Leserunde

Leserunde zu "The Promise - Der goldene Hof" (Richelle Mead)

The Promise - Der goldene Hof - Richelle Mead

The Promise - Der goldene Hof
von Richelle Mead

Bewerbungsphase: 25.09. - 09.10.

Beginn der Leserunde: 16.10. (Ende: 05.11.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des ONE Verlags – 20 Freiexemplare von "The Promise - Der goldene Hof" (Richelle Mead) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Der Goldene Hof verspricht auserwählten Mädchen ein völlig neues Leben. Nicht nur, dass sie lernen, sich in vornehmen Kreisen zu bewegen, sie werden auch auf eine glamouröse Zukunft im aufstrebenden Nachbarland Adoria vorbereitet. Die junge Adelige Elizabeth scheint bereits ein solches Leben zu führen. Doch nach dem Tod ihrer Eltern fühlt sie sich wie in einem Gefängnis, aus dem sie nur noch fliehen will. Als Elizabeth dann den charmanten Cedric Thorn vom Goldenen Hof kennenlernt, weckt er einen waghalsigen Plan in ihr: Sie muss es irgendwie nach Adoria schaffen. Und kurze Zeit später tritt sie unter falschem Namen die Ausbildung am Goldenen Hof an ...

ÜBER DIE AUTORIN:

Richelle Mead wurde in Michigan geboren. Sie studierte Kunst, Religion und Englisch. Mit ihrer Jugendbuchserie Vampire Academy gelang ihr auf Anhieb der Sprung auf die internationalen Bestsellerlisten. Bloodlines führt die Geschichte der Vampire Academy fort.

05.11.2017

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
Harakiri kommentierte am 19. Oktober 2017 um 12:31

Ich habe mit dem Buch gestern begonnen und war ruck zuck auf S. 100. Es liest sich total flüssig. Was ich nicht verstehe ist, warum Cedric sie nicht verrät. 

Jetzt lese ich gleich mal weiter bis zum Ende des Abschnitts

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
Tanjas Bücherpalast kommentierte am 19. Oktober 2017 um 15:13

Ich glaube, das wird sich im Laufe des Buches auch klären, warum er sie nicht verrät und ich denke auch einfach, weil er ihr das Leben nicht zur Hölle machen will, genau weil er weiß, wer sie ist und man ihn selbst dran kriegt, weil er die "Falsche" mitgebracht hat. x)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
Harakiri kommentierte am 19. Oktober 2017 um 15:32

ich bin echt gespannt. Ich habe den ersten Leseabschnitt nun durch und man weiß scho netwas mehr zu dem Thema. Dennoch sind die Gründe etwas dünn finde ich

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
tomatenjohnny91 kommentierte am 28. Oktober 2017 um 16:15

Würde sogar vermuten, dass sie sich gegenseitig nicht verraten, weil beide ein Geheimnis haben und weil sich aus dem Ende des ersten Abschnitss ja auch vermuten lässt, dass sich da eine Liebesgeschichte anbahnt. Oder?

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
Harakiri kommentierte am 19. Oktober 2017 um 15:36

  die Mädels verstanden sich anfangs ja wirklich gut. Was wohl Tamsins Geheimnis ist? Hoffentlich erfahren wir das zügig. Ich bin doch so neugierig.

Dass Cedric ein Ketzer ist hat mir die Lektüre ein wenig verdorben, aber wer weiß, was sich daraus noch ergibt. 

Und ob er und "Adelaide" nicht vielleicht doch ein Paar werden. Darauf spekuliere ich nämlich mal

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
Tanjas Bücherpalast kommentierte am 19. Oktober 2017 um 19:28

So, ich habe den ersten Abschnitt jetzt auch gelesen und muss sagen, dass es mir sehr gefallen hat. Ich bin sehr gut in die Geschichte gekommen, es ist mal etwas anderes als die typischen Prinzessinnen-Geschichten! Und ich muss sagen, dass ich durch die Seiten geflogen bin, es ist bisher so viel passiert, dass ich das Gefühl habe, ich hab schon 400 Seiten gelesen, demnach bin ich noch sehr gespannt, was uns erwaret!

Cedric kommt mir auch ziemlich sympathisch rüber, obwohl er ein Ketzer ist. Ich hab nur leider die Schwierigkeit zu begreifen, was denn ein Ketzer wirklich ist.... deshalb sehe ich sein Geheimnis wohl nicht ganz so dramatisch. ;D

Aber mir gefällt die Beziehung zwischen Cedric und "Adelaide"/Elizabeth ziemlich. Sie sind gute Freunde, denn sie kennen des jeweils anderen die Geheimnisse und sind dennoch distanziert. Trotzdem passieren oft prickelnde Momente, die zurückhaltend sind und dennoch bemerkbar. Noch macht niemand so richtig den ersten Schritt - und ich bin gespannt wie sich dies entwickelt.

Mit Tamsin finde ich ziemlich schade, wie es gekommen ist, aber ich vermute, dass sie ein ziemlich großes Geheimnis hat. Dennoch juckt es mich eher in den Fingern, welches Geheimnis Mira hat - und vor allem, hat es was mit Cedric zu tun? 

Wir werden sehen, ich lese auf jeden Fall weiter! :-) 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
Harakiri kommentierte am 20. Oktober 2017 um 05:55

 stimmt, Mira hat ja auch was zu verbergen. Hier bin ich auch gespannt. Irgendwie sind alle 3 Mädels nicht das, was sie zu sein vorgeben. 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
Harakiri kommentierte am 20. Oktober 2017 um 14:06

vielleicht erfahren wir ja auch gar nichts von den GEheimnissen der anderen und das gibt jeweils ein neues Buch in der Serie

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
Tanjas Bücherpalast kommentierte am 20. Oktober 2017 um 14:07

Ich glaube schon, dass man etwas über die Geheimnisse herausfindet, immerhin ist noch viel Stoff zu lesen :D 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
Kleinemaus87 kommentierte am 20. Oktober 2017 um 15:58

Eine gewisse Anziehung zwischen Cedric und Adelaide/Elizabeth ist definitv spürbar. Da bin auch schon gespannt wie sich das weiterentwickelt :-) Vorallendingen was Mira mit Cedric verbindet macht mich neugierig.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
YoshiNH kommentierte am 05. November 2017 um 15:51

Dass Mira ja auch was zu verbergen hat, hatte ich völlig vergessen, male sehen ob das noch rauskommt!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
LinaLisa kommentierte am 20. Oktober 2017 um 10:23

Ich habe gestern Abend den ersten Abschnitt beendet und was soll ich sagen. Als erstes das Cover des Buch schaut in echt noch viel viel schöner aus als auf dem Bildschirm!! <3

Der Schreibstil ist klasse, ich bin sofort in die Geschicht reingekommen und habe eine Seite nach der anderen verschlungen. Mir gefällt, das es keine typische Prinzessinen Geschichte ist. Elizabeth ist ein taffes und schlagfertiges Mädchen, die weiß was sie möchte. Cedric war mir von der ersten Sekunde an sehr sympatisch. Wie nett war es denn, der alten Köchin eine neue Stelle anzubieten?!

Auch wenn Cedric und Adelaide/Elizabeth immer mehr Geheimnisse auf ihrer Liste "das darf nie jemand erfahren" sammeln, finde ich die Beziehung zwischen ihnen die jetzt noch recht freundschaftlich ist großartig. Man merkt auch das in manchen Situationen ein paar kleine Funken sprühen. Ich Frage mich, was wohl noch zwischen den beiden passieren wird?!

Als Elizabeth/ Adelaiede herausgefunden hat das Cedric ein Ketzer ist, war sie geschockt und wusste nicht was sie davon überhaupt halten sollte, denn sie hat von klein auf gelernt das diese Menschen einfach nur kalt und blutrünstig sind. Cedric war alles andere als das,und deshalb beschloss sie ihn zu helfen.

Auch Tamsin und Mira finde ich beides wundervolle Charakter, deswegen fand ich es sehr schade das Elizabeht und Tamsin sich so in den Haaren hatten und eine Aussicht auf Versöhnung wohl nicht mehr statt finden wird. Ich bin schon sehr gespannt was wir wohl über die beiden noch erfahren werden!

Heute Abend geht es weiter, und ich freue mich wirklich ungemein jeden Tag aufs neue auf das Buch. <3

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
siko71 kommentierte am 20. Oktober 2017 um 16:19

Auch ich bin prima in die Geschichte reingekommen. Ist ganz interessant zu erfahren, was die Mädchen alles so für Fächer absolvieren müssen um einen geeigneten Mann zu bekommen. Manchmal könnte man das wieder in unserer Gesellschaft einführen. Welches Mädchen kann heute noch kochen und nähen?

Aber mich würde interessieren, welches Geheimnis Tasmin hat. Warum ist sie so ehrgeizig? Adeleine/Elisabeth finde ich lustig, wie sie sich Mühe gibt alles falsch zu machen. Cedric ist ebenfalls sympatisch. Ob die beiden zusammenkommen?

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
Kleinemaus87 kommentierte am 20. Oktober 2017 um 17:09

So, auch ich habe Teil 1 beendet :-)

Ich bin gut in die Geschichte reingekommen und finde, sie lässt sich gut lesen. Ich musste schon ein paar mal schmunzeln und lachen :-)

Das war ja schon sehr mutig von Elizabeth sich als Adelaide auszugeben. Ich hab ja echt gedacht, sie fliegt auf als sie die Stadt verlassen. Aber Cedric deckt sie ja zum Glück.

Cedric ist mir sympathisch. Auch wenn ich mir noch nicht sicher bin, wie ich es finden soll, das er ein Ketzer ist.....

Eine gewisse Anziehung zwischen Cedric und Adelaide/Elizabeth ist schon zu spüren. Ich hoffe ja, das die beiden zusammen kommen ;-)

Mira und Tamsin scheinen ja einige Geheimnisse zu haben...Es bleibt spannend.

Was mir allerdings fehlt, ist eine Karte vorne im Buch. So hätte man die einzelnen Orte und Länder besser vor Augen gehabt. Auch das es mal die Großmama und in ein paar Sätzen später die Großmutter ist finde ich etwas komisch.

Ich bin auf jedenfall gespannt wie es weitergeht und das Buch wird mich im Urlaub begleiten :-)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
Tanjas Bücherpalast kommentierte am 20. Oktober 2017 um 23:14

Oh ja, so eine Karte wäre echt genial gewesen! 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
Harakiri kommentierte am 21. Oktober 2017 um 11:17

 stimmt. Wobei ich schon ein wenig Europa und Amerika im Auge hatte. 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
Mara12345 kommentierte am 23. Oktober 2017 um 09:07

Stimmt, so eine Karte hätte das ganze etwas mehr veranschaulichen können. :)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
ninespatz kommentierte am 24. Oktober 2017 um 11:31

So eine Landkarte hätte ich auch ganz schön gefunden

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
Diana Pegasus kommentierte am 20. Oktober 2017 um 18:08

Wollte mich nur kurz melden. Ich habe das Buch gestern angefangen und der Einstieg fiel  mir leicht, ich melde mich, wenn ich den Abschnitt beendet habe.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
Diana Pegasus kommentierte am 22. Oktober 2017 um 09:04

Ich hab den ersten Abschnitt heute Nacht beendet.

Mir gefällt, dass mich die Story gefesselt hat. Ich hatte anfänglich ein wenig Bedenken, denn es ist schwer an VampirAcademy und Bloodlines ran zu kommen, und nicht selten habe ich erlebt, wie eine Autorin die Fantasy schreibt, dann bei einer neuen Buchreihe total abbaut.

Aber hier brauchte ich mir keine Sorgen machen, sympathische Charaktere, bildhafte Beschreibungen, eine gute Portion Charme und Witz, und eine spannende Geschichte.

Ich mag Elizabeth/Adelaide, sie ist klug und tough, ob sie sich nach der 1. Platzzierung einen Gefallen getan hat, werden wir wohl noch sehen, was mich allerdings wundert ist, dass hier noch 400 Seiten übrig sind. Ich bin gespannt, was die Autorin sich ausgedacht hat, denn eigentlich hatte ich gedacht, dass es nach der Brautwerbung dann beendet ist.

So wie es angeschnitten wurde, könnte ich mir aber auch noch vorstellen, dass das eine oder andere Abenteuer in der Kolonie oder in Sachen religiösen Krieg enden wird. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, und mich hat das Buch auf jeden Fall fesseln können.

Bei 600 Seiten erwarte ich eigentlich eine abgeschlossene Story, aber ich glaube das Buch ist auf eine Trilogie ausgelegt. Ich bin gespannt wie es mit Adelaide, Cedric, Tamsin und Mira weiter geht.

Obwohl alle drei so unterschiedlich sind, hat jede ihre Stärken.

 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
Manon.Schfr kommentierte am 22. Oktober 2017 um 14:43

Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich wie die anderen Leserinnen super ins Buch herein gekommen bin. Man liest eine halbe Stunde und hat ruckzuck etliche Seiten gelesen. Der Schreibstil von Richelle Mead ist leicht verständlich und wird auf Dauer nicht langweilig, wie bei anderen Autoren.

Nun zum Teil 1 dieses Buches. Im großen und ganzen geht es ja darum, dass Elizabeth eine Adelige ist, die ihre Eltern verloren hat undnun von ihrer Großmutter groß gezogen wurde. Mittlerweile sind die beiden aber etwas knapp bei Kasse und Elizabeth soll verheiratet werden. Das möchte sie allerdings nicht und nutzt die Gelegenheit zum goldenen Hof zu kommen, der ihr ein besseres Leben in einem Nachbarland verspricht. Im ersten Teil wird davon berichtet, was sie und die anderen Mädchen alles lernen müssen um schließlich nach Adoria zu dürfen. Elizabeth ist unter einem anderen Namen dahin gekommen, da der goldene Hof eigentlich nur für ärmere Mädchen wie Zofen oder andere Mädchen gedacht ist. Der Sohn des Gründers Cedric kennt ihre echte Identität verrät diese aber nicht. Zwischen den beiden entwickelt sich so etwas wie Freundschaft, obwohl man zwischendurch auch merkt, dass dort ein paar Funken übergesprungen sind. Die beiden erfahren immer wieder Geheimnisse des jeweils anderen aber behalten sie immer für sich.

Der erste Abschnitt endet damit, dass die Mädchen mit einem Schiff auf der Überfahrt nach Adoria sind.

Ich bin gespannt wie es weiter geht.. :) 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
Mara12345 kommentierte am 23. Oktober 2017 um 09:03

So ich habe den ersten Teil des Buches nun auch beendet.

Ich muss sagen, dass ich erst eine Zeit lang gebraucht habe um in das Buch zu kommen, das liegt jedoch eher an dem Schreibstil an den ich mich erst gewöhnen musste und der mir am Anfang nicht ganz so gut gefällen hat, den ich mitlerweile aber ganz gut finde. Die Geschichte an sich gefällt mir bisher sehr gut. Ich fand den Unterricht in dem die Damen unterrichtet wurden sehr interessant.

Auch  habe ich mit Tamsin mitgefiebert, ob sie nun die Beste von allen ist. Was mir irgendwie unsinnig vorkam war, dass obwohl die ersten drei Mädchen alle die gleiche Punktzahl hatten, Tamsin als letzte eingestuft wurde. Das fand ich einfach sehr unfair. Schade, dass sie Adelaide den ersten Platz nicht gönnt, aber das hat wohl mit ihrem Geheimnis zu tun, was ich hoffe in den nächsten Seiten zu erfahren. Dass Tamsin jetzt auf einem anderen Schiff ist, bereitet mir Sorgen, vor allem weil Adelaide noch erwähnt, dass die Überfahrt zu dieser Zeit im Jahr schwierig sei.

Mira wächst einem auch direkt ans Herz und ich habe mich gefreut, dass sie so eine gute Platzierung erhalten hat. Auch ist sie eine so gute Freundin für Tamsin und Adelaide. 

Gespannt bin ich auch, wie es mit Cedric weitergeht. Im Hinblick auf seine Glaubensrichtung und die Beziehung mit Adelaide, man spürt schon dass sich da weiteres anbahnt.Ob Adelaide es schafft die Fälschung auf dem Boot anzufertigen ist auch etwas, weswegen ich direkt wissen möchte, wie es weitergeht.

Ich bin gespannt, was alles auf den nächsten 400 Seiten passieren wird.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
Mii kommentierte am 23. Oktober 2017 um 15:15

Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht. Die Story lässt sich angenehm und flüssig lesen.

Elizabeth finde ich sehr sympathisch. Mir gefällt es, dass sie nicht zu allen ja sagt sondern ihre eigene Meinung vertritt. Das sie keine Lust darauf hat mit ihren Cousin verheiratet zu werden kann ich gut nachvollziehen.  Ich finde es wirklich mutig von ihr dann später Adelaide’s Platz einzunehmen damit sie so der Heirat entkommen kann.

Cedric finde ich noch sympathisch. Das er der Köchin einfach so eine neue Arbeitsstelle besorgt hat finde ich klasse. Jedoch frage ich mich was wir bei ihm noch zu erwarten haben da jetzt bekannt ist das er ein Ketzer ist.

Tamsin und Mira sind zwei völlig verschiedene aber sehr interessante Charaktere.  Anscheinend haben die zwei genau wie Elizabeth etwas vor den anderen zu verheimlichen. Jedoch finde ich, dass sich die beiden zusammen mit Elizabeth hervorragend ergänzen. Ich fand es sehr schade das Tamsin und Elizabeth sich so zerstritten haben und hoffe auf eine baldige Versöhnung.

Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es nun weitergeht und freue mich auf den nächsten Abschnitt.
 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
tomatenjohnny91 kommentierte am 23. Oktober 2017 um 19:37

Hui, einige scheinen ja schon fertig zu sein. Mein Buch ist leider erst heute angekommen. Ich starte aber jetzt auch gleich mal und schaue, wie weit ich heute noch komme. Freue mich schon :)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
Chaoskeks kommentierte am 23. Oktober 2017 um 23:51

Ich habe den ersten Abschnitt noch nicht ganz beendet. Mein Buch ist freitag angekommen und ich habe sofort angefangen zu lesen.

Der Anfang hat mir bischer auch gut gefallen, wobei ich mir noch nicht sicher bin was ich von den einzelnen Figuren halten soll.

Aber soo viel habe ich leider auch noch nicht gelesen, da das Wochenende doch stressiger war als ich dachte. Aber da ja jetzt Ferien sind kann ich morgen auch in Ruhe weiterlesen.

Ich freue mich schon darauf mehr über die Figuren zu erfahren. Außerdem bin ich mal gespannt was am goldenen Hof so alles passiert. Da sind die Mädels nämlich gerade angekommen.^^

Oh und ich bin mal gespannt was Cedric sich dabei gedacht hat Mira einzuladen und "Adelaide" nicht zu verraten. Irgendeinen Hintergedacnken wird er sicherlich haben...

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
ninespatz kommentierte am 24. Oktober 2017 um 11:30

Ich bin gut durch den ersten Abschnitt gekommen, es lässt sich sehr flüssig lesen und der Schreibstil gefällt mir sehr gut.

Mir gefällt das Elizabeth/Adelaide ein taffes Mädchen und nicht auf den Mund gefallen ist. Cedric mochte ich von der ersten Sekunde, er ist mir sehr symphatisch. Ich bin gespannt wie sich das zwischen Adelaide und Cedric noch weiter entwickelt, der Funke ist ja schon leicht übergesprungen.

Ich bin gespannt was Mira und Tamsin für ein Geheimnis haben und was sonst noch so alles ans Tageslicht kommt. Und ich freue mich schon auf die Ankunft in Adoria und was sie dort für Ehemänner erwarten.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
tomatenjohnny91 kommentierte am 28. Oktober 2017 um 16:30

Ich hab den ersten Abschnitt nun auch endlich geschafft. War viel los die Tage weshalb es etwas gedauert hat. Ich muss aber auch sagen, dass es mich überrascht, dass hier ja irgendwie durchweg alle positiv gestimmt sind, da muss ich ja nun aufpassen, was ich schreibe :D ;)

Mir ist der Einstieg nämlich überhaupt nicht leicht gefallen. Auch wenn viel passiert ist, komm ich nur langsam voran. Das liegt zum einen daran, dass ich Elizabeth bisher sehr unsympatisch finde. Ich hoffe, dass es eine starke Entwicklung ihres Charakters geben wird. Zum Teil lässt sich diese positive Veränderung ja auch schon erahnen... das finde ich ganz gut, denn anfangs fand ich sie einfach nur anstregend. Zum anderen reizt mich der Verlauf der Geschichte bisher irgendwie nur halbherzig. Bin ich die einzige, der vieles so oberflächlich vorkommt? Das nervt mich irgendwie total. Also klar, ich will nicht alles bis ins Detail erklärt und beschrieben haben, das wäre mir auch zu langatmig, aber gerade zum Beispiel die Ausbildung der Mädchen: da waren mir die Zeitsprünge manchmal viel zu groß und verwirrend. Die Mädels waren immerhin fast ein Jahr dort...

Cedric gefällt mir bisher sehr gut. Mir war früh klar, dass er etwas zu verbergen hat. Dass er ein Ketzer ist, ist für mich jetzt nicht so von großer Bedeutung, weil ich gar nicht genau einzuordnen weiß, wie "dramatisch" das ist und bin daher sehr gespannt, wie diese Situation sich für ihn weiterentwickelt.

Mir gefallen Tamsin und Mira total gut. Zusammen sind die drei Mädchen so unterschiedlich und haben sich doch so gut verstanden und mich reizt total, was die beiden für Geheimnisse haben. Das is so momentan mein größter Anreiz weiter zu lesen :) Finde es schade, dass Tamsin und Elizabeth sich zerstritten haben, kann Tamsin da aber auch ein stückweit verstehen. Ich glaube auch, dass das noch eine wichtige Bedeutung im Verlauf der Geschichte haben wird.

Gespannt bin ich nun auch, wie sich die Brautwahl etc. weiter entwickelt. ich hoffe, dass es nicht so eine lieblose "Fleischbeschauung" wird und dass die Autorin uns da noch einiges bieten kann. Potential, mal eine etwas andere "Prinzessinen"-Geschichte zu machen, ist auf jeden Fall da.

Also, alles in allem find ich es nicht super super schlecht, bin aber noch sehr verhalten und skeptisch, ob mich das Buch am Ende überzeugen kann.Werde vermutlich auch heute noch ein wenig lesen.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
Jeanettie123 kommentierte am 04. November 2017 um 18:26

Den ersten Teil habe ich heute begonnen und bin auch schon damit durch. Ich bin ziemlich schnell durch die Seiten geflogen, da der Schreibstil sehr flüssig ist. Ich bin gespannt, wie es weiter geht...mit Cedric und "Adelaide"...

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
YoshiNH kommentierte am 05. November 2017 um 15:53

Zwar sehr verspätet, aber den ersten Abschnitt hab ich hinter mir und er hat mir sehr gefallen. Ich hatte eigentlich erwartet, dass der Aufenthalt auf dem Goldenen Hof noch viel mehr Seiten in Anspruch nehmen würde. Aber so gefällt es mir, da sehr viel passiert.

Ich bin gespannt, welche Geheimnisse die Anderen haben, nachdem wir ja das von Cedric jetzt schon kennen.

Und weiter gehts...

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
Chaoskeks kommentierte am 10. November 2017 um 01:58

So, nochmal abschließend zu Teil 1.
Ich bin zwar schon etwas länger damit durch, aber irgendwie bin ich nicht mehr dazu gekommen etwas zu schreiben.

Irgendwie mochte ich Elizabeth am Anfang nicht so wirklich. Sie ist eine verzogene Gräfin, die gefühlt nichts kann außer nett auszusehen.
Außerdem kann ich ihre Entscheidungen nur teilweise nachvollziehen. Ich finde es z.B. schon ziemlich hart, dass sie einfach alles für Cedric tut als sie die Prüfung wiederholt, aber nicht wirklich einen Gedanken daran verschwendet was ihre beste Freundin vielleicht davon hält.
Insofern kann ich Tamsins Gefühle und den Streit dann schon nachvollziehen.

Ansonsten hat mir der Anfang eigentlich erstmal ganz gut gefallen. Es war nichts wirklich besonderes und ich hatte das Gefühl einiges voraussagen zu können, aber trotzdem hat mich die Geschichte ganz gut unterhalten bisher. :)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 194)
littlehim kommentierte am 10. November 2017 um 17:30

 

Gott ich bin so langsam am lesen:D Sorry! 

Bisher bin ich auch leider noch nicht soo überzeugt. Die Geschichte geht zwar VIEL,VIEL schneller voran als ich eigentlich dachte, so vom Klappentext her. Aber irgendwie ist es sehr gediegen, fast schon langweilig. Es ist wahrlich nicht schlecht, aber es plätchert so vor sich hin und ich bin mir auh echt nicht sicher, ob ich so der Fan von Elisabeth bin. Ach. Ich hoffe das es jetzt so langsam mich mal packen kann.

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch