Leserunde

Leserunde zu "Young Elites 1 - Die Gemeinschaft der Dolche" (Marie Lu)

Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche - Marie Lu

Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche
von Marie Lu

Bewerbungsphase: 19.12. - 02.01.

Beginn der Leserunde: 09.01. (Ende: 29.01.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir - mit freundlicher Unterstützung des Loewe Verlags - 20 Freiexemplare von "Young Elites 1 - Die Gemeinschaft der Dolche" (Marie Lu) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Nach Legend taucht Bestsellerautorin Marie Lu mit ihrer neuen historischen Fantasy-Reihe Young Elites in eine Welt voller Magie ein und zeigt eine Heldin, die zwischen Liebe und Dunkelheit gefangen ist.

Über Nacht verfärbten sich Adelinas wunderschöne schwarze Haare plötzlich silbern. Seit sie das mysteriöse Blutfieber überlebte, ist die Tochter eines reichen Kaufmanns gezeichnet und von der Gesellschaft verstoßen. Aber die Krankheit hat ihr nicht nur eine strahlende Zukunft genommen, sondern auch übernatürliche Kräfte verliehen. Und Adelina ist nicht die Einzige. Die Gemeinschaft der Dolche wird vom König gejagt und gefürchtet, denn mit ihren unerklärlichen Fähigkeiten sind sie imstande, ihn vom Thron zu stürzen. Doch dazu benötigen sie Adelinas Hilfe ...

"Die Gemeinschaft der Dolche" ist der erste Band der Young Elites -Trilogie.

ÜBER DIE AUTORIN:

Marie Lu, Autorin der Bestseller-Trilogie Legend, wurde 1984 in Shanghai geboren und lebte für einige Zeit in Texas, bevor sie an der University of Southern California studierte. Nach ihrem Abschluss arbeitete sie bei den Disney Interactive Studios, ehe sie sich ganz dem Schreiben widmete. Die Bestsellerautorin lebt mit ihrem Mann und drei Hunden in Santa Monica, nahe dem Meer. Ihre wenige Freizeit verbringt sie mit Lesen, Zeichnen, dem Spielen von Assassin´s Creed und Im-Stau-Stehen.

29.01.2017

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 163 - 283)

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 163 - 283)
Letannas Bücherblog kommentierte am 14. Januar 2017 um 06:32

Teren ist auch ein Begabter, das hat mich jetzt doch überrascht. Wobei ich diese Szene mit seinem vernarbten Rücken schon komisch fand und ich mich gefragt habe, warum die Autorin das erwähnt hat. Da die Königin eine Affäre mit ihm hat, weiß sie auch um seine Begabung. Das ist auf jedne Fall eine eine interessante Entwicklung.

Adelina hat ihre Fähigkeiten jetzt besser im Griff und wird tatsächlich in die Gemeinschaft der Dolche aufgenommen. Aber warum offenbart sie sich nicht? Warum sagt sie niemanden, dass sie erpresst wird? Ich könnte sie ehrlich gesagt manchmal schütteln. Gerade jetzt, wo sie Gefühle für Enzo entwickelt. Das kann nur böse enden. 

Ich lese jetzt direkt weiter, ich will unbedingt wissen wo Raffaele steckt und was Dante und Enzo über Adelina sagen. 

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 163 - 283)
LizzyCurse kommentierte am 16. Januar 2017 um 22:45

Teren hat mich mit seiner Begabung eigentlich nicht überrascht. Es steckt oft mehr hinter einem Menschen als das Auge auf den ersten Blick sieht. Was mich überrascht hat, ist die Tatsache, dass Raffaele ihn nicht spüren konnte. So sehr ich auch darüber grübele, ich finde einfach keine Erklärung! Er verspricht noch ein paar spannende Wendungen, so viel steht schon mal fest. *lach*

Adelina ist jetzt in der Gemeinschaft, treibt aber ein doppeltes Spiel. Ich frage mich was am Ende stärker ist. Die Bindung an ihre Schwester oder an Dolche. Generell denke ich, dass sie es sich mit den Dolche verscherzt hat, wenn sie erfahren, dass sie spioniert.

Ich hoffe nur, Raffaele ist in Sicherheit. Aber mir schwahnt übles!

Wie auch schon im ersten Teil, gab es Szenen die mich wirklich in Atem hielten (wie zB. das Pferderennen! Ganz großes Kino), aber auch Szenen die mich weniger interessiert haben. Die Charaktere scheinen mir manchmal noch etwas blass, aber das macht das Setting wieder weg. Ich liebe dieses Italienischen Flair!

So, ich werd dann mal weiterlesen! ;)

Thema: Lektüre, Teil II (Seite 163 - 283)
paintedautumn kommentierte am 17. Januar 2017 um 20:55

Dass Teren ein Begabter ist, war doch schon im ersten Teil klar oder nicht? Überrascht hat es mich jetzt auf jeden Fall nicht mehr.
Ach Mensch.. und Adelina geht mir leider inzwischen etwa auf die Nerven. Mir persönlich widerstrebt es immer, wenn ein Charakter so passiv bleibt und einfach nicht auspucken kann, was nun los ist. Probleme entstehen doch erst so. (Ich erinnere mich da an die Fernsehserie "Lost", in dem grundsätzlich in jeder Folge eine Person gefragt wurde, was denn los sei und die Antwort mit 100% Wahrscheinlichkeit "Nichts" lautete.)
Ich bin ebenfalls besorgt um Raffaele! Mit ihm bin ich schon warm geworden. Allerdings fällt es im Kontrast zu den anderen Figuren stark auf, dass sehr häufig seine Kleidung beziehungsweise sein Äußeres beschrieben wird. Enzo machen meiner Meinung nach nur seine Haare und seine Handschuhe aus. Und die anderen Dolche sind recht farblos.
Insgesamt finde ich es schon ziemlich schwierig, mich in der Welt des Buches einzufinden - einfach weil (wie ich schon im ersten Abschnitt angemerkt habe) Adelina sich nicht auf der "guten" Seite befindet und das auch nicht kann, da diese so wie ich das sehe gar nicht existiert; hat natürlich auch seinen Reiz. Ich bin schon gespannt, wie es weitergeht!