Leserunde

Leserunde zu "Vintage" (Grégoire Hervier)

Vintage
von Grégoire Hervier

Bewerbungsphase: 14.08. - 28.08.

Beginn der Leserunde: 04.09. (Ende: 24.09.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Diogenes Verlags – 20 Freiexemplare von "Vintage" (Grégoire Hervier) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Einem jungen Gitarristen und Journalisten bietet sich der große Deal und die Story seines Lebens: eine Million, wenn er beweisen kann, dass die 'Gibson Moderne', die legendärste Gitarre aller Zeiten, tatsächlich existiert hat. Auf seiner Suche begegnet er besessenen Musikliebhabern, leidenschaftlichen Sammlern, zwielichtigen Gestalten und sagenumwobenen Instrumenten. Eine faszinierende Reise quer durch Amerika und die goldenen Jahre von Blues und Rock. Ob Freak oder Liebhaber, 'Vintage' ist eine Geschichte, bei der in jedem eine Saite erklingt.

ÜBER DEN AUTOR:

Grégoire Hervier, geboren 1977 in Villeneuve-Saint-Georges, hat eine Schwäche für Rockmusik, Science-Fiction-Filme und Karate. ›Vintage‹, in dem wahre Fakten in eine raffinierte Erzählung hineinverwoben sind, ist sein dritter Roman.

24.09.2017

Thema: Alle

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
naibenak kommentierte am 14. August 2017 um 13:37

Hmm... so viel Musik! <3 Ich glaube, da bewerb ich mich mal ;) Den Autor kenne ich noch nicht... und Diogenes spricht meist für sehr interessante und schöne Lektüre!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
katzenminze kommentierte am 14. August 2017 um 16:15

Bi, I'll stand by your side!! ;) Damit du hier nicht so alleine bist. XD Aber im Ernst: Musik und Diogenes hört sich nach einer guten Mischung an. Würde mich auch also auch interessieren!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
naibenak kommentierte am 14. August 2017 um 16:25

Na Gott sei Dank, minzi!!! <3 Ich hab schon befürchtet, ich muss alle 20 Exemplare allein lesen *loool* ;D

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
wandagreen kommentierte am 08. September 2017 um 15:46

Cooler Kommentar. Glückwunsch und viel Spaß euch beiden!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MrsFraser kommentierte am 14. August 2017 um 17:06

'Vintage' ist für mich ein Herzensthema, eine Leidenschaft, daher hat der Titel natürlich sofort meine Aufmerksamkeit geweckt! Ich liebe endlose Suchen nach bestimmten Artikeln und werde oft auf Trödelmärkten fündig. Diese ganz besondere Schatzsuche würde ich daher wirklich sehr, sehr gerne lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SinaMarie kommentierte am 14. August 2017 um 17:35

Musik! Und dann auch noch Gitarren. Da ich selber Gitarre spiele werde ich dieses Buch auf jeden Fall lesen und bewerbe mich auch mal.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
SinaMarie kommentierte am 14. August 2017 um 17:45

Das Cover mit dem Gitarrenkopf hat mich sofort aufmerksam gemacht und passt anscheinend ja auch auf zu der Geschichte des Buches.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Curin kommentierte am 14. August 2017 um 18:03

Mich macht das Buch neugierig, weil hier Teile der Musikgeschichte als Roman aufbereitet werden. Gerne würde ich hier mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
WilmaH kommentierte am 14. August 2017 um 19:28

Da ich selbst ein wenig Gitarre spiele ist mir das Cover sofort ins Auge gesprungen. Musik ist nicht nur ein Hobby, sondern eine Leidenschaft. Die Story klingt echt gut. Deshalb würde ich gerne mitlesen und mich austauschen. 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
WilmaH kommentierte am 14. August 2017 um 19:29

Das Cover passt super gut zur Story und springt gleich ins Auge. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nadines_Bücher kommentierte am 14. August 2017 um 20:10

Auf den Spuren einer Gitarre, die es vielleicht nie gegeben hat. Eine Zeitreise durch die Musik. Und die Ansage, dass das Buch in jedem eine Saite zum klingen bringen wird. Sehr poetisch. Da bin ich gespannt und hüpfe in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
esposa1969 kommentierte am 14. August 2017 um 23:00

Oh da mein Sohn Gitarrist ist, würd eich gerne mitlesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SunshineBaby5 kommentierte am 14. August 2017 um 23:30

Das hört sich sehr abwechslungsreich an und nach einem ungewöhnlichen Buch. Wäre gerne mit dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lenokan kommentierte am 14. August 2017 um 23:48

Als Musikfan spricht mich dieses Buch auf jeden Fall an, deshalb hüpfe ich einfach mal in den Lostopf :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
aimée kommentierte am 15. August 2017 um 09:17

Ein Beweis dafür, dass es DIE Gibson Moderne gegeben haben soll? Ich bin mir ja fast sicher, dass dieses Wissen mit ihren "Herstellern" bereits gut gehütet unter der Erde ruht *g*

Nein, im Ernst, das muss ich lesen! Ich selbst bin zwar mehr der talentfreie aber begeisterte Musikkonsument, habe aber auch lange Jahre Gitarre gespielt und mir im Erwachsenenalter den lange als unmöglich umsetztbar geglaubten Traum eines eigenen Schlagzeugs erfüllt - man soll also niemals nie sagen!

Darf ich bitte mitlesen? :O)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
florinda kommentierte am 15. August 2017 um 11:07

Sieses Mal sind drei mich interessierende Bücher dabei. Dieses ist eines davon, denn die Beschreibung und das Cover sprechen mich an.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
aimée kommentierte am 15. August 2017 um 11:15

Ja, mir geht's genauso!! Hatte die Hoffnung auf eine Leserunde abseits von Thriller und Liebesromanze schon fast an den Nagel gehängt - und jetzt weiß ich gar nicht, bei welcher ich mich zuerst bewerben soll *lol*

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
florinda kommentierte am 15. August 2017 um 11:35

Reihenfolge? Ich hab mich von oben runter "durchgearbeitet"!:-) Hoffentlich wirkt das nicht unbescheiden. Höchstwahrscheinlich kann man eh nur maximal 1x pro Durchgang gewinnen...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
aimée kommentierte am 15. August 2017 um 12:08

*grins* machst du schon richtig! Je mehr Bewerbungen, desto höher die Chance tatsächlich zu gewinnen ;-)

In meinem Fall wollte ich aber sicherstellen, dass ich mir die Chance bei diesem Buch hier nicht dadurch vermassel, dass ich irgendwo anders bei nem Buch, das ich als ganz interessant aber nicht als zwingend lesepflichtig empfinde, schon Glück gehabt hab ;-P

Ich drück dir in jedem Fall die Daumen *g*

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
florinda kommentierte am 15. August 2017 um 12:31

Danke, ich drücke sie dir auch! Deinen Gedankengang habe ich übrigens ebenfalls vollzogen. Da ich aber wirklich alle 3 Bücher gleich gern gewinnen würde, habe ich mich auf alle 3 halt beworben. Jedes hat sein eigenes "Alleinstellungsmerkmal"*g*. Nun lasse ich mich überraschen, ob und wenn, mit welchem Buch Fortuna mir hold sein wird.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
aimée kommentierte am 15. August 2017 um 10:11

Der Kopf der Gibson Moderne - was sonst hätte bei dieser Geschichte den Platz aif dem Cover verdient?

Sehr stimmiges Design!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Raveneye kommentierte am 15. August 2017 um 12:40

Das Buch klingt sehr interessant und scheint mal was Anderes zu sein. Da bewerbe ich mich doch gerne für die Leserunde.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
yokioooo kommentierte am 15. August 2017 um 14:30

Allein schon der Titel hat mich angefixt. "Vintage" klingt nach einem Herzensbuch für Musikliebhaber und -innen wie mich. Da ich letzter Zeit sehr sehr sehr gerne alte Musik höre - vor allem Rock, Blues und Soul - hat mich der knackige Klappentext SOFORT angesprochen. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich die Möglichkeit haben könnte, mit auf die musikalische Reise durch Amerika zu kommen und mich durch sie inspirieren lassen zu können

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kochbuch-Junkie kommentierte am 15. August 2017 um 20:42

Oh, Bücher über Musik mag ich immer sehr gerne und die Geschichte klingt sehr spannend, ich versuche mal mein Glück :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Mrs Plant kommentierte am 15. August 2017 um 20:51

Ich bin ein großer Fan der Gibson Les Paul, wenn es eine Gitarre gibt, die ich perfekt finde, dann sie. Diese Geschichte um ein anderes Modell der Gibson finde ich interessant, vor allem weil es mal wieder ein Roman ist, der Abseits der Krimis und Thriller angesiedelt zu sein scheint, die ich sonst oft lese. Und dann auch noch diese Themen: Gitarren und Musik!!! Pure Leidenschaft.
Bei dieser Leserunde wäre ich sehr gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sabine_AC kommentierte am 15. August 2017 um 21:00

Interessantes Thema und mal was anderes als die üblichen Genres - ich versuche mein Glück!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Mara S. kommentierte am 15. August 2017 um 21:46

Ah wie cool, auf der Suche nach der einen! Es soll ja so manchen Rockvirtuosen gegeben haben, der lieber die Frau verlassen hätte, als sich von der eigenen Gitarrensammlung zu trennen. Würde mich nach dieser Vorankündigung nun aber auch interessieren, ob es wirklich die Königin der Gitarren gegeben hat oder vielleicht sogar noch gibt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Pitschpatschpinguin kommentierte am 16. August 2017 um 07:02

JAAAAAAAAAAAAAAAA EINE MUSIKGESCHICHTE!

read & rocknroll ♥

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
forti schrieb am 16. August 2017 um 08:11

Erstmal ein dickes Lob für die große und vielfältige Buchauswahl diesmal! 

 

Das Buch hier klingt sehr interessant. Obwohl ich selbst leider kein Instrument spiele, bin ich doch Musikliebhaberin und höre gerne (im weitesten Sinne) Rock, wo Gitarren ja unersetzlich sind. Intelligente Romane über Musik(er) sind leider selten und deshalb wäre ich hier gerne dabei, da sich das Buch echt vielversprechend anhört!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kuhtipp kommentierte am 16. August 2017 um 08:41

Da geht es mir wohl wie vielen hier: ich spiele Gitarre, finde Musik aus der Zeit super und glaube, dass Diogenes der richtige Verlag für diese Geschichte ist. Ich reih mich also mal ein und würde mich freuen, wenn ich dabeisein darf 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Eulalia kommentierte am 16. August 2017 um 09:53

Ein Buch über Musik möchte ich gerne lesen. Ich versuche mein Glück und bewerbe mich.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
graefinrockula kommentierte am 16. August 2017 um 10:25

Das Buch steht auf meiner Leseliste und ich würde mich so freuen, bei der Leserunde mitmachen zu können :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Thoronris kommentierte am 16. August 2017 um 11:39

Das Buch war mir im Katalog von Diogenes schon aufgefallen, ich würde es wahnsinnig gerne lesen :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jonny kommentierte am 16. August 2017 um 13:33

Das hört sich nach einer interessanten Geschichte an - ich wäre gern dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
wbetty77 kommentierte am 16. August 2017 um 16:48

Ich kenne den Autor noch nicht, doch der Inhalt des Romans weckt mein Interesse. Von dieser besonderen Gitarre habe ich auch schon mal gehört. Es scheint eine spannende und wendungsreiche Geschichte zu sein. Definitiv ein Buch für das ich mich gerne bewerbe.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Christina88888 kommentierte am 17. August 2017 um 09:35

Da hüpf ich auch in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jeanettie123 kommentierte am 17. August 2017 um 10:47

Ich hüpfe mit in den Lostopf und versuche mein Glück!!!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lenicool11 kommentierte am 17. August 2017 um 14:10

Das Buch hört sich sehr interessant an daher versuch ich mein Glück und spring mit viel anlauf in den Lostopf. Allen viel Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SummseBee kommentierte am 17. August 2017 um 15:44

Klingt sehr interessant.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
loveandconfusion kommentierte am 17. August 2017 um 18:54

Klingt auf jeden Fall interessant...Musik ist ja schließlich immer ein gutes Thema <3 Ich bewerb mich einfach mal, vielleicht hab ich ja Glück :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Pocci kommentierte am 17. August 2017 um 19:17

Oh, das klingt aber spannend. Da hüpfe ich doch gleich mal mit in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesezeichen13 kommentierte am 17. August 2017 um 20:04

Endlich mal was musikalisches und da muss ich in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
siko71 kommentierte am 18. August 2017 um 07:59

Was mit Musik habe ich auch noch nicht soviel gelesen. Aber der Klappentext klingt vielversprechend daher bewerbe ich mich.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
derAndi kommentierte am 18. August 2017 um 14:12

Ich möchte an der Leserunde teilnehmen weil ich ein Kind der 80er bin.

Ich liebe die Musik. Rock,Pop. Und die "Gibson" hat mich auch lange lange Jahre begleitet. Ich spiele nicht selber, aber ich höre sehr gerne.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
derAndi kommentierte am 18. August 2017 um 14:25

Das Cover gefällt mir sehr gut. Und zusammen mit der Story gleich ein Super Einstieg.

Macht Lust auf die wilden 70er

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tara kommentierte am 18. August 2017 um 19:33

Eine Reise quer durch Amerika und Musik, das klingt gut und ich versuche gerne mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
chroniken der bücherwelt kommentierte am 19. August 2017 um 09:03

Ich würde zu gern ein Exemplar dieses Buchs gewinnen! 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Moni kommentierte am 19. August 2017 um 13:27

Das klingt sehr spannend. Da wär ich auch gern dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Adlerauge kommentierte am 19. August 2017 um 19:22

Die meisten Bücher aus dem Diogenes Verlag sind schon recht interessante und anspruchsvolle Bücher !

Hier geht es hauptsächlich um "Musik " und die leseprobe hat mich sofort angesprochen und deswegen würde ich hier gerne mitlesen (Leserunde )

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
sweetentchen kommentierte am 20. August 2017 um 12:59

Ich hab zwar von der Gibson Moderne noch nie was gehört. Klingt aber mal nach was anderem.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
biadia kommentierte am 20. August 2017 um 15:35

"Vintage" genau mein thema, ich würde gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
eulenmatz kommentierte am 21. August 2017 um 12:44

Musik war schon immer ein großes Thema für mich und es wird viel zu selten in Romanen aufgegriffen. Ich bin sehr gespannt auf dieses Buch und würde mich freuen mitzulesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Stefanie Schulte kommentierte am 21. August 2017 um 20:19

​Der Titel verspricht doch einiges und hat mich sehr neugierig gemacht. Somit wäre ich bei der jetzigen Leserunde gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
LESERIN kommentierte am 22. August 2017 um 00:01

Hört sich toll an!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
karin1966 kommentierte am 22. August 2017 um 09:30

Das ist glaub mal ein gaz anderes Buch. Ich würde hier sehr gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Layana kommentierte am 22. August 2017 um 12:23

Das Cover hat mich direkt neugierig gemacht und ich liebe Musikgeschichte und Gitarren. Das klingt also nach einem perfekten Buch :) Von daher schließe ich mich den ganzen Bewerbern hier mal an :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
julemaus94 kommentierte am 22. August 2017 um 14:59

Dieses Buch klingt so toll, da versuche ich natürlich mein Glück!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Engelmel kommentierte am 22. August 2017 um 17:18

das Thema ist so toll gewählt... Gerade wenn man Bücher und Musik mag, muss man sich dafür bewerben ... ALSO springe ich auch hier in den Lostopf, ich könnte auch nebenher mal ein wenig Musizieren, damit uns bis zur Verlosung nicht langweilig wird

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Annie kommentierte am 22. August 2017 um 18:40

Wenn es in einem Buch um Musik geht, bin ich doch immer gerne dabei. Also versuche ich mal mein Glück. :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
CallMeJaily kommentierte am 23. August 2017 um 09:40

Das Buch hört sich wirklich gut an und außerdem lese ich im Moment gerne über Journalisten. Ich würde gerne in den Lostopf hüpfen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 23. August 2017 um 11:23

Hier möchte ich mich sehr gerne bewerben. Der Diogenes Verlag steht ja fast immer für sehr gute Qualität und ich habe einfach Lust auf ein richtig gutes Buch!
Das Cover finde ich schon genial gut und der Inhalt spricht mich ebenfalls an. Nun denn. Vielleicht wird es was.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Saphierra kommentierte am 23. August 2017 um 19:41

Das Cover hat mich auf das Buch aufmerksam gemacht. Und warum ich teilnehmen möchte? Ich liebe die Musik und ich würde gerne mehr über sie erfahren. Und hier ist der perfekte Mix (zumindest laut Klappentext) zwischen Fakten und einer schönen Geschichte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Samantha Roke kommentierte am 25. August 2017 um 03:21

Die Geschichte spricht auf jeden Fall den kleinen Musikfan in mir an. Ich bin schon seit längerer Zeit wieder auf der Suche nach einem guten Buch in dem Musik eine Rolle spielt. Also hoffentlich darf ich dieses Mal mitlesen...

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Samantha Roke kommentierte am 25. August 2017 um 03:25

Das Cover passt perfekt zur Geschichte und fällt sofort auf. Und an dieser Stelle ist positiv zu bemerken, dass nicht wieder irgendein Mensch auf das Cover gestopft wurde, der dann die Gitarre nur hochhält, um eine Existenzberechtigung zu haben.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Mara S. kommentierte am 10. September 2017 um 23:30

Haha, ist das so bei Diogenes? Muss ich mal drauf achten.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MissSweety86 kommentierte am 25. August 2017 um 08:53

Ich versuche auch mal mein Glück

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nala kommentierte am 25. August 2017 um 11:06

.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Drops1984 kommentierte am 25. August 2017 um 21:41

Unfassbar. Auch dieses Buch hört sich mächtig interessant an. Ich liebe Rock und Blues Musik und vom Stil her, hört es sich ein bisschen nach Nick Hornby an. 

Auch hier wäre ich gerne dabei und deshalb schnell ab in den Lostopf...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
sphere kommentierte am 26. August 2017 um 00:16

Oh oh, die Geschichte klingt wie für mich geschrieben :D

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
leniks kommentierte am 26. August 2017 um 20:19

Ich möchte mich für das Buch bewerben. Musik und eine Geschichte finde ich toll.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rettungszicke kommentierte am 26. August 2017 um 20:50

Zuerst habe ich gedacht, das ist nichts für mich. Aber je länger ich darüber nachdenke: Warum nicht. Bin gerne bereit für Experimente.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
striesener kommentierte am 26. August 2017 um 22:12

Da Buch ist für mich das Highlight unter den aktuellen Leserunden. Interessante Story, tolles Cover. Da wäre ich gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kristall kommentierte am 27. August 2017 um 07:36

Das Thema ist interessant, da möchte man unbedingt wissen, wie es weiter geht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
wampy kommentierte am 27. August 2017 um 09:13

Als Fan von Blues- und Rockmusik bin ich natürlich auf dieses Buch aufmerksam geworden.Mein Lieblingsmusiker Brian May ist auch Gitarrist, also habe ich keine Wahl.

Rein in den Lostopf!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Juliabookaholic kommentierte am 27. August 2017 um 17:15

Für mich als  Musikfan genau das richtige :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
JessSpa81 kommentierte am 27. August 2017 um 20:19

Ich liebe lesen und Musik. Deshalb ist das genau, dass richtige Buch für mich. 

Von dem Autor kenne ich auch noch kein Buch. Das Cover gefällt mir als Musikfan richtig gut. Ich würde mich gerne mit anderen über dieses Buch austauschen. 

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Rotschopf kommentierte am 27. August 2017 um 20:42

Spannung und Musik klingt wie eine richtig interessante Kombination, also versuche ich mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kakadu kommentierte am 28. August 2017 um 13:10

Gitarrenroman! Da möchte ich gerne mitlesen!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 28. August 2017 um 14:22

Wunderschön, perfekt, großartig, passend zur Geschichte. Das Cover ist für mich ein echter Hingucker.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 07. September 2017 um 22:55

Nachtrag:

Jetzt, wo das Buch angekommen ist kann ich sagen, dass das Cover in echt noch schöner ist!! Die Goldprägung ist einfach wunderschön! 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
BücherRatteLeseWurm kommentierte am 28. August 2017 um 21:54

Amerika hat mich immer schon interessiert. Würd gerne mitmachen.

Thema: Wer hat gewonnen?
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 29. August 2017 um 07:51

Guten Morgen, ich eröffne dann heute mal die Hibbelrunde und wünsche viel Glück..

Thema: Wer hat gewonnen?
Annie kommentierte am 29. August 2017 um 10:52

Guten Morgen. :) Na dann hibbel ich doch gleichmal mit. ^^

Thema: Wer hat gewonnen?
naibenak kommentierte am 29. August 2017 um 10:57

Hallöchen miteinander :) Ich hibbel mal mit^^
@Teufli: wäre ja schon sehr genial, wenn wir zwei Hübschen gemeinsam lesen können!!!!! <3 *daumendrück*

Thema: Wer hat gewonnen?
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 29. August 2017 um 11:28

Das wäre sooooo schön :-))) Ebenfalls *daumendrück*
Ich hopse jetzt auch wieder auf das Hibbelsofa...

Bist du eigentlich noch im Urlaub, naibi?

Thema: Wer hat gewonnen?
naibenak kommentierte am 29. August 2017 um 11:34

Ich habe noch Urlaub, bin aber wieder zu Hause und stöbere mich heute mal durch die Buchseiten^^

Thema: Wer hat gewonnen?
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 29. August 2017 um 11:41

Das ist ein sehr guter Plan^^
Und wenn du dann noch Losglück hättest... :-)) Ich bin auch sehr gespannt auf dieses Buch. Jetzt heißt es aber erst noch ein wenig hibbeln..

Ich dösel hätte ja auch mal fragen können wie dein Urlaub war.. *rotwerd*.. Also, war es schön?? Hast du dich gut erholt?

Thema: Wer hat gewonnen?
lenicool11 kommentierte am 29. August 2017 um 11:39

Ich schließe mich der Hibbelgruppe an und hoffe auf meine Losfee.

Thema: Wer hat gewonnen?
Jeanettie123 kommentierte am 29. August 2017 um 11:43

Ich hibbel mit und hoffe sehr, dass wir bald erfahren, wer mitlesen darf.

Thema: Wer hat gewonnen?
wampy kommentierte am 29. August 2017 um 12:44

Da hibbel ich doch auch mit und hoffe auf meine erste Leserunde hier. 

Thema: Wer hat gewonnen?
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 29. August 2017 um 13:22

Der Glücksfee ist sicher zu warm. Wahrscheinlich sitzt sie in einem schattigen Biergarten, hat die Füße hochgelegt und trinkt eine kalte Apfelschorle.. :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
LESERIN kommentierte am 29. August 2017 um 13:26

ich drücke euch die daumen. dieses buch möchte ich nicht gewinnen. :)

Thema: Wer hat gewonnen?
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 29. August 2017 um 14:13

Dann ist es sehr nett von dir, uns mit deinen guten Wünschen zu unterstützen! :-)
Für welches Buch hibbelst du denn?

Thema: Wer hat gewonnen?
Kochbuch-Junkie kommentierte am 29. August 2017 um 14:56

Bin auch schon ganz gespannt ob ich mit dabei bin...

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
wampy kommentierte am 29. August 2017 um 15:56

Das Cover gefällt mir gut, auch weil der Gitarrenkopf etwas mit der Geschichte zu tun hat. Es hebt sich wohltuend von der Masse der Cover ab. Es wirkt auch irgendwie seriös.

Thema: Wer hat gewonnen?
Torsten Woywod informierte am 29. August 2017 um 17:08

... es wurde gelost! Folgende Community-Mitglieder können sich über je ein Freiexemplar und die Teilnahme an der Leserunde freuen:

Bücherteufelchen7000
wampy
Drops1984
leniks
Juliabookaholic
JessSpa81
jil1711
Layana
Kakadu
eulenmatz
Thoronris
kuhtipp
Mara S.
Kochbuch-Junkie
yokioooo
Lenokan
Curin
naibenak
katzenminze
WilmaH
forti

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim gemeinsamen Lesen + Diskutieren! :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 29. August 2017 um 17:20

Yeeeaaahhh! :-)))
Vielen, vielen Dank! Und dann auch noch mit naibi & minzi zusammen!!
Herzlichen Glückwunsch an alle & liebe Grüße <3

Thema: Wer hat gewonnen?
Buchliese kommentierte am 29. August 2017 um 17:52

Glückwunsch euch allen!

Thema: Wer hat gewonnen?
naibenak kommentierte am 29. August 2017 um 18:28

YESSSSSSSSSSSSSSSSS!!!! <3 Das ist ja total abgefahren wundervoll!^^ Ich freu mich! DANKE!!!!!!!!!!

Thema: Wer hat gewonnen?
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 29. August 2017 um 21:24

XDDD!! Es ist der helle Wahnsinn :-D Ich dachte, ich sehe nicht richtig.. Was für eine tolle Überraschung, freue mich seeeeehhhrrr ^^

 

Thema: Wer hat gewonnen?
katzenminze kommentierte am 01. September 2017 um 22:18

Ebenfalls! Das ist ja Wahnsinn! :D Ich freu mich ihr Lieben!

Thema: Wer hat gewonnen?
Annie kommentierte am 29. August 2017 um 18:38

Glückwunsch den Gewinnern :)

Thema: Wer hat gewonnen?
Thoronris kommentierte am 29. August 2017 um 18:40

Na Mensch, da freue ich mich aber! Danke!

Thema: Wer hat gewonnen?
LySch kommentierte am 29. August 2017 um 20:57

Herzlichen Glückwunsch euch allen! :) Besonders an Minzi und Bi ♡ Ist ja cool, dass ihr zusammen lesen könnt!! :)

Thema: Wer hat gewonnen?
kuhtipp kommentierte am 30. August 2017 um 14:02

Danke, danke, danke.

Ich war ja schon vom Inhalt begeistert. Aber diese Woche haben sie es bei SWR 3 vorgestellt und da war ich gleich doppelt verliebt in das Buch.

Liebe Grüße aus dem Schwarzwald

Thema: Wer hat gewonnen?
lenicool11 kommentierte am 29. August 2017 um 17:22

Meine Glücksfee auf Was liest du  hat mich irgendwie verloren seit dem ich hier angemeldet bin hatte ich noch nie Glück. Allen Viel Spaß in der Leserunde.

Thema: Wer hat gewonnen?
Kochbuch-Junkie kommentierte am 29. August 2017 um 17:31

Ach wie toll, ich freu mich sehr, danke!!

Thema: Wer hat gewonnen?
Jeanettie123 kommentierte am 29. August 2017 um 18:45

Glückwunsch allen Gewinnern!

Thema: Wer hat gewonnen?
SunshineBaby5 kommentierte am 29. August 2017 um 19:13

Glückwunsch an die Gewinner!

Thema: Wer hat gewonnen?
JessSpa81 kommentierte am 29. August 2017 um 20:35

Oh wie cool!!! Da freu ich mich aber. 

Das ist meine erste Leserunde hier. Herzlichen Glückwunsch auch an die anderen Gewinner.

Thema: Wer hat gewonnen?
aimée kommentierte am 29. August 2017 um 20:44

Schade! Wüsche allen Gewinnern viel Spaß bei der Leserunde! Werde wohl trotzdem ab und an bei euch reinlesen, je nachdem wie eurer Urteil ausfällt, werd ich mir das Buch dann wohl auch kaufen =)

Thema: Wer hat gewonnen?
Mrs Plant kommentierte am 29. August 2017 um 20:56

Oh, schade, diesmal bin ich nicht dabei.

Wünsche aber allen viel Spaß, ich bin sehr gespannt auf eure Meinungen.

Werde mir das Buch demnächst kaufen.

Thema: Wer hat gewonnen?
Mara S. kommentierte am 29. August 2017 um 21:56

Yeah, endlich darf ich mal wieder mit euch mitlesen. Ich freu mich!

Thema: Wer hat gewonnen?
Layana kommentierte am 30. August 2017 um 10:55

Oh, ich freue mich sehr! =) Das ist meine erste Leserunde und ich bin sehr gespannt auf das Buch und wie das abläuft :)

Thema: Wer hat gewonnen?
wampy kommentierte am 30. August 2017 um 11:34

Auch für mich ist es die erste Leserunde hier auf WLD. Ich freue mich sehr und bin schon sehr gespannt. 

Thema: Wer hat gewonnen?
Lenokan kommentierte am 30. August 2017 um 17:52

Juhuu! Ich bin auch dabei :-)

Herzlichen Glückwunsch auch an die anderen Gewinner!

 

 

Thema: Wer hat gewonnen?
leniks kommentierte am 31. August 2017 um 08:43

Super meine erste LR hier. Hoffe ich bekomme das hin.

 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Lenokan kommentierte am 31. August 2017 um 14:48

Mir gefällt das Cover sehr gut! Es scheint perfekt zu der Geschichte zu passen.

Thema: Wer hat gewonnen?
Brocéliande kommentierte am 31. August 2017 um 22:12

Herzliche Glückwünsche an alle Gewinner - bin auf Euer feedback zum Buch gespannt! 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Kochbuch-Junkie kommentierte am 01. September 2017 um 08:08

Einmal passt das Buch klassisch zum Verlag, die anderen Diogenes Bücher sind ja auch so aufgemacht. Zum anderen weiß man direkt, dass es sich bei dem Roman um Musik oder auch einen Musiker handeln wird, in diesem Fall ja sogar ganz konkret um eine Gitarre, von daher finde ich das Cover schon mal sehr passend.

Würde mir in der Buchhandlung auf jeden Fall auffallen.

Thema: Wer hat gewonnen?
Taria kommentierte am 03. September 2017 um 23:16

Glückwunsch an die Gewinner!!

Thema: Wer hat gewonnen?
Kochbuch-Junkie kommentierte am 05. September 2017 um 15:20

Ich freue mich schon aufs Buch und hoffe jeden Tag, dass es endlich im Briefkasten ist :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Kakadu kommentierte am 06. September 2017 um 10:36

Danke für den Gewinn! Mein Exemplar ist jedoch noch nicht eingetroffen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Kakadu kommentierte am 06. September 2017 um 10:39

Das Cover passt 1A! Der sechssaitige Gibson-Kopf und der Schriftzug Vintage. Rock'n'Roll.

Thema: Wer hat gewonnen?
wampy kommentierte am 06. September 2017 um 13:20

Mein Buch ist leider auch noch nicht angekommen. Jetzt bin ich auf Geschäftsreise. Vielleicht ist es ja dann bei meiner Rückkehr am Wochenende eingetroffen. 

Thema: Wer hat gewonnen?
kuhtipp kommentierte am 07. September 2017 um 08:38

Geht dann wohl allen gleich. Bei mir ist es auch noch nicht angekommen. Ich hoffe dann einfach mal aufs Wochenende und decke mich sicherheitshalber mal mit Schokolade, Keksen und Tee ein ;-)

Thema: Wer hat gewonnen?
JessSpa81 kommentierte am 07. September 2017 um 09:38

Bei mir ist auch noch nichts angekommen. Ich liege schon jeden Tag auf der Lauer, wenn der Postbote kommt ;-) 

Neuer Tag, neues Glück!

 

Thema: Wer hat gewonnen?
JessSpa81 kommentierte am 07. September 2017 um 12:56

Es ist da!!! Dann kann es ja los gehen.

Danke schön!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Curin kommentierte am 07. September 2017 um 13:14

Mein Buch ist heute eingetroffen :) Dankeschön :) Jetzt freue ich mich auf die Leserunde !

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
Kochbuch-Junkie kommentierte am 07. September 2017 um 13:26

Nach noch nicht mal zwei Stunden hatte ich schon die ersten hundert Seiten durch, das Buch ist wirklich sehr spannend. Thomas hat eine Vertretung in einem Geschäft in Paris übernommen und ihm wird in diesem Zeitraum aufgetragen, einem Käufer einer Gitarre in Schottland diese zu überbringen. Dort lernt er den Käufer, Lord Winsley, kennen, der ihm stolz seine Sammlung zeigt. In dieser Sammlung wurde ihm eine Gitarre gestohlen, gerade die Gibson Moderne, von der sich selbst Kenner nicht sicher sind, ob sie überhaupt je existierte. Der Lord schlägt Thomas vor, dass dieser sich für ihn auf die Suche nach dem wertvollen Stück macht und will ihm dafür eine Million bezahlen. So macht sich Thomas auf eine interessante Reise...

Ich fand das Buch bisher sehr spannend, eine Reise durch die Rockgeschichte und ich bin noch gespannter, ob Thomas die berüchtigte Gitarre wiederfinden wird... Auf jeden Fall ist das Buch sehr kurzweilig und ich finde es auch gut, dass es nicht einfach die eine Musikgeschichte geschrieben ist, sondern auch etwas Spannendes von einem Krimi hat.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
Curin kommentierte am 07. September 2017 um 17:41

Mir geht es da ähnlich wie dir. Ich hatte die hundert Seiten auch ganz schnell durch und war überrascht, wie spannend und flüssig sich das Buch liest.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Curin kommentierte am 07. September 2017 um 13:31

Das Cover gefällt mir jetzt, wo ich das Buch zu Hause habe, noch besser als auf dem Bild. Der leuchtende rote Hintergrund und der Gitarrenkopf leuchten richtig und passen auch gut zum Inhalt.

Thema: Wer hat gewonnen?
eulenmatz kommentierte am 07. September 2017 um 14:27

Ich bin auch dabeii! Freu mich sehr :-)

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
Kochbuch-Junkie kommentierte am 07. September 2017 um 17:15

Auch den zweiten Teil habe ich ziemlich verschlungen, das wird ja auch immer spannender: erst ist der Gitarrenbauer, der wohl die Moderne vom Lord gestohlen hat tot, dann findet Thomas eine neue Spur bei einem Elvis Presley Nachahmer, der aber letztendlich nur eine sehr gute Kopie hat und als er dies rausbekommt den Verkäufer ermordet. Und dann fehlt auch noch gerade der Ordner dieses Verkäufers mit den Unterlagen der gefragten Gitarre. 

Aber trotzdem geht es wieder sehr spannend weiter Richtung Mississippi, wo sich eine Platte findet, auf der die Gitarre abgebildet ist und somit hofft Thomas, dass seine Forschungen nun abgeschlossen sind.

Ich kann das Buch nur noch schlecht wegnehmen, es ist einfach so spannend geschrieben, das kann man einfach so runterlesen, total toll! Bin schon gespannt, wie es weitergeht und ob er letztendlich auch noch zur Krönung die Gitarre an sich findet.

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
Curin kommentierte am 09. September 2017 um 17:47

Ja, da hast du recht. Thomas Ermittlungen werden echt immer mysteriöser und man das Gefühl, dass immer, wenn er kurz davor ist, die Moderne zu finden, wieder Pech hat.

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 10. September 2017 um 20:48

Mir fällt es auch sehr schwer, das Buch mal wegzulegen...dabei habe ich jetzt leider schon über die Hälfte gelesen.
Die Szene bei Bruce fand ich m e g a - heftig! Das hatte schon etwas von einem richtig guten Thriller. Ich jedenfalls habe nur atemlos weiterlesen können...
Erschreckend, wie schnell Thomas in diesen negativen Strudel der Ereignisse hineingezogten wurde! Das fand ich sehr gut beschrieben und durchaus vorstellbar.

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
eulenmatz kommentierte am 25. September 2017 um 17:21

Ich hatte wenig Erwartungen an das Buch, aber es entwickelt sich zu einem richtigen Highlight. Ich kann es auch kaum aus der Hand legen. Ich habe mich gefragt, wie er nochmal auf Bruce gekommen ist. Er hatte ein Bild aus einem Forum im Kopf? Woher kam das plötzlich? Ich habe den Absatz zweimal gelesen, aber wurde nicht wirklich schlauer.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
CallMeJaily kommentierte am 07. September 2017 um 17:34

Das Cover sieht sehr schön aus. Ich mag generell die Art wie die Diogenes Cover aussehen. Ich lehne mich jetzt mal aus dem Fenster und behaupte es verrät nicht zu viel über das Buch. Immerhin wird die Gitarre schon im Klappentext genannt.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
Curin kommentierte am 07. September 2017 um 17:50

Die Geschichte hat mich gleich von Anfang an gepackt. Ich glaube, ich hätte mich unwohl gefühlt, wenn ich von heute auf morgen nach Schottland reisen müsste und nicht mal wüsste, zu wem. Da ist Thomas ganz anders als ich.

Die Gitarrensammlung, die er dort in dem Anwesen präsentiert bekommt, hört sich selbst für mich sehr interessant an, obwohl ich mich gar nicht mit Gitarren auskenne. Er darf sie jedenfalls sogar ausprobieren, was ich doch ziemlich seltsam fand.Lord Winsley wurde doch vor kurzem erst bestohlen und jetzt lässt er Thomas mit den wertvollen Stücken allein. Oder war es nur ein Test von ihm, ob er ihm trauen kann.

Auf jeden Fall kann man der Handlung gut folgen, auch wenn man sich nicht mit Gitarren und den speziellen Sammlerstücken auskennt. Ich bin sehr gespannt, ob Thomas am Ende wirklich die ,,Moderne" für Lord Winsley wiederfindet.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
forti kommentierte am 10. September 2017 um 17:46

Interessanter Punkt, der mir garnicht so aufgefallen ist: der gestohlene Lord lässt Thomas, den er nicht wirklich kennt, mit den Gitarren alleine.

Thomas hat kein Auto/Fluchtmöglichkeit ... es sind die weniger wertvollen Gitarren ... der Lord vertraut vielleicht auf seine Menschenkenntnis, die ihn ja auch beim Dieb vorher gewarnt hat ... evtl lässt er ihn ja währendessen auch überwachen.

Erklärungsmöglichkeiten. Auch Thomas ist ja nur mäßig überrascht über das Vertrauen.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 10. September 2017 um 20:21

Mich wunderte die Stelle im Buch gleich beim Lesen. Ich dachte aber auch, dass der Lord Thomas vielleicht etwas "anhängen" möchte... Thomas hat über diesen Punkt wohl gar nicht weiter nachgedacht. Er war wohl viel zu begeistert von den Gitarren :-)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
eulenmatz kommentierte am 22. September 2017 um 11:38

Ich finde es auch recht seltsam, dass er ihn das hat machen lassen, aber vielleicht war das auch eine Vertrauensprobe und Thomas hat sie bestanden.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
Kochbuch-Junkie kommentierte am 10. September 2017 um 22:24

Interessant, das habe ich mal gekonnt überlesen, aber Thomas ist einem ja direkt so sympathisch, dass man gar nicht das Gefühl bekommt, er würde den Lord um die ein oder andere Gitarre erleichtern.

Ich fand dann eher das Prozedere komisch, da zum Anwesen zu gelangen. So ohne das man weiß wo es hingeht oder zu wem, da hab ich mich schon kurz gefragt, ob er da heil ankommt oder wieder wie geplant abreisen kann.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
JessSpa81 kommentierte am 11. September 2017 um 13:09

Bei mir sind auch die Alarmglocken angegangen, als er einfach so nach Schottland reist. Sein Chef wusste nicht so viel über den Lort und macht sich dann einfach mal so mit der Gitarre auf die Reise. Wobei er ja schon mit Drakula oder Frankenstein gerechnet hat ;-)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
Mara S. kommentierte am 10. September 2017 um 23:15

Interessant, da bin ich so gar nicht drüber gestolpert, aber jetzt wo du es sagst...auf der anderen Seite hat sich Thomas ja schon als vertrauensvoll erwiesen, weil er mit dem guten Stück aus Paris angereist ist und dann noch als Vertretung für den Chef. Wahrscheinlich habe ich das deswegen auch so einfach geschluckt. 

Allerdings finde ich den Lord und diese Diebstahlgeschichte etwas merkwürdig. Irgendwie kann ich die nicht so recht glauben. Vielleicht fingiert er ja nur einen perfekten Versicherungsbetrug, es geht immerhin um 10 Millionen. An Thomas' Stelle hätte ich auch in Sachen Lord mal gründlich recherchiert, bevor ich auf diesen Deal eingehe. Besonders nachdem in der Gegend der besagte Gitarrenputzer tot aufgefunden wurde.

Aber erzähltechnisch läuft's. Ich war sofort drin in der Geschichte und würde am liebsten alles in einem Rutsch runterlesen :-)  

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
katzenminze kommentierte am 12. September 2017 um 16:25

Ja, das wäre auch meine Überlegung gewesen. Vielleicht hat der die Gitarre doch nie besessen, tut nur so und will sich vom leichtgläubigen Thomas jetzt endlich doch eine beschaffen lassen. Oder es stimmt was er erzählt. Kann alles sein, ich bin gespannt. ;)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
kuhtipp kommentierte am 16. September 2017 um 20:36

Ich denke auch, dass der Lord ihm deswegen vertraut hat, weil er von einem bekannten Händler geschickt wurde und weil er ja auch keine Möglichkeit hatte von dort wegzukommen. 

Vielleicht war es aber auch die Tatsache, dass er ihn zuerst in seinem Beisein spielen lässt und erkennt, dass er beim Gitarre spielen sein Umfeld vergisst.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
katzenminze kommentierte am 07. September 2017 um 18:09

Das Cover ist sehr schick gemacht. Man sieht, dass es Diogenes ist und trozdem ist es mal was neues. Die erhabene Schrift vom Titel macht es außerdem sehr edel!

Kurze Frage: Im beiliegenden Diogenes Heftchen ist das Buch mit blauem Samt hinter der Gitare abgebildet. Welche Farbe hat es bei euch? Meins ist nämlich rot. Wie im Vorschau Bild. Das blau finde ich aber auch superhübsch!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
JessSpa81 kommentierte am 11. September 2017 um 13:02

Meins ist auch rot. Bevor das Buch erschienen ist, hab ich es bei einer Bloggerin in blau gesehen. Vielleicht hat sich der Verlag doch für das rot entschieden, da sich dort die Gitarre besser vom Hintergrund abhebt? Mir gefallten auch beide Farben sehr gut.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 14. September 2017 um 12:35

Mir ist das veränderte Cover in dem Heftchen auch aufgefallen. Ich denke, dass der Verlag das Cover zuerst in blau herausgeben wollte, sich dann aber für rot entscheiden hat. Das Cover meines Buches ist auch rot. Ich finde zwar auch beide Farben schön, aber das kräftige rot gefällt mir besser. Es fällt mehr auf und wirkt im Zusammenspiel mit der goldfarbenen Schrift sehr edel.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 235 - 342)
Kochbuch-Junkie kommentierte am 07. September 2017 um 22:32

Das wird ja immer spannender... Gerade den Teil Lorraine, die sich Thomas angeschlossen hat, finde ich sehr schön, das ist jetzt so eine symbiotische Beziehung, weil sie sich beide weiterhelfen können. Die Suche nach Grant Li Zombie ist auch sehr spannend, gerade die Rekonstruktion seiner Geschichte um letztendlich die Moderne zu finden. Es tauchen immer wieder spannende Charaktere auf, wirklich toll erzählt, man fiebert richtig mit und hofft, dass er die Gitarre findet, da ist irgendwann der Aspekt des Lords fast im Hintertreffen...

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 235 - 342)
Curin kommentierte am 10. September 2017 um 10:57

Die Kombination Lorraine und Thomas gefällt mir auch. Zusammen finden sie wirklich eine neue Spur.

Thema: Wer hat gewonnen?
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 07. September 2017 um 22:53

Mein Buch ist auch heute angekommen!! 

Das Cover sieht in echt noch viel schöner aus *freu*

Nochmal vielen Dank für das Leseexemplar!! Ich werde heute noch starten :-) 

 

Thema: Wer hat gewonnen?
naibenak kommentierte am 08. September 2017 um 13:45

Jetzt isses endlich da *freu*... und stimmt!!! Das cover ist richtig schön! Viel schöner als auf dem Foto ;-)<3

Thema: Wer hat gewonnen?
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 08. September 2017 um 13:51

Jaaaaa *strahl* :-DD
Hach, Naibi! Und wie es sich erst liest!! Ich konnte nicht widerstehen und habe gestern Abend angefangen...irgendwie will ich eine Seite nach der anderen umblättern..und gar nicht mehr aufhören *schwärm*

Thema: Wer hat gewonnen?
naibenak kommentierte am 08. September 2017 um 15:07

Wow, Teufli!!! Das klingt ja großartig!!! Ich werde am Wochenende wahrscheinlich überhaupt keine Lesezeit haben *schluchz*... naja, ein klein bisschen vielleicht schon... jetzt, wo du es mir so schmackhaft gemacht hast^^ <3

Thema: Lektüre, Teil IV (Seite 343 - 390)
Kochbuch-Junkie kommentierte am 07. September 2017 um 23:15

Ich mußte das Buch dann noch heute zu Ende lesen, ich hätte ohnehin nicht geschlafen... Sehr spannend, dass Thomas die Gitarre gefunden hat und dann stellt sich raus, dass sein Auftraggeber nicht ist, wer er zu sein scheint. Um so interessanter, was nun Thomas mit der Gitarre letztendlich anfängt. Mir hat das Ende jedenfalls sehr gut gefallen, ein sehr gelungenes Buch!

Thema: Lektüre, Teil IV (Seite 343 - 390)
katzenminze kommentierte am 15. September 2017 um 19:38

Stimme dir zu. Das Ende passt echt perfekt. Vor allem muss die gute Gitarre nicht in irgendeinem Geheimversteck oder eine Vitrine vor sich hin modern, sondern sie wird gespielt! Und die Credits fand ich witzig! ^.^

Thema: Lieblingsstellen
Kochbuch-Junkie kommentierte am 07. September 2017 um 23:17

Mir gefallt die Stelle am Ende gut, in der Thomas die Gitarre restauriert und sich letztendlich auch entschließt, sie zu behalten, weil sie für ihn durch ihre Geschichte so inspirierend geworden ist.

Thema: Lieblingsstellen
WilmaH kommentierte am 17. September 2017 um 17:00

Das Ende gefällt mir auch am besten. Jetzt bleibt es auch weiterhin unklar, ob Thomas nur durch die Moderne so gut spielt. So behält sie etwas mythisches. 

Thema: Deine Meinung zum Buch
Kochbuch-Junkie kommentierte am 07. September 2017 um 23:19

Eine tolle, kurzweilige und interessante Musikgeschichte, verpackt als Krimi mit vielen verschiedenen und sehr außergewöhnlichen Charakteren. Absolut kurzweilig, mir hat es unheimlich gut gefallen!

Thema: Deine Meinung zum Buch
Kochbuch-Junkie kommentierte am 15. September 2017 um 23:33

Ganz vergessen, hier ist noch mein Link:

http://wasliestdu.de/rezension/spannender-musik-krimi

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 08. September 2017 um 13:21

Ich habe sofoert den Einstieg in die Geschichte gefunden und bin total begeistert. Ich hoffe die anderen Kapitel, Verzeihung "Strophen" sind ebenso gut geschrieben.

Man merkt deutlich die Liebe zu diesen besonderen Instrumenten heraus und ich habe fast das Gefühl, bei Thomas zu sein und ihm beim Testen der einzelnen Gitarrenmodelle zuzuhören.

Die Infos zur Musikgeschichte und zu den Instrumenten im Besonderen finde ich sehr interessant und gut verpackt.

Thomas und Lord Winsley machen einen sehr sympathischen Eindruck auf mich. Außer dass der Lord Thomas mit seinen Schätzen alleine gelassen hat, kann ich nicht so recht nachvollziehen.

Ich bin noch nicht ganz durch mit dem ersten Teil, befürchte aber, ich werde dieses Buch sehr schnell durchlesen... :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
leniks kommentierte am 08. September 2017 um 18:58

Mein Buch ist ebenfalls heute angekommen. Geht die Leserunde dann länger, wenn die Bücher erst jetzt bei den Mitlesen ankommen? Ganz toll finde ich das ich das Buch mit der"papego-App" auch unterwegs lesen kann. Ich werde aber wahrscheinlich erst Ende nächster Woche mit dem Lesen beginnen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
leniks kommentierte am 08. September 2017 um 19:00

Das Cover finde ich super. Deshalb bin ich ja auf dieses tolle Buch erst aufmerksam geworden.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 09. September 2017 um 12:01

"Highway to Hell" als australischen Folksong zu bezeichnen finde ich sehr gelungen :-) 

 

Findet ihr den Vorschlag von Lord Winsley, wie Thomas Kontakt zu Herrn Oshima aufnehmen soll, auch skrupellos?

 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
Curin kommentierte am 09. September 2017 um 17:35

Ich finde den Vorschlag, Herrn Oshima einfach so anzulügen und so einen Blick auf dessen Sammlung zu werfen, auch ziemlich abgebrüht. Allerdings hat mich bei der Aktion gewundert, dass das wirklich so geklappt hat und niemand von Oshimas Leuten Thomas vorher überprüft hat. 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 10. September 2017 um 20:27

Ich fand das gar nicht soo schlimm, weil Herrn Oshima ja kein Schaden entsteht. Das keine weitere Prüfung stattfindet liegt wohl daran, dass Herr Oshima sehr gerne über seine Sammlung sprechen will und diese auch zeigen will. So bekommt ja jeder was er möchte.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
forti kommentierte am 10. September 2017 um 17:48

Hmmm ... obwohl es natürlich nicht richtig ist, hatte ich (hier in der Fiktion) kein so großes Problem mit dieser Situation: es entsteht Herrn Oshima ja kein wirklicher Schaden.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 10. September 2017 um 20:25

So habe ich aber auch gedacht. Herr Oshima soll ja nicht übervorteilt werden.
Allerdings würde Herr Oshima die Moderne wohl auch gerne für sich haben, denke ich. Im Buch übergeht er dieses Thema ja.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
katzenminze kommentierte am 12. September 2017 um 16:29

Nö, ich fand es eigentlich nicht skrupellos. Wenn der eingebildete Herr seine Sammlung nur zeigen will, wenn in Buchform über sie berichtet wird, bitte. Einem anderen Liebhaber will er sie nicht zeigen, aber wenn der Ruhm winkt macht er die Tür weit auf? Da hab ich jetzt kein großes Mitleid... ;)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 14. September 2017 um 12:52

Das ist auch ein guter Aspekt. Ist von Herrn O. ja auch kein so feiner Zug :-)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
Juliabookaholic kommentierte am 09. September 2017 um 12:28

Ich bin sehr gut in dieses Buch eingestiegen und hatte schon nach kurzer Zeit die ersten 100 Seiten weggelesen. Da ich selber ein sehr großer Fan bin, ist es toll so eine Reise durch die Musikgeschichte mitzuerleben. Nun bin ich sehr gespannt ob Thomas die berühmte Gitarre wiederfinden wird und ob es sie gibt. Doch ich glaube, wenn es sie wirklich geben sollte, dann wird Thomas sie finden. Daran habe ich irgendwie so gar keine Zweifel. Ich bin gespannt wie es weiter geht und hoffe bald zurück nach Inverness zu kommen!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 10. September 2017 um 20:37

Also ich möchte nicht so schnell nach Inverness zurückkommen, dann ist das Buch nämlich zu Ende...und mir gefällt die Reise außerordentlich gut. Liefert auch sehr guten Stoff ür eine Verfilmung. Ich habe eh die meisten Szenen beim Lesen augenblicklich vor Augen. Ich habe lange kein SO gutes Buch mehr gelesen; hoffentlich hält der Autor das bis zum Schluss durch.

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
Curin kommentierte am 09. September 2017 um 17:30

Thomas gerät da ja in eine große Sache hinein. Ich hätte nicht erwartet, dass der Elvis-Nachahmer so austickt und den Mann, der ihm die angebliche Moderne verkauft hat, einfach aus Wut umbringt. Langsam wird aus dem Buch wirklich ein echter Krimi.

Spannend fand ich auch, was Thomas an der Universität erlebt. Die Leute dort sind ja anscheinend alle sehr hilfsbereit. Besonders Lorraine, die sich wirklich gut mit den Musikrichtungen, gerade dem Blues auskennt. Das Lied, dass dieser phantomhafte Künster eingespielt hat, finde ich übrigens auch ziemlich unheimlich. Obwohl ich es ja nicht hören kann, gelingt es dem Autor trotzdem, dass Feeling der Musik rüber zu bringen.

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 10. September 2017 um 20:52

Ja, Bruce entwickelt sich zum absoluten Psychopathen...hätte ich echt nicht erwartet! Ich fand diese Szene auch total hetig, schon thrillermäßig. Und sehr gut geschrieben.

Was die B-Seite der Single angeht; das war absolutes Gänsehautfeeling! Da geht es mir wie dir; das ist vom Autor sehr, sehr gut beschrieben worden. Am liebsten würde ich den Song selber hören (falls es ihn gab; aber wahrscheinlich ist diese Stelle Fiktion).

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
JessSpa81 kommentierte am 13. September 2017 um 09:32

​Ehrlich gesagt war mir Bruce von Anfang an nicht so geheurer. Die Beschreibung von ihm, wie er auf der Bühne so ausgetickt ist und dann das erste Zusammentreffen vor der Haustüre. Ich glaub, ich wäre weggerannt :-) Aber ich bin auch ein Schisser der das Risiko scheut ;-)

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 14. September 2017 um 13:57

Ich kann dich gut verstehen und ich finde, das hat mit "Schisser" nichts zu tun. Ist wohl eher ein gesunder Selbsterhaltungstrieb :-)
Ich mag es auch nicht, durch die Unvernunft von anderen in Probleme zu geraten, zumal wenn man sich denken kann, dass ein Verhalten negative Konsequenzen haben muss.

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
JessSpa81 kommentierte am 14. September 2017 um 19:58

Genau! Ich versuche einfache solche Situationen zu vermeiden :-)

Wobei ich so jemanden wie Bruce noch nicht getroffen habe ;-)

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 15. September 2017 um 14:16

Ich habe zum Glück auch noch niemanden wie Bruce getroffen!! :-)
Ich denke da wie du.
Allerdings kann man sich auch schon mal irren. Nicht jeder, der gefährlich aussieht, ist es auch. Ich hatte da mal ein Erlebnis mit zwei jüngeren Männern im Zug, die mir äußerst suspekt vorkamen und die ich nicht in meiner Nähe haben wollte. Später habe ich sie dann ein wenig kennengelernt...und sie waren total nett! Da dachte ich auch, wie man sich irren kann...
Allerdings kann es auch andersherum sein..so wie bei Bruce im Buch .. und das will dann wohl niemand erleben, der nicht auf Streit aus ist.. ;-)

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
kuhtipp kommentierte am 17. September 2017 um 14:05

Mit dem Song ging es mir gleich. Ich hätte ihn gerne gehört. 

Das Buch ist definitiv als Hörbuch geeignet. 

Ich finde aber die Playlist vom Verlag ziemlich gelungen. Auf die Seite bin ich bei meiner Suche nach "Song to rest in hell" gestoßen.

http://suan.fm/mix/kdSyCwO

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
naibenak kommentierte am 17. September 2017 um 16:18

Waaahhh...kuhtipp!!! Wie geil ist das denn?!?!?! Vielen, vielen Dank für den Link!!! Ich hörte die Playlist gerade, während ich den 3.Abschnitt gelesen hatte. Irre!!! Bei der Gelegenheit habe ich als Metall-Newbie richtig coole Mucke kennengelernt (Black Sabbath!!!)^^ Echt super!

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
katzenminze kommentierte am 19. September 2017 um 18:01

Super! Danke für den Link. Dat hätten se aber auch mal ins Buch schreiben können, dass es ne Playlist gibt. Tzzz. ;)

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
eulenmatz kommentierte am 25. September 2017 um 17:23

Super Tipp! Ja, die Musik dabei zu hören wäre wirklich toll, obwohl der Autor es grandios beschreibt.

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
naibenak kommentierte am 16. September 2017 um 12:30

Oh ja, diesen Abschnitt mit Lorraine und Vince fand ich sehr genial!!!!! Wäre schon cool, man könnte sich das besagte revolutionäre Stück mal anhören, aber wie Minzi weiter unten schrieb, ist das reine Fantasie des Autors ;)

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 235 - 342)
Curin kommentierte am 10. September 2017 um 10:55

Grant Li Zombie wird mir immer unheimlicher. Es ist aber schon spannend zu lesen, wie er nachts seine Aufnahmen gemacht hat und trotz fehlender Fachkenntnisse seiner Zeit anscheinend weit voraus war.Erschreckend war für mich zu lesen, wieviel Okkultimus bei den Musikern im Spiel ist. Selbst der Lord aus Schottland scheint da keine Ausnahme zu sein.

Die Geschichte ist auf jeden Fall weiterhin sehr spannend und für mich keineswegs vorhersehbar.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 235 - 342)
Kochbuch-Junkie kommentierte am 10. September 2017 um 12:13

Fand das auch ein bisschen unheimlich, aber auch spannend, wie er sich da die Technik für die Aufnahmen selbst erarbeitet, da ist man schon gespannt, welches Ziel er damit verfolgt. Aber auf jeden Fall ein super interessanter Charakter.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 235 - 342)
eulenmatz kommentierte am 25. September 2017 um 17:27

Li Grand Zombi ist wirklich ein spezieller Typ und die Geschichte, die der Autor um ihn herum webt ist ganz große klasse. Es ist auch wenig vorhersehbar.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
forti kommentierte am 10. September 2017 um 17:33

Mich erinnert das Buch etwas an den Film "Die neuen Pforten": junger Mann im Auftrag eines reichen, etwas undurchsichtigen Auftraggeber auf der Suche nach etwas mysteriös-wertvollem. Ich erwarte nicht, dass es übersinnlich wird, aber vielleicht doch noch gefährlich?!

Seltsam finde ich, dass die vorrangige Aufgabe nicht ist, die Gitarre wieder zu beschaffen, sondern nur deren Existenz zu beweisen, um die Versicherungssumme einzustreichen. Warum? Der Lord scheint es mir finanziell nicht nötig zu haben und von Erben ist auch nicht die Rede.

Ansonsten gefällt es mir gut! Anfangs hatte ich manchmal das Gefühl, dass die Szenen etwas konstruiert sind, aber entweder habe ich mich dran gewöhnt oder es ist nicht (mehr) so. 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 10. September 2017 um 20:32

Ich sehe, wir denken ähnlich :-)
(Anmerkung zu deinem ersten Teil: Ja! Es wird noch gefährlich :-))
Ansonsten wundert es mich auch, dass Thomas die Gitarre nicht zurückholen soll. Es geht dem Lord wohl nur um die 10 Millionen. Wobei ich weiter überlegt habe, ob er die Moderne denn jemals besessen hat...?  Sie wurde ja nie einer Prüfung unterzogen oder es gibt keinen anderen eindeutigen Beweis für ihre bisherige Existenz... Könnte ein ganz genialer Versicherungsbetrug sein... In jedem Fall ist das Buch suuuper schön! (Musste ich jetzt einach nochmal loswerden!)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
Mara S. kommentierte am 10. September 2017 um 23:18

Ach, wir haben wohl alle den gleichen Gedanken. Dann wird es wohl kein Versicherungsbetrug sein, sondern ein erzählerischer Schachzug, der uns in die Irre führen soll ;-)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
naibenak kommentierte am 12. September 2017 um 10:17

Also ehrlich?! Ich traue dem Lord überhaupt nicht über den Weg.... ;))))) Meiner Meinung nach benutzt er Thomas für seine - äußerst zweifelhaften - Zwecke. Und ja!!! Die Neun Pforten.... darauf bin ich noch nicht gekommen, aber das passt tatsächlich!!!!^^

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
katzenminze kommentierte am 12. September 2017 um 16:31

Über den Weg trauen: nein. Aber er hat auch was sympathisches. Das macht den Lord sehr wenig greifbar. Ich bin gespannt ob er am Ende zu den "Guten" oder zu den "Bösen" gehört. ;)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 14. September 2017 um 12:54

Das geht mir auch so! Ich finde den Lord zwar nicht gänzlich unsympathisch, aber sehr undurchsichtig. Ich denke auch, dass er nur so lange freundlich und nett ist, wie es nach seiner Nase geht. Wenn jemand nicht so möchte wie er will, dann kann er sicher ganz schön ungemütlich werden.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
eulenmatz kommentierte am 22. September 2017 um 11:41

Irgendwie traue ich dem Lord auch nicht. Ich finde das alles recht seltsam, auch wie er sich verhält. Vielleicht steckt etwas ganz anderes dahinter. Vielleicht hatte er garkeine Moderne und will das Thomas sie auf diese Art und Weise für ihn findet.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
forti kommentierte am 10. September 2017 um 17:36

Mir gefällt das Cover sehr. Da hat sich ein Grafiker ganz schön ausgetobt ;-) ich finde die Integration der Titeldaten mit der Gitarre gelungen. 

Die erhabene, goldene Schrift ist ein zusätzlicher Hingucker.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
forti ergänzte am 10. September 2017 um 17:40

Auch ich kam gut und schnell über die ersten hundert Seiten - allerdings nicht am Stück, da ich gestern Abend zu müde war und heute Vormittag meinen Lesefluss nochmal wegen eines Ausflugs zum Tag des offenen Denkmals unterbrochen habe :-)

Beim handlichen Diogenes-Format hat eine Seite glaub ich weniger Zeichen als bei anderen Verlagen. Das Buch liest sich aber auch sehr gut und flüssig.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 10. September 2017 um 20:44

Ich habe leider auch nicht die Zeit, es direkt "am Stück" zu lesen. Finde ich aber auch schöner so. Habe jetzt etwas mehr als die Hälfte *schnief*
Tag des offenen Denkmals habe ich leider (wieder mal) verpasst! Sehr schade! Ich sehe das immer zu spät. Hatte heute schon etwas anderes vor, dass ich nicht verschieben konnte. Ich hoffe, du hast ein paar schöne Gebäude angesehen :-)

Was das Format angeht denke ich auch so. Und diese etwas flexiblen Buchdeckel finde ich sehr angenehm beim Lesen. Ist mein drittes Diogenes-Buch innerhalb eines kürzeren Zeitraumes...und ich glaube, ich werde Diogenes-süchtig... ;-)

Dieses Buch hate eine ganz eigene Stimmung. Vielleicht weil es mit Musik zu tun hat, keine Ahnung.
Mir ist aufgefallen, dass ich Thomas irgendwie als Amerikaner denke und nicht als Franzose. Geht euch das auch so?

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
Mara S. kommentierte am 10. September 2017 um 23:26

Hey, ja. Ich habe hier gerade in den Kommentaren Thomas immer englisch im Kopf gedacht statt französisch oder gar deutsch. Vielleicht liegt das an dem schottischen Auftraggeber.

Mir gefällt diese Reise durch die Musikgeschichte total gut. Obwohl es in der Jetztzeit spielt, fühlt es sich eher nach den Fiftys an. Vielleicht ein weiterer Grund warum man eher Thomäs liest, bei den Fiftys muss man einfach als Erstes an die USA denken.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
naibenak kommentierte am 12. September 2017 um 10:19

Stümmt...;) Geht mir auch so! Ich krieg Thomas noch nicht als Franzose in meinen Kopf *lach*... komisch...

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 10. September 2017 um 21:03

In diesem Kapitel passiert wahnsinnig viel und die Geschichte entwickelt sich für mich mit den Geschehnissen um Bruce schon zu einem Thriller. Dass es hier dann einen zweiten Toten gibt finde ich heftig.

Sehr interessant und gut in die Jagd nach der Moderne eingebaut finde ich die geschichtlichen Infos (Martin Luther King, Musikhistorie etc.)

Und sehr hübsch, wie schnell der Lord die Kreditkarte hat sperren lassen, nur weil Thomas ihm nicht sofort die neuesten Infos geben wollte. Da traut einer dem anderen nicht über den Weg.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Mara S. kommentierte am 10. September 2017 um 23:35

Zur Geschichte passt das Cover mit dem asymmetrischen Gitarrenkopf eigentlich gut. Mit dem Titel bin ich noch nicht so ganz eins. Dadurch fremdel ich insgesamt mit dem Cover etwas.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
JessSpa81 kommentierte am 11. September 2017 um 13:05

Mir gefällt das Buch in Ganzen sehr gut. Durch das kleinere Format liegt es sehr gut in der Hand. Als Rockmusikfan ist mir auch gleich das Cover aufgefallen, denn ich finde es richtig klasse. Auch die erhabende goldene Schrift finde ich sehr gelungen.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
JessSpa81 kommentierte am 11. September 2017 um 13:14

Mir hat der Einstieg in die Geschichte sehr gut gefallen. Thomas wird kurz vorgestellt und dann geht es auch schon los.

Der Schreibstil ist flüssig mit Humor. Das gefällt mir sehr gut.

Interessant fand ich auch die Geschichte von den Gitarren, die immer wieder erzählt wird.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
naibenak kommentierte am 12. September 2017 um 09:13

Ganz wunderbares Cover!!! Passt perfekt zum Buch und die Goldprägung macht echt was her!!! Total hübsch!!!!! :)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
naibenak kommentierte am 12. September 2017 um 10:24

Schöner erster Abschnitt! Bin prima reingekommen :) Sehr mitreißend zu Beginn, dann wird es aber etwas stockender, denn als Nicht-Gitarren-Fachfrau muss ich sooo viel Input erst einmal verarbeiten und kann nicht so eben drüber wegfliegen *lach*. Das will ich ja auch verstehen können... ;) Außerdem fallen mir immer wieder Sätze auf, die wirklich toll sind und es wert, noch einmal gelesen zu werden. Eigentlich auch wert, aufgeschrieben zu werden... wenn ich denn mein Notizbuch parat gehabt hätte *hüstel* ;) Jetzt wird es aber immer spannender - die Suche nach der "Moderne" scheint für Thomas ein echtes Abenteuer zu werden. Dem Lord traue ich nicht über den Weg - da wird sicher noch einiges passieren... freue mich schon weiterzulesen!!! :)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 14. September 2017 um 12:57

Was du zum Schreibstil sagst empfinde ich auch so. Der Autor beschreibt so treffend und trotzdem nachvollziehbar. Dabei mit einer sehr schönen Sprache. Das ist für mich eine Kunst. Ich habe das Gefühl, sehr viel von dem zu verstehen, was ich nicht kenne :-) Einfach ein tolles Buch!

Thema: Lektüre, Teil IV (Seite 343 - 390)
Curin kommentierte am 12. September 2017 um 14:34

Das Ende war für mich doch ziemlich erschreckend. Ich hätte anfangs nicht vermutet, dass der Lord so hinterhältig ist und allen nur etwas vorgespielt hat. Jedenfalls hat er die Moderne wenigstens nicht bekommen.

Thomas jedenfalls hat das gute Stück selbst behalten, aber niemanden sonst etwas von seiner besonderen Gitarre erzählt. 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Layana kommentierte am 12. September 2017 um 15:00

Ich bin auch sofort durch das Cover auf das Buch aufmerksam geworden. Das wäre mir im Buchladen vermutlich genauso aufgefallen.

Es ist sehr stimmig und passt perfekt zum Inhalt. Wie vielen anderen hier gefällt auch mir die Tatsache, dass es einmal etwas anderes ist und dadurch gleich noch mehr auf sich aufmerksam macht.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
Layana kommentierte am 12. September 2017 um 15:14

Der erste Teil des Buches hat mir auch sehr gut gefallen!
Normalerweise ist der personale Ich-Erzähler nicht so mein Fall und ich brauchte zu Beginn kurz, um da rein zu kommen, aber das hat mich schon nach kurzer Zeit überhaupt nicht mehr gestört. Man ist nah dran an Thomas (dessen Namen ich auch immer englisch lese *lach*) und seinen Gedanken und mir als Musikfan gefällt es besonders gut, dass er einem so viele Infos zu den Gitarren, verschiedenen Musikern und anderen Sachen bietet. Dabei ist es gleichzeitig trotzdem flüssig zu lesen.

Dem Lord traue ich auch nicht wirklich. Er verschenkt zwar auch viele wertvolle Gitarren, aber falls er die Moderne tatsächlich besessen hat, würde er sie doch sicherlich auch wiederhaben wollen. Er scheint mir nicht den Eindruck zu machen, als ginge es ihm bei den Instrumenten nur um Geld oder das Ansehen anderer.
Anfangs dachte ich "Okay, wenn sie jemand von dem Dieb gekauft hat, ist es sicher nicht so leicht, sie zurückzubekommen, selbst wenn man sie findet. Vielleicht will er es deswegen nur beweisen". Aber er wirkt ja doch recht skrupellos eigentlich... Ich bin sehr gespannt, was da am Ende bei raus kommt.
Dass Thomas die Gitarre findet, da zweifle ich auch überhaupt nicht dran.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
katzenminze kommentierte am 12. September 2017 um 16:44

Ja, den Ich-Erzähler mag ich an sich auch nicht sooo gern, aber hier geht es. Und ich lese auch konsequent Thomas englisch. Auf französisch klingt's aber auch zu blöd... :D

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
katzenminze kommentierte am 12. September 2017 um 16:52

Ich kann verstehen, warum hier einige so "durchgerauscht" sind. ;) Gestern Abend erst angefangen zu lesen und der erste Teil ist schon geschafft. Durch den lockeren, flapsigen Schreibstil liest es sich schnell und flüssig.

Die Geschichten zu den berühmten Gitarren fand ich interessant. Ich bin gespannt, was sich noch so auftut. Auch gut, dass Thomas private Probleme (Band, Freundin) nur ganz am Rande behandelt werden. Es wird sich also schön aufs Wesentliche konzentriert! :) Und ich bekomme Lust aufs Musikhören. Andauernd denke ich mir "ah, das muss ich mir mal anhören!" aber dann vergesse ich es vor lauter lesen...

Nebenbei finde ich das Buch ohne Schutzumschlag auf sehr hübsch! So ein schönes blau. <3

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 14. September 2017 um 13:54

Bei diesem Buch komme ich aus dem Schwärmen nicht mehr raus ... :-))
Mir gefällt die Story unglaublich gut und ich mag auch, dass keine Nebensächlichkeiten erzählt werden. Und wenn, passen sie sehr gut in die Geschichte hinein.

Ich hätte nie gedacht, dass es so viele wissenswerte Infos zu Gitarren geben könnte :-)) ; noch dazu, dass sie mich SO gut unterhalten würden!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
katzenminze kommentierte am 14. September 2017 um 17:01

Stimmt, es ist wesentlich unterhaltsamer als vermutet! :) Wenn sie Woche nicht so streßig wäre, wäre ich auch schon durch. Aber so "hält" es länger. XD

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 15. September 2017 um 14:08

Ich weiß was du meinst :-)
Ich muss mich ganz stark davon abhalten, den letzten Teil zu lesen ... ich möchte eigtentlich nicht, dass es endet *seufz*, aber ich denke, ich werde es wohl heute Abend in Ruhe beenden. Irgendwann muss es ja mal sein ;-)

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
JessSpa81 kommentierte am 13. September 2017 um 09:37

​Das Buch gefällt mir immer noch richtig gut. Wo führt Thomas seine Reise ihn noch hin? 

Der Lord scheint ja dann doch nicht so sympatisch zu sein. Wahrscheinlich war er Anfangs so nett zu Thomas, weil es was von ihm wollte. Und jetzt wo er nicht spurt, sperrt er ihm die Kreditkarte. Ich bin mir auch gar nicht mehr so sicher, ob er die moderne je besessen hat. 

Lorraine ist sehr sympatisch und es ist sehr nett von ihr, dass sie Thomas hilft. 

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
forti kommentierte am 13. September 2017 um 10:06

Weiter geht es in die USA. Die Szenen mit Bruce fand ich teilweise etwas absurd. Gibt es wirklich solche Typen? Ich fürchte schon ...

Im letzten Leseabschnitt hatten wir schon das Thema moralische Bedenken bei Herrn Oshima. Die Szene, in der Thomas den toten Gitarrenbauer einfach liegen lässt und sich sogar noch seine Unterlagen anschaute, fand ICH jetzt bedenklich. Das ist doch schon ganz schön abgebrüht. Dagegen fand ich es fast schon OK, bei Bruce einzubrechen ... hmmm.

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 14. September 2017 um 14:02

Es ist schon interessant, wie dieses Buch einen auch das eigene Verhalten oder die eigene Denkweise überdenekn lässt.
Den Einbruch bei Bruce fand ich auch ganz in Ordnung, obwohl es ja ein Einbruch ist und ich weiß, dass das rechtlich nicht ok ist. Den Tod des Gitarrenbauers nicht zu melden kann ich verstehen, weil es Thomas' eigene Ermittlungen erschwert oder lahmgelegt hätte. Evtl. wäre er von der POlizei auch festgehalten worden oder gar verdächtigt worden. Er ist nur auf seine Aufgabe fokussiert und er will mit allen Mitteln die Moderne finden. Echt schwierig.

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
forti kommentierte am 17. September 2017 um 17:23

Ich glaube, solche Szenen (und Gelegenheiten zu Gedankenspielereien) gibt es in vielen Büchern. Mir geht es so, dass ich in Leserunden oft intensiver über Einzelheiten im Text nachdenke bzw manchmal durch den Austausch erst auf Aspekte aufmerksam werde, denen ich sonst nicht so viele Gedanken gewidmet hätte. So auch hier.

Thema: Wer hat gewonnen?
Kakadu kommentierte am 13. September 2017 um 10:22

Mein Buch ist immer noch nicht eingetroffen. Das wird jetzt etwas knapp...

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
Mara S. kommentierte am 13. September 2017 um 15:11

Dieser Lord wird mir ja immer suspekter und allmählich scheint seine Skrupellosigkeit auch auf Thomas abzufärben. Ob das gutgehen wird. Dass man Bruce-Elvis nicht mit Samthandschuhen kommen braucht, versteh ich schon, aber dass der sofort losrennt und tödliche Rache übt, gruselt mich schon. Mit gefällt, dass sich die Szenerie nun mehr nach Mississippi verlagert. Und es beeindruckt mich sehr, wie Grégoire Hervier über die Musik schreiben kann - so, dass man sie förmlich zu hören vermag. Eine sehr coole Erzählweise. Ich bin die ganze Zeit voll dabei und jetzt natürlich auch total neugierig auf die Story um den Zombie herum. Ich will ja nix gegen Elvis The King Presley sagen, aber diese alten Blueslegenden, die nun zum Tragen kommen, liegen mir thematisch irgendwie näher. Die Einflechtung der Musikgeschichte in die Handlung ist wirklich gut geschrieben. 

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 14. September 2017 um 14:07

Das hast du toll ausgedrückt.. "..über die Musik schreiben kann - so, dass man sie förmlich zu hören vermag." Das empfinde ich ganz genauso und bin total erstaunt darüber!
Die Geschichte um Li Grand Zombi Robertson finde ich auch total spannend und bin sehr neugierig, wie sich die Geschichte weiterentwickelt.
Was Elvis angeht, seine Musik habe ich in der Kindheit gehört und einige seiner Songs gehören auch heute noch zu meinen Lieblingssongs. Sehr traurig finde ich, dass er mit seinem Leben nicht zurecht gekommen ist. Den Abstecher nach Graceland habe ich sehr gerne "mitgemacht" :-)

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
katzenminze kommentierte am 14. September 2017 um 19:41

Ja, klasse ausgedrückt! :)

Bei Li Grand Zombi Robertson muss ich jeeeeedesmal wenn ich den Namen lese an Rob Zombie denken und habe am laufenden Band einen Ohrwurm von Living dead Girl und ähnlichem... XD Aber die Geschichte hinter der Platte finde ich auch super interessant!

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 15. September 2017 um 14:20

Jaaaa, Rob Zombie :-DD Daumen hoch!!  Guter Einfall :-D

Ich habe eigentlich keine Nebengedanken; ich bin derart absorbiert von dieser Geschichte, dass ich nur atemlos lesen kann :-)
Vor allem den Zombi im Buch finde ich total spannend . Ein Vor- und Querdenker, der von den Menschen seiner Zeit nicht verstanden wurde und deshalb als seltsam gebrandmarkt wurde.

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
eulenmatz kommentierte am 25. September 2017 um 17:24

Ich sauge die Geschichte auch förmlich in mich auf. Ich hätte das garnicht gedacht! Das Buch überrascht mich total.

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
naibenak kommentierte am 16. September 2017 um 12:32

Genau das hat mir auch ausgesprochen gut gefallen - die Musikgeschichte, die Einzelheiten und Besonderheiten bei Musikstücken, all das ist sehr faszinierend rübergekommen und hat mich bisher tatsächlich am meisten angesprochen in diesem so außergewöhnlichen Buch ;)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
leniks kommentierte am 13. September 2017 um 23:32

Nun habe ich heute auch mit dem Lesen angefangen und ich war direkt in der Geschichte drin. Bin gespannt was noch so passiert. Der Schreibstil ist super.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 235 - 342)
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 14. September 2017 um 15:10

Ich finde es toll, wie im Buch alle Begebenheiten aufeinander aufbauen. Es gibt keine Lücken und auch keine hakeligen Übergänge. Es ist sehr spannend zu lesen, wie Thomas sich über die Fotokopie der Single von Li Grand Zombi Robertson weiterhangelt und jetzt Lorraine kennenlernt, die schon unbekannterweise einige "Vorarbeit" geleistet hat. Den Einfall, sich an die Radiostation zu wenden, um über die Hörer der Sendung ggf. weitere Infos über Zombi zu erhalten, finde ich genial.

Auch finde ich sehr gelungen, wie der Autor lose Enden aufgreift und immer wieder in die Handlung einbaut. So z. B. Joey, der als "Alan" in der Radiosendung anruft und zu einem späteren Zeitpunkt nochmal wichtige Infos liefert.
Ebenso die Geschichte um das Tonstudio "Cleftone Records" finde ich sehr gut ausgedacht.

Lorraine und Thomas arbeiten als Team sehr effektiv zusammen. Gut finde ich, dass jeder seinen eigenen Schwerpunkt/ sein eigenes Interesse hat, um die Wahrheit ans Licht zu bringen. Dadurch entsteht keine Konkurrenzsituation, was ich sehr angenehm finde.

Die Figur Harold Clay/Li Grand Zombi finde ich ungemein interessant und auch spannend, wie der Autor den Lebensweg des Musikers erzählt und dem Leser das enorme Talent veranschaulicht! Einfach nur sagenhaft!

Die Infos rund um das "elektromagnetische Feld" sind für mich völlig neu, kenne aber den Song "Good Vibrations" von den Beach Boys sehr gut und kann mir deswegen vorstellen, was damit gemeint ist, was mich nur noch mehr an die Geschichte bindet :-)
Ich glaube, ich werde dieses Kapitel aber trotzdem nochmal lesen, einfach um ihn noch besser verinnerlichen zu können.

Kapitel 37, "Im Kopf von Li Grand Zombi" finde ich unbeschreiblich!! Mir ist es ein Rätsel, wie der Autor es schafft, erfundene Handlung und geschichtliche Fakten so perfekt zu verweben, dass er weder schwafelt noch langweilt. Sondern eine total spannende und unterhaltsame Geschichte geschrieben hat... (Dies ist ja sein drittes Buch und ich wollte immer mal nachschauen, wie die anderen beiden Bücher sind. Bisher komme ich einfach nicht dazu, weil ich so verwoben in diesem Buch bin :-))

Jungle Jack zu treffen ist ein würdiger Abschluss für dieses Kapitel. Ich hatte die Fahrt in dem kleinen Boot fast greifbar vor Augen. Die Übergabe des Fotos hat auch mich erstmal verstummen, bzw. pausieren lassen.

 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 235 - 342)
Curin kommentierte am 15. September 2017 um 13:38

Joey habe ich ehrlich gesagt unterschätzt. Als er bei Radio anrief und sich als ,,Alan" ausgab, dachte ich erst, der will sich nur wichtig machen. Aber dann merkt man ja, dass er wirklich was weiß. Das hat der Autor echt gut gemacht.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 235 - 342)
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 15. September 2017 um 15:19

Absolut! :-)

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 235 - 342)
wampy kommentierte am 20. September 2017 um 09:27

Das war wirklich ein gelungener Zug.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 235 - 342)
katzenminze kommentierte am 15. September 2017 um 19:30

"Mir ist es ein Rätsel, wie der Autor es schafft, erfundene Handlung und geschichtliche Fakten so perfekt zu verweben, dass er weder schwafelt noch langweilt. Sondern eine total spannende und unterhaltsame Geschichte geschrieben hat..."

Stimme dir total zu! Als er Li Grand Zombies vermutlichen Vater Robert zum ersten Mal erwähnt hat, habe ich den erstmal gegoogelt und ein Lied gehört. Die Infos kamen ja im Buch dann auch noch aber obwohl ich das Meiste dann kannte, total interessant erzählt! Man merkt wirklich kaum wo die Realität aufhört und die Fiktion anfängt. Ganz klasse! So viele Infos und so wenig Langeweile!

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 235 - 342)
forti kommentierte am 17. September 2017 um 17:12

Geht mir ähnlich. Ich habe Li Grand Zombi gegoogelt, um festzustellen, ob es ihm wirklich gab oder nicht.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 235 - 342)
Mara S. kommentierte am 15. September 2017 um 23:05

Du triffst es so ziemlich genau auf den Punkt. Das ist so eine coole Geschichte, die so viele Anklänge aus unterschiedlichen Bereichen hat und bei mir total viele Bilder im Kopf erzeugt. Dieses gesamte Südstaatenthema, ganz beiläufig wird die Rassentrennung eingebaut. Martin Luther King kommt zu Wort. Und alles webt sich ineinander und ergänzt sich. Ich bin wirklich sehr beeindruckt und begeistert. 

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
katzenminze kommentierte am 14. September 2017 um 19:47

Wie ihr alle fand ich die Geschichte um Bruce krass. Dass etwas passiert konnte man sich denken und das unterste Niveau auf dem er mit seiner Frau lebt war klasse beschrieben. Aber dass es gleich in Mord ausartet hätte ich nicht gedacht!

Was mit sehr gut gefällt ist, dass Hervier mit Tempo schreibt. Er hält sich nicht lange mit Sackgassen auf, es geht Schlag auf Schlag. Und wie er von einem Hinweis zum nächsten fühlr gefällt mir auch total gut. Die vermeindliche Moderne ist eine Fälschung? Ok, aber er kennt den Verkäufer. Der Verkäufer ist tot? Ok, aber dann gibt es das Plattencover. Und so weiter und so fort.

Lorraine mag ich ganz gerne. Vielleich hilft sie ihm noch. Und die Geschichte um Li Grand Zombi... ist super interessant!

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
JessSpa81 kommentierte am 14. September 2017 um 20:03

Das Tempo der Geschichte finde ich auch richtig gut. Die Geschichte wird von Kapitel zu Kapitel immer spannender. Außerdem finde ich die Spannungsbögen am Ende der Kapitel klasse. Es ist nicht einfach, dass Buch aus der Hand zu legen.

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
Kochbuch-Junkie kommentierte am 14. September 2017 um 21:51

Ich finde es auch spannend und ohne irgendwelche künstlichen "Cliffhanger" am Ende der Kapitel, es baut sich eher langsam auf und viel machen die unterschiedlichen Charaktere aus, das macht es wirklich interessant und spannend zu lesen, man möchte einfach, dass er weiterkommt mit seinen Nachforschungen...

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 15. September 2017 um 14:22

Das sehe ich genauso. Ich fühle mich auch ein wenig beteiligt, so als ob ich neben Thomas an den Nachforschungen mitarbeiten würde..

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
Layana kommentierte am 14. September 2017 um 22:12

Ich habe ein paar Tage nicht weiter gelesen, bin aber sehr schnell wieder in die Geschichte rein gekommen. Es bleibt wirklich spannend und lässt sich gut am Stück lesen, ohne dass man merkt, wie die Zeit verfliegt.

Die Geschichte um die Platte von Li Grand Zombi Robertson gefällt mir auch sehr gut und ich mag es ebenfalls, wie sich die Hinweise miteinander verweben und Thomas immer einen neuen Anhaltspunkt findet, wenn sich der Letzte gerade als nicht hilfreich herausgestellt hat.
Allerdings muss ich zugeben, dass mir persönlich der Mord am Gitarrenbauer ein wenig zu gewollt wirkte, um Spannung einzubringen, und vielleicht auch eine Abwechslung, wie Thomas an die neuen Infos kommt.
Dass er da so abgebrüht reagiert, fand ich sehr überraschend. Natürlich hätte es seine eigenen Ermittlungen beeinträchtigt, hätte er die Polizei gerufen, aber ohne größere Reaktion den Safe "plündern"... ich weiß nicht. Das hat mich ein bisschen aus der Szene heraus gerissen.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
CallMeJaily kommentierte am 15. September 2017 um 11:49

Die Geschichte ist bis jetzt wirklich sehr gut. Ich mag wie derÜbersetzer übersetzt hat, das Deutsch, das sie benutzt, wirkt etwas gehobener, was mir persönlich ziemlich gut gefällt. 

Irgendwie fand ich, dass die EInleitung im Vergleich zu anderen ziemlich lang war. Aber ich weiß nicht, ob ich das gut oder schlecht finde.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 15. September 2017 um 14:13

Das habe ich genau anders empfunden, nämlich dass es so gut wie keine Einleitung gab. Das Intro ist ja mit ein klein wenig mehr als 5 Seiten nicht wirklich lang und dann geht es ja auch schon auf die Reise nach Inverness.

Was du zur Übersetzung und zum Sprachstil sagst empfinde ich auch so.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
JessSpa81 kommentierte am 15. September 2017 um 16:01

Dem kann ich mich nur anschließen.Ich fand der Einstieg war kurz und knackig und man hat alle Infos bekommen, die man benötigt. Mir hat der Anfang demnach sehr gut gefallen.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Curin kommentierte am 15. September 2017 um 13:35

Mir hat das Buch insgesamt sehr gut gefallen. Obwohl ich eigentlich gar nicht so viel über die Musikgeschichte weiß und mich für Vintage-Gitarren gar nichtinteressiere, hat mich die Geschichte gepackt. Ich hätte nicht erwartet, dass mich ,,Vintage" so sehr begeistert.

Hier ist meine Rezension:

http://wasliestdu.de/rezension/ein-spannender-roman-indem-wahrheit-und-f...

 

Thema: Lektüre, Teil IV (Seite 343 - 390)
katzenminze kommentierte am 15. September 2017 um 19:23

Oh mann ich DEPP! Ich hab gar nicht gesehen, dass es 4 Leseabschnitte sind und habe den Rest an Stück gelesen. Dann versuche ich mal es auseinander zu klamüsern....

Thema: Lektüre, Teil IV (Seite 343 - 390)
forti kommentierte am 17. September 2017 um 17:15

Willkommen im Klub ;-) ich habe die letzten beiden Abschnitte auch als einen gelesen und bin ehrlich gesagt etwas erleichtert, dass es nicht nur mir so ging.

Thema: Lektüre, Teil IV (Seite 343 - 390)
Thoronris kommentierte am 23. September 2017 um 21:31

Mist, mir ging das auch so, nur dass ich irgendwie den zweiten Abschnitt übersehen habe und im dritten Abschnitt schon meine Meinung gepostet hatte. Ich hatte irgendwie gar nicht auf dem Plan, dass es 4 statt 3 Abschnitte sind ^^*

Thema: Lektüre, Teil IV (Seite 343 - 390)
JessSpa81 kommentierte am 24. September 2017 um 21:41

Ich wünschte ich hätte es auch übersehen ;-) Die Pause an der Stelle fand ich leider nicht so gelungen. Das hat mich ein wenig aus dem Lesefluss rausgerissen.

Thema: Lektüre, Teil IV (Seite 343 - 390)
katzenminze kommentierte am 15. September 2017 um 19:35

Das Ende fand ich eigentlich echt gut gelöst. Dass mit dem Lord was nicht ganz koscher ist, konnte man sich ja im letzen Teil schon denken. Und Thomas ist so fein raus. Zwar kein Geld aber dafür die Gitarre und Erfolg! Sehr schön, dass nochmal diese Anspielung mit den magischen/satanischen Kräften der Moderne aufgegriffen wird! Das hat mich gefreut. Dass Bruce nochmal auftaucht, damit habe ich gar nicht mehr gerechnet! Schön, dass noch erwähnt wird, was aus seiner Frau und seinem Kind wird. Und auch, dass Loraine und Li Grand Zombi am Ende nochmal Thema sind. Und das alles gewohnt kurz und knapp, ohne unnötig langes Palaver am Ende. Für mich war es sehr rund!

 

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
WilmaH kommentierte am 15. September 2017 um 22:25

Das Buch ist echt super spannend. Ich kann es gar nicht mehr aus der Hand legen. Nur ab und zu höre ich mir einen von Thomas erwähnten Song an. Dazu eine Frage: Hat jemand einen Song von Li Grand Zombi gefunden?

Die Geschichte finde ich im Nachhinein etwas absurd. Thomas wird von einem Verrückten mit einer Gitarre bedroht. Dann findet er einen Toten und durchwühlt dessen Sachen. Und dann bricht er in das Haus des zuerst erwähnten ein und vielleicht hat er einen Mord an ihm begangen. Zum krönenden Abschluss muss er auch noch in seinem Auto schlafen. Aber Priorität hat für ihn immer noch, eine Gitarre zu finden? Auch der Lord benimmt sich seltsam.

Ich bin gespannt was noch alles passiert.

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
katzenminze kommentierte am 15. September 2017 um 22:53

Li Grand Zombi ist tatsächlich nur der Fantasie des Autors entsprungen. ;) Schade. Die Songs hätte ich gerne gehört...

Thema: Lektüre, Teil IV (Seite 343 - 390)
Mara S. kommentierte am 15. September 2017 um 23:23

Ha! Ich wusste doch, dass dieser Lord nicht ganz sauber ist. Es war also wirklich ein versuchter Versicherungsbetrug.Wobei, mir der Aufwand dafür doch recht groß erscheint - der Lord wird ja wohl seine Gitarren nicht nur für Thomas angeschafft haben? Ein Gitarrenliebhaber war er also bestimmt schon. 

Mir gefällt auch das Ende ganz gut. Der Gitarre haftet nach wievor was mysthisches an, Thomas hat Erfolg als Musiker inkognito und keiner weiß, ob er es sich selbst oder der Gitarre verdankt. Wobei mich schon wundert, dass die Moderne nicht vergammelt ist in dem Sarg. Vielleicht haben hier die Lackschichten geholfen? Wenn die Anfangsgeschichte halbwegs stimmt, dann gab es nur die drei Prototypen. Und Li Grand Zombi hat den Prototypen der Moderne geklaut. Die anderen beiden sind an den falschen Lord gegangen. Also gab es bis 1982 nur die Zeichnung von der Moderne? Irgendwie sehr charmant, dass das Rätsel nicht vollends gelüftet wurde.

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
naibenak kommentierte am 16. September 2017 um 12:25

Sooo... bin nun auch mit diesem Abschnitt fertig - hat sich für mich noch viel besser gelesen als der erste! Die Sache mit Bruce war ja schon krass, aber am allermeisten hat mich die Geschichte um Li Grand Zombi gefesselt!!! Diese "Schnitzeljagd" ist voll faszinierend und der Schlagabtausch mit Lorraine und Vince war großartig! Mich interessieren nicht so sehr die vielen verschiedenen Gitarren, die es gab und wer sie gespielt hat *lol*... aber ich finde es irre spannend zu erfahren, wie sich Musik entwickelt(e). Und deshalb hat mir der zweite Teil dieses Abschnittes am allermeisten gefallen :)

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
Juliabookaholic kommentierte am 16. September 2017 um 18:13

Niemals hätte ich erwartet, dass dieses Buch so spannend werden würde, aber an manchen Stellen hatte ich eine richtige Gänsehaut.Ich musste das Buch ab und zu einen Moment weg legen, weil ich so nervös war und einfach nicht weiterlesen konnte. Doch die Geschichte war weiterhin spannend und fesselnd! Es geschahen Morde und die verschiedensten Dinge wurden aufgedeckt, aber wo steckt die Moderne wirklich?

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 235 - 342)
Juliabookaholic kommentierte am 16. September 2017 um 18:15

Lorraine ist toll und ihre zusammenarbeit mit Thomas ebenso. Was mich jedoch mehr interesiert hat war die Geschichte um Grant Li Zombie. Auch hier noch einmal Gänsehaut und Aufregung pur. Konnte das Buch irgendwann dann doch nicht mehr aus der Hand legen auch wenn mein Schlaf es mir nicht wirklich gedankt hat. 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 235 - 342)
Juliabookaholic kommentierte am 16. September 2017 um 18:15

Lorraine ist toll und ihre zusammenarbeit mit Thomas ebenso. Was mich jedoch mehr interesiert hat war die Geschichte um Grant Li Zombie. Auch hier noch einmal Gänsehaut und Aufregung pur. Konnte das Buch irgendwann dann doch nicht mehr aus der Hand legen auch wenn mein Schlaf es mir nicht wirklich gedankt hat. 

Thema: Lektüre, Teil IV (Seite 343 - 390)
Juliabookaholic kommentierte am 16. September 2017 um 18:18

Das Ende des Buches war unglaublich Interessant und vor allem die Tatsache, dass der Auftraggeber nicht die Person ist als die er sich ausgegeben hat. Ich hätte wirklich so viel erwartet in welche Richtung die Geschichte gehen wird, aber wie es letzendlich gekommen ist war es wirklich wundervoll und ich hätte gerne mehr gelesen!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
kuhtipp kommentierte am 16. September 2017 um 20:26

Das Cover passt perfekt zur Geschichte. Die Hauptfigur ist die Gitarre und mehr muss dann auch nicht abgebildet werden.

Auch den Hintergrund (Stoff eines Gitarrenkoffers) finde ich super 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
kuhtipp kommentierte am 16. September 2017 um 20:31

Ich hab für den ersten Teil etwas länger gebraucht. Aber ich musste die Gitarren alle googelt ;-)

Und anschließend hab ich den Teil in Schottland noch mal gelesen und mit den Bildern vor Augen war die Geschichte noch besser.

Es liest sich flüssig und ich war überrascht, als dann der erste Teil zu Ende war. Und spannend ist die Suche nach der "Moderne" auch. 

Jetzt muss ich dringend weiterlesen, damit ich weiß, wie sich die Suche in Amerika weiterentwickelt. Und was Thomas herausfindet.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
wampy kommentierte am 17. September 2017 um 08:40

Nun bin ich auch eingestiegen und das Buch gefällt mir. Das mag damit zusammenhängen, dass ich die Musik, um die es auch geht, mag. Auch die Hauptfigur ist mir sympathisch. Da die Erzählung nur aus seiner Sicht erfolgt, merkt man seine Begeisterung, aber auch seine Naivität. Und all die kleinen Begebenheiten, die er von sich gibt. Ich hätte mir gewünscht, dass er Alan mehr erzählt hätte, aber natürlich lockt das Geld und der Ruhm, wenn er die Moderne findet und darüber schreiben kann. Der Lord ist mir auch etwas suspekt, aber er kennt sich aus und teilt seine Sammlung mit Thomas. Sehr schön wird die Begeisterung und sogar die Besessenheit der beiden Sammler dargestellt. Ich glaube momentan nicht, dass der Lord eine Moderne besessen hat, auch weil er kein Foto und auch keine Expertise hat. Andererseits hätte Thomas dann auch keinen Auftrag.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 235 - 342)
WilmaH kommentierte am 17. September 2017 um 12:37

Einfach nur spannend. Da fällt es wirklich schwer das Buch weg zulegen. Besonders gespannt bin ich auf die Auflösung, ich hoffe es gibt eine, was der Lord mit dem Beweis der Existenz der Moderne vor hat. Seine vermeintlich satanistisch/okkulte Einstellung ist ja erst seit kurzem bekannt. Auch bin ich mir nicht ganz sicher, warum Thomas noch nach der Gitarre sucht. Macht er es wirklich nur noch wegen dem Geld? 

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
kuhtipp kommentierte am 17. September 2017 um 13:54

Der zweite Teil ist noch spannender als der erste. 

Bruce, der Elvis-Interpret, hat kein Original sondern eine gut gemachte Fälschung. Als er es herausfindet, tickt er komplett aus und bringt den Händler um. Thomas findet einen weiteren Hinweis auf die Moderne und muss Memphis schnell verlassen.

Man hat fast das Gefühl, dass ein Fluch auf dieser Gitarre lastet, dem die Menschen zum Opfer fallen, die ihr zu nah kommen.

Der Spur folgend landet Thomas in Mississippi, wo er Lorraine kennenlernt. Und er findet weitere Hinweise auf einen Musiker, der vermutlich eine Moderne gespielt hat.

Ich bin vom zweiten Teil echt begeistert. Abgesehen von der spannend geschriebenen Geschichte, finde ich es toll, dass auch Hintergrundwissen zur Zeitgeschichte mit einfließen. Wie etwa die Geschichte des ersten schwarzen Studenten im Süden Amerikas

 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 235 - 342)
naibenak kommentierte am 17. September 2017 um 16:34

Wow, wow, wow... ich bin von Seite zu Seite begeisterter von diesem Buch!!! Die Geschichte um Li Grand Zombie Robertson ist einfach so irre und die Spurensuche macht wahnsinnigen Spaß und ist echt aufregend. Das macht der Autor echt klasse, dass man so irre mitfiebert - wie in einem Thriller *haha*... und inzwischen kommen wieder verstärkt die Parallelen zu den "Neun Pforten" ;) Diese ganze Sache mit dem Teufel und so... huaaaaa.... sehr cool und mysteriös! Was ich (als Musikerin) besonders toll finde, ist auch, wie in Einzelheiten auf verbotene Klänge (Tritonus) und andere spektakuläre Klangereignisse eingegangen wird. Die Szene mit den Dreien im Auditorium hat sogar mich am Ende fast sprachlos gemacht. Soooo unglaublich gut wurde dieses Musikerlebnis beschrieben. Irre! Ich habe die Stille am Ende geradezu gespürt!

Tja und dann das Foto am Schluss - *omg*...

Ein Wahnsinnsbuch, ich bin wirklich gespannt, wie es nun ausgeht!!!! *hibbel* ;))) Aber erstmal muss ich nochwas tun, bevor ich weiterlesen kann *heuuuul* ;)))

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 235 - 342)
JessSpa81 kommentierte am 17. September 2017 um 17:33

Die Szene in dem Auditorium fand ich auch genial. Ich hatte Gänsehaut beim lesen. Das war so toll von dem Autor beschrieben, dass man das Gefühlt hatte man war auch dabei.

Ja und dann kam das Foto am Schluss... Ich musste mich echt zusammenreißen nicht weiterzulesen.

Ist jetzt alles verloren? Vielleicht wurde die Gitarre ja vor der Beerdigung noch aus dem Sarg genommen und langsam frage ich mich auch, ob es zwischen dem Phantom und dem Lord doch irgendwie einen Zusammenhang gibt.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 235 - 342)
katzenminze kommentierte am 19. September 2017 um 17:58

Ah, gut dass du es erwähnst! Die verbotenen Klänge und Lis unerwünschtes Orgelspiel sind mir ein bisschen zu kurz gekommen. Tritonus heißt das? (War das nicht der Vater von Arielle... XD XD sorry.) Das fand ich interessant und ich hätte gerne mehr Infos gehabt.

Buaaaah, aber wahnsinn! Ich habe mir mal einen angehört und es passt so GENIAL zu Li!!! Gänsehaut pur! Ich verstehe, warum er aus der Kirche geworfen wurde... :D

Thema: Lieblingsstellen
WilmaH kommentierte am 17. September 2017 um 17:04

Außerdem finde ich die Stelle, bei der er beim Lord mit allen möglichen Gitarren spielen darf toll. Für einen echten Gitarristen gibt es wohl nichts schöneres. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
forti kommentierte am 17. September 2017 um 17:17

Hmmm ... bei diesem Buch bin ich echt hin und her gerissen: war es nun gut oder eher nicht? Ich glaube, die (bzw. meine) Wahrheit liegt irgendwie in der Mitte. Insgesamt war es ein schönes, interessantes, ungewöhnliches Buch. Aber im Detail fand ich es dann doch manchmal nicht ganz überzeugend. Die Hintergrundinfos zu Musik und Gitarren fand ich in gut, auch wenn ich das manchmal nur bedingt nachvollziehen konnte, da ich selbst zwar gerne Musik höre, aber kein Instrument spiele und mich mit Blues und dem frühen Rock'n'Roll nicht wirklich auskenne - trotzdem: ok! Die Hintergrundinfos abseits der Musik (z.B. Martin Luther King) fand ich dagegen überflüssig, manchmal schon fast etwas belehrend. Ich habe hier in der Leserunde aber gelesen, dass manchen gerade das gefallen hat - so unterschiedlich sind die Geschmäcker und das ist ja auch gut so ;-) Und dann das Ende! Das gefiel mir garnicht - da waren zu viele Klischees vereint: Ein falscher Lord im falschen Rollstuhl - etwas zu viel bzw. zu wenig. Davor die Gitarre im Grab und Li Grand Zombi doch nicht tot - auch etwas viel. Immerhin: Thomas hat die Wunder-Gitarre - das freut mich für ihn.
Abseits dieser Details habe ich das Buch wie gesagt gerne gelesen: Thomas und Lorraine fand ich sehr sympathisch, bei der ungewöhnlichen Suche nach der Gitarre habe ich mitgefiebert und auch ein bisschen was über Blues und Musik gelernt.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
forti kommentierte am 22. September 2017 um 13:39

Was macht dieser Beitrag denn hier? Ich wollte ihn bei Leseabschnit IV posten. Sorry!!!

 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 235 - 342)
forti kommentierte am 17. September 2017 um 17:10

Ups ... ich habe aus den letzten zwei Leseabschnitten einen gemacht, ich Schusselchen. :-(

Ich halte mich hier also eher zurück.

Thema: Deine Meinung zum Buch
WilmaH kommentierte am 17. September 2017 um 17:27

Ein tolles Buch. Mich, als Freund von Gitarren, hat besonders die musikgeschichtliche Seite des Buches überzeugt. 

 http://wasliestdu.de/rezension/fuer-musikbegeisterte-und-fans-von-spanne...

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 235 - 342)
kuhtipp kommentierte am 17. September 2017 um 18:11

Zusätzlich zur Spannung kommt nun auch noch Satanismus. 

Und das nicht irgendwie platt sondern in Verbindung mit Musikern und dem Lord. Auch hier wird der alles in den Kontext gebracht.

Grant Li Zombie finde ich noch dazu eine unglaublich interessante Figur. Ein Albino, dessen Vater wahrscheinlich eine Blues-Legende ist (der sich vermutlich auch dem Teufel verschrieben hatte), in der Kindheit gequält und ein Visionär der Musik. Er nimmt nachts alleine auf und durch ein Unglück brennt das Tonstudio ab.

Und jetzt die Nachricht, dass er sehr wahrscheinlich eine Moderne besessen hat und sich mit ihr begraben lassen hat. Thomas kann einem schon ein wenig leid tun.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
leniks kommentierte am 17. September 2017 um 18:18

Nun habe ich den ersten Teil fertig. Auch wenn ich manche Abschnitte ein zweites Mal lesen musste um den Satz zu verstehen, finde ich die Geschichte bis jetzt gut. Ein Toter  und eine Moderne sind aufgetaucht. Was ist da passiert handelt es sich um die Echte? Mal weiterlesen.

 

Thema: Lektüre, Teil IV (Seite 343 - 390)
kuhtipp kommentierte am 17. September 2017 um 18:48

Das ist definitiv eins der Bücher, bei denen ich traurig bin, das es schon aus ist. Gregoire Hervier ist ein spannender Krimi um eine Legende gelungen, der mich nicht eine sekundenlang gelangweilt hat.

Das Thomas die Moderne am Ende findet, hat mich gefreut und dass sie ihm Glück gebracht hat ist der Bonus. Das Lord Winsley ein Gauner ist, hätte ich am Anfang des Buchs nicht erwartet, aber es ist stimmig.

Fazit: ich liebe dieses Buch 

Thema: Deine Meinung zum Buch
kuhtipp kommentierte am 17. September 2017 um 19:10

Ich bin verliebt. In das Buch, die Musik und die Geschichte der Gitarre.

Es liest sich flüssig und zu unterbrechen für die Meinung zum Leseabschnitt war echt hart.

Hier noch meine Rezension 

https://wasliestdu.de/rezension/auf-der-suche-nach-einer-legende-der-roc...

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
Thoronris kommentierte am 17. September 2017 um 19:59

Ein interessanter Auftakt. Ich liebe Rock'n'Roll, aber von Gitarren hatte ich bisher nur mittelmäßig viel Ahnung. Aber die Begeisterung, die aus jeder Zeile dieses Buches dringt, steckt einen doch unwillkürlich an. Und die Idee, dass diese eine besondere Gitarre vielleicht wirklich existiert hat - kein Wunder, dass Thomas da direkt am Haken ist.

Trotzdem vertraue ich dem Hohen Lord noch nicht so. Er wirkt auf mich viel zu sehr wie Graf Dracula auf seinem Schloss, abgeschieden von der Außenwelt, seine Untergebenen kommunizieren beinahe nicht mit dem Gast, der Gast selbst ist jung und noch ein wenig naiv. Versucht Winsley, Thomas für Versicherungsbetrug einzuspannnen?

An sich sind mir die Motive aber fast egal - ich freue mich auf die weitere Reise durch die Musikgeschichte!

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
leniks kommentierte am 18. September 2017 um 20:47

Nun bin ich auf S. 152 angekommen. Und Bruce  hat aus Wut die Gitarre kaputt gemacht und nur weil sie nun doch nicht echt ist. Und was davor für ein Trinkgelage war, echt schön nicht mehr schön.

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
wampy kommentierte am 19. September 2017 um 10:58

Im zweiten Abschnitt wird es ruppiger. Auch Thomas offenbart Seiten, die nicht sein sollten. Bei ihm glaube ich das Weisse in den Augen zu sehen, wenn er an die Million denkt. Der Einbruch bei Bruce ist schon herb, aber die Leiche im Gitarrenladen einfach liegen zu lassen geht gar nicht. Sicherlich hätte es Zeit gekostet, die Polizei zu benachrichtigen und für deren Ermittlungen zur Verfügung zu stehen. Jetzt läuft er aber Gefahr, als Verdächtiger verfolgt zu werden - seine Fingerabdrücke sind ja überall. 

Auch das Verhältnis Lord zu Thomas brökelt ein wenig, aber hier verhält sich auch Thomas nicht korrekt. Der Lord war mir schon zu Beginn suspekt und es ist nicht besser geworden, aber Thomas hat sein Verhalten adaptiert. Er hält Informationen zurück und arbeitet daran, auch auf anderen Wegen Geld zu machen. Er genießt den Luxus, den ihm der Lord zur Verfügung stellt und macht musikalische Erfahrungen, die er nur wegen des Lords machen konnte. 

Insgesamt hat mir dieser Abschnitt aber weniger gut als der erste gefallen. Es geht die Bodenhaftung verloren, die Figuren agieren stereotyp und folgen den Klischees, die ich von Rockmusikern habe. Wie Bruce sich verhält, vor allem gegenüber seinem Kind und seiner Frau gegenüber ist nicht akzeptabel und Thomas schweigt dazu. 

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
forti kommentierte am 22. September 2017 um 13:47

Oho, Thomas kommt ja ganz schön schlecht weg bei Dir. Finde diese Sicht auch interessant. Ich habe ihn nämlich insgesamt als sympatischen Charakter (mit Ecken und Kanten) wahrgenommen. Bei Bruce sehe ich ihn als neuen Bekannten nicht in der Pflicht - wäre es nicht eher die Aufgabe des direkten Umfeldes (z.B. des anderen Musikers in der Band) da etwas zu sagen?

Thema: Lektüre, Teil IV (Seite 343 - 390)
naibenak kommentierte am 19. September 2017 um 11:18

Sooo... nachdem ich Sonntag Abend noch zu Ende gelesen habe, muss ich mich hier natürlich auch mal äußern ;) Der letzte Abschnitt war ja echt schräg. Ein Wiedersehen mit Bruce- oha! Und WAS für eins! Dem Lord habe ich ja von Anfang an nicht über den Weg getraut, aber was er nun wirklich für ein Typ ist, überraschte mich dann doch. Hat ja viel mit mystischen/satanischen Elementen zu tun und auch die Tatsache, dass Thomas mit der Gitarre schließlich regelrecht "aufblüht" und berühmt wird, das hat schon was sehr Beunruhigendes an sich, weil es sich ja wiederholt... ;) Ob er tatsächlich sein Leben demnächst aushaucht? Mit 27? Dieser ein bisschen offene und diabolisch-mysteriöse Schluss passt sehr gut und ich finde ihn ziemlich cool!!!

Thema: Lieblingsstellen
naibenak kommentierte am 19. September 2017 um 11:22

Ganz klar: die Szene im Auditorium! Vince, Lorraine und Thomas hören sich zum ersten Mal ein Stück von Li Grand Zombi über mehrere Lautsprecher an und entdecken Unglaubliches! Dieses Hörerlebnis hat der Autor derart packend und nachfühlbar beschrieben, dass ich die Stille am Ende des Stückes regelrecht gespürt habe! Irre gut!!!

Thema: Lieblingsstellen
katzenminze kommentierte am 19. September 2017 um 18:07

Mir gefällt gerade die Playlist die kuhtip gefunden hat am besten. XD Bin bei dem Forbidden Planet Titelsong mit dem Teremin. Wuuuh.

Thema: Lieblingsstellen
naibenak kommentierte am 20. September 2017 um 09:29

Die Playlist ist der Hammer!!! Ich habe mich in den Song von Black Sabbath verliebt! Passt soooo geil zum Buch *huaaaa* ;) <3

Thema: Lieblingsstellen
wampy kommentierte am 20. September 2017 um 09:56

Das ist auch meine Lieblingsstelle. Das ist großes Kino!

Thema: Lieblingsstellen
JessSpa81 kommentierte am 25. September 2017 um 21:58

Dem kann ich mich nur anschließen. Der Autor hat diese Szene so gut beschrieben, dass ich das Gefühl hatte dabei zu sein.

Thema: Deine Meinung zum Buch
katzenminze kommentierte am 19. September 2017 um 22:10

Es war echt besser als ich gedacht hätte! Spannend, mit Tempo, viel gute Musik und super interessant. Sehr schön!

Hier mein Rezi. ;)

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 235 - 342)
wampy kommentierte am 20. September 2017 um 09:44

Die Figur Grand Li Zombie trägt diesen Abschnitt. Es ist schon nahezu unglaublich, dass ein Mensch mit seiner geringen Ausbildung auf die Idee Mehrspurtechnik kommt. Er ist ein Visionär und besessen von seiner Musik. Die Zuhörer sind ihm egal, es geht nur darum, seine Ideen zu verwirklichen. Besonders erstaunt war ich von der Aussage des Tontechnikers, dass morgens alles so eingestellt war wie am Abend zuvor. Das läßt auch sehr konzentriertes und hoch organisiertes und professionelles Arbeiten von Li im Studio schliessen und passt irgendwie nicht zu seiner Besessenheit. 

Die Szene im Auditorium erzeugt Gänsehaut pur und ist sicher das Highlight des Buches. Thomas und Lorraine arbeiten sehr gut zusammen und ich danke dem Autor für die fehlende Liebesbeziehung. Thomas verliert bei diesen Musiknachforschungen sogar seine Million aus den Augen. 

Für mich ist das Zusammenspiel von Satanismus und der neuartigen Musik nicht überraschend, da bei beiden die Obsession eine große Rolle spielt. 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 235 - 342)
naibenak kommentierte am 20. September 2017 um 09:49

Oh ja, wampy! Für die fehlende Lovestory bin ich auch unglaublich dankbar!!!^^

Thema: Lektüre, Teil IV (Seite 343 - 390)
wampy kommentierte am 20. September 2017 um 09:54

Mich hat der letzte Abschnitt nicht überzeugt. Das Auftreten des Elvis-Imitators, sein Kampf mit Thomas und seine "Entsorgung" fand ich völlig unnötig. Vor allem passt es nicht zu dem Erzählton während der gelungenen Recherche. Das Aufpeppen mit Thrillerelementen passt meines Erachtens nicht dazu. Das Ende war mir ein wenig zu nett. Der Lord wird enttarnt und geht leer aus, Lorraine macht ihren Topabschluss an der Uni und Thomas wird zum erfolgreichen Musikschreiber und hat zusätzlich noch seine Moderne. Und das bei einem Buch, wo alle sonstigen Musiker schwer zu leiden hatten. So hätte Grand Li Zombie das Buch nicht enden lassen!

Thema: Lektüre, Teil IV (Seite 343 - 390)
naibenak kommentierte am 20. September 2017 um 10:02

Hmm... ich habe den Schluss etwas anders betrachtet und mehr das diabolisch-mystische darin gesehen, dass Thomas nun mit der Gitarre zum Überflieger wird... bleibt es doch am Ende leicht offen, und niemand weiß wirklich, wie es mit Thomas eigentlich weitergeht^^ Vielleicht kommt auch bei ihm noch das böse Erwachen? *diabolischgrins*... da sich dieser Aspekt doch durch einen Großteil des Buches zieht, finde ich den Gedanken auch nicht albern oder abwegig ;) Ich finde, der Schluss passt!

Thema: Lektüre, Teil IV (Seite 343 - 390)
forti kommentierte am 22. September 2017 um 13:44

Ja, leider. Am Ende häufen sich die kleinen, nicht gut gelösten, etwas übertriebenen Details, die meine positive Sicht auf das Buch als ganzes etwas trüben.

Thema: Deine Meinung zum Buch
naibenak kommentierte am 20. September 2017 um 21:40

Irre gut!!! Faszinierend!!! Intensiv!!! Sehr geil :-))) Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte!!! Das war großartig <3

http://wasliestdu.de/rezension/mitreissend-intensiv-voller-teuflisch-gen...

Thema: Lektüre, Teil II (103 - 234)
leniks kommentierte am 20. September 2017 um 22:36

Der Abschnitt hat mir gut gefallen, auch wenn Bruce nicht so toll ist nicht nur weil er den Gitarrenverkäufer umbringt. Auch das Verhalten seiner Frau und dem Kind gegenüber. Bin gespannt ob es die Gitarre wirklich gibt. Die Zusammenarbeit mit Lorraine finde ich gut. Aber die Art wie er an seine Recherche Ergebnisse kommt sind manchmal nicht korrekt. Das haben hier ja schon mehrere User geschrieben.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 235 - 342)
leniks kommentierte am 20. September 2017 um 22:38

Hier habe ich erst ein paar Seiten gelesen. Die Radiosendung fand ich sogar teilweise lustig.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 235 - 342)
leniks kommentierte am 21. September 2017 um 22:54

Mir hat es besonders gefallen als Lorraine von der Schwester des "Phantoms berichtete. Man fühlt bei den Recherchen mit Thomas und seinen vielen Helfern mit. Wie es scheint sind "Das Phantom" und auch dessen Vater mit 27 gestorben. Da musste ich sofort an den Club der 27 denken.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
eulenmatz kommentierte am 22. September 2017 um 11:35

Ein interessanter Auftakt! Es liest sich sehr flüssig und ich mag Thomas schon jetzt, vor allem seinen Humor und die Liebe zur Musik. Bin gespannt, was es mit der Modernen auf sich hat und wer sie geklaut hat.

Thema: Deine Meinung zum Buch
forti kommentierte am 22. September 2017 um 13:37

Hallo, hier ist meine Rezension:
https://wasliestdu.de/rezension/ungewoehnliches-buch-leider-mit-schwaech...

Thema: Lektüre, Teil IV (Seite 343 - 390)
forti kommentierte am 22. September 2017 um 13:41

Hmmm ... bei diesem Buch bin ich echt hin und her gerissen: war es nun gut oder eher nicht? Ich glaube, die (bzw. meine) Wahrheit liegt irgendwie in der Mitte. Insgesamt war es ein schönes, interessantes, ungewöhnliches Buch. Aber im Detail fand ich es dann doch manchmal nicht ganz überzeugend. Die Hintergrundinfos zu Musik und Gitarren fand ich in gut, auch wenn ich das manchmal nur bedingt nachvollziehen konnte, da ich selbst zwar gerne Musik höre, aber kein Instrument spiele und mich mit Blues und dem frühen Rock'n'Roll nicht wirklich auskenne - trotzdem: ok! Die Hintergrundinfos abseits der Musik (z.B. Martin Luther King) fand ich dagegen überflüssig, manchmal schon fast etwas belehrend. Ich habe hier in der Leserunde aber gelesen, dass manchen gerade das gefallen hat - so unterschiedlich sind die Geschmäcker und das ist ja auch gut so ;-) Und dann das Ende! Das gefiel mir garnicht - da waren zu viele Klischees vereint: Ein falscher Lord im falschen Rollstuhl - etwas zu viel bzw. zu wenig. Davor die Gitarre im Grab und Li Zombi doch nicht tot - auch etwas viel. Immerhin: Thomas hat die Wunder-Gitarre - das freut mich für ihn.
Abseits dieser Details habe ich das Buch wie gesagt gerne gelesen: Thomas und Lorraine fand ich sehr sympathisch, bei der ungewöhnlichen Suche nach der Gitarre habe ich mitgefiebert und auch ein bisschen was über Blues und Musik gelernt.
 

Thema: Lektüre, Teil IV (Seite 343 - 390)
Thoronris kommentierte am 23. September 2017 um 21:34

Einen sehr ähnlichen Eindruck hatte ich auch. Manche Dialoge, die der Faktenübermittlung dienten, waren spannend und richtig gut gelöst, andere wiederum wirkten aufgesetzt und langatmig. Insgesamt war das Buch interessant, aber nicht unbedingt spannend. Und ja, dieses Ende ... irgendwie passend und gleichzeitig völlig furchtbar. Es kam mir zu schnell und gerade den Strang um den falschen Lord fand ich zu kurz abgetan... Schade

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Drops1984 kommentierte am 22. September 2017 um 21:24

Endlich mal wieder ein Cover, dass neugierig macht und dabei perfekt zum Inhalt passt. Selbst im Geschäft vor Ort, wäre ich nicht vorbeigelaufen...!

Thema: Lieblingsstellen
Drops1984 kommentierte am 22. September 2017 um 21:26

So, wie bei allen Rezensionen die ich bis jetzt verfasst habe, muss ich auch hier schreiben, dass ich mich mit einer Lieblingsstelle in einem Buch immer schwer tue. 

Entweder ein Buch gefällt mir, dann gibt es aber keine besondere Stelle oder für mich ist es schlecht, aber dann hilft auch keine einzelne Buchstelle. 

Sorry, deshalb an dieser Stelle kein Kommentar von mir...

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 102)
Drops1984 kommentierte am 22. September 2017 um 21:33

Auch ich habe die ersten Seiten innerhalb nicht mal zwei Stunden durchgelesen und bin sehr begeistert von dem Buch...

Mit einer kleinen "Krimigeschichte" hatte ich in dem Maße gar nicht gerechnet und bin deshalb noch begeisterter.

Auch wenn meine Gitarrenkenntnisse rudimentär sind, habe ich nie den Überblick verloren und bin sehr angetan von der Beschreibung.

Da ich dann noch auf Gitarrenmusik im allgemeinen stehe, muss ich jetzt Schluss machen um schnell weiterlesen zu können... ;-D

Seiten