Leserunde

Leserunde zu "Rat der Neun - Gezeichnet" (Veronica Roth)

Rat der Neun - Gezeichnet - Veronica Roth

Rat der Neun - Gezeichnet
von Veronica Roth

Bewerbungsphase: 02.01. - 16.01.

Beginn der Leserunde: 23.01. (Ende: 12.02.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir 20 Freiexemplare von "Rat der Neun - Gezeichnet" (Veronica Roth) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

In einer Galaxie, in der Gewalt und Rache das Leben der Völker beherrschen, besitzt jeder Mensch eine besondere Lebensgabe, eine einzigartige Kraft, die seine Zukunft mitgestaltet. Doch nicht jeder profitiert von seiner Gabe ...

Cyra ist die Schwester des brutalen Tyrannen Ryzek. Ihre Lebensgabe bedeutet Schmerz, aber auch Macht - was ihr Bruder gezielt gegen seine Feinde einsetzt. Doch Cyra ist mehr als bloß eine Waffe in Ryzeks Händen: Sie ist stark und viel klüger, als er denkt.

Akos stammt aus einem friedliebenden Volk und steht absolut loyal zu seiner Familie. Als Akos und sein Bruder von Ryzek gefangen genommen werden, trifft er auf Cyra. Er würde alles dafür tun, seinen Bruder zu retten und mit ihm zu fliehen, doch mächtige Feinde stehen ihm im Weg. Akos und Cyra müssen sich entscheiden: sich gegenseitig zu helfen oder zu zerstören ...

ÜBER DIE AUTORIN:

Veronica Roth ist die #1 New York Times Bestsellerautorin der Trilogie "Die Bestimmung", die auch weltweit zum internationalen Bestseller wurde. 

"Rat der Neun - Gezeichnet" ist der erste Band ihres spektakulären neuen Fantasy-Zweiteilers bei cbt.

Veronica Roth lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Chicago.

12.02.2017

Thema: Lieblingsstellen

Hier könnt ihr eure Lieblingszitate sammeln und euch über Absätze austauschen, die euch besonders gut gefallen haben.

Thema: Lieblingsstellen
Ayda kommentierte am 22. Januar 2017 um 14:42

In dem 1. Abschnitt gefiel mir besonders Teil mit den Brechreibungen über Rauschblumen und die letzte Szene,mit Akos seinem Beuder und dem Vater,es war traurig und spannend zu gleich. Die düstere Stimmung kommt auch sehr zum Vorschein...

Thema: Lieblingsstellen
JulH1990 kommentierte am 23. Januar 2017 um 09:40

Oh, Lieblingsstellen in der Leserunde ist für mich neu :o) Im ersten Abschnitt mochte ich mehrere Stellen gerne. Aber am liebsten mochte ich die Teil über den Strom:

"Zu dieser Zeit leuchtete der Stromfluss fast immer dunkelrot, genau wie die Rauschblüte. Es war das sichtbare Zeichen des Stroms, der sie alle durchfloss, jede lebende Kreatur. Er schlängelte sich durch die Galaxie und band alle Planeten zusammen wie Perlen an einer Schnur." (Seite 19)

Und natürlich:
" >>Kommt, kleines Kind, kleineres Kind, kleinstes Kind<< sagte Aoseh halbherzig. >> Ab nach Hause.<< (Seite 34)

Thema: Lieblingsstellen
book2pia kommentierte am 24. Januar 2017 um 23:01

Das Ziat von Seite 34: Ich hab mich das so weggeschmissen. Ich musste wirklich schon lange nicht mehr so bei einem Buch lachen ;)

Wirklich genial! Besonders, wenn man Leute kennt, denen man zutraut, sowas zu den Kindern zu sagen.... ;)

Thema: Lieblingsstellen
JulH1990 kommentierte am 25. Januar 2017 um 09:22

Ging mir genauso. :D

Thema: Lieblingsstellen
Chianti kommentierte am 29. Januar 2017 um 08:05

Das habe ich auch sofort markiert! Einfach herrlich :D

Thema: Lieblingsstellen
flowers.books kommentierte am 12. Februar 2017 um 10:55

Da musste ich auch ziemlich lachen :D

Thema: Lieblingsstellen
Chianti kommentierte am 29. Januar 2017 um 08:08

Ich mochte die Szene, die auf Seite 192 beginnt, am liebsten!

Cyra und Akos sind gerade in ihre Unterkunft auf dem Raumschiff gelangt und Cyra zeigt Akos sein Zimmer, das große Ähnlichkeit mit seinem Zimmer im Hause Noavek hat.

Cyra gibt sich immer so unnahbar, aber hier zeigt sie wie sehr sie Akos mag und auch, dass sie möchte, dass er sich wohlfühlt. Sie hat die Anweisungen für die Einrichtungen zwar vor seinem Verrat erteilt, aber hat es trotzdem so gelassen. Eine richtig schöne Szene!

Thema: Lieblingsstellen
buechermauschen kommentierte am 29. Januar 2017 um 15:55

Ich habe keine richtige lieblingsstelle, finde es schön wie cyra und akos trotz aller wiedrigkeiten füreinander da sind und sich langsam einander zuwenden.

Thema: Lieblingsstellen
Ruby-Celtic kommentierte am 31. Januar 2017 um 14:00

Eine für mich absolute Lieblingsstelle ist das eintreten in die Unterkunft auf dem Raumschiff, bei welchem Akos in sein Zimmer geht und es dort aussieht wie im Hause Noavek und alles in seiner Sprache hinterlegt wurde. Ich war regelrecht gerüht. :)

Dazu war die Stelle total toll, als Akos nach der Tötung in der Arena so fertig war und Cyra ihm so hilft. Wie sie sich auf ihn einlässt und aus dieser Letagie langsam herauszieht.

Diese Stelle war auch einfach nur zum Schmunzeln:

>>Kommt, kleines Kind, kleineres Kind, kleinstes Kind<< sagte Aoseh halbherzig. >> Ab nach Hause.<<

Thema: Lieblingsstellen
book2pia kommentierte am 10. Februar 2017 um 21:54

Eine meiner Lieblingsstellen ist der Tanz der Ogra-Menschen. Einfach nur toll!
Und natürlich ist der Geschichtenerzähler auch toll. Dass er das alles auch noch so "plastisch" darstellen kann..

Thema: Lieblingsstellen
flowers.books kommentierte am 12. Februar 2017 um 10:54

Schwierig für mich sich hier festzulegen...hier mal meine TOP 5 Lieblingszitate:

- "Alle hatten eine Zukunft, aber nicht alle hatten ein Schicksal - zumindest behauptete ihre Mutter das."

- "Mein Vater meint, je besser man sich selbst kennt, um so weniger wird man von seiner Lebensgabe überrascht sein."

- "Ich sah zum ersten Mal, wie dünn die Grenze zwischen Furcht und Liebe ist, zwischen Ehrerbietung und Bewunderung."

- "Für die Wunden des Geistes gab es keinen Verband und doch waren sie da."

- "Denk immer daran, ich liebe die Person, die du warst, die Person, die du bist, und die Person, zu der du werden wirst."

Thema: Lieblingsstellen
schokigirl kommentierte am 12. Februar 2017 um 22:54

Ich bin ja eine kleine Romantikerin & deshalb bleiben mir immer die Liebesszenen im Kopf :D

Ich mochte die Szene, wo Akos seine Gefuehle damit gesteht, dass er 2 Worte auf jeweils beiden Sprache nutzt, wo eines Liebste bedeutet. Das war echt suess :)