Magazin

DIY E-Reader Hülle mit Eule

Do it yourself

DIY: E-Book Reader Hülle mit Eule

Ob in der Bahn, im Urlaub oder im Park - mit einem E-Reader hat man sein ganzes Bücherregal immer dabei und kann seine Lieblingsbücher, ganz ohne Eselsohren, überall genießen. Und damit man sich auch unterwegs keine Sorgen um den Reader machen muss, kann man ihn mit einer Hülle aus Stoff schützen.

Für diese E-Reader-Hülle aus Filz braucht ihr keine Nähmaschine - sie lässt sich per Hand nähen. Und damit es trotzdem sauber aussieht, helfen euch folgende zwei Nähte: 1. Steppstich und 2. Schlingenstich

Hilfreiche Anleitungen zu diesen beiden Stichen gibt's hier. Lasst euch aber nicht von komplizierten Bildern entmutigen. Ich habe beide Stiche auch zum ersten Mal ausprobiert ;-).

Filz gibt es in Stoff- und Bastelläden auch als zugeschnittene Platten (DIN A4 oder größer) zu kaufen. So muss man nicht gleich auf Meterware zurückgreifen.

Beim Motiv sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ich habe mich für diese schlichte Eule entschieden, die ihr unten auch zum Herunterladen findet.

Was ihr braucht:

  • Euer Wunschmotiv (das Eulenmotiv gibt's unten zum Runderladen)
  • verschiedenfarbiges Filz für das Motiv
  • Filz in den Maßen des E-Readers (dies kann etwas fester sein)
  • Nadel und Garn

Material für E-Reader Hülle

1) Filz für Hülle zuschneiden

Im ersten Schritt messt ihr euren E-Reader aus und übertragt die Maße auf die Filzplatte. Bei dem M PocketBook Touch Lux wären dies:  17,5 x 11,5 cm. An jeder Seite fügt ihr 1 bis 1,5 cm Nahtzugabe hinzu. Diese Form braucht ihr zwei mal - für die Vorder- und Rückseite der Hülle.

2) Motiv ausschneiden und aufnähen

Nun geht es mit dem Motiv weiter. Die einzelnen Elemente (Augen, Schnabel, Flügel etc.) übertragt ihr auf die verschiedenfarbigen Filzplatten und schneidet sie anschließend aus. Mit dem Steppstich näht ihr nacheinander die einzelnen Elemente auf die Vorderseite der Reader-Hülle auf. Dabei beginnt ihr mit dem Eulenkörper, geht dann über die Flügel und Füße zum Kopf über.

Einzelne Elemente für E-Reader Hülle mit Eule

E-Reader Hülle mit Eule; Naht

Aufgenähte Eule - E-Reader Hülle

Aufgenähte Eule für E-Reader Hülle

3) Hülle nähen

Nun werden Vorder- und Rückseite links auf links aufeinander gelegt und an drei Enden miteinander vernäht. Hier kommt der Schlingenstich zum Einsatz. Die obere Schmalseiten bleibt offen - als Öffnung für den E-Reader.

E-Reader Hülle vernähen

Fertige E-Reader Hülle mit Eule

E-Reader Hülle mit Eule

Habt ihr schonmal etwas rund ums Buch gebastelt und habt Lust, eure Ideen vorzustellen? Dann könnt ihr euch gerne bei uns melden. Wir freuen uns über eure kreativen Ideen!

Eule für E-Reader Hülle

Kommentare

Bianca kommentierte am 10. Mai 2014 um 11:44

Oh, sieht diese Büchertasche toll aus! 

Auch wenn man sie mit der Hand nähen kann, so glaube ich, werde ich meine erst vor kurzem erstandene erste Nähemaschine mal mit diesem Erstlingswerk einweihen. Denn sie erscheint mir einfach und auch für mich möglich ;o)

Vielen Dank für diese tolle Idee!

Linny kommentierte am 10. Mai 2014 um 11:52

Die E-Book Tasche gefällt mir gut. Und die Eule ist ja grade "in".

Butterblume7 kommentierte am 10. Mai 2014 um 12:06

Wieder eine ganz ganz tolle Idee! Und da ich seit Mittwoch endlich im Besitz eines E-Readers bin, probiere ich die Schutztasche gleich mal aus :-D

nicigirl85 kommentierte am 10. Mai 2014 um 12:10

Ich liebe Eulen und das wäre genau das richtige für meinen neuen eReader. :-)

Akashaura kommentierte am 10. Mai 2014 um 12:22

Habe zwar keine E - Reader , finde die Hülle aber trotzdem gut darin läst sich bestimt auch was anderes verstauen ^^

Butterblume7 kommentierte am 10. Mai 2014 um 17:11

Die Größe ist ja individuell, wir könnten also für jedes Buch eine eigene, maßgeschneiderte Schutzhülle machen ;-)

EdBuSn kommentierte am 10. Mai 2014 um 12:44

Die Idee gefällt mir extrem gut! Und die Eule finde ich besonders süß :)

Ich habe schon lange eine E-Reader Hülle (die mir gut gefällt), aber ich werde mir jetzt was einfallen lassen, um sie mit einer tollen Eule zu verschönern.

Streiflicht kommentierte am 10. Mai 2014 um 14:22

wunderschön, ich liebe eulen! allein dafür würde es sich ja schon lohnen, einen ebookreader zu kaufen ;o)

Lilli33 kommentierte am 10. Mai 2014 um 14:35

Ich habe für meinen Reader eine gestrickte Tasche. Damit das Display auch gegen Druck geschützt ist, habe ich noch ein Stück Pappe in Reader-Größe reingesteckt. Das würde ich bei der Filztasche auch machen.

Elenas-ZeilenZauber kommentierte am 10. Mai 2014 um 15:17

Nähen ist nicht so mein Ding, die einzige Handarbeit, die mir nicht liegt.

Für meinen tolino Vision habe ich einen Hülle gehäkelt - die nächste stricke ich, das geht flotter und ich kann dabei TV gucken :-D

ToVi Hülle

Shinea kommentierte am 10. Mai 2014 um 23:31

Bei mir ist es umgekehrt: Ich kann beim Häkeln fernsehen, aber nicht beim Stricken ;D

marsupij kommentierte am 11. Mai 2014 um 19:15

Oh, die sieht auch toll aus!

buchleserin kommentierte am 12. Mai 2014 um 08:26

Auch prima :)

Honcon kommentierte am 10. Mai 2014 um 15:22

Mal wieder eine ganz tolle Idee!

Leider bin ich was Nähen angeht leider total unbegabt! :)

biadia kommentierte am 10. Mai 2014 um 16:36

Finde ich eine tolle Ideee. Ich habe meine Tolino-Tasche auch mit einer Eule verschönert. sonst war es mir einfach zu langweilig:)

Elenas-ZeilenZauber kommentierte am 10. Mai 2014 um 18:19

Die Eule sieht klasse aus.

buchleserin kommentierte am 12. Mai 2014 um 08:24

Die sieht auch super aus.

Aki Dark kommentierte am 10. Mai 2014 um 17:06

die ist aber wirklich hübsch geworden,.

für meinen Kobo hab ich mir eine Tasche gestrickt, so für Zuhause. Für unterwegs hab ich aber auch eine gepolsterte Hülle mit Reißverschluss und Eulenmotiv drauf. Aber die ist gekauft^^

Aus Filz wollte ich mir auch noch eine machen..aber erst nächsten Monat..diesen hab ich einfach noch zuviel anderes im Kopf

chaosbaerchen kommentierte am 10. Mai 2014 um 17:52

Oh, die sieht ja süß aus!!!

Ich habe tausend Ideen für Basteleien rund ums Buch, aber die Zeit für die Umsetzung fehlt mir. Aber ich arbeite dran =O)

krabbe kommentierte am 10. Mai 2014 um 18:04

Sieht super aus. Die Herstellung ist aber für mich eine Geduldsprobe...passe.

katze267 kommentierte am 10. Mai 2014 um 19:11

Eine tolle Idee und scheint ja nicht zu kompliziert oder materialintensiv.

Zu Weihnachten habe ich allerdings von meiner Tochter eine schöne blaue Hülle für meinen Ebookreader bekommen, so dass ich da keinn Bedarf habe.

mimimaus kommentierte am 10. Mai 2014 um 19:15

Hallo Maren,

diese Hülle ist super! Einfache Idee, einfacher Umsatz. Sogar für solche Handarbeits- Legastheniker wie mich ;-)

marsupij kommentierte am 11. Mai 2014 um 19:16

Ja, tolle Hülle, und ich bin leider auch bekennende Handarbeitslegasthenikerin! Mein Mann kann besser nähen als ich :-)

Buchbahnhof kommentierte am 10. Mai 2014 um 19:20

Sieht super aus. Ich würde oben vielleicht noch einen Druckknopf einnähen, damit der Reader nicht herausfällt.

fraencisdaencis kommentierte am 10. Mai 2014 um 19:39

Ich bin was Handarbeiten angeht total ungeschickt, das wusste wohl auch mein Freund, als er mir eine Lederhülle für meinen Kindle schenkte ;) Mit der Hülle bin ich auch super zufrieden. Hätte ich keine Hülle, würde ich diese hier aber sicherlich bei meiner nähaffinen Schwester in Auftrag geben ;)

SillyMarilly kommentierte am 10. Mai 2014 um 20:13

Filz eignet sich tatsächlich wunderbar für die eBook-Reader. Ich habe für meine Tochter und für mich auch je ein "Kleid" angefertigt.

Wir wollten aber ein Teil mit Umschlag/Klappe haben, und so habe ich dann Klettband angenäht. Die Knöpfe auf beiden sind also nur Attrappe.

So sind die Reader unterwegs geschützt, ohne dass man viel Geld für eine Hülle ausgeben muss. Jede Hülle hat ca. 3 Euro gekostet (Material) und ein paar Minuten Zeit.

Borkum kommentierte am 11. Mai 2014 um 14:50

Die sehen aber auch gut aus ...

marsupij kommentierte am 11. Mai 2014 um 19:17

Oh, die sehen auch schön aus!

buchleserin kommentierte am 12. Mai 2014 um 08:24

Oh, die sind aber auch klasse geworden.

Sonjalein1985 kommentierte am 10. Mai 2014 um 20:58

Ohh wie süß. Eine klasse Idee und eine wunderschöne Hülle. Ich mag Eulen :-)

Nimue kommentierte am 11. Mai 2014 um 01:07

Danke für die süße Idee. Nachdem ich mir schon Buchhüllen mit der Hand genäht habe, werde ich mich auch gleich an so eine hübsche Hülle für den Reader machen ;)

nonchalance kommentierte am 11. Mai 2014 um 07:04

Die sieht richtig toll aus. Für Bücher habe ich auch eine schöne Buchhülle und benutze die auch oft, wenn wir verreisen.

Lesemama kommentierte am 11. Mai 2014 um 08:22

 

Wie süß ist das denn? Schade das ich mir erst letzte Woche ein Hülle aus Leder gekauft habe.

Meine erste Hülle habe ich gestrickt, die war aber leider etwas unpraktisch :-)

 

westeraccum kommentierte am 11. Mai 2014 um 10:21

Die ist ja viel schöner als meine einfache rote! Muss ich doch mal basteln...

 

Lerchie kommentierte am 11. Mai 2014 um 10:33

Mir gefällt die Hülle auch sehr gut. Früher habe ich sogar gerne genäht, aber irgendwie ist mir das verloren gegangen. Ich bin einfach zu faul dazu, nutze die Zeit lieber zum Lesen.

Eine Hülle für meinen Reader habe ich aber trotzdem eine Hülle. Zweckentfremdet nämlich ein Waschhandschuh! Passt prima rein und ist geschützt,

BuchEcke kommentierte am 12. Mai 2014 um 13:19

Ach, Lerchie, das kommt mir so bekannt vor. Ich habe für mein Handy immer einen Anti-Rutsch-Socken meiner damals noch Kleinkinder genommen. Was wurde ich immer komisch angesehen, wenn ich den Socken ausgepackt habe! Bis dann der Inhalt öffentlich war - dann fand das jeder witzig

nikolausi kommentierte am 11. Mai 2014 um 17:43

Wieder eine schöne Idee. Das Eulenmotiv wird aktuell ja vielfältig genutzt.

Heinz60 kommentierte am 12. Mai 2014 um 07:29

Tolle Idee.

Es gibt im Bastelhandel Filz der auf einer Seite beschichtet ist.

Die Hülle wir statt genäht, links herum an den Kanten schmal verklebt und dieVerklebung mit dem Bügeleisen nochmals überbügelt. Nennt sich Heissverklebung. Danach wenden, Filz ist zur Beklebung der Motive aussen. Innen ist eine saubere glatte und fusselfreie Fläche für den Reader.

BeatesLovelyBooks kommentierte am 12. Mai 2014 um 07:48

Ich liebe Eulen, bin aber so untalentiert was basteln angeht, dass ich das bestimmt nicht hinbekomme. Aber diese Eulentasche ist wunderschön. 

Da mein Kindle noch keine Tasche besitzt werde ich mich direkt mal nach so etwas umschauen. :)

buchleserin kommentierte am 12. Mai 2014 um 08:23

Die Hülle sieht super aus. Tolle Idee! Ich mag Eulen sehr gerne.

Hunde Besitzerin kommentierte am 12. Mai 2014 um 08:23

Ist eine wirklich schöne Tasche und hört sich easy an. Da ich eh auf der Suche nach sowas bin, versuche ich mich da mal dran...

Danke für den tollen Tipp

BuchEcke kommentierte am 12. Mai 2014 um 13:15

Das ist glatte eine Idee, wofür ich sogar eine zweite Tasche für meinen reader für sinnvoll erachte :-) Eigentlich reicht ja eine, aaaaber ...

Die gefällt mir ausnehmend gut. Maren, ich muss sagen, du hast einen Kopf voller super Ideen. Schön, dass du uns die auch verrätst.

Cynder Aryan babbelte am 12. Mai 2014 um 15:57

Das klingt ja super! Na dann, gleich frisch ans Werk ;)

Karithana kommentierte am 13. Mai 2014 um 09:08

Das ist wirklich super schön. Leider habe ich gerade erst eine gekaufte normale Hülle für einen Reader verschenkt, weil ich mir das noch nicht zugetraut hatte, etwas selber zu nähen. 

Schaefche kommentierte am 13. Mai 2014 um 10:00

Die Hülle sieht ja toll aus! Ich glaube, ich werde einen Pinguin auf meine nähen... Aber loslegen kann ich leider frühestens Donnerstagnachmittag, hab morgens eine wichtige Prüfung...

Bookworm66 kommentierte am 13. Mai 2014 um 10:47

Wieder eine schöne Idee, Maren! Und auch gut nachzuarbeiten für Leute wie mich, die mit Nähmaschinen eher auf dem Kriegsfuß stehen ...

Ich habe mir für meinen Tolino für den Hausgebrauch eine Hülle gestrickt. Wenn ich ihn mit nach draußen nehme, kommt er allerdings in eine wasserabweisende und gepolsterte Hülle, die ich mir bei Dawanda besorgt habe.