Leserunde

Leserunde zu "Das Leuchten der Magie" (Peter V. Brett)

Das Leuchten der Magie - Peter V. Brett

Das Leuchten der Magie
von Peter V. Brett

Bewerbungsphase: 28.08. - 11.09.

Beginn der Leserunde: 18.12. (Ende: 08.01.)

Im Rahmen dieser -Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Heyne Verlags – 20 Freiexemplare von "Das Leuchten der Magie" (Peter V. Brett) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

Info: Das Erscheinen dieses Titels ist kurzfristig auf Dezember verschoben worden, so dass der Versand und die Diskussion leider erst dann anlaufen kann.

ÜBER DAS BUCH:

Der atemberaubende Höhepunkt von Peter V. Bretts großer DämonensagaSeit die Menschen beschlossen haben, sich den Dämonen der Nacht entgegenzustellen und zu kämpfen, hat sich das Antlitz der Welt gewandelt. Das Volk der Krasianer ist gegen den Norden in den Krieg gezogen, und das kleine Tal der Holzfäller ist zu einer mächtigen, siegelbewehrten Stadt angewachsen. Doch Arlen, der tätowierte Mann, und Jardir, der Anführer der Krasianer, stehen sich immer noch in erbitterter Feindschaft gegenüber – bis sie eines Tages beschließen, gemeinsam den Kampf zu den Dämonen hinunter ins Reich der Tiefe zu tragen. Die letzte Schlacht gegen die Wesen der Finsternis entscheidet über das Schicksal aller Völker …

ÜBER DEN AUTOR:

Peter V. Brett, 1973 geboren, studierte Englische Literatur und Kunstgeschichte in Buffalo und entdeckte Rollenspiele, Comics und das Schreiben für sich. Danach arbeitete er zehn Jahre als Lektor für medizinische Fachliteratur, bevor er sich ganz dem Schreiben von fantastischer Literatur widmete. Mit seinen Romanen und Erzählungen aus der Welt von »Das Lied der Dunkelheit« hat er die internationalen Bestsellerlisten gestürmt. Peter V. Brett lebt in Brooklyn, New York.

08.01.2018

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 351 bis 495

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 351 bis 495
seitenleben kommentierte am 23. Dezember 2017 um 10:38

Auch Jardir kommt nun endlich wieder in die Heimat und kann dort durchgreifen, damit alle wieder an einem Strang ziehen. In Krasia ging durch die  Machtkämpfe nun wirklich auch einiges drunter und drüber und

Dann erfahren wir noch einiges über Arlens Zieheltern, die eine relativ große Rolle in diesem Abschnitt spielen. Auch sie haben einiges zum Thema Magie gelernt und versuchen jetzt ihrerseits ihre Heimat zu warnen.

Insgesamt war dieser Abschnitt allerdings eher schwächer für mein Empfinden. Die Dämonenangriffe ähneln sich ja doch immer mal und dann zieht sich die Geschichte etwas.

Ich habe eben entdeckt, dass dieser Band gesplittet wurde. Das heißt dann wohl, wir müssen noch ein bisschen auf den richtigen Showdown warten...

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 351 bis 495
Sassenach123 kommentierte am 28. Dezember 2017 um 18:01

Ja, da hast du recht. Aber wenn ich richtig informiert bin kommt der Teil schon im Frühjahr 2018. Gut das diesmal nIcht soviel Zeit zwischen den Büchern liegt.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 351 bis 495
Tara kommentierte am 30. Dezember 2017 um 16:48

Ich fand es schon ein wenig schade, dass der Band im Deutschen gesplittet wurde und wir auf den Abschluß - auch wenn es nicht mehr lange ist - noch warten müssen. Im Englischen hat der 5 Band keine 900 Seiten und die Übersetzung von Band 5 und 6 hat insgesamt fast 1400 Seiten. Den Unterschied finde ich enorm und frage mich, wie das kommt.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 351 bis 495
Sunshine2005 kommentierte am 05. Januar 2018 um 14:14

Soweit ich weiß, braucht man in der deutschen Übersetzung deutlich mehr Worte als im englischen, da die deutsche Sprache umständlicher ist. 

Ist nicht die erste Reihe bei der ein Band im Deutschen dann aufgeteilt wird. Aber ich bin auch froh, dass der nächste Band dann schon im Frühjahr erscheint. 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 351 bis 495
Tara kommentierte am 05. Januar 2018 um 16:54

Normalerweise sagt man, dass englische Texte etwa 15-20% kürzer als der deutsche Text, aber hier sind es im Deutschen ca. 55% mehr, das finde ich schon enorm.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 351 bis 495
Sunshine2005 kommentierte am 05. Januar 2018 um 18:25

Interessant dazu mal Zahlen zu haben. Wusste nur, dass Texte im deutschen länger sind, aber nicht um wieviel. Danke für die Info :)

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 351 bis 495
Lilly Lou kommentierte am 07. Januar 2018 um 14:06

Der Teil mit den Zieheltern von Arlen fand ich sehr passend, weil nun auch hier Hilfe ihrerseits kommt.
Damit hätte ich erst mal nicht gerechnet.

Ja so wie es aussieht, müssen wir noch bis zum Frühjahr warten, um ein würdiges Finale zu erleben.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 351 bis 495
Chaoskeks kommentierte am 30. Januar 2018 um 15:46

Ich fand es auch einfach super, dass die beiden mal wieder dabei sind. Da kommt sicherlich später noch mehr.^^

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 351 bis 495
karin1966 kommentierte am 24. Dezember 2017 um 06:54

Ich muss mich meinem Vorredner anschließen. Ich fand die Dämonenkämpfe auch sehr langgezogen und zäh.

Ich finde Jadir auch eine sehr interessante Persönlichkeit und bin sehr gespannt, wie nun alles endet.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 351 bis 495
Lilly Lou kommentierte am 07. Januar 2018 um 14:04

Genau diese Worte habe ich auch zum 3ten Abschnitt. Die Dämonenkämpfe kommen ziemlich immer in der gleichen Art und Weise vor. Sie langweilen zwar jetzt nicht direkt, weil ja doch etwas passiert.

Jadir finde ich auch sehr intrerssant. 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 351 bis 495
Haliax kommentierte am 25. Dezember 2017 um 20:30

Ich finde es schön, dass Jardir und Arlen von ihren Verwandten Abschied nehmen und sie warnen konnten. Ein paar Tipps für die bevorstehenden Kämpfe konnten sie ihnen auch geben. Jardir hat das Machtverhältnis schnell gerade gebogen. Arlen hat seinen Vater endlich eingeweiht. Wie sehr er sich gefreut hat, dass sein Sohn noch lebt.

Ich kann mich den anderen nur anschließen. Die Dämonenkämpfe mit Elissa und Ragen waren zäh zu lesen. Ich sehe bisher noch nicht, welchen Zweck es hatte, es so ausführlich zu beschreiben, aber vielleicht ergibt sich im späteren Verlauf etwas.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 351 bis 495
Sassenach123 kommentierte am 28. Dezember 2017 um 17:58

Für mich wird immer deutlicher, dass Arlen und Jadir einen wichtigen Kampf führen. Sie sind sich nicht sicher, ob sie wiederkommen, wenn sie in den Horc gehen, darum verabschieden Sie sich von ihren Freunden und Arlen von seinem Vater. Das Siegelzeichen wird interessant, echt toll. Aber was haben die Horclinge vor? Plötzlich greifen sie koordiniert und fast mit Verstand an. 

 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 351 bis 495
Tara kommentierte am 30. Dezember 2017 um 16:41

In diesem Abschnitt gab es mir etwas zu viele Dämonenkämpfe, die hätte ich nicht so ausführlich gebraucht. Insgesamt war in den knapp 150 Seiten nicht soviel Inhält.

Jadir  ist eine starke Persönlichkeit und es gelingt ihm gut durchzugreifen.

Die Informationen zu Arlens Zieheltern fand ich interessant zu lesen.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 351 bis 495
Chaoskeks kommentierte am 30. Januar 2018 um 15:56

Ich finde es super, dass Jardir es schafft, zumindest ein bisschen wieder alles unter Kontrolle zu bekommen. Ich finde Asome ja super, aber trotzdem ist es gut, dass er mal ein bisschen wieder zurechtgestutzt wird. Der war ja schon arg größenwahnsinnig.^^

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 351 bis 495
Tauriel kommentierte am 03. Januar 2018 um 07:21

Ja,ich empfinde  auch ,daß diese Kämpfe etwas langgezogen sind.Kerna scheint nicht unbedingt der beste Lautenspieler zu sein,aber wenn es hilft!

 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 351 bis 495
Tauriel kommentierte am 03. Januar 2018 um 07:32

Habe mir den Trailer von dem geplanten Film angesehen.Da spielt ein Kind auf einer Geige.Musik spielt scheinbar eine größere Rolle?Dann kann ich auch die Passage mit Keerin verstehen.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 351 bis 495
Chaoskeks kommentierte am 30. Januar 2018 um 15:45

Es gibt schon einen Trailer dazu? Wo?^^

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 351 bis 495
chroniken der bücherwelt kommentierte am 04. Januar 2018 um 18:56

Ich denke, es ist ja oft so dass sich der Mittelteil etwas  zieht. Das finde ich aber ok, weil das ja bei sehr vielen Büchern der Fall ist.  Ich bin immer noch sehr begeistert!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 351 bis 495
Sunshine2005 kommentierte am 05. Januar 2018 um 14:13

Ich habe es auch so empfunden, dass dieser Teil sich etwas gezogen hat im Vergleich zu den vorherigen, aber trotzdem noch sehr spannend geschrieben. Mal sehen, wie dieser Band endet. 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 351 bis 495
ReiShimura kommentierte am 08. Januar 2018 um 20:31

Ich hatte bereits beim letzten Abschnitt angemerkt, dass ich ihn als sehr langatmig empfand. Leider wurde es nicht unbedingt besser. Kann mich der allgemeinen Meinung nur anschließen, die Dämonenangriffe werden langsam ein wenig langweilig.