Leserunde

Leserunde zu "Sugar & Spice Bd. 1: Glühende Leidenschaft" (Seressia Glass)

Sugar & Spice - Glühende Leidenschaft - Seressia Glass

Sugar & Spice - Glühende Leidenschaft
von Seressia Glass

Bewerbungsphase: 06.11. - 20.11.

Beginn der Leserunde: 27.11. (Ende: 17.12.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Knaur Verlags – 20 Freiexemplare von "Sugar & Spice Bd. 1: Glühende Leidenschaft" (Seressia Glass) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

„Sugar & Spice“ ist eine neue romantische Liebesroman-Reihe, die ihre Leserinnen in eine Welt voller großer Gefühle, heißer Leidenschaft und drohender Enthüllungen entführt.
Nadia Spiceland, Inhaberin des Cafés Sugar & Spice, kennt sich aus mit Verführungen. Jeden Tag kreiert sie süße Köstlichkeiten und verwöhnt damit ihre Kunden. Unter ihnen Kane, ein attraktiver junger College-Professor für Sexualpsychologie, dem der Ruf vorauseilt, auch privat in Liebesdingen umwerfend gut zu sein. Nadia lässt sich voller Neugier auf ein erotisches Abenteuer mit ihm ein. Doch je näher sie Kane kennenlernt, desto mehr verliert sie die Kontrolle über sich selbst und ihre Gefühle. Und das ist etwas, das ihr nie mehr passieren darf …
„Sugar & Spice – Glühende Leidenschaft“ ist der erste Band der romantischen Liebesroman-Reihe. Sexy, aufregend und intensiv erzählt Seressia Glass in der „Sugar & Spice“-Reihe von vier Freundinnen – Nadia, Siobhan, Audie und Vanessa –, die Grund haben, ihre Vergangenheit zu fürchten, und von vier heißen Männern, die das Leben der Freundinnen für immer verändern.

ÜBER DIE AUTORIN:

Die US-amerikanische Autorin Seressia Glass ist eine begeisterte Erzählerin von Liebesgeschichten. In ihrer romantisch-sinnlichen „Sugar & Spice“-Reihe entführt sie ihre Leserinnen in eine Welt voller heißer Leidenschaft, großer Gefühle und drohender Enthüllungen. Für den zweiten Band dieser Reihe war sie für den begehrten RITA-Award nominiert. Glass lebt zusammen mit ihrem Mann nördlich von Atlanta.

17.12.2017

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 125 - 241)

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 125 - 241)
Svenja Landau kommentierte am 29. November 2017 um 23:31

So nach und nach erfährt man ein wenig mehr Einzelheiten aus Nadias Vergangenheit. Dadurch kann ich auch besser verstehen, warum sie teilweise noch so zurückhaltend gegenüber Kane ist. Obwohl man in diesem zweiten Abschnitt ja richtig merkt, wie verliebt Nadia eigentlich schon ist. Auch wenn sie es sich so direkt wohl noch nicht eingestehen möchte... Dabei glaube ich, sind die beiden wie füreinander gemacht :-)
Kane war ja auch sofort für Nadia da, als sie sich z.B. um Audie kümmern wollte. Das war für ihn selbstverständlich.
Ich hoffe, dass Nadia jetzt noch merken wird, dass sie sich voll und ganz auf Kane verlassen kann. Sie ist für ihn ja mittlerweile deutlich mehr, als nur noch die Affäre oder auch nur eine Freundin.

Die beiden Väter von Nadia finde ich übrigens auch total toll <3 man merkt richtig, wie liebevoll sie alle miteinander umgehen.

Und jetzt bin ich ja mal sehr gespannt wie es weitergeht. Nachdem Nadia jetzt vor Kanes Tür sitzt und auf ihn wartet. Obwohl er sie wohl heute Abend nicht mehr sehen wollte, da sein Job in L.A. wohl doch härter war, als er dachte..

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 125 - 241)
Darkberry kommentierte am 09. Dezember 2017 um 23:27

Die Väter fand ich auch total super und sympathisch :D

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 125 - 241)
Svenja Landau kommentierte am 29. November 2017 um 23:34

Wie es mit Audie weitergeht, bin ich übrigens auch sehr gespannt. Sie hat sich ja jetzt schon seit über zwei Wochen nicht mehr blicken lassen, nachdem sie von diesem miesen Typen so brutal zusammengeschlagen wurde...

Und ich hoffe, dass sie sich mit Nadia nochmal richtig aussprechen kann und sie alles klären können.

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 125 - 241)
Dorie74 kommentierte am 02. Dezember 2017 um 10:04

Einen Spoiler gibt es am Ende des Buches wo die nächsten Teile der "Sugar & Spice" Serie vorgestellt werden. Da steht nämlich dass Teil 3 die Geschichte von Audie und Jose ist. Der Sanitäter ist also wohl nicht ganz weg von der Bildfläche :-P

Was aber jetzt mit Audie passiert bleibt natürlich spannend .

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 125 - 241)
Stinsome kommentierte am 06. Dezember 2017 um 01:53

Oh mein Gott, oh mein Gott - ernsthaft? :D Ich habe beim Lesen so gehofft, dass José eventuell nochmal eine Rolle spielt. Das ist ja total toll! :) Er war mir auf Anhieb sympathisch...

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 125 - 241)
Dorie74 kommentierte am 01. Dezember 2017 um 14:55

Ich bin zwar noch nicht ganz fertig mit dem zweiten Teil, aber es gefällt mir noch besser als der erster! Hier geht es zwar auch richtig zu Sache, aber man lernt auch die Freundinen von Nadja besser kennen. Und die Eltern von Nadja finde ich auch ganz toll, die möchte man in "echt" mal treffen :-)

Bis jetzt ein tolles Lesevergnügen.

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 125 - 241)
Svenja Landau kommentierte am 01. Dezember 2017 um 22:41

Die beiden Papas sind wirklich toll <3
Es ist auch so schön zu lesen, wie sehr sie ihre Tochter lieben.

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 125 - 241)
Bücher-Eulchen kommentierte am 07. Dezember 2017 um 19:47

Da kann ich mich nur anschließen, Nadias Väter habe ich irgendwie auch sofort ins Herz geschlossen<3

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 125 - 241)
knusperfuchs kommentierte am 12. Dezember 2017 um 12:26

Ich habe Nadias Väter auch sofort ins Herz geschlossen ich glaube so cool reagierende Eltern wünscht sich jeder :-)

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 125 - 241)
Stinsome kommentierte am 06. Dezember 2017 um 01:59

Wow, hier sind ja noch nicht so viele Beiträge - da war die Lust bei den meisten wohl nicht so groß, weiterzulesen, was ich nach dem ersten Abschnitt auch ziemlich verstehen kann ;-) Ich hatte ja auch gesagt, dass es mir ein bisschen zu viel Erotik und zu wenig Tiefe war - aber ich finde, dass sich das in diesem Abschnitt komplett geändert hat.

Zwar gefiel mir diese Fesselszene nicht so wirklich und das ständige "Ja, Herr" ... wah, sowas mag ich gar nicht, aber ich finde auf der emotionalen Ebene hat das Buch einen riesigen Sprung gemacht. Mir gefällt es, wie die beiden füreinander da sind - und auch, wie sich das Verhältnis der Freundinnen untereinander gestaltet. Die Figuren sind füreinander da, nehmen sich, wie sie sind, und unterstützen einander. Das, was Audie da von sich gegeben hat, fand ich ziemlich mies - ich hoffe, dass sich das bald klärt. :-) Man hat in diesem Abschnitt schon viel mehr von Nadias Vergangenheit erfahren und ich bin sehr gespannt darauf, was es mit Gary, dem Autounfall und sowas zu tun hat. Gary scheint wohl ihr Manager gewesen zu sein? Gleichzeitig auch ihr Liebhaber? Wer weiß. ;-)

Zudem hat der Abschnitt relativ spannend geendet, denn Nadia macht sich - trotz Kanes Zurückweisung - auf den Weg zu ihm, um für ihn da zu sein. Ihre Beziehung hat große Fortschritte gemacht und ist für mich jetzt auch emotional sehr interessant. Mir sind die Figuren gleich viel näher und zugänglicher. Ich hoffe, es geht so weiter. :-)

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 125 - 241)
knusperfuchs kommentierte am 12. Dezember 2017 um 12:34

Da bin ich ganz bei Dir .. mir war das zu Beginn im ersten Absatz zuviel Erotik und zu wenig andere Handlung, was sich hier im 2. Absatz deutlich ändert. Das Thema Sex bekommt langsam eine Geschichte drumherum. Kane wird richtig sympatisch und nadia habe ich bewundert für ihre Reaktion gegenüber Audie.Ich habe für einen kurzen Moment überlegt ob sie sie rauswerfen wird. Aber sie hat Stärke gezeigt und nur den Focus auf die Hilfebedürftigkeit Audies gelegt.Ich bin jetzt mit dem 2. Abschnitt noch nicht ganz durch aber ich hoffe, das klärt sich noch mit der Zeit zwischen den Beiden

 

Und auch wie bei Dir gefiel mir die feselszene nicht wirklich. Dieses ja Herr und meine Gebieterin ...hmmm... nicht meins... es ging mir eher auf den Keks.

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 125 - 241)
Katha Kraft kommentierte am 08. Dezember 2017 um 10:46

Also von dem zweiten Abschnitt bin ich etwas enttäuscht. Obwohl auch etwas Spannung dabei ist. Mal schauen ob Nadia sich nochmal mit Audrie aussprechen kann und ob ihr nicht schlimmeres passiert ist. Man erfährt auch mittlerweile viel über Nadias Vergangenheit, dadurch versteht man auch warum Nadia zurückhaltend ist. Aber Nadia verliebt sich immer mehr in Kane, obwohl sie sowas eigentlich verhindern wollte. Dieses Master und Sub spiel was sie da veranstalten, finde ich etwas übertrieben. Man kann zwar immer wieder was ausprobieren, aber nicht gleich übertreiben, da Nadia ja auch gerne die Kontrolle haben möchte. Ich bin gespannt wie es weitergeht. Nadias Väter finde ich total herzlich und hab sie gleich symphatisch gefunden und gemocht.

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 125 - 241)
Crazybookworm1984 kommentierte am 09. Dezember 2017 um 16:39

Ich finde den Schreibstil sehr sehr angenehm, es lässt sich sehr schnell und flüssig lesen. Dennoch finde ich es wirklich gut, dass im zweiten Abschnitt nicht mehr ganz so viele Sexszenen gibt. Man die Chance bekommt Nadias Freunde und ihr Leben kennen lernen. Klar solche Szenen gehören in einen Erotik Roman, aber in Maßen..

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 125 - 241)
Elena kommentierte am 09. Dezember 2017 um 16:39

Haaach ich weiß immer noch nicht so richtig, was ich von dem Buch halten soll...

Der zweite Abschnitt hat mir immerhin schon ein bisschen besser gefallen. Es geht emotional ein bisschen mehr in die Tiefe und sowohl Nadias Freundinnen als auch ihre Vergangenheit wird etwas mehr beleuchtet. Trotzdem finde ich dir Beziehung zwischen ihr und Kand ziemlich seltsam. Dieses Sub-Verhalten passt für mich überhaupt nicht zu Nadias sonst sehr kontrollierter Art und auch Kane ist für mich kein klassischer Dom, dafür sind irgendwie auch viel zu viele Gefühle im Spiel (klar schließt das eine das andere nicht zwangsläufig aus, aber irgendwie passt das alles für mich nicht so richtig zusammen).

Ich bin gespannt, was aus Nadias Vergangenheit noch ans Licht kommt und wie Kane darauf reagieren wird, ob irgendwas vielleicht anders als über Nadia erfährt.

Ganz spannend ist die Geschichte um Audie, hier bin ich gespannt wie es weitergeht. Eine ganz dunkle Ahnung sagt mir, dass sie im Verlauf der Geschichte vielleicht noch in einen Kriminalfall verwickelt wird, zu dem Kane hinzugezogen, das wäre eine sehr interessante Verwicklung, aber natürlich kann ich mich da auch komplett irren :D

Was mich übrigens komplett nervt (und ich bei der Coverbewertung noch positiv hervorgehoben habe), ist diese Aufmachung mir dem Umschlag, das ist mir beim Lesen dauernd im Weg, geht euch das auch so??

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 125 - 241)
knusperfuchs kommentierte am 12. Dezember 2017 um 12:37

Der Umschlag nervt mich auch.. ich habe mich gestern beim halten des Buches zweimal daran geschnitten am Daumen :-(

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 125 - 241)
Bücher-Eulchen kommentierte am 13. Dezember 2017 um 21:47

Du sprichst bzw. schreibst mir aus der Seele;) Auch ich bin mir auch nach dem zweiten Teil immer noch nicht so richtig sicher, was ich von dem Buch halten soll. Grundsätzlich hat mir der zweite Teil auch deutlich besser gefallen als der erste Teil. Das lag vor allem daran, dass ein bisschen mehr Story dazukommt, es also nicht mehr ausschließlich nur um Sex geht und sich auch die Affäre/Beziehung zwischen Nadia und Kane dadurch weiterentwickelt. Klar bin ich auch gespannt, was es mit Nadias Vergangenheit konkret auf sich hat, Andeutungen dazu gibt es ja unter anderem im Streitgespräch zwischen Nadia und Audie mehr als genug. Ich kann mir noch nicht ganz vorstellen, was genau damals passiert ist, wenn Nadia befürchtet, dass Kane sich deshalb von ihr abwendet. Lasse mich also diesbezüglich gerne überraschen.

Trotz allem konnte mich das Buch bisher noch nicht – um es mit einem zum Buch passenden Begriff zu beschreiben - „fesseln“;) Ich lese zwar immer wieder ein paar Seiten und das Buch lässt sich auch recht flüssig lesen, allerdings fehlt mir dieser Sog, in den ich bei einem Buch von Anfang an hineingezogen werden möchte und der es nicht zulässt, das Buch wieder aus der Hand zu legen.

P.S.: Der Umschlag stört mich beim Lesen übrigens nicht so wirklich, von der Aufmachung bin ich daher weiterhin begeistert:)

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 125 - 241)
Darkberry kommentierte am 09. Dezember 2017 um 23:30

Der zweite Abschnitt gefällt mir schon besser als der erste. Man hat das Gefühl die Protagonisten bekommen immer mehr Form und werden realistischer.

Das mit Audie fand ich wirklich daneben, obwohl Nadja ihr hilft macht sie sie so dumm an. Wenn ich das gewesen wäre, wäre die Frau hochkannt aus meiner Bude geflogen, krank oder gesund.
Das Kane sich so super um Nadja kümmert finde ich so schön. Ich hoffe sehr das die beiden ein richtiges Paar werden und nicht nur eine "Affäre" bleiben. 

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 125 - 241)
knusperfuchs kommentierte am 12. Dezember 2017 um 06:11

Schön finde ich, dass man hier in dem Absatz dann doch weiter in die Geschichte einsteigt und Nadias Freundinnen und ihre Väter kennenlernt. Die beiden Väter finde ich übrigens richtig klasse, auch wenn sie erst sketisch sind aber das ist ja wohl normal und legt sich auch schnell.

Kane überrascht ich und beeindruckt, wie liebevoll er sich um Nadia kümmert und auch nicht nachgibt obwohl sie ablehnt und sie mitten in der Nacht zu ihrer Freundin begleitet. Das ist schon eine schöne Geste und zeigt auch, dass er tatsächlich mehr will als er und Nadia dachten als alles begann.

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 125 - 241)
Angélique ergänzte am 13. Dezember 2017 um 18:07

Sooo, ich gebe dann auch mal meinen Senf dazu :)

Wieder stimme ich mit den meisten Meinung hier überein, dass ist ja schon ganz lustig.

Zu erst einmal, hier ist mir das lesen deutlich leichter gefallen. Den zweiten Teil hatte ich innerhalb von 30 Minuten durch, ohne es so wirklich zu merken. Am Besten haben mir definitiv Nadias Väter gefallen, von ihnen hätte ich gerne mehr gelesen. Die sind ja nso was von knuffig ! 

Desweiteren wird man hier als Leser besser in das Geschehen (welches nicht nur aus Sex besteht!!) eingeführt und ich habe mir sogar selbst Sorgen um Audie gemacht. Da ist Nadias fürsorgliche Art wohl glatt auf mich übergesprungen! :)

Was ich auch gut finde ist, dass nun wirklich auch ein sichtbarer "Aufbau" der Beziehung von Kane und Nadia zu finden ist, da man zwar stark Nadias innere Konflikte, aber auch ihre Zuneigung zu ihm spürt. 

Das Ende des Mittelsteils hat mir besonders gut gefallen, da alles so schön mit Spannung durchzogen ist. Es könnte sich ja der erste richtige Konflikt zwischen Kane und Nadia andeuten...

Ich mache dann mal dirket beim dritten Teil weiter, da ich beides in einem Rutsch gelesen habe. man liest sich ;)