Leserunde

Leserunde zu "Phase Null - Die Auserwählten" (James Dashner)

Phase Null - Die Auserwählten
von James Dashner

Bewerbungsphase: 05.12. - 19.12.

Beginn der Leserunde: 26.12. (Ende: 15.01.)

Mit freundlicher Unterstützung des Chicken House Verlags können wir 20 Freiexemplare von "Phase Null - Die Auserwählten" (James Dashner) im Rahmen dieser Leserunde zur Verfügung stellen.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Du weißt, was im Labyrinth, in der Brandwüste und der Todeszone passiert ist? Ganz sicher nicht! Sie sind die Auserwählten. Dazu erkoren, eine Welt zu retten, die längst verloren scheint. Sie sind die Zukunft der Menschheit und ihre einzige Hoffnung. Das glauben sie zumindest. Denn noch ahnen sie nichts von geheimen Allianzen, schockierenden Geheimnissen und unverzeihlichen Lügen. Sie wissen nur, dass sie von ANGST auf die erste Phase des Experiments vorbereitet werden. Das macht die Auserwählten zu Freunden - und damit beginnt der Verrat an Thomas. Der krönende Abschluss der Bestseller-Serie!

ÜBER DEN AUTOR:

James Dashner wuchs in einer Kleinstadt in Georgia, USA, auf. Der dichte Wald in dieser Gegend lieferte ihm bereits als Kind viele Ideen für seine späteren Geschichten. Nach seinem Studium arbeitete James zunächst in der Wirtschaft. Doch schon bald fühlte er sich als "kreativer Mensch im Körper eines Buchhalters" gefangen und wandte sich dem Schreiben zu. Seitdem ist er Autor zahlreicher Bücher. Seine Trilogie "Die Auserwählten" eroberte in den USA auf Anhieb die Bestsellerlisten und zieht die Fans nun auch im Kino in ihren Bann: Der erste Band wurde von 20th Century Fox verfilmt, unter anderem mit Dylan O’Brien und Thomas Brodie-Sangster in den Hauptrollen. James Dashner lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern inmitten der Rocky Mountains, behauptet er zumindest.

15.01.2017

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Diana Pegasus kommentierte am 25. Dezember 2016 um 09:45

Ich wünsche euch frohe Weihnachten und ein besinnliches Fest. :-)

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Hermione kommentierte am 26. Dezember 2016 um 11:55

Allen frohe Weihnachten und schöne Feiertage!

Habt Ihr das Buch eigentlich schon bekommen? 

Bei mir ist es noch nicht angekommen und heute soll ja schon die Leserunde starten... ?

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Leseninja kommentierte am 27. Dezember 2016 um 11:15

denke durch weihnachten wird es jetzt im laufe der woche bei jeden ankommen

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Hermione kommentierte am 28. Dezember 2016 um 15:55

Ja, okay, das hoffe ich auch. Danke!

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Leseninja kommentierte am 29. Dezember 2016 um 16:09

Meins ist heute angekommen

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Diana Pegasus kommentierte am 29. Dezember 2016 um 16:15

Mein Buch ist ebenfalls heute angekommen. :-) Freu mich auf die LR

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Diana Pegasus kommentierte am 29. Dezember 2016 um 16:22

Eine Frage hab ich, es gibt doch die Möglichkeit die Leserunde als Lesezeichen zu speichern, wer kann  mir denn sagen wie das funktioniert? :-)

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Leseninja kommentierte am 29. Dezember 2016 um 17:18

guck mal unter den text über den autor. rechts in der ecke steht dann lesezeichen setzen ;)

Edit ich stelle gerade fest das wir noch eine gemeinsame runde haben

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Diana Pegasus kommentierte am 29. Dezember 2016 um 19:41

Hallo Lesemietze, danke dir. Ja, hab ich vorhin gesehen. :-) Freu mich.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
wandagreen kommentierte am 29. Dezember 2016 um 18:33

Ja doch, das Buch ist heute gekommen und ich habe sofort angefangen, obwohl eigentlich ... noch anderes ansteht. Aber wer kann das wieder weglegen. Ich bin aber noch nicht ganz durch.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Leseninja kommentierte am 29. Dezember 2016 um 21:13

habe auch sofort angefangen :)

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Chaoskeks kommentierte am 04. Januar 2017 um 15:41

Ich musste leider warten bis ich aus dem Urlaub wiedergekommen bin. Aber jetzt konnte ich gestern auch endlich anfangen.^^ Muss leider für die Klausuren lernen, deshalb kann ich es nicht in einem Rutsch durchlesen, aber jeden Abend ein paar Seiten sind immer drin.  :)

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Sassenach123 kommentierte am 29. Dezember 2016 um 18:54

Na dann hoffe ich mal auf morgen. Freue mich aber schon sehr auf das Buch. Wenn ihr es heute schon bekommen habt, kommt meins bestimmt auch.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Leseninja kommentierte am 29. Dezember 2016 um 22:02

An sich ist der erste Abschnitt interessant aber viel passiert ist jetzt nicht. 

Ich bin aber noch gespannt was da noch kommt da mit dem Auftauchen der anderen es jetzt was besser wird.

 

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
littlehim kommentierte am 05. Januar 2017 um 10:00

Das mit dem nicht viel passieren habe ich mir auch gedacht!

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
snowdrop890 kommentierte am 31. Dezember 2016 um 09:41

Meins ist noch nicht da.. :( 

Ich hatte bei meiner letzten Leserunde schon so pech, dass es ziemlich spät ankam, hoffentlich kommt heute noch mit der Post

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Hermione kommentierte am 31. Dezember 2016 um 16:20

Nachdem das Buch tatsächlich bei mir dann auch am Donnerstag ankam, habe ich dann heute den ersten Teil gelesen.

Ich finde das Buch bisher sehr bedrückend. So schlimm hatte ich es mir nicht vorgestellt.

Ich hatte bisher aber auch keine Berührungspunkte mit der Reihe, vielleicht liegt es daran?

Helfen ggf. Vorkenntnisse?

Die Charaktere bleiben recht schwach und man weiß nicht recht, worauf alles hinausläuft....

Ich hoffe auch, dass es jetzt spannender weitergeht, wo es mehr Interaktion zwischen den Kindern gibt.

Insgesamt lässt sich das Buch schon flüssig lesen, aber das Bedrückende und Bedrohliche gefällt mir nicht so gut.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Leseninja kommentierte am 31. Dezember 2016 um 18:54

Ich kenne die Reihe.

Die Isolation ist schon sehr bedrückend dadrin da stimme ich zu.

Spannend finde ich es bis jetzt noch nicht wirklich auch wenn ich es interessant finde wie so die Anfänge sind.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
wandagreen kommentierte am 02. Januar 2017 um 09:34

Oh, ich finde es spannend. Ich kenne den ersten Teil und Passagen aus dem zweiten. Wäre es hilfreich, die ersten Bände zu kennen? Auf jeden Fall! Es ist wohl so, dass man sich was wegnimmt, wenn man die ersten, besonders den ersten Teil nicht kennt. Denn wenn man nun den dritten kennt, ist die ganze Spannung weg vom ersten Teil.

Zurück zur Lektüre: Also, wie gesagt, ich finde es sehr spannend, bzw. reizvoll. Es geht also um die Krankheit DER BRAND. Aber es muss noch mehr dahinterstecken. Einige Kinder sind immun. Sie werden von ihren Elternhäusern weggesammelt und isoliert.

Schön und gut. Aber warum werden sie so unmenschlich, kalt behandelt? Ganz klar, dass sie belogen werden. Im zweiten Teil wird es zumindest anfangs noch ärger. Es ist wirklich gemein, wie DIE Thomas behandeln. Warum erklärt man ihm nichts? Warum umarmt man ihn nicht? Es ist sicher, dass sie benutzt werden und belogen von vorne und hinten. Also mir gefällt der erste Teil sehr gut. Sprache ist auch ok.

 

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Gwendolyn22 kommentierte am 02. Januar 2017 um 14:53

Ich finde es, trotz der ganzen Kritik, auch spannend geschrieben. Ich mag den Stil und komme daher beim Lesen gut zurecht.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Diana Pegasus kommentierte am 02. Januar 2017 um 16:45

Ich kann mich da anschließen, ich finde es ebenfalls spannend.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Leseninja kommentierte am 03. Januar 2017 um 11:04

Also ich kenne ja alle 3 Bänder glaub das ist für mich etwas zum Problem hier geworden.

 

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Diana Pegasus kommentierte am 03. Januar 2017 um 13:08

Durchaus möglich, dass sich da dann einiges wiederholt. Was ich persönlich schade fände, denn warum gibt es dann ein "Vorbuch", wenn es hier nichts neues gibt?

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Hermione kommentierte am 03. Januar 2017 um 21:35

Ich kenne keinen der Bände und dachte, das wäre für mich zum Problem geworden... ;-)

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Chaoskeks kommentierte am 04. Januar 2017 um 15:45

Ich finde es auch ziemlich heftig wie Thomas behandelt wird. Das wäre ja bei einem Erwachsenen schon schlimm, aber er ist ja noch ein Kind. Das ist schon ziemlich krass.

Ich hab ja alle anderen Bücher der zu Maze Runner auch gelesen, und hab mit einigem gerechnet, aber mit so einer Behandlung dann doch nicht.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Lenny kommentierte am 01. Januar 2017 um 12:51

Ich habe den ersten Abschnitt durch und bin nun etwas enttäuscht. Wenn man die Reihe kennt, dann springt man hier an den Anfang und es ist bislang alles Wiederholung.....

Die Namen, die Chips, die Isolation, die Gruppen A und B, Mädchen und Jungen getrennt. ...alles bekannt, ich dachte  wir knüpfen an das bereits gelesene an....schade, für mich ist es  nicht spannend, da es nichts wirklich Neues gab.....

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Leseninja kommentierte am 01. Januar 2017 um 19:32

Ok mir war schon klar das wir nicht an die Geschichte anknüpfen sondern zum Anfang springen.

Ich wusste aber gar nicht das Thomas und Teresa von klein auf schon da sind. Glaub das habe ich irgendwie verdrängt.

fand den ersten Abschnitt sehr eintönig.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
wandagreen kommentierte am 02. Januar 2017 um 09:36

Das ist ja seltsam. Dass mir als einziger mal was gefällt!

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Leseninja kommentierte am 03. Januar 2017 um 10:59

Wieso ist doch gut.

Wäre doch doof wenn wir alle der gleichen Meinung wären ;)

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Chaoskeks kommentierte am 03. Januar 2017 um 21:07

Mir hat der Anfang bisher auch ganz gut gefallen.^^

 

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Taria kommentierte am 16. Januar 2017 um 01:31

Fand es auch etwas seltsam das zuerst zu lesen, da ich die Reihe auch kenne. Alles ist schon bekannt aber ich habe das auch erwartet schließlich ist das auch eine Vorgeschichte zur Hauptgeschichte. Kann die Langeweile auch verstehen

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Gwendolyn22 kommentierte am 02. Januar 2017 um 14:51

Also...ich habe die Trilogie gelesen und dachte nach der Leseprobe, dass da auch nicht wirklich was Neues erzählt werden kann..

So ging es mir jetzt mit dem ersten Teil -sehr viele "Wiederholungen", man fühlt sich quasi die ganze Zeit an die Auserwählten im Labyrinth erinnert.

Bedrückend ist es, finde ich auch. Und dann diese ständigen Fragen, die sich Thomas stellt - genau wie im ersten Band der Trilogie.

 

Dass mir quasi "Band 4" der Reihe fehlt, habe ich jetzt auch festgestellt (hinten im Buch; "Kill Order"). Allerdings "versteht" man das Buch hier ja auch so.

Sobald die Kinder mehr in Interaktion treten, geht die Story etwas "vorwärts".

Bin mal gespannt, ob es auch noch Neuigkeiten gibt.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Diana Pegasus kommentierte am 02. Januar 2017 um 16:49

Da ich nur eingeschränkte Kenntnisse habe, kann ich sagen, dass mir die Beschreibungen ganz gut gefallen, warum es zu dem kommt, wie es dann kommt.

Wenn es allerdings zum ersten Teil so viele Wiederholungen gibt, überlege ich mir vielleicht noch mal, die Reihe zu lesen.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Lenny kommentierte am 02. Januar 2017 um 22:32

Ich glaube, wenn man das Labyrinth nicht kennt ist es spannend.... aber ich hab sogar den Film im Kino gesehen und es ist nur Wiederholung.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Diana Pegasus kommentierte am 03. Januar 2017 um 13:11

Ich habe den Film auch gesehen, aber ich kann mich nicht daran erinnern, das sich die Jungs untereinander schon gekannt haben.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Sassenach123 kommentierte am 03. Januar 2017 um 07:33

Habe Kill Order gelesen, und bisher habe ich nicht das Gefühl ihn zwingend kennen zu müssen, aber das kann sich ja noch ändern, habe knapp den ersten Leseabschnitt durch.  Zeitlich gesehen spielt er vor Phase Null. 

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Chaoskeks kommentierte am 04. Januar 2017 um 15:49

Ich hab das Gefühl bisher auch nicht. Klar, man hat ein paar Vorkenntnisse, z.B. über die Ausbreitung des Brandes, aber ich habe beisher nicht das Gefühl, dass mir etwas fehlen würde wenn ich Kill Order nicht gelesen hätte.

Der spielt ja nicht nur zeitlich davor, sonder hat ja auch ganz andere Charaktere.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Hermione kommentierte am 03. Januar 2017 um 21:34

Ich kenne zwar die anderen Bände nicht und auch nicht den Film, aber besonders ansprechend finde ich die ganze Geschichte nicht.

Und wenn alles nur Wiederholungen aus den anderen Büchern sind - noch schlimmer....

Auch die Charaktere finde ich nicht wirklich nachvollziehbar beschrieben.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Sassenach123 kommentierte am 02. Januar 2017 um 14:51

So, nicht das ihr denkt ich habe euch vergessen. Mein Buch kam am 31.12 an, da wir aber über die Feiertage viel zu tun hatten, werde ich jetzt mit dem lesen beginnen. Freue mich schon auf die Diskussion mit euch.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Mii kommentierte am 02. Januar 2017 um 15:12

Das Buch lässt sich angenehm und flüssig lesen.

Die Stimmung ist bedrückend. Da werden Kinder ihren Eltern entrissen, Familienmitglieder sogar getötet. Thomas wird gewaltsam dazu gezwungen seinen wahren Namen zu vergessen und auch sonst ist die Behandlung in der Isolation alles andere als nett.

Jedoch baut sich im ersten Abschnitt kaum Spannung auf. Ich hoffe der nächste Abschnitt wird spannender.
 

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Sassenach123 kommentierte am 02. Januar 2017 um 15:25

Habe erst einige Seiten gelesen. Aber bisher habe ich noch nichts wichtiges erfahren. Das Newt als Kontrollperson fungierte, war ja schon bekannt. Dennoch war die Schilderung heftig, wie es zu seiner Gefangennahme kam. Warum Thomas einen neuen Namen braucht habe ich nicht verstanden, vielleicht wird das ja noch näher ausgeführt. Aber schon heftig einen 5 Jährigen so zu quälen, auch wenn enorme Hoffnungen in ihn gesetzt werden.

Hoffentlich werden in diesem Teil alle Lücken geschlossen.

 

 

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Hermione kommentierte am 07. Januar 2017 um 14:06

Das sehe ich genauso.

Wieso ist es so wichtig, dass die Kids neue Namen bekommen und ihre bisherigen vergessen?

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Diana Pegasus kommentierte am 02. Januar 2017 um 16:43

Vorab möchte ich sagen, dass ich die beiden bisher erschienen Filme, aber keines der Bücher kenne. Das wollte ich mir aufheben, wenn ich alle Filme gesehen habe, denn bekanntlich gibt es ja immer ein paar Unterschiede. Ehrlich gesagt, kann ich mich auch nicht mehr genau an die Filme erinnern, da ich sie nur im Kino gesehen habe.

 

Ich bin gut in die Story reingekommen, locker und flüssig geschrieben, konnte mich die Story schnell in ihren Bann ziehen.

Stephen bzw. Thomas steht im Vordergrund, und auch Teresa ist ein komplexer Charakter. Ich mag sie nicht besonders, ich kann noch nicht mal sagen, warum genau.

Interessant finde ich, wie ANGST die Kinder manipuliert, und jetzt haben sie sogar einen Crank zum Ende des Kapitels, der behauptet ANGST sei gut.

Die Kids werden isoliert, Dr. Paige scheint die „nettere“ der beiden Ärzte zu sein. Da ich mich noch aus dem Film erinnern kann, dass sie das nicht, hab ich ihr auch wenig Sympathie entgegen zu bringen.

Ich bin gespannt wie es weiter geht.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Sassenach123 kommentierte am 03. Januar 2017 um 07:29

Bin da ein wenig zwiegespalten. Ich denke Dr. Paige mag Thomas wirklich, vielleicht auch ganz besonders stark, da er ja was besonderes sein soll, und sie deshalb große Hoffnung hegt, dass das Experiment klappt. Auch wenn die Machenschaften von ANGST beängstigend sind, so glaube ich doch, dass alle Beteiligten sehr überzeugt davon sind das Richtige zu tun, und das ist ein Heilmittel gegen den Brand zu finden, auch wenn das bedeutet das man Kinder manipuliert für diesen Zweck. Grausam, aber ich finde es passt gut zur Story.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Diana Pegasus kommentierte am 03. Januar 2017 um 13:14

Vielleicht hast du recht, vielleicht mag sie Thomas, und ich  kann sogar nachvollziehen das ein Heilmittel gefunden muss. Aber das macht es moralisch nicht wirklich besser. Hier werden Grausamkeiten an Kindern verübt und das kann nie richtig sein.

Aber das spricht ja auch für das Buch, die Story ist grausam, reisst den Leser mit, und gerade das macht es so spannend. Man taucht in die Welt ein und fragt sich, was wäre wenn... sowas wirklich passiert.

Von daher kann ich bisher nicht sagen, dass ich das Buch schlecht finde.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Doreen Frick kommentierte am 05. Januar 2017 um 23:20

Film und Bücher gehen schon ab der Hälfte von Teil 1 weit auseinander. Also du kannst ruhig die Bücher lesen ohne dich bei den Filmen zu spoilern. Teil 2 ist in Film und Buch komplett verschieden.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Diana Pegasus kommentierte am 06. Januar 2017 um 13:26

Okay, gut zu wissen, danke für den Tipp.

Aber auch verwirrend, wenn man gerade beim zweiten Teil kaum Übereinstimmungen mit dem Buch findet.

Ich weiß noch, dass ich den ersten Film gut fand, und mich beim zweiten gefragt habe: Hä? Wieso Zombies?

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Doreen Frick kommentierte am 06. Januar 2017 um 15:11

Oh ja so ging es mir bei dem Film auch an einigen Stellen.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Sassenach123 kommentierte am 03. Januar 2017 um 12:43

Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen, bin etwas ratlos. Zu Beginn des Buches wurde Newt( da wurde er auch Newt genannt), von den Leuten von ANGST gemeinsam mit Lizzy abtransportiert. Zum Ende dieses Abschnitts erzählt er Thomas aber, dass er seinen wahren Namen nie mehr benutzt hat, dass er einer derjenigen war die sich am längsten gewehrt haben. Aber er heißt doch immer noch Newt! Habe ich da etwas überlesen, oder habe ich jetzt einen Denkfehler, das passt doch nicht?!

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Leseninja kommentierte am 03. Januar 2017 um 15:12

Das ist mir auch auf gefallen und hat mich etwas verwirrt. Davchte aber ich hätte nur was überlesen

gab es den bei wirklich allen eine namensänderung? Bei Thomas haben wir sie ja live mitbekommen. Vielleicht nur bei denen die Immun sind? Vielleicht testen sie ja bei newt wieder andere Parameter, zumal es ja eine ziemliche Belastung ist mit der namensänderung.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Hermione kommentierte am 03. Januar 2017 um 21:37

Vielleicht ist Newt einfach der neue Name - und der alte Name wird gar nicht erwähnt?

Er wird ja damit nicht angesprochen, sondern der steht nur in der Überschrift des Prologs?

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Gwendolyn22 kommentierte am 04. Januar 2017 um 11:44

Das glaube ich auch.... Der alte Name wird wahrscheinlich einfach nicht erwähnt.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Sassenach123 kommentierte am 04. Januar 2017 um 15:38

Das kann natürlich sein, finde es aber sehr irreführend. Aber vielleicht geht es auch nur mir so :-;

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Diana Pegasus kommentierte am 06. Januar 2017 um 13:27

Doch im Prolog wird er auch noch mal erwähnt.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Chaoskeks kommentierte am 04. Januar 2017 um 15:56

Oh, das ist mir gar nicht aufgefallen, bzw. ich hab da gar nicht weiter drüber nachgedacht. Aber jetzt wo du es erwähnst... ich denke es ist so wie Hermione geschrieben hat.

Der Name wird nur in der Überschrift benutzt, damit die Leser wissen von wem die Rede ist. Geändert haben werden sie (ANGST) den Namen schon. Immerhin sind die Kinder alle nach irgendwelchen berühmten Leuten benannt und seine Eltern haben ihn bestimmt nicht nach Newton benannt.^^ Den Namen seiner Schwester wurde ja auch geändert.

Und was hätte er als Kontrollperson für einen Sinn wenn er nicht den gleichen Experimenten unterzogen wird wie die anderen? Dann kann man ja keinen Vergleich aufstellen.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Hermione kommentierte am 04. Januar 2017 um 21:37

Ach, das ist ja interessant, das wusste ich gar nicht, dass die Namen alle an berühmte Persönlichkeiten angelehnt sind!

Woher kommen denn die Namen von Thomas und Teresa?

Die Prozedur der Folter bei Stephen/Thomas wegen des neuen Namens fand ich besonders schrecklich zu lesen!!!

Ist das denn wirklich so wichtig für ANGST? Die meisten Angehörigen der Kinder sind doch eh tot....?

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Chaoskeks kommentierte am 09. Januar 2017 um 16:53

Also das müssten die Namensherkünfte sein. Ich weiß gar nicht mehr woher ich das habe. Vielleicht hat James Dashner das mal in nem Interview gesagt oder so.

Thomas - Thomas Edison
Newt- Isaac Newton
Gally- Galileo Galilei
Teresa- Mother Teresa
Chuck- Charles Darwin
Alby- Albert Einstein
Brafpfanne (Siggy)- Sigmund Freud
Ben- Benjamin Franklin
Winston- Winston Churchill
Minho- Der hat tasächlich keine bisher existierendes Namesvorbild.
Zart- Mozart
Aris- Aristotle

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Sassenach123 kommentierte am 14. Januar 2017 um 21:45

Cool, danke für deine Mühe

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Doreen Frick kommentierte am 05. Januar 2017 um 23:23

Fand das auch seltsam. Kommt mir vor wie ein Lückenfüller über den nicht nachgedacht wurde.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Daniela Wennemer kommentierte am 04. Januar 2017 um 22:55

Ich hab heute mit den Buch angefangen, und hab fast gar nicht geschafft es wegzulegen...

Ich bin bis jetzt sehr begeistert,(obwohl es ja schon zeimlich brutal angefangen hat, mit was sie mit den kleinen Jungen am Anfang machen)   ist ist echt spannend, nur manchmal hab ich doch das Gefühl, es wäre besser, die ersten Teile voher gelesen zu haben?!?! Und was ich mich noch frage, warum hat Thomas einen neuen Namen bekommen und alle anderen wohl auch, außer Newt.... *denk*                  Aber ich denke das werde ich wohl noch rausfinden =)

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Hermione kommentierte am 07. Januar 2017 um 14:09

Mensch, das ist ja interessant!

Ich kenne die anderen Bände auch nicht, aber ich finde das Buch alles andere als spannend...

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
littlehim babbelte am 05. Januar 2017 um 09:59

Nachdem ich den ersten Lektüre-Teil jetzt gelesen habe, muss ich sagen, dass ich irgendwie hin und her gerissen bin. Einerseits finde ich es spannend geschrieben und die Handlungen von ANGST schockierend und bedrückend, was dem Buch und den Charakteren meiner Meinung nach mehr Tiefe gibt, und auch gut zu dem passt was man aus der Mazerunner Triologie kennt. Andererseits gab es auch für mich – wie hier schon mehrfach erwähnt und diskutiert wurde- sehr viele Wiederholungen und noch nicht viel, was ich mir aus den Mazerunner-Büchern nicht erschließen konnte bzw. nicht schon wusste. 

Thomas scheint für mich noch ein ganz anderer Charakter als in Mazerunner zu sein. Zwar stellt er sich ähnlich viele Fragen, aber zum jetzigen Zeitpunkt traue ich ihm nicht zu aus eigenen Stücken ins Labyrinth zu rennen. Momentan ist er jemand der Sachen meist nur tut, weil die Gruppe sie tut.

Was mich ein bisschen verwirrt hat ist, dass im Prolog Newt schon Newt heißt und nachher aber auch noch, wobei allen anderen ein neuer Name aufgezwungen wurde und auch er davon spricht, dass er seinen wahren Namen nie vergessen wird. Das macht doch keinen Sinn, oder???

Ich bin gespannt wie es weitergeht und hoffe, dass sich der Rest des Buches nicht nur um Wiederholungen dreht.  Wobei man natürlich bedenken muss, dass weiterhin alles zu den anderen Bänden passen sollte, was es vermutlich nicht leichter macht. Also weiter geht´s!

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Doreen Frick kommentierte am 05. Januar 2017 um 23:16

Man erkennet eigentlich sofort den Schreibstil des Autors.
Ich habe die Maze Runner Reihe geliebt und bin gespannt ob ich jetzt Fragen beantwortet bekomme die nach dem Lesen der Reihe noch offen waren.
Newt mochte ich eigentlich nicht so in den Büchern, deshalb bin ich überrascht wie sympathisch er hier ist. Das mit seiner Schwester ist echt traurig. Das Newt auch nicht immun ist irritiert mich etwas.
So wirklich viel passiert ja nicht im ersten Abschnitt. Die Geschichte plätschert so ein bisschen vor sich hin und anstatt Fragen zu klären kommen immer Neue.
Thomas hatte ich auch anders in Erinnerung er wirkt so unsicher und ängstlich und manchmal auch sehr naiv.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Sassenach123 kommentierte am 06. Januar 2017 um 07:11

Aber das Newt nicht immun ist würde in den ersten Teilen bereits aufgedeckt. Hatte aber auch schon solche Erinnerungslücken. Liegt ja meist auch viel Zeit zwischen den einzelnen Büchern, da kann man nicht mehr an alles denken. Nehme mir für so einen Fall immer wieder vor die Vorgänger erneut zu lesen, aber es bleibt meist bei dem Vorsatz:-)

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Doreen Frick kommentierte am 06. Januar 2017 um 10:35

Ja huch das wusste ich tatsächlich nicht mehr. Glaub durch die Filme wurde ich auch noch verwirrter. Ich glaube im Anschluss werde ich die Reihe doch noch mal lesen. Vielleicht betrachte ich sie dann mit ganz anderen Augen.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
snowdrop890 kommentierte am 06. Januar 2017 um 21:28

Thomas hatte ich auch ein bißchen selbstbewusster in Erinnerung. Aber man muss sich ja vor Augen halten, dass die Kids alle noch sehr jung sind. Neun oder zehn.

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Hermione kommentierte am 07. Januar 2017 um 14:04

Aber so jung sind sie dann ja auch nicht mehr. Da vergehen doch Jahre...

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
snowdrop890 kommentierte am 07. Januar 2017 um 15:04

Ich hatte das nur auf den ersten Leseabschnitt bezogen und hatte gehofft, dass sich Thomas noch ein bißchen selbstbewusster entwickelt. Aber nachdem ich jetzt weitergelesen habe, kommt mir das auch nicht so vor

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
vanessasnerdyobsession kommentierte am 07. Januar 2017 um 18:34

Wie bereits gewohnt von den Maze Runner Büchern ist der Schreibstil flüssig und lässt sich gut lesen. Leider gab es im ersten Abschnitt bisher nur Wiederholungen, langweilig wurde es dadurch meiner Meinung nach nicht. Natürlich hätten neue Informationen die Spannung mehr gehoben, aber ich finde die Gedanken und Entwicklungen der Kinder interessant genug.
Andere haben es auch schon erwähnt und mich hat es auch verwirrt: Newts Name. Im Prolog hieß er bereits Newt und nun auch. Er sagt aber dass er seinen wahren Namen nie vergisst. Das ergibt doch keinen Sinn oder?
Ich hoffe dass eventuell noch ein paar neue Informationen dazukommen und das ganze Buch nicht nur Wiederholungen enthält.
 

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Ann-Sophie S. kommentierte am 12. Januar 2017 um 21:27

Hm ich bin auch sehr zwiegespalten.

Also ich habe die Trilogie gelesen,a erb nicht Killorder. Da das schon eine Weile her ist aber auch so empfinde ich es nicht wirklich als Wiederholung. Mit den Filmen kenne ich mich zwar nicht wirklich aus, aber ich finde es schon interessant, so hinter die Kulissen zu blicken und zu erfahren, wie alles so wirklich angefangen hat.

Der Anfang konnte mich noch ziemlich packen, aber irgendwie dümpelt alles vor sich hin. Also Thomas Alltag hat mich irgendwann gelangweilt. Es war zwar keim Kmpf weiterzulesen aber trotzdem nicht wirklich spaßig. Genauso kam hinzu dass mich der Schreibstil irgendwie auch gelangweilt hat. Also er wirkt auf mich irgendwie so banal. Kann vielleicht daran liegen, dass Thomas ein Kind ist aber tortzdem.

Womit ich zum nächsten Problem komme, was ich mit dem Konzept habe. Thomas ist so wahnsinnig jung! und dafür denkt und spricht er so unglaublich komplex und überlegt schon weit, was in meinen Augen nicht wirklich sein kann. Also selbst als Hyperintelligenter kam ich mir manchml wirklich so vor, als hätte ich den "erwachsenen" Thomas aus der Trilogie vor mir.

Also bisher kann ich sagen, dass es mir irgendwie gefällt, aber irgendwie auch nicht. Versteht ihr, was ich meine?

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Lienne kommentierte am 14. Januar 2017 um 09:44

Ich habe sehr gut in die Geschichte hineingefunden und mag den Schreibstil einfach unglaublich gern.
Ich finde es spannend und interessant bis auf die Wiederholungen, die hätte man sich doch sparen können ^^

Thema: Lektüre, Teil I: Seite 1 bis 132
Taria kommentierte am 16. Januar 2017 um 01:36

Da ich ziemlich krank war und noch ein anderes Buch noch zu Ende lesen musste, hänge ich etwas hinterher. Habe den ersten Abschnitt aber auch beendet. Viel neues erfährt man nicht wirklich wenn man die Hauptreihe gelesen hat. Manchmal habe ich mich selbst dabei ertappt, wie ich mich über manche Gedankengänge von Thomas geärgert habe, da ich ja weiß was in der Zukunft der Figuren passieren wird, jedoch wurde mir schnell klar das ich in seinem Alter, mit seinem Wissen über die Situation und in dieser Situation wahrscheinlich genauso behandelt hätte oder ähnlich.