Magazin

„Die Seiten der Welt": Gewinne eine Reise nach Libropolis!

Gewinnspiel

„Die Seiten der Welt": Gewinne eine Reise nach Libropolis!

In „Die Seiten der Welt", Kai Meyers neuestem Roman, gilt Libropolis als DAS Paradies für Bibliomanten, entstanden aus dem walischen Bücherdorf Hay-on-Wye. Die „Stadt der Bücher" ist für die meisten Menschen unerreichbar - doch mit uns kannst Du eine unvergessliche Reise ins Bücherparadies gewinnen!

Ja, richtig gelesen: Wir verlosen eine Reise für zwei(!) Personen nach Hay-on-Wye/Wales!! Dazu gehören natürlich nicht nur der Flug sowie der entsprechende Transfer, sondern ein dreitägiger Aufenthalt im vielleicht schönsten Resort des Ortes: „The Pavement Palace", direkt im Herzen des walisischen Bücherparadieses gelegen und mit ganz viel Liebe ausgestattet (Verfügbarkeit an Deinem Wunschreisetermin vorausgesetzt).
The Pavement Palace
The Pavement Palace
Außerdem wartet im Richard Booth's Bookshop, den wir bereits in unserer Reihe „Die schönsten Buchhandlungen der Welt" porträtierten, eine ganz besondere (bibliomantische) Überraschung auf Dich ... aber auch aus dem Sortiment von Elizabeth Haycox wirst Du Dir (Wunsch-)Titel aussuchen dürfen. - In der kommenden Woche verraten wir mehr dazu. ;-) 
Richard Booth's Bookshop
Falls Dir Hay-on-Wye noch kein Begriff sein sollte, kannst Du hier noch einmal nachlesen, wie es uns im Frühjahr auf unserer Exkursion zum „Hay Festival" ergangen ist. Das kleine, walisische Dörfchen hat nur 1.800 Einwohner, auf die jedoch unglaubliche 41 Buchhandlungen und insgesamt 10 Millionen Bücher kommen ... es ist – ohne Übertreibung – ein einmaliges und wunderschönes Erlebnis!

Was musst Du dafür tun?
In Anlehnung an Kai Meyers neuem und vielleicht größtem Roman, „Die Seiten der Welt", erschienen bei Fischer FJB, möchten wir ein virtuelles Libropolis erschaffen, bei dem die Stadt der Buchhandlungen mit jedem Gewinnspiel-Teilnehmer weiter anwächst (das Ganze wird per ständig aktualisiertem Bild simuliert; für jeden Teilnehmer wird eine Buchhandlung hinzugefügt, so dass Libropolis hoffentlich ins Unermessliche wachsen wird).

Wie das funktioniert?
Ihr erinnert euch an unser Do-it-yourself zu „Die Seiten der Welt"? Wir haben die Origamis der Familie Faerfax nachgebastelt, die in der dortigen Bibliothek als Staubfresser eingesetzt werden.
Bibliomantisches Origami
Um an unserem Gewinnspiel teilzunehmen, musst auch Du eine Origami-Figur Deiner Wahl nachbasteln (Beispiel-Link: DIY-Anleitung Kranich) und ein Foto davon per Kommentar unter diesen Artikel hochladen. Außerdem verrätst Du uns im selben Kommentar, warum Dir Buchhandlungen wichtig sind bzw. was für Dich den besonderen Zauber (D)einer Buchhandlung ausmacht.
Solltest Du Dir bei der Auswahl der Figur unsicher sein, kannst Du zuvor auch gerne noch die „bibliomantische Prüfung" ablegen, an deren Ende Dir eine Origami-Figur zugeordnet wird: http://seiten-der-welt.de/bibliomantik/

YouTube-Anleitungen für die weiteren Figuren (von uns praxiserprobt / mit einem Klick auf die Bilder öffnet sich das jeweilige YouTube-Tutorial, welches wir als Vorlage genutzt haben):
Schwan (sehr einfach)
Vogel (einfach)
Frosch (mittel)
Rentier (schwieriger)
Also: Wir freuen uns auf eure Teilname (und beneiden euch schon jetzt um den Gewinn)! :-)
Teilnahmeschluss ist Dienstag, der 21. Oktober 2014, um 23:59 Uhr MEZ. 
Achso, bevor es Missverständnisse gibt: es wird nicht das schönste Origami-Werk zum Gewinner gekürt, sondern aus allen Einsendungen per Losverfahren der Gewinner/die Gewinnerin unserer Traumreise ermittelt! :-)

Kommentare

Seiten

mimimaus kommentierte am 25. September 2014 um 14:16

Hallo Torsten, ich muss ja mal etwas loswerden:

Ihr übertrefft Euch immer wieder! Was für ein wundervoller Preis! 

 

passionelibro kommentierte am 25. September 2014 um 15:39

Da kann ich Dir nur zustimmen!

Eine wundervolle Idee mit dieser "Stadt" und ein fantastischer Preis für den dann sehr glücklichen Gewinner :D

JA2085 kommentierte am 25. September 2014 um 17:40

Woooow!!!! Was ihr euch da schon wieder habt einfallen lassen....

Wo ist das bunte Bastelpapier!?!?!?

Karithana kommentierte am 25. September 2014 um 17:47

Ich habe mich auch schon danach umgeblickt und zumindest was gefunden, was nicht weiß ist. Seit ich den Artikel über das kleine walisische Dörfchen gesehen habe, möchte ich gerne nach Wales und natürlich dorthin. Also muss ich wohl oder übel basteln, auch wenn ich das gar nicht kann. 

JA2085 kommentierte am 25. September 2014 um 18:01

Den Kranich konnte ich immerhin mal aus dem Kopf, auch wenn das schon ewig her ist. Aber bei mir wird es wohl weiß werden. Komme in der nächsten Zeit nicht zum Bastelladen... ;) Aber ich habe noch Buntstifte daheim!!!

Karithana kommentierte am 25. September 2014 um 18:17

Ich stecke bei Schritt 8 fest, aber den Schwan habe ich hinbekommen ;-)

marsupij kommentierte am 28. September 2014 um 18:24

Ach, weiß ist auch gut :-) Ich weiß nicht, ob ich das schaffe, aber der Wille ist da.

Karithana kommentierte am 25. September 2014 um 18:26

Soooooo, los geht's.

Nachdem mir die Anleitung im DIY Origami von 7 auf 8 zu schwierig wurde, habe ich das verlinkte Video angesehen...

Buchhandlungen sind mir wichtig, weil ich da oft auch einfach nur stöbern kann und dort auf viele neue Ideen stoße, auf die ich sonst nicht gekommen wäre. Außerdem freut es mich, wenn an manchen Büchern Empfehlungen der Mitarbeiter der Buchhandlung stehen. 

Mit eurem damaligen Artikel habt ihr mein Interesse an Wales geweckt. 

(Das Papier hat die Farbe Ivory und wir haben daraus vor ein paar Jahren die Platzkärtchen für unsere Hochzeit - mit Babyfotos der Gäste versehen - hergestellt.)

JA2085 kommentierte am 25. September 2014 um 18:37

Fleißig du bist!

Und: Wie süß (mit den Platzkärtchen).

Karithana kommentierte am 25. September 2014 um 19:42

Ich möchte vor allem einen Gummipunkt für das erste Bild bekommen ;-)

Das mit den Kärtchen kam auch ganz gut an. 

marsupij kommentierte am 28. September 2014 um 18:25

Sehr fleißig und sieht toll aus.

Streiflicht kommentierte am 25. September 2014 um 18:52

wow, eine tolle idee. absoluter hammer!

ich bin mal gespannt, ob ich das basteln hinkriege oder ob ich beim schiffchen bleiben muss.... :o)

Lerchie kommentierte am 25. September 2014 um 19:51

Das ist wirklich eine tolle Idee. Aber: Ich kann kein Englisch und meine Tochter hat es geschafft, mit einer fünf in Englisch Abitur zu machen, also auch nix. Also lasse ich lieber jemand Anderem die Chance!!

 

-Bear kommentierte am 25. September 2014 um 20:05

Soooo,
als aller erstes... WOW, ein absolut unglaublicher Preis, den man gewinnen kann, da muss ich auf jeden Fall mitmachen, habe ich mir gedacht!

Da ich Schwäne schon aus Handtüchern basteln kann, dachte ich mir, dass ich dann doch mal einen Schwan auf's, ach ne AUS Papier bringen kann. Gesagt - getan.

Und nun zur Frage, was Buchhandlungen für mich besonders macht.
Buchhandlungen zu Besuchen gehört bei mir fast wöchentlich ins Programm. Wobei ich sagen muss, dass ich [erschreckenderweise] noch nie eine Mayersche besucht habe. (Berlin ist so schön, warum gibt's euch hier nicht!?)
Ich finde einfach, dass man Bücher im Laden einfach mehr schätzt. Man sieht sie. Sieht wie das Cover glänzt und hört förmlich wie es "kauf mich" ruft.
Ich liebe einfach den Geruch von Büchern & liebe es von ihnen umgeben zu sein!
(dazu sollte gesagt werden, dass auf mein 9qm Zimmer um die 120 Bücher kommen!)

 

progue kommentierte am 25. September 2014 um 20:25

So. Nachdem ich anfangs brüllte, dass ich das nie hinkriegen würde, habe ich es auch versucht. Tatsächlich habe ich es nach Torstens Anleitung auch nicht gepackt (sorry, Torsten, nix für ungut, aber spätestens ab Nr. 5 wurde es für mich unverständlich), also habe ich Du-Röhre gefragt und mir helfen lassen.

Später habe ich dann auch noch Hilfe von anderer Seite bekommen, so dass ich plötzlich zwei Kraniche hatte. Die waren allerdings über meine Hilfe so erschrocken, dass sie wegflattern wollten - leider mit tödlichen Folgen. Aber dokumentiert habe ich es trotzdem noch schnell. (Edit: Auf Wunsch von progue wurden zwei Bilder nachträglich entfernt)

katzenminze kommentierte am 25. September 2014 um 21:21

Mit Babykatzenbildern bestechen! Das hast du dir ja schön ausgedacht!

 

Bei mir funktionierts...!

<3 Mieze!

progue kommentierte am 25. September 2014 um 23:09

Wie denn, wer denn, ich? *versucht es mit einem unschuldigen Blick* Die haben mir "geholfen", ganz ehrlich! :D

Da fällt mir ein, ich habe ja noch gar nicht erwähnt, warum Buchhandlungen für mich wichtig sind: Blöde Frage eigentlich, oder? Weil sie meine Drogendealer sind, und zwar einer Sucht, der ich nachgehen kann, ohne kriminell werden zu müssen.

Zieherweide kommentierte am 25. September 2014 um 21:23

oh mein Gott sind die süß, sowas darfst du doch nicht machen, ich komm aus meinem Schwärmen nicht mehr raus! ^^

wandagreen kommentierte am 27. September 2014 um 00:35

Doyle ist ja schon mächtig gewachsen! So heisst diese Katze nämlich, auch wenn progue behaupten wird, sie hätte den dämlichen Namen Katze  - also Kitten. Was ja dasselbe ist. D.h. die erste, die heisst Conan. Da stimmt mir progue natürlich zu. Nur bei der zweiten, schüchternen sind wir unterschiedlicher Meinung - aber ich hab recht.

Zieherweide kommentierte am 27. September 2014 um 09:43

Und wo ist Arthur? ^^ Süß sind sie trotzdem.

Peddi kommentierte am 25. September 2014 um 20:49

Oh man ist das ein hammer Gewinnspiel!!! Ihr habt euch mal wieder etwas wahnsinnig Großartiges ausgedacht!!!

Origami mache ich schon länger und habe deshalb auch eine kleine Sammlung über meinem Bett hängen :D

Was Buchhandlungen für mich besonders macht? Diese unermessliche und nie endende Menge an Büchern die mir tag täglich das Leben versüßen *.*
Ich liebe es einfach an den Tischen und Regalen mit all den wunderbaren Covern vorbei zu laufen und einfach nur meine Zeit mit Stöbern zu verbringen. Das aller beste an Buchhandlungen ist jedoch, dass ich absolut jedes Mal nach einem stundenlangen Rundgang mit einem neuen Schatz den Laden verlasse...(auch wenn das meiner Geldbörse weniger gefällt :D)

Kajilina kommentierte am 25. September 2014 um 21:00

Ich habe mich für diesen kleinen süßen Frosch passend zum englischen Wetter entschieden - gebastelt aus der Coverseite der aktuellen "Leselust"! ;)

 

Ich habe Buchhandlungen schon immer geliebt. Sie haben so eine ganz eigene Atmosphäre und strahlen für mich Ruhe und Geborgenheit aus. Früher habe ich oft Stunden schmöckernd vor einem Regal verbracht und gar nicht gemerkt, wie die Zeit verflogen ist.

Heute ist es ähnlich, doch heute habe ich meine Liebe zum Beruf gemacht bzw arbeite ich daran! Seit Anfang des Monats gehöre ich endlich (!) zum Kreis der angehenden Buchhändler und freue mich jeden Tag aufs Neue, andere Menschen mit meiner Leidenschaft anstecken zu dürfen und ihnen das zu verkaufen, was auch mich begeistert! :)

Ich habe bereits in der aktuellen "Leselust" der Mayerschen einen Bericht über dieses Bücherdorf gelesen und war hin und weg! :) "Die Stadt der träumenden Bücher" von Walter Moers gehört definitiv zu meinen Lieblingsbüchern und wenn es nicht diese Stadt in England ist, welche dann?! ;)

progue kommentierte am 25. September 2014 um 23:11

Genial! Woher hattest du denn die Anleitung?

Kajilina kommentierte am 26. September 2014 um 14:21

Danke! :)
Klick einfach auf das Froschbild weiter oben im Artikel. Dann wirst Du automatisch auf die youtube Seite mit der Anleitung weitergeleitet.

progue kommentierte am 26. September 2014 um 23:41

Na, ich bin ja blöd, auf diese Idee bin ich gar nicht gekommen. :D

Gabi kommentierte am 25. September 2014 um 21:57

Das ist ja wohl mal der absoluteste Hammerpreis :-))))

bookheart29 antwortete am 26. September 2014 um 00:52

Das Bild stellt meinen selbstgebastelten Fawkes da. Es ist mein allererstes Origami - sieht man wohl auch -  aber man erkennt immerhin was gemeint war  :D

Was für mich den Zauber von Buchhandlungen ausmacht? Dieses Gefühl von Ruhe und Geborgenheit, sobald man durch die Tür tritt. Und das egal, ob es nun die große Buchhandlung aus einer bekannten Kette ist, oder die kleine, gemütlich-lokale, um die Ecke. Wenn man an den Regalen vorbeigeht, hat man unendlich viele Möglichkeiten, ein Abenteuer zu beginnen und in eine unbekannte Welt einzutauchen.

Geht man an den Regalen vorbei, so hat man das Gefühl, die einzelnen Bücher wispern einem zu, sich auf sie und ihre Geschichte einzulassen. Bücher, die man bereits gelesen hat, grüßen einen wie alte Bekannte.

In einer Buchhandlung trifft man sehr verschiedene Menschen, die jedoch eines verbindet: ihre Zuneigung zu Büchern. Bücher gibt es für jedes Alter und passend zu jeder Lebensphase.

Durch eine Buchhandlung kann man einfach nicht hindurchhetzen, wie durch einen Supermarkt. Sie lädt dazu ein, zur Ruhe zu kommen und sich Zeit zu nehmen. Auch Buchhändler sind meistens sehr geduldige Menschen, die ehrlich auf ihre Kunden eingehen,  eine Seltenheit in dieser Welt.

An einer Buchhandlung vorbeigehen, ohne hineinzugehen und zumindest kurz in diese besondere Atmosphäre einzutauchen und sie in mir aufzunehmen, ist für mich unmöglich.

Meine Leidenschaft habe ich auch in gewisser Weiser zum Beruf gemacht: Ich bin Bibliothekarin geworden :)

locke61 kommentierte am 26. September 2014 um 07:23

ein wunderschöner Preis und ich drücke jedem hier die Daumen ;O)

 

Bücherwürmchenswelt kommentierte am 26. September 2014 um 10:59

Mein Origami soll einen Kranich darstellen, ich hoffe, dass man dies erkennt, da ich nicht wirklich gut im Falten solcher Origamis bin.

 

Buchhandlungen liebe ich schon immer, auch als ich noch nicht Lesen konnte. Ich mag den Geruch, den die Bücher ausstrahlen und mir so Geborgenheit vermitteln. Außerdem gibt es nix Schöneres als deckenhohe Regale gefüllt mit Büchern.

Und Bücher sind ja sowieso das Beste, da man in fremde Welten abtauchen und Abenteuer erleben kann. Eine Welt ohne Bücher wäre eine sehr arme Welt.

wandagreen kommentierte am 27. September 2014 um 00:39

Der sieht aus als ob er kniet und um Gnade bettelt :-)

Jeco01 kommentierte am 26. September 2014 um 11:06

Da kann ich nur zustimmen, das ist wirklich eine wunderschöne Idee :-)

Fornika kommentierte am 26. September 2014 um 11:49

Buchhandlungen sind - egal ob winzigklein oder als große Kettenfiliale - immer etwas ganz Besonderes. Allein die Tatsache, dass man von unendlich vielen Büchern umgeben ist, die man jetzt und sofort mit nach Hause nehmen könnte, macht doch die gemeine Leseratte schon ein bisschen übermütig. Zudem gibt es immer neue Schätzchen zu entdecken, auf die man anderweitig gar nicht aufmerksam geworden wäre und man kann vor Ort genüsslich reinschnuppern. Ich glaube Buchhandlungen sind die einzigen Geschäfte, in denen ich mich stundenlang aufhalten kann ; )

Vielleicht kann ich euch ja mit meinem kleinen Krüppelfrosch (er hat eine etwas ungesunde Beinhaltung, vielleicht eine Verletzung vom heroischen Kampf mit einem Schimmelrochen?) überzeugen, dass ich ganz dringend mal ins Bücherdorf fahren müsste: den Frosch habe ich in meinem Regal ziellos umherirrend angetroffen, dann hat er aber glücklicherweise doch noch den Weg zurück in die Welt der Bibliomantik gefunden.

Karithana kommentierte am 26. September 2014 um 18:35

Sehr lustig, vor allem die Diagnose, was dem armen Frosch passiert sein könnte... Hätte er doch nur Brandy getrunken!

Drücke dir die Daumen, weil du ja bestimmt jemanden von den Klassikermädels mitnehmen wirst :-D

wandagreen kommentierte am 27. September 2014 um 00:40

Der Grüne ist toll.

marsupij kommentierte am 28. September 2014 um 18:29

Sehr gut gebastelt. Und da steht ja auch der Dorian.

Mir wäre das mit den Beinen gar nicht aufgefallen - das muss doch sicher so sein.

Ach ja, Brandy oder doch eher Rum? Ginge zur Not auch. ;-)

JA2085 kommentierte am 29. September 2014 um 14:05

Da bin ich mir nicht so sicher... Brandy wurde immerhin vom Arzt verabreicht während der Rum, na ja, eben Rum ist ;)

Bei der Froschfarbe kommt eigentlich eh nur Absinth in Frage!

marsupij kommentierte am 29. September 2014 um 18:10

Da hast du natürlich Recht, ich vergaß. Aber auf keinen Fall Wodka. Absinth müssen wir unbedingt mit aufnehmen.

Karithana kommentierte am 29. September 2014 um 18:56

Ich hatte das Bild nicht vergrößert und nun erst dank deines Beitrags den Dorian entdeckt :-)

Fornika kommentierte am 30. September 2014 um 08:10

Den habe ich natürlich nur für euch versteckt...

Zieherweide kommentierte am 26. September 2014 um 13:44

So, das war jetzt meine erste Erfahrung mit Origami. Naja, geht wahrscheinlich besser, aber für den ersten Versuch ist es zumindest etwas geworden. ^^

Und ihr seid wirklich der Wahnsinn, dass ihr sowas für uns hier tut. Ihr gebt uns Möglichkeiten, das ist einfach unglaublich.

Was mir Buchhandlungen bedeuten: Ich gehe viel viel lieber in die Buchhandlung, sei es nun die kleine vor Ort oder eine größere einige Kilometer weiter, als vor dem PC im Internet nach Lektüre zu suchen. Es macht einfach gewaltigen Spaß zwischen den Regalen zu schlendern und seine Blicke auf dieses und jenes Cover zu richten. Habe ich dann 1 Titel (oder 2 oder 3 usw.. ^^) gefunden, dann kann ich mich auch mal nach einer längeren Runde auf einen Sessel oder einer Couch niederlassen und schon mal die ersten Seiten anlesen. Es ist einfach toll in einen Raum voller Bücher zu stehen und zu wissen, dass man in jedes Buch reinschauen kann, wenn man es möchte und man sucht sich selber die Seiten aus ( vor allem bei Bildbänden) und muss sich nicht damit begnügen, was das Internet einen sehen lässt. Ich mag im Grunde jede einzelne Buchhandlung, weil jede ihren eigenen Charme hat und verlasse wirklich ganz selten eine, ohne wenigstens ein neues Buch an meiner Seite zu haben. =)

Der Hirsch ^^ oder Reh

Judith kommentierte am 26. September 2014 um 14:12

Was für eine tolle Idee! Ich habe mir gleich mal zwei Vögelchen gebastelt, mit denen ich gerne nach Wales fliegen würde, um mir Hay-on-Wye und seine Buchhandlungen aus nächster Nähe anzuschauen.

Bestimmt riecht es in der ganzen Stadt so gut wie in einer Buchhandlung, wo man immer gleich Lust bekommt, sobald man mit Stöbern fertig ist, sofort nach Hause zu gehen und ein Buch (bzw. diverse Bücher, zwischen denen man sich dann entscheiden muss) zu lesen :-).

Sandy810 kommentierte am 26. September 2014 um 14:45

OMG !!! das ist doch echt mal ein großartiges Gewinnspiel !!!

ich glaube für jeden der Bücher liebt ist es ein geheimer (oder nicht so geheimer) Traum dort einmal hinzufliegen. Ich meine Hallo ? Eine ganze Stadt voller Bücher !! Ich bin ja schon glücklich wenn ich in einer Buchhandlung bin aber 10.000.000(!) Bücher sind echt eine Menge :)

 

Nun was macht für mich den Zauber einer Buchhandlung aus ?

Das erste natürlich, ist der fantastische Duft nach Büchern wenn man eine Buchhandlung betritt. Man fühlt sich dort einfach geborgen, Stunden verbringe ich damit mir Bücher auszusuchen doch kommt es mir jedes mal vor wie Minuten. Was gibt es noch? Ich finde es einfach super wenn ich

meinen Freundinnen zeigen kann was ich alles schon für Bücher gelesen habe. Meiner Meinung nach können E-Books mit richtigen Büchern nicht mithalten, wer kauft sich den auch ein Auto wenn man die Augen verbunden hat? Ich muss Bücher in meinen Händen halten, ein paar Seiten blättern und mit dem Finger über den Cover zu streifen.

Ich liebe einfach Bücher und später mache ich meine eigenen Buchladen auf :)

 

Liebe Grüße

P.S Ich hoffe man erkennt meinen Oregami-Vogel :)  

 

mein Vogel ;) sieht doch gar nicht mal sooo schlecht aus :)

diddel30 kommentierte am 26. September 2014 um 17:51

oh du meine güte,

ich habe festgestellt, dass ich bei origami falten nicht wirklich begabt bin, habe mir fast meine finger dabei verknotet aber ich gebe zu, am ende war ich echt stolz, dass ich es doch geschafft habe :-)

für mich hat jede buchhandlung ihren zauber, hauptsache bücher. es kann genau so eine kleine, alte verwinkelte buchhandlung sein in der sich manch verbrogener schatz finden lässt oder eine große moderne helle mit vielen neuvorstellungen. 

oft vergesse ich die zeit, wenn ich in einer buchhandlung bin und jede stadt die ich besuche hat diese magische anziehungskraft eine buchhandlung zu finden und darin zu stöbern. mit empfehlungen von freundinnen und freunden kann ich meist gar nicht so viel anfangen. erst fesselt mich der text auf dem buchrücken, dann schlage ich es auf und irgendwie ...spricht... es mit mir... dann gibt es kein entrinnen mehr, das buch muß dann unbedingt von mir mitgenommen werden

origami

Lenarosa ergänzte am 26. September 2014 um 18:04

Origami nach Vorlage geht meistens ganz gut, aber sorry Torsten, diesmal habe ich ein Video genommen. Das mit dem oben und unten und hinten wurde bei mir alles andere als ein Kranich.

Buchhandlungen liebe ich, man trifft die verschiedensten Menschen und die verschiedensten Bücher. Für mich ist es immer wieder interessant zu schauen, welcher Mensch sich welchem Buch nähert und in welcher Abteilung er/sie hängenbleibt.

Ich entdecke in Buchläden immer wieder neue Themen, wenn ich einen Krimi suche, stehe ich schon mal mit einem Reiseführer oder einem Buch über die "Doors" an der Kasse.

Ich lasse mich auch gerne beraten und mir Bücher empfehlen, die der/die Buchhändlerin gut und lesenswert findet. Das macht für mich den Zauber einer Buchhandlung aus, Menschen und Bücher in ihrer vielfältigen Form.

wandagreen kommentierte am 27. September 2014 um 00:43

allein der Versuch zählt schon! Doch man kann hier so schön lästern, das geniesse ichn ;-)

Lenarosa kommentierte am 28. September 2014 um 16:29

Ich hätte für dich ganz persönlich eine niedliche und einfache Anleitung:

http://de.origami-club.com/animal/snake/snake/index.html

Versuch mal dein Können, in grün würde es zu dir passen.

Viel Spaß :)

wandagreen kommentierte am 02. Oktober 2014 um 09:51

Das gefällt mir! Ich habe ein Lesezeichen gesetzt und nach den Feiertagen probiere ich es mal. DANKE. ♥ (huch, passt gar nicht zu mir).

Lenarosa informierte am 26. September 2014 um 18:06

Hey, das war mein erster Text mit einem Bild!!!!!

Woh, hätte ich nicht gedacht, dass ich das hinkriege.

:) :) :)

Tialda von Bibliofeles kommentierte am 26. September 2014 um 19:07

Oh, ich bin ganz hingerissen von diesem wundervollen Gewinn *_*. Bisher hab ich bei den Verlosungen hier zwar noch nichts gewonnen, aber vielleicht klappt es ja mit meinem Kranich *Däumchen drück*.

Ich finde ganz kleine Buchhandlungen am tollsten. Thalia und Co. laden zwar auch zum Stöbern ein und ich gehe nur selten ohne Buch, aber kleine Buchhandlungen haben natürlich noch das gewisse Etwas. So gibt es in meiner Nähe zwei Buchhandlungen, die total toll sind - einmal eine die hauptsächlich Jugend- und Kinderbücher hat und in der es so gut nach Papier und Geschichten riecht... Und die andere Buchhandlung ist eine, in der es hauptsächlich Fantasy und Horror zu kaufen gibt (neben Esoteriksachen und Gruftizeugs *_*). Im hinteren Bereich dieser Buchhandlung, in der es immer nach Räucherstäbchen riecht, stehen Sofas im Chippendale-Stil und viele Leseexemplare, die dazu einladen, sich hinzusetzen und bei ner Tasse Kaffee oder Tee (den man dort für n paar Euro kaufen kann und zubereitet bekommt) zu lesen :).

Lenarosa kommentierte am 26. September 2014 um 19:08

Klasse Bild mit passendem Hintergrund !!

Seiten