Buch

Der gefährlichste Ort der Welt

von Lindsey Lee Johnson

Willkommen in Mill Valley! Willkommen am gefährlichsten Ort der Welt!
Als Tristan Bloch eines Morgens auf sein Fahrrad steigt und losradelt, auf die Golden Gate Bridge zu, den heißen, schweißnassen Kopf gesenkt, da ahnen wir schon, dass ihn der Verrat seiner Angebeteten, Calista, vernichtet hat. Sein Liebesbrief wurde auf Facebook gepostet, und das war ihre Schuld.
Fünf Jahre später: Kurz nach dem dramatischen Ende einer Abschlussparty betrachtet Calista, Tristans erste und letzte große Liebe, in dem Versuch, die Ereignisse zu begreifen, ein altes Klassenfoto - Tristan, lachend, in seinen unmöglichen grellgelben Trainingshosen, der sanfte Dave Chu, der durchtriebene Ryan Harbinger, Baseball-Captain und Schwarm aller Mädchen, Abigail Cress, damals noch Calistas beste Freundin, die später mit einem Lehrer anbandelte, und all die anderen, die mit dem Leben und der Liebe gespielt hatten. Ihre fröhlichen Gesichter täuschen. "Sie taten, was sie konnten, um zu überleben."
Für einen von ihnen war Mill Valley, das verträumte reiche Städtchen über der Bucht von San Francisco, ein vermeintliches Paradies, zur Hölle geworden. Und sie, die zurückblieben, waren vom Leben gezeichnet, noch bevor es richtig begonnen hatte.
Lindsey Lee Johnson leuchtet "den gefährlichsten Ort der Welt" aus den verschiedenen Perspektiven ihrer Figuren aus und entlarvt den amerikanischen Traum als die Illusion einer Gesellschaft, die ihrer inneren Leere zu entkommen sucht.

Rezensionen zu diesem Buch

(A)soziale Medien

Tristan Bloch besuchte die achte Klasse der Mill Valley Middle School- im nächsten Jahr sollte sein schulischer Werdegang an der High School fortgesetzt werden. Eigentlich. Denn Tristan begeht einen schwerwiegenden Fehler: er wurde bisher zwar als "sonderbar" abgestempelt und von seinen Mitschülern gemieden, aber zumindest wurde er geduldet und in Ruhe gelassen. Doch Tristan entschied sich eines Tages, seiner Mitschülerin Cally Broderick in einem Brief seine Liebe zu gestehen. Die...

Weiterlesen

Eine Geschichte über Freundschaft und Mobbing!

Dies ist eine Geschichte über Freundschaft unter Teenagern. Sie zeigt wie zerbrechlich Freundschaft sein kann und auch wie grausam der daraus entstandene Gruppenzwang. Schließlich wollen die Kids dazugehören. Und deswegen werden auch die Außenseiter fertig gemacht, ohne Rücksicht auf Verluste. Das nennt man Mobbing! Was für schlimme Folgen Mobbing haben kann, lesen wir in diesem Buch. Tristan ist nämlich so ein Mobbing-Opfer. Er hat nur seine Gefühle offenbart und hätte nie damit gerechnet,...

Weiterlesen

Alptraum

Für einige ist die Schulzeit nicht einfach. Für einen Schüler der Mill Valley Middle School - Kalifornien - wird sie zur Hölle. Tristan gesteht Cally in einem Brief seine Gefühle und findet das Schreiben schnell bei Facebook wieder. Von seinen Mitschülern verspottet und verhöhnt sieht er nur noch einen Ausweg, er steigt auf sein Fahrrad und radelt zur Golden Gate Bridge, um seinen Leben ein Ende zu setzen.

Fünf Jahre später, kurz nach dem dramatischen Ende einer Abschlussparty...

Weiterlesen

...

Ich gebe zu, ich habe ein bischen mehr erwartet. Nach dem fulminanten Start war es wahrscheinlich etwas schwer, das Niveau zu halten. Aber wie schon erwähnt, finde ich dass die LP zu 100% das Leben/Denken/Fühlen der Mittelstufe wiedergibt.

Nach Tristans Tod werden die einzelnen „Teilhaber“ der Geschichte und ihr Werdegang beleuchtet. Dabei erinnert das Ganze etwas an die Serie Tode Mädchen lügen nicht – die ich wahnsinnig toll finde. Wie schon zu erahnen bricht das vorhandene Gefüge...

Weiterlesen

Die Jugendlichen von Mill Valley

Tristan Bloch, ein Schüler der Mill Valley Mittelschule, nimmt sich das Leben, nachdem er Opfer von Cyber-Mobbing wurde. Ausgehend von dieser Katastrophe beleuchtet der Roman das Leben mehrerer Mitschülerinnen und Mitschüler Tristans.  Einige von Ihnen tragen Schuld am Tod des Jungen und müssen lernen mit dieser Schuld weiterzuleben.

Die Autorin Lindsey Lee Johnson zeichnet das Bild von Jugendlichen, die zwar in einer gut situierten, auf den ersten Blick heilen Welt aufwachsen, aber...

Weiterlesen

Das Leben der Jugendlichen in Mill Valley

Der Roman erzählt die Geschichte einer Kleinstadt nahe San Francisco: Mill Valley.
Im Zentrum der Handlung stehen einige Jugendliche und ihr Leben, dazu gehören auch diverse Probleme. Die kalifornische Autorin Lindsey Lee Johnson schreibt da sehr sensibel und auf angemessene Art. Sie wählt eine episoden-artige Erzählweise.Damit kann man anfangs auch Schwierigkeiten haben, da man so einer Figur zunächst nur kurz näher kommt, die dann erst einmal wieder abtaucht. Besonders im Blickfeld...

Weiterlesen

Der gefährlichste Ort der Welt...

… ist die Schule. Zumindest, wenn man der Autorin Glauben schenken mag. Grüppchenbildung, Mobbing, Prügeleien, viraler Shitstorm im Internet… es gibt nichts, was sich die Jugendlichen von heute nicht gegenseitig zumuten würden. Ein Fünkchen Wahrheit liegt sicherlich in der Geschichte rund um Tristan, Dave, Cally und wie sie alle heißen. Mir kam es aber oft so vor, als hätte die Autorin sämtliche Klischees über reiche, verwöhnte Kids zusammengetragen und sich daraus eine möglichst dramatische...

Weiterlesen

Mehr als erwartet

Tristan ist der typische Außenseiter, doch trotzdem wird er hauptsächlich nicht beachtet und lebt sein Leben. Doch als er eines Tages einen Liebesbrief an Cally schreibt und diese ihn an einen Klassenkameraden weitergibt, beginnt das Mobbing.
Irgendwann zieht Tristan den Schlussstrich und begeht Selbstmord.

Das Cover wirkt schon recht schlicht, aber ich bin schon recht zwiegespalten wenn ich es betrachte, denn im Hinblick auf den Selbstmord wirkt es bedrohlich, aber trotzdem hat...

Weiterlesen

Wo liegt der gefährlichste Ort der Welt?

Wo liegt der gefährlichste Ort der Welt? Im  Kriegsgebiet in Nahost? Auf den nächtlichen Straßen eines Ganggebietes? Am Kraterrand eines aktiven Vulkans? Man muss oft gar nicht so weit denken, manchmal liegt der gefährlichste Ort der Welt einfach in dir drin.

Erzählt wird in diesem Buch die Geschichte junger Menschen aus Mill Valley, einer beschaulichen Kleinstadt Kaliforniens. Hier lebt die gutsituierte Bürgerschicht in ihrer Komfortzone. Bis der 13-jährige Einzelgänger und...

Weiterlesen

Düstere Jugend

Lindsey Lee Johnson nimmt uns mit in einen Vorort San Franciscos der heutigen Zeit. Ein idyllisches Städtchen, überwiegend wohlhabend und auf den ersten Blick problemfrei, doch der Schein trügt. Wir begleiten eine Gruppe von Teenagern, sie nehmen uns mit in ihre tiefsten Gedanken und Abgründe.

Der gefährlichste Ort der Welt zeigt die Schicksale einiger Jugendlicher, wie vieles miteinander verwoben ist und wie jeder sein Päckchen zu tragen hat, auch in einer scheinbar heilen Welt. Die...

Weiterlesen

Die amerikanische Jugend

Der gefährlichste Ort der Welt ist nicht etwa die paradiesische Stadt Mill Valley nahe bei San Francisco, in der die Geschichte angesiedelt ist. Nein, es ist die dortige Mittelschule (S. 40), die von den jugendlichen Protagonisten besucht wird. Kurz vor ihrem Wechsel auf die High School nimmt hier das Unglück seinen Lauf, und zwar durch unerbittliches Cyber-Mobbing der „angesagten“ Schüler zulasten eines Außenseiters, der einen Liebesbrief an eine Mitschülerin geschrieben hat, welcher dann...

Weiterlesen

Erschütternd, aber voller Klischees

Gruppenzwang, Angst, die Highschool, Druck von Familie und Freunden, Privilegien und dieser schwer erträgliche Zustand zwischen Kindheit und Erwachsensein, Social Media, Drogen, Mobbing, folgenschwere Entscheidungen sowie die Bemühungen einer Lehrerin, das Leben der Schüler zu bereichern und zu verbessern. Um diese Dinge geht es in Der gefährlichste Ort der Welt von Lindsey Lee Johnson. 

Der Klappentext klingt nach einem typischen Young Adult Drama im Stil von z.B. 13 Reasons Why oder...

Weiterlesen

Wer man ist

Schule. Der Ort an dem die Weichen für die Zukunft gestellt werden. Aber auch der Ort an dem es darum geht sich selbst zu finden. Und dies ist nicht immer ungefährlich.

Das Cover zeigt eine Leichtigkeit, die dem Titel des Buches entgegensteht. Es möchte ein Gefühl von Spaß und Lebensfreunde vermitteln. Es repräsentiert sehr gut das Bild, welches man nach Außen hin offenbart, aber nicht was sich dahinter verbirgt.

Und diese Gegensätze setzt die Autorin hier sehr gut in Szene....

Weiterlesen

Die Hölle der Pubertät

Inhalt:
Der 13-jährige Tristan schreibt seiner Mitschülerin Calista einen Liebesbrief und wird damit zum Gespöt der ganzen Schule. Es spitzt sich so zu, dass er sich nach 5 Wochen das Leben nimmt.

Fünf Jahre später steht der Schulabschluss fast bevor.
Das Buch widmet jedem der neun Jugendlichen, die eine Mitschuld an Tristans Tod tragen, ein Kapitel.
Jeder der Jugendlichen hat arge Probleme, jeder auf eine andere Art.
Das dramatischen Ende einer Abschlußparty...

Weiterlesen

Entscheidungen, die das ganze Leben beeinflussen

In Mill Valley, einem kleinen Städtchen in der Nähe von San Francisco, leben gut situierte Familien ohne Geldsorgen. Von außen gesehen scheint in diesem Ort alles in Ordnung zu sein, doch in der Schule bahnt sich für die Teenager eine Katastrophe an. Tristan Bloch, der es sowieso schon als Außenseiter schwer hat, schreibt einen Liebesbrief an Cally Broderick, der anschließend von Mitschülern auf Facebook gepostet und böse kommentiert wird. Auf diese Weise gemobbt, radelt Tristan zur Golden...

Weiterlesen

Berührend

Im 8. Schuljahr wird Tristan Bloch bloßgestellt und gedemütigt, er radelt zu Golden Gate Bridge und stürzt sich in den Tod. Mehrere seiner Mitschüler, die in das Geschehen verstrickt waren, trifft der Leser ein paar Jahre später wieder, mittlerweile auf der Highschool, manche Leben haben sich verändert, andere werden sich noch verändern …

Gut gelungen ist bereits der Einstieg in den Roman, dort lernt man Tristan selbst kennen, er schreibt im Rahmen eines Sozialkundeprojektes über...

Weiterlesen

Toller Coming-of-Age-Roman

„Dieser Ort war so speziell, in seiner Schönheit und seinen Beschränkungen, dass kein anderer Ort ihnen wirklich stimmig erscheinen würde. Sie konnten nicht vergessen, dass diese Welt für sie geschaffen worden war, dass sie in dieses perfekte Nest hineingeboren worden waren, und trotzdem hatten sie darauf bestanden, unglücklich zu sein.“

Inhalt

Mit 13 Jahren kann die Welt um einen herum alles bedeuten oder sie erfüllt keinen Zweck mehr. Für Tristan Bloch gilt Zweiteres, nachdem...

Weiterlesen

Westliche Jugend in Zeiten sozialer Medien

"Das war Mill Valley: Ein Traum, erdacht, um Achtjährige glücklich zu machen." (S. 125) Leider sind die Protagonisten des Buches zwar jugendlich, aber doch älter als acht Jahre und so kann man sich als Leser bei einem Buch mit dem Titel 'Der gefährlichste Ort der Welt' denken, dass es hier um eine amerikanische Kleinstadt geht, in der nicht alles so perfekt ist, wie es oberflächlich gesehen scheinen mag. 
Auch wenn meine Jugend anders war als die hier beschriebene, fühlte ich mich...

Weiterlesen

Gefahren der Jugend

Der gefährlichste Ort der Welt von
Lindswy Lee Johnson ist ein Zeugnis unserer Zeit. Der Roman spielt in einem kleinen Ort in der Nähe San Franciscos, es könnte allerdings überall sein.

Die Autorin hat einen fesselnden Schreibstil und sie erfasst die heutige Situation an den Schulen.
Sie lässt alle Schüler einer Clique ihre Eindrücke erzählen.
Mit dem Außenseiter Tristan Bloch fängt es an, er ist von Anfang an das Opfer.
Er schreibt Cally einen Liebesbrief, die...

Weiterlesen

Gefahren der anderen Art

Der gefährlichste Ort der Welt liegt nicht, wie man vielleicht annehmen sollte, in Kolumbien, Nigeria oder Syrien und die Gefahren, die dort lauern, sind weder Drogenkriege noch Heckenschützen oder Bomben. Der gefährlichste Ort der Welt liegt in der beschaulichen Bay Area nahe San Francisco, genauer gesagt, in Mill Valley, einem kleinen Ort am Fuße des Mount Tamalpais, an dem Ärzte, Börsenmakler und andere erfolgreiche Geschäftsleute mit ihren Familien leben. Und die Gefahren sind ganz...

Weiterlesen

Konnte leider nicht überzeugen

Calista Broderick und ihre Freunde leben in Mill Valley, einer Kleinstadt über der Bucht von San Francisco. Reich, verträumt, ein kleines Paradies. Gerade ins Teenageralter gekommen, werden erste zarte zwischenmenschliche Bande geknüpft und natürlich auch über die Stränge geschlagen. Cally hängt mit ihren Freundinnen Abigail und Emma ab, das Leben hält alle Wege für sie offen und dann erhält sie einen Brief. Tristan Bloch, Außenseiter in allen Lebenslagen, gesteht Cally seine Liebe. Als die...

Weiterlesen

....oder erwachsen werden in Zeiten von Social Media

Sie erwiderte das Lächeln von Tristans Mutter. Und begriff:  Sie hat gedacht, jemand wäre mit ihm befreundet gewesen.

Der gefährlichste Ort der Welt oder erwachsen werden im Zeitalter von Social Media.

Tristan ist ein stiller Junge, ein Aussenseiter, mit seinen knalligen Jogginghosen und den Origami-Kranichen. Er gehört nirgendwo richtig dazu, aber man lässt ihn in Ruhe. Das ändert sich schlagartig mit einer einzigen Begegnung. 5 Minuten, ein Wimpernschlag und nichts ist mehr...

Weiterlesen

Leider nicht wie erwartet

Bewertung

Das Buch ist in mehrere Teile aufgespalten. Im ersten Teil erfahren wir was damals in der Schule passiert ist und warum sich Tristan Bloch mit seinen gerade einmal 13 Jahren das Leben genommen hat.

Im zweiten Teil wird mehr auf die zurückgebliebenen Mitschüler eingegangen, wir erfahren wie ihr Leben 5 Jahre später aussieht und wie sie sich entwickelt haben. Bei einigen kommt ab und an nochmal die Erinnerung an Tristan zurück, bei den anderen steht eher das eigene...

Weiterlesen

Heutzutage noch mal Jugendlicher sein? Niemals!

Mill Valley in der Nähe von San Francisco ist eine Kleinstadt, in der hauptsächlich privilegierte Eltern ihre Kinder großziehen. Als der unbeliebte Außenseiter Tristan Bloch der beliebten Callie einen Liebesbrief schreibt und diese ihn über Facebook verbreitet, beginnt eine Hetzkampagne, an deren Ende Tristan sich das Leben nimmt. Das Buch zeigt auf, wie es mit den anderen Schülern weitergeht und welchen Weg ihr Leben nimmt.

Angefangen mit Callie, die als einzige Mitschülerin ihr...

Weiterlesen

Porträt einer Klasse

Mill Valley ist eine ganz gewöhnliche Kleinstadt mitten in Amerika. Auf den ersten Blick wirkt hier alles beschaulich, aber hinter den Kulissen verbergen sich Abgründe. Jeder Bewohner hat seine ganz eigene Geschichte und doch sind alle Geschehnisse unmittelbar miteinander verwoben.

Im Laufe des Buches lernen wir eine Klasse kennen. Die einzelnen Kapitel tragen Namen wie "Die Schöne", "Der Bemühte", "Der Spezialist" etc. und sind jeweils aus der Sicht eines Schülers geschrieben. Im...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
304 Seiten
ISBN:
9783423281331
Erschienen:
Oktober 2017
Verlag:
DTV
Übersetzer:
Kathrin Razum
7.95238
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4 (21 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 41 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher