Leserunde

Leserunde zu "Mein Herz in zwei Welten" (Jojo Moyes)

Mein Herz in zwei Welten
von Jojo Moyes

Bewerbungsphase: 15.01. - 29.01.

Beginn der Leserunde: 05.02. (Ende: 25.02.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir 20 Freiexemplare von "Mein Herz in zwei Welten" (Jojo Moyes) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH: 

„Trag deine Ringelstrumpfhosen mit Stolz. Führe ein unerschrockenes Leben. Fordere dich heraus. Lebe einfach.“

Diese Sätze hat Will Louisa mit auf den Weg gegeben. Doch nach seinem Tod brach eine Welt für sie zusammen. Es hat lange gedauert, aber endlich ist sie bereit, seinen Worten zu folgen und wagt in New York den Neuanfang. Die glamouröse Welt ihrer Arbeitgeber könnte von Lous altem Leben in der englischen Kleinstadt nicht weiter entfernt sein. Dort ist ein Teil ihres Herzens zurückgeblieben: bei ihrer liebenswert chaotischen Familie und vor allem bei Sam, dem Mann, der sie auffing, als sie fiel. Während Lou versucht, New York zu erobern und herauszufinden, wer Louisa Clark wirklich ist, muss sie feststellen, wie groß die Gefahr ist, sich selbst und andere auf dem Weg zu verlieren. Und am Ende muss sie sich die Frage stellen: Ist es möglich, ein Herz zu heilen, das in zwei Welten zuhause ist?

ÜBER DIE AUTORIN:

Jojo Moyes hat Journalistik studiert und für die Sunday Morning Post in Hongkong und den Independent in London gearbeitet. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf dem Land in Essex. Mit ihrem Roman Ein ganzes halbes Jahr, gelang ihr international der Durchbruch – auch in Deutschland stand der Roman wochenlang auf Platz 1 der Bestsellerliste.

25.02.2018

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
Knopf kommentierte am 10. Februar 2018 um 10:18

Tippfehler verbessert und schon war der Kommentar aus dieser Rubrik verschwunden, das macht keinen Spaß!!!

 

Das Buch hat ja noch mehr an Fahrt aufgenommen. Warum muß Alice einen Schwangerschaftstest machen, wo sich ihr Mann doch sterilisieren lassen hat? Läuft da doch etwas mit dem Maler?

Lous Weihnachtsferien in England verlaufen überhaupt nicht nach Plan. Sie kommt ein paar Tage früher an und möchte Sam überraschen. Aber leider wird sie selbst sehr unangenehm überrascht. Sie beobachtet, wie Sam für die neue Kollegin zu Hause bei sich kocht und wie diese sich 'bedankt', in dem sie ihm die Schulter massiert, mit eindeutiger Absicht. Der Besuch bei ihrer Familie verläuft dann auch nicht so fröhlich wie erhofft. Ihre Schwester überrascht die Familie mit ihrem Outing und der Freundin Eddie! Toll, wie der Vater reagiert.

Zurück in New York hat Alice eine Bitte an sie. Sie soll jeden Tag 500 Dollar vom Konto der Gopniks abheben, es soll nach Polen für ein Kinderklavier. Aber das endet in einer Katastrophe.

Als Alice mal wieder den Maler besucht, ruft ihr Mann bei Lou an, da er seine Frau nicht erreichen kann. Lou geht ins Atelier, erwischt Alice und den Maler zwar nicht in einer vermuteten Situation, aber erblickt ein Bild eines Kindes, welches eindeutig die Tochter von Alice sein muß. Lou darf es unter keinen Umständen Herrn Gopnik erzählen.

Später wird sie zu Herrn Gopnik zitiert und beschuldigt sehr viel Geld vom Konto abgeholt zu haben und es unterschlagen zu haben. Alice schweigt verzweifelt, auch noch als Lou mit Sack und Pack vor die Tür gesetzt wird.

Lou ist total verzweifelt, in New York findet sie keine neue Anstellung, Geld verdient sie dadurch natürlich auch nicht. Nach Hause? Noch mal eine Blamage eingestehen? Geht auch nicht.

Also obdachlos in New York!

Ich bin gespannt wie Lou sich aus dieser verflixten Situation rettet. Wird sie rehabilitiert? Was macht sie in ihrem weiteren Leben? Renkt sich ihr Verhältnis mit Sam wieder ein?

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
Petzi_Maus kommentierte am 11. Februar 2018 um 00:21

Das Outing von Treena fand ich auch super! Jetzt wusste ich endlich, warum Treena immer sooo ein Geheimnis um Eddie gemacht hat! :)

Und ob Mrs. Gopnik nochmal irgendwas wegen Lou unternimmt -. immerhin war SIE Schuld an der Entlassung von Lou!!

PS: ich nehme an, dass deine Autokorrektur immer Alice (aus Agnes) gemacht hat ;)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
Knopf kommentierte am 11. Februar 2018 um 22:11

Oh, das war nicht die Autokorrektur, das war mein schreckliches Namensgedächtnis. Ich hatte mir wohl eine Alice vorgestellt. Obwohl Agnes wahrscheinlich eher ein polnischer Name ist. Werde mich hoffentlich bessern.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
florinda kommentierte am 11. Februar 2018 um 12:43

"Tippfehler verbessert und schon war der Kommentar aus dieser Rubrik verschwunden, das macht keinen Spaß!!!"

Darüber habe ich mich auch schon oft geärgert! Meist findet sich der Text dann in dem Thread "Bewerbungen" wieder an...

"Warum muß Alice einen Schwangerschaftstest machen, wo sich ihr Mann doch sterilisieren lassen hat? Läuft da doch etwas mit dem Maler?"

Du meint Agnes?!;-) Hätte sie etwas mit dem Maler, verlöre sie enorm an Sympathie bei mir!

"Also obdachlos in New York!"

Mal was anderes als "Schlaflos in Seattle":-))

"Ich bin gespannt wie Lou sich aus dieser verflixten Situation rettet. Wird sie rehabilitiert? Was macht sie in ihrem weiteren Leben? Renkt sich ihr Verhältnis mit Sam wieder ein?"

Ich hoffe, Frage 1 und 3 werden mit JA beantwortet und hinsichtlich der verbleibenden Frage ruft sie sich Wills Worte in Erinnerung.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
Steffi_the_bookworm kommentierte am 18. Februar 2018 um 12:47

Ich hatte auch die Vermutung, dass Agnes was mit dem Maler hat, besonders als sie so plötzlich eine "Malstunde" hatte.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
gagamaus kommentierte am 19. Februar 2018 um 17:15

Irgendwie geht es bei Lou ständig drunter und drüber. Aber noch immer glaube ich nicht, dass Sam sie betrügt. Sie interpretiert sicher etwas hinein.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
brauchnix kommentierte am 23. Februar 2018 um 20:30

Mann, Lou hat aber auch nie Glück. Aber zurück kann sie jetzt auch nicht. Sie muss sich selbst - und den anderen - beweisen, dass eine Kämpfernatur in ihr steckt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
Nalik kommentierte am 10. Februar 2018 um 17:01

Dieser zweite Leseabschnitt überschlägt sich ja nur vor lauter Ereignissen. Leider keine positiven für Lou.

Ich habe die Trennung von Sam ja schon fast befürchtet aber jetzt wo sie Realität ist muss ich sagen mir gefällt das gar nicht. Ich könnte diese Katie auf den Mond schießen. Ich hoffe hier immer noch sehr auf ein Happy End für Lou und Sam.

Dann ist da noch Lous Leben bei den Gopniks. Lou kommt hinter Agnes Geheimnis und ist alles andere als froh damit. Dann verliert sie noch ihren Job weil Agnes sie ins offene Messer igres Mannes laufen lässt und ihr die Schuld für das fehlende Geld zuschiebt. Doch ich bin überzeugt, dass Lou auch diese schwere Situation meistern wird.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
newra kommentierte am 11. Februar 2018 um 12:30

Ja, hier wird endlich Agnes wahrer Charakter offenbart. Ilaria hat ja schon früher immer mal wieder angedeutet, dass am Ende alle eben nur angestellte sind und keine Freundinnen...

Finde die Beweggründe von Agnes allerdings bisschen weit hergeholt. Angeblich ist sie in ihren Mann total verliebt und andererseits hält sie so etwas von ihm geheim und entfernt sich dadurch ja auch emotional ein Stück weit von ihm (schließt sich immer ein, ist deprimiert, dass sie ihre Tochter nicht sieht, all die Lügen). Ich muss gestehen, so ganz nachvollziehen kann ich es nicht. Klingt für mich dann doch ein bisschen so als wäre sich von dem Geld under exklusiven Welt am Ende doch mehr angetan und stellt das über ihre Tochter.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
Petzi_Maus kommentierte am 11. Februar 2018 um 17:37

Ich bin auch schon wirklich gespannt, wie sich das Ganze um Agnes' Tochter auflösen wird...

Wir Mr. Gopnik sie deshalb verlassen? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.

Wird Lou rehabilitiert? Wäre schön, aber ich denke nicht, dass sie nochmal für die Gopniks arbeiten wird.

 

Und Agnes' Charakter hat sich ja schon früher öfter mal gezeigt.. V.a. auch , wo sie Lou nicht zu Sam gehen hat lassen, obwohl sie es ihr erlaubt hatte und wusste, dass Sam nur so kurz da ist...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
newra kommentierte am 12. Februar 2018 um 12:35

Das Verhalten bei Sams Besuch hatte ich noch eher als typisches Verhalten der Reichen abgetan, die ihre Probleme in den Vordergrund stellen und ihre Angestellten letzlich doch nur Angestellte bleiben. Aber vielleicht zeigt es ganz gut, dass sie eigentlich nicht so sein möchte, aber letztlich doch nicht aus ihrer Haut kann. Vielleicht würde sie schon gerne zum Kreis der Reichen und Schönen dazugehören und von den Hexen akzeptiert werden?

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
Petzi_Maus kommentierte am 12. Februar 2018 um 13:34

Klar, Agnes will von den "reichen alten Schachteln" akzeptiert werden.

Trotzdem kann ich ihr Verhalten nicht vestehen - immerhin kommt sie selbst aus ärmlichen Verhältnissen und wurde nicht mit dem goldenen Löffel im Mund geboren - solche Leute sehen Personal nur als "Inventar". Gerade mit Agnes Herkunft hätte ich Besseres von ihr erwartet...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
brauchnix kommentierte am 23. Februar 2018 um 20:31

Oft sind ja die "Emporkömmlinge" noch schlimmer, als die, die von Geburt an reich sind.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
Nalik kommentierte am 12. Februar 2018 um 01:00

Ich kann Agnes auch überhaupt nicht verstehen und auch sie scheint mit der Situation ja doch überfordert so eine Lüge zu leben. Ich muss glaub Ilaria doch ein wenig recht geben.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
gagamaus kommentierte am 19. Februar 2018 um 17:16

Vielleicht ist es ja auch ein Wink des Schicksals, dass sie in New York einfach am falschen Ort ist.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
Petzi_Maus kommentierte am 11. Februar 2018 um 00:19

Oh nein, im 2. Abschnitt ist sooo viel passiert...
Und lauter schlechte Sachen für Lou :(

Zuerst fliegt sie früher an Weihnachten nach Hause, will Sam überraschen- und wer ist bei ihm? Klar, seine neue Kollegin... Was folgt, ist eine traurige Trennung...

Dann zurück in New York, kommt Lou auf das Geheimnis von Mrs. Gopnik drauf, und darf natürlich nichts verraten. Noch dazu muss sie heimlich jeden Tag 500 Dollar abheben, weil Mrs. Gopnik ein teures Klavier kaufen will, was ihr Mann nicht wissen darf.  (Was ich irgendwie blöd fand, weil er sagte doch später selber, er würde ihr JEDEN Betrag geben ...)

Tja, und dann wird Lou als Diebin beschuldigt, und Mrs. Gopnik sagt - einfach nichts. Soviel zu "Freundinnen". Ich war sooo sauer! Auch auf Lou, sorry aber sie war schon schön blöd, überhaupt nichts zu sagen!! Sie muss ja nicht verraten, wofür das Geld war, aber ich hätte auf jeden Fall gesagt, dass ich es im Auftrag von mrs. Gopnik abgehoben hätte...

Wenigstens hält Nathan zu ihr und lässt sie heimlich bei sich in seinem Zimmer schlafen...

Ich bin schon sehr gespannt, wie es nun mit Lou in New York weitergeht...

Und was es mit dem Schwangerschaftstest auf sich hatte - ist Mrs. Gopnik tatsächlich schwanger??

Total süß fand ich die Szene zwischen Lou und Josh; dass sie einen Striptease für ihn gemacht hat, und sich an nix erinnern kann ;) Er war zum Glück ganz Gentlemen-Like und hat die Situation nicht ausgenutzt...

Wenn es mit Sam nichts mehr wird, wünsche ich mir Josh an Lou's Seite!! :)

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
brauchnix kommentierte am 23. Februar 2018 um 20:32

Hmm, jetzt nicht mehr Sam? Das geht mir denn doch etwas schnell. So ein Typ ist Lou doch gar nicht.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
florinda kommentierte am 11. Februar 2018 um 12:32

Lous Art "trägt" für mich diesen wirklich überaus ereignisreichen zweiten Leseabschnitt. Aus Agnes werde ich nicht recht schlau und "Will II." würde mir als Dauerpartner für Lou irgendwie nicht ins Konzept passen. Die Eddie-Geschichte kam gut rüber. Schön, dass auch die Traynors "mitspielen".

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
Steffi_the_bookworm kommentierte am 18. Februar 2018 um 12:50

Ja, für mich passt Josh auch einfach nicht zu ihr und man wird aus ihm irgendwie nicht so ganz schlau.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
gagamaus kommentierte am 19. Februar 2018 um 17:18

Der einzige Lichtblick in diesem Abschnitt, dass das Outing gut aufgenommen wurde. Ist ja heutzutage in manchen Familien immer noch eine große Sache. Gut, dass das hier alles harmonisch verläuft.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
Petzi_Maus kommentierte am 19. Februar 2018 um 19:30

Naja gut aufgenommen finde ich das jetzt nicht so wirklich.  Waren halt alle überrumpelt und total überrascht, aber nach einigen Schrecksekunden haben sich alle (v.a. Lous vater) damit abgefunden  ;)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
Steffi_the_bookworm kommentierte am 19. Februar 2018 um 20:13

Zumindest gab es keine unflätigen Aussätze und ich denke, dass alle Eddie sehr schnell ins Herz geschlossen haben. Vor allem weil sie merken wie gut sie Treena tut.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
florinda kommentierte am 19. Februar 2018 um 20:27

Genau. Wenn man bedenkt, dass es gar nicht so lange her ist, dass Homosexualität noch strafbar war, ist es mE nicht verwunderlich, dass trotz inzwischen erlaubten gleichgeschlechtlichen Ehen sich vor allem ältere Leute manchmal anfangs etwas mit der Thematik schwer tun...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
Petzi_Maus kommentierte am 19. Februar 2018 um 20:48

Und ich glaube, ältere steife Engländer tun sich nochmal schwerer damit  ;)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
newra kommentierte am 11. Februar 2018 um 12:37

Ich muss sagen, dass es mir bisschen zu viel Drama und negative Ereignisse waren. Klar, die Trennung von Sam hatte sich ja auch schon bisschen dadurch angekündigt, dass die beiden sich durch die Fernbeziehung bisschen entfremdet haben, aber dass dann direkt auch noch die KÜndigung und der Rausschmiss aus der Wohnung hinzukommt?!

Josh ist mir hier bisschen zu sehr der Retter in weißer Rüstung. Da gefällt mir Nathan schon besser. Ich wäre an Lous Stelle nach Hause gefahren und hätte aufgegeben. Dass sie das angeblich nur nicht macht, weil sie ihre Schwester nicht aus der Wohnung schmeißen will, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Da passt es besser, dass sie sich an Will ein Vorbild nimmt, der ihr ja immer geraten hat mutig zu sein. Ich bin gespannt, wo sie der Mut noch hinverschlägt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
florinda kommentierte am 11. Februar 2018 um 12:47

"Josh ist mir hier bisschen zu sehr der Retter in weißer Rüstung. Da gefällt mir Nathan schon besser."
*unterschreib*
 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
Nalik kommentierte am 12. Februar 2018 um 00:58

Mit Josh geb ich dir voll und ganz recht.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
Steffi_the_bookworm kommentierte am 18. Februar 2018 um 12:51

Mit Josh gebe ich dir ebenfalls Recht.

Ich hätte wahrscheinlich auch aufgegeben und hätte die Heimreise angetreten, aber wir haben es ja hier mit unserer Lou zu tun. :D

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
gagamaus kommentierte am 19. Februar 2018 um 17:20

Ja, der Gedanke an Will hat mir gefallen. Aber ein Will als Partner ist nicht wirklich in Sicht. Deshalb bleibe ich dabei, dass Sam sich im letzten Buch doch gut gehalten hat und eine Chance verdient hat. Und eine Aussprache, die sicher so einiges klären könnte.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
Leseloewin kommentierte am 11. Februar 2018 um 20:14

In diesem Abschnitt überschlagen sich wirklich die Ereignisse.
Kann mich mit den Gopniks bzw. deren Handeln nicht mehr nachvollziehen. Ist Mr. Gopniks so blind, das er nicht merkt, das seine Frau Geheimnisse hat.
Ich denke,dass Louisa von unerwarteter Seite Hilfe erhält.
Josh scheint mir nicht der geeignete Partner für sie zu sein.
Trotz des Berges von Problemen, vor dem Louisa steht, werden auf sie noch einige Überraschungen warten, auch in Bezug auf Sam.
Es wird schon alles gut ausgehen, davon bin ich fest überzeugt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
jojos_books_of_love kommentierte am 12. Februar 2018 um 19:50

Ich sehe es genauso, wie du.

Die Gopniks sind so auf ihr Geld und alles drum herum fixiert, dass sie gar nicht mehr auf das Menschliche achten.

Ich finde auch, dass Josh gar nicht zu Lou passt und ich hoffe, dass ihr von irgendjemandem die Augen geöffnet werden.

Ich könnte mir denken, dass die Nachbarin Mrs. De Witt doch nicht so grießgrämig ist, wie sie immer rüber kommt. Vielleicht passiert ja in Hinblick auf sie noch eine überraschende Wendung.

Ich bin auch davon überzeugt, dass für Lou am Ende alles gut gehen wird und ich hoffe inständig, dass sie und Sam wieder zueinander finden werden.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
claudiwilllesen kommentierte am 12. Februar 2018 um 21:54

In Lous Leben geht im zweiten Teil ja wirklich alles drunter und drüber.

Daß Agnes keine wirkliche Freundin für Lou wird oder sein kann habe ich ja schon fast befürchtet. Sie scheint so in ihrer Rolle festzuhängen und eine Riesenangst zu haben, die Liebe und Zuneigung ihres Mannes zu verlieren, daß sie sogar ihre kleine Tochter in ihrer Heimat zurücklässt.

Die Rolle von Josh ist mir auch noch nicht richtig klar, wirklich hilfreich ist er ihr in ihrer Notsituation ja nicht.

Vielleicht wird ja Mrs. DeWitt zum Retter in der Not?

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
Dorie74 kommentierte am 15. Februar 2018 um 11:07

Im ersten teil, war ich mir noch nicht sicher was ich von Agnes halten soll. Mal war sie nett, und ich hatte Mitleid mit ihr, mal wieder die totale Diva. Nun ist meine Meinung über sie aber sicher: eine richtige PUTA wie die haushälterin immer sagt!

Wie kann man nur, andauernd zu betonen dass man doch ach so große Freundin ist, und dann nichts sagen als Lou des Diebstahls beschuldigt wird. dabei hat Leonard doch gesagt dass seine Frau gerne das Fünffache am Tag ausgeben kann, ohne dass esihm was ausmacht. warum sagt sie dann nichts????? Muss ja ihr Geheimnis nicht unbedingt verraten!!! Was auch albern und irgendwo auch Herzlos ist. Wie kann man als Mutter so leben????? Nein, also Agnes hat bei mir verloren :-(

Hoffe dass Lou sich noch mal fängt in New York und nicht heim muss.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
orangenmaedchen kommentierte am 18. Februar 2018 um 12:29

Im zweiten Abschnitt scheint Lou das Glück ja wirklich verlassen zu haben. Ich muss sagen, Sam hat mich wirklich enttäuscht. Er war mir eigentlich immer so sympathisch, aber dass er direkt mit Katie anbandelt, nur weil es mit Lou gerade schwierig ist, spricht wirklich nicht für ihn. Ich kann verstehen, dass Lou sich getrennt hat. Vielleicht bekommen die beiden ihre Probleme ja doch noch in den Griff und es gibt ein Happy End für ihre Beziehung, aber im Moment scheint das eher unwahrscheinlich.

Lou an der Seite von Josh kann ich mir allerdings auch nicht wirklich vorstellen. Zumindest nicht dauerhaft. Für mich ist er eher sowas wie ein Freund für Lou. Jemand, der sie eine Zeit lang unterstützt und auf andere Gedanken bringt, aber kein Partner.

Die Gopniks zeigen nun ihr wahres Gesicht. Wobei ich Mr. Gopnik sogar verstehen kann. Die Fakten sprechen ja leider wirklich gegen Lou. Mrs. Gopniks Reaktion ist aber wirklich beschämend. Sie hätte die Situation nutzen sollen, um ihrem Mann endlich die Wahrheit zu sagen. Ewig kann sie ihre Lügen doch sowieso nicht aufrecht erhalten.

Ich bin gespannt, wie es für Lou weitergeht. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass sie New York wieder verlässt. Vielleicht tut sich eine andere Chance für sie auf? Oder Mrs. Gopnik kommt doch noch zur Besinnung. Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf den dritten Abschnitt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
Steffi_the_bookworm kommentierte am 18. Februar 2018 um 12:46

Habe nun auch endlich den zweiten Abschnitt beendet...

Als erstes muss ich mich ja über Agnes aufregen, ihr Verhalten ist echt furchtbar und wie sie dann nichts tut als das mit den Geldabhebungen auffällt. Da hätte ihr echt am liebsten eine geklatscht.

Gut finde ich aber, dass dadurch neues Drama dazu kommt und dies nicht nur dadurch entsteht, dass es Ärger mit Sam gibt. Das wäre mir dann doch ein wenig zu einfallslos gewesen. Ich verstehe aber auch nicht, dass die beiden nicht verknüftigt miteinander geredet haben, aber vielleicht ist die Beziehung noch ein wenig zu frisch und das Vertrauen noch nicht so da. Ist mit Sicherheit schwierig so kurz nach dem Kennenlernen für so lange räumlich getrennt zu sein.

Überraschend fand ich, dass Lou's Schwester eine Frau nach Hause gebracht hat. Die Reaktionen der Familie waren nach dem ersten Schock, aber dann doch echt schön.

Nun bin ich gespannt, ob da noch mehr mit Josh passieren wird,  oder ob sie und Sam sich wieder zusammenrraufen. Ich habe aber eher das Gefühl, dass es Sam werden wird.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
FancyPhillis kommentierte am 18. Februar 2018 um 16:45

Also so langsam passiert ja wirklich eine Menge in dem Buch :D

Ich verstehe das mit dem Schwangerschaftstest noch nicht so genau. Ist ihr Mann nicht sterilisiert? Oder hab ich da etwas überlesen? Was war da mit dem Maler?
Dass sich Lou und Sam trennen finde ich wirklich schade. Eine solche "Überraschung" will aber auch wirklich niemand erleben, besonders wenn man den eigenen Freund zu Weihnachten selbst überraschen will :( Ich verstehe nur zu gut, warum Lou deswegen so enttäuscht ist. Ich finde diese Situation wirklich sehr traurig.
Die Situation, dass Lou für Mrs. Gopnik immer wieder heimlich Geld abheben muss, damit deren Mann nicht dahinter kommt, halte ich für richtig dumm. Natürlich wird sie irgendwann als Dieb bezeichnet wenn das heraus kommt. Warum sagt sie denn nichts?! Das ist alles so vertrackt :/ Und dann die Aussage des Mannes, dass er jeden Betrag gezahlt hätte. Die Situation hätte wirklich sehr einfach vermieden werden können... 

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
ladymay8990 kommentierte am 18. Februar 2018 um 21:21

Oh man, was für ein zweiter Teil....

Ich war von der Trennung mit Sam ganz aufgebracht und fand, auch wenn er selber vielleicht nichts schlimmes gemacht hat, die Tatsache dass er um Lou nicht einmal gekämpft hat, noch viel schlimmer!

Aber der absolute Unglaube entwickelte sich bei mit erst so richtig nach den verheerenden Ereignissen mit den Gropniks....

Die Aufklärung wer Treenas "Partner" Eddie ist hat mir am besten gefallen! Zumal ich erstens mit dieser Wendung nicht gerechnet hatte und sie mir so endlich sympathischer und menschlicher wird :)

Die Frage, die sich mir jetzt noch stellt, was treibt Josh an und was ist er für ein Mensch? Und vorallem, was wird aus Lou und Sam?

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
Twin_Kati kommentierte am 18. Februar 2018 um 21:24

Dann möächte ich auch hier kommentieren, leider bin ich noch nicht ganz durch mit dem Leseabschnitt, aber das hol ich im laufe der Woche dann noch nach.

Irgendwie verhält sich Sam ja schon sehr merkwürdig, grad beim zweiten Besuch... ich nehme an das die Trennung sicher noch stattfinden wird (so weit bin ich noch nicht). Agnes ist auch manchmal launisch, mal gefällt sie mir besser, manchmal versteh ich sie aber nicht wirklich. Auf jedenfalls klingt alles bisher sehr vielversprechend und das es noch interessanter werden könnte, bin gespannt wie es weiter geht.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
Nicola Kunze kommentierte am 20. Februar 2018 um 07:52

Soviel passiert im 2. Teil, leider nicht so schönes für Lou.

Die Trennung von Sam war ja fast vorauszusehen, aber vielleicht geht da ja noch was. Bin gespannt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
lesestrickeule kommentierte am 25. Februar 2018 um 18:44

Wow es passiert so viel in diesem Teil.

Die Familie Gopniks hat viele Geheimnisse und dass Agnes eine Affäre hat, das würde mich nicht wundern.

Lou muss immer den schwierigen Weg wählen, aber sie ist eine Kämpfernatur, sie wird ihren weg gehen, da binich mir mehr als sicher. Und ich hoffe, dass sie den Weg zu Sam zurück findet, die zwei passen an sich so gut zusammen und Sam ist ein guter. Auch wenn ind en Wiehnachtsferien so einiges schief gelaufen ist. Das Outing von Lous Schwester fand ich etwas überraschend ,aber auch mutig.

Ich liebe den Schreibstil von Jojo Moyes.

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 198 bis 411
Twin_Kati kommentierte am 27. Februar 2018 um 20:34

Ich bin noch nicht durch mit dem Buch, sorry! Erst hat ich spontan eine Lernphase bei der Weiterbildung die ich mache. Und seit letztem WE bin ich nun krank (sehr erkältet), sodass ich nur immer wenige Seiten am Tag lesen kann. Ich versuch mich aber zu beeilen und baldmöglichst mit dem Buch fertig zu werden, bisher gefällt es mir ganz gut!

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch