Magazin

Valentinstag, Schönste Liebesgeschichten der Literatur, Schönste Liebesgeschichten Bücher

Valentinstag / Liebesgeschichten

Die schönsten (neuen) Liebesgeschichten der Literatur

Der Valentinstag naht - und geht oftmals mit der Suche nach einem passenden Buch einher. Doch muss es sich dabei zwangsläufig um ein Geschenkbuch oder einen Klassiker handeln? Wir sagen „Nein" und sammeln stattdessen persönliche (Roman-)Empfehlungen ...

Alljährlich, so ungefähr ab Ende Januar / Anfang Februar, erfreuen sich diese kleinen Büchlein aus den Geschenkabteilungen besonderer Beliebtheit: „Du und ich",  „Wir beide", „Ich geb' dich nie mehr her", „365x Ich hab dich lieb" und „Liebling, erzähl mal!" ist nur eine kleine Auswahl jener Titel, die sich zu dieser Zeit 'Saison-Bestseller' nennen dürfen. Die Bücher versammeln kleine Sprüche und Weisheiten rund ums Thema Liebe und den Valentinstag, die zumeist um zahlreiche Fotos und Illustrationen ergänzt werden. 

Das ist einerseits - natürlich - absolut okay ... andererseits aber auch ein bisschen schade, denn es gibt zugleich jede Menge toller Romane, die zwar nicht eigens für den Valentinstag geschrieben und/oder hergestellt wurden, aber dennoch ein großartiges und nicht minder passendes Geschenk wären.

Dafür muss man noch nicht einmal Titel wie „Romeo und Julia" aus der Klassiker-Kiste kramen (ja, ich weiß: das ist genau genommen ein Drama), sondern kann sich auch wunderbar in der Gegenwarts-Literatur bedienen. - Kann. Natürlich bleibt das letztendlich jedem selbst überlassen. ;-)

Zumindest mir erging es aber so, dass ich - vor allem in diesem Genre - von den vermeintlichen 'Must-reads' enttäuscht wurde. „Dshamilja" bzw. „Djamila" gilt zum Beispiel als „schönste Liebesgeschichte" der Welt; mir erschloss sich der Zauber dieser Geschichte leider nicht so wirklich.

Aber um Enttäuschungen soll es ja an dieser Stelle gar nicht gehen; ich würde gerne eure persönlichen Lieblinge unter den (neuen) Liebesgeschichten kennenlernen. Welche Bücher aus diesem Genre habt ihr sehr gerne gelesen und würdet sie jederzeit weiterempfehlen?
„Zwei an einem Tag"? „Gut gegen Nordwind"? „Ein ganzes halbes Jahr"? Oder doch etwas ganz anderes?

Die schönsten (neuen) Liebesgeschichten Top 5

Meine persönliche Top 5:

5.) „Balzac und die kleine chinesische Schneiderin" (Dai Sijie)

4.) „Nathalie küsst" (David Foenkinos)

3.) „Eine exklusive Liebe" (Johanna Adorján)
Eigentlich reicht schon die Lektüre des Klappentextes aus, um eine Gänsehaut zu bekommen - und zu erahnen, wie unglaublich groß diese Geschichte ist:

„Zwei Menschen, die miteinander alt geworden sind, beschließen, sich das Leben zu nehmen. Er ist schwer krank, sie will nicht ohne ihn sein. An einem Sonntag im Herbst 1991 setzen sie ihren Plan in die Tat um. Sie bringen den Hund weg, räumen die Wohnung auf, machen die Rosen winterfest, dann sind sie bereit. Hand in Hand gehen Vera und István in den Tod, es ist das konsequente Ende einer Liebe, die die ganze übrige Welt ausschloss, sogar die eigenen Kinder. [...]" 

Johanna Adorján zeichnet diese besondere Geschichte zweier Liebender nach, die in ihrem Leben vieles verloren ... aber niemals den Respekt voreinander. - Selbst an ihrem letzten Tag siezten sie einander.

2.) „Sehnsucht nach Elena" (Joel Haahtela)
„Gleich kommt sie. Noch kann ich sie nicht sehen, höre aber beinah ihre Schritte. Sie hallen über das Pflaster, kurz bevor der Sand ihr Echo schluckt. Immer auf die gleiche Weise, immer überraschend. Als käme sie aus dem Nichts."

Dieses Buch ist ein echtes Juwel, weil es ganz anders als die meisten Liebesgeschichten ist. „Sehnsucht nach Elena" handelt von einem Mann, der eines Tages einer Frau begegnet, die ihn ganz und gar 'packt'. (Zugegeben: Bis zu diesem Punkt unterscheidet sich die Geschichte noch nicht so sehr von anderen Liebesgeschichten) Fortan versucht er, sie täglich abzupassen, ihre Ankunft zu erahnen, ihre Schritte aus der Ferne zu hören und im Vorbeigehen einen flüchtigen Blick zu wagen. Das mag erst einmal ziemlich belanglos bis 'strange' klingen, doch letztendlich hat es einen ganz anderen Hintergrund. Denn eines Tages ... nein, das verrate ich nicht. ;-) Das Buch bietet jedenfalls einen gewaltigen Überraschungseffekt ... nicht nur in Bezug auf die Handlung, sondern auch in Bezug auf die Tiefe (die ich - vor allem angesichts des TB-Covers - so nicht erwartet hätte). / / Sehr, sehr lesenswert!

1.) „Weiße Nächte" (Fjodor M. Dostojewski)
Zugegeben: Als Gegenwartsliteratur geht dieses Buch nicht durch ... aber für mich persönlich ist es die größte, schönste und zugleich traurigste Liebesgeschichte überhaupt. Alles beginnt damit, dass der 27-jährige Protagonist ziellos durch das nächtliche St. Petersburg irrt und zum ersten Mal in seinem Leben mutig ist. Dabei verguckt er sich in eine junge Frau, mit der er sich auch in den vier darauffolgenden „weißen Nächten" trifft, bis ... nein, auch hier kann ich leider nicht alles verraten. ;-)
Der Schreibstil ist - besonders zu Beginn - ein bisschen gewöhnungsbedürftig (da nicht der heutigen Zeit entsprechend), aber wenn man nach 5 - 10 Seiten erst einmal 'drin' ist, lässt einen diese Geschichte nicht mehr los. Auch dann nicht, wenn man das Buch längst zugeschlagen hat.

Und nun seid ihr gefragt ... eure Top-Favoriten unter den Liebesgeschichten lauten:

(natürlich sind auch Einzelnennungen möglich; ihr müsst kein komplettes Ranking erstellen)

Kommentare

Seiten

chaosbaerchen kommentierte am 12. Februar 2014 um 13:40

Allgemein

Und als Geschenkbuch:

 

Steffi_the_bookworm kommentierte am 12. Februar 2014 um 14:09

1. PS - Ich liebe dich ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher

2. Ein ganzes halbes Jahr - Mal eine etwas andere Liebesgeschichte, die auch zum Nachdenken anregt

3. Lucky Harbor Reihe von Jill Shalvis - voller Klischees, Liebe und Sex, aber ich liebe die Bücher. So was braucht frau manchmal einfach ;)

4. Nora Roberts Bücher funktionieren bei mir auch immer. Sie erschafft so eine tolle Atmosphäre, dass man sich einfach wie zu Hause fühlt.

5. Slammed von Colleen Hoover - Ich habe gelacht und geheult, mitgelitten und mitgeliebt.

Shanna kommentierte am 12. Februar 2014 um 14:46

Ich liebe die Geschichten von Nora Roberts auch...das Lesegefühl dabei hast du wunderbar beschrieben ;-)

Borkum kommentierte am 12. Februar 2014 um 14:25

Bei mir sind es:

1. P.S. - Ich liebe Dich

2. Balzac und die kleine chinesische Schneiderin

3. Ein ganzes halbes Jahr

4. Gut gegen Nordwind

Estha kommentierte am 12. Februar 2014 um 14:26

gut gefallen haben mir:

Gut gegen Nordwind von Daniel Glattauer

Die Eleganz des Igels von Muriel Barbery

ich finde, dass man auch einen historischen Roman, mit einer Liebesgeschichte im Hintergrund, gut schenken kann:

Die Schwestern von Sherwood von Claire Winter

und natürlich Nicholas Sparks geht immer :-)

 

 

 

Belle Morte kommentierte am 12. Februar 2014 um 14:26

Da muss ein Klassiker her: Vom Winde verweht ^^

Yexxo kommentierte am 12. Februar 2014 um 14:44

Meine Lieblings-Liebesgeschichte: Schweigeminute von Siegfried Lenz

und direkt dahinter: Dshmilja von Tschingis Aitmatow.

passionelibro kommentierte am 12. Februar 2014 um 14:39

Die mir in letzter Zeit im Gedächnis unter dem Thema "Liebe" hängengeblieben sind:

1) Weil ich Layken liebe

2) Tanz auf Glas

3) Into the deep

4) Ein süßes Stück vom Glück

5) 50 shades/crossfire

Shanna kommentierte am 12. Februar 2014 um 14:46

Bei der Beschreibung von "Eine exklusive Liebe" habe ich tatsächlich Gänsehaut bekommen *schauder*

Mir haben in letzter Zeit von den "modernen" Liebesgeschichten folgende sehr gut gefallen:

"Gut gegen Nordwind"

"Alle sieben Wellen"

"Tanz auf Glas"

"Vom Winde verweht"

"Das Lächeln der Frauen"

Die Bücher von Samantha Young: "Dublin Street" und "London Road"

Meine liebste Love-Story der vergangenen Jahre ist aber immer noch "Perfect" von Judith McNaught. Ein Zufallsfund in der Mängelexemplar-Box und schon gefühlte tausende Male gelesen...aber immer wieder Gänsehaut pur =)

 

Vany kommentierte am 12. Februar 2014 um 14:49

1) Das Schicksal ist ein mieser Verräter von John Green http://wasliestdu.de/john-green/das-schicksal-ist-ein-mieser-verraeter

2) Beautiful Disaster von Jamie McGuire http://wasliestdu.de/jamie-mcguire/beautiful-disaster

3) Die komplette Biss Reihe von Stephenie Meyer http://wasliestdu.de/stephenie-meyer/bella-und-edward-biss-gesamtausgabe...

4) Legend - fallender Himmel und Teil 2 Schwelender Sturm ( Teil 3 kommt er im August) http://wasliestdu.de/marie-lu/legend-01-fallender-himmel

5) Die Edelstein Trilogie von Kerstin Gier http://wasliestdu.de/kerstin-gier/liebe-geht-durch-alle-zeiten-edelstein...

leselin kommentierte am 13. Februar 2014 um 08:20

Die Biss-Reihe ist mir auch als erstes eingefallen ;)

katze-kitty kommentierte am 12. Februar 2014 um 15:12

1) Feuer und Stein 

2) Shades of Grey

3) Twilight

4) Rush of Love

5) Sämtliche Schnulzen von Johanna Lindsey und Kathleen Woodiwiss

und mir würden noch gaaaaanz gaaaaanz viele einfallen

Maryann Flamel kommentierte am 12. Februar 2014 um 15:37

1) "Das Lächeln der Frauen" von Nicolas Barreau

2) "PS: Ich liebe dich" von Cecilia Ahern

3) "Im Kreis des Feuers" von Marianne Curley

4) "Stolz und Vorurteil" von Jane Austen

5) "Bis(s) zum Morgengrauen" von Stephenie Meyer (wohl nur diesen Band!)

Die Nummerierung soll aber keine Rangfolge darstellen, nur eine Aufzählung! ;) Kann mich da nicht so recht entscheiden

Heinz60 kommentierte am 12. Februar 2014 um 16:11

Der letzte Klassiker war " Ben Hur "  bzw " Vom Winde verweht " , danach bin Ich zu Thriller übergegangen.

Leider kann ich in der Romantiksparte nicht mithalten.

bookgirl kommentierte am 12. Februar 2014 um 16:24

Bei mir sieht die Top 5 so aus:

1. Ein ganzes halbes Jahr (und danach kommt erst mal ganz laaaange nichts mehr bis es mit 2. weitergeht)

2. Ein Geschenk zum Verlieben

3. Tanz auf Glas

4. Das Lächeln der Frauen

5. Aussicht auf Sternschnuppen

westeraccum kommentierte am 12. Februar 2014 um 16:32

Auf den ersten Platz setze ich die gute alte "Lovestory" von Erich Segal, und dann kommen ohne besondere Rangfolge "Gut gegen Nordwind", "Zwei an einem Tag" und "Desiree".

Miss.mesmerized kommentierte am 12. Februar 2014 um 17:16

David Foenkinos schreibt wunderbare Bücher, deren deutsche Überstezungen aber offenbar eine Zumutung an verhunzung sind. Allein der hohle Titel "Nathalie küsst", der so gar nicht zu "La délicatesse" (was die Handlung perfekt trifft) passt....  Sein "Nos séparations" ist ebenfalls ein ganz außergewöhnlicher Roman. 

marsupij kommentierte am 12. Februar 2014 um 18:13

La délicatesse würde mich auch mehr ansprechen. Vielleicht sollte ich doch mal was von dem Autor lesen, aber dann in der VO

Frieda kommentierte am 12. Februar 2014 um 17:29

Hallo Torsten,

eine schöne Auswahl hast du da getroffen. "Eine exklusive Liebe" fand ich auch ganz toll...schnief. Als ich "Sehnsucht nach Elena" gesehen habe, musste ich erstmal an mein Bücherregal und nachsehen wie meine Ausgabe aussieht. Bei mir sind Muscheln drauf. ;) Ausserdem habe ich an verschiedenen Stellen kleine Zettel gefunden mit denen ich die besonders schönen Stellen markiert habe. Da werde ich noch mal nachlesen. :) 

Als weitere Titel nenne ich spontan mal "Das Orangenmädchen" von Jostein Gaarder und "Ein ganzes halbes Jahr". "Das Herzenhören" finde ich als Valentinsgeschenk auch noch passend. 

LG

 

Streiflicht kommentierte am 12. Februar 2014 um 17:35

ich steh voll auf "Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?", die bayrische Variante der wunderbaren Hasengeschichte vom kleinen und dem großen Hasen. Das ist so wunderbar.

Die jüngste Liebesgeschichte bzw. Roman, der mir echt gefallen hat, war Liebe unter Fischen (davon gibts hier auch eine Rezi von mir).

marsupij kommentierte am 12. Februar 2014 um 18:17

Keine Rangfolge und noch nicht lange nachgedacht, aber ein paar Titel, die noch nicht genannt wurden:

1) Mrs. Alis unpassende Leidenschaft

2) Der Liebeszauber von Monsieur Ladoucette

marsupij kommentierte am 12. Februar 2014 um 18:18

ach ja: Mit Djamila konnte ich auch nicht so viel anfangen

Zitrone kommentierte am 12. Februar 2014 um 18:53

Dylan und Gray von Katie Kacvinsky und der zweite Band Second Chance.

Eigentlich lese ich gar keine Liebesgeschichten, sind mir zu kitschig aber Dylan und Gray ist gar nicht kitschig und voll die bodenständige Liebesgeschichte, deshalb gefällt sie mir so gut.

Tigga2505 kommentierte am 12. Februar 2014 um 19:05

Schwierig eine Rangliste zu erstellen, es gibt da so viele schöne:

 der Kuss des Kjier von Lynn Raven, 

die Bis(s) Rheines von Stephenie Meyer,

shades of Frey,

natürlich Nicholas Sparks,

die Bücher von Susan Elizabeth Phillips...

 

Bestimmt habe ich jetzt viele vergessen, die sich im meinem Bücherregal lauthals beschweren, aber es gibt so viele tolle Bücher in denen es um die Liebe geht!

Goldstück90 kommentierte am 12. Februar 2014 um 19:13

Meine Liebes-Buch Highlights sind:

Cecilia Ahern - P.S. Ich liebe dich

Nicholas Sparks - Wie ein einziger Tag

Laurie Frankel - Der Algortihmus der Liebe

Evanesca Feuerblut kommentierte am 12. Februar 2014 um 19:42

Ich bin kein Fan von Liebesgeschichten - aber wenn, dann eine von Erich Maria-Remarque.

Lemari kommentierte am 12. Februar 2014 um 19:43

P.S. Ich liebe dich, ganz klar. Dann noch "Zwei an einem Tag" sowie "Das Leuchten der Stille"

Gackelchen kommentierte am 12. Februar 2014 um 19:52

1. Julia von Anne Fortier

2. Ab morgen ein Leben lang von Greg Sherl ( Ab 10 April bei Dumont ) 

3. Eleanor & Park von Rainbow Rowell 

 

Meine absolute Top 3 wenn es um Liebesbücher geht. Alle mehrfach gelesen, davon kriegt man nie genug! 

MataHari empfahl am 12. Februar 2014 um 20:31

Ich lese eigentlich sehr ungern Liebesromane, daher kann ich auch nicht sehr viele empfehlen. Aber hier sind trotzdem drei Liebesgeschichten, die ich jedem ans Herz legen kann: 

1. Salz auf unserer Haut - Benoite Groult

2. Amor und Psyche - Apuleius

3. Romeo und Julia - Shakespeare

Blackfairy71 kommentierte am 13. Februar 2014 um 10:21

Amor und Psyche....das kenne ich aus einem anderen Buch...oder Film? Ich komm nicht drauf, aber ich meine es geht da um Kunst...oder war es die Motivation eines Serienkillers? *überleg*

MataHari kommentierte am 13. Februar 2014 um 15:30

naja, eigentlich geht es um Liebe. Das Thema wird aber oft in Kunst und Literatur aufgegriffen. Ist ein bisschen wie Romeo und Julia, nur mit einem Happy End und nicht ganz so viel Tragik... Dafür geht es um es um den Kampf gegen Widersacher und Intriganten. Sehr spannend.

http://wasliestdu.de/apuleius/amor-und-psyche

Lindus kommentierte am 12. Februar 2014 um 20:40

Alles von Nicholas Sparks, jedes Buch zum dahinschmelzen.

Dazu ein ganzes halbes Jahr, eine handvoll Worte und Zwei an einem Tag.

Alles ganz tolle Bücher zum dahin schmelzen und schluchzen....

 

 

 

Lesekatze kommentierte am 12. Februar 2014 um 20:42

Meine Lieblingsliebesgeschichten sind

  • P.S. Ich liebe Dich
  • Wie ein einziger Tag
  • Einspruch für die Liebe
  • Shade of Grey
  • Ein ganzes halbes Jahr

aber mein absoluter Liebling ist "Septembermorgen" von Mary Ryan

Anneblogt kommentierte am 12. Februar 2014 um 21:48

Zwei an einem Tag von David Nicholls und Dylan&Gray von Katie Kacvinsky sind super!

Leseloewin kommentierte am 12. Februar 2014 um 22:41

Meine Favoriten sind

Männertaxi

Wunderland der Liebe

Herzgestöber

jeweils von Andrea Kossmann

Hexendreimaldrei

Goldprinz

Jagdfieber

Mohnschnecke

Naschmarkt

jeweils von Claudia Toman

Giselle74 kommentierte am 12. Februar 2014 um 23:32

Mir fiel als erstes spontan "Dshamilja" ein, daher mußte ich drei Zeilen weiter schon ein wenig grinsen... ;-)

Dorothea kommentierte am 13. Februar 2014 um 07:35

Liebesroman sind überhaupt nicht mein Ding, ich habe zwar schon einige ungewollt gelesen, da ich die Bücher geschenkt bekam. Habe auch die meisten wieder schnell vergessen, aber komischerweise ist mir Nicolas Sparks" Wie ein einziger Tag" sehr in Erinnerung geblieben

Blackfairy71 kommentierte am 13. Februar 2014 um 10:17

"Wie ein einziger Tag" habe ich als Film gesehen und fand den sooo traurig...aber auch schön. Genau wie "Message in a bottle".

lesebrille kommentierte am 13. Februar 2014 um 08:00

Mir hat sich "Djamila" auch nicht erschlossen.   Für mich die besten Liebesromane :

-Vom Winde verweht, Dr. Schiwago, P.S. Ich liebe dich, Love Strory, Die Frau des Zeitreisenden, Zwei an einem Tag, Gut gegen Nordwind, Julia von Fortier. 

Honcon kommentierte am 13. Februar 2014 um 08:14

Hm, wenn ich so überlege, sind es bei mir eher die tragischen Liebesgeschichten, die mich nicht mehr loslassen!

PS: Ich liebe Dich
Zwei an einem Tag
Ein ganzen halbes Jahr
Love Story
Gut gegen Nordwind und die Fortsetzung Alle sieben Wellen

Beim Lesen bekam ich bei dem Buch „Eine exklusive Liebe" von Johanna Adorján auch Gänsehaut, und das war nur die Kurzbeschreibung! Das mus ich mir dringen kaufen! Danke für den Tipp!

HeyDiandra kommentierte am 13. Februar 2014 um 08:23

Feuer und Stein von Diana Gabaldon

Jamie Fraser hat mein Herz definitiv erobert. Sassenach <3

Janine2610 kommentierte am 13. Februar 2014 um 08:45

Wunderschön, und dieses Buch werde ich immer nennen, wenn es um Liebe geht, ist P.S. Ich liebe dich.

Sehr schön fand ich auch Weil du bei mir bist von Anna McPartlin.

ErikaMustermann kommentierte am 13. Februar 2014 um 09:06

Meine Lieblingsbücher

Gut gegen Nordwind und alle sieben Wellen 

Und immer wieder Liebe (Paola Calvetti)

Die unterträgliche Leichtigkeit des Seins

Tintenherz (kein klassischer Liebesroman aber Mo liebt und vermisst seine Resa nach all den Jahren immer noch)

Stolz und Vorurteil

ErikaMustermann kommentierte am 13. Februar 2014 um 09:06

Meine Lieblingsbücher

Gut gegen Nordwind und alle sieben Wellen 

Und immer wieder Liebe (Paola Calvetti)

Die unterträgliche Leichtigkeit des Seins

Tintenherz (kein klassischer Liebesroman aber Mo liebt und vermisst seine Resa nach all den Jahren immer noch)

Stolz und Vorurteil

Lesemama kommentierte am 16. Februar 2014 um 09:51

 

Oh, Tintenherz ist so ein schönes Buch. Leider hat mir der zweite Band ( Tintenblut ) nicht so gefallen und Tintentod liegt och ungelesen hier rum

buecherwurm1310 kommentierte am 13. Februar 2014 um 09:42

Ich bin nicht unbedingt der Liebesgeschichten-Leser, obwohl es einige gute gibt.

Aber wenn, dann liebe ich die Klassiker: Dr. Schiwago, Anna Karenina etc.

Blackfairy71 kommentierte am 13. Februar 2014 um 10:15

Liebesromane gehören eigentlich so gar nicht zu meinem Beuteschema. Aber ein Buch habe ich im letzten Jahr gelesen, da muss ich sagen, dass ich teilweise Rotz und Wasser geheult habe:

http://wasliestdu.de/kristin-hannah/zwischen-uns-das-meer

"Zwischen uns das Meer" heißt im Original "Homefront" und das trifft es auch besser. Eine wunderbare, nicht kitschige und auch sehr realistische Geschichte.

Als Teenager habe ich einige Bücher von Danielle Steel gelesen, aber heute ist das nicht mehr mein Ding.

Ein Buch fällt mir gerade noch ein und zwar "Wie ein reißender Strom" von Sandra Brown.

 

kommentierte am 13. Februar 2014 um 10:21

Feuer und Stein

Stolz und Vorurteil

Lea kommentierte am 13. Februar 2014 um 12:21

Mein absolutes "Lieblings-Liebes-Buch" ist 'Kein Ort ohne Dich' von Nicholas Sparks. Von Büchern die ich schon vor längerer Zeit gelesen habe ist mir "Für immer vielleicht" von Cecilia Ahern, und das nicht nur wegen des besonderen Stils!

kommentierte am 13. Februar 2014 um 13:18

meine absoluten Lieblingsbücher bei Liebesromanen sind diese hier:

Ps: ich liebe Dich (Cecelia Ahern)

Zwei an einem Tag (David Nicholls)

Entschuldige, ich liebe dich (Federico Moccia)

 

Seiten