Leserunde

Leserunde zu "Der Kuss der Lüge" (Mary E. Pearson)

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge - Mary E. Pearson

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge
von Mary E. Pearson

Bewerbungsphase: 27.03. - 10.04.

Beginn der Leserunde: 17.04. (Ende: 07.05.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung von ONE / Bastei Lübbe – 20 Freiexemplare von "Der Kuss der Lüge" (Mary E. Pearson) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Band 1 der Chroniken der Verbliebenen: Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch die Prinzessin entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Beide sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt sich Lia zu beiden hingezogen ...

ÜBER DIE AUTORIN:

Mary E. Pearson hat bereits verschiedene Jugendbücher geschrieben. Der Kuss der Lüge, Auftaktband der Chroniken der Verbliebenen, ist der erste ihrer Titel, der auf Deutsch erscheint. In den USA hat sie damit in Bloggerkreisen geradezu einen Hype ausgelöst. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Hunden in Kalifornien. 

07.05.2017

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Owlsome Books kommentierte am 16. April 2017 um 12:14

Ich weis, die LR beginnt erst morgen, aber ich konnte mich nicht länger gedulden und wollte nur ein bisschen reinlesen und ... schwupps ... bin ich schon auf S. 57 ;) Der Einstieg in die Geschichte ist mir leicht gefallen, was vorallem an dem leichten & flüssigen Schreibstil liegt. 

Die Karte am Anfang ist nicht nur mega schön, sondern auch nützlich, da man immermalwieder nachschauen kann, wo genannte Orte zu finden sind. 

Mir gefällt auch sehr, dass der Prinz & der Attentäter ihre eigenen Kapitel haben, das macht die beiden irgendwie greifbarer. 

Ich werde heute noch auf jeden Fall weiterlesen und habe jetzt schon ein sehr gutes Gefühl was das Buch angeht :) 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Lrvtcb kommentierte am 19. April 2017 um 16:09

Bei mir sind die Seiten auch nur so dahin geflogen. War überrascht, wie weit ich doch auch schon bin.

Es gefällt mir auch sehr gut, dass der Prinz und der Attentäter ihre eigenen Kapitel haben. Was ich aber auch mag, ist dass nicht so offensichtlich ist, wer von den beiden Kaden und wer Rafe ist. Durch ihre eigenen Kapitel wird das noch nicht verraten. Ich habe eine Ahnung, aber ich bin mir da noch nicht sicher. Gut ist auch, dass nicht klar ist, wen jetzt Lia lieber mag.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Lelu kommentierte am 19. April 2017 um 20:47

Genau das mag ich auch! Ich habe auch so meine Vermutungen angestellt und dann frage ich mich jedes Mal, ob uns die Autorin nicht absichtlich an der Nase herumführen will. Es bleibt spannend! Aber ich finde es grandios, wie geschickt die Autorin die Identität des Attentätes und des Prinzen bzw. Kaden und Rafe geheim hält, sodass man nicht mal in den eigenen Kapitel einen richtigen Hinweis findet :D

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
_Buchliebhaberin_ kommentierte am 23. April 2017 um 12:15

Stimmt, das ist wirklich schlau gemacht. Habt ihr denn eine Vermutung wer wer ist? Ich gehe momentan davon aus, dass Kaden der Prinz und Rafe der Attentäter ist.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
marcello kommentierte am 23. April 2017 um 19:09

Entweder ich habe total unverblümt gelesen und direkt die richtie Vermutung gehabt oder abr mir ist gar nicht aufgefallen, dass wir Leser an der Nase herungeführt werden sollen :D Denn für mich ist der Attentäter ganz klar Rafe und der Prinz Kaden. Unsicher war ich mir eher, ob wir bereits die richtigen Namen kennen. Wäre ich der Attentäter oder der verschmähte Prinz würde ich meinen richtigen Namen wohl eher nicht angeben.

Mal sehen, ob ich wirklich komplett auf dem Holzweg bin...

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Lelu kommentierte am 24. April 2017 um 10:46

Dass es sich bei Kaden und Rafe um Reise- oder Tarnnamen handelt - wie bei "Lia" ja auch -, davon gehe ich auch aus. 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Maritahenriette kommentierte am 26. April 2017 um 14:46

Ich gehe davon auch aus.  Wobei mir Kaden momentan noch sehr gefällt und ich es nicht gut finden würde wenn er der Attentäter wäre. 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
friedel81 kommentierte am 16. April 2017 um 19:16

Ich kann mich Dir nur anschließen @ Owlsome Books.
Ich habe gerade die ersten 178 Seiten beendet und bin bislang begeistert vom Buch. Die positiven Rezensionen versprechen nicht zu viel.
Kann man zum jetzigen Zeitpunkt schon von einem "Team Kaden" und einem "Team Rafe" sprechen? Beide scheinen auch Gefühle für sie zu hegen.
Je weiter die Geschichte voranschreitet, desto mehr Fragen kommen mir in den Sinn.
Z.B.:Ist der Attentäter von einem der Minister Morrigahn bestellt und gar nicht von dem Königreich, dem er lt. Buch angehört?
Wenn sie sich für den Prinzen entscheidet, wie sollten sie jemals heimkehren?
Wie weit werden die beiden gehen um den anderen auszustechen?
Von wem erzählen die Seiten, die in altdeutscher Schrift beginnen?
Ebenso läuft mein Kopfkino auf Hochtouren. Terravin stelle ich mir wunderschön vor. Die Beschreibungen im Buch lassen sofort ein Bild entstehen. Um die Lage der Orte besser einorden zu können, ist die Karte am Anfang sehr hilfreich. Trotzdem hätte ich nicht geglaubt, dass die Orte Civica und Terravin so weit auseinanderliegen.
Auch der leichte Schreibstil lässt die Seiten nur dahin gleiten. Ich bin gespannt, wie es weiter geht.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
RDooDoo kommentierte am 17. April 2017 um 14:23

Ich denke, wir dürfen uns schon in Teams aufteilen :D Also momentan bin ich #TeamRafe, da Kaden bis jetzt doch noch sehr farblos ist, aber das kann sich ja noch ändern.

Ich habe mir auch gedacht, dass der Minister und der Gelehrte mit Venda irgendwelche Intrigen spinnen. Bestimmt gibts da irgendeine Verbindung zu Rafe.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Mein Bücherchaos kommentierte am 18. April 2017 um 00:26

Ich denke auch, dass man schon in Teams aufteilen kann und darf ;) Ich muss gestehen, dass ich mich gar nicht für ein Team entscheiden kann. Beide haben etwas faszinierendes an sich und ich bin gespannt, wie sich die Geschichte weiter entwickeln wird.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Lrvtcb kommentierte am 19. April 2017 um 16:10

Ich bin auch noch in keinem Team. Ich mag den Prinzen und ich mag Rafe, aber den Attentäter mag ich nicht. Keine Ahnung welches Team ich damit bin.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Esma kommentierte am 18. April 2017 um 20:16

Ich sehe es genauso: Kaden hält sich in Teil 1 sehr im Hintergrund ergo erstmal Team Rafe :)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Lelu kommentierte am 19. April 2017 um 20:44

Mal davon abgesehen, dass ich euch zustimmen muss, beide haben was an sich, bin ich trotzdem für Kaden...etwas geheimnisvoller ;)
Aber was mich ja viel mehr interessiert, wer ist wer? Ich finde es hervorragend, wie das Buch mit der Uneindeutigkeit spielt. Immer mal wieder glaubt, man einen Hinweis zu erhalten und dann...dann ist man sich doch nicht mehr so sicher. Zumal ich jedem Autor unterstelle - vor allem in diesem Fall - dass sie uns Leser gerne mal an der Nase herumführen und absichtlich falsche Fährten legen (vielleicht hab ich auch nur zu viele Krimis gelesen :P).

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
read-dream-fall kommentierte am 28. April 2017 um 22:55

Ich vermute ja, dass Rafe der Attentäter und Kaden der Prinz ist :D

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
_Buchliebhaberin_ kommentierte am 23. April 2017 um 12:42

Ich bin in keinem Team :D Bzw. ich bin im Team Pauline. Frauenpower!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Owlsome Books kommentierte am 17. April 2017 um 11:57

Ich bin jetzt mit dem ersten Teil fertig, und mein erster Eindruck von dem Buch wurde nur bestätigt. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und konnte das Buch fast nicht aus der Hand legen. 

Der Schreibstil ist nach wie vor sehr leicht und flüssig. Unsere Prinzessin & Protagonistin Lia wächst mir immer mehr ans Herz. Ich kann voll und ganz verstehen, dass sie mit 17 nicht verheiratete werden will und vorallem an einen Mann, den sie noch nie gesehen hat und von dem sie denkt, dass er alt und verschrumpelt ist. Wir wissen es ja besser :P Mal schauen, wann und ob sie es rausfindet, dass er einer der beiden Männer ist, auf die sie ein Auge geworfen hat. 

Das Worldbuiling find ich auch sehr schön, ich kann mir richtig vorstellen, wie toll Terravin aussieht, mit den ganzen bunten Häusern. Allerdings würde ich gerne mehr über die Geschichte von dem Land erfahren. Was hat es mit der Ersten Tochter und der Gabe auf sich. 

Kaden und Rafe sind für mich beide noch sehr oberflächlich und ich hoffe wirklich, dass man bald mehr über die beiden erfährt. Noch kann ich nicht sagen, welchen von beiden ich bevorzuge ;) 

Die Sache mit Pauline und Mikael hab ich mir schon fast gedacht und ich bin sehr gespannt wie sich das noch entwickeln wird. 

Ich möchte unbedingt wissen, was es mit "Gaudrels Vermächtnis" auf sich hat. Wer erzählt da die Geschichte und von wem handelt sie? 

Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt auf den Rest der Geschichte und bin mir sicher, dass ich auch durch die restlichen Seiten nur so fliegen werde. 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
RDooDoo kommentierte am 17. April 2017 um 14:20

Ich habe den ersten Leseabschnitt auch schon beendet und bin bisher sehr glücklich mit dem Buch :)
Ohne die Karte wäre ich vermutlich total verloren, da total viele Orte vorkommen. Was mich aber irgendwie stört ist, dass Lia auf dem Cover blond ist und im Buch als dunkelhaarig beschrieben wird. Jetzt schwankt meine Vorstellung von ihr so hin und her.
Mir gefällt der Schreibstil und die beschriebene Welt ausgesprochen gut und ich bin total gespannt, was als nächstes passiert.
Pauline finde ich total cool und Mikael ist einfach ... Urgh. Die ist so süß und hat das nicht verdient >.< Hoffentlich bekommt der so noch seine gerechte Strafe.
Bisher gefällt mir Rafe besser als Karen und ich glaube auch, dass sie sich am Ende der Trilogie (?) für Rafe entscheiden wird :D Aber wer weiß, es ist ja noch alles offen :)
Am Anfang fand ich nicht so cool, dass der Prinz und der Attentäter ihre eigenen Kapitel haben, aber jetzt finde ich das eigentlich ganz gut so, damit sie noch mehr Farbe bekommen. Kaden erinnert mich vom Wesen sehr an Lia und Rafe hat bestimmt schon schlimmes durchmachen müssen.
Lia ist mir auch soweit sympathisch, gerade da sie auch wirklich anpackt und mithilft.
Ja, das beide denken, dass Walther der Geliebte von Lia ist, ist suboptimal :D Bin mal gespannt wie sich das auf das Verhältnis zwischen den dreien auswirkt & wann Lia herausfindet, wer die Beiden wirklich sind.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Owlsome Books kommentierte am 17. April 2017 um 15:34

Ja ich bin auf Team Rafe und denke auch, dass Lia sich für ihn entscheidet :) Aber warten wir mal ab, das Buch hat ja noch ein paar Hundert Seiten :D 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Esma kommentierte am 18. April 2017 um 20:22

Ja das mit der Haarfarbe hat mich auch genervt, aber mei ist ja nicht selten so, dass kein Verlass auf das Cover ist.

Die Kapitel aus Attentäter und Prinz - Sicht haben mir auch gut gefallen und ich hätte mir sogar mehr davon gewünscht

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
buechermauschen kommentierte am 18. April 2017 um 21:16

Ich meine irgendwo gelesen zu haben das die remnent chronicles vier bände haben wird ... Im englischen original gibt es im Moment drei ... mal sehen

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
RDooDoo kommentierte am 19. April 2017 um 13:38

Sogar vier Bände? :o 

Bin mal gespannt, was die Autorin da alles schreiben will. Bei solchen Dreiecksbeziehungen finde ich es immer schwer das über mehere Bände durchzuziehen ohne den Leser irgendwann zu langweilen. 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Lelu kommentierte am 19. April 2017 um 20:53

Wenn sie die Dreiecksbeziehung beibehält. In den folgenden Büchern könnte es ja z.B. auch mehr um die Rettung des Landes gehen, mit nur noch einem der beiden an ihrer Seite. Das die Autorin sich zumindest viele Gedanken um die Welt und die Geschichte derselben gemacht hat, sieht man ja an der Karte (,am sieht ja z.B. die Stadt der dunklen Zauber) und den kleinen Sprüchen (aus Geschichtsbüchern, Liedern etc.)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Lrvtcb kommentierte am 19. April 2017 um 16:12

Das mit den vier Bänden habe ich gestern auch gelesen. Der zweite kommt ja jetzt bald auch schon auf deutsch raus.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
MiHa LoRe kommentierte am 29. April 2017 um 23:15

Seltsamerweise erinnere ich mich zwar auch, irgendwo etwas von vier gelesen zu haben, finde es aber nicht mehr. Jedenfalls habe ich bisher nur gelesen, dass der dritte der letzte sein soll. In Rezensionen steht was von Finale und Abschluss, also ist es wohl eine Trilogie. Es gibt aber noch eine Novella, die Morrighan heißt.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Mein Bücherchaos kommentierte am 18. April 2017 um 00:29

Ich habe auch am Wochenende schon mit dem Lesen gestartet und wow! Ich finde bis jetzt alles toll. Der Schreibstil ist super flüssig, die Charaktere unterhalten und die Karte ist einfach nur toll. Ich liebe Bücher mit Karten und ich habe sehr gerne nachgeschaut wo sie sich gerade befinden und welche Orte wo liegen, wenn sie genannt wurden.

Rafe und Kaden sind auch super. Wobei Kaden noch sehr farblos ist. Ich bin gespannt ob sich das noch ändern wird - es liegen ja noch ein paar Seiten voraus.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Owlsome Books kommentierte am 18. April 2017 um 10:32

Ja, das mit der Karte finde ich auch klasse, wenn auch nicht wirlich viele Orte vorkamen. Aber so hatte man wenigstens eine Ahnung wie die Welt aussieht

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Mein Bücherchaos kommentierte am 18. April 2017 um 21:11

Gerade in den nächsten Abschnitten fand ich sie sehr hilfreich :) Bei Fantasygeschichten mit eigenem Weltenentwurf machen Karten eigentlich immer Sinn ;)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
_Buchliebhaberin_ kommentierte am 23. April 2017 um 12:17

Ich finde solche Karten auch immer klasse in Büchern!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Juliabookaholic kommentierte am 18. April 2017 um 13:22

Ich wollte ja am Anfang auch eigentlich nur mal hinein Lesen, aber dann hat mich das Buch so schnell gepackt, dass ich nicht aufhören konnte. Der Start in das Buch gelang sehr gut und auch die Karte ist hilfreich, falls man den Weg verfolgen soll. Lia ist mir bisher sehr symphatisch und ich mag es auch wie das Buch aufgebaut ist. Das der Prinz und der Attentäter ebenfalls ein paar Kapitel haben macht das ganze Buch nur noch greifbarer und spannender! Ich habe nun richtig Lust weiter zu Lesen und bin gespannt was mich erwarten wird. 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Selina kommentierte am 19. April 2017 um 18:29

Bin mit dem ersten Teil jetzt fertig und das Buch gefällt mir wirklich gut.

Lia erscheint mir sehr sympathisch und ich kann total verstehen, wieso sie abgehauen ist. Interessant, dass der Prinz die selbe Idee hatte. Auch gut finde ich, dass auch aus den Sichtweisen von dem Prinz und dem Attentäter berichtet wird. Leider kann ich noch nicht genau zuorden wer wer ist. Ich bin auch gespannt was es mit den Gegenständen auf sich hat, die Lia von dem Gelehrten gestohlen hat.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Lelu kommentierte am 19. April 2017 um 20:58

Gut, dass du hier nochmal auf die Gegenstände zu sprechen kommst...einmal angefangen konnte ich das Buch nämlich auch nicht mehr weglegen und muss jetzt aufpassen, dass ich hier nicht schon zu weit vorgreife xD Im Hinblick auf ein paar Kommentare weiter oben: Auch die könnten auf eine Geschichte hindeuten, die weit über die Dreiecksbeziehung hinausgeht!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Hermione kommentierte am 22. April 2017 um 09:02

Guter Punkt!

Die sogenannten Gelehrten sind eh merkwürdig, wenn schon Lia sie korrigiert!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
MiHa LoRe kommentierte am 22. April 2017 um 14:37

Die Gegenstände müssen wohl sehr wichtig sein. Das wird bestimmt noch eine große Rolle spielen.
Der Gelehrte ist sehr eingebildet und arrogant. Er wollte vermutlich einfach nicht akzeptieren​, dass ein kleines Mädchen Recht und er unrecht hat (also jetzt bezogen auf diesen Tempusfehler, den er gemacht hat). Das macht ja sein Image als schlauer Gelehrter kaputt.
Und so wie ich Lia einschätze, könnte sie das auch noch ganz selbstgefällig gesagt haben, und das geht ihm dann besonders gegen den Strich :D

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Hermione kommentierte am 22. April 2017 um 15:12

Ja, genau, das denke ich auch.

Hat mir bisher mit am besten gefallen.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Lelu kommentierte am 22. April 2017 um 16:36

Fehler hin oder her, auch den Reichtum, den sie sich unter den Nagel reißen, während sie über leere Staatskassen sprechen ist ein abartiger Charakterzug. Das stinkt mir nach Verschwörung!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
_Buchliebhaberin_ kommentierte am 23. April 2017 um 12:21

Jau, der Gelehrte scheint eine ziemliche miese Ratte zu sein. Mal schauen, was es mit den beiden Büchern und Papieren auf sich hat, die Lia gestohlen hat. Mich würde es sehr wundern, wenn sie sie mir nichts dir nichts alleine übersetzten könnte, ohne die fremde Sprache zu kennen. Ob sie sich Hilfe sucht?

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Lelu kommentierte am 24. April 2017 um 10:48

Garantiert! Und mit Sicherheit ist es entweder Rafe oder Kaden, je nachdem wer wer ist ;)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Hermione kommentierte am 19. April 2017 um 18:45

Wegen der Feiertage habe ich mein Buch jetzt erst bekommen... endlich halte ich es in den Händen!

Ich freue mich so mit dem Lesen zu starten und mich mit Euch auszutauschen.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Lelu kommentierte am 19. April 2017 um 21:12

Das Buch ist super bisher!
Bisher steht mir etwas zu sehr "nur" die Dreiecksbeziehungskiste im Vordergrund, wenn man mal bedenkt, dass sie einen politischen Affront begangen hat und was das für Konsequenzen bedeuten sollte. Aber ich hege große Hoffnung, dass sich das noch ändert mit Blick auf die Barbaren, die gestohlenen Gegenstände und die Lieder/Geschichtsbuchauszüge/Gaudrels Vermächtns. Diese kleinen Einschübe finde ich super schön und super spannend und ich hoffe, davon wird es noch mehr geben. Allgemein von der Geschichte des Landes, die mich bei Fantasy-Romanen grundsätzlich immer fasziniert!

Sowohl Rafe als auch Kaden kann ich etwas abgewinnen. Und ich finde es so cool, dass die Identitäten noch geheim sind (jaaa, ich wiederhole mich) - dieser Aspekt macht für mich im Moment fast den ganzen Reiz des Buches aus: Wer ist wer und für wen entscheidet sich Lia und wie katastrophal wird sich ihre Entscheidung eventuell auswirken? Wie ein kleiner Krimi bekommt man immer mal wieder Formulierungen serviert, die einen eine Vermutung aufstellen lassen, die 3 Sätze später aber wieder ins Wanken gerät (zumindest mir geht es so, aber ich gehe - auch das habe ich ja schon gesagt - auch ein wenig davon aus, dass die Autorin uns auf's Glatteis führen will).

Was ganz erstaunlich ist, ist, dass ich Lia ganz gut leiden kann - bei Dreiecksbeziehungsgeschichten passiert es mir häufig, dass ich die weibliche Protagonistin meist sehr unsympathisch finde, aber hier: Der Autorin gelingt es gut. Lia als ein bodenständiges Mädchen zu charakterisieren, die einfach nur 17 sein möchte, die ihre erste Liebe erfahren möchte und davon auch hauptsächlich bestimmt wird, eben weil sie Liebe - außer von ihren Brüdern oder von Pauline - überhaupt nicht erfahren hat. Ich finde es sehr in sich schlüssig, dass sie sich kaum Sorgen um ihr Königreich macht, weil sie diese Rolle vollständig abgelegt hat.
Es gefällt mir auch, wie hart im nehmen sie ist, obwohl ich glaube, dass sowohl die Reise als auch die Ankunft und das Einleben in Terravin zu reibungslos geklappt haben für eine Prinzessin, die nie auf sich allein gestellt war (auch wenn sie ihre Brüder als Lehrmeister hatte).

Nur eine kleine Kritik habe ich: Ich finde, dass alle etwas zu sorglos mit ihrer Herkunft umgehen, auch Lia selbst...aber das ist wie gesagt, nur eine ganz kleine Kritik ;)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Lrvtcb kommentierte am 20. April 2017 um 16:32

Ich kann deine kleine Kritik auch gut verstehen. Habe ich mir auch schon manches Mal gedacht. Vor allem als sie im Gasthof mit ihren Fremdsprachenkenntnissen aufwartet. Ich glaube nicht, dass es so viele Bedienungen gibt, die so gebildet sind.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Lelu kommentierte am 21. April 2017 um 22:16

Eben, oder dass sie so unbekümmert in dem Flüsschen schwimmen geht...

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
RDooDoo kommentierte am 20. April 2017 um 23:17

Stimmt, das habe ich mir auch schon gedachct o.ö 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
chroniken der bücherwelt kommentierte am 20. April 2017 um 14:24

Das Buch ist unglaublich spannend. Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen und war von Anfang an gefesselt.

Der Schreibstil ist flüssig und man fliegt nur so durch die Seiten. Da man nicht weiß, wer gut und wer böse ist, ist eine unglaubliche Spannung und viel Spaß vorprogrammiert. Die Protagonistin ist sehr sympathisch und ich konnte mich ofort in sie hineinversetzen.

Bei dieser Lektüre ist der Lesespaß garantiert.

 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
MiHa LoRe kommentierte am 20. April 2017 um 20:23

Gestern Abend habe ich den ersten Abschnitt beendet und komme nun endlich dazu, meine Eindrücke zu schildern.

So wie Lia es selbst sagt, sind sie und Pauline zwei Gegensätze. Lia ist eine recht typische Protagonistin: Sie hat eine spitze Zunge, ist willensstark und pfiffig. Ich denke, sie ist doch eine Siarrah und ihre Gabe ist was ganz besonderes - so ist es doch oft. Und außerdem hört sie seltsame Stimmen, und das klingt doch schon magisch :)

Es war irgendwie klar, dass bei Mikael irgendwas nicht stimmte, weil Lia so üble Vorahnungen hatte und er einfach viel zu oft erwähnt wurde. Nun, Pauline ist schwanger und Mikael ein Weiberheld? Mies.

So ein Hochzeitskavah finde ich übrigens irgendwie cool. ^^ Ich dachte am Anfang, es wäre permanent, weil sie ja mit Messern an ihrem Rücken rumgewerkelt haben. Ich hatte übrigens die Esel direkt gern, weil die so ein Dreier Team sind ♥

 

Prinz und Attentäter

Ich habe eigentlich alle Beiträge im ersten Abschnitt gelesen, viele von euch sagen, dass sie Vermutungen haben, wer der Männer welcher ist. Aber hat die jemand ausgesprochen?

Ich denke, Rafe ist der Prinz und Kaden dann der Attentäter. Ich habe einige Anhaltspunkte dafür, aber es könnte auch sein, dass das extra so ist und das die Motive anders sind als ich vermute. Also dass der Leser absichtich in die Irre geführt wird.

Mein erster Anhaltspunkt ist das Aussehen. Ich finde, die Beschreibungen entsprechen dem jeweiligen Bild, dass ich von den Charakteren habe.

Dann hat Kaden weniger Auftritte als Rafe. Ich habe den Verdacht, dass der Prinz lieber Zeit mmit ihr verbringt. Beim Attentäter hatte ich weniger das Gefühl, dass er sie mag, und Rafe hat ja auch bei Walthers Anblick sehr geschockt reagiert, während es Kaden völlig egal war.

Dann Rafes Reaktion auf den Hochzeitskavah - er sah die Pranke vom Löwen von Dalbreck und reagierte darauf - vielleicht, weil das sein Land ist?

Ich wäre jedenfalls in Team Prinz/Rafe. Wenn beide verschiedene Personene sind, könnte ich mich wieder nicht entscheiden.

Und Lias Favorit? Weil sie von einem gesprochen hat, der sie fasziniert, und dann Rafe immer da war, denke ich gerade, dass sie Kaden meinte. Weil es im Moment wie das abwegigere wirkt.

Und ich fand, es war klar, dass sie mit Walther gesehen wird, ich dachte aber, vielleicht nur von einem.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Lrvtcb kommentierte am 21. April 2017 um 09:25

Dass Lia die Gabe hat, ist für mich auch klar. Gehe auch davon aus, dass sie später im Buch oder in einem der anderen Bände auch noch eine entscheidende Rolle spielen wird. Wobei vielleicht überrascht uns die Autorin da ja noch. ;-)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
RDooDoo kommentierte am 21. April 2017 um 14:07

Zumindest muss sie irgendeine Art der Gabe haben :3

Auf der Rückseite steht ja auch:

Ein Befehl, und das Licht gehorcht.

Ein Wink von ihr, und Sonne, Mond und Sterne fallen auf die Knie und erheben sich wieder.

Bin sehr gespannt was es damit auf sich hat ;)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
MiHa LoRe kommentierte am 21. April 2017 um 15:04

Stimmt!

Solche Zeilen überspringe ich meistens und lese direkt die Inhaltsbeschreibung, daher habe ich das glatt übersehen!
Aber das klngt definitiv nach einem Teaser für ihre Gabe. Und die klingt auch ziemlich cool ...

Wurde eigentlich mal erklärt, was diese Gaben normalerweise so tun?

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Lelu kommentierte am 21. April 2017 um 22:10

Huch, das habe ich auch glatt überlesen o.o Aber ich glaube auch, dass es zu mühselig wäre, eine Gabe ins Spiel zu bringen, die die Protagonistin am Ende nicht besitzt...es wäre ein Novum und ziemlich cool...aber wie @MiHa LoRe schon gesagt hat: Lia ist viel zu sehr die typische Protagonistin.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
_Buchliebhaberin_ kommentierte am 23. April 2017 um 12:24

Ich denke mal auch, dass Lia irgendeine wichtige Gabe haben wird. Dass sie Stimmen hört ist doch schon mal ein interessanter Hinweis..

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Lelu kommentierte am 21. April 2017 um 22:14

Ich fürchte auch, dass es am Ende heißt: Rafe/Prinz, Kaden/Attentäter, eben aus deinen aufgeführten Gründen - wenn es ganz schlecht läuft, heiratet Lia am Ende den Prinzen von Dalbreck und das auch aus Liebe. Dabei wäre es viiiiel spannender, wenn Rafe der Attentäter wär, und beide in der Zwickmühle ihrer Gefühle und Pflichten steckten X3

Ich bin dennoch für Kaden! Der Prinz ist und bleibt ein Vatersöhnchen ;)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
MiHa LoRe kommentierte am 21. April 2017 um 23:06

Was wenn Kaden der Vatersöhnchen-Prinz ist? ;D

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Lelu kommentierte am 22. April 2017 um 16:38

Das wäre dann ein Griff ins Klo xD 
 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Hermione kommentierte am 22. April 2017 um 08:45

Ich dachte eher, der Prinz sei Kaden...?

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
MiHa LoRe kommentierte am 22. April 2017 um 08:52

Ist ja nicht ausgeschlossen. ^^
Was sind so deine Anhaltspunkte dafür?

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Hermione kommentierte am 22. April 2017 um 15:14

Ist eher so ein Gefühl.

Rafe erscheint mir eher berechnend, z.B. wie er überlegt, dass Alleinreisende eher auffallen...

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
_Buchliebhaberin_ kommentierte am 23. April 2017 um 14:59

Vor allem hat Rafe öfter erwähnt, dass Lia und ihn Welten trennen und sie sehr unterschiedlich sind. Ich hab das so interpretiert, dass er damit meint, dass sie aus unterschiedlichen Schichten kommen. Der Prinz müsste solche Gedanken ja nicht unbedingt haben.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
_Buchliebhaberin_ kommentierte am 23. April 2017 um 12:43

Jau, die Esel sind klasse :D ich möchte auch so gern einen dickköpfigen Esel haben..

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Hermione kommentierte am 22. April 2017 um 08:42

Ich bin auch sehr gut in die Geschichte reingekommen, der Schreibstil ist wirklich sehr flüssig.

Lia gefällt mir gut, sie ist stark und mutig, zieht das mit der Flucht durch und ist sich auch nicht für niedere Arbeiten zu schade.

Ein bisschen übertrieben finde ich allerdings schon, dass sie wegläuft, obwohl sie ihren Bräutigam noch nicht einmal gesehen hat...

Allerdings witzig, dass er das genau so vorhatte!

Den Prinz und den Attentäter kann ich noch nicht richtig einschätzen/ greifen, in einigen Teilen konnte ich sie sogar schlecht auseinander halten...

Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht!

Ach ja, dramatisch, dass die herzensgute Pauline schwanger ist von diesem Frauenheld!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
MiHa LoRe kommentierte am 22. April 2017 um 08:58

Es geht ja nicht nur darum, wie der Prinzessin so ist.
Sie hat definitiv keinen Bock auf einen ekligen Typen, und sie ist auch ziemlich sicher, dass er einer sein muss.
Außerdem will sie auch einfach nicht in ein fernes Land, auf Basis einer Lüge - sie ist ja überzeugt, keine Siarrah zu sein- und sie will auch nicht, das andere ihr Leben bestimmen.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Hermione kommentierte am 22. April 2017 um 13:08

Das sind natürlich berechtigte Punkte mit dem fernen Land und dem selber entscheiden.

 

Was meinst Du genau mit Lüge? Wer hat wen angelogen?

Hätte sich die Gabe nicht zeigen müssen?

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
MiHa LoRe kommentierte am 22. April 2017 um 14:31

Ihre Gäbe hätte sich ja vor vier Jahren schon zeigen müssen. Auch ihre Mutter scheint daran zu zweifeln, dass sich doch noch eine Gabe zeigt, obwohl sie das natürlich nicht sagt.
Lia ist als Braut für Dalbreck begehrt, weil sie eben eine Siarrah sein soll, sie selbst glaubt es aber nicht und es gibt bis zum Tag ihrer Hochzeit auch keine Zeichen. Wenn die Königsfamilie aus Dalbreck also erfährt, dass sie keine Siarrah ist, dann stecken die eventuell im Schwierigkeiten.
Das meinte ich mit Lüge :)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Hermione kommentierte am 22. April 2017 um 15:18

Verstehe, also die Angst, dass ihre Schwiegereltern hinter ihre vermeintliche Lüge kommen.

Aber wir gehen ja davon aus, dass sich die Gabe bei ihr noch zeigen wird ;-)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
_Buchliebhaberin_ kommentierte am 23. April 2017 um 12:28

Eben! Ich kann die Gründe ihrer Flucht absolut nachvollziehen. Ich hätte auch auf keinen Fall Lust irgendeinen fremden Kerl zu heiraten, in ein Land zu ziehen, das ich nicht kenne, und das alles nur aus "Pflichtgefühl".

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Hermione kommentierte am 22. April 2017 um 15:21

Die Szene, wo Lia ihren Bruder wiedersieht, fand ich auch richtig schön! :-)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Lelu kommentierte am 22. April 2017 um 16:43

Ich auch! Obwohl ihre Brüder kaum vorkommen, mag ich sie allein wegen dem wenigen, das Lia über sie gesagt hat. Wie normal sie ihre Schwester behandelt und immer mit einbezogen haben - super schön!

Aber auch das war so einer dermaßen riskante Sache, die den Umständen entsprechend viel zu sorglos erscheint! Die Menschen müssten ja auch wissen, wie Walther aussieht und wenn dann einer quatscht... @_@

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
MiHa LoRe kommentierte am 22. April 2017 um 22:43

Ich mag die Brüder auch, und auch aus den gleichen Gründen. Sie - also zumindest Walther - sind so verständnisvoll.

Die Leute müssen nicht unbedingt wissen, wie der Prinz aussieht. Das ist ja eine kleine Stadt am Rande des Königreichs, da kennt man vielleicht nicht die Gesichter der Königsfamilie. Ihre Eltern kamen mir auch nicht vor wie Leute, die Wert darauf legen, sich mit dem Volk bekannt zu machen.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
_Buchliebhaberin_ kommentierte am 23. April 2017 um 12:31

Die Brüder sind echt klasse! Alleine schon, dass sie hinter Lias Entscheidung stehen, und Walther ihr nun versucht zu helfen, spricht absolut für sie.

Habt ihr eigentlich auch die Befürchtung, dass Walther auf seiner letzten Patrouille irgendetwas zustoßen wird? Ich hab da so ein ungutes Gefühl :/

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Lelu kommentierte am 24. April 2017 um 10:57

Mhh vielleicht, aber immerhin soll Walther ja König werden...ich denke schon, dass die Leute wissen wer er ist...Aber es stimmt schon, die Königsfamilie scheint primär nur in Civica zu wirken und den Rest des Landes mehr oder minder sich selbst zu überlassen (mit Ausnahme der Grenzensicherun).

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
_Buchliebhaberin_ kommentierte am 23. April 2017 um 12:40

Aufgrund von todesmäßigem Stress, komme ich leider jetzt erst dazu zu kommentieren: Mir gefällt es bisher ganz gut. Lia und Pauline hab ich direkt ins Herz geschlossen. Lia mag ich aufgrund ihrer etwas flapsigen Art und Pauline wegen ihrer Herzensgüte. Berdi finde ich auch klasse, auch wenn es mich etwas verwundert hat, dass sie einfach so die geflüchtete Prinzessin aufnimmt.. Ich glaube hinter Gwyneth steckt noch mehr. Die Szene mit dem kleinen Mädchen hat mich stutzig gemacht... Trotzdem vertraue ich ihr nicht so recht. Ich hoffe nur, dass sie nichts ausplaudert...

Die Jungs: Tja, ich finde die beiden durchaus interessant, aber ich könnte schon wieder im hohen Bogen speien! Warum kann es NIE ein Jugendbuch geben, in dem Dreiecksbeziehungen keine Rolle spielen?!?! Ich raste langsam echt aus. Ich finde das mittlerweile schnarchlangweilig zu lesen. Ich kann echt nur hoffen, dass das hier nicht so stark thematisiert wird...

Die Brüder gefallen mir gut und auch der Rest der Familie scheint nicht allzu böse auf Lia zu sein, wenn nur das "nötigste" getan wird, um sie zu finden und zur Rechenschaft zu ziehen.
Mir hat sich die Welt und ihre Einzelheiten noch nicht komplett erschlossen, aber ich denke und hoffe, dass das noch kommt.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Lelu kommentierte am 24. April 2017 um 11:01

Na, dass zumindest der erste Band sich stark um die Dreiecksbeziehung dreht war klar, ich hoffe aber auch, dass sich das noch gibt. Es ist halt ein erfolgversprechendes Thema in der Jugendliteratur...

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
_Buchliebhaberin_ kommentierte am 25. April 2017 um 23:50

Mit Blick auf den Klappentext war mir das dann auch wieder klar. Den hatte ich bis zum Beginn dieser Runde allerdings ehrlich gesagt wieder vergessen.

Generell nervt mich das Thema in Jugendbüchern. Endlos um genau zu sein. Ich fände es sogar mal ganz erfrischend, wenn es überhaupt keine Lovestory geben würde. Haha, aber das ist wohl Wunschdenken ^^

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
_Buchliebhaberin_ kommentierte am 23. April 2017 um 14:56

Was mir gerade in den Sinn gekommen ist: Von wem wurde der Attentäter wohl beauftragt, Lia zu finden? Vom Gelehrten? Oder gar Lias Vater selbst?

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
julemaus94 kommentierte am 26. April 2017 um 19:33

Ich glaube nicht, dass der Attentäter von Lias Vater engagiert wurde. Aus Lias Erzählungen habe ich eher geschlossen, dass er seine Familie zwar liebt, das aber aufrgund der königlichen Last auf seinen Schultern und dem Bild, was er nach außen hin zu präsentieren gezwungen wird, seine Liebe nicht mehr so zeigen kann...

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
_Buchliebhaberin_ kommentierte am 27. April 2017 um 00:01

Da wäre ich mir nicht so sicher..

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
HanniinnaH kommentierte am 23. April 2017 um 18:00

Ich bin sehr gut in das Buch reingekommen. Die Seiten fliegen nur so davon. Lia ist mir schon mal sehr sympathisch.  

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
marcello kommentierte am 23. April 2017 um 19:21

Das Erzähltempo am Anfang ist schon sehr hoch. Wie schnell Lia bereits flieht und auch die Flucht wird rasend schnell abgearbeitet und dann das schnelle erste Auftreten von Kaden und Rafe. Man kommt kaum zum Luft holen. Einerseits finde ich das gerade gut, andererseits würde ich mir wünschen, wenn die Umgebung und die Gegebenheiten der Welt, in der wir uns befinden etwas näher erläutert werden würden. Ich weiß, das kann noch kommen, aber bis jetzt ist es mir wirklich arg wenig.

Lia finde ich als Protagonistin total klasse. Sie ist mutig, sie ist frech, modern. Sie bietet viele Attribute, die bereits jetzt versprechen, dass es ein spannendes Abenteuer mit ihr werden könnte. Meistens zerbricht mein Eindruck ja dann am Liebesdreieck, ich hoffe wirklich, dass das jetzt kein riesiges Thema über die Bände hinweg wird. Hinzu kommt auch noch, dass die Männer für mich bis jetzt sehr blass sind. Ja, es ist gut, etwas aus ihrer Perspektive zu erfahren, aber wenn schon etwas, dann richtig. So wirkt das sehr halbgar und deswegen möchte ich mich auch noch für keinen von beiden entscheiden.

Vielversprechend erscheinen mir auch die ganzen Traditionen, die Gaben, die Sagen. Bis jetzt gibt es da noch sehr wenig Informationen, aber ich bin gespannt die Geheimnisse da zu entdecken!

Ich bin mitten in der Geschichte drin, aber noch nicht restlos überzeugt.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Lelu kommentierte am 24. April 2017 um 11:06

Stimmt schon, der Roman ist im Moment sehr auf die Dreiecksbeziehung fokusiert, sodass alles andere etwas zu kurz kommt. Aber ich denke das kommt noch, und wenn nicht in diesem Band, dann im nächsten. Die Geschichte wird sich langsam zu Lias großer Aufgabe herantasten.

Was die Jungs betrifft, ich denke, dass sie deswegen etwas blass bleiben, weil das Hauptaugenmerk im Moment darauf liegt, ihre Identität zu verschleiern, was ja auch heißt, das vieles nicht gesagt werden kann und darf. Sie werden (hoffentlich) noch Tiefe erlagen, wenn geklärt ist, wer wer ist und alle Facetten des jeweiligen Charakters, auch Beweggründe des Attentäters und Familienverhältnisse des Prinzen aufgedeckt werden können :)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
_Buchliebhaberin_ kommentierte am 25. April 2017 um 23:47

Aber auch wenn sich im nächsten Band vielleicht der Fokus in der Geschichte verändert, nervt es mich doch trotzdem in diesem Band :D

Ich finde die Dreieckskiste hält sich bis jetzt noch eher im Hintergrund, aber wer weiß was der nächste Abschnitt bringt. Ich ahne Schlimmes ^^

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Lelu kommentierte am 26. April 2017 um 09:30

Immer positiv bleiben ;) 
Und naja, ganz darauf verzichten, werden die Autoren wohl nie mehr...außer wir schreiben unsere eigenen Geschichten :D

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Hermione kommentierte am 24. April 2017 um 17:34

Du hast das Leseerlebnis wirklich schön beschrieben. - Ich hatte ebenso den Eindruck, dass ich nicht dazu kam Luft zu holen!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
Maritahenriette kommentierte am 26. April 2017 um 15:02

Ich bin jetzt auch mit dem ersten Teil fertig. 

Das Buch liest sich für eine langsamere Leserin wie ich es bis auch echt gut. 

Aus Tradition jemanden heiraten zu müssen wäre für mich auch echt schwer gewesen.  Lia macht für sich das einzig richtige und flieht. Dabei hilft ihr Pauline. 

Terravin kann ich mir auch sehe gut vorstellen und ebenfalls auch das Wirtshaus und der Dachboden wo die beiden Frauen schlafen.  Lia geht damit ein großes Risiko ein so öffentlich zu arbeiten.  Aber irgendwas muss sie ja machen.  

Das Pauline umsonst auf ihren Mikael wartet war für mich keine Überraschung.  Wie es mit ihrer Schwangerschaft wohl weiter geht.  

Rafe und Kaden stelle ich mir als zimlich rubuste und etwas verschlagene Burschen vor. Ob Lia meint sich verliebt zu haben und hat deshalb ihrer Bruder Walther gefragt wie es sich anfühlt?  

Was es wohl mit Grausels Vermächtnis auf sich hat?

 

Momentan habe ich ganz viele Fragen und ich bin gespannt wie es weiter geht. 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
julemaus94 kommentierte am 26. April 2017 um 19:38

Ich bin nun auch endlich mit dem ersten Teil fertig und bin bis jetzt total von der Geschichte gefesselt.

Mir gefallen die drei Hauptfiguren gut, auch wenn ich ihre Handlungen nicht immer ganz nachvollziehen kann. Auch finde ich es schön, dass sogar Randfiguren wie Gwyneth und Bertie so gut ausgeleuchtet sind!

 

Nun stehen für mich nach den ersten Kapiteln aber auch noch ziemlich viele Fragen im Raum:

Welche Auswirkungen wird Lias Flucht noch auf die politischen Beziehungen zwischen Morrigan und Dalbreck haben? Kommt es vielleicht doch noch zum Krieg (wie Kadens Vater angekündigt hat)?

Was haben die Attentäter aus Venda eigentlich im Sinne? Werden sie Morrigan etwa doch noch angreifen? Und werden sie damit Erfolg haben?

Was hat es mit diesen geheimnisvollen Büchern auf sich, die Lia dem Gelehrten gestohlen hat?

 

Fragen über Fragen, die ich hoffentlich gleich beantwortet bekomme, sobald ich weiterlese ;)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 178)
read-dream-fall kommentierte am 28. April 2017 um 22:53

So icb bin endlich mal auch weiter gekommen, durch die uni kams ich leider nicht zum Lesen. Das Buch gefällt mir bis jetzt gut. Es könnte gerne etwas an Fahrt aufnehmen, denn zur Zeit ist es eher langweilig. Der Schreibstil gefällt mir auch richtig gut. Sehr bildhaft und detailliert. Pauline ist also schwanger. Mal gucken wie das sich weiter entwickelt. Ich denke die Gabe von Lia wird sich im Laufe des Buches zeigen. Darauf freue mich schon riesig :D

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch