Magazin

Die schönsten Buchhandlungen der Welt #2: Richard Booth's Bookshop

Die schönsten Buchhandlungen der Welt: Richard Booth's Bookshop

Die schönsten Buchhandlungen der Welt #2

Über ein halbes Jahr ist es inzwischen her, dass diese Reihe ihren Anfang nahm - und bislang tat mich sehr schwer damit, sie fortzusetzen. Der Grund: Ausgerechnet Polare Maastricht, die erste porträtierte Buchhandlung, musste kurz nach meiner Vorstellung Konkurs anmelden ...

- Ein schlechtes Omen?! Nein. Natürlich hatte die finanzielle Schieflage und der Konkurs der niederländischen Polare-Kette nichts mit dem Artikel zu tun - und genau genommen war es auch nicht das erste Mal, dass die Buchhandlung in der Dominikanerkirche eine Pleite ihres Betreibers verkraften musste. Dennoch tat es mir in der Seele weh, so kurz nach dem eigenen Besuch und der Berichterstattung derart schlechte Nachrichten von den niederländischen Nachbarn erhalten zu müssen.

Doch das Blatt hat sich inzwischen gewendet - zumindest ein wenig: Die Buchhandlung gilt (vollkommen zurecht) als eine überregionale Institution und erfuhr in der Folge eine riesige Solidarität. Obwohl eigentlich der Polare-Kette zugehörig, wurde speziell für Polare Maastricht eine Facebook-Supportseite erstellt und eine Crowdfunding-Kampagne zum kurz- bis mittelfristigen Erhalt initiiert, die mit 200% bzw. 100.000€ überfinanziert wurde, so dass der Geschäftsbetrieb aktuell gesichert ist.

Und als wir dann kürzlich im walisischen Bücherdorf Hay-on-Wye waren und den Richard Booth's Bookshop betraten, wusste ich: Spätestens jetzt MUSST Du diese Reihe fortsetzen.

Wie zuvor bereits berichtet: Buchhandlungen hat Hay-on-Wye viele. 41, um genau zu sein. Schön / besonders / individuell sind sie alle, doch der Richard Booth's Bookshop ist dies auf eine unvergleichliche Art und Weise. Es ist eine Buchhandlung, die man betritt und einem sogleich wehmütig ums Herz wird, sie jemals wieder verlassen zu müssen. Vor allem dann, wenn man weiß, dass sie sich 650 Kilometer weit von der Heimat entfernt befindet und einem nicht einmal eine Stunde für den Besuch bleibt.

Doch der Richard Booth's Bookshop hat nicht nur eine einmalige Atmosphäre zu bieten, sondern auch eine einmalige Geschichte. Und eine höchstwahrscheinlich einmalige Geschäftsidee. - Doch der Reihe nach:

Die Buchhandlung ist auf der Lion Street gelegen, direkt im Herzen Hay-on-Wyes, und die erste Überraschung wartet schon auf dem Bürgersteig: 

„Richard Booth World's Largest Secondhand Bookshop", steht dort - und es stimmt tatsächlich: Mit einem Bestand von über 500.000 Büchern findet sich hier, in diesem 1.800 Einwohner-Dörfchen, der größte Gebrauchtbuchhandel der Welt.

Wer nun aber einen einen Ramschladen oder ein muffiges Antiquariat erwartet: weit gefehlt ... sehr weit! Dieser Laden inszeniert seine (Gebraucht-)Bücher wie Kunstwerke und bietet insgesamt ein Ambiente, das das Herz eines jeden Buchliebhabers höher schlagen lässt.



Zu verdanken ist dies in erster Linie der (neuen) Inhaberin. Elizabeth Haycox stammt aus den USA und verliebte sich 2003, bei ihrem ersten Besuch des Hay Festivals, so sehr in die kleine walisische Ortschaft, dass sie nicht mehr davon loskam.

Als sie bei einem ihrer neuerlichen Besuche im Jahre 2007 davon erfuhr, dass der „Richard Booth's Bookshop" zum Verkauf stand, schlug sie kurzerhand zu - und machte die ohnehin beliebte Buchhandlung zu DER Attraktion einer ganzen Region, indem sie ihren urigen Charme mit neuen Ideen kombinierte und zugleich aufwändig restaurierte.

Die Holzdielen knarren weiterhin unter jedem Schritt, der auf ihnen getan wird; die Buchhandlung wird nun jedoch aus dem Obergeschoss mit seinen vielen Dachfensterelementen lichtdurchflutet. Überall laden (z.T. fast schon historisch anmutende) Sitzmöbel zum lesenden Verweilen ein ... kurz gesagt: Es ist ein einziger (Bücher-)Traum.

Und als wenn das alles nicht genug wäre, spendierte Haycox ihrem „Bookshop" dann noch ein angeschlossenes Café mit köstlichen Spezialitäten sowie ein integriertes Literaturkino(!), das exakt 47 Zuschauern Platz bietet.



Irgendwie scheint dem Ganzen auch noch ein Yoga-Studio angeschlossen zu sein, aber das habe ich in der Kürze der Zeit leider nicht begriffen (wohl aber fotografiert, siehe im Anhang).

Also, ich kann es nicht anders sagen: Besucht Hay-on-Wye und besucht vor allem diese(!) Buchhandlung; es lohnt sich definitiv! Vielleicht chartern wir ja eines Tages einen Bus und unternehmen einen gemeinsamen „Was liest Du?"-Ausflug? ;-)

Welche schönen und besonderen Buchhandlungen sind euch ansonsten bekannt? Wo könntet ihr euch tagelang nonstop aufhalten? Und welche Buchhandlung sollten wir unbedingt als nächstes besuchen (in Brasilien soll es eine tolle geben ... vielleicht benennt ihr ja diese; dann hätten wir etwas in der Hand und könnten es „Auftrag" nennen ;-))?

Kommentare

MadameMim kommentierte am 05. Juni 2014 um 11:58

Die Idee mit dem Bus finde ich wirklich gut! Bin zwar dieses Jahr in England, und nur 1.5 Stunden entfernt, aber alles ist schon verplant! Zu dumm! Also, wer ist dabei? Über Nacht hin, den ganzen Tag Bücher schmökern, abends zurück...

Der Artikel ist wirklich super! Vielleicht solltet ihr euch die in Brasilien mal anschauen :) Oder, besser nicht, weil nur für eine Buchhandlung dahin...alle würden mich für bekloppt erklären. :)

Torsten Woywod kommentierte am 05. Juni 2014 um 12:38

Nein, nein ... ich finde den Vorschlag gar nicht so abwägig und notiere ihn gerne. ;-)
Vielen Dank!

katze267 kommentierte am 05. Juni 2014 um 12:52

Da muss man sich ja in diese Buchhandlung verlieben.

So eine WLD Bustour finde ich super, allerdings bitte, bitte mit mehr als einer Stunde Aufenthalt in dieser urigen, gemütlichen, faszinierenden Buchhandlung und im Cafe.

So eine tolle Buchhandlung habe ich leider noch nie gesehen, kann also nicht mit Vorschlägen für eine schöne "Dienstreise" dienen.

biadia kommentierte am 05. Juni 2014 um 13:40

Ich finde diese buchhandlung einfach traumhaft. Ich glaube das wäre ein toller Ort für eine kleine Urlaubsreise. Wir wollten in nächsten Frühjagr ohnehon noch einmal nach england fahren. Dieses Zwischenziel ist bei mit jetzt fest eingeplant. Den Rest planen wir dann einfach druherum :)

FantaSie fantasierte am 05. Juni 2014 um 14:40

Die Buchhandlung ist wirklich ein absolutes Paradies für jeden Bücherwurm. Ich hätte ja auch gerne nen kleinen urigen Buchladen mit Café *träum*

hanasolo kommentierte am 05. Juni 2014 um 14:59

Die bisher schönste Buchhandlung, die ich selbst besucht habe, ist für mich ganz klar Massolit in Krakau!

Massolit befindet sich in den verwinkelten Seitengassen Krakaus und bietet gebrauchte Bücher aller Genres (Genren? Ich google gleich mal den korrekten Plural *g*) in mehreren Sprachen an (hauptsächlich Englisch). In antiken Sesseln und mit ruhiger Musik im Hintergrund kann man sich die Bücher anschauen und nebenbei auch noch was Süßes trinken oder schmackofatzen (wo wir doch letztens den Artikel mit verloren gehenden Wörtern hatten ;)), denn direkt in der Buchhandlung gibt es auch ein kleines Café :-)

Hier könnt ihr auch mal ein paar Bilder anschauen, die geben einem schon einen super Eindruck der Atmosphäre dort:

https://www.google.de/search?q=massolit+krakau&client=firefox-a&hs=TZt&rls=org.mozilla:de:official&channel=sb&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=MmiQU8nkIvD04QTbpIGwCw&ved=0CAYQ_AUoAQ&biw=1600&bih=773

FrlSpatz kommentierte am 05. Juni 2014 um 15:22

Och Mensch, hätte ich dass mal gewusst, als ich vor ein paar Jahren in Krakau war..... eine Reise lohnt sich auf jeden Fall dahin.

marsupij kommentierte am 05. Juni 2014 um 16:36

Oh, was für eine traumhafte Buchhandlulng!

Persuasion kommentierte am 05. Juni 2014 um 17:31

Sehr schöne Schmöker-Atmosphäre. Da bekommt man direkt Lust nach Krakau zu fahren.

Borkum kommentierte am 05. Juni 2014 um 19:19

Wow, da will ich auch hin .....

Dr.Cooper kommentierte am 05. Juni 2014 um 15:50

Eine weitere schöne Buchhandlung gibt's ebenfalls in Großbritannien: Die Filiale der Kette "Waterstones" am Piccadilly Circus ist Europas größte Buchhandlung, laut Website verfügt die Filiale über ein Sortiment von 150.000 Titeln. Es gibt alleine sechs Stockwerke für Bücher und ein weiteres, auf dem sich ein Café befindet. Die Atmosphäre ist einfach toll, alles ist sehr ruhig und gemütlich. Ein wahres Paradies. :)

marsupij kommentierte am 05. Juni 2014 um 16:35

Ein toller Artikel und so eine Bustour klingt gut. Ach ja, vielleicht kann ich ja meinen Mann im Sommer zu einem Umweg überreden?  Allerdings bräuchte ich für ihn eher eine technische Buchhandlung oder eine für Modellbau. Computerhandbücher wären auch eine Alternative.  Gibt es solche Buchhandlungen auch unter den 41? Ich würde mich über eine Antwort freuen.

Ich habe vor einigen Jahren eine schöne Buchhandlung in Toowoomba, Queensland (Australia) entdeckt. Klein, verwinkelt, mit schönem Café. Ich habe mir damals dort ein paar Jane Austen Romane gekauft und wäre gerne länger geblieben, aber: leider gab es keine Lektüre für meinen Mann und auch keinen Baumarkt in der Nachbarschaft. Oder eine Baustelle.

Siria kommentierte am 02. Oktober 2014 um 11:53

Wenn du ein paar Berliner beauftragen würdest, in der Nähe nen Flughafen zu bauen, hätte er dort so lange was zu schauen, dass du nie wieder weg müsstest *g*

Schaefche kommentierte am 05. Juni 2014 um 16:48

Bei der WLD-Bustour wär ich auch dabei :) Die Bilder machen richtig Lust, da mal hin zu fahren und sich durch die Buchhandlung treiben zu lassen...

Ich kenne einige sehr schöne Buchhandlungen, aber bei denen liegt es oft auch an meinen Erinnerungen, warum ich sie so mag. Zum Beispiel die im Nachbarort meiner Eltern, wo ich ab meinem 10. Lebensjahr fast jeden Freitag stöbern war, während mein Bruder beim Trompetenunterricht war. Inzwischen gibt es dort eigentlich mehr Schreibwaren und Geschenkartikel als Bücher, aber trotzdem muss ich immer, wenn ich meine Eltern besuche, dorthin - und komme auch meist mit einem Buch wieder raus :)

westeraccum kommentierte am 05. Juni 2014 um 17:19

Wir waren vor ein paar Wochen in Swakopmund in Namibia. Da gab es eine wunderbare Buchhandlung, die auch viele deutschsprachige Bücher anbot. Ich hätte Stunden dort stöbern können...

M.C. kommentierte am 05. Juni 2014 um 17:19

Es gibt ein sehr schönes Buch: Die schönsten Buchhandlungen Europas

Gerstenberg  Verlag Euro 24.95

Karithana kommentierte am 05. Juni 2014 um 17:46

Ein toller Bericht mit noch mehr super Fotos von der Buchhandlung!

Persuasion kommentierte am 05. Juni 2014 um 18:09

Eine der ungewöhnlichsten Buchhandlungen der Welt ist Blackwell's in Oxford. Von außen sieht der Laden aus wie ein kleiner englischer Bookshop aus dem 19. Jahrhundert. Tatsächlich wurde die Buchhandlung 1879 gegründet und ist "very British" eingerichtet. "Klein" ist sie aber ganz und gar nicht. Sie erstreckt sich nämlich nicht nur über mehrere Etagen, sondern unterirdisch auch über einen großen Teil des Straßenzugs, so dass etliche Kilometer Regalfläche zusammenkommen. Schön ist, dass man bei Blackwell's Bücher zu wirklich (fast) jedem Thema findet und dazu viele Titel, die die großen Ketten nicht im Sortiment haben. (Wer mit dickem Geldbeutel reist, kann hier sogar seltene Erstausgaben erwerben.)

Ende des Monats fahre ich mal wieder hin und werde mir vorher genau überlegen müssen, mit wie viel Übergepäck man mich noch in den Flieger nach Good Old Germany lässt...

:-)

Mehr Bilder gibt es übrigens unter http://goo.gl/3F2tXv

hanasolo kommentierte am 05. Juni 2014 um 18:54

Na das merke ich mir doch mal direkt! Klingt super!

Fornika kommentierte am 05. Juni 2014 um 18:21

Bei der Bustour wäre ich sofort dabei ; ) Danke für die schönen Eindrücke.

Borkum kommentierte am 05. Juni 2014 um 19:22

Also die Idee mit der Bustour finde ich auch toll ... solltet ihr wirklich mal ins Auge fassen. Brasilien ist mir nun definitv zu weit weg für einen Besuch. Willst Du da noch während der Fußball-WM hin?

Miriam Collas kommentierte am 05. Juni 2014 um 20:26

Bei der Bustour wär ich dabei. Eine tolle Idee!

Arbutus kommentierte am 05. Juni 2014 um 21:18

Ausflug nach Hay-on-Wye? Wär ich dabei, wenn der Termin passt...

Arbutus kommentierte am 05. Juni 2014 um 21:22

Aber dann bitte nicht so eine Turbo-Tour wie im Video neulich...

passionelibro kommentierte am 06. Juni 2014 um 07:40

Was für ein toller Buchladen und eine schöne Atmosphäre. Da möchte man sofort hinein und nicht wieder herauskommen ;-)

Mit dem Bus ... vielleicht treffen wir uns an einem Flughafen in England und fahren von dort mit dem Bus - ich leide nämlich an Reisekranheit :(

woll-garten kommentierte am 06. Juni 2014 um 07:48

Danke für den tollen Bericht und die schönen Bilder - das mit der Bustour wäre super! ;-)

Und ihr habt mich auf eine tolle Idee gebracht! Seit ein paar Jahren machen wir als Haupt-Familienurlaub im Sommer eine Kreuzfahrt. Bisher habe ich mir spezielle Ziele in Sachen Handarbeit gesucht, die man anlaufen kann, wenn man auf eigene Faust unterwegs ist. Jetzt werde ich auf jeden Fall das Thema Buchladen mit aufnehmen, super Sache! Daran hatte ich noch gar nicht gedacht! Mal sehen, was ich im August im Bereich östliches Mittelmeer so finden kann...

 

Die schönste deutsche Buchhandlung, die ich bisher gesehen habe, ist der Stammsitz der Mayerschen in Aachen, Buchkremerstraße, ist aber schon ein paar Jahre her. Ganz toll fand ich nicht nur die Atmosphäre, sondern auch die Dachterrasse und so. Wirklich sehr schön und einen Besuch wert...

locke61 kommentierte am 06. Juni 2014 um 09:43

toller Artikel ;O) also das mit der Bustour könnte ich mir auch gut vorstellen.

 

litschi215 kommentierte am 06. Juni 2014 um 14:10

Was für eine wundervolle Atmosphäre!

Leider gibt es solche Buchhandlungen viel zu selten und sie sind immer viel zu weit weg...

kaitojeanne88 kommentierte am 07. Juni 2014 um 13:05

Bei so einer Bustour wäre ich auch gerne dabei ;o)

Panda kommentierte am 07. Juni 2014 um 20:50

Warum sehen unsere Buchhandlungen nicht so gemütlich und wunderschön aus? Ich liebe die Atmosphäre :)

Nadine B. kommentierte am 08. Juni 2014 um 10:16

Ich fand euren ersten Artikel schon so toll, dass ich mich über diesen zweiten Artikel noch mehr freue. Man bekommt Lust, sofort einen Reisekoffer zu packen, und loszufahren.

Ich würde den ganzen Tag oder noch einen Tag in Hay-on-Wye verbringen, um alle Buchhandlungen zu besuchen.

@Torsten: Gibt es in Hay-on-Wye Übernachtungsmöglichkeiten oder in der Nähe, falls ihr davon bei eurem Kurzaufenthalt und Terminstress überhaupt etwas mitbekommen habt??

LadySamira091062 kommentierte am 09. Juni 2014 um 17:18

Ich glaube ich könnte mich da tagelang drin aufhalten und stöbern auch wenn ich keine englischen Bücher else,aber allein die ganzen Bücher zu sehen und die Atmosphäre des Ladens einfach genial.So ein Laden  mit angeschlossenem oder intergriertem cafe wäre mein Traum. Ich bin mal gespannt was ihr noch so an schönen Buchläden findet

Myrna kommentierte am 09. Juni 2014 um 19:56

Oh man, da kann man ja nur Büchersehnsucht kriegen! Danke für den tollen Bericht, auch für den ersten. Ich bin wirklich fasziniert von den Fotos und all den Erlebnissen...

Und ich bedaure schon wieder, nicht gut genug Englisch zu können...

coala kommentierte am 11. Juni 2014 um 10:03

"Es ist ein einziger (Bücher-)Traum." In der Tat, das hört sich einfach zu fantastisch an und ich sollte unbedingt demnächst allbald einen Trip auf die Insel planen in das Bücher-Wunderland-Dorf. :)
Auch wenn der Besuch wirklich schlimm ausarten könnte. Ich stöbere nämlich allzu gerne in Büchern und wenn es dann auch noch gebrauchte sind, gibt es immer so viel Schätze abseits von Bestsellerlisten zu entdecken. Man, nur gut, dass ich auch gerne englische Bücher lese ^^

Streiflicht kommentierte am 11. Juni 2014 um 17:10

ein toller bericht über eine tolle buchhandlung. und dass polare maastricht überleben wird, freut mich auch sehr. will dahin, seit ich den artikel damals gelesen hab.... ich hoffe, es klappt bald.

hanasolo kommentierte am 12. Juni 2014 um 18:10

Hier noch ein interessanter Link zu dem Thema:

http://www.buzzfeed.com/erinlarosa/bookstores-that-will-literally-change...

Nafreyu kommentierte am 13. Juni 2014 um 22:14

uiii ich fahre wahrscheinlich im September mit dem Auto nach Irland mit Zwischenstopp in Wales (um die Strecke zu verkürzen und überhaupt soll es da ja schön sein). Na, ob man da nicht mal einen klitzekleinen Umweg fahren kann...??? In den Brecon Beacons NP wollten wir eh, das ist ja quasi "nebenan". Nur ob ich meinen bücherhassenden Freund dazu kriege.... sobald der das Wort Buchhandlung hört, darf ich da nicht mehr hin =(( Gibts was anderes, warum man da unbedingt hinfahren sollte, was ich als Vorwand nutzen könnte und die Buchhandlung dann ZUFÄLLIG sehe unterwegs?^^

Nadine B. kommentierte am 11. August 2014 um 08:38

Ich habe mir am vergangenen Freitag (08.08.2014) das Büchermagazin gekauft, und schon durchgelesen. Und auf Seite 14 stoße ich auf einen interessanten Artikel mit dem Titel "Eine Reise ins walisische Bücherparadies". Mir kamen auf dem ersten Blick die Fotos bekannt vor. Das Büchermagazin berichtet über den Besuch der Auszubildenden bei der Mayerschen in Hay-on-Wye

Also, es muss sich lohnen, sich einmal diesen Ort zu besuchen... bei 41 Buchhandlungen auf 1.800 Einwohner. Ein Traum. ;-)

digra kommentierte am 25. September 2014 um 21:04

Wunderschön!

Ich wäre echt begeistert, wenn ihr eure Reihe mit den schönsten Buchhandlungen fortsetzen würdet. Das macht echt Laune auf lange Ausflüge. :-)

Hexenbiest kommentierte am 07. Oktober 2014 um 18:08

Ich kann mich gar nicht entscheiden welche Buchhandlung mir besser gefällt, die in Maastricht aus Folge 1 oder Richard Booth's Bookshop. Beide haben ihre ganz eigene Ausstrahlung. Da pakt mich sofort wieder das Fernweh. Wenn ich irgendwann mal wieder in England bin, wird dieser Ort und diese Buchhandlung mit Sicherheit auf meiner Reiseroute liegen.

Jeco01 kommentierte am 05. Dezember 2014 um 21:51

Ich mag diese urige Atmosphäre so gerne. Eine wunderschöne Buchhandlung