentierte am 11. März 2017 um 14:55

Es ist ja gar kein Red Bull "Verleiht Flügel" hätte ich sonst auch lustig gefunden. Jetzt hab ich leider den Namen vergessen "Wild..." Muss unheimlich gut sein, Leonardo trinkt ihn weiterhin.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
biadia kommentierte am 08. März 2017 um 20:40

Auch habe den ersten Teil jetzt beendet und bin ganz hingerissen. Der Schreibtisch des Autors gefällt mir sehr gut und macht es dem Leser leicht in die Geschichte hinein zufrieden.  

Ich finde "Aurafeuer" ist ein gelungener Start in die Serie. Die Gruppe der Lichtlämpfer hat eine gute Mischung verschiedener Charaktere. Ich hlyube auch,  dass wir von Alex noch einiges erwarten können. Die Unsterblichen sind auch ein interessantes Team, die auch ihre regen Geheimnisse haben.  Doch das größte Mysterium ist natürlich die Schattenfrau. Wer ist die, warum tut die diese Finger und wofür will sie Rache nehmen......

Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt, wie es weitergeht!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
aennabe kommentierte am 08. März 2017 um 21:03

Habe nun auch den ersten Teil beendet und bisher gefällt es mir richtig gut. Erstmal zum Schreibstil: Es ist sehr flüssig geschrieben und auch relativ einfach geschrieben, was keinesfalls schlecht ist. Ich mag es sehr wenn man Bücher so schnell weglesen kann. Es ist sehr packend und man kann das Buch kaum aus der Hand legen.

Die Geschichte finde ich super. Diese magischen Geschichten die in unserer ganz normalen Welt anfangen lese ich super gerne. Was ich toll fand war das man in die Geschichte reingeworfen wird ohne jetzt groß Erklärungen zu bekommen, man hatte zwar kurz Phasen wo man jetzt nicht 100% ig wusste was los war aber ich finde so erlebt man eine Geschichte noch viel authentischer. Mich hat es also gar nicht gestört das die Erklärungen am Ende zu finden sind. 

Die Charaktere gefallen mir bisher ganz gut aber ich hoffe einfach mal das man in den nächsten Bänden noch viel mehr erfährt und eine engere “Beziehung“ zu den Charakteren aufbaut.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Otaku_eli kommentierte am 08. März 2017 um 22:04

Ich finde das Buch sehr spannend. Es ist sehr flüssig geschrieben und mir gefallen die Persönlichkeiten sehr gut. 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Mrs Plant kommentierte am 09. März 2017 um 16:59

Ich habe jetzt den ersten Teil in einem Rutsch durchgelesen, und es wird sofort weiter gehen.

Die Geschichte gefällt mir sehr gut, der Schreibstil ist leicht zugänglich ohne oberflächlich zu sein, der Humor zwischendurch ist genau meiner.

(Leonardo hat die Mona Lisa einfach noch mal gemalt!? Wie cool ist das denn? :D)

Alex war mir am Anfang nicht ganz so sympathisch: markige Macho-Sprüche, gefälschte Markenklamotten um dazu zu gehören, ausschweifende Partys. Aber zum Ende des ersten Teils hat er mir etwas besser gefallen, vielleicht weil man mehr Einblick in den Charakter aller Personen bekommt, und sie auf mich nicht eindimensional wirken.

Ich bin gespannt wie es weiter geht und wie viel wir noch von dieser Welt erfahren werden. Ich hoffe es wird noch mehr verraten, zB ob es im Castillo auch Menschen über 40 gibt ;), und wie die Ratsmitglieder unsterblich wurden, ob sie sich ihr Wunschalter auswählen durften. Leonardo ist anscheinend um die 30, woran ich mich zuerst gewöhnen musste, da das Selbstporträt da Vincis, welches einen alten Mann zeigt für mich der da Vinci ist, den ich sonst vor meinem inneren Auge habe.

An einer Stelle heißt es „Immer mehr Rätsel schienen aus dem Nichts heraus zu entstehen, miteinander verbunden durch Elemente, die noch unsichtbar waren.“ Und so ergeht es mir auch beim lesen: es gibt ständig neue Informationen, die Handlung wird stets angetrieben, so, daß man einfach dranbleiben muss, auch, weil man einfach nichts verpassen bzw wichtige Details vergessen will.

 

 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
luna81de kommentierte am 09. März 2017 um 23:51

Mein erstes Fantasybuch seit langer Zeit! Es liest sich sehr gut und ich habe zum Glück kaum Probleme mit den Begriffen. Im Text wird ja schon fast alles erklärt, sodass das Glossar wohl eher als Gedächtnisstütze dient.

Die historischen Figuren finde ich witzig, sowas gefällt mir immer gut (z. B. in der TV-Serie Warehouse 13). Ich bin gespannt, wer da noch alles auftaucht und wer sich hinter der Schattenfrau verbirgt.

Das Reisen durch Portale würde mir im echten Leben auch gut gefallen. Jeden Tag in eine andere Stadt und abends wieder im eigenen Bett schlafen - ein Traum. Ich würde Jen Konkurrenz machen ;)

Ich bin noch unsicher, was ich von Alex halten soll. Wenn er alleine ist, wirkt er sehr erwachsen in seiner Sorge um seine Familie und seine Zukunft. Doch kaum ist er unter Leuten, mutiert er zum pubertierenden Teenager. Ich hoffe, er legt dieses Gehabe bald ab.

Gespannt bin ich auf weitere Informationen über Jen und ihre Familie. Wie ist die Familie gestorben? Warum soll Jens Vater in der Hölle schmoren (ich habe eine vage Vermutung)? Welchen Geruch wollte Jens Mutter mit den Minz-Bonbons überdecken? Den fauligen Atem dunkler Magie? Waren Jens Eltern Schattenkrieger?

Und natürlich will ich auch wissen, welche Rolle der Wechselbalg (= Gestaltenwandler?) angenommen hat.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Hermione kommentierte am 11. März 2017 um 13:59

Ich bin auch sehr gespannt, wer noch alles auftaucht! Weitere historische Persönlichkeiten?

Goethe fände ich ganz coll und vielleicht Friedrich der Große oder Katharina die Große. Oder auch Michelangelo oder Gauß ;-)

 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
luna81de kommentierte am 11. März 2017 um 14:24

Ich habe eigentlich keinen konkreten Wunsch, zumindest bislang nicht. Im zweiten Band bekommen wir für eins der zwei noch unbekannten Ratsmitglieder zumindest schon mal einen Anfangsbuchstaben und das zugehörige Geschlecht (S. 123). Dazu habe ich schon ne Idee, aber wenn ich noch länger darüber nachdenke, fallen mir wahrscheinlich noch mehr Möglichkeiten ein.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
lesesafari kommentierte am 11. März 2017 um 23:47

stimmt. dann vltl doch noch cleopatra :D

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
luna81de kommentierte am 12. März 2017 um 00:06

Möglich wär's. :) Lassen wir uns überraschen. Ich hoffe, wir erfahren das noch im ersten Buch.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Ullala kommentierte am 19. März 2017 um 21:01

Ja auf Jens Familiengeschichte bin ich auch gespannt. Gehört Joshua auch dazu?

 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
wintersturm kommentierte am 10. März 2017 um 08:22

Ich finde die Geschichte wirklich atemberaubend.

Alex und Chris "fliegen" ersteinmal ab nach New York zur Party - das gefiel ihm natürlich. Aber als er von den Kuttenträger entführt wurde und auf dem Steinaltar landete - das fand er nicht mehr so lustig.

Jen mag ich besonders, weiß nicht irgendwie hält sie alles zusammen.

Toll finde ich auch das hier historische Größen mit aggieren - als die Unsterblichen.

Rundherum finde ich die Geschcihte wirklich klasse. Der Schreibstil ist wie ein Bombe und die Storry der Hammer - so genug gelobt für heute *grins*

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
silesia kommentierte am 10. März 2017 um 08:44

Wow, gestern bei der Post abgeholt, abends sofort reingeschaut, dabei (glücklicherweise) das Glossar hinten gefunden und als erstes gelesen und schon ließ mich das Buch nicht los, dann wollte ich auch wissen, worum es geht und wie es geschrieben ist. Hochachtung, guter Stil, endlich mal wieder ein Buch ohne nervende (Rechtschreib-)Fehler, gut formuliert und spannend. Noch einige Seiten und Teil 1 ist geschafft. War echt traurig, dass ich aufhören mit Lesen mußte, weil irgendwann die Nacht halt einfach vorbei ist...

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Daniela Wennemer kommentierte am 10. März 2017 um 10:52

Oh, ihr habt schon so viel gelesen, ich kann erst heute Abend anfangen. Sind gestern Abend erst aus dem Urlaub wieder zurück gekommen und ich konnte das Buch erst heute morgen auspacken. Aber dann werde ich auch mein Teil dazu geben :) :)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Hermione kommentierte am 11. März 2017 um 13:56

Alles gut!

Ich habe auch erst den ersten Teil gelesen...

Du hast sicherlich noch genügend Gelegenheit zum Kommentieren! :-)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
aennabe kommentierte am 11. März 2017 um 18:19

Ich muss jetzt auch erstmal ein bisschen pausieren (lernen geht vor ) Aber der erste Band war so schnell durchgelesen, das geht ja recht fix bei den Büchern :) 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Hermione kommentierte am 12. März 2017 um 12:04

Dann viel Erfolg beim Lernen!

Ich drücke die Daumen!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Maritahenriette kommentierte am 10. März 2017 um 12:48

Jetzt habe ich auch den ersten Teil gelesen. Ich finde den Schreibstil angenehm und man kann das Buch gut lesen und dabei abtauchen in die Welt der Magie.  

Ein Hinweis zum Glosser wäre gut gewesen.  Habe aber recht schnell selber danach geschaut.  

Die Idee zu diesem Buch finde ich gut.  Das ist für mich echt mal was anderes.  Ich habe teilweise mit den Protagonisten mitgefiebert  und musste bei manchen Stellen unbedingt weiter lesen. 

Die Kapitel haben eine gute Länge.  Dadurch ist es möglich das Buch mal aus der Hand zu legen und trotzdem bin ich gut wieder hinein gekommen.  

Am Anfang hatte ich ein wenig Probleme mit den vielen Personen. Das hat sich aber gelegt.  Am Liebsten gefällt mir Jen.  Sie hat eine erfrischende Art  und ihren Schlagabtausch mit Alex ist sehr erfrischend.  Alex mag ich mittlerweile auch sehr gut. 

Die Idee im Rat bekannte Personen wie Albert Einstein  unsterblich leben zu lassen  finde ich eine klasse Idee.  

Manchmal hatte ich ein wenig Probleme mir die Schauplätze vorzustellen. Aber das liegt wohl am mir. 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Tara kommentierte am 11. März 2017 um 22:07

Die Kapitellänge finde ich auch perfekt, da ich das Buch noch mit meinen Kids lesen möchte und es das Lesen im Wechsel leichter macht, wenn die Abschnitte nicht so lang sind. Allerdings finde ich es sschon schwer das Buch aus der Had zu legen, aber Du hast Recht, an der Kapitellänge liegt es nicht.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Maritahenriette kommentierte am 13. März 2017 um 13:10

Ich finde es auch schwer aus der Hand zu legen Tara. Aber das liegt für mich eher am Inhalt. 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Tara kommentierte am 13. März 2017 um 16:22

Genau das wollte ich eigentlich damit sagen. ;)

 

PS.: Gibt es eigentlich eine Möglichkeit seine Beiträge zu bearbeiten (damit man seine Rechtschreibfehler nicht dauerhaft stehenlassen muß) ?

 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Lenokan kommentierte am 11. März 2017 um 00:20

Gerade habe auch ich den ersten Teil beendet und kann nur sagen: Bin ich froh, dass ich direkt mit dem zweiten Teil weitermachen kann! Sooo viele Fragen müssen noch beantwortet werden.

Zu Beginn hatte ich einige Schwierigkeiten, die neuen Begriffe wie Sigilfeuer und Essenzstab richtig zuzuordnen. Doch mit Hilfe des Glossars und allgemein durch das intensivere Eintauchen in die Welt der Magier legte sich diese Schwierigkeit schnell. Allerdings musste ich erst einmal googlen, was denn ein Foliant ist ;)

Mit den Charakteren konnte ich mich schnell anfreunden. Besonders Jen ist mir sehr sympathisch und ich bin sehr gespannt, mehr über ihre Vergangenheit und natürlich auch über ihre Zukunft  zu erfahren.

Den Schreibstil fand ich anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, da für meinen Geschmack teilweise viele lange Aufzählungen vorkamen. Doch sehr gut hat mir das rasante Tempo der Handlung gefallen. Es wurde einfach nie langweilig, da die Kapitel eine sehr angenehme Länge haben und immer wieder etwas Neues passiert. Dabei waren die unterschiedlichen Perspektiven auf jeden Fall hilfreich.

Jetzt freue ich mich sehr, gleich den zweiten Teil anfangen zu können!

 

 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Hermione kommentierte am 11. März 2017 um 13:49

Ich bin auch sehr gepannt, was es mit Jen und ihrem Erbe auf sich hat!

Wer ist Joshua?

Was hat das mit dem Seher zu bedeuten?

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Hermione kommentierte am 11. März 2017 um 13:46

Der erste Teil hat mir gut gefallen. Der Roman lässt sich flüssig lesen und trotz der vielen neuen Begriffe und relativ vielen Personen (viel Stoff schon am Anfang!) habe ich den Überblick eigentlich recht gut behalten können auch ohne Glossar.

Mir gefallen sehr die Anklänge und Anspielungen auf andere Welten und Romane:

* Harry Potter (Die Anspielungen sind direkt mit der Erwähnung von Hogwarts etc. als auch indirekt - dunkle Magie, Portale / Portschlüssel, Flopudernetzwerk, Illusionszauber, Essenzstab etc.)

* Edelsteintrilogie (Wobei ich aufgrund der Filme jetzt immer den Graf von Saint Germain in der Fimversion vor Augen habe... Das geht einem schon ein bisschen auf den Keks.)

* Rivers of London (z.B. Werelight / Lichtkugeln...)

Aber auch ggf. auf * Twilight (Rat / Räte) oder * A Discovery of Witches (z.B. Manuskript / Foliant, Rat etc.) - was mir auch sehr gut gefallen hat.

Schon im ersten Teil gefällt mir sehr der Humor im Schreibstil, wobei mir manches auch ein wenig zu "flapsig" ist. Aber vielleicht bin ich auch einfach zu alt für ausufernde Nächte in der Disco mit Alkohol und heißen "Girls" ;-)

Außerdem gefällt mir, dass die Handlung an interessanten Orten spielt wie in London, Berlin, New York, Valencia und auch dass historische Persönlichkeiten auftauchen und dann vermeintlich auch magische Ereignisse zu einschneidenden Geschehnissen in der Muggel-Welt - Entschuldigung Nimag-Welt - führen.

Viele interessante neue Ideen zur Beschreibung dieser neuen Fantasy-Welt gefallen mir auch, wie z.B. der Übergang des Sigils auf einen neuen "Erben", der dann bestimmte Erinnerungen des vorherigen Trägers übernimmt, die Arbeit in Teams, die Unsterblichkeit, der Alterungsprozess sowie die Steine, die dies verhindern, der Wall etc.

Auf jeden Fall bin ich sehr neugierig, wie es weitergeht!

 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
nickislesewelt kommentierte am 11. März 2017 um 18:33

So der erste Teil ist gelesen und ich bin bis jetzt sehr begeistert.

Der Autor schreibt sehr fließend, detailiert, düster, magisch und verwendet starke Metaphern sowie macht er fantastische Szenendarstellung, die exakt und fantasievoll sind.
Das Buch wird in der dritte Person erzählt und kapitelweise kommt ein Szenenwechsel.

Der Einstieg geht durch den Prolog sehr gut und der Spannungsbogen im ersten Teil/Buch reißt nie ab.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Hundenärrin kommentierte am 11. März 2017 um 22:24

(Ich lese in der ebook-Version mit, daher hoffe ich, dass die Seitenzahlen in etwa übereinstimmen. Ich habe jetzt den ersten Band als Teil I verstanden.)

Die Grundidee der Erzählung gefällt mir und ich möchte natürlich unbedingt wissen, wie es weitergeht. Allerdings habe ich auch einige Kritikpunkte, besonders was die Vorgehensweise der Narration ansich angeht.

Die Sätze der ersten zwei Kapitel sind – für meinen Geschmack – zu elliptisch, zu abgehackt. Zu Alex und seinen Erlebnissen mit dem Sigil passt es, aber mir erschwert es den Lesefluss und den Einstieg in die Geschichte.

Des Weiteren stört mich der häufige Wechsel der internen Fokalisierung. Mal hängt sich der Erzähler an Jen, dann an Alex – aber so wirklich erfahre ich nichts über das Innenleben dieser Figuren. Es bleibt – für mein Empfinden – zu oberflächlich. Sehr schade! Ich hoffe, dass sich dieser Umstand im Verlauf der Geschichte ändert. Ebenso, und das steht in Verbindung mit diesem Kritikpunkt, ist die Erzählung an einigen Stellen zu stark gerafft, sodass zu große zeitliche Lücken entstehen und das Dazwischen unbeleuchtet bleibt für den Leser. Das stört die Chronologie (manchmal wusste ich überhaupt nicht mehr, was wann passiert war) und damit auch den Beziehungsaufbau zu den Figuren.

In der Konzeption der Magie erinnert mich die Geschichte an die Reihen von Trudi Canavan (und, was das Überwinden von Distanzen mittels Portalsprüngen angeht, musste ich an den Film „Jumper“ denken). Allerdings hoffe ich sehr, dass die Anwendung, die Historie und vor allem die Herkunft der Magie in den nächsten Bänden noch ausführlicher aufgezeigt wird, denn das fehlte mir und blieb ebenfalls zu sehr an der Oberfläche.

Aber was mich, warum kann ich nicht genau sagen, am meisten stört, sind Johanna von Orleans, Albert Einstein, Leonardo da Vinci und der Graf von St. Germain (warum ist er eigentlich immer der Bösewicht?! Das war er bei Kerstin Gier doch auch schon, oder nicht?). Ich hätte fiktive, historisch „unbelastete“ Figuren vorgezogen. Ich hoffe, es wird noch offenbart, wie und warum diese Figuren unsterblich wurden.

Ein letzter Punkt noch: Manche Aussagen einiger Figuren (besonders Alex und Chris, aber auch Kevin und Jen) sind so plump pubertär, dass ich diese Stellen am liebsten überlese. Etwas anstrengend, wie ich finde.

Und trotz allem bin ich gespannt, wie es weitergeht!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
lesesafari kommentierte am 12. März 2017 um 00:11

Hast du das Glossar schon ganz am Ende des eBooks entdeckt? Ich las Buch zwei Mal, nach dem Lesen des eBooks habe ich erst das Glossar entdeckt, was mir dann half beim zweiten Mal Lesen, im Printbuch, die Zusammenhänge und Beziehungen besser zu verstehen.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Hundenärrin kommentierte am 14. März 2017 um 20:43

Ja, das habe ich gesehen. Mit dem Verstehen und Einordnen der Begriffe hatte ich überhaupt kein Problem. Ich hab schon sooo viele Bücher mit dem Thema Magie gelesen und hab schnell eine Vorstellung davon, was gemeint ist. :)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Hermione kommentierte am 12. März 2017 um 12:02

Hallo Hundenärrin,

ich finde eigentlich gerade den Wechsel der Erzählperspektive - mal begleitet man Alex, mal Jen, mal Johanna... - so gut. Damit wird der erste Teil m.E. sehr abwechslungsreich und man will die einzelnen kurzen Kapitel schnell lesen, um zu sehen, wie es weitergeht.

Ich finde Deine Sicht sehr interessant, dass Dir dadurch die wirklich tiefen Einblicke in die Charaktere fehlen. Das kann ich nachvollziehen.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Maritahenriette kommentierte am 13. März 2017 um 13:07

Die unterschiedliche Erzählweise zum Beispiel von Jen und Alex  macht für mich das Buch spannend.  Finde auch nicht das es verwirrend ist. 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Hundenärrin kommentierte am 14. März 2017 um 20:49

Ich muss zu meiner Verteidigung sagen, dass ich mich momentan mit dem Thema Erzählperspektive und Widersprüche in Erzählungen befasse. Manchmal wird man dann geradezu paranoid. :D Ich habe - besonders jetzt, wo ich den zweiten Teil auch durch habe - versucht herauszufinden, was genau mich gestört hat. Ich denke, ich bin mir auf die Schliche gekommen: Mich hat die Kürze der Geschichte irritiert, verbunden mit den relativ kurz gehaltenen Charakterdarstellungen. Ich tauche sehr gern sehr tief in die Figuren ein und fiebere dann voll und ganz mit. Und das konnte ich hier - noch - nicht so ganz. Bei Teil zwei wurde es besser. :)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Hermione kommentierte am 16. März 2017 um 19:40

Das kann ich verstehen - die Kapitel sind schon sehr kurz gehalten, so dass es oft zu einem Wechsel kommt und man sich nicht so gut auf die Charaktere einstellen kann.

Dafür fand ich es allerdings recht kurzweilig.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Ullala kommentierte am 19. März 2017 um 21:06

Ich finde die verschiedenen Erzählstränge  auch sehr gut gelungen, besonders weil sie immer in den spannendsten Momenten wechseln.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Daniela Wennemer kommentierte am 16. März 2017 um 13:55

So, den ersten Abschnitt habe ich auch gestern Abend beendet.

Ich bin froh, dass ich vorher hier in der Leserunde vorbei geschaut hab, wo der Tipp kam, das hinten das Glossar steht, damit kommt man gut durch das Buch. Erst hatte ich Schwierigkeiten ins Buch reinzukommen, ich hab gemerkt ich brauch Ruhe zulesen (normalerweise stört es mich nicht, wenn mein Mann nebenbei Tv schaut).

Aber dann wollte ich gar nicht mehr aufhören, es ist echt spannend geschreiben und ich finde den Schreibstil gut.Die Charaktere sind mir bis jetzt alle sympatisch,ich glaube Jen und Alex werden noch ein Paar, die würden gut zusammen passen. =)

Ich muss auch unbedingt weiter lesen, weil ich wissen möchte wer der Verräter ist und wer sich hinter der Schattenfrau verbirgt.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
bianste kommentierte am 17. März 2017 um 08:59

Ich lese ein E-Book und freue mich, dass ich bei den Kommentaren der anderen etwas vom Glossar gehört habe. Werde mal nachschauen. Da das E-Book keine Seiten aufweist: ich bin bei Kapitel 4.

Mir sind allerdings noch keine Dinge im Buch begegnet, die sich nicht selbst erklären oder die Spannung nicht stören, obwohl ich nicht so genau weiß, was sich dahinter verbirgt. Eher erhöht es die Spannung.

Bisher bin ich gut in der Welt angekommen - ich liebe Bücher, in denen reale Plätze in einer fantastischen Welt - leicht versetzt? - auftauchen.

Es sind zahlreiche (nicht zu viele) Charaktere aufgetaucht, sodass ich zur Figurenzeichnung noch nichts sagen kann, aber das wird sicher noch.

Jedenfalls ist die Story von der ersten Seite an spannend.

 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
MissSweety86 kommentierte am 18. März 2017 um 08:42

Guten Morgen zusammen. Ich habe mir das Buch jetzt so eingeteilt das Teil 1 Band 1 usw ist da ich die eBooks von Herrn Suchanek zur Verfügung gestellt bekommen habe.

Ich habe gestern Abend angefangen und bin schon auf bei 40%.
Es liest sich super schnell und die Story über die Magier gefällt mir. Ich bin schon gespannt wie es Alex gelingt sich in die Gruppe ein zu leben und wer vorallem die Person ist die ihm beim Parasiten geholfen hat.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
lautitia kommentierte am 18. März 2017 um 12:00

Hallo Leute, 

Endlich hatte ich Zeit das Buch zu lesen. Ich bin auch schon fertig geworden:) Es ist eine Super Fantasy Story. Im ersten Teil gab es zwar vieles was ich nicht so richtig verstanden habe und ich deshalb nicht recht schnell gelesen habe, aber egal ich finde Alex sympathisch obwohl er so ein Macho ist. Irgendwie blöd das wir Mark nicht richtig kennenlernen konnten, aber das hat ja schon eine rechte Spannung am Anfang gemacht die einem zum Weiterlesen brachte :) Ich habe alle Charaktere schnell ins Herz geschlossen und habe mich gefreut weiter zu lesen.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
InBetween kommentierte am 19. März 2017 um 12:05

Den ersten Teil habe ich nun beendet und leider kann ich mich nicht ganz so begeistern. Zwar ist die magische Welt interessant und das Buch gut lesbar, aber Plot und Charaktere überzeugen mich nicht ganz. Mehr dazu bei meiner Rezension zum ersten Band:

http://wasliestdu.de/rezension/auftakt-zur-reihe-1

bzw.

http://ingajanzen.blogspot.de/2017/03/andreas-suchanek-das-erbe-der-mach...

Ich werde vermutlich die nächsten Bände nicht sofort lesen und deswegen die Leserunde nicht bis zum Ende mitmachen können. Trotzdem freue ich mich sehr, dass ich dabei sein und das Buch und den Autor kennenlernen durfte - nicht alles muss allen gefallen, oder? :) Euch allen noch viel Spaß!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Owlsome Books kommentierte am 19. März 2017 um 12:26

Zum Glück bin ich nicht alleine mit der Meinung. Ich hatte schon Bangel davor meine Meinung zu sagen. 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Owlsome Books kommentierte am 19. März 2017 um 12:24

Nach einer gefühlten Ewigkeit bin ich auch endlich mit dem ersten Teil fertig .. und ich muss leider sagen, dass ich damit nichts anfangen kann. Ich habe eine fantastische Geschichte mit viel Spannung erwartet, habe aber nur eine langweilige Story mit unsymphatischen Charekteren bekommen. Ich konnte weder mit der Story noch was mit den Charakteren anfangen. Mir waren alle einfach nur egal und mich hat nicht interessiert, wie es mit ihnen weitergeht. 

Ich habe eigentlich keine Lust weiterzulesen, werde aber mal in den zweiten Teil reinlesen und hoffe, dass mich die Story dann packen wird, auch wenn ich nicht davon ausgehe. Schade!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Ullala kommentierte am 19. März 2017 um 19:35

Urlaubsbedingt habe ich leider erst heute anfangen können zu lesen.

Den ersten Teil habe ich gerade eingeatmet. Wow,  ein tolles Buch, dass mich direkt eingefangen hat. Ein spannender Schreibstil, bei dem ich die Gedanken der jeweiligen Personen besonders gelungen finde. Immer mal wieder ist man da am Schmunzeln. Der Aufbau der Geschichte begann mit dem Prolog schon spannend und läßt einen nicht los. Immer wieder kommen neue Fragen und Personen hinzu, die einen neugierig machen. Leider werden die Szenen auch immer in den spannendsten Momenten gewechselt. : ))

Die Charaktere sind sehr interessant! Ich bin echt gespannt darauf, was die Geschichte mit Alex und Jen zusammen vor hat! Was haben sie für ein Schicksal. Ihre Dialoge sind erfrischend und versprechen vielleicht eine gegenseitige Anziehungskraft? Das Team um sie herum ist ( Kevin, Clara, Chris und Max)  toll. Wer ist wohl das Wechselbalg und wer liegt in Ketten. 

Witzig und gelungen finde ich die Namen der Ratsmitglieder ( Johanna v. Orleans, Einstein und Leonardo da Vinci) und ihre zugeordneten Rollen.

Die Schattenfrau gibt einem ganz schön Rätsel auf. Bei Joshuas Nachfolger, habe ich eigentlich mit Alex gerechnet und nicht mit Jen. 

ich bin mal gespannt, wie Alex mit seinen Fähigkeiten in der Welt der Menschen klar kommt, wenn er abends nach Hause geht. 

Ich muß gleich weiterlesen, weil ich so gespannt auf den Fortlauf bin.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Shanlira kommentierte am 20. März 2017 um 06:25

Den ersten Teil habe ich ja schon mal gelesen und selbst beim wiederholen, hat es wieder sehr Spaß gemacht es zu lesen. Ich bleibe dabei, dass Andreas einer meiner liebsten Autoren ist. Er schreibt so humorvoll und es ist leicht in die Geschichten rein zu kommen. Man will einfach immer mehr.

Mein Computer macht momentan ein paar Macken, deshalb hoffe ich er hält noch ein bisschen durch zwecks der Rezi am Schluss.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Katimaus91 kommentierte am 20. März 2017 um 19:40

Also erstmal zum schreibstil. Der Stil ist echt angenehm und das Buch lässt sich gut lesen. Nun zum inhaltlichen: zuerst passiert sehr viel aufeinmal und es werden direkt zu Anfang sehr viele Charaktere reingebracht. Also sehr viel input sozusagen. Im Laufe des 1. teils ordnet man aber nach und nach die ganzen infos und charaktere. Was den spannungs und suchtfaktor angeht ist der 1. teil schon al nicht schlecht. Meiner Meinung nach baut sich die Spannung immer weiter auf und macht auf jeden fall lust auf mehr. Man fragt sich wer ist die schattenfrau? Wie entwickelt sich Alex? Und finden alex und jen nicht doch noch zueinander... 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
bianste kommentierte am 22. März 2017 um 12:00

Ich habe jetzt den ersten Teil gelesen und bin fasziniert.

Die Welt erscheint gut durchdacht und plausibel. Die Figuren sind trotz der schenllen Handlungsabläufe nachvollziehbar gestaltet. Die Spannung ist hoch.

Es ist mir leicht gefallen, mich in die neue Welt einzudenken und mit den Protagonisten mitzufiebern.

Freue mich auf den 2. Teil.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
HarleenQuinzel kommentierte am 25. März 2017 um 23:05

Ich habe heute leider erst den ersten Teil zu Ende lesen können.Die Rezension zu allen drei Teilen möchte ich noch frühstmöglich schreiben,aber ich habe mich zeitlich wohl verschätzt und die Uni hatte dann doch Vorrang.Nun ja.

Der Stil las sich für mich sehr gut und fließend, manchmal kam bei mir ein Harry PotterFeeling auf, im positiven Sinne.

Mir gefällt das Setting und auch der Gedanke, berühmte Persönlichkeiten mit in das Geschehen einzubringen.Auch die Erwähnung, dass die Schattenkrieger nicht alle zwangsläufig "böse" handeln, hatte bei dem Konflikt zwischen Licht und Schatten etwas Angst, das es zu sehr schwarz und weiß wird, ohne die Graustufen.Bin gespannt wie es weitergeht :).

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Drops1984 kommentierte am 26. März 2017 um 19:56

Ein netter schneller Einstieg in den bis jetzt sehr kurzweiligen Roman. 

Ja, das Glossar hätte an einer etwas besseren Stelle platziert werden können, aber allzu verwirrend fand ich die Namen / Orte nicht.

Bin gespannt wie es weitergeht...

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Tara kommentierte am 26. März 2017 um 20:04

Du hast natürlich recht,man kann auch ohne Glossar gut zurechtkommen.

Aber wenn es eines gibt, ist es einfach schade, wenn man es nicht entdeckt.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
TrustInTheLord schrieb am 28. März 2017 um 12:51

Während dem Lesen der ersten paar Seiten musste ich sofort an City of Bones denken. Für mich hatte die Geschichte Anfangs viele Parallelen, die sich zum Glück im Laufe der Erzählung auflösen.
Ich hatte keine Probleme in die Geschichte einzusteigen. Dass die Begriffe einfach genannt und nicht groß erklärt wurden, hat mir sehr gut gefallen. Ich konnte mir aus dem Kontext eigentlich immer erschließen, um was es sich handelt, und war daher beim Lesen nicht verwirrt. Zu viele Erklärungen zu unbekannten Begriffen machen für meinen Geschmack die Geschichte langweilig und zäh.
Das Ende dieses Abschnittes fand ich sehr gut, da es mit dem Anfang einen Rahmen bildet. Ich bin schon sehr gespannt wie es weiter geht, und ob ich mit meiner Vermutung Recht behalten werde.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 108)
Taria kommentierte am 28. März 2017 um 13:45

Als ich anfing zu lesen wurde ich sofort an die Buchreihe von Cassandra Clare erinnert: "Chroniken der Unterwelt". Die Zeichen die man in die Ludt zeichnet, die Geheime Magie Gesellschaft die neben der unseren liegt. Das hat mir dann erstmal einen Dämpfer verpasst, da ich nicht zu den Fans von Mrs. Clare´s Büchern gehöre. Der erste Eindruck hat sich jedoch dann schnell wieder geändert. Ich fand nach dem ersten Abschnitt die Grundidee dann doch total anders. Was mich persönlich sehr gefreut hat.

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch