Leserunde

Leserunde zu "Wir sehen uns beim Happy End" (Charlotte Lucas)

Wir sehen uns beim Happy End
von Charlotte Lucas

Bewerbungsphase: 06.11. - 20.11.

Beginn der Leserunde: 27.11. (Ende: 17.12.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Lübbe Verlags – 20 Freiexemplare von "Wir sehen uns beim Happy End" (Charlotte Lucas) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Stell dir vor, Romeo und Julia erleben wunderbare Flitterwochen, die kleine Meerjungfrau bekommt ihren Prinzen und Hannibal Lecter wird zum kinderfreundlichen Veganer - Wie könnte die Welt aussehen, wenn jede Geschichte das Recht auf ein glückliches Ende hätte? Und was würdest du tun, wenn dir das Leben die Verantwortung für einen anderen Menschen gibt? Schenkst du ihm ein Happy End? Selbst wenn du nicht weißt, ob er das will?
Ein zauberhafter Roman über das Schicksal, unerwartete Begegnungen - und die Frage, ob erst ein Happy End das Leben lebenswert macht.

ÜBER DIE AUTORIN:

Charlotte Lucas ist das Pseudonym von Wiebke Lorenz. Geboren und aufgewachsen in Düsseldorf, studierte sie in Trier Germanistik, Anglistik und Medienwissenschaft und lebt heute in Hamburg. Gemeinsam mit ihrer Schwester schreibt sie unter dem Pseudonym Anne Hertz Bestseller mit Millionenauflage. Auch ihre Psychothriller „Allerliebste Schwester“, „Alles muss versteckt sein“ und „Bald ruhest du auch“ sind bei Kritik und Publikum höchst erfolgreich. Mit „Dein perfektes Jahr“ begibt sie sich auf die Suche nach den Antworten auf die großen und kleinen Fragen des Lebens.

17.12.2017

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 363 - 551)

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 363 - 551)
karin1966 kommentierte am 05. Dezember 2017 um 05:17

Ich konnte nicht mehr aufhören und habe das Buch gestern noch zu Ende gelesen. Wie von Ella immer gewünscht, kam es dann auch zum Happy End. Der Schluß hat mir sehr gut gefallen und bei mir sind dann sogar noch vor lauter Rührung ein paar Tränchen geflossen.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 363 - 551)
Esma kommentierte am 05. Dezember 2017 um 21:05

Da kann ich Dir leider nicht ganz zustimmen; das Ende war zwar happy und süß, aber ging mir viel zu schnell. Es hatte viel zu viel an: "Ach, du hast auch Schlimmes erlebt, dann verzeihe ich dir mal" und zu wenig Gefühl...

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 363 - 551)
karin1966 kommentierte am 05. Dezember 2017 um 21:54

Ja, das stimmt, das ging mir auch zu schnell.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 363 - 551)
Lrvtcb kommentierte am 05. Dezember 2017 um 22:33

Mir ging das auch viel zu schnell. Bei dem Titel erwartet man natürlich ein Happy End und es ist auch schön, dass Ella (zu Weihnachten) mal die Wahrheit sagt, aber ansonsten hat sie sich eignetlich nicht verändert. Es gab kaum Anzeichen dafür, dass Ella Oscar wirklich mag und dann schlafen sie plötzlich miteinander. Obwohl Oscar Lügen hast, vergibt er Ella direkt. Das war für mich einfach sehr unrealistisch.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 363 - 551)
Reilovesbooks kommentierte am 06. Dezember 2017 um 23:46

Kann mich anschließen, dass Ende zwischen Ella und Oscar ging einfach zu schnell. Finde es aber sehr gut, dass sie nicht zurück zu Philipp ist und es am Ende ein Happy End gab.

Am besten aber hat mir das Happy End für Ella und Cora gefallen auch wenn es nur am Rande stand. Fand es einfach toll, dass sie nach der langen Zeit das Missverständnis aufklären und an ihre Freundschaft anknüpfen konnten.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 363 - 551)
Lrvtcb kommentierte am 10. Dezember 2017 um 14:03

Ob sie zu Philipp zurück geht oder mit Oscar zusammen kommt, war mir lange Zeit auch nicht klar. Es hätte irgendwie beides gepasst und wäre meines Erachtens gleich realistisch gewesen. Aber Philipp ging einfach gar nicht. Auch wenn ich das mit Oscar sehr schnell und überstürzt finde, ist es noch besser, als wenn sie zu Philipp zurück gegangen wäre.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 363 - 551)
lesemaus1981 kommentierte am 12. Dezember 2017 um 06:39

Auf die Gefahr hin das ich alleine mit meiner Meinung dastehe, aber das Buch hat mir so überhaupt nicht gefallen . Ihren letzten Blogeintrag bestätigt eigentlich das sie wirklich professionelle Hilfe benötigt und das ihr Verhalten tiefer verwurzelt ist als der bloße Wunsch nach einem Happy End . Oscars Schicksal fand ich dagegen sehr authentisch. Sein Verhalten gegenüber unsere Lügenbaronin eher nicht . Mir war von Anfang an klar , dass Ella niemals Henrys Zimmer hätte ausräumen dürfen ! Am Ende waren alle viel zu schnell Happy . Cora ist eine wahre Freundin , dass ist mein eigentliches Happy End 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 363 - 551)
Jolly kommentierte am 14. Dezember 2017 um 08:52

Im dritten Teil wird dann doch noch alles aufgelöst. Man erfährt was Ella unbedingt vor allen Leuten geheim halten wollte und Oscar bekommt sein Gedächtnis inklusive aller schlechten Erinnerungen zurück.
Man denk bis zur Letzen Seite: es kann gar nicht zu einem happy end kommen, wie soll das gehen?
Aber weil Ella dann endlich! die ganze Wahrheit sagt (weil ja Weihnachten ist, mal ehrlich ich finde sie sollte immer die Wahrheit sagen auch wenn nicht Weihnachten ist...) kann ihr Oscar vergeben und die beide geben ihrer Beziehung eine zweite Chance. Warum Oscar ihr dann so schnell und einfach vergeben kann war mir allerdings auch nicht so ganz klar ...

Nichts desto weniger: Mir hat das Buch unglaublich gut gefallen. Wie auch schon bei dem ersten Buch der Autorin empfinde ich den Schreibstill sehr angenehm.
Es hatte alles was ein gutes Buch braucht. Man konnte lachen, musste weinen und hat die ganze Zeit mitgefiebert für mich ein großartiger Erfolg. Ich kann nur jedem empfehlen das Buch zu lesen.