Leserunde

Leserunde zu "Kluftinger" (Volker Klüpfel, Michael Kobr)

Kluftinger: Kriminalroman - Volker Klüpfel, Michael Kobr

Kluftinger: Kriminalroman
von Volker Klüpfel Michael Kobr

Bewerbungsphase: 26.04. - 10.05.

Beginn der Leserunde: 17.05. (Ende: 07.06.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir 20 Freiexemplare von "Kluftinger" (Volker Klüpfel, Michael Kobr) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH:

Kommissar Kluftinger in Lebensgefahr

Endlich Opa! Kommissar Kluftingers Freude über sein erstes Enkelkind wird schnell getrübt: Auf dem Friedhof entdeckt er eine Menschentraube, die ein frisch aufgehäuftes Grab umringt, darauf ein Holzkreuz – mit seinem Namen. Nach außen hin bleibt Kluftinger gelassen. Als jedoch eine Todesanzeige für ihn in der Zeitung auftaucht, sind nicht mehr nur die Kollegen alarmiert – sein ganzes Umfeld steht Kopf. Um dem Täter zuvorzukommen, muss der Kommissar tief in seine eigene Vergangenheit eintauchen. Doch die Zeit ist knapp, denn alles deutet darauf hin, dass Kluftingers angekündigter Tod unmittelbar bevorsteht.

Deutschlands erfolgreichstes Autorenduo ist zurück - mit dem großen Jubiläums-Bestseller, in dem endlich das Geheimnis um Kluftingers Vornamen gelüftet wird!

ÜBER DIE AUTOREN:

Michael Kobr, geboren 1973 in Kempten im Allgäu, studierte in Erlangen ziemlich viele Fächer, aber nur zwei bis zum Schluss: Germanistik und Romanistik. Nach dem dem Staatsexamen arbeitete er als Realschullehrer. Momentan aber hat er schweren Herzens dem Klassenzimmer den Rücken gekehrt – die Schüler werden’s ihm danken –, um sich dem Schreiben, den ausgedehnten Lesetouren und natürlich seiner Familie widmen zu können. Kobr wohnt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern im Unterallgäu – und in einem kleinen Häuschen mitten in den Bergen, wo die Kobrs im Winter häufig auf der Skipiste, im Sommer auf Rad- und Bergtouren unterwegs sind. Wenn nicht gerade mal wieder eine gemeinsame Reise ansteht ... 

Altusried hat einen Prominenten Sohn: Kommissar Kluftinger. Volker Klüpfel, Jahrgang 1971, kommt wenigstens aus dem gleichen Ort. Nach dem Abitur zog es ihn in die weite Welt – nach Franken: In Bamberg studierte er Politikwissenschaft und Geschichte. Danach arbeitete er bei einer Zeitung in den USA und stellte beim Bayerischen Rundfunk fest, dass ihm doch eher das Schreiben liegt. Seine letzte Station vor dem Dasein als Schriftsteller war die Feuilletonredaktion der Augsburger Allgemeinen. Die knappe Freizeit verbringt er am liebsten mit seiner Familie, mit der er im Allgäu lebt. Sollte noch etwas Zeit übrig sein, treibt er Sport, fotografiert und spielt Theater. Auf der gleichen Bühne wie Kommissar Kluftinger. 

07.06.2018

Thema: Alle

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
aimée kommentierte am 26. April 2018 um 14:17

Der neue Klufti ist ein Muss!

Hier wäre ich sehr gerne mit dabei!!

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lila-luna-baer kommentierte am 26. April 2018 um 14:31

Klingt nach einer spannenden Geschichte. Da ich bisher Kluftinger-unerfahren bin, wäre das die Gelegenheit, ihn endlich einmal kennenzulernen. Deswegen wäre ich in dieser Leserunde gerne dabei. :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
ech kommentierte am 26. April 2018 um 14:37

Kluftinger als Opa ? Und dann wird hier auch nun endlich sein Vornamen enthüllt.

Das allein wären ja schon Gründe genug, das Buch zu lesen. Hier kommt aber auch noch eine spannende Geschichte dazu, bei der Kluftinger in einem persönlichen Fall ermitteln muss.

Bei dieser Runde ware ich auf jeden Fall sehr gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
westeraccum kommentierte am 26. April 2018 um 14:52

Jaa, den muss ich lesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Annegreat kommentierte am 26. April 2018 um 15:14

Ich glaube hier wird es voll im Lostopf, aber ich hüpfe trotzdem rein.

Auf den neuen "Kluftinger" habe ich schon gewartet und würde mich riesig freuen, wenn ich ihn im Rahmen der Leserunde lesen könnte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Galladan kommentierte am 26. April 2018 um 15:31

Na, ob das Autorenteam ihres Urgesteins überdrüssig werden. Bestimmt wieder frisch und lustig geschrieben. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MoniRS kommentierte am 26. April 2018 um 15:32

Hier muss ich einfach in den Lostopf hüpfen, Klufti ist ein Muss und vielleicht hab ich ja mal wieder Glück. Allen Mitbewerbern wünsch ich ebenfalls viel Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
nellsche kommentierte am 26. April 2018 um 15:34

Ich hüpfe mit in den Lostopf. Ich kenne bisher noch kein Buch dieser Reihe, deswegen bin ich sehr neugierig darauf

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
forti kommentierte am 26. April 2018 um 15:39

Corporate Design - check!

Kreativität - eher nicht.

Ästhetik - wohl Geschmackssache.

Sowohl inhaltlich als auch äußerlich uninteressant für mich.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Odenwaldwurm kommentierte am 26. April 2018 um 15:48

Bei dieser Leserunde will ich unbedingt dabei sein und unbedingt mehr über Kommissar Kluftingers Freude und sein erstes Enkelkind erfahren. Ich habe schon die Leseprobe gelesen und bin total begeistert von dem Buch und natürlich wie immer auch vom Kommissar selber.

Ich hoffe die Glücksfee sieht das auch so und sucht mich aus den vermutlich sehr vielen Bewerbern heraus.

 

PS. Wäre schön wenn ich über meinen Geburtstag an der Leserunde teilnehmen dürfte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Manu´s Tintenkleckse kommentierte am 26. April 2018 um 15:56

Genial, ein neuer Klufti. Ich würde mich total freuen, wenn ich bei der Leserunde dabei sein und das Buch auf meinem Blog vorstellen dürfte. Fingers crossed.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
E-möbe kommentierte am 26. April 2018 um 16:02

Keine Bewerbung, ich habe das Buch vor kurzem bekommen und mache so bei der LR hier mit. Bin gespannt, wie der Vorname ist. Ich tippe ja auf Muhamed Suleiman Maria Kluftinger. ^^

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Petzi_Maus kommentierte am 27. April 2018 um 14:26

Oh ja,  dein Namensvorschlag ist mir schon untergekommen  *lach*

Bei mir ist der Klufti übrigens heute eingezogen und ich mache auch mit meinem eigenen Exemplar mit!  :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
E-möbe kommentierte am 28. April 2018 um 21:38

Mein erster Vorschlag war Abdullah, aber Abd ist die arabische Form von "Diener", also würde Klufti dann Diener von Gott (Allah) heißen, und ich kann mir keinen so grantelnden Diener egal welchen Gottes vorstellen. ;)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
sandra66 kommentierte am 26. April 2018 um 16:23

Ich liebe Kluftinger und seine Familie. Besonders schön sind immer die Auswüchse seiner Hassliebe zu Doktor Langhammer. Ich wäre so gerne bei der Leserunde dabei und würde "Klufti" als Opa erleben.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lizlemon kommentierte am 26. April 2018 um 16:39

Der Klappentext klingt spannend und skurril zugleich, was mich sehr anspricht. Bisher habe ich noch kein Buch aus der Kluftinger-Reihe, aber der gute Ruf ist auch bis zu mir schon durchgedrungen. Deswegen wär die Leserunde der perfekte Einstieg für mich! :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
leniks kommentierte am 26. April 2018 um 16:39

Wie Zoo, Dad ich hier die  Möglichkeit habe das Buch zu lesen. Ich bewerbe mich für das Buch. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
leniks kommentierte am 01. Mai 2018 um 15:15

Ich ziehe meine Bewerbung für das Buch zurück, da ich das Buch heute anderweitig bekommen habe. So hat bei diesem Buch jemand anderes eine Chance auf dieses tolle Buch.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Chattys Buecherblog kommentierte am 26. April 2018 um 16:55

Juchuuuu.... er ist da!

Wer? Na der neue Kluftinger!

Den möchte ich unbedingt lesen und bewerbe mich deshalb für ein Lese- bzw. Rezensionsexemplar.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
florinda kommentierte am 26. April 2018 um 17:04

Tolles Kontrastprogramm zum Inselbuch! Da fällt die Entscheidung schwer. Ich überlasse sie erneut gern Fortuna...

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
florinda kommentierte am 26. April 2018 um 17:07

Das von mir sympathischem Blau dominierte Coverbild scheint zum Buchinhalt zu passen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
PMelittaM kommentierte am 26. April 2018 um 18:47

Die Leseprobe fand ich klasse, ich würde sehr gerne erfahren, wie es Kluftinger weiter geht!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Marshall Trueblood kommentierte am 26. April 2018 um 19:28

Den neuen Kluftinger muss ich unbedingt lesen und springe in den Lostopf...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Claida kommentierte am 26. April 2018 um 19:32

Ich liebe die Kluftinger Reihe. Alle Bücher sind richtig witzig und gut geschrieben. Ich möchte unbedingt erfahren wie es in seinem Privatleben weitergeht und was er im neuen Fall ermitteln wird.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Büchi kommentierte am 26. April 2018 um 19:39

Oh, wow, ich traue meinen Augen kaum, auch der Klufti ist bei einer Bewerbungsrunde dabei. Priml.  Klufti als "Toter"; Klufti als Opa, Klufti auf persönlicher Zeitreise ..... bei allem wäre ich so gerne dabei und werfe meine Bewerbung in die Runde; auch wenn ich grade keine Kässpatzn esse und keine Fellclogs trage ;-)

 

OT: wusstet Ihr , dass es im Allgäuhotel Tanneck in Fischen " Kluftinger Suiten" (inkl. Fellclogs :-) ) gibt ?

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Büchi kommentierte am 26. April 2018 um 19:42

Hingucker: ein Grabkreuz für Kluftinger !

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tara kommentierte am 26. April 2018 um 19:47

Kluftinger ist klasse und ich muss das Buch unbedingt lesen. Die Reihe ist spitze und auf Kluftinger als Opa bin ich genauso gespannt wie auf seinen Vornamen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MichaEssen kommentierte am 26. April 2018 um 19:50

Oh genial  Hier schmeiße ich mich auch in den Hut  

Die Geschichten waren bis jetzt immer genial. 

Bin dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Biene2004 kommentierte am 26. April 2018 um 20:15

Endlich... Der neue Kluftinger ist da... Das ist einfach nur mega cool!

Und deshalb habe ich gar keine andere Wahl als mit nem riesen Anlauf in den Lostopf zu hüpfen! Ich hoffe, dass meine Losfee aus dem Oster-Urlaub zurück ist und mich nicht so ganz vergessen hat! Und dann wird der Kommissar auch noch Opa! Ich würde hier super gerne mitlesen dürfen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesebiene kommentierte am 26. April 2018 um 20:43

kluftinger ist kult. ich liebe ihn einfach. deshalb würde ich sehr gerne an dieser leserunde teilnehmen ;)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rettungszicke kommentierte am 26. April 2018 um 22:45

Ich LIEBE die Kluftinger-Romane. Oh, wie gerne würde ich da mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
nele22 kommentierte am 26. April 2018 um 22:59

Der neue Klufti ist da, gern bewerbe ich mich für das Buch. Vielleicht habe ich Glück.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
nele22 kommentierte am 26. April 2018 um 23:01

Ein typisches Cover für den neuen Kluftinger. Das Grabkreuz passend zum Inhalt, gefällt mir gut.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
yesterday kommentierte am 26. April 2018 um 23:08

Die Leseprobe fand ich witzig und irgendwie "urig" :)

Würde mich sehr freuen, hier dabei zu sein!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
uwe1956 kommentierte am 27. April 2018 um 04:14

Hurra, der neue Kluftinger!!!! 

Den würde ich sehr gerne gewinnen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
hobble kommentierte am 27. April 2018 um 05:56

Da ich alle Vorgängerbände gern gelesen habe, würde ich auch das neue Buch gern lesen und rezensieren

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Muschelschubser kommentierte am 27. April 2018 um 07:13

oooh Leute ich MUSS dieses Buch haben. Warte schon ganze Zeit drauf, dass es erscheint. Bin ja sooo neugierig.. hoffentlich geht es gut aus. und Klufti als Opa! und den Vornamen wollen wir alle wissen.

 

Biite bitte ich mag gewinnen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Biene2004 kommentierte am 27. April 2018 um 07:48

Dieses Cover ist von der Aufmachung her typisch für einen Kluftinger-Krimi, doch bei diesem hier sticht das große Kreuz ganz besonders hervor und lässt ganz automatisch die Frage entstehen, was es damit wohl auch sich haben könnte... 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lesebrille kommentierte am 27. April 2018 um 08:04

Ich lese gerade noch "Himmelhorn" von den Autoren,da würde das Buch als Anschluss doch prima passen,zumal es schon auf meiner Wunschliste steht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jeanettie123 kommentierte am 27. April 2018 um 10:12

Sehr gern würde ich an dieser Leserunde teilnehmen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bibliomarie kommentierte am 27. April 2018 um 10:18

Wie toll, dass es die Leserunde mit dem neuen "Klufti" gibt. Das Buch steht bei mir schon ganz oben auf der Wunschliste. Klar, als Allgäuerin in der Diaspora will ich keinen Fall verpassen, vor allem, da mir die Schauplätze gut vertraut sind.

Wer weiß, vielleicht habe ich ja Glück!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
anooo kommentierte am 27. April 2018 um 10:59

Ich finde das Cover mit dem Kreuz sehr cool gemacht. Macht neugierig auf den Inhalt.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Odenwaldwurm kommentierte am 03. Mai 2018 um 14:55

So geht es mir auch. Ich bin schon sehr gespannt auf die Story.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
dru07 kommentierte am 27. April 2018 um 12:14

oh da muss ich mich doch gleich bewerben.

bin gespannt wer denn den armen klufti umbringen möchte und ob er es evtl. doch schafft. hoffen wir nicht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buecherwurm1310 kommentierte am 27. April 2018 um 12:32

Ich habe noch nie einen Kluftinger gelesen und möchte das gerne ändern. Natürlich kenne ich Kluftinger aus den Filmen, aber lesen finde ich viel besser. Also bewerbe ich mich für ein Leseexemplar.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
wiechmann8052 kommentierte am 27. April 2018 um 12:37

dieses Buch würde ich gern lesen, ich habe schon einige Kluftinger gelesen und dieses scheint besonders interessant zu sein

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Andrea1978 kommentierte am 27. April 2018 um 12:44

Tönt spannend und nervenaufreibend. Ich liebe diese Krimis und würde mich sehr freuen mitzulesen  und anschliessend die Rezension zu schreiben. Ich würde mich echt freuen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
libertynyc kommentierte am 27. April 2018 um 13:31

Ich habe schon mal mein Glück beim Kluftinger versucht und nicht geklappt. Also jetzt noch mal mit Anlauf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Odine kommentierte am 27. April 2018 um 13:48

Das klingt nach einen spannend/lustigen Krimi, ich würde gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
silesia kommentierte am 27. April 2018 um 14:18

Oh, ein neuer Kluftinger, her damit!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Petzi_Maus kommentierte am 27. April 2018 um 14:26

Passt perfekt zum Inhalt!!  Immerhin findet Klufti ja zu Allerheiligen eben dieses Grabkreuz mit seinem Namen drauf am Friedhof! 

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
KKruse kommentierte am 27. April 2018 um 16:00

Ich liebe die Kluftinger-Reihe und würde mich wahnsinnig freuen, bei dieser tollen Leserunde dabei sein zu dürfen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
sommerlese kommentierte am 27. April 2018 um 16:17

Ich bin Kluftinger-Fan der ersten Stunde, sozusagen. Denn ich kenne bis auf Teil 9 alle Bücher dieses kauzigen Kommissars und kann mich über viele Szenen mit Langhammer oder anderen Figuren wirklich kaputtlachen.

Klufti ist nun Opa und sicherlich ist das auch wieder mit einigen humorvollen Szenen beschrieben und einige Lacher wert.

Wenn in diesem Band endlich das Geheimnis um den Vornamen gelüftet wird, bin ich gespannt, ob ich richtig liege. Denn ich habe eine recht spezielle Vermutung, da er Bertele genannt wird und sein Name mit einem A beginnt und 8 Buchstaben haben soll. Da gibt es nicht so viele Möglichkeiten. :-)

Ich würde gern diese Leserunde miterleben und den Grund für das Grabkreuz erfahren.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
cybergirl kommentierte am 27. April 2018 um 17:54

Als großer Fan der Kluftinger-Reihe  muss ich hier einfach in den Lostopf hüpfen.

Das Cover macht mich neugierig und auch ängstlich. Dem Klufti wird doch nichts passieren?
Bin auch schon gespannt auf das Enkelkind. Im letzten Buch hat man ja noch nicht erfahren ob Bub oder Mädchen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lu in Bookland kommentierte am 27. April 2018 um 19:14

Ui, das klingt aber spannend! Eigentlich bin ich kein großer Krimi-Fan, aber hier wäre ich gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kochmicha kommentierte am 27. April 2018 um 22:07

Ich hüpfe in den Lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Dandy kommentierte am 28. April 2018 um 03:57

Ich hüpfe in den Lostopf. Kluftinger Krimis sind einfach klasse. Die Bücher , sowie die Filme.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buchfeemelanie kommentierte am 28. April 2018 um 09:13

Was für eine gruselige Vorstellung! Da bin ich gespannt, wie der Fall weiter geht. Ich würde den Ermittler gerne kennen lernen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sally131 kommentierte am 28. April 2018 um 09:25

Ich kenne noch keines der Bücher, da es scheinbar eine Reihe ist. Aber das Buch klingt interessant und spannend und auch habe ich das Gefühl das es "Anders" ist als andere Krimi Bücher

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
moni13 kommentierte am 28. April 2018 um 09:36

Der Kluftinger steht schon auf meiner Wunschliste, da versuche ich mal hier mein Glück

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Manuela Prien kommentierte am 28. April 2018 um 10:38

Auf einer anderen Seite habe ich schon die Leseprobe gelesen: 

Der Schreibstil ist angenehm zu lesen,das Cover passt zum Inhalt.
Die Leseprobe verspricht ein spannendes Buch mit etwas Humor.
Sehr gerne würde ich weiter lesen,um zu erfahren,wie dieser Fall ausgeht.

Zum Jubiläum wäre ich als bisher Klufti "Unerfahrene" sehr gerne dabei.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Margit Bußmann kommentierte am 28. April 2018 um 12:39

Ich liebe die Krimis um Komissar Kluftinger, Ich wäre sehr gerne dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MissSweety86 kommentierte am 28. April 2018 um 16:42

Der Klappentext klingt klasse da hüpfe ich gerne mit in den Lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
daroe kommentierte am 28. April 2018 um 17:53

Ich hab noch nie einen Klufti gelesen, ich würde mich gerne mal daran versuchen. :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kakadu kommentierte am 28. April 2018 um 17:56

Endlich wieder ein neuer Kluftinger. Kenne alle und möchte gerne dabei sein!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Drops1984 kommentierte am 28. April 2018 um 19:17

Krimis gehen bei mir immer. Herrn Kluftinger habe ich zwar schonmal in der Buchhandlung gesehen, bin aber bis jetzt immer daran vorbei gelaufen.

Wenn ich jetzt hier die Chance bekommen würde, wäre das natürlich großartig und deshalb ab in den Lostopf...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jonny kommentierte am 28. April 2018 um 21:20

Das hört sich nach einer spannenden und unterhaltsamen Geschichte an. Ich wäre gerne dabei!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Manu´s Tintenkleckse kommentierte am 28. April 2018 um 21:20

Passt perfekt zu den Klufti Romanen. Ist auch wieder beängstigend und ich hoffe, dass das nicht heißt, was da draufsteht

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
E-möbe kommentierte am 28. April 2018 um 21:40

Ich bin zwar kein Coverkäufer, aber das finde ich ok und auch passend zur Reihe.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Durga108 kommentierte am 28. April 2018 um 23:38

Als Hörbuch immer gerne, als Printexemplar nicht. Sehr empfehlenswert sind die Lesungen von Klüpfel und Kobr mal live zu erleben. Es lohnt sich und ist sehr amüsant.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
isalo kommentierte am 29. April 2018 um 09:07

oh ein Kluftinger!!!!!

 

da wär ich gern dabei......

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
pegchen80 kommentierte am 29. April 2018 um 10:46

Hier würde ich gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Violka175 kommentierte am 29. April 2018 um 16:48

Habe schon von diesem Buch gehört und mein Intresse war geweckt. Schön,dass ich hier die Chance bekomme mitzulesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Vanessaa kommentierte am 29. April 2018 um 18:52

Hallo :)

ich versuche es mal und wäre gerne dabei.

 

Liebe Grüße Vanessa.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
bluepat09 kommentierte am 29. April 2018 um 23:15

Ich wäre sehr gern dabei. Der Inhalt klingt spannend und ich habe schon häufig gehört dass die Bücher echt gut sein sollen. Da ich sie noch nicht kenne wäre das die perfekte Gelegenheit für mich.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Pitschpatschpinguin kommentierte am 30. April 2018 um 06:26

Jaaaa - ich möchte gerne beim neuen Kluftinger dabei sein ♥

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Salome kommentierte am 30. April 2018 um 07:43

Hui, bei dieser LR wäre ich auch gerne dabei. Hört sich sehr interessant an, die Story. Hab einmal bis jetzt einen Kluftinger gelesen (der mir zufällig in die Hand fiel) der war wirklich sehr lustig.....

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
siko71 kommentierte am 30. April 2018 um 08:42

Mal sehen, was wir dieses Mal alles Neues über Kluftinger erfahren. Er wird Opa, das ist super. Aber ich denke malsein neuer Fall wird ihm erstmal die Großvaterfreuden überschatten.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Kochbuch-Junkie kommentierte am 30. April 2018 um 09:20

Ein guter Wiedererkennungswert, aber auch nicht super spannend für mich. Für Leser der Reihe aber bestimmt auffallend.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Angelika Schmid kommentierte am 30. April 2018 um 09:25

Ich warte schon lange sehnsüchtig auf die Fortsetzung! Würde mich freuen hier in der Runde mitlesen zu dürfen :-)

Bin auch total gespannt, wie Klufti mit Vornamen heißt!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Readingwoman kommentierte am 30. April 2018 um 09:39

Ich liebe die Kluftinger Reihe und habe bisher alle Bände verschlungen.  Der Humor und die Fälle sind einfach einzigartig und machen großartig Spaß. Bei der Leserunde wäre ich seeeehr gern dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesepinguin kommentierte am 30. April 2018 um 11:51

Klufti ist wieder da!!! Und das nun als Opa. :) Ein Muss für mich, dieses Buch zu lesen. Seid ich den ersten Krimi (Milchgeld) gelesen habe, habe ich keinen Klufti-Krimi ausgelassen. Somit quetsche ich mich zum Lostopf dazu.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Langeweile kommentierte am 30. April 2018 um 14:24

Kluftinger verspricht immer viel Lesespaß, ich würde gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nannerl1983 kommentierte am 30. April 2018 um 16:05

Hallo zusammen,

mal wieder ein Kluftinger-Krimi. Da bewerbe ich mich mal schnell für diese Leserunde. Ich denke, es ist ein spannender und abwechslungsreicher Krimi und ich würde gerne mit Euch darüber diskutieren.

Viele Grüße Nannerl1983

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Elma kommentierte am 30. April 2018 um 17:25

Habe bisher alle Klufties gelesen und auch im Fernsehen gesehen. Es ist toll, wie 2 Autoren so klasse Buecher schreiben können. Waere gerne auch beim neuen Kluftie dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
esposa1969 kommentierte am 30. April 2018 um 20:44

Ich würde Kluftinger so gerne kennenlernen und auch den dazugehörigen Fall.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
stefanb kommentierte am 30. April 2018 um 21:31

oh, da muss ich mich unbedingt bewerben. Alle anderen Kluftinger-Bücher sind gelesen im Regal ;)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Andrea-Leseratte kommentierte am 30. April 2018 um 22:12

Ich habe noch kein Buch der Kluftinger-Reihe gelesen, aber ich muss sagen aufgrund d der Kurzbeschreibung ist mein Interesse geweckt. Ich wurde zu gerne erfahren, was es mit dem Grab auf sich hat und wie Kluftinger heißt. Lustig, dass sein Vorname noch nicht bekannt ist. Ich versuche dann mal mein Glück und würde mich sehr freuen, wenn ich teilnehmen dürfte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
AurelyAzur kommentierte am 30. April 2018 um 22:49

Dieses Werk geht ja momentan durch die Decke und durch die ganze Popularität bin ich total neugierig auf das Buch geworden :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jam kommentierte am 01. Mai 2018 um 10:31

Um dieses Buch kommt man wohl im Augenblick kaum drumherum, es verfolgt einen auf allen Kanälen! Ich kenne noch keinen der Vorgänger, es sieht aber toll und interessant aus! So hüpfe ich mit Schwung in den Lostopf!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
marsupij kommentierte am 01. Mai 2018 um 18:35

Ich würde gerne mehr über den spannenden Fall erfahren.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
I-Love-Cheese kommentierte am 02. Mai 2018 um 06:40

Also das hört sich ja mal lustig an. Hier bewerbe ich mich mal.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bookstar kommentierte am 02. Mai 2018 um 10:54

Habe grade im Urlaub den letzten "Kluftinger" gelesen und war wieder sehr begeistert, natürlich bin ich nun auch auf die neueste Ausgabe gespannt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Maren Richter kommentierte am 02. Mai 2018 um 21:57

Ich bin bereits in den Genuss einer LP gekommen und auch der "Neue"Kluftinger hat mir wieder sehr gut gefallen.

Da ich aber damals das Glück nicht hatte, schmeisse ich mich hier gerne nochmal in den Topf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Christina88888 kommentierte am 03. Mai 2018 um 05:47

Ich liebe die Kluftinger- Bücher. Die Bücher sind richtig klasse.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Engel07 kommentierte am 03. Mai 2018 um 06:26

Na da versuch ich doch mal mein Glück und hüpfe schnell in den Bewerbungstopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
maraAngel2107 kommentierte am 03. Mai 2018 um 20:40

Ich habe schon so viel bisher von Kluftinger gehört ... und nur Gutes....daher muss ich einfach mein Glück probieren vielleicht eines der Bücher hier gewinnen zu dürfen?! 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Katzenmicha kommentierte am 04. Mai 2018 um 13:36

Hallo,ich würde mich gerne um ein Leseexemplar bewerben.Die Leseprobe hat mir schon sehr gut gefallen.​Kommissar Kluftinger ist Opa und da kann man sich vorstellen das er da nichts mit Mord und Todschlag am Hut hat.Aber es kommt anders-auf einem Holzkreuz auf dem Friedhof steht an einem frischen Grab sein Name...Oh wie spannend ist das den ob er es schafft den Jennigen zu finden und dann soll auch noch Kluftingers Vorname endlich gelüftet werden.Ich wäre sehr gerne dabei!!!

 

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Schmunzlmaus kommentierte am 04. Mai 2018 um 13:48

Oh Mann, eine Leserunde zum neuen Klufti! Der neue Klufti ist ein absolutes Muss und in einer LR dabei zu sein, wäre natürlich noch viel besser. Bewerbe mich gern um ein Freiexemplar. :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jackdeck kommentierte am 04. Mai 2018 um 16:57

Der neue Klufti ist da, gern bewerbe ich mich für das Buch. Vielleicht habe ich Glück.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
dieUnkaputtbare kommentierte am 04. Mai 2018 um 17:28

Wer Klufti kennt, der liebt ihn.

 

Da muss ich mit in den Topf

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
dieUnkaputtbare kommentierte am 04. Mai 2018 um 17:32

Das Cover ist oll, schöne Idee, nicht langweilig. Macht Lust auf das Buch

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
petroel kommentierte am 04. Mai 2018 um 21:15

Habe schon fast alle Kluftinger gelesen. Wäre gerne mit dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
gaby2707 kommentierte am 04. Mai 2018 um 21:34

Ich habe das Buch zwar schon gelesen, werde aber hier ein wenig mitplaudern.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sabine Mach kommentierte am 05. Mai 2018 um 08:43

Das Allgäu liegt bei mir ja gleich um die Ecke. Aber es ist mir doch ganz fremd. Die Krimis um Kluftinger bringen mir diese unbekannte Welt sehr nah. Es macht immer großen Spaß sie zu lesen. Auch der neue Fall klingt spannend und außerdem möchte ich nun endlich wissen, wie Klufti mit Vornamen heißt!!!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Zombody reads kommentierte am 05. Mai 2018 um 09:00

Ich habe bisher nur Gutes über die Kriminalfälle mit Herrn Kluftinger gehört, ebenso wie das man seine Krimis auch unabhängig voneinander lesen kann. Würde mir dieser Gefallen, würde ich vermutlich doch endlich mal mit der Reihe beginnen. :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Annett Müller kommentierte am 05. Mai 2018 um 17:48

Thema:Bewerbung um ein Klufti-Freiexemplar
Ich würde gerne den neuen Kluftinger-Krimi gewinnen.Ich habe gerade meinen Job verloren und Klüpfl/Kobr könnten mich definitiv aufmuntern.
Das wäre ein Highlight.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
karin1966 kommentierte am 06. Mai 2018 um 07:12

Sehr gerne würde ich beim neuen Kluftinger mitlesen. Ich liebe diese Bücher und die Leseprobe klingt vielversprechend.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kristall kommentierte am 06. Mai 2018 um 07:38

Ich mag Mundart-Krimis sehr gerne und würde das Buch sehe gerne lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Stefanie Schulte kommentierte am 06. Mai 2018 um 09:24

Da ich bereits einige Bücher mit dem netten und bisweiligen auch leicht kauzigen Kommissar Kluftinger gelesen habe, würde ich sehr gerne auch das neueste Werk kennenlernen und bin somit sehr gene hier im Bewerbungslauf mit dabei. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
bianste kommentierte am 06. Mai 2018 um 11:48

Ich habe die beiden im letzten Jahr life erlebt und war begeistert. Nicht schön dagegen finde ich, dass Kluftingers Tod bevorstehen soll - ich hoffe doch sehr, für ihn und für mich, dass er das verhindern kann und noch weitere Fälle lösen muss in den nächsten Jahren.

Mir gefällt der Stil der beiden und der allgegenwärtige Humor.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sunshine2005 kommentierte am 06. Mai 2018 um 21:02

Ich würde soooo gerne mitlesen - ich liebe Kluftinger :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
biadia kommentierte am 06. Mai 2018 um 21:45

Ein neuer Kluftinger, da muss ich doch mein Glück versuchen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
wampy kommentierte am 07. Mai 2018 um 05:40

Habe vor langer Zeit die ersten beiden Kluftingers gelesen, die mir gut gefallen haben. Dann habe ich Kluftinger aus den Augen verloren, auch weil ich von der Flut der bajuwarischen Humorkrimis erschlagen wurde. Nun habe ich wieder Lust, einen Kluftinger zu lesen. Die Leseprobe bei vorablesen hat mir gut gefallen. Und natürlich möchte ich seinen Vornamen wissen. Dazu macht das Lesen in einer Leserunde Spass, weil Mitleser einen anderen Eindruck als man selber vom Buch haben. Und schon kann die Diskussion starten.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
nicigirl85 kommentierte am 07. Mai 2018 um 10:52

Unglaublich, dass dies schon der 10. Band der Reihe ist. Sehr gern würde ich diesen Band mit euch lesen wollen und bewerbe mich daher für ein Exemplar.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
tweed kommentierte am 07. Mai 2018 um 15:47

Ich bin ein großer Klufti Fan, deswegen kann ich mir den neuen Teil nicht entgehen lassen. Die Story verspricht wieder viel Spannung und Witz, brisant dass es diesmal für Kluftinger ganz persönlich wird. Ich bin gespannt werd hinter der Todesanzeige und dem Grab steckt....

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
foxydevil kommentierte am 07. Mai 2018 um 16:39

Moin, ich habe bisher noch keinen Kluftinger gelesen.
​Nun bei einem Urlaub in München wurde mir diese Reihe von meiner Freundin ans Herz gelegt.
​Und da entdecke ich diese Leserunde hier....
Denn ich mag gern spannende und besondere Ermittler.
​Der Klappentext verspricht ja so Einiges ;o)
​Daher möchte ich mich sehr gern für diese Leserunde bewerben.
 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
foxydevil kommentierte am 07. Mai 2018 um 16:45

In jedem Fall passend zur eigenen Todesanzeige (Kluftingers).
​Und die Autorenwebsite zeigt mir die alten Cover und da passt es gut in die Reihe ;o)

​ 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Ifernia kommentierte am 07. Mai 2018 um 18:48

Klufti ist toll! Und jetzt auch noch Opa... das muss ich lesen! Daher wäre ich gerne mit dabei!

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
mrs_baudelaire kommentierte am 08. Mai 2018 um 06:53

Ich bin Klufti-Fan der ersten Stunde und kann es kaum abwarten, endlich wieder einen Roman zu lesen. Ich liebe es, wie das Autoren-Duo es schafft, Humor und Spannung zu vereinen. Diese Kombi macht Klufti-Romane so charmant. Ich würde mich freuen :)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
silesia kommentierte am 08. Mai 2018 um 08:31

paßt zum bisher bekannten Inhalt, paßt zur Serie, schlicht: paßt!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
nicigirl85 kommentierte am 08. Mai 2018 um 12:31

Die Cover zu den Klufti Fällen sind ja immer sehr speziell, also nicht sonderlich schön oder kreativ, aber sie haben immer ihren Erkennungswert.

Das abgebildete Kreuz hat zumindest einen Bezug zum Inhalt des Buches.

Meinen persönlichen Geschmack spiegelt es jetzt nicht wider, aber ich finde es auch schwer ein Cover zu einem Krimi oder Thriller zu entwerfen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Annika Schücke-Kempe kommentierte am 08. Mai 2018 um 17:13

Ich wäre sehr gerne dabei. Es wäre mein erster Kluftinger und würde mich freuen wenn ich bei der Lesefunde mit machen dürfte

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Schnilvi kommentierte am 09. Mai 2018 um 07:05

Das hört sich spannend an, da wäre ich gerne dabei. ☺

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Motte3.1 kommentierte am 09. Mai 2018 um 14:37

Klingt nach einem guten Krimi, ich würde mich freuen wenn ich an dieser Leserunde teilnehmen könnte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Readaholic kommentierte am 09. Mai 2018 um 16:15

Ich habe bisher nur die Kluftinger Filme gesehen, aber die haben mir gut gefallen, so dass es mir Spaß machen würde, auch mal ein Kluftinger-Buch zu lesen!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Readaholic kommentierte am 09. Mai 2018 um 16:17

Das Cover gefällt mir gut. Es ist ja ganz schön makaber, wenn man den eigenen Namen auf einem Grabkreuz entdeckt!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gisel kommentierte am 09. Mai 2018 um 16:30

Kluftinger ist Kult - ich bin seit dem Erscheinen des ersten Bandes absoluter Fan dieser Reihe. Und ihn in einem solch persönlichen Fall zu erleben, das muss einfach nur spannend sein.

Damit drücke ich mir nun selbst ganz arg die Daumen...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
striesener kommentierte am 09. Mai 2018 um 18:58

Ich habe tatsächlich noch keinen Kluftinger-Roman gelesen. Vielleicht habe ich ja Glück und diese Leserunde wird meine Premiere.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
becca kommentierte am 09. Mai 2018 um 19:28

Ich bin ein absoluter Kluftingerfan. Ich habe fast alle Bände dieser Reihe gelesen. Wenn ich an dieser Leserunde teilnehmen könnte, wäre ich sehr glücklich.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
zimbo1509 kommentierte am 09. Mai 2018 um 22:26

Da wäre ich supergerne dabei. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Alex13 kommentierte am 10. Mai 2018 um 09:24

Ich wäre sehr gerne mit dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hermione kommentierte am 10. Mai 2018 um 17:00

Nachdem ich ein tolles und so erfrischendes Interview mit den Autoren im Magazin der Mayerschen gelesen habe, war mir unheimlich gut gefallen hat, muss ich mich für den 10. Fall für Kluftinger schnell noch bewerben.

Vielleicht habe ich ja Glück und kann mitlesen.

Ich hätte mal wieder Lust auf einen spannenden und gut gemachten Krimi!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Perle26 kommentierte am 10. Mai 2018 um 22:17

Ui, ein neuer Kluftinger und diesmal ist er frischgebackener Opa. Da wäre ich supergern mit dabei und hüpfe mal in den Lostopf hinein.

Thema: Wer hat gewonnen?
Biene2004 kommentierte am 11. Mai 2018 um 07:34

Moin, ich starte dann mal die Hibbelrunde und hoffe ganz arg, dass meine Losfee nicht zu beschäftigt ist und mal wieder an mich denkt...

Euch allen viel Glück!!

Thema: Wer hat gewonnen?
lila-luna-baer kommentierte am 11. Mai 2018 um 08:02

Ich geselle mich dazu und hibbele mal mit. Bin schon sehr gespannt auf die Verlosung. :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
dru07 kommentierte am 11. Mai 2018 um 08:02

ich komme zu euch. sind ganz schön viele bewerber.

wer mag kaffe, latte mach..., cappu... ?

Thema: Wer hat gewonnen?
maraAngel2107 kommentierte am 11. Mai 2018 um 10:17

ich hätte gerne den latte:-) und hibbel dann einfach mal mit und wünsche uns allen viel Glück!!!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
dru07 kommentierte am 11. Mai 2018 um 08:03

das sieht gut aus gefällt mir.

hat aber auch etwas gruseliges an sich, da ja kluftis name drauf steht. hoffe doch es geht gut aus

Thema: Wer hat gewonnen?
buecherwurm1310 kommentierte am 11. Mai 2018 um 08:15

Ich geselle mich auch noch zur Hibbelrunde

Thema: Wer hat gewonnen?
Langeweile kommentierte am 11. Mai 2018 um 08:19

Ich bin sehr gespannt ob „Klufti“ demnächst bei mir einzieht.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Ifernia kommentierte am 11. Mai 2018 um 08:26

Passt schon - zum Inhalt, zur Reihe!

Thema: Wer hat gewonnen?
Jeanettie123 kommentierte am 11. Mai 2018 um 08:28

Ich bin gespannt und hibbel mit.

Thema: Wer hat gewonnen?
Odenwaldwurm kommentierte am 11. Mai 2018 um 08:33

Ich hibble auch einmal mit, ich würde so gerne das Buch an meinem Geburtstag lesen, den ich über der Zeit der Leserunde habe. Hoffentlich sucht mich die Glücksfee auch aus.

Thema: Wer hat gewonnen?
moni13 kommentierte am 11. Mai 2018 um 09:16

ich wäre ja so gerne dabei, jetzt heisst es aber erstmal warten...

Thema: Wer hat gewonnen?
dru07 kommentierte am 11. Mai 2018 um 09:35

glaube jeder der sich beworben hat wäre gerne dabei

Thema: Wer hat gewonnen?
nicigirl85 kommentierte am 11. Mai 2018 um 09:55

Hier wird schon gehibbelt, da schließe ich mich nur zu gern an. :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Hermione kommentierte am 11. Mai 2018 um 12:00

Ich schließe mich der Hibbelrunde gerne an!

Thema: Wer hat gewonnen?
Büchi kommentierte am 11. Mai 2018 um 10:27

Vielleicht stattet Klufti noch schnell der kleinen Inselbuchhandlung einen Kurzbesuch ab, um sich für das Wochenende mit einem guten Krimi auszustatten ? :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
maraAngel2107 kommentierte am 11. Mai 2018 um 10:28

Weiß man´s ?:-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Büchi kommentierte am 11. Mai 2018 um 10:35

Aber die kleine Inselbuchhandlung hat noch geschlossen, denn die Vorbereitungen für die grosse Verlosung laufen auf Hochtouren. "Na, priml", denkt sich Klufti und beschliesst, derweil in einem Restaurant eine Portion Kässpatzn zu sich zu nehmen, denn Erika und Langhammer sind weit weg; erstere, um die Spatzn zuzubereiten, zweiterer, um sie zu verbieten. Doch strandauf, strandab gibt es nur Fischbrötchen. "Na, doppelpriml."

Thema: Wer hat gewonnen?
maraAngel2107 kommentierte am 11. Mai 2018 um 10:43

Ist ja auch noch früh:-) auf einer Insel da wird erst der Nachmittag zum Morgen:-)

Aber sooooo früh schon Fischbrötchen....Kässpatzn sind super, da bin ich sofort dabei und Du solltest vielleicht Bücher schreiben?! Die Ideen dafür hast Du schon mal:-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Büchi kommentierte am 11. Mai 2018 um 10:51

Ja, das hatte Klufti nicht bedacht, als er so früh schon anreiste. Dabei hatte er es doch mit Rücksicht auf seine Basstrommel getan, die auf dem Beifahrersitz , da es im Smart keine Rückbank mehr gibt, kauerte, um das Fell der Trommel vor der Sonneneinstrahlung zu schützen. Und dafür hatte er nun, aus Platzgründen, seine Fellclogs zu Hause gelassen.

Thema: Wer hat gewonnen?
maraAngel2107 kommentierte am 11. Mai 2018 um 11:40

...und was kommt dann???? ich warte schon ganz gespannt:-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Büchi kommentierte am 11. Mai 2018 um 15:37

Indessen war es Nachmittag geworden und noch drang aus der kleinen Inselbuchhandlung kein Laut. Kluftinger hatte mittlerweile zwei Fischbrötchen verspeist, hatte er sich doch auch tapfer durch das Sushiessen mit der angeheirateten japanischen Familie gekämpft. Und ausserdem stand zu erwarten, dass sein Enkelkind irgendwann am liebsten rohen Fisch an Kässpatzn mochte. Oder Leberkässemmel in einem Glasnudelbett.

Thema: Wer hat gewonnen?
KerstinT kommentierte am 11. Mai 2018 um 11:22

Vielleicht ist heute für Aline auch Brückentag und wir müssen uns bis Montag gedulden? :/ Schön für Aline, schlecht für uns :D

Thema: Wer hat gewonnen?
maraAngel2107 kommentierte am 11. Mai 2018 um 11:39

Ich hoffe nicht:-) Für Aline wäre es natürlich traumhaft, doch soweit ich weiß arbeitet sie auch Samstags?! Also mit viel Glück & Geduld....drücke uns mal ganz fest die Daumen:-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Odenwaldwurm kommentierte am 11. Mai 2018 um 12:01

Hat Aline nicht auch sogar am Karfreitag oder Ostersamstag ausgelost. Da war ich total sprachlos.

Denn ich habe erst am Dienstag nach der Auslosung geschauft und dann war die schon ein paar Tagen zuvor.

 

Thema: Wer hat gewonnen?
KerstinT kommentierte am 11. Mai 2018 um 12:04

Uiii, nicht schlecht! Da kommt wohl jemand nicht von uns los. :D

Thema: Wer hat gewonnen?
dru07 kommentierte am 11. Mai 2018 um 12:23

das hätte sie uns doch gesagt. damals als sie auf der buchmesse war - kam doch auch die info, dass sie später auslosen wird

Thema: Wer hat gewonnen?
KerstinT kommentierte am 11. Mai 2018 um 12:25

Stimmt! Das hatte ich schon vergessen.

Der Tag ist ja auch noch jung! Und außerdem ist sie gerade online. ;)

Thema: Wer hat gewonnen?
maraAngel2107 kommentierte am 11. Mai 2018 um 12:30

Es sind auch neue Leserundenbücher drin:-) das wird schon, bin schon ganz gespannt:-)

Thema: Wer hat gewonnen?
KerstinT kommentierte am 11. Mai 2018 um 12:46

Jaa :) Hab ich auch gesehen. Und beide sprechen mich an und ich liebäugle schon längrer mit ihnen. Bei Chevy Stevens neuen Thriller hab ich schon mal mein Glück versucht und hatte Pech. :(

Thema: Wer hat gewonnen?
maraAngel2107 kommentierte am 11. Mai 2018 um 12:50

Na dann mal los .... direkt bewerben ... ich wünsche ganz viel Glück, vielleicht klappt es ja diesmal!!!!! Daumen gaaaaanz fest gedrückt:-)

Thema: Wer hat gewonnen?
KerstinT kommentierte am 11. Mai 2018 um 12:51

Danke :) :)

Thema: Wer hat gewonnen?
Hermione kommentierte am 11. Mai 2018 um 14:04

Ja, vielleicht erfahren wir dann heute noch, wer die glücklichen Gewinner sind..

Thema: Wer hat gewonnen?
maraAngel2107 kommentierte am 11. Mai 2018 um 14:10

Das wäre schön, sie macht es heute mal so richtig spannend:-) kann´s kaum erwarten.....

Thema: Wer hat gewonnen?
dieUnkaputtbare kommentierte am 11. Mai 2018 um 12:31

Muss gleich zur Arbeit, bin aber gaaanz hibbelig...

Thema: Wer hat gewonnen?
Andrea-Leseratte kommentierte am 11. Mai 2018 um 14:26

Ich hibbele auch mit, aber irgendwie habe ich schon so lange kein Glück mehr gehabt hier :-( vllt ist mir die Glücksfee ja heute hold?

Thema: Wer hat gewonnen?
Annegreat kommentierte am 11. Mai 2018 um 15:07

Ich bin total gespannt und hibbel auch schon seit heute morgen vor mich hin.

Mal sehen, wann Aline uns erlöst.

Thema: Wer hat gewonnen?
maraAngel2107 kommentierte am 11. Mai 2018 um 15:10

dann hibbeln wir mal gemeinsam weiter:-) .....*lach* es ist und bleibt spannend:-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Hermione kommentierte am 11. Mai 2018 um 15:18

Oh ja, ich hibbel auch weiter mit... und hole mir dazu erstmal noch einen Kaffee...

Thema: Wer hat gewonnen?
maraAngel2107 kommentierte am 11. Mai 2018 um 15:20

Ich habe gerade ein leckeres Eis gegessen:-) bei dem Wetter wohl das Beste:-) Aber Kaffee ist auch gut, 2 Kugeln Vanilleis rein und dann...hmmmmm....lecker:-) weiter hibbel .... weiter hibbel .... weiter hibbel ....

Thema: Wer hat gewonnen?
Annegreat kommentierte am 11. Mai 2018 um 15:29

Das klingt gut, ich glaube das muss ich heute auch noch haben.

Thema: Wer hat gewonnen?
Hermione kommentierte am 11. Mai 2018 um 15:38

Oh ja, Eis ist auch super!

Ich hatte gerade auch schon eine leckere Kegel "Salted Toffee Crunch"... hmmmm!

Thema: Wer hat gewonnen?
Odenwaldwurm kommentierte am 11. Mai 2018 um 15:38

Versendet doch mal ein paar Eiskugeln Aline.

Vielleicht glühen ihre Firnge schon von der Verlosung und der Eingabe der Gewinner.

Thema: Wer hat gewonnen?
Annegreat kommentierte am 11. Mai 2018 um 15:40

Besser nicht, wenn wir ihr alle Eiskugeln senden, ist sie so beschäftigt mit Eis essen, dass sie keine Zeit zum Auslosen hat.

Thema: Wer hat gewonnen?
foxydevil kommentierte am 11. Mai 2018 um 15:43

Ich bun auch schon gespannt auf die Auslosung....

Thema: Wer hat gewonnen?
Aline Kappich kommentierte am 11. Mai 2018 um 15:44

Ihr Lieben, an so einem freien Brückentag geht alles etwas langsamer vonstatten. ;-) Nun aber endlich die Gewinner der Kluftinger-Leserundenbücher:

aimée

Alex13

Andrea1978

bluepat09

Büchi

cybergirl

gaby2707

Kakadu

Katzenmicha

Manu´s Tintenkleckse

Manuela Prien

Motte3.1

mrs_baudelaire

petroel

siko71

sommerlese

Sunshine2005

tweed

Vanessaa

Violka175

Herzlichen Glückwunsch und viel Freude beim Lesen und Diskutieren!

Thema: Wer hat gewonnen?
Büchi kommentierte am 11. Mai 2018 um 15:48

ohhh *freufreufreu* ;-) mich und für alle anderen GewinnerInnen auch. Vielen Dank an die Glücksfee c/o Aline :-)

und Dir, Aline, nach dem freien Brückentag ein ganz besonders schönes Wochenende ! Und allen anderen auch ♥

Thema: Wer hat gewonnen?
KerstinT kommentierte am 11. Mai 2018 um 15:50

Glückwunsch! Ich bin gerade mitten drin und find den neuen Kluftingner super!

Thema: Wer hat gewonnen?
Odenwaldwurm kommentierte am 11. Mai 2018 um 15:50

Leider hat es nicht geklappt. Den Gewinnern wünsche ich viel Spaß mit dem Krimi.

Thema: Wer hat gewonnen?
mrs_baudelaire kommentierte am 11. Mai 2018 um 15:54

Oh juhu, vielen Dank, ich freue mich sehr :) 

Thema: Wer hat gewonnen?
Hermione kommentierte am 11. Mai 2018 um 16:23

Wie schade, das hat leider nicht geklappt!

Aber trotzdem vielen Dank, liebe Aline, fürs Auslosen am freien Brückentag!

Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim Lesen, und Euch allen ein wunderschönes Wochenende!

Thema: Wer hat gewonnen?
Ifernia kommentierte am 11. Mai 2018 um 17:36

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner und allen ein schönes Wochende!

 

Thema: Wer hat gewonnen?
florinda kommentierte am 12. Mai 2018 um 06:51

Glückwünsche den Gewinnern!

Thema: Wer hat gewonnen?
marsupij kommentierte am 13. Mai 2018 um 12:10

Glückwunsch an die Gewinner und eine tolle Leserunde!

Thema: Wer hat gewonnen?
ech kommentierte am 14. Mai 2018 um 10:54

Schade, ich bin leider nicht dabei.

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner. Viel Spaß mit dem Buch und der Runde hier.

Thema: Wer hat gewonnen?
Katzenmicha kommentierte am 20. Mai 2018 um 17:48

Vielen Dank,freue mich sehr-war ganz überrascht als der Postbote mir das Päckchen in die Hand drückte.Vielen,vielen Dank das ich das Buch lesen darf!

Thema: Wer hat gewonnen?
maraAngel2107 kommentierte am 11. Mai 2018 um 15:51

Ach schade, auch hier kein Glück gehabt.....naja...vielleicht ein anderes Mal.... 

Viel Spaß Euch glücklichen Gewinnern/innen bei dieser super Leserunde und Glückwunsch zu den Büchern!!!!

Thema: Wer hat gewonnen?
maraAngel2107 kommentierte am 11. Mai 2018 um 15:51

Ach schade, auch hier kein Glück gehabt.....naja...vielleicht ein anderes Mal.... 

Viel Spaß Euch glücklichen Gewinnern/innen bei dieser super Leserunde und Glückwunsch zu den Büchern!!!!

Thema: Wer hat gewonnen?
Annegreat kommentierte am 11. Mai 2018 um 15:56

Ich leider auch nicht, aber das wird mich nicht davon abhalten das Buch zu lesen.

Glückwünsche an die Gewinner !

Thema: Wer hat gewonnen?
buecherwurm1310 kommentierte am 11. Mai 2018 um 16:40

Schade, das war nix! Na dann, den Gewinnern viel Spaß mit dem Buch!

Thema: Wer hat gewonnen?
Bibliomarie kommentierte am 11. Mai 2018 um 16:58

Schnief, schnief - ich hätte so gern mitgelesen. Aber allen Gewinnern ♥lichen Glückwunsch.

Thema: Wer hat gewonnen?
foxydevil kommentierte am 11. Mai 2018 um 17:03

Schade hätte die Reihe gern mal kennengelernt. Aber Glückwunsch an die Gewinner!

Thema: Wer hat gewonnen?
cybergirl kommentierte am 11. Mai 2018 um 18:21

Wow,ich habe gewonnen, Vielen Dank und Glückwunsch an alle Mitgewinner.

Thema: Wer hat gewonnen?
Gittenen kommentierte am 11. Mai 2018 um 18:47

Glückwunsch den Gewinnern und viel Sonne am Wochenende 

Thema: Wer hat gewonnen?
lila-luna-baer kommentierte am 11. Mai 2018 um 18:53

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und viel Spaß in der Leserunde.

Thema: Wer hat gewonnen?
Galladan kommentierte am 11. Mai 2018 um 21:06

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern und natürlich einen besonders herzlichen Glückwunsch an gaby2707. 

Thema: Wer hat gewonnen?
gaby2707 kommentierte am 11. Mai 2018 um 22:44

Vielen Dank liebe Galladan.

Ich habe das Buch zwar schon gelesen. Aber wenn ich den Kluftinger hier nochmal bekomme, lese ich natürlich nochmal mit.

Thema: Wer hat gewonnen?
dieUnkaputtbare kommentierte am 11. Mai 2018 um 21:28

Hallo, auch wenn ich nicht dabei bin, herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner und viel Spass

Thema: Wer hat gewonnen?
Tara kommentierte am 11. Mai 2018 um 21:44

Schade, Kluftinger will wohl einfach nicht zu mir.

Glückwünsche an die Gewinner und viel Spaß bei der Leserunde.

Thema: Wer hat gewonnen?
Muschelschubser kommentierte am 12. Mai 2018 um 07:54

Gratuliere Euch allen! Viel Spaß beim Lesen. Hab mir das Buch jetzt von einer Freundin geliehen :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
sommerlese kommentierte am 12. Mai 2018 um 07:56

Vielen Dank an die Glücksfee Aline und Glückwunsch an meine Mitgewinnerinnen! Ich freue mich total auf das Buch, denn ich bin bekennender Kluftifan. Gerade habe ich den letzten Band gelesen und bin nun gespannt auf das Enkelkind, das sozusagen als Cliffhanger dienen musste.

 

 

Thema: Wer hat gewonnen?
Bookstar kommentierte am 12. Mai 2018 um 08:59

​Gratulation an alle glücklichen Gewinner, leider bin ich nicht dabei, hier besonders schade...

Thema: Wer hat gewonnen?
Manu´s Tintenkleckse kommentierte am 12. Mai 2018 um 13:46

FREU, so toll, dass ich dabeisein darf <3

Thema: Wer hat gewonnen?
siko71 kommentierte am 12. Mai 2018 um 16:53

Cool, mal wieder was gewonnen. Ich freue mich auf die LR. Schönes Wochenende euch allen. 

Thema: Wer hat gewonnen?
Manuela Prien kommentierte am 13. Mai 2018 um 08:09

Wow,sehr cool,ich freu mich riesig,dass der Klufti bei mir einziehen wird!

Thema: Wer hat gewonnen?
Biene2004 kommentierte am 13. Mai 2018 um 11:01

Schade, meine Losfee scheint noch immer Urlaub zu machen... ;-)

Wünsche den Gewinnern eine tolle Leserunde!

Thema: Lektüre, Teil I
E-möbe kommentierte am 14. Mai 2018 um 12:10

Das Buch ist ja noch nicht da, also können wir schon mal über die Vornamen von Kluftinger spekulieren.

Mein Tipp ging ja in Richtung Suleiman Maria Kluftinger. Habt ihr Besseres anzubieten?

Thema: Lektüre, Teil I
Büchi kommentierte am 14. Mai 2018 um 14:40

Ich warte auch schon ganz gespannt auf die Post ;-).

Leider habe ich Kluftis Vornamen nun schon irgendwo gelesen :-(, aber hätte ich nicht, wäre Maria bei meiner Überlegung definitiv dabei gewesen.:-)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Kakadu kommentierte am 14. Mai 2018 um 17:56

Die Farbe blau wirkt angenehm, aber bedrohlich das Kreuz mit Kluftingers Namen. Eine Drohung oder der Tod? VORFREUDE!

Thema: Wer hat gewonnen?
Manuela Prien kommentierte am 16. Mai 2018 um 20:56

Morgen startet ja die Leserunde,hat schon jemand das Buch bekommen?

Thema: Wer hat gewonnen?
Büchi kommentierte am 16. Mai 2018 um 21:00

Ich habs auch noch nicht, rechne aber morgen damit.

Thema: Wer hat gewonnen?
aimée kommentierte am 17. Mai 2018 um 10:18

Ich hoffe auch, dass der Postbote heute noch klingelt - morgen früh geht's über's lange Wochenende Weg, würde den Klufti in der Zeit ungern gegen ein anderes Buch eintauschen müssen...

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Alex13 kommentierte am 18. Mai 2018 um 14:12

Mir gefällt das Cover gut und da ich heute das Buch in der Hand halten durfte, gefällt mir auch die Haptik mit der unterschiedlichen Oberfläche sehr gut.

Bin gespannt auf das Buch.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Petzi_Maus kommentierte am 18. Mai 2018 um 18:48

Der Schreibstil ist wie von den Kluftinger Krimis gewohnt, flüssig und schnell zu lesen und total witzig.
Ich mag den kautzigen Kluftinger :)
Und man trifft natürlich auch wieder alle alten Bekannten. Plus den neuen Erdenbürger: Kluftis Enkel. Hm, hab ich das überlesen, oder hat man bisher weder Namen noch Geschlecht des Babys erfahren??

Dass zu Allerheiligen ein Holzkreuz am Friedhof mit Kluftingers Namen drauf stand, wissen wir ja schon aus der Leseprobe. Darauf steht auch sein ganzer Name. Ich dachte mir schon, dass es sowas in der Art sein würde *gg* Adalbert Ignatius. Naja, es gibt schönere Namen *lach*

Alles deutet auf Albert Mang, genannt "Schutzpatron" hin (den kennen wir aus einem vorigen Kluftinger Band)

Aber dann gibts eine Todesanzeige in der Zeitung, mit einem Spruch: "We'll fly you to the promised land", was ein Lied ovn den Les Humphries Singers ist.
Kluftinger erinnert das an seine Jugend, als er 17 war, wo mal was Schlimmes passiert ist.
Diese Einblenden sind in anderer Schrift gehalten, was ich gut finde.

Was Klufti damals mit seinen Freunden gemacht hat, ist schon heftig. In der Gruppe von Freunden gab es einen Anführer, Hotte, der die blöde Idee hatte, einen Alten Bus vom Busunternehmer "auszuborgen". Doch der hat das gemerkt, und Hotte hat ihn umgefahren. Tot.

Gespannt bin ich, wie es dann noch weiterging. Weil das dürfte ja anscheinend der Grund für all die Drohungen gegen Klufti sein...

Witzig fand ich in dieser Rückblende,wie Klufti das erste mal auf seinen "Freund" Dr. Martin Langhammer getroffen ist *gg*

Tja, und dann noch der mysteriöse Umstand, wie Heinz Rösler, der Kleinganove gestorben ist.

Und dann noch der polizeiinterne Maulwurf beim Kunstraub unas Zusammentreffen von Klufti mit Kommissar Jennerwein, den er damals nicht eingestellt hat, sondern Maier. Der war mir sehr supspekt. Bin schon sehr gespannt, wie das alles zusammehängt.

Achja, und noch der extremst übelgelaunte und aggressive Strobel. Was hat er diesmal angestellt? Sein komplettes Vermögen an der Börse verspielt?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Büchi kommentierte am 18. Mai 2018 um 20:08

"Hm, hab ich das überlesen, oder hat man bisher weder Namen noch Geschlecht des Babys erfahren??"

doch, doch, Petzi Mausi, den Namen hat man am Ende von "Himmelhorn" erfahren :  Kluftinger :D

 

nein, ernsthaft, das scheint der Running Gag dieses Buches zu sein, dass man Geschlecht und Vorname des Kindes nicht erfährt. Genannt wird es Butzel. :-)

Mein Buch ist nun heute eingetroffen und ich freu mich schon drauf, es nachher zu beginnen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Petzi_Maus kommentierte am 18. Mai 2018 um 20:30

Haha, ja, so wie man von Kluftinger selbst bisher den Vornamen nicht erfahren hat *lach*

Und das kleine heißt "Butzele", so wie Kluftinger auch *gg*

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
gaby2707 kommentierte am 19. Mai 2018 um 15:00

So bleiben immer noch keine Geheimnisse für die nächste Geschichte.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
westeraccum kommentierte am 20. Mai 2018 um 15:12

Genau, so wie man auch nie wusste, wie Kluftinger mit Vornamen heißt, aber das wird ja in diesem Buch aufgeklärt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Büchi kommentierte am 20. Mai 2018 um 15:17

Wobei es ja schon in " Himmelhorn" einige Andeutungen gab. An einer Stelle werden die Initialen °A. I.° gennant und Freund Korbinian nennt ihn Bertele. Ich finde aber, dass diese zwei Vornamen zu Klufti passen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
gaby2707 kommentierte am 19. Mai 2018 um 14:42

Die Rückblende in die Vergangenheit gefällt mir auch ganz besonders gut. Das macht für mich die Person des Kommissars erst jetzt richtig "rund".

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
nicigirl85 kommentierte am 19. Mai 2018 um 19:04

Ich denke nicht, dass das was mit Albert Mang zu tun hat, das wäre einfach zu naheliegend.

Ich habe gern die Abschnitte der Jugend Kluftingers gelesen. Ja ja wir haben alle mal Blödsinn gemacht. Der Klau des Buses und das was dann passiert ist, geht aber mal gar nicht. Offenbar haben alle dazu geschwiegen, was ich nicht in Ordnung finde. Aber der Fall ist ja nun verjährt, da kann auch unserem Klufti nichts mehr passieren.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
sommerlese kommentierte am 19. Mai 2018 um 09:33

Endlich habe ich mein Buch bekommen und kann mich sofort darauf einlassen. Ich finde mich sofort wieder gut ein in der Geschichte, denn den 9. Band habe ich gerade gelesen. Die Einschlafszene mit dem Enkelkind ist toll. Leider ist aber immer noch nicht aufgedeckt, um welches Geschlecht es sich bei dem Kind handelt. Auch der Name wird nicht erwähnt, dieses Butzele hin und Butzele her finde ich etwas übertrieben. Witzig dagegen erscheint mit die Tatsache, dass Langhammer als Gegenstück zum Enkelkind auch etwas nachlegen muss, er hat sich einen Hund angeschafft. Den füllt Klufti gleich mal standesgemäß mit Bier ab.

Die Szene auf dem Friedhof hat etwas bedrohliches und Klufti überspielt seine Angst vor den anderen. Insgeheim begibt er sich auf eine Gedankenreise in seine Vergangenheit. 

Die Kreuzaktion führt wieder zur Monstranzgeschichte. Wer die noch nicht kennt, bekommt hier alle nötigen Infos.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Petzi_Maus kommentierte am 19. Mai 2018 um 09:42

Hihi, ja die Szene mit dem Hund fand ich typisch Klufti! Und dass der Langhammer'sche Hund dem Klufti genauso auf die Nerven geht, wie dessen Herrchen,  war ja abzusehen  ;)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
sommerlese kommentierte am 19. Mai 2018 um 14:58

Mir hat gefallen, dass Langhammer diesen Hund irgendwie als Ersatz für den fehlenden Enkel schnell angeschafft hat. Jedenfalls kam es mir so vor.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
nicigirl85 kommentierte am 19. Mai 2018 um 19:06

Ja den Eindruck hatte ich auch, dass der Hund ein Ersatz ist für was auch immer.

Und ja der Hund ist genauso nervig wie sein Herrchen. Einfach unglaublich, dass das geht. ;-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Büchi kommentierte am 20. Mai 2018 um 15:21

Ja, was Klufti hat, will Langhammer auch, also ists statt einem kleinen Kind ein kleiner Hund. Dabei finde ich interessant, dass Langhammer doch immer so tut, als sei er in der Beziehung Klufti/Langhammer er, Langhammer, der tonangebende " Leithund". ;-). Nun ists umgekehrt :-).

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
sommerlese kommentierte am 20. Mai 2018 um 19:17

Vor allem wollte der Hund etwas von Klufti, und zwar den Wurstsalat mit Zwiebeln. *lach

Davon geht allerdings der Geruchssin flöten, meint Langhammer. Ob das stimmt, weiß ich nicht, jedenfalls wird Wittgenstein durch die Fütterei zu Kluftis Freund.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
cybergirl kommentierte am 20. Mai 2018 um 15:28

Ja das habe ich auch gedacht. Die Szene mit dem Hundn fand ich genial.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Büchi kommentierte am 21. Mai 2018 um 00:31

Ja, die "Butzele bringt Butzel zum Einschlafen" Szene ist klasse. Versuchen wirs mit Klassik und dann kommt atonale 12 - Ton Musik von Schönberg. :-). Waschmaschine priml, bis das Schleuderprogramm beginnt. Am Ende laufen Klufti und sämtliche Hausgeräte zu Hochform auf. Da kann man schon verstehen, dass Klufti, nachdem das Kind endlich schläft, mal die Flasche ansetzt. In Ermangelung des Gerstensaftes auch gerne  die Milchnuckelflasche vom Enkele. Gut, den Inhalt hätt' er jetzt nicht erfahren wollen :-o) ^^

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
gaby2707 kommentierte am 19. Mai 2018 um 14:39

Genau wie bei allen anderen Kluftinger Büchern bin ich ab der ersten Seite mittendrin im Geschehen. Alte Bekannte sind wieder mit dabei und neue kommen dazu.

Die Szene auf dem Friedhof hat schon etwas Erschreckendes. Aber dadurch wird auch endlich das lang geheimgehaltene Geheimnis um Kluftis Vornamen gelüftet. Ob sein Enkerl, das Butzele, ein Junge oder ein Mädchen ist, wissen wir allerdings immer noch nicht.

Langhammer schafft sich einen Hund an. Naja, wenn man schon keine Nachkommen hat.

Durch die Ermittlungen in eigener Sache erfahren wir hier sehr viel aus Kluftingers Kindheit und Jugend. Das gefällt mir persönlich sehr gut und macht mein Bild vom Allgäuer Kommissar immer kompletter.

Toll finde ich, dass z.B. auch Kommissar Jennerwein einen kurzen Auftritt hat.

Insgesamt gefällt mir die "Jubiläumsausgabe" mit den neuen Fällen und Kluftis Vergangenheitsbewältigung bisher sehr gut.

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
sommerlese kommentierte am 19. Mai 2018 um 14:59

Das Wiedersehen mit den Figuren mochte ich auch sofort. Doch dieses Rätselraten um das Kind hat mir nicht behagt, das wird ja wieder so eine Geheimnis darum gemacht wie mit Kluftis Namen.  

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
gaby2707 kommentierte am 19. Mai 2018 um 15:03

Für mich ist es im Moment, genau wie für Klufti, das Butzele. Mich stört es eigentlich nicht, was es ist und wie es heißt. Hauptsache es ist liebevoll in die Familie aufgenommen worden.

Ausserdem bleibt noch was für´s Auflösen in einer der nächsten Geschichten.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Galladan kommentierte am 19. Mai 2018 um 18:08

Bis das hier erwähnt wurde, ist mir das mit dem Geschlecht nicht nennen wollen nicht mal aufgefallen. Ich finde die damit einher gehende Andeutung, dass es völlig wurst ist was es ist sogar sehr gut. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Petzi_Maus kommentierte am 19. Mai 2018 um 18:20

Ja aber ich will nicht auch 9 Bände lang warten müssen,  bis Geschlecht und Name verraten werden...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
sommerlese kommentierte am 19. Mai 2018 um 20:00

Ich nehme mal an, das noch irgendein Hinweis durchsickern wird. Spätestens zum 1. Geburtstag wird es sich der Opa doch nicht nehmen lassen, ein Geschenk zu machen. Und da Klufti ja recht konservativ gestrickt ist, kann man da vielleicht etwas daraus ableiten. Ich hoffe auf Auto oder Puppe.  :-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
gaby2707 kommentierte am 19. Mai 2018 um 20:31

Ich denke auch, dass es hier nicht so lange dauern wird, wie mit seinen Vornamen. Es ist ja bestimmt auch bald Taufe...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Petzi_Maus kommentierte am 20. Mai 2018 um 09:21

Aber ob wir das in diesem Buch noch erfahren werden?

Naja, den letzten Abschnitt hab ich ja noch vor mir ;)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
E-möbe kommentierte am 21. Mai 2018 um 22:29

Dieses Baby ist ja für die Geschichte um Kluftinger völlig unwichtig, Petzi. :P Zumindest der Name ... Butzele reicht doch!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
cybergirl kommentierte am 20. Mai 2018 um 15:31

Ja es ist wieder wie alte Freunde treffen.

Mich stört es nich weiter,dass man den Namen des Kindes nicht gleich erfährt. Wahrscheinlich halten uns die Autoren bis zum Ende des Buches hin.

Lustig finde ich, dass das Kleine jetzt Butzele heißt und Kluftinger ist jetzt der Opa.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Büchi kommentierte am 20. Mai 2018 um 15:23

Jennerwein hatte einen sehr kurzen Auftritt. Taucht er nochmals auf ?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
gaby2707 kommentierte am 21. Mai 2018 um 09:33

Er wird nur an dieser Stelle ganz kurz erwähnt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Büchi kommentierte am 21. Mai 2018 um 13:35

ah, vielen Dank, gaby, schade eigentlich ^^

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Petzi_Maus kommentierte am 21. Mai 2018 um 17:00

Wofür dann eigentlich? Ist für den Verlauf der Geschichte nicht von Bedeutung und für den Leser vollkommen unnötig...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
E-möbe kommentierte am 21. Mai 2018 um 22:30

Ich fand die Szene mit dem Jennerwein sehr forciert, hat mir gar nicht gefallen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 161 bis 343
sommerlese kommentierte am 19. Mai 2018 um 15:09

Mich haben die Rückblicke in Kluftingers Jugend sehr gut unterhalten. Es war ja sogar der Korbinian Frey mit dabei, die Erlebnisse haben schon etwas sehr dramatisches an sich. Das hätte ich nicht erwartet, eher einen Jugendstreich wie mit dem Freibad. Aber ein Mord, das ist schon eine ganz andere Nummer. Die Eltern vom Klufti sind so richtig wie man sich Eltern aus der Zeit vorstellt. Und dass klufti dann die Wahrheit verraten hat, war eine gute Tat, denn er war ja unschuldig.

Wie hängt nun aber das Kreuz und die Anzeige zusammen? Die Hintergründe deuten ja auf einen Spezie von damals hin.
Warum hat Eugen Geldsorgen? Was treibt ihn privat um und wo lässt er sein Geld? Ist er der Maulwurf?
Besonders lustig ist die Szene mit Langhammers Hund. Welcher Hund bekommt schon hausgemachten Wurstsalat? Sein Geruchssinn ist jedenfalls jetzt wohl kaum noch der Rede wert, wenn man Langhammers Gerede glauben mag.

Ach, und das Langhammer schon länger mit Klufti bekannt war, wusste ich auch nicht. Die Situation mit dem Auto und der Frage nach dem Restaurant lief ja relativ fies ab.

Das Geheimnis der Clique fand ich echt schrecklich, ich habe eher mit Jugendstreichen oder etwas Alkohol oder Drogen gerechnet. Aber einen Mord finde ich krass.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 161 bis 343
gaby2707 kommentierte am 19. Mai 2018 um 16:20

Ich denke auch, dass einer der Spezeln von damals mit dem Kreuz und der Anzeige zu tun hat.

Das erste Kennenlernen von Langhammer jun. und Klufti war genau Kluftis Art. Dass die sich schon so lange kennen, hätte ich auch nicht gedacht.

Und Egon? Ja, der benimmt sich geade mehr als merkwürdig. Aber sich ihn mir als Maulwurf vorzustellen? Das geht irgendwie gar nicht.

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 161 bis 343
nicigirl85 kommentierte am 21. Mai 2018 um 13:10

Am Ende des Abschnittes gibt Eugen ja zu, dass er unter einer Decke steckt mit dem Kunsträuber oder habt ihr noch nicht so weit gelesen?

Ich war von dem Geständnis doch arg geschockt und auch Eugens Einstellung dazu, als wäre es gerecht das zu machen in seiner präkären Lage...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 161 bis 343
cybergirl kommentierte am 21. Mai 2018 um 10:31

Ja die Szene mit dem Hund fand ich auch genial. Ich glaube Klufti hat enen neuen Freund.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 161 bis 343
nicigirl85 kommentierte am 21. Mai 2018 um 13:03

Ja das war schon sehr witzig, erst Recht nachdem wir erfahren was der arme Hund beim Arzt alles nur essen darf. Kein Wunder, dass der liebe Hund beim Klufti erstmal ordentlich zulangt, wer weiß wann der jemals wieder eine Wurst sieht...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 161 bis 343
sommerlese kommentierte am 19. Mai 2018 um 15:11

Diese Autokauf-Aktion wurde von Klufti ja zwar vom Wunschdenken her geplant, die Umsetzung klappt dann aber nicht so ganz. Mich interessieren die Einzelheiten dann aber auch nicht ganz so sehr.

Jetzt ist es also der Strobl, der in Schwierigkeiten steckt. Leute aus der Unterwelt verstehen eben bei Schulden keinen Spaß. Klufti lässt ihn aus Freundschaft laufen, dabei wäre eine Anzeige wohl angebracht gewesen. Aber dann wäre die Handlung auch langweilig geworden.
Aber wer steckt denn nun hinter den Sterbebildchen? Vielleicht jemand, der zur Leiche der Kruse eine Beziehung hatte.

Und was mich richtig ärgert, das Geschlecht und der Name des Kindes sind wie lange Zeit auch Kluftis Name wieder ein neues Geheimnis.

Thema: Deine Meinung zum Buch
sommerlese kommentierte am 19. Mai 2018 um 15:14

Dieser Krimi hat mich nicht so mitgerissen wie die bisherigen Bände. Mir hat etwas mehr Spannung gefehlt und auch das Durcheinander der Verdächtigen konnte mich nicht überzeugen. Dadurch erwartet man nur wieder den nächsten Band und hoffentlich wird das Geheimnis um den Namen des Enkelkindes auch dann gleich gelöst. Nochmal 10 Bücher auf einen Namen warten wäre doch zuviel verlangt. 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 344 bis Ende
sommerlese kommentierte am 19. Mai 2018 um 15:15

Die Einführung von Erika in Kluftingers Familie ist natürlich schon lustig. Genauso kennt man biedere Leute, die sich von ihren Gewohnheiten leiten lassen.
Auch der Feuertod von Frau Kruse ist spektakulär, doch warum sie sterben musste wurde nicht ermittelt. Daher nehme ich mal an, die Bedrohung Kluftis hängt damit zusammen.
Ansonsten ist dieser Abschnitt nicht mein Lieblingsteil des Buches. Überhaupt geht die Spannung und das Interesse an der Todesdrohung immer weiter hinab. Irgendwie bringt nicht mal der Einstieg Mangs in Kluftis Wohnung mich aus der Fassung. Auch wird nicht erklärt, wie der Polizist ohnmächtig wurde. Ich nehme mal an, er wurde niedergeschlagen, doch dafür gibt es keine Erklärung.
Das Auftauchen des Schutzpatrons bringt eigentlich nur eine Wendung, die im Nichts verpufft.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 344 bis Ende
KerstinT kommentierte am 21. Mai 2018 um 14:12

"Die Einführung von Erika in Kluftingers Familie ist natürlich schon lustig."

Haha, ohja. Ich wäre ja schreiend rausgerannt. :D

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 344 bis Ende
gaby2707 kommentierte am 21. Mai 2018 um 14:50

Die Einführung von Erika in Kluftingers Familie ist natürlich schon lustig. Genauso kennt man biedere Leute, die sich von ihren Gewohnheiten leiten lassen.

Ich finde, da hat sich Erika richtig gut geschlagen.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 344 bis Ende
Petzi_Maus kommentierte am 21. Mai 2018 um 16:57

Ich muss dir total recht geben, v.a. mit der Mang-Szene. Fand ich auch total unnötig.

Das einzige, wofür die notwendig war, war, dass somit Mang von Klufti als Täter ausgeschlossen werden konnte... Aber später gab es ja genug Erklärungen, warum nur Mendler der Täter sein konnte (Schützenverein, Dachdecker, der in den 80ern die Kirche renoviert hat und somit den geheimen Lastenaufzug kannte)

Thema: Lieblingsstellen
gaby2707 kommentierte am 19. Mai 2018 um 16:28

Mir hat die Szene mit Sandy Henske, Hefele und Mama Kluftinger in der Küche beim Spiegeleier braten richtig gut gefallen. Da war die Mama ganz in ihrem Element. Und Kluftis Kollegen scheint das auch ganz gut gefallen zuu haben. Ihm allerdings nicht so.

Thema: Wer hat gewonnen?
nicigirl85 kommentierte am 19. Mai 2018 um 18:55

Meine örtliche Bücherei hat das Buch, daher kann ich auch mitlesen. :-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
nicigirl85 kommentierte am 19. Mai 2018 um 19:02

Also ich muss direkt sagen, dass ich das Bayrische und das ewige Gefluche einfach nur unglaublich gern lese. Ich komme selber nicht aus der Region, mag aber Dialekte im Allgemeinen sehr gern.

 

Richtig klasse finde ich, dass wir in Kluftis Vergangenheit schauen dürfen, nämlich als er 17 Jahre alt war. Irgendwie mag ich das in die Vergangenheit abzutauchen und da Klufti so alt ist wie mein Vater, ist das schon sehr spannend. Muss ihn mal ansprechen, was er so mit 17 alles angestellt hat.

 

Herrlich finde ich ja, dass Klufti letztendlich wie sein Vater geworden ist und das nicht nur, weil er auch Polizist ist, sondern auch wie er sich gibt.

 

Die Szene wie Klufti mit seinem weinenden Enkel überfordert ist, war schon herrlich. Typisch Männer aus seinem Jahrgang. Geben sich übermäßig cool, aber wenn es hart auf hart kommt, dann klappt es nur bedingt.

 

Doktor Langhammer ist ja ganz schön lästig. Der würde mir auch total auf den Senkel gehen,

 

Ich bin echt neugierig, ob das mit dem Kreuz und der Todesanzeige wirklich jemand aus der Vergangenheit von Klufti war. Könnte ja wirklich jemand sein, den Klufti mal verknackt hat, aber ehrlich gesagt wäre diese Auflösung zu wahrscheinlich um tatsächlich einzutreten.

 

Eugen ist ja richtig mies drauf. Frage mich wirklich, was der für Probleme hat. Mir ist er aktuell sehr unsympathisch.

 

Der Spruch auf dem Kreuz "Findet die Wahrheit, denn die Wahrheit macht frei." ist schon sehr speziell, die hat in jedem Fall eine Bedeutung.

 

Ansonsten liest sich der Roman weg wie nichts. Das mag ich echt gern.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
sommerlese kommentierte am 19. Mai 2018 um 20:03

Das heulende Enkelkind ist auch eine meiner liebsten Szenen. Man kann es sich so herrlich vorstellen, wie Klufti alles versucht. Am Ende findet man einen völlig erledigten Opa vor. Der Nuckel wäre eigentlich die schnelle Lösung gewesen, doch so war es natürlich viel lustiger.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
gaby2707 kommentierte am 21. Mai 2018 um 09:36

Ich fand es auch herrlich zu lesen, was er alles anstellt, um sein Butzele ruhig zu bekommen. Ich konnte mir den total überforderten Opa sehr gut vorstellen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
KerstinT kommentierte am 21. Mai 2018 um 13:59

Ich finde es auch super, dass sich Kluftinger mit 17 noch total gewehrt hat, irgendwas so zu machen wie sein Vater und nun ja tatsächlich sein Ebenbild ist. :D

Thema: Lieblingsstellen
sommerlese kommentierte am 19. Mai 2018 um 19:56

Für mich war der Autokauf total gut gemacht. Obwohl Klufti ja überhaupt keinen Wunsch zur Finanzierung eines Autos für den Sohn geplant hatte, brachte ihn Erika mit den Sicherheitsgedanken für das Enkelkind zum Umdenken. Allerdings sollte es keine Extras beinhalten, von wegen! :-) Jede noch erdenkliche Ausstattung war dann auf einmal im Gespräch. Nur das beste fürs Butzele. Kleine Ablenkung von der Verkäuferin und schon hatte Markus sein Wunschauto.

Thema: Lieblingsstellen
gaby2707 kommentierte am 19. Mai 2018 um 20:19

Stimmt, die Szene fand ich auch richtig gut. Da konnte ich mir den manchesmal grantelnden Klufti auch sehr gut vorstellen.

Thema: Lieblingsstellen
Petzi_Maus kommentierte am 20. Mai 2018 um 09:09

Grantelnd UND geizig - dabei muss ja so eine Konversation rauskommen *lach*

zuerst ALLES ablehnen, weils ja extra kostet, und dann plötzlich, wenn es um die SIcherheit des Butzeles geht, ist nichts zu teuer! ;)

Thema: Lieblingsstellen
nicigirl85 kommentierte am 21. Mai 2018 um 13:08

Ja bei der Autoszene hab ich auch schmunzeln müssen.

Um Kluftis Wünsche zu erfüllen, hätte er ein Afrikaauto kaufen müssen oder aus den aktuellen Autos hätte reichlich ausgebaut werden müssen.

Lustig fand ich auch, dass die Verkäuferin meinte, dass sie den rosa Smart nicht annehmen würde, weil sie den in 10 Jahren nicht verkauft bekommen würde. Daran sieht man ja, was sich Klufti so für Autos andrehen lässt. ;-)

Thema: Lieblingsstellen
Petzi_Maus kommentierte am 21. Mai 2018 um 17:16

Wenn ich mich richtig erinnere, hatte Klufti den rosa Smart mal wo gewonnen... (gekauft hätte er den ja in 1000 jahren nicht *lach

Thema: Lieblingsstellen
Petzi_Maus kommentierte am 20. Mai 2018 um 09:11

Mir gefallen ganz besonders gut die Szenen, wenn Klufti mit irgendwas überfordert ist, und dann alternative Lösungen findet.

Zb als das Baby geweint hat, und er es nicht beruhigen konnte. WAS er da nicht alles ausprobiert hat *lach*

Und der Langhammer'sche Hund. Zuerst mit Bier unterm Tisch ruhig gestellt.
Und dann,  als er ihn vorm Nachbarhaus gefunden und mit hinein genommen hat. Na, hat er mal schön seinen Wurstsalat mit dem Hund geteilt.
Ach  ja, und die div. Namen, die er ihm verpasst hat, weil sich den eigentlichen Namen nicht gemerkt hat *ggg*

Thema: Lieblingsstellen
sommerlese kommentierte am 20. Mai 2018 um 19:19

Stimmt, die Namenvielfalt hat es echt in sich. Ich glaube, da wurden ungefähr 6 verschiedene Varianten aufgezählt. Ist aber auch ein unüblicher Name für einen Hund.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 161 bis 343
Petzi_Maus kommentierte am 20. Mai 2018 um 09:18

Klufti hat dann doch den Hotte verraten, weil sonst ein unschuldigter Zigeuner ins Gefängnis hätte müssen. Nun ist Hottes Bruder Manne ein Tatverdächtiger, doch der kann fliehen.

Dann noch Eugen Strobl, der tatsächlich aus Geldnot der Maulwurf war. Ich hatte es fast schon erwartet, aber es mir anders gewünscht... Der kann übrigens auch abhauen, auch die Fahndung nach ihm bringt nichts. Bin gespannt, was er im letzten Teil dann noch für eine Rolle hat...

In einer Rückblende erfährt man, wie Klufti zu den Kriminalern gekommen ist. Das fand ich sehr interessant, und dass er damals noch so viel Ehrgeiz hatte
Der Täter, den Klufti damals im Funkenmord-Fall eingesperrt hatte, Harald Mendler, ist vor kurzem freigekommen. Und ist somit auch ein Verdächtiger für die Drohungen gegen Kluftinger.

Dann tauchen auch noch in der Kirche Sterbebildchen von Klufti auf. Mit dem Datum des Volkstrauertags, wo er mit der Altusrieder Kapelle spielen soll. Da bis jetzt kein Täter gefunden werden konnte, plant Kluftinger, dass der Täter IHN finden soll - beim Konzert am Vokstrauertag - und ihm eine Falle zu stellen. Nur Erika darf davon natürlich nichts erfahren. Und Klufti findet wieder eine Möglichkeit, dass sie zuhause bleibt und nicht mit zum Konzert geht. Typisch ;)

So, und jetzt bin ich ja schon mal wirklich gespannt, wer der Täter ist...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 161 bis 343
sommerlese kommentierte am 20. Mai 2018 um 19:23

Sterbebildchen kenne ich gar nicht, das musste ich erst mal googeln. Es geht in diesem Buch ja recht viel um kirchliche, insbesondere katholische Traditionen. Das war den Autoren wohl recht wichtig und auch ein Autokauf wurde sicherlich gerade privat von Klüpfel oder Kobr getätigt, jedenfalls drängt sich mir der Gedanke förmlich auf.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 161 bis 343
cybergirl kommentierte am 21. Mai 2018 um 10:34

Sterbebildchen waren mir auch nicht bekannt. Ich denke, dass gibt es mehr in katolischen Regionen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 161 bis 343
nicigirl85 kommentierte am 21. Mai 2018 um 13:06

Ich war letztes Jahr auf zwei Beerdigungen, eine in Österreich und eine in Bayern und da bin ich das erste Mal mit solchen Bildchen in Berührung gekommen. Und ja es scheint ein ausschließlich katholischer Brauch zu sein.

Die Bildchen sehen aus wie kleine Grußkarten mit einem Bild des Verstorbenen (natürlich zu Lebzeiten), dem Geburts- und Sterbedatum und einem Spruch aus der Bibel.

Ich fand das ehrlich gesagt sehr schön, dass man so nochmal eine kleine Erinnerung an den Verstorbenen hat.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 161 bis 343
gaby2707 kommentierte am 21. Mai 2018 um 14:46

Ich mag diese Bildchen, die für mich wie ein letzter Gruß des Verstorbenen sind. Ich kenne sie allerdings auch nur aus Bayern bzw. Österreich.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 161 bis 343
Büchi kommentierte am 22. Mai 2018 um 00:22

Sterbebildchen gibts auch hier in Hessen ^^.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 161 bis 343
Petzi_Maus kommentierte am 21. Mai 2018 um 17:11

Ich kenne Sterbebildchen, bin aus Österreich ;)

Wusste gar nicht, dass das nur in Österreich und Bayern bekannt ist .

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Manu´s Tintenkleckse kommentierte am 20. Mai 2018 um 13:13

jesses, da bekommt ja gleich zu Anfang einen Schreck. Ein Holzkreuz mit Kluftis Namen drauf (den man ja jetzt endlich mal erfährt, dafür das Geschlecht und den Namen vom kleinen Butzele nicht). Die Autoren wissen, wie man Leser ärgert, grins. Sehr makarberer Streich, der die ganze Kripo in Alarmbereitschaft versetzt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
cybergirl kommentierte am 20. Mai 2018 um 15:23

Kaum ist das Buch da muss ich mich auch sofort ans Lesen machen.
Bisher habe ich alle Bände mit Klufti, wie er liebevoll genannt wird gelesen.
Ich kann es immer kaum erwarten bis dann das nächste Buch erscheint.
Ich mag die Figur Kommissar Kluftinger sehr gerne. Die Bücher sind spannend aber auch humorvoll.

Das neue Buch „Kluftinger“ ist der 10. Band. Das Cover sieht unheilverkündend aus.
Der Einstieg ist aber schon wieder typisch für Kluftinger „duziduzidu“.
Klufti ist ganz hin und weg von seinem Enkel. Ich bin schon so gespannt ob es ein Junge oder ein Mädchen ist. Ich denke so ein kleines Mädel würde gut zu ihm passen.
Der letzte Band hat ja mit der Geburt aufgehört ohne das Geschlecht des Neugeborenen zu verraten.
Typisch für Klufti ist auch wieder wie er sich vor dem Friedhofsgang an Allerheiligen drücken will. Er schiebt das Baby vor.
Doch Erika lässt ihm das nicht durchgehen.
Dann auf dem Friedhof trifft er auf Dr. Langhammer. Die Szenen mit den Beiden sind immer sehr lustig. Jetzt ist der Doktor also auf den Hund gekommen. Natürlich reinrassig! Und der Name Wittgenstein! Das passt zum Doktor.
Dann wird es allerdings ernst. Kluftinger kommt zu dem frischen Grab und auf dem Holzkreuz steht sein Name.
Adalbert Ignatius Kluftinger.
Jetzt haben wir Leser jetzt endlich, nach 15 Jahren Kommissar Kluftinger seinen vollständigen Namen erfahren.
Die Autoren haben das so gekonnt verheimlicht, es gab nur mal die Initialen oder die Liebkosung Bertele.
Klufti macht so als würde er es als dummen Jungenstreich abtuen aber ich denke er hat sich schon erschrocken.
Seine Kollegen sehen das allerdings anders, sie nehmen das ernst und denken das Kluftinger in Gefahr ist.
Auch seine Chefin Frau Dombrowski mahnt ihn zu Vorsicht.
Dann bekommt Klufti einen Hinweis der zum alten Fall in Schutzpatron führt. Der Schutzpatron wurde ja nicht gefasst. Will er sich rächen?
Der Diebstahl in Kochel geht bestimmt auf seine Kappe.
Lustig die Szene am Bahnhof, Klufti trifft auf Kommissar Jennerwein. Im letzten Jörg Maurer war eine ähnliche Szene.
Kluftinger ist mittlerweile überzeugt, dass der Schutzpatron hinter der Sache steckt da erscheint auch noch einen Todesanzeige mit seinem Namen. Doch der Spruch in der Anzeige führt in seine Jugend.

"We'll fly you to the promised land" lässt ja auf die Vergangenheit von Kluftinger schließen. Wer sonst sollte davon wissen.

Die Rückblicke sind zum einen recht interessant und zum anderen lustig.
Kluftinger war als Jugendlicher irgendwie der Außenseiter in der Clique und wollte doch so gerne dazugehören.
Lag es daran, dass sein Vater Polizist war? Ich weiß es nicht.
Aber mehr als heimlich Rauchen und mal ein Bier trinken war bei Klufti nicht drin.
Man merkte richtig wie unwohl er sich fühlte als Hotte vorschlug einen Bus vom Fuhrunternehmer Ilg „auszuleihen“.
Dann passierte es ja auch. Hotte hat Ilg umgefahren. Ilg war tot.
Die Clique versprach Stillschweigen.

Bis her gefällt mir das Buch sehr gut. Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
gaby2707 kommentierte am 21. Mai 2018 um 09:38

Dummer Jungenstreich: Ich denke, auch wenn Kluftinger so tut, als gehe das alles an ihm vorbei, macht er sich doch schon ganz schön Sorgen um sich und seine Gesundheit.

Thema: Wer hat gewonnen?
Katzenmicha kommentierte am 20. Mai 2018 um 17:36

Hallo,Samstag hat mich der Postbote überrascht.Er hat mir ein Packet in die Hand gedrückt-darin ein Krimi ein Kluftiger! Meine Freude war riesen groß,ich wußte gar nicht das ich an der Leserunde teilnehmen darf.Zum ersten Mal,meine Freude ist riesig.Ich lese sehr,sehr gerne -wann immer es geht habe ich ein Buch in der Hand.Ich wohne in einem kleinen Dörfchen in Hessen,bin dieses Jahr 60 geworden.Mit mir macht es sich auch immer beim lesen ,meine Glückskatze  Lilly gemütlich.Ich werde gleich nach Pfingsten zu lesen anfangen-den ich bin Pfingsten unterwegs.Jedenfalls freue ich mich sehr auf die Leserunde.LG Michaela

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Katzenmicha kommentierte am 20. Mai 2018 um 17:40

Das Cover gefällt mir sehr gut,es hat mich gleich angesprochen.Es sieht richtig wertig aus und verspricht viel Lesevergnügen.Freue mich schon aufs lesen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Büchi kommentierte am 20. Mai 2018 um 18:37

Als ich das Cover zunächst in der Vorschau des Verlages und dann, vor Erscheinen, in den sozialen Medien sah, dachte ich zunächst, das sei nur ein " Arbeitscover", also noch nichts Endgültiges. Dann hab ich begriffen, dass es das tatsächliche Cover ist und bin sehr erschrocken. Nun, nach Beginn des Buches, finde ich es sehr gelungen; es passt zur Jahreszeit (Allerheiligen/Allerseelen) und zu Kluftis Begegnung auf dem Friedhof. Passend finde ich auch, dass es sich auf der Buchrückseite fortsetzt. Dramatisch, düster, drohend. Passt.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
sommerlese kommentierte am 20. Mai 2018 um 19:28

Das Cover gefällt mir auf den ersten Blick mittelmäßig gut, doch es hat einen inhaltlichen Bezug zur Handlung des Buches. Der blaue Himmel und das bedrohliche Kreuz davor machen neugierig und es passt auch zum kirchlichen Bezug mit Allerheiligen und den kirchlichen Traditionen, die im Buch erwähnt werden.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Büchi kommentierte am 21. Mai 2018 um 00:20

Lustig, Adalbert Ignatius Kluftinger wünscht sich als Jugendlicher statt seiner Vornamen den Namen " Martin", " Lässige Typen heißen Martin. Dufter Name" ( Seite 127). Ob er sich das auch gewünscht hätte, hätte er damals schon Martin Langhammer gekannt ? ;-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Büchi kommentierte am 21. Mai 2018 um 00:44

Upps, Korrektur zu oben , nun habe ich weitergelesen und streiche hiermit meinne letzten Satz ^^.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
sommerlese kommentierte am 21. Mai 2018 um 09:15

Ja, diese Äußerung über einen coolen Namen war echt der Oberhammer. Und damit auch der Langhammer in Person. :-)

Wie die sich kennengelernt haben, war ja bisher auch ein Geheimnis.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
KerstinT kommentierte am 21. Mai 2018 um 14:01

Da musste ich auch herzhaft Lachen. :D

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
siko71 kommentierte am 21. Mai 2018 um 09:35

Bin nun auch in meinen ersten Kluftiger eingestiegen und total begeistert. Der Schreibstul gefällt mir sehr gut. Schnell und humorvoll kommt die ganze Storry rüber. Kluftiger ein etwas knautziger Kautz wirkt mir auf Anhieb sympatisch. Wie er mit seinem Enkelkind umgeht einfach duziduzidu.

Allerdings macht ihn das Kreuz, welches mit seinem Namen versehen auf dem Friedhof steht schon zu schaffen. Als dann aber noch die Todesanzeige von Anonymus auftaucht blickt er tief in seine Vergangenheit zurück. Hier denke ich erfahren auch die Klufti-Fans noh mehr aus seiner Jugend. Aber bei der Namenswahl hätten seine Eltern schon mal etwas mehr Rücksicht nehmen können.

Auch taucht ein Name wieder auf Langhammer. Ob der was mit der ganzen Kreuzsache zu tun hat?

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 161 bis 343
cybergirl kommentierte am 21. Mai 2018 um 10:30

Auch der 2. Abschnitt hat sich sehr schnell gelesen ich konnte es gar nicht aus der Hand legen.
Das Buch ist ein Wechselbad der Gefühle, zum Teil sehr ernst und dann wieder der bekannte Humor der beiden Autoren.

Erschüttert hat mich was aus dem langjährigen Mitarbeiter Strobel geworden ist.
Er hat sich an der Börse verspekuliert und Geld bei einem Kredithai aufgenommen.
Wie gut, dass Kluftinger im letzten Band gleich wieder einen Rückzieher gemacht hat. Ihm war das nicht geheuer.
Hier kann man aber wieder mal sehen wie gutmütig Klufti ist. Gibt Strobel noch die Chance sich selbst zu stellen.

Im Gegensatz dazu fand ich dann den Autokauf sehr lustig. Wieder typisch Klufti, ich hab mich bald weggeschmissen.

Auch die Rückblenden in Kluftingers Vergangenheit waren interessant und auch lustig.

Als ein Roma für den Tod von Ilg für schuldig gehalten wurde war es zu viel für den jungen Kluftinger und er vertraute er sich seinem Vater an.
Klufti konnte es nicht verantworten, dass ein Unschuldiger für die Tat Büsen sollte.
Im Gegensatz zu seinen Freunden hat Klufti Courage bewiesen.
Hotte hat sich dann in seiner Zelle erhängt.
Will sich jetzt nach so vielen Jahren sein Bruder Manne an ihm rächen?

Der erste Tag als leitender Kommissar und wer kommt ihm in die Quere? Natürlich Langhammer der gerade nach Altusried zieht um dort die Arztpraxis zu übernehmen.
Und dann am ersten Tag gleich Einstellungsgespräche, da war Kluftinger etwas überfordert.
Wie sich der Richie da verkauft hat, einfach genial.
Dass Klufti von Bodenstein nicht wollte weil er nicht weiß wie er einen adligen ansprechen soll, auch genial.
Und Jennerwein hat er vergessen. Da war das Buffet dann wichtiger.
 

Was die Bedrohung von Kluftinger angeht gibt es jetzt noch einen dritten Verdächtigen.
An seinem ersten Einsatz als Streifenpolizist hatte er es mit einem Mord zu tun. Die Lehrerin Karin Kruse wurde verbrannt.
Ich bin mal gespannt wer dann letztendlich hinter der Sache steckt.

Jetzt ist über die Hälfte des Buchs gelesen und immer noch nicht raus ob Kluftis Enkelkind ein Junge oder ein Mädchen ist und wie es heißt. Die halten uns ganz schön hin.
Wahrscheinlich erfährt man es erst ganz am Ende. Mal sehen.

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 161 bis 343
nicigirl85 kommentierte am 21. Mai 2018 um 13:01

Oh man der zweite Abschnitt war doch recht lang, dafür brauchte ich etwas länger beim Lesen.

Ich fand es absolut richtig, dass Klufti damals das Schweigen gebrochen hat, denn es konnte wohl kaum ein Unschuldiger verurteilt werden.

Richtig spannend fand ich zu erfahren was nun aus der ehemaligen Clique geworden ist und es ist wie im echten Leben: die Coolen sind nicht mehr ganz so cool, sondern stehen eher vor den Scherben ihres Lebens und denen nie etwas zugetraut wurde, die haben es geschafft. Ich habe mich jedenfalls sehr für Brigitte gefreut.

Eugens Verhalten ist mir schon im letzten Abschnitt sauer aufgestoßen und nun wird bestätigt, dass er mit dem Kunstraub zu tun hat. Seine Einstellung dazu hat mich echt erschrocken. Hoffentlich erfahren wir noch in was für einen Mist er da geraten ist.

 

Herrlich fand ich die Szene mit dem Hund vom Arzt. Erst mit ordentlich Wurstsalat füttern und dann dauernd den Namen nicht wissen. Ich fand die Eigenkreationen von Klufti doch schon sehr lustig.

Richtig klasse fand ich, dass wir Einblicke in die Anfänge von Klufti als Polizeibeamten bekommen. Er hatte offenbar schon in jungen Jahren eine Spürnase.

 

Auch genial die Autokaufszene. Da wurde mal wieder deutlich, dass er seinem Vater immens ähnlich ist. Herrlich was er für Vorstellungen hat und die Verkäuferin ihm entweder Exportautos anbietet oder Sonderzubehör ausbauen lassen will, damit er zufrieden ist.

 

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 161 bis 343
KerstinT kommentierte am 21. Mai 2018 um 14:09

Ich fand es auch interessant zu erfahren, was Kluftis Freunde heute machen. Ist ja meist so, dass das Leben am Ende doch anders wird, als geplant.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Büchi kommentierte am 21. Mai 2018 um 13:40

Nachdem ja in der Todesanzeige auf das Lied von Les Humphries aus Kluftis Jugendzeit hingewiesen wird, müsste  ja jemand aus seiner Vergangenheit dahinterstecken. Jemand aus der alten Clique ? Dann würden ja auch die Rückblenden Sinn machen, um der Geschichte den nötigen Unterbau zu geben.

Dann überlege ich, ob Strobl, aus Geldnöten, sich auf irgendwas Illegales einlässt. Er hat ja immerhin das Insiderwissen. Mal schauen, was der zweite Teil bringt ^^.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
KerstinT kommentierte am 21. Mai 2018 um 14:02

Ich bin ja noch ein ziemlicher Kluftinger-Neuling. Ich habe erst einen Band (Grimmbart) gelesen. Den Schreibstil der beiden finde ich super. Die Seiten fliegen nur so vor sich hin. Lustig ist es auch. Ein bisschen fehlt mir schon das Wissen aus dem Band "Schutzpatron", ich hoffe, dass sich daraus nicht allzu große Wissenslücken entwickeln.

(Ah da fällt mir ein ich habe den Schutzpatron noch auf dem SuB liegen. Hätte ich gewusst, dass er hier eine Rolle spielt, hätte ich den Band noch schnell inhaliert...)

Strobl ist wirklich komisch. Ich schätze er ist der Kollege aus Kempten der im Kochel Museum die Sicherheit beraten hat. Warum er aber zurzeit so komisch drauf ist - keine Ahnung.

Ich finde das Zusammentreffen mit Hubertus Jennerwein lustig. In Jörg Maurers aktuellen und zehnten Band hat ja Kluftinger auch einen Kurzauftritt.

Mir haben die Einblicke in Kluftingers Jugend gut gefallen! Herrlich, damals wollte er bloß nicht wie sein Vater werden. Und nun ist er sein Ebenbild. :D Jetzt wissen wir auch, warum Kluft immer so ein Geheimnis um seinen Namen macht. Er hat ihn als Jugendlicher schon gehasst.

War es Manne oder der Schutzpatron?? Es spricht ja vieles zu Manne. Und es wäre mir lieber, wenn es hier einen neuen „Täter“ geben würde.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
KerstinT kommentierte am 21. Mai 2018 um 14:02

Ich finde das Cover super. Es passt zum Hauptthema des Buches!

Thema: Lieblingsstellen
KerstinT kommentierte am 21. Mai 2018 um 14:03

Das erste Aufeinandertreffen von Langhammers und Kluftingers!!

Thema: Lieblingsstellen
Petzi_Maus kommentierte am 21. Mai 2018 um 17:18

Meinst du das, als Klufti ein Jugendlicher war?

Oder das 'richtige' Kennenlernen, als Langhammer Arzt in Altusried wurde?

Thema: Lieblingsstellen
KerstinT kommentierte am 21. Mai 2018 um 19:52

Ich meine die Stelle, als Klufti und der Doktor noch Jugendliche waren. Langhammers fragen nach dem Weg und Kluftingers entsorgen ihren Müll. :)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 161 bis 343
KerstinT kommentierte am 21. Mai 2018 um 14:10

Strobl steckt in dem Kunstraub mit drin. Erhofft er sich durch den Verkauf des Bildes wieder flüssig zu werden? Man sollte eben nicht bei den falschen schulden haben.

Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Funkensonntag und den aktuellen Geschehnissen? Ich sehe da jetzt direkt keinen, aber vielleicht hat Klufti einen Falschen bestraft?

Das der Langhammer noch mal aufgetaucht ist - super. Schön, dass sich die beiden gleich unsympathisch waren und Erika und Langhammers Frau sich gleich verstanden haben. Ob noch gesagt wird, warum Langhammer ausgerechnet nach Altusried kam?

Manne Klotz hat sich ja schon verdächtig gemacht. Als Klufti ihn 98 einbuchten sollte/hat.

Seiten