Magazin

„Die Seiten der Welt": Gewinne eine Reise nach Libropolis!

Gewinnspiel

„Die Seiten der Welt": Gewinne eine Reise nach Libropolis!

In „Die Seiten der Welt", Kai Meyers neuestem Roman, gilt Libropolis als DAS Paradies für Bibliomanten, entstanden aus dem walischen Bücherdorf Hay-on-Wye. Die „Stadt der Bücher" ist für die meisten Menschen unerreichbar - doch mit uns kannst Du eine unvergessliche Reise ins Bücherparadies gewinnen!

Ja, richtig gelesen: Wir verlosen eine Reise für zwei(!) Personen nach Hay-on-Wye/Wales!! Dazu gehören natürlich nicht nur der Flug sowie der entsprechende Transfer, sondern ein dreitägiger Aufenthalt im vielleicht schönsten Resort des Ortes: „The Pavement Palace", direkt im Herzen des walisischen Bücherparadieses gelegen und mit ganz viel Liebe ausgestattet (Verfügbarkeit an Deinem Wunschreisetermin vorausgesetzt).
The Pavement Palace
The Pavement Palace
Außerdem wartet im Richard Booth's Bookshop, den wir bereits in unserer Reihe „Die schönsten Buchhandlungen der Welt" porträtierten, eine ganz besondere (bibliomantische) Überraschung auf Dich ... aber auch aus dem Sortiment von Elizabeth Haycox wirst Du Dir (Wunsch-)Titel aussuchen dürfen. - In der kommenden Woche verraten wir mehr dazu. ;-) 
Richard Booth's Bookshop
Falls Dir Hay-on-Wye noch kein Begriff sein sollte, kannst Du hier noch einmal nachlesen, wie es uns im Frühjahr auf unserer Exkursion zum „Hay Festival" ergangen ist. Das kleine, walisische Dörfchen hat nur 1.800 Einwohner, auf die jedoch unglaubliche 41 Buchhandlungen und insgesamt 10 Millionen Bücher kommen ... es ist – ohne Übertreibung – ein einmaliges und wunderschönes Erlebnis!

Was musst Du dafür tun?
In Anlehnung an Kai Meyers neuem und vielleicht größtem Roman, „Die Seiten der Welt", erschienen bei Fischer FJB, möchten wir ein virtuelles Libropolis erschaffen, bei dem die Stadt der Buchhandlungen mit jedem Gewinnspiel-Teilnehmer weiter anwächst (das Ganze wird per ständig aktualisiertem Bild simuliert; für jeden Teilnehmer wird eine Buchhandlung hinzugefügt, so dass Libropolis hoffentlich ins Unermessliche wachsen wird).

Wie das funktioniert?
Ihr erinnert euch an unser Do-it-yourself zu „Die Seiten der Welt"? Wir haben die Origamis der Familie Faerfax nachgebastelt, die in der dortigen Bibliothek als Staubfresser eingesetzt werden.
Bibliomantisches Origami
Um an unserem Gewinnspiel teilzunehmen, musst auch Du eine Origami-Figur Deiner Wahl nachbasteln (Beispiel-Link: DIY-Anleitung Kranich) und ein Foto davon per Kommentar unter diesen Artikel hochladen. Außerdem verrätst Du uns im selben Kommentar, warum Dir Buchhandlungen wichtig sind bzw. was für Dich den besonderen Zauber (D)einer Buchhandlung ausmacht.
Solltest Du Dir bei der Auswahl der Figur unsicher sein, kannst Du zuvor auch gerne noch die „bibliomantische Prüfung" ablegen, an deren Ende Dir eine Origami-Figur zugeordnet wird: http://seiten-der-welt.de/bibliomantik/

YouTube-Anleitungen für die weiteren Figuren (von uns praxiserprobt / mit einem Klick auf die Bilder öffnet sich das jeweilige YouTube-Tutorial, welches wir als Vorlage genutzt haben):
Schwan (sehr einfach)
Vogel (einfach)
Frosch (mittel)
Rentier (schwieriger)
Also: Wir freuen uns auf eure Teilname (und beneiden euch schon jetzt um den Gewinn)! :-)
Teilnahmeschluss ist Dienstag, der 21. Oktober 2014, um 23:59 Uhr MEZ. 
Achso, bevor es Missverständnisse gibt: es wird nicht das schönste Origami-Werk zum Gewinner gekürt, sondern aus allen Einsendungen per Losverfahren der Gewinner/die Gewinnerin unserer Traumreise ermittelt! :-)

Kommentare

Seiten

Persuasion kommentierte am 08. Oktober 2014 um 00:40

Auch ohne „bibliomantische Prüfung" steht fest, dass ein blauer Polarfuchs unbedingt in die Riege der magischen Schutzwesen für Bücher gehört. Da er selten ist, kommt ihm natürlich – anders als Fröschen und Vögeln – eine besondere Bedeutung zu. Welche das ist, kann man in Kai Meyers „Die Seiten der Welt" nachlesen. (Falls Ihr ihn dort nicht findet, nicht verzweifeln! Dann wird er Euch selbstverständlich in der Fortsetzung begegnen. Oder in der Fortsetzung der Fortsetzung ;-)

 

Buchhandlungen hatten auf mich schon immer eine magische Anziehungskraft, weil es Orte sind, an denen die Naturgesetze außer Kraft gesetzt werden. (Nun gut, die Gravitation gerade nicht. Wenn Dir ein russischer Klassiker oder der nächste große amerikanische Roman auf den Fuß fällt, tut's weh. Das geb ich zu.) Während aber draußen das Leben seinen lauten, hektischen und manchmal chaotischen Gang nimmt, bleibt in der Buchhandlung die Zeit stehen und Menschen stöbern ruhig, entspannt und sorglos durch die Regale. (Dumm nur, dass die Zeit beim Verlassen des Ladens sofort wieder aufholt.) Außerdem sind in Buchhandlungen Zeit- und Ortssprünge möglich – ganz ohne Kenntnisse in Quantenphysik. So kann man beim Betreten problemlos eine Droschke, ein U-Boot oder einen Raumgleiter heranwinken und beim Verlassen des Ladens den Fahrschein dafür in Form des Kassenzettels mit nach Hause nehmen. Wer's nicht glaubt, war wohl bisher noch nicht am richtigen Ort...

Souris2208 kommentierte am 08. Oktober 2014 um 10:34

Mir ist an Buchhandlungen wichtig, dass ich vor allem Zeit und einen Platz habe in den Büchern zu stöbern. Manchmal haben Buchhandlungen eigene Leseecken, in denen man es sich mit seiner neuen Errungenschaft gemütlich machen kann. Das finde ich sehr schön.

Fuxus kommentierte am 08. Oktober 2014 um 11:46

Origami-Bastelbücher gehören auch zukünftig nicht zu meinen Favoriten- zu wenig Buchstaben- aber ich bin trotzdem gaaaaanz stolz, dass ich meinen kleinen Schreibtisch Fuchs hinbekommen habe *freu*. Der kleine Fuchs erinnert mich oft daran wieder mal was Neues, etwas zu lesen, zu tun das ich noch nicht kenne, oder noch nie gemacht habe. Fürs schlau Werden, fürs wendig Bleiben. Ja, das ist mein Fuchs, das bin ich gern. 

Buchhandlungen, besonders kleine, sind für mich schon immer wie letzte gemütliche Rückzugsorte gewesen. Es gibt in meinem Heimatort Wien eine sehr feine Buchhandlung- anbei herzliche Grüße an die glückliche Besitzerin Sabine- in der noch diese alten schweren Bücherregale stehen, die selbst Geschichten erzählen können und voll sind von aufgeschriebenen Fantasien oder realen Begebenheiten. Ich verliere mich so gerne stehend, sitzend, kauernd vor diesen Regalen, bis Sabine einen ihrer köstlichen Grüntees gemacht hat und ihn im Sessel anbietet. Spätestens dann habe ich bereits drei Bücher in der Hand, die ich sofort  am liebsten wie Sebastian aus der unendlichen Geschichte auf dem Bauch liegend lesen möchte. Dieses warme Licht, diese Ruhe, im Hintergrund leise Musik und die Wärme aus den Büchern und dem Tee....ich liebe diese Einladungen ins Genussleben.

 

mein kleines Füchschen....

Ela kommentierte am 08. Oktober 2014 um 14:30

Ich gehe tausend mal lieber in eine Buchhandlung und stöber dort in ruhe durch die Regale, als mir ein Buch im Internet zu bestellen. Ich liebe den Geruch von neuen Büchern und manche haben eine richtig tolle haptik. Bei einer Buchhandlung fühlt man sich direkt gut aufgehoben und hat immer einen Ansprechpartner.

jfkapoint kommentierte am 08. Oktober 2014 um 16:27

Soooo, ich habe es nun endlich auch geschafft! War doch kniffliger als gedacht...

Mein Bürokraten-Frosch hilft mir jetzt dabei, meine To-Do-Liste abzuarbeiten. Wobei: Ich will meine Arbeit eigentlich gar nicht teilen. :D

Warum sind mir Buchhandlungen so wichtig?

  • Ich stelle mir mein Eigenheim genau so vor: Ganz viele Regale mit ganz vielen Büchern.
  • Immer wenn ich ein bisschen Entspannung beim Bummeln brauche, gehe ich in eine Buchhandlung. Eigentlich meine ich mit "bummeln" auch nur "Bücher kaufen".
  • Eine Stadt ohne Buchhandlung hat für mich keine Seele. Dies ist gewöhnlich der erste Ort, den ich aufsuche. Dann fühle ich mich schon wie zu Hause.
  • Buchhandlungen werden bis auf Weiteres die zentralen Orte sein, an denen ich mit Sicherheit gedruckte Bücher bekomme. Schließlich möchte ich eines Tages eine große Privatbibliothek besitzen. Die Reise würde mir mit Sicherheit viele Impressionen bieten.

Ich wünsche uns allen viel Glück für die Verlosung!

Mein Buerokraten-Frosch hilft mir mit meiner To-Do-Liste.

Pocci kommentierte am 08. Oktober 2014 um 20:58

Anbei zwei Fotos meiner ganz persönlichen Origamis, die meine Bücherregale bewachen (das mit dem Staubfressen, müssen wir noch trainieren). Ich habe erst nur die Kraniche gemacht, wollte dann aber noch etwas anderes versuchen und habe mich für einen Hirsch und einen Schmetterling entschieden.

Nun dazu, warum Buchhandlungen für mich so wichtig sind und was mich an ihnen begeistert: In einer Buchhandlung kann ich mich völlig verlieren, während ich die unterschiedlichen Bücher betrachte und die mit ansprechenden Covern in die Hand nehme und den Klappentext lese. Meistens sammel ich dabei einen riesigen Stapel, den ich am liebsten direkt mit nach Hause nehmen würde, und muss dann am Ende noch einmal aussortieren, weil ich nicht alle mitnehmen kann. Und häufig passiert es mir, dass ich mich so in den verschiedenen möglichen Welten, mit denen mich die Bücher locken, verloren habe, dass es plötzlich schon viel später ist als geplant, so dass ich dann erschrocken weiterhetze, damit ich meine Verabredung nicht zu sehr versetze.

Jacqueline Paul kommentierte am 08. Oktober 2014 um 22:16

Buchhandlung sind für mich sehr wichtig.
Denn wenn ich mal gestresst bin gehe ich dort hin und kann
so abschalten. Ich liebe es einfach dort rum zu schländern..
und viele neue tolle Bücher zu entdecken.

bookish kommentierte am 09. Oktober 2014 um 08:38

Es ist der Wahnsinn, was ihr euch immer für grandiose Aktionen einfallen lasst!! Da habe doch selbst ich mal zum Papier gegriffen und habe versucht was schickes zu falten.... sehr erfolgreich war ich nicht, auch mein Kater war nur mäßig begeistert ;)

Für mich sind Buchhandlungen ein ganz wichtiger Teil meines Lebens. Schon immer war ich fasziniert von der Aktmosphäre zwischen den Büchern, ich konnte etliche Stunden dort verbringen. Und heute darf ich meinen Traumberuf ausüben und den Großteil meiner Zeit in einer Buchhandlung verbringen. Auch jetzt noch, als Buchhändlerin, liebe ich alles an einer/unserer Buchhandlung. Ich liebe den Duft von frisch ausgepackten Büchern, ich liebe es sie ins Regal zu räumen und noch immer liebe ich es ewig zu stöbern :)

Liebe Grüße,

Sabrina

Co.Okie kommentierte am 09. Oktober 2014 um 09:35

Mir sind Buchhandlungen wichtig weil sie einen besonderen Zauber auf mich haben, ich fühle mich sofort heimisch in einer Buchhandlung und weiß genau welches genre ich wo finde.

Ich Liebe es Stundenlang durch die Regale zu laufen und die Atmosphäre auf mich wirken zu lassen, mal dieses und jenes Buch in die Hand zu nehmen bis ich den Titel gefunden der mich anspricht.

Desweiteren bin ich kleine Sammlerin, ich versuche in jeder Stadt wo ich bin und es einen Buchladen gibt, ein Buch zu kaufen. Ich benutze dann die Kassenzettel als Lesezeichen für das jeweilige Buch, dass ich auch noch in 50 Jahren weiß woher ich das habe. 

Ich finde Buchläden wichtig weil sie einzigartig sind, jeder kann sich im Internet ein Buch bestellen, aber das Gefühl wenn man in einer Buchhandlung beraten wird und rumstörbert, kann einem das Internet nicht bieten. Und auch nicht die Gerüche, der Geruch einer Buchhandlung ist einzigartig.

 

 

Birgit Brunner kommentierte am 09. Oktober 2014 um 09:44

ich bin beim Origamifalten eher unbegabt (oder doch nur ungeübt?), darum gibt es von mir einen Schmetterling.

ich liebe Buchhandlungen und gehe selten ohne Buch oder Buchidee für meine Wunschliste heraus. in letzter Zeit bin ich (aus Platzmangel) eher zu ebooks übergewechselt, aber für neue Ideen BRAUCHE ich einfach eine Buchhandlung. wo sonst kann ich stöbern oder die ersten Sätze eines Buches lesen (und nach 15 Minuten feststellen, dass ich schon mitten in der Geschichte bin?).

Origami-Schmetterling

JulH1990 kommentierte am 09. Oktober 2014 um 10:03

Wow, was für ein großartiger Gewinn. Wie könnte ich da wiederstehen :o)

Warum Buchhandlungen für mich das größte sind?
Ich liebe an Buchhandlungen, das Gefühl das sie vermitteln.

Mich packt immer noch jedes Mal Euphorie, wenn ich in eine Buchhandlung
oder Bücherei betrete - ist heute wieder was neues dabei - gibt es Fortsetzungen oder Empfehlungen -
sind schöne Lesezeichen in einer Stöberkiste - welche Rabatte und Wühltruhen gibt es - ....
Außerdem mag ich die Ruhe, die meistens zugegen ist.

Das stöbern ist unbezahlbar und man kann sich gute Anregungen holen.
Bei kleinen Buchhandlungen schau ich auch jedes mal, wie die die Bücher sortieren und nehm ein paar Ideen für mein Bücherregal mit nach Hause.

Außerdem geht nichts über eine schöne Buchhandlungsaktion.
Ob Vorlesungen, Signierstunden, Bastelstunden oder die Hightlights der Mitarbeiter. Alles was das Leserherz begehrt. Und was man sich nicht direkt kaufen kann wird abgespeichert und auf die Wunschliste gesetzt. So ein Erlebnis kann dir kein Online Shop bieten.

Ich habe den Vogel und Super-Hochsprung-Frösche gebastelt.
(Ich liebe Frösche - lebend und nicht als Gericht ;o))
Die passen jetzt auf meine Bücher auf und machen hoffentlich nicht allzu viele Dummheiten. :o)
Allerdings musste ein Frosch schon seine neue Umgebung verlassen.
Meine Nichte hatte den Welpenblick, wie soll man da wiederstehen :D

Meine Super-Hochsprung-Frösche und der Vogel

Birdy kommentierte am 09. Oktober 2014 um 13:05

Für mich sind Buchhandlungen so besonders beziehungsweise zauberhaft, weil man dort einfach mal in Ruhe entspannen kann. Dort kann man den Alltag einfach mal vergessen und sich in andere Welten begeben. 

 

katze267 kommentierte am 10. Oktober 2014 um 12:09

So, ich hab mich dann mal an Origami versucht und , wie könnte es bei mir anders sein, ein Katze gefaltet.

Katzen wären ja als(Staub - und Woll) Mäusefänger auch in einer Bibliothek nützlich

Buchhandlungen sind für mich das, was klischeehaft für viele Frauen Schuhgeschäfte sind : eine unwiderstehliche Versuchung.

Ein frisch gekauftes Buch ist ein Trostpflaster für Kummer, ein Gute-Laune-Bringer, etwas, von dem man nie genug bekommen kann.

In Buchhandlungen stöbern eröffnet Welten, bringt neue Ideen, beflügelt die Phantasie, entspannt,... kurz ist meine persönliche Wellness-Therapie

Marina Schmidt kommentierte am 10. Oktober 2014 um 22:13

Das Gewinnspiel ist ja genial! :D

Anbei mein etwas schiefer, wackeliger aber süß-sympathischer kleiner grüner Vogel ;)

Der Zauber von Buchhandlungen liegt für mich einfach in den vielen tausend Geschichten, die zwischen zwei Buchdeckel verpackt in den Regalen stehen und nur auf mich warten. Ich kann mit geschlossenen Augen ein Buch herausziehen und mich in fremde Länder und Welten tragen lassen, alte Freunde treffen und neue Bekanntschaften schließen. Ich kann gegen altbekannte Bösewichte kämpfen, um liebgewonnene Charaktere trauern und mit meinen Vertrauten lachen. In Büchern liegt einfach eine überwältigende, unglaubliche, unbeschreibliche Magie!

Meine Bücher kauf ich am liebsten in der Tyrolia, eine lokale Buchhandlung hier bei uns in Tirol. Sie ist recht klein, dafür aber umso sympathischer, mit tollen Angeboten und wahnsinnig netten und engagierten Mitarbeitern. Es gibt auch Leseecken, wo man noch in die Bücher hineinschmökern kann bevor man sie kauft und viele Tische, wo man es sich mit Tee, Kaffee oder Kakao gemütlich machen und gleich loslesen kann. Definitiv meine Lieblingsbuchhandlung!

 

snowfallinjuly kommentierte am 11. Oktober 2014 um 16:02

Wow, eine klasse Idee. Mir gefallen diese Aktionen, die mit dem neuen Buch von Kai Meyer zusammenhängen, wirklich super.

Diese Aufgabe war superleicht für mich, da ich mich schon öfter in Origami ausprobiert habe. Ich habe daher auch ein paar niedliche Kaniche in meinem Zimmer herumfliegen. Gut, dass bei meiner Prüfung auch ein Kranich herauskam.

Hier ist also ein Bild meiner Kraniche.

Bücherläden sind mein zweites Zuhause. Ich verbinge, laut meinen Freunden, mehr Zeit in ihnen, als in meinem eigenen Zimmer. Ich liebe die Atmosphäre dort, die Menschen haben alle die gleiche Liebe, undzwar die zu Büchern und man geht nie mit leeren Händen heraus. Für mich sind Bücherläden einfach die Orte, an denen man sich zurückziehen, neues entdecken und entspannen kann. Vorallem der Geruch von neuen Büchern und der Gedanke, meine eigene kleine Bibliothek daheim noch größer werden zu lassen, reizen mich besonders, früh aus dem Bett zu steigen und in die Stadt zu fahren. Man kann schon sagen, das meiste meines Taschengeldes fließt in Bücher und somit in meinen Lieblingsbücherladen.

Somit ist der Zauber der Bücherhandlung der, dass er mich immer wieder in seinen Bann zieht und mich nie ohne ein Buch nach Hause schickt. Auch wenn es mich hin und wieder pleite macht :D

Kraniche

Eulchen kommentierte am 11. Oktober 2014 um 19:50

Meine persönliche Buchhandlung ist eine Mischung aus Bibliothek und Verkauf. Man kann sich zwar auch Bücher kaufen, aber auch welche aus schönen alten Regalen nehmen und sich damit in einen gemütlichen Sessel zu setzen und zu lesen.

NessaRose kommentierte am 11. Oktober 2014 um 23:34

Unten mein kleiner Origami-Kolibri.

Bei mir vergeht kein Besuch in einer fremden Stadt, ohne dort einen Buchladen besucht zu haben. Es ist immer eine tolle Mischung aus Heimkommen und Abenteuer, weil man viele alte Bekannte (zwischen den Seiten trifft), aber immer wieder Neues entdeckt. 

Lilli33 kommentierte am 12. Oktober 2014 um 09:21

Das ist ja mal ein super Gewinn! Wo ich doch alles britische so liebe und Bücher und Buchhandlungen natürlich sowieso :-)

Buchhandlungen sind mir deshalb wichtig, weil sie mir immer neue Anreize geben. Viele Bücher, deren Klappentext man online gelesen hat, wirken in natura plötzlich ganz anders. Man kann in der Buchhandlung vielleicht auch mal die ersten Seiten lesen und sich so ein besseres Bild davon machen, was einen in dem Buch erwartet. Außerdem finde ich es einfach immer wieder toll, so viele Bücher auf einen Schlag zu sehen. Das ist einfach ein klasse Gefühl!

In meiner Lieblingsbuchhandlung gefällt mir besonders, dass ich mich mit den Buchhändlerinnen dort (es ist eine kleine Buchhandlung mit nur 2 Buchhändlerinnen) immer über gelesene Bücher austauschen kann, dass sie meinen Geschmack inzwischen auch gut kennen und mir daher gute Lesetipps geben können.

 

Zum Falten habe ich mir den Hirsch ausgesucht. Ich bin überzeugt, damit ich habe ich ausgerechnet das schwierigste aller Tiere erwischt. Ich musste mir manche Schritte auf jeden Fall bis zu fünf Mal anschauen, bevor es geklappt hat. Mag aber auch an meiner Bastellegastenie liegen ;-)

Auf das Ergebnis bin ich nun ganz stolz, auch wenn es sicher schönere Hirsche gibt.

Novembertochter kommentierte am 12. Oktober 2014 um 11:54

Für mich sind Buchhandlungen besonders gefährlich, nämlich für meinen Geldbeutel! Jedes Mal, wenn ich in einer bin, finde ich neue tolle Bücher und die Wunschliste wächst und wächst und wächst... Es ist einfach etwas anderes, Bücher "in real" zu sehen anstatt nur das Cover im Internet :) Und von dem tollen Duft von Buchhandlungen brauch ich gar nicht erst anfangen...

(Lasst Gnade walten, das ist meine erste Origami-Figur :D)

Diana Stein kommentierte am 12. Oktober 2014 um 12:37

Ich habe mich an einen Frosch und einer kleinen Fledermaus versucht und hoffe sie gefallen euch :-)

Warum ich Buchläden So liebe liegt an ihrer Atmosphäre und den Büchern.
Ich finde nichts magischer oder spannender als Bücher. Damit ich glücklich sein kann oder meinen sogenannten Seelen frieden bekomme, benötige ich sie.
Dazu kommt auch das ich den Geruch liebe ein neues Buch zu öffnen.

thelinesbetween kommentierte am 12. Oktober 2014 um 13:54

Ich glaube, ich habe dank euch gerade ein neues Hobby entdeckt - es hat mir echt Spaß gemacht, meinen ersten Kranich zu falten (noch dazu ist er ein seltenes Exemplar mit Buchstabenmuster ;-)

Was die Frage nach dem Zauber von Buchhandlungen angeht, so kann ich vielen meiner Vorrednern beipflichten. Ich weiß gar nicht genau, was diesen Zauber wirklich ausmacht. Die Anwesenheit der vielen Bücher? Das Gefühl, selbst die Entscheidung darüber zu haben, welches dieser vielen Bücher jetzt mit nach Hause darf? Die Möglichkeit, durch Zufall ein neues Lieblingsbuch zu entdecken? Wahrscheinlich ist es all das. Meine Lieblingsbuchhandlung in meiner Heimatstadt macht immer so tolle Thementische und bisher hat es noch kaum Onlineplattform geschafft, eine derart inspirierende Auswahl zusammenzustellen. Auch mag ich es, einmal komplett unvoreingenommen an neue Bücher heranzugehen (also zum Beispiel nicht durch die Sterne-Bewertung auf den ersten Blick voreingenommen zu sein). Buchhandlungen sind einfach in jeglicher Hinsicht inspirierend!

Tomke Blume kommentierte am 12. Oktober 2014 um 19:59

England, ein Traum! Und dann auch noch in eine Stadt voller Bücher, auch wenn es nur noch die Touristenvariante ist und das echte Hay-on-Wye längst nach Libropolis umgezogen ist :) Da musste einfach das Bastelpapier raus und jetzt sitzt der Schwan neben meinem Origami-Vogel signiert von Kai Meyer, super schöne Idee!

RonjaRäubertochter kommentierte am 12. Oktober 2014 um 21:59

~~Ein wirklich toller Preis. Das Buch Seiten der Welt ist genau das, was man als Leser braucht. Etwas indem sich jeder wiederfindet, der nicht genug vom Lesen kriegen kann. Eine Homage an Buchhandlungen und das Schreiben, sowie Lesen, an sich. Genau wie dieses Gewinnspiel.

 

Meine Buchhandlungi, ein Platz an dem man Ruhe in Mitten der Stadt und dem Trubel findet. Ein Ort an dem man an kommt und schon der Geruch ein einlädt zu lesen, Abenteuer erleben, eintauchen in andere Welten, neues lernen und so viel mehr. Meine Buchhandlung empfängt mich stets mit dem besten Geruch, den schönsten Geschichten und einem Wissen, dass über jede Internetseite hinausreicht. Mir wird von Mitarbeitern etwas empfohlen, dass sie berührt hat. Nicht etwas, dass zu meinen früheren Bestellungen passen könnte oder was jeder andere mag. Es ist etwas persönliches, eine Buchempfehlung ist etwas unter Freunden. Und den Freunden in meiner Buchhandlung zu helfen indem ich dort etwas kaufe, ist selbstverständlich. Als Danke für diesen Ort und die Magie die jede Buchhandlung umgibt.

 

Danke für diese Chance, Ronja Räubertochter :)

noyamon antwortete am 13. Oktober 2014 um 13:11

Juchu ich habe mein erstes Origami geschafft! Dieser Schwan hat zwar wesentlich länger gedauert als im Video gebraucht wurde, aber ich finde, fürs erste mal ist er ganz gut geworden. Er sitzt jetzt in meinem Bücherregal und wacht über meine Lieblinge.

Buchhandlungen sind mir sehr wichtig. Sobald ich eine Buchhandlung betrete fühle ich mich von deren Atmosphäre aufgesaugt. Ich tauche in eine andere Welt und nehme die Menschen darin garnicht mehr wahr. Ich kann die Bücher berühren, an ihnen riechen, stundenlang zwischen ihnen umher wandern, ohne auch nur eines zu kaufen. Ich liebe es mit so vielen Büchern in einem Raum zu sein. Dort fühle ich mich einfach wohler, als mit allen möglichen Menschen. Ich weiß welche wunderschönen, wunderlichen, fantastischen Geschichten in jedem der Bücher auf mich wartet. Egal wo ich letztendlich meine Bücher kaufe, ich habe sie alle vorher in einer Buchhandlung in der Hand gehabt. Ich muss einfach vorher die Anziehungskraft und Magie der Bücher auf mich wirken lassen, bevor ich mich dazu entschließen kann ein Buch wirklich zu kaufen. Und genau deshalb sind Buchhandlungen für mich unverzichtbar.

Mein erster Origamischwan

Schneeeulchen kommentierte am 13. Oktober 2014 um 14:25

Zwecks Foto mussten meine Origamimitbewohner ihr natürliches Habitat kurzzeitig verlassen ^^

Ein fantastisches Buch und ein ebenso phantastischer Gewinn ^^

 

Warum mir Buchhandlungen wichtig sind: Weil ich ein Buch erst in Händen halten will, ehe ich mich für den Kauf entscheide. Außerdem geht nichts darüber durch die Buchhandlungen des Vertrauens zu stöbern und dort immer wieder neues zu entdecken. Außerdem gibt es dort kompetente Sofortberatung mit der keine elektronische Beratung mithalten kann.

Mit der Atmosphäre die in einer Buchhandlung herrscht, kann kein Amazon oder dergleichen mithalten.

 

Schneeeulchen kommentierte am 13. Oktober 2014 um 14:17

Die Büchereule will ich Euch natürlich nicht vorenthalten ^v^

 

Vi Sin kommentierte am 13. Oktober 2014 um 14:29

Mein Vögelchen sieht eher wie ein Dinosaurier aus! Hat aber Spaß gemacht mal wieder zu basteln!

Buchhandlungen finde ich toll, weil es dort immer so schön ruhig ist. Man kann sich entspannen und auch mal ins Buch reinblättern, das Papier riechen und ganz wichtig: DEN 1. SATZ LESEN!

 

Alexandra Pris kommentierte am 13. Oktober 2014 um 15:19

Wenn ich in eine Buchhandlung komme, fühle ich mich immer wie zu Hause. Der Duft der Bücher, der vielen Möglichkeiten umgibt mich und versucht mich in andere Welten zu locken. So viele andere Welten, in denen ich dem Alltag entfliehen kann, in denen ich ein anderer Mensch sein kann. Bücher sind meine Welt!

samira kommentierte am 13. Oktober 2014 um 16:13

Bücherläden laden zum stöbern ein. Egal ob sie gross oder klein sind. Man findet (fast) immer etwas und manchmal nicht nur Bücher sondern auch gute Freunde. Man unterhält sich mit Buchändlern, tauscht Ideen und Meinungen aus und am Schluss ist man immer länger drin geblieben als man eigentlich wollte, weil man vor lauter Bücher die Zeit vergessen hat. Ich bevorzuge zwar kleine Bücherläden, doch bin auch immer wieder gern in den grossen. Besonders mag ich es, wenn sich ein kleines Kafe in ihr befindet, so dass man sich, während man einen Tee oder einen Kaffee geniesst, überlegen kann mit welchen Büchern man nach Hause gehen soll.
Besonders toll finde ich es auch, wenn die Deko der Jahreszeit angepasst ist und man einen Tisch mit Büchern findet, die man genau in dieser Zeit lesen soll. Der Zauber einer Buchhandlung liegt glaube ich in seiner Ausstrahlung. Sind die Mitarbeiter freundlich und die Buchhandlung niedlich eingerichtet, bleibe ich viel lieber dort. Sind die Mitarbeiter jedoch zu aufdringlich, bleibe ich nicht lange. Und so hat auch jeder Bücherladen seinen eigenen Zauber. Nur spürt man ihn bei den einen ein bisschen mehr als bei den anderen.

Und noch etwas zu den Origamifiguren. Ich bin biem Vogel total gescheitert. Weiss auch nicht genau wieso. Dafür hab ich dann alle anderen einigermassen akzeptabel hinbekommen. Ich hoffe wirklich, dass sie mir in der Nacht den Staub wegfressen und mir so das Abstauben ersparen ;)) Da ich mich nicht zwischend dem Frosch und dem Kranich entscheiden konnte, kamen einfach beide auf das Foto.

Marian kommentierte am 13. Oktober 2014 um 17:04

Ich bin noch nicht so lange auf dieser Seite unterwegs und muss sagen es ist immer wieder erstaunlich was für tolle Gewinnspiele hier gestartet werden... einfach klasse.

Eine Buchhanldung wirkt in unserer heutigen Zeit wie ein Entschleuniger. Ich habe immer wieder das Gefühl, dass draußen die Menschen hektisch hin und her rennen, sobald man aber einen Fuß in eine Buchhandlung setzt, wirken die Bücher, die Regale, das Stöbern, der Geruch, und die Spannung eines jeden erdenklichen Abenteuers beruhigend und es kehrt Ruhe ein. Man kann sich vollkommen dort verlieren, sowohl jedes Zeitgefühl als auch den Orientierungssinn. Wenn ich aus einer Buchhanldung komme, fühle ich mich wie aus einer Blase ausgestoßen und muss mich draußen erstmal wieder zurechtfinden...

Tabea Eckl kommentierte am 13. Oktober 2014 um 18:30

Gerade gestern bei der Lesung gehört, dass es ein Vorbild für Libropolis gibt und schwupps - so eine großartige Gelegenheit um auch noch gleich einen Abstecher dahin zu machen. Deshalb: toll!! :)

Deshalb auch hurtig noch ein Bild von meinem Origami gemacht (der "Die Seiten der Welt" vor allen Staub-Notfällen bewahrt) und natürlich noch die Frage beantwortet, was für mich den Zauber einer Buchhandlung ausmacht.

Ganz einfach! Man weiß nie, welche Bücher einem begenen werden. Nicht mal in der Stammbuchhandlung. Hinter jeder Ecke, hinter jedem Buchrücken und jedem Regal verbirgt sich ja quasi die Chance auf die ganz große Liebe, ein spannendes Abenteuer, der verrückteste Spaß oder gleich alles zusammen! Und dazu noch die Gerüche. Frische Bücher, die nur darauf warten in die Hand genommen und entdeckt zu werden. Hach, einfach die ganze Atmosphäre eines Buchladens verführt dazu, die Zeit und den Alltag und ab und zu auch mal wichtige Termine (fast) zu vergessen. :)

Kess kommentierte am 13. Oktober 2014 um 19:42

 

Huch, da hat sich mein (zugegeben etwas zerknitterter) Schwan einen Weg in meinen Bücherschrank gesucht! Ich schätze, er möchte schonmal ein Miniaturbücherparadies erleben. Bestimmt träumt er auch schon von Wales und der Stadt der Bücher...

Eine gute Buchhandlung sollte meiner Meinung nach verwinkelt und gemütlich sein. Wenn auch die Besitzer und die Mitarbeiter nett sind, hat die Buchhandlung gute Chancen, auf meine ,,Lieblingsbuchhandlungen-und-wo-sie-zu-finden-sind"-Liste zu gelangen. Alles in einem sollte eine Buchhandlung das Flair eines zweiten Zuhauses ausstrahlen.

 

Origami Schwan

Lemony kommentierte am 13. Oktober 2014 um 21:47

Hi zusammen, ich bin neu hier und habe mich gerade extra für dieses Gewinnspiel registriert, meinen kein-Geld-ausgeben-Vorsatz auf nächsten Monat verschoben (da bin ich gut drin), Origami-Papier organisiert und vorübergehend meine diversen linken Hände überwunden, also hat es sich schon gelohnt, auch, wenn ich nicht gewinne (werft mich trotzdem in den Lostopf :P).

Was Buchhandlungen wirklich bedeuten habe ich letztes Wochenende in Paris gelernt - Viel zu wenig Regale, weil jeder Kubikzentimeter Brett so viel besser an einen Kubikzentimeter Buch vergeben werden kann, unsortiert, vollgestopft, muffig, wie die Außenstelle von Carlos Ruiz Zafons "Friedhof der vergessenen Bücher" eingerichtet und gegen den zunehmend üblichen Apple-Minimalismus (der auch schön ist, aber halt nicht dasselbe) verteidigt von einem Buchhändler, dem man jede gekaufte Seite einzeln aus dem Herzen reißen müsste. 

So, bevor ich es vergesse hier meine Kreation: 

LivT kommentierte am 13. Oktober 2014 um 22:09

Buchhandlungen finde ich toll, denn fast jeder, der dort hingeht will nur das eine: BÜCHER! Es entstehen tolle Gespräche von Bücherwurm zu Bücherwurm, vorallem mit den Buchhändlern aber auch mal mit anderen Kunden. Ich liebe die Atmosphäre, schön gestaltete Büchertische und prall gefüllte Regale, man kann sich treiben lassen, hier und da in ein Buch reinlesen und alles andere einfach mal vergessen. Für mich ist das wie ein kleiner Urlaub vom Alltag und selbst wenn man nichts kauft, hat es sich trotzdem gelohnt.

Sterny kommentierte am 13. Oktober 2014 um 22:21

Das Gewinnspiel ist (ähnlich wie das allgemeine Oktober-Gewinnspiel) wieder mal der Wahnsinn =)

Ich hab mich also auch mal an einem Kranich versucht und bin sogar gerade mitten in der Lektüre von "Seiten der Welt".

Buchhandlungen sind mir sehr sehr sehr wichtig, u.a. weil sie mein Arbeitsplatz sind =) Wäre ja eher schlecht, wenn mir dieser Ort abhanden kommt. Ich liebe es mich durch die vielen Bücher zu wühlen, Neues zu entdecken und in einer Geschichte zu versinken, die mir vielleicht auf Anhieb gefällt oder die mich nach wenigen Seiten fesselt. Im Idealfall gibt es eine ruhige Ecke mit super gemütlichen Sitzmöglichkeiten, damit ich durch die Bücher blättern kann. Buchhandlungen sind für mich gerne auch ein Entspannungsort, an dem ich mich ablenken kann vor Sorgen und Problemen =)

 

Bookworm66 kommentierte am 14. Oktober 2014 um 10:23

Naja, für mein ersten Origami-Werk ist der Frosch vielleicht akzeptabel, aber ich fürchte, ich muss noch viel üben, damit da mal was Hübsches 'rauskommt .... Trotzdem, bei dem tollen Preis kann ich gar nicht anders als mein unperfektes Machwerk hier hochzuladen.

Drück die Daumen, Frosch! Du darfst dann auch mit nach Wales.

Uups, fast hätte ich den zweiten Teil der Aufgabe vergessen: Buchhandlungen sind für mich immer und überall faszinierende Orte, an denen ich nicht vorbeigehen kann. Auf jeder Reise muss ich unbedingt auch in einer Buchhandlung stöbern und in die bibliophile Welt des jeweiligen Landes eintauchen. Sonst ist für mich die Reise nur halb so schön.

Sarah_O kommentierte am 14. Oktober 2014 um 10:31

Der Gewinn ist wirklich ein Traum, deswegen habe ich mich auch mal an einem Origami-Tierchen versucht und zwar an dem Vogel. Weil der erste (weiß) ein bisschen krüppelig geworden ist, hat er sogar noch einen Freund als zweiten Versuch bekommen. Die beiden können jetzt gemeinsam den Staub von meinen Büchern picken...

Buchhandlungen (bzw. auch meine Bibliothek) sind mir wichtig, weil ich es schön finde, durch die Regale zu schlendern, an dem ein oder anderen Cover oder Buchrücken hängen zu bleiben, das Buch dann auch mal in die Hand zu nehmen und den Klappentext zu lesen. So ein Gefühl hat man beim Online-Shoppen oder bei ebooks leider nicht, deswegen können beide für mich nie das echte Buch in der echten Buchhandlung ersetzen. Es ist einfach inspirierend und entspannend durch die Regale zu bummeln und dort einige Stunden zu vertrödeln.

"Seiten der Welt"-Origami

Oblomow kommentierte am 14. Oktober 2014 um 10:52

Origami ... ob meine Tierchen ebenfalls passen? Ich hoffe es, auch Kraniche sind schön :)

Gute Buchhandlungen laden zum schmökern, verweilen, träumen, nachdenken, umdenken, diskutieren und meditieren ... da sind mir die kleinsten fast am liebsten ... in diesen großen Kaffee- und Krimskrams-Kaufhäusern, die nebenbei auch Bücher verkaufen ;), verliert man sich doch gern.

Geht es nach Wales dürfen die beiden Tierchen natürlich auch mit ...

 

Maenade kommentierte am 14. Oktober 2014 um 11:09

Buchhandlungen sind für mich wahrhaft zauberhafte Orte, an denen es mir gelingt, die Realität kurzfristig völlig zu vergessen. In Buchhandlungen lasse ich meist einen Teil meines Geldes, gleichzeitig bereichern sie mein Leben enorm. Wenn das kein Zauberstück ist!

kleiner Kranich

L1l1th kommentierte am 14. Oktober 2014 um 12:19

Why I would like to win is; I’m book addictive.

My own library contains more than 500 books and is still growing.

 

Bookstores are for me important to find a new book, buy  or get new inspiration for book gifts which I make for my friends and family. It is also a place where I can sit and read my book.

 

The bookstore I love contains shelves over shelves and floor after floor, which new, old and out of the box literature.

I love bookstores where the staff can help you out, when you have consumed all possible books from one author and you are looking for new inspiration.

 

What I wish more in some bookstores is to have a better English collection, not only the mass-consuming readers, also those where you read the book title and think “This is it”.

 

I always think “a good book will keep you fascinated for days. A good bookshop for your whole life, “and this is true.

 

A stay in Hay-on-Wye would be a dream comes true for me. First of all books, over books and more books, then also it is in Wales. Never have been in Wales but often in England, and I can say English bookstores bring my heart to beat.

 

About my Origami, I made a mouse, because I’m a bookworm (German: Leseratte) and this fit most for me.

Also Cat, Furias friend, was a mouse.

 

So I cross my fingers to win this great trip.

------------------------------------------------------------------

German:

Weshalb möchte ich gewinnen; Ich bin süchtig nach Büchern.

Meine eigene Bibliothek enthält mehr als 500 Bücher und wächst ständig weiter.

 

Buchhandlungen sind für mich wichtig, um eiin neues Buch zu finden, zu kaufen oder eine neue Inspiration für ein Buchgeschenk für Freunde und Familie zu finden. Es ist auch ein Ort um dort zu sitzten und zu lesen.

 

Die Buchhandlungen dich ich liebe hat Regale über Regale und Etagen über Etagen, die aber auch neue, alte und auch nicht bekannte Literatur hat.

 

Ich liebe Buchhandlungen, wo das Personal weiterhelfen kann, erst recht wenn man von einem Autor alles mögliche gelesen hat und gern eine Alternative hätte.

 

Was ich mir in einigen Buchhandlungen wünsche ist eine größere Englische Auswahl, nicht nur Bücher die die Masse liest, auch solche wo man den Titel liest und sich denkt „Das ist es“.

 

Ich denke immer „ein gutes Buch kann tagelang faszinieren. Eine gute Buchhandlung ein ganzes Leben,“ und das stimmt.

 

Ein Aufenthalt in Hay-on-Wye wäre für mich ein Traum der wahr wird. Vor allem weil es Bücher, über Bücher und nochmehr Bücher gibt, aber auch das es in Wales ist. Ich war oft in England, jedoch nie in Wales und ich kann sagen dass Englische Buchhandlungen mein Herz immer höher schlagen bringen.

 

Mein Origamit ist eine Maus, weil ich eine Leseratte bin (English: bookwork) und dieses Tier am meisten für mich passt.

Cat, Furias Freundin, war auch eine Maus.

 

Also drücke ich meine Daumen um diese tolle Reise zu gewinnen.

UJac kommentierte am 14. Oktober 2014 um 12:45

Oh je, da muss ich mich leider raushalten, denn wenn ich eins nicht kann, dann Basteln... :-)) Aber Buchhandlungen sind für mich ein kleines Paradies auf Erden, unendliche Fundgruben und ein kostspieliges Vergnügen, da ich dort immer was kaufen muss!

Wünsche Euch allen viel Glück!!

GabiBär kommentierte am 14. Oktober 2014 um 15:31

Hier ist nun auch mein Schwan :)

In Buchhandlungen kann ich die Seele baumeln lassen und meine Neugier auf neue Bücher wecken und auch befriedigen!

Viel Glück an alle!

nati kommentierte am 14. Oktober 2014 um 16:08

In Buchhandlungen kann man sich stundenlang nach Büchern stöbern. Es gibt so viel Auswahl, auch wenn man leider nicht alle kaufen kann. Man ist informiert was aktuell ist.

Lesekatze kommentierte am 14. Oktober 2014 um 16:24

Ich liebe Buchhandlungen, wenn ich eine betrete kann ich herrlich entspannen. Da ist es egal ob es eine modern eingerichtete Buchhandlung ist oder eine Buchhandlung wo die Regale schon tausende Bücher getragen und präsentiert haben. Ich liebe es nach neuen Büchern zu stöbern, sei es alleine oder mit der lesebegeisterten Freundin ( und dannach mit ihr Kuchen schlemmen *träum*) Da kann dann auch mal die Minuten zu einer Stunde werden. Es sind aber nicht nur Bücher, auch Spiele und kleine Präsente haben es mir angetan.

Das Origani habe ich passend zu den Büchern gemacht. Es wird leider nicht lange da hängen, den mein Stubentiger hat die Fledermaus schon entdeckt :-(

Jetzt hoffe ich auf die Glücksfee, den es wäre die perfekte Hochzeitsreise.

Fledermaus Origami

kleineHexe kommentierte am 14. Oktober 2014 um 16:48

Ein tolles Gewinnspiel!

 

Ich habe mich für eine Eule entschieden, weil sie nicht nur weise, sondern auch ruhig und entspannt wirkt. Genau das, was ich als Hintergrund beim Lesen mag....

 

Warum sind mir Buchhandlungen so wichtig?

 

Weil ich dort eintauchen, Zeit und Raum vergessen kann... und jede Menge Begehrenswertes finde, direkt, ohne Versand und ohne Steuerflucht :o).

 

 

Tiessa kommentierte am 14. Oktober 2014 um 18:04

Da will ich auch mitmachen!!!

Also, Das Origami zu machen war echt lustig, hat sehr viel Spaß gemacht! Jetzt bin ich glaube ich Origami süchtig :D

Zu der Bedeutung von Buchläden, Buchläden sind für mich ein Tor in eine andere Welt bzw der Weg dorthin. Ich bin unglaublich gern in Buchläden, dort riecht es immer so gut, nach Papier und Geheimnissen, die nur darauf warten, gelüftet zu werden. Ich kann eigentlich nie an einer Buchhandlung vorbei gehen, ohne nicht wenigstens einmal kurz (meistens wirds dann letztendlich doch länger) reinzugucken :)

Lainybelle kommentierte am 14. Oktober 2014 um 18:57

Jetzt wollen mein Schwänchen und ich auch noch den letzten Abend vor Teilnahmeschluss nutzen und unser Glück versuchen. Ich glaub, ich bin nicht so origamitalentiert und war ganz überrascht, dass es tatsächlich halbwegs erkennbar geworden ist.

Der Gewinn ist der Wahnsinn! Ich meine, hallo? Er hat mich dazu gebracht, es mit Origami zu versuchen :D Und das Ganze dann noch als Aktion zum neuen Buch eines meiner absoluten Lieblingsautoren. Gelesen hab ich es noch nicht, aber mir auf der Frankfurter Buchmesse gekauft und signieren lassen.

Warum sind mir Buchhandlungen wichtig? Was macht ihren Zauber aus?

Buchhandlungen haben einfach diese wunderbare Atmosphäre. Man kommt rein und es scheint, als würde man Hunderte von Geschichten zwischen ihren Seiten flüstern hören. Es riecht gut und man ist umgeben von unglaublich vielen Ideen und Worten. Man stöbert, verweilt, notiert sich spannende Titel, damit man sie später auf die Wunschliste setzen oder in Rezensionen nachlesen kann, wie andere das Buch fanden.

In meiner Kindheit habe ich immer dieselbe kleine Buchhandlung bei uns im Ort besucht. Es gab genau ein Kinderbuchregal und davor habe ich Stunden damit zugebracht, das ganze Angebot zu begutachten. Zum Geburstag gab es von der Nachbarin oft einen Gutschein - was für ein irrsinnig gutes Gefühl, wenn man vor all diesen Buchrücken steht und weiß: eins darfst du aussuchen, herausziehen und mit nach Hause nehmen.

Inzwischen ist unsere kleine Buchhandlung von jemand anderem übernommen worden und ich habe noch viele weitere kennen lernen dürfen. Zu jeder Stadtbesichtigung gehört der Besuch der Buchhandlung für mich ganz fest dazu - ob es meinen Begleitern passt oder nicht, die werden einfach mitgeschleppt :)

Buchhandlungen sind wunderbare Orte mit ihrer ganz eigenen Magie. Sie schaffen einen Raum für Buchliebhaber, den das Internet nie ersetzen kann.

 

 

JA2085 kommentierte am 14. Oktober 2014 um 19:16

Puh, beinahe vergessen... so, dann nun auch mein Origami Tier. Ein Huhn. Unverkennbar :-)
In Ermangelung bunten Papieres habe ich eine Serviette verwendet.

Der Zauber einer Buchhandlung im Allgemeinen entsteht für mich, sobald ich die Schwelle übertrete. Es duftet nach Papier. Ich drehe mich um und sehe zu allen Seiten neue Abenteuer, neue Welten, geliebte neue Freunde und genau so miese Schurken, gegen die man sich beweisen muss. Ich sehe Schicksale und Begegnungen, Freude und Tränen, Trauer, Liebe, Freundschaft, Verrat, Enttäuschung und sogar Mord. Ich sehe einen wunderbaren Strand, der Erholung verspricht genau wie einen düsteren, im Nebel liegenden Wald oder einen spannenden City Trip. Manchmal auch mit Gespenstern. Was ich will, wann ich will. Ein kleiner Kurztrip, ein Mal vom Alltag ausspannen.
Und in "meiner" Buchhandlung kommt hinzu, dass man mich dort "kennt". Mir neue Wegbegleiter vorstellt, von denen man weiß, dass wir uns verstehen werden, ein Gefühl, ein bisschen wie "nach Hause kommen". Und so schön all die Ausflüge auch sind, wo ist es denn schöner, als daheim? Deswegen mag ich "meine" Buchhandlung so gerne und besuche sie, so oft ich kann.

Mein hässliches Entlein :)

heike_e kommentierte am 14. Oktober 2014 um 19:25

Ich liebe Räume mit vielen, vielen Büchern am liebsten ganze Stapel davon außerdem gutes Licht und eine bequeme Ecke zum Sitzen wo ich nach dem langen Stöbern meine Schätze anfassen und beschnuppern kann. Das alles finde ich in meinen Lieblingsbuchhandlungen, dazu noch kompetente und freundliche Beratung.

Unten findet ihr meinen Schwan, mit Liebe gebastelt auch wenn man ihm es nicht unbedingt ansieht.

Lese-Maus kommentierte am 14. Oktober 2014 um 19:31

Buchhandlungen sind mir sehr wichtig. Ich könnte den ganzen Tag vor den Regalen stehen und stöbern. Dabei entdecke ich immer wieder tolle Bücher. Der Zauber einer Buchhandlung? Zwischen den Mengen an Büchern fühlt sich einfach jede Leseratte wohl.

Ich mag sowohl kleinere Buchhandlungen, die alle ihren eigenen ,,Zauber" haben, als auch große wie z. B. die Mayersche Buchhandlung mit haufenweise Regalen voller Bücher. Aber in jeder vergisst man einfach die Zeit wenn man einmal angefangen hat zu stöbern.

Seiten