Leserunde

Leserunde zu "Der Todesmeister" (Thomas Elbel)

Der Todesmeister
von Thomas Elbel

Bewerbungsphase: 20.11. - 04.12.

Beginn der Leserunde: 18.12. (Ende: 08.01.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des blanvalet Verlags – 20 Freiexemplare von "Der Todesmeister" (Thomas Elbel) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Er fängt sie. Er filmt sie. Er foltert sie. Er ist der Meister des Todes. An der Oberbaumbrücke wird die Leiche eines jungen Mädchens angespült. Der Körper weist grausame Folter- und Missbrauchsspuren auf. Es handelt sich um die Nichte des Berliner Justizsenators, und sie scheint nicht das einzige Opfer zu sein: Im Internet tauchen Videos auf, in denen junge Frauen auf perverse Weise zu Tode gequält werden. Viktor von Puppe, frisch aus dem Innenministerium zum Berliner LKA gewechselt, und seine Kollegen stehen unter Druck, doch in höheren Kreisen scheint nicht jeder an einer Aufklärung interessiert zu sein ...

ÜBER DEN AUTOR:

Thomas Elbel, geboren 1968 in Marburg, studierte Rechtswissenschaften in Göttingen, Hannover und den USA. Er arbeitete u.a. für eine amerikanische Anwaltskanzlei, das Bundesministerium des Innern und das Land Berlin. Seit 2011 bekleidet er eine Professur für Öffentliches Recht an der Hochschule Osnabrück. In seiner Freizeit singt er klassischen Bariton und schreibt Romane. Der Todesmeister ist sein erster Thriller um den Berliner Ermittler Viktor von Puppe. Thomas Elbel lebt mit seiner Familie in Berlin.

05.01.2018

Thema: Fragen an den Autor

Thema: Fragen an den Autor
Thomas Elbel kommentierte am 21. Dezember 2017 um 16:47

Mir ist gerade aufgefallen, dass mein folgendes Posting in diese Kategorie vielleicht viel besser passt, als in "Wer hat gewonnen?", wo ich es ursprünglich hingepackt hatte. Sozusagen Antworten des Autors auf Fragen, die noch gar nicht gestellt wurden ;-)

Der Trailer zum Buch: https://youtu.be/AuwnN2esjZo

Eine Hörprobe aus dem Audiobuch: https://youtu.be/sHQv7McJKoI

Mein Video zu Entstehung des Buches: https://youtu.be/2ZUKlsLW5xw

Wie kam ich auf den Nachnamen Puppe: https://www.facebook.com/Asylon/posts/1748934678483960

Ein Outtake aus dem Buch (Milder Spoiler-Alarm; besser erst nach Abschluss des Buches lesen): https://www.facebook.com/Asylon/photos/a.241842875859822.66402.170710266...

Und zuguterletzt ganz allgemein meine Website: www.thomaselbel.de

Liebe Grüße, Euer Thomas

Thema: Fragen an den Autor
Sabine_AC kommentierte am 22. Dezember 2017 um 09:38

Vielen Dank für die Links und die Informationen.

Der Vorweihnachtszeit geschuldet bin ich mit meiner Lektüre zwar noch nicht weit gekommen, die Frage nach dem Namen (bzw. wie man darauf kommt) ging mir aber auch durch den Kopf. daher kam der Link gerade richtig.

 

Thema: Fragen an den Autor
florinda kommentierte am 22. Dezember 2017 um 16:45

Vielen Dank!

Aber bei dem ersten Link stehe ich irgendwie auf dem Schlauch. Da geht es um einen Film, der Meister des Todes, und ich finde keinen Bezug zum Inhalt des Buches dieser Leserunde.

Link 2 und 3 waren interessant, Link 4 auch, obwohl ich mit dem Namen zu keiner Zeit Probleme hatte, nur musste ich als facebook-Verweigerin da erst einmal durchblicken und die plötzlich vor dem Puppentext aufploppende komische Werbeseite durch ein "Jetzt nicht!" entfernen:-). Die nächste Seite hingegen ging überhaupt nicht. Deine HP zeigte mir nur dein blutbespritztes Konterfei. Mach ich etwas falsch? Der andere User scheint ja alles gelesen zu haben...

Thema: Fragen an den Autor
Jules92 kommentierte am 23. Dezember 2017 um 09:19

Auf seiner Website sind ganz oben links drei übereinander liegende Striche. Auf die musst du klicken, damit sich eine Leiste öffnet, in der du diverse Infos findest. =)

Thema: Fragen an den Autor
Thomas Elbel kommentierte am 23. Dezember 2017 um 10:18

Beim ersten Link ist wohl in der Tat irgendetwas schief gelaufen. Daher hier noch mal der Link zum Trailer bei Youtube: https://youtu.be/8cuXRgc_WUs

Ansonsten gilt, was Jule sagt: Auf meiner Website müsste es oben rechts ein kleines, so genanntes "Burger-Menü" mit dem Du Dich zu weiteren Seiten durchklicken kannst und auf der Homepage müsste außer meinen "blutbespritzten Konterfei" zumindest auch noch der Schriftzug "Thomas Elbel Schriftsteller" erschienen sein. Falls nicht mal das zu sehen war, hat bei Dir irgendetwas mit dem Laden nicht funktioniert. Liebe Grüße, Thomas

Thema: Fragen an den Autor
florinda kommentierte am 23. Dezember 2017 um 17:38

Danke an Jules und T. E. himself. Mit "Burger Menü" assoziierte ich bisher etwas gänzlich anderes:-) Spätestens nach den Feiertagen (ich wünsche Euch schöne selbige!) werde ich alles ausprobieren, mich ausführlicher melden und auch eine Rezension schreiben. LG f.

Thema: Fragen an den Autor
Thomas Elbel kommentierte am 24. Dezember 2017 um 14:57

Das ging mir ähnlich. Aber wenn man mal drüber nachdenkt, ist es sehr bildhaft. Ich freu mcih dann auf Deine Rezension. Schöne Feiertage, Dein Thomas

Thema: Fragen an den Autor
florinda kommentierte am 02. Januar 2018 um 09:20

Inzwischen konnte ich alles lesen:-) Interessant gestaltet! Der neue Link verursachte mir durch die krabbelnde Fliege eine richtige Gänsehaut:-)

Thema: Fragen an den Autor
Petzi_Maus kommentierte am 02. Januar 2018 um 11:04

Lieber Thomas, 

wo hast du den Teenie-Slang aus Katharinas Tagebuch recherchiert? Oder hast du ein Kind in diesem Alter?

Ich musste auf jeden Fall feststellen, dass ich keines dieser Wörter kannte! Und habe echt schon Angst, wenn meine Tochter in die Pubertät kommt. Ob ich dann noch mit ihr kommunizieren kann?  ;)  Ein paar Jahre habe ich zum Glück noch Zeit...

 

Und gibt es diese Schrift aus dem Tagebuch als 'fertige Typografie' oder muss man sowas erstellen lassen? 

Thema: Fragen an den Autor
Thomas Elbel kommentierte am 03. Januar 2018 um 09:53

Der Slang kommt aus der eVersion des Duden Jugend-Slangwörterbuchs 2015, wenn ich mich recht erinnere (was es nicht alles gibt, gelle?!).

Die unterschiedlichen Schriften (auch bei dem Onlinechat und dem fiktiven Wikipedia-Eintrag) gehen als klare Anweisung an den Satz, der ja vermutlich eine Reihe von Schriftarten zur Verfügung hat.

Thema: Fragen an den Autor
Spreeperle kommentierte am 06. Januar 2018 um 17:35

Ich habe mein Kind Mal nach diesen Wörtern in so einem Wörterbuch gefragt. Aber selbst er kannte einige Wörter nicht. Und fand einige auch nicht glaubwürdig als Jugendsprache.

Thema: Fragen an den Autor
Zombody reads kommentierte am 06. Januar 2018 um 19:28

Was die Glaubwürdigkeit der Jugendwörter im allgemeine angeht, bin ich sowieso immer sehr skeptisch - seltenst habe ich mal in einem Jugendwortlexikon ein Wort gefunden, das ich kannte :D

Thema: Fragen an den Autor
Thomas Elbel kommentierte am 06. Januar 2018 um 19:51

Mir waren hier dramaturgisch zwei Sachen wichtig:

1. Katharina sollte an ihrer Sprache deutlich klar als Jugendliche erkennbar sein. Nichts finde ich schlimmer, als wenn Jugendliche und Kinder in Büchern genauso reden, wie die Erwachsenen.

2. Es sollte bei ihr ein klarer sprachlicher Bruch zwischen vor und nach dem schlimmen Ereignis hörbar sein. D.h., das möglicherweise durchaus etwas aufgesetzt Tussihafte, dass sie vorher hatte, sollte weg sein.

Was den Duden angeht, sammeln die natürlich landauf landab und manches ist vielleicht auch eher regional oder schon wieder Schnee von gestern. Ausgedacht haben die sich das aber sicher auch nicht alles. Allerdings ist es absolut möglich, dass ich es dabei etwas übertrieben habe. In ein paar Jahren können mich dann meine Söhne verbessern.

Thema: Fragen an den Autor
Spreeperle kommentierte am 08. Januar 2018 um 20:14

Thomas, du hast doch schon in Richtung Fantasy geschrieben. Hier beschreibst du  ausführlich Land und Leute. Warum jetzt Thriller? Fantasy wird doch auch gerne gelesen!

Thema: Fragen an den Autor
Thomas Elbel kommentierte am 09. Januar 2018 um 14:34

Ja, aber im Thriller steckt ökonomisch viel mehr Musik. Ich würde schätzen, auf jedes verkaufte Fantasy-Buch kommen in Deutschland zehn verkaufte Krimis. Und meine Gattin war es langsam leid, permanent wegen eines Hobbys mit Aufwandsentschädigung auf Ihren Mann zu verzichten. Das stellt sich bei den Krimis etwas anders dar. Außerdem bin ich da selber gar nicht festgelegt. Am Liebsten würde ich alle Genres ausprobieren. Irgendwann schreibe ich dann auch mal einen Liebesroman ;-)

Thema: Fragen an den Autor
Petzi_Maus kommentierte am 09. Januar 2018 um 15:03

Aso, auf einen Liebesroman von dir wäre ich ja sehr gespannt!  ;)