Magazin

Artikelbild: Weihnachtliche Grüße

Do it yourself: Briefumschläge

Weihnachtliche Grüße

Rechnungen, Karten vom Lieferservice und Werbeprospekte - viel mehr hat der Briefkasten oft nicht zu bieten. Umso größer ist da die Freude, wenn sich eine persönliche Karte oder sogar ein handgeschriebener Brief dazwischen versteckt. Überrascht ihr eure Freunde mit weihnachtlicher Post?

Verschickt ihr zu Weihnachten gerne Karten und Briefe? Ich muss ja zugeben, dass ich vor allem gerne Weihnachtspost bekomme, beim Verschicken aber eher etwas schludrig bin. Meist fällt mir am 27.12. ein, dass es doch schön gewesen wäre, wenn meine Freunde am 24. Post von mir bekommen hätten. In diesem Jahr möchte ich aber alles richtig machen. Bereits letzte Woche habe ich tolle Karten besorgt. Jetzt fehlten nur noch die passenden Briefumschläge dazu.

Für den ersten Schritt brauchst Du einfach nur Papier, das Dir gefällt. Ich habe einfaches Geschenkpapier und beidseitig bedrucktes Tilda-Papier benutzt. Etwas festeres Papier eignet sich auf jeden Fall besser zum Basteln. Für die Vorlage trennst Du einen einfachen Briefumschlag an den geklebten Stellen auf. Dann zeichnest Du den Umriss auf Papier nach und schneidest die Form aus. Die einzelnen Ecken faltest Du in die Mitte, so dass ein neuer Umschlag entsteht, und klebst sie entweder mit einem Pritt-Stift aneinander oder Du nutzt Masking Tape.

Was Du brauchst

Briefumschlag abzeichnen

Briefumschlag falten

Es gibt eine ganze Menge Möglichkeiten, die Umschläge noch weiter zu verzieren. Ich habe zum Beispiel weihnachtliche Motive auf kopierte Buchseiten gedruckt (so wie hier). Ansonsten kamen Stempel, Anhänger, Masking Tape und Glitzerstifte zum Einsatz. Aber auch Zitate aus Büchern, kurze Gedichte oder Lieder eignen sich wunderbar - wie zum Beispiel mein Lieblingsspruch von Eichendorff, der nun auf einem der Umschläge steht.

„Schläft ein Lied in allen Dingen,

die da träumen fort und fort,

und die Welt hebt an zu singen,

triffst Du nur das Zauberwort.“

Briefumschlag bemalen

Bunte Briefumschläge

Briefpapier aus Geschenkpapier

Übrigens, wenn Du keine Stempel haben solltest: Aus Kartoffeln lassen sich ganz einfach welche herstellen. Einfach die Kartoffel halbieren und das gewünschte Motiv (z.B. einen Stern oder einen Tannenbaum) einschnitzen.

Freut sich noch jemand so sehr über Post wie ich? Wenn Ihr mögt, könnt ihr hier einfach bis Mittwoch einen Kommentar hinterlassen - und wir schicken dreien von euch eine Karte mit selbstgestalteten Umschlag und lieben Weihnachtsgrüßen zu.

Ich sammel jetzt schonmal Ideen für nächstes Jahr! Bastelt Ihr auch manchmal Karten oder Umschläge selbst und habt vielleicht ein paar gute Tipps?

P.S.: Torsten und ich freuen uns übrigens auch über Weihnachtsgrüße ;-).

Artikel eingestellt von: +Maren Kahl

Kommentare

Seiten

lila-luna-baer kommentierte am 14. Dezember 2013 um 10:52

Oje, da kommt direkt wieder das schlechte Gewissen auf. Jedes Jahr bekomme ich Weihnachtspost von Freunden und Verwandten, dabei habe ich selbst noch nie Kartenn verschickt. Jedes Jahr nehme ich mir vor, im nächsten endlich mal daran zu denken und dann vergesse ich es doch wieder. Ich glaube, ich gehe direkt heute in die Stadt und kaufe ein paar hübsche Karten, bevor ich es dann doch wieder vergesse. Selbst basteln liegt mir leider gar nicht.

bquadrat kommentierte am 14. Dezember 2013 um 10:58

Das ist eine schöne Idee leider gibt es bei mir keine Weinachtsgrüße per Post, weil alles nur noch über PC läuft. Ich würde mich über eine der Karten sehr freuen.

Liebe Grüße B

schwarzernebel plauderte am 14. Dezember 2013 um 11:00

awwww - wundervoll! ich muss mich auch mal wieder ans basteln machen. da ich das ganze jahr via postcrossing postkarten verschicke, gibt es auch zu weihnachten für freunde und verwandte ganz viele (ich denke um die 30 sind's bestimmt), allerdings "nur" gekaufte karten ohne umschlag. in den mayersche-filialen gibt es einfach viel zu viele tolle karten!
wohin dürfen grüße an torsten und dich denn geschickt werden? ;-)

aber grundsätzlich hab ich für umschläge 3-4 verschiedene umschlagarten als holzvorlagen die mein papa mir gemacht hat um die umrisse gut hinzubekommen. und die bedruckten kopierten buchseiten muss ich mir unbedingt merken <3

 

Leia Walsh kommentierte am 14. Dezember 2013 um 11:12

Das find ich super schön!

Meine allerbeste Lieblingsfreundin und ich schicken uns jede Woche eine Postkarte. Beide warten wir schon immer ganz gespannt darauf und freuen uns wie kleine Kinder!

Maren Kahl kommentierte am 15. Dezember 2013 um 15:49

Das ist ja eine tolle Idee :-)!

Ketty kommentierte am 14. Dezember 2013 um 11:01

Wow, die sehen echt toll aus und es hört sich auch gar nicht so schwer an, aber mir fehlt leider auch die Motivation und die Zeit im Moment. Vll bin ich nächstes Jahr fleißiger in solchen Dingen :-)

Ich werde mir mal ein Lesezeichen setzen.

Leia Walsh kommentierte am 14. Dezember 2013 um 11:07

Die Umschläge sind super schön!

Denk aber bitte daran, dass die Post da Probleme macht! Bei farbigen Umschlägen ist die Sortierung mit Maschine nicht möglich, deshalb kosten sie erhöhtes Porto!

Darum bitte direkt in der Post/dem Postshop abgeben, sonst kommen die Briefe zurück (bzw. werden vernichtet, wenn kein Absender draufsteht)!

schwarzernebel bemerkte am 14. Dezember 2013 um 11:15

oder einfach einen weißen adressaufkleber benutzen - umgeht das problem mit dem farbigen hintergrund in der regel recht gut ;-)

Leia Walsh kommentierte am 14. Dezember 2013 um 11:21

Nein, das genügt nicht. Es geht ja auch um die Briefmarke und den Stempel darauf!

Die sortieren ja nach Strichcode.

Hier ein "Beweis":

http://www.test.de/Post-Farbige-Umschlaege-kosten-mehr-Porto-4629758-0/

 

 

schwarzernebel gab am 14. Dezember 2013 um 11:28 kleinlaut bei

lustig, dann hab ich wohl immer glück gehabt - bisher ist jeder bunte umschlag mit weißem aufkleber normal durchgekommen.
aber ja, man sollte dann wohl auf nummer sicher gehen...

Leia Walsh vermutete am 14. Dezember 2013 um 11:36

Vielleicht waren die dann hell genug oder nicht so stark gemustert oder so.

Ich hab das "Problem" für mich so gelöst, dass ich notfalls den Umschlag in einen weißen Umschlag stecke.

Und bunte, fröhliche Umschläge brauch ich ja auch viele für die Post, die ich zu einem Päckchen lege oder für Karten, die an einem Geschenk hängen oder oder oder oder .... Ich schicke ja nicht alle mit der Post los.

Aber ich hab mir - aufgrund diverser Muckeleien von der Post - sowieso angewöhnt, direkt an den Schalter zu gehen. Dann ist es DEREN Fehler, nicht meiner.

serpina kommentierte am 14. Dezember 2013 um 11:07

Oh ja, ich liebe Weihnachtspost und diese Ideen sind ja mal richtig klasse :)

Ich würde mich sehr über Post von euch freuen.

 

Laura1988 kommentierte am 14. Dezember 2013 um 11:19

Ich finde Weihnachtspost super. Ich hab eine selbstgemachte Leiter aus ästen zu Hause, wo dann die Karten aufgehangen werden. Würde mich über eine Karte freuen. :-D

anna1965 kommentierte am 14. Dezember 2013 um 11:39

Die selbstgemachten Umschläge sehen wirklich schön aus. Über so liebevoll gestaltete Post würde ich mich auch freuen.

Ich selbst verschicke das ganze Jahr über Postkarten (bin ein postcrosser) und freue mich riesig über jede Karte, die ich bekomme.

Vor Weihnachten schreibe ich an meine Freunde und Bekannten auch gerne Karten, allerdings verwende ich immer gekaufte . Zum Basteln feht mir ein wenig die Zeit und wenn ich vor den Kartenständern stehe, dann gibt es so viele tolle Karten, die muß ich dann einfach mitnehmen. Ich bemühe mich allerdings schon beim Kaufen die Karten personengebunden auszusuchen.

Giselle74 kommentierte am 14. Dezember 2013 um 11:51

Ich liebe Weihnachtskarten. Leider komme ich viel zu selten dazu, welche zu verschicken... :-/

lesebrille kommentierte am 14. Dezember 2013 um 11:53

Wie toll, so Post hätte ich auch gerne.:)

Philippa kommentierte am 14. Dezember 2013 um 13:07

Ich auch. Die selbstgebastelten Umschläge sehen wirklich wunderschön aus, und man erkennt auch gleich, welche Mühe sich der Absender damit gemacht hat.

Galladan kommentierte am 14. Dezember 2013 um 12:30

Ja, wirklich eine schoene Idee. Ich mache bisher ab und zu meine Weihnachts- und Geburtstagskarten selbst.

Dazu nehme ich Papier fuer Scrapbooking oder schon vorgefertigte Karten aus dem Bastelgeschaeft. Da ich gerne Scrapbooking mache habe ich so ziemlich alles was man da haben kann und nutze es dann auch um Karten zu machen. Die ersten Karten sind dieses Jahr schon fertig aber jetzt am WE werde ich noch einige machen.

Die bunten Umschlaege werde ich dann wohl naechstes Jahr fuer die Geschenke nehmen. Dieses Jahr ist schon alles eingepackt und statt Karten habe ich Fimo Sterne draufgeklebt als Namensanhaenger.

Ueber Weihnachtspost wuerde ich mich auch freuen.

Nenya kommentierte am 14. Dezember 2013 um 12:44

Wow, die sehen toll aus *.*
Ich setzte ich heute MIttag an meine letzten Geschenke, die verpackt, gebastelt und dann nächste Woche verschickt werden :3 :D

Bookworm66 kommentierte am 14. Dezember 2013 um 12:56

Na klar! Da ich es liebe, Weihnachtspost zu bekommen, verschicke ich natürlich auch Weihnachtsgrüße. Bei Freunden, die weit weg wohnen und mit denen ich länger keinen Kontakt hatte, ist das außerdem eine wunderbare Gelegenheit, ein kleines "Update" zu liefern, was im letzten Jahr so alles passiert ist. Ein Nachmittag an diesem Wochenende ist schon reserviert für meine Weihnachtspost. Bin gerade dabei, die dazugehörigen selbstgemachten Karten zu basteln. Danach geht's ans Schreiben ...

CarmenM kommentierte am 14. Dezember 2013 um 13:16

Ich freue mich auch immer sehr über Post, aber Weihnachtskarten habe ich die letzten Jahre nur ganz selten bekommen. Bei den tollen Karten habe ich jetzt richtig Lust zum Basteln und wenn ich die dann verschicke, bekomme ich sicher auch Post zurück:)

SillyMarilly kommentierte am 14. Dezember 2013 um 13:32

Ich freue mich auch immer wahnsinnig über Weihnachtspost. Aber in den letzten Jahren hat das doch ein wenig nachgelassen, und so muss ich dann nicht mehr ein SOOOO schlechtes Gewissen haben. Ich selber bin nämlich ziemlich schludrig, was Kartenverschicken angeht.

Meine älteste Tochter hatte jahrelang diverse Kreativ- und Bastelforen. Da konnte man auch immer tolle Werke bewundern; deine Umschläge, liebe Maren, hätten dort mit Sicherheit auch viele Bewunderer gehabt! Ich habe natürlich an diversen Feiertagen auch von den Werken der Anderen profitiert ;-). Leider habe ich, was Papierbasteleien angeht, zwei linke Hände und so gut wie gar keine Geduld.

Die wenigen Karten, die ich meine, verschicken zu 'müssen', wähle ich dann auch gezielt aus. Ich hasse die "Allerweltkarten" im 10er Pack ... oder so.

Mone91 kommentierte am 14. Dezember 2013 um 13:57

Sehr schöne Idee :-)

Ich habe vor ca.6 Jahren angefangen Karten selbst zu gestalten. Mitlerweile gehört es für mich zum Leben dazu übers Jahr verteilt für Geburtstage, Hochzeiten /Hochzeitstage, Trauerfälle, Geburten oder einfach nur so als lieben Gruß die passende Karte zu gestalten. 

LG Mone

Dahlie kommentierte am 14. Dezember 2013 um 14:43

Gerne verschicke ich Weihnachtskarten-und erhalte natürlich auch liebend gerne Karten!:-)

Seit Jahren bastle ich auch Karten zu den verschiedensten Anlässen. Eure selbstgestalteten Umschläge find ich sehr, sehr schön, eine gelungene Idee!!!

Akashaura kommentierte am 14. Dezember 2013 um 14:44

Solche Post hätte ich auch gerne verschicke zwar selbt gestaltete Karten bekomme selbst aber keine .

Zum selbermachen nutze ich Aquarell, Stiffte aller art aber auch schnippsell aus Zeitungen usw. für Colagen .Bei Tegami Art aber Adressfeld und Briefmarke großzügig freilassen sost pasiert das worauf auch schon Leia Walsh hingewiesen hat. :-)

biadia kommentierte am 14. Dezember 2013 um 15:01

Ich bastle jedes Jahr die Weihnachtskarten selbst, für neue Inspirationen bin ich darum immer offen. Ich weiß jetzt schon, wie meine Karten im nächsten Jahr aussehen. Danke für diese Idee.

nikolausi kommentierte am 14. Dezember 2013 um 15:13

Solche tolle Weihnachtspost zu verschicken und zu erhalten, macht sicherlich Spaß. Ich muss aber gestehen, dass ich schlichtweg zu faul bin, Briefe oder Karten zu schreiben.

westeraccum kommentierte am 14. Dezember 2013 um 16:07

Wie schön! Ich bekomme auch manche sehr aufwendige Karte, aber ans Selbermachen habe ich micht noch nicht rangetraut!

heike_e kommentierte am 14. Dezember 2013 um 16:09

Ich finde Karten viel schöner als emails, deshalb versuche ich auch viele zu Weihnachten zu verschicken, oft gibts aber dann eine email zurück.

Fornika kommentierte am 14. Dezember 2013 um 16:54

Wow, die sind wirklich toll geworden. Mein Briefkasten schaut schon ganz sehnsüchtig ; )

Ich gebe zu, ich habe es maximal zwei Jahre geschafft Weihnachtskarten zu verschicken. Irgendwie geht das in dem Plätzchenback-Dekorier-Geschenkekauf-Wahnsinn unter.

Janine2610 kommentierte am 14. Dezember 2013 um 17:23

Haha, dieser Beitrag kommt gerade zum richtigen Zeitpunkt, denn ich mache bei der Weihnachtswichteln-Aktion von "kortini" mit. Mal sehen, ob ich da etwas annähernd so Schönes zaubern kann!? ^^ ich Unkreative... ;-)

<3 Janine

P.S.: Über einen Weihnachtsgruß von dir/euch würde ich mich sooo freuen! : )

Ursula Eckert kommentierte am 14. Dezember 2013 um 17:49

Sehr schöne Idee! Ich verschicke meistens schon zum ersten Advent liebe Grüße an nette Menschen.

Entweder eine schöne Karte oder einen kleinen Adventskalender zum aufhängen oder hinstellen - das macht sehr viel Freude - weil zu der Zeit die wenigsten schöne Post bekommen!

Aber ich freue mich auch über schöne Post - zu jeder Zeit, nicht nur zu Weihnachten!

Mit lieben Adventsgrüßen

 

lesemaus74 kommentierte am 14. Dezember 2013 um 17:51

ich mache schon seit Jahren meine Karten selber nicht nur zur Weihnachtszeit.Jede ist anders und für die einzelne Person zugeschnitten sozusagen.Ich lasse mir immer etwas anderes einfallen.Man kann auch alles benutzen, soga rGeschenkpapier um eine Karte aussen zu verzieren oder auch innen. Oder einen leeren Schuhkarton damit verzieren.Macht viel her und ist individuell.

Borkum kommentierte am 14. Dezember 2013 um 18:00

Die Umschläge sehen aber sehr schön aus, da würde ich mich auch sehr drüber freuen. Ich bekomme nämlich sooooooooooooo gerne Post. Meist bekomme ich aber nur welche zum Geburtstag, zu Weihnachten und aus dem Urlaub, weil meistens telefoniert wird (seufz). Ich selbst verschicke auch Karten und Briefe, weil ich gerne mit meinem Glas-Federhalter schreibe, den ich dann mal wieder benutzen kann. Selbst gebastelt habe ich bisher aber noch nichts - die Umschläge wären aber mal ein Anfang.

Shanna kommentierte am 14. Dezember 2013 um 18:54

Ich liebe es Post zu bekommen und selber welche zu verschicken.

Selbst basteln tue ich nicht, aber hier warten fast 30 Postkarten darauf, dass ich sie mit lieben Grüßen versehe und in die Welt schicke.

Jördis Beatrix Schulz kommentierte am 14. Dezember 2013 um 22:43

Ich möchte auch mal Weihnachtspost bekommen. :-)))

Schaefche kommentierte am 14. Dezember 2013 um 23:08

Ich habe mir fest vorgenommen, dieses Jahr Weihnachtskarten zu verschicken, hab auch schon welche gekauft (basteln wird vermutlich nix mehr dieses Jahr, leider) und muss jetzt nur noch Zeit finden, die Karten auch zu schreiben...

PS: Wahrscheinlich blöde Frage: Hast du und Thorsten eure Adressen hier irgendwo? Oder gehen die an die Mayersche nach Aachen?

schwarzernebel kommentierte am 15. Dezember 2013 um 08:54

Das mit den Adressen wüsste ich auch gerne ;-)

Maren Kahl kommentierte am 15. Dezember 2013 um 15:52

Oh, das verrate ich doch sehr gerne ;-). Die Mayersche-Adresse ist ganz richtig (findet ihr auch im Impressum) :-).

terkina kommentierte am 15. Dezember 2013 um 08:37

Die sehen wirklich toll aus und ich liebe Weihnachtspost!

gaby2707 kommentierte am 15. Dezember 2013 um 09:08

Die Karten sind ja richtig kreativ und wunderschön.

Ich selbst bin gerade zur Reha und habe hier meine Weihnachtspost eledigt, da ich weiß, dass sich meine Freundinnen immer über Post freuen. Ich selbst bekomme leider sehr wenig selbstgeschriebenes und würde mich über Post von euch sehr freuen.

buchleserin kommentierte am 15. Dezember 2013 um 10:07

Die Umschläge sind wirklich schön geworden. Tolle Idee!

 

Petra79 kommentierte am 15. Dezember 2013 um 10:31

Oh, wow - das sieht ja fantastisch aus!

Ich wüsste dieses Jahr gar nicht, wo ich das zeitlich alles hinpacken soll, deswegen gibt es nur persönliche Grüße von Aug zu Aug oder per Mail.

Cynder Aryan babbelte am 15. Dezember 2013 um 10:32

Das sieht wirklich sehr hübsch aus :D

Nur leider passt meine Schrift dann nicht dazu, ich hab ne furchtbare Schrift :P

buecherkruemel kommentierte am 15. Dezember 2013 um 11:16

Tolle Idee, aber ich weiß jetzt schon, dass ich nächstes Jahr wieder nicht dazu komme Karten selbst zu machen. Und ich nehm es mir jedes Jahr vor. Und an die Umschläge will ich gar nicht erst anfangen zu denken. Obwohl das wirklich klasse aussieht. Vielleicht sollte ich mich schon im Sommer hinsetzen. :)

Aber immerhin verschicke ich Karten. Den ich bekomm genauso gerne Post :)

Mittlerweile schreibe ich meinen Weihnachsspruch oder Gedicht aber nicht mehr mit der Hand. Die zwanzigste Karte war nicht mehr unbedingt lesbar :(

Ich drucke es jetzt auf farbigem Papier und klebe es in die Karte. Nur der persönlich Gruss wird dann noch mit der Hand geschrieben.

 

 

Maryann Flamel kommentierte am 15. Dezember 2013 um 12:46

Oh sind die Karten schön! Die mit den London-Motiven ist besonders schön :) 

Finde die Basteltipps echt super :) Da bekommt richtig Lust, mal wieder selber zu basteln (auch wenn man selbst nicht so begabt darin ist :D) 

Ich freue mich auch immer sehr über Postkarten, bin aber ebenfalls eher schludrig im Verschicken...auch wenn es um Urlaubspost geht: es fällt mir immer dann erst wieder ein, wenn der Urlaub schon vorbei ist...

vielleser18 kommentierte am 15. Dezember 2013 um 14:00

Die Karten sehen wunderbar aus und dank den Fotos glaube ich, ist es auch nicht so schwer diese selbst zu machen. Allerdings bin ich nicht eine, die geschickt beim Basteln ist.

Ich schreibe aber jedes Jahr Weihnachtsbriefe und lege ein Foto der Kinder für die entferntere Verwandtschaft dabei. auch über Post, die bei mir im Briefkasten landet, freue ich mich mehr als über eine elektronische Weihnachtsgrußkarte.

 

 

GuteMiene kommentierte am 15. Dezember 2013 um 14:13

Hallo Maren, wie immer schlägst du eine tolle Bastel-Idee vor und erklärst sie auch wieder sehr anschaulich.
Danke hierfür :)
-und ja, ich bekomme sehr gerne Post. 
Zu Weihnachten versende ich selbst gebastelte Karten.
..und ich habe eine Angewohnheit: ich suche gerne thematisch passe Briefmarken zur Post aus. Also entweder zum Inhalt der Post -zB.: Blumenmarken für Namenstags- oder Geburtstagspost. Leute die etwas mit Musik zu tun haben erhalten ihre Post auch meist mit musikalischen Marken. Und Buch-und Lesefreunde dürfen sich häufig auf "literarische Marken" freuen. usw.
(manchmal ist es etwas schwierig passende Motive zu finden, und für die entsprechenden Anlässe zu horten ) :)
 

Claudia Junger kommentierte am 15. Dezember 2013 um 14:42

Die Karten sehen ganz toll aus.

Bei mir ist es so: Trotz aller guten Vorsätze erhalte ich immer mehr Weihnachtskarten, als ich selbst verschicke.

Lily911 kommentierte am 15. Dezember 2013 um 16:28

Die Weihnachtskarten sind wirklich wunderschön und ich würde mich herzlich freuen eine zugeschickt zu bekommen (-:

Seiten