Leserunde

Leserunde zu "Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht" (Sabaa Tahir)

Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht
von Sabaa Tahir

Bewerbungsphase: 21.11. - 05.12.

Beginn der Leserunde: 12.12. (Ende: 01.01.)

Mit freundlicher Unterstützung des one Verlags können wir 20 Freiexemplare von "Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht" (Sabaa Tahir) im Rahmen dieser Leserunde zur Verfügung stellen.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH: 

Lang erwartete Fortsetzung von Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken: Das Schicksal hat Elias und Laia zueinander geführt und im Kampf gegen das Imperium geeint. Laia hat Elias vor der Hinrichtung bewahrt, und als Gegenleistung hilft Elias ihr, durch die Tunnel unterhalb von Schwarzkliff zu fliehen. Der Plan: Sie wollen die Stadt verlassen und den weiten Weg durch die Wüste bis nach Kauf einschlagen. Dort sitzt Laias Bruder im Gefängnis. Um ihn zu befreien, braucht Laia Elias' Hilfe. Auf ihrer Flucht bleibt kaum Zeit für die Frage, was sie außer dem gemeinsamen Feind noch miteinander teilen. Doch noch immer ist da dieses Gefühl, das sie vom ersten Moment zueinander hingezogen hat ...

ÜBER DIE AUTORIN:

Sabaa Tahir war Redakteurin bei der Washington Post. Berichte über den Nahen Osten beschäftigten sie und führten schließlich dazu, dass sie ihren ersten Roman schrieb. Sie wollte eine Geschichte erzählen, die die Gewalt in unserer Welt abbildet. Sie wollte aber auch Figuren erschaffen, die in dieser Welt Hoffnung finden. Die nach Freiheit suchen und sich für die Liebe entscheiden, egal gegen welche Widerstände. Aus diesem Impuls heraus entstand ihr erster Roman, Elias & Laia. Die Herrschaft der Masken. 

01.01.2017

Thema: Lieblingsstellen

Hier könnt ihr eure Lieblingszitate sammeln und euch über Absätze austauschen, die euch besonders gut gefallen haben.

Thema: Lieblingsstellen
yokioooo kommentierte am 02. Januar 2017 um 21:10

So dann fang ich mal an:

1. S. 154: Als Laia und Izzi untereinander wetteten, wer wen zuerst umbringt (Elias und Kinan) und Izzi dabei total ernst bleibt.

2. S. 374-377: Dort besuchte Elias die Zwischenstatt und traf Izzi und ich fand die komplette Szene soo schön und irgendwie intensiv. Was Izzi gesagt hat war so herzerwärmend.

3. S. 438: Afya: ´´ Weil vernünftige Pläne niemlas aufgehen, Mädchen. Es klappt nur mit den verrückten.´´

Thema: Lieblingsstellen
Steidi kommentierte am 05. Januar 2017 um 19:09

S. 340 "Wahres Leiden wohnt ebenso in der Erwartung von Schmerz wie im Schmerz selbst."

S. 348 "Deine Gefühle machen dich menschlich (...). Wenn du sie ignorierst werden sie nur lauter und wütender"

S. 437 "Ein Misserfolg macht dich nicht zu dem, was du bist. Das, was du nach dem Misserfolg tust, wird zeigen, ob du eine Anführerin bist oder eine Versagerin."

S. 438 "Weil vernünftige Pläne niemals aufgehen(...). Es klappt nur mit den verrückten."

 

Mir hat die Szene sehr gefallen, in der Elias in der Zwischenwelt von Tristas aufgesucht wird und dieser dann doch weiterzieht.

Sehr bewegend habe ich den Tod von Izzi und den Mord an Helenas Familie wahrgenommen.

Thema: Lieblingsstellen
everssi kommentierte am 07. Januar 2017 um 17:21

Ich finde besonders den Schluss im Dämmerwald schön, weil ich das Gefühl habe, dass Elias und Laia dort zum ersten Mal ein bisschen Frieden für sich finden. Aber es gibt auch noch viele andere schöne Stellen, man kann sie gar nicht alle aufzählen.

Thema: Lieblingsstellen
Lilly Lou kommentierte am 10. Januar 2017 um 09:31

Meine Lieblingsstelle war definitiv die, wo Laia in die Gedanken und Erinnerungen vom Nachtbringer getaucht ist. Einfach gigantisch udn kraftvoll.