Magazin

Do it yourself: Knietablett

Do it yourself

DIY: Knietablett

Knietabletts sind extrem praktisch, nur leider auch häufig sehr teuer. Wie ihr aus einem einfachen Tablett oder einem Bilderrahmen ganz einfach selbst eins basteln könnt, zeigen wir heute hier.

Dieses DIY ist auch für Nähanfänger geeignet - auch wenn es auf manchen Bildern etwas kompliziert aussieht. Ich bin selbst keine große Näherin und verliere schnell die Nerven, wenn etwas schief geht. Aber hier gibt's nur gerade Nähte - und davon nicht mal all zu viele. ;-). Mit etwas Geduld lässt es sich auch ohne Nähmaschine nachmachen. 

Das Tablett habe ich für etwa 7 Euro bei Xenos erstanden. Stattdessen könnt ihr aber auch einen Bilderrahmen nutzen. Dabei solltet ihr aber darauf achten, dass er nicht zu viel Eigengewicht hat.

Übrigens: Bis ich die Nähmaschine rausgeholt habe, war Lucy mit meinem Ohropax beschäftigt ;-).

Lucy mit Ohropax

Was ihr braucht:

  • Tablett oder Bilderrahmen
  • Stoff
  • Styropor-Kügelchen
  • Klettband
  • Nähmaschine oder Nadel und Faden

1) Stoffe zuschneiden

Um die richtigen Maße für das Kissen zu bekommen, legt ihr euer Tablett einfach auf die linke Seite des Stoffes und zeichnet am Rand entlang die Form auf. Anschließend fügt ihr an jeder Seite einen Zentimeter Nahtzugabe hinzu.

Das zweite Stück Stoff muss etwas größer sein. Hier könnt ihr wieder mit dem Tablett arbeiten und die Form ein zweites Mal auf den Stoff aufzeichnen. Dann fügt ihr an jeder Seite etwa fünf Zentimeter hinzu. Auch hier müsst ihr an den Zentimeter Nahtzugabe denken.

Beide Formen schneidet ihr anschließend aus.

 Knietablett; Stoff

2) Klettband anbringen

Bevor das Kissen genäht wird, muss das Klettband befestigt werden, damit das Kissen später auch gut am Tablett hält. Dafür schneidet ihr drei Streifen Klettband ab. Mit Stecknadeln befestigt ihr diese an den beiden Seiten und in der Mitte des kleineres Stoffes. Auch wenn ihr selbstklebendes Klettband gewählt habt, solltet ihr es unbedingt noch festnähen. Den entsprechenden Gegenpart des Klettbands klebt ihr auf die Rückseite des Tabletts.

 Knietablett; Klettband annähen

DIY Knietablett; Angenähtes Klettband

DIY Knietablett; Klettband

3) Kissen nähen

Das Kissen zu nähen ist viel simpler als es klingt und auf den Bildern wirkt.

Erstmal legt ihr beide Stoff rechts auf rechts aufeinander. Das kleine Stoffstück sollte dabei genau mittig platziert sein (s. Bild). Mit Stecknadeln werden die Stoffe aneinander geheftet, damit beim Nähen nichts verrutscht. Anschließend näht ihr beide Teile an der Nahtzugabe entlang aneinander. Die gegenüberliegende Längsseite wird genauso vernäht.

DIY Knietablett; Stoffe aufeinander legen

DIY Knietablett, Lucy an der Nähmaschine

Nun sind die schmaleren Breiten an der Reihe. Da ihr hier zu viel Stoff habt, fangt ihr in der Mitte an, die Stecknadeln anzuheften und arbeitet euch langsam zu den Ecken vor. An beiden Ecken entstehen dabei kleine Zipfel. An der Nahtzugabe entlang näht ihr die Stoffe aneinander. Damit später auch keine Styropor-Kugeln herausfallen, näht ihr die Ecken im rechten Winkel zur schon bestehenden Naht fest und schneidet den überflüssigen Stoff ab.

DIY Knietablett; Breiten nähen

DIY Knietablett; Seiten vernähen

DIY Knietablett; Ecken nähen

Auf der anderen Seite geht ihr ein wenig anders vor. Weil ihr hier noch die Möglichkeit braucht, den Stoff zu wenden und die Styroporkügelchen einzulassen, müsst ihr beim Nähen eine etwa 5 cm breite Öffnung lassen. Trotzdem fangt ihr auch diesmal wieder in der Mitte an, die Stecknadeln anzuheften, damit an den Ecken die Zipfel entstehen. In zwei Schritten näht ihr von der Mitte ausgehend erst zur einen Seite, dann zur anderen Seite die Stoffe aneinander. In der Mitte bleibt eine Öffnung, die groß genug ist, um den Stoff auf rechts zu wenden.DIY Knietablett; Kissen nähen

DIY Knietablett, Öffnung für Styroporkügelchen

4) Wenden und Füllen

Nun wendet ihr den Stoff und füllt die Styroporkügelchen in das Kissen. Einfacher ist es, wenn ihr euch dazu aus Papier einen Trichter baut (und trotzdem war mein ganzer Fußboden voller kleiner Bällchen).

DIY Knietablett; fertiges Kissen

DIY Knietablett; Trichter

DIY Knietablett; Styroporkügelchen

Wenn das Kissen voll genug ist, näht ihr die Öffnung mit Hand zu. Dazu eignet sich die sogenannte Matratzennaht. Die ist ganz einfach und hat den Vorteil, dass man die Stiche später nicht sieht. Hier gibt's eine gute Anleitung.

DIY Knietablett, gefülltes Kissen

Das Kissen könnt ihr nun einfach mit Hilfe des Klettbands am Tablett befestigen.

DIY Knietablett; Kissen befestigen

5) Motiv für Tablett

Da mein Tablett gleichzeitig eine Art Bilderrahmen ist, habe ich Illustrationen auf Buchseiten ausgedruckt und unter das Passepartout gelegt. Eine Anleitung zu bedruckten Buchseiten gibt's auch hier.

DIY Knietablett; Motiv

DIY Knietablett

DIY Knietablett

DIY Knietablett

DIY Knietablett; Lucy auf Tablett

Kommentare

progue kommentierte am 25. Juli 2014 um 09:29

Das ist Wahnsinn! Du sagst zwar, das sei für Anfänger geeignet, aber ich bin mir sicher, dass ich eher meine Finger zusammennähen würde als das Kissen.

Außerdem wüsste ich auch nicht, wie ich meinen Kater überreden könnte, für mich immer die Fäden abzubeißen. :D

 

Luuuuuuuuuuuuucy! (For ever!)

Streiflicht kommentierte am 25. Juli 2014 um 15:32

das mit den fingern hab ich mir auch gerade gedacht. habe von meiner oma ihre alte nähmaschine geschnekt bekommen, aber leider komme ich damit überhaupt nicht zurecht.... vielleicht ist das ein anlass, es nochmal zu versuchen

Sophia Tomlinson kommentierte am 25. Juli 2014 um 15:48

Mit einer alten Nähmaschine zu nähen ist perfekt für Anfänger, weil sie sehr einfach zum bedienen sind und keine fünfzigtausend Zusatzfunktionen haben! Am allerbesten einfach mal ausprobieren, abgesehen von der Nadel (die man auswechseln kann) gibts nicht viel zum Kaputtmachen ;)

Streiflicht kommentierte am 25. Juli 2014 um 15:59

zum glück, denn die ersten zwei nadeln hab ich schon geschrottet. hab es schon versucht, aber der faden hat sich so fest verhakt, dass gar nichts mehr ging. irgendwas mit der fadenspannung stimmt nicht. und die anleitung gibt da leider auch nicht viel her. muss mal meine schwester anreisen lassen oder zu fahren mit der maschine im gepäck. die hat da mehr ahnung....

Borkum kommentierte am 25. Juli 2014 um 17:20

Das mit der ganz alten Maschine (keine elektrische) klappt bei mir auch nicht *traurigguck* Ich bin zu dusselig und bekomme das mit dem Treten nicht hin ... die Maschine läuft irgendwann immer rückwärts und alles ist verhuddelt.

Streiflicht kommentierte am 27. Juli 2014 um 10:37

so eine maschine steht noch bei meinen eltern und damit kam ich eigentlich gut zurecht. aber die von meiner oma ist schon elektrisch. trotzdem stimmt irgendwas nicht und der faden ist immer so straff gespannt oder so. hab auch schon mehrfach rumgebastelt und gespielt, aber das ende war entweder ein totaler fadenknoten oder eine abgebrochene nadel. das macht dann auch keinen spaß mehr

Goldstueck kommentierte am 25. Juli 2014 um 09:48

Sehr toll! Wo nimmst du nur immer die guten Ideen her? Ich suche schon länger nach einem erschwinglichen Knietablett, jetzt werde ich mir einfach selbst eins basteln. Vielen Dank für die detailierte Anleitung!

sternthaler75 kommentierte am 25. Juli 2014 um 09:49

Sehr schöne Idee und auch noch so einfach. Vielen Dank fürs Zeigen und Erklären. Ich kann nur hoffen, dass meine Katzendamen nicht so aufdringlich sind wie deine Lucy  ;-)

westeraccum kommentierte am 25. Juli 2014 um 10:09

Das ist ja schick! Die Katze gibt es aber nicht dazu...??

Honcon kommentierte am 25. Juli 2014 um 10:25

Was eine tolle Idee!

Leider bin ich nähtechnisch absolut unbegabt! :) Aber vielleicht findet sich mal jemand, der mir das Kissen näht! ;)

Borkum kommentierte am 25. Juli 2014 um 17:21

Als Weltherrscher kannst Du auch jemanden bestimmen  *grins*

Honcon kommentierte am 25. Juli 2014 um 17:50

Weißt du etwas, das ich net weiß :)

Borkum kommentierte am 25. Juli 2014 um 19:48

Offensichtlich .... habe mich vertan und Dich verwechselt *schäm* Ich schiebe es mal auf das Wetter oder das Alter oder ...*nachausredesuch*

Honcon kommentierte am 25. Juli 2014 um 20:17

Hehe! :) Vermutlich meinst du progue und SBS, die in nem andern Thread die Weltherrschaft unter sich ausmachen! :D

Aber liegt bestimmt am Wetter, bei uns wird einem auch das Hirn weggebruzelt!

Aki Dark kommentierte am 25. Juli 2014 um 10:27

Gott ist das süß..also dein Kätzchen ganz besonders, ein wirklich total süßes Exemplar. Das Tablett ist natürlich auch total hübsch^^

locke61 kommentierte am 25. Juli 2014 um 11:39

Tolle Idee! Nur habe ich was nähen angeht zwei linke Hände. Muss das mal meiner Schwiegermutter zeigen, vielleicht bekommt sie Lust mir eines zu machen  ^^

Leia Walsh kommentierte am 25. Juli 2014 um 11:43

Lucy wird meinem Daisykater echt immer ähnlicher ....!

Herrlich!

Ganz dickes Lob für das Knietablett! Super gut geworden - und auch, wenn das relativ einfache Nähte sind, ich bin an der Nähmaschine eine Niete! Umso mehr bewundere ich das tolle Ergebnis. Es ist wirklich großartig geworden und nicht mit den gekauften Knietabletts zu vergleichen.

Eine Runde Applaus!!!

Rollileni kommentierte am 25. Juli 2014 um 11:55

Tolle Idee. Das selber herzustellen brauch ich erst gar nicht zu versuchen. Da solche Tabletts für Rollifahrer aufgrund der Nichtabsturzgefahr sehr praktisch sind, habe ich etwas Vergleichbares von einer schwedischen Möbelkette. Aber dieses hier ist tausendmal schöner. 

Solis1505 kommentierte am 25. Juli 2014 um 12:16

Hallo Maren,

ich bin ja jetzt noch nicht so lange dabei , aber ich muß sagen Du hast immer tolle Ideen

and I LOVE LUCY : )

Akashaura kommentierte am 25. Juli 2014 um 13:00

Wow coole Idee :D

So vorräte überprüft Stoff und Klett Band noch vorhanden , fehlen nur noch Tablet und Styropor- Kügelschen und ein bisschen Zeit ;-) und dan gehts ans Nachbasteln :)

Lucy ist so süss...........:)

 

Emma1088 kommentierte am 25. Juli 2014 um 13:32

Deine Katze lenkt schon bald so sehr von deinen tollen Ideen ab, dass man sie glatt selbst haben möchte. Aber im ernst, ich finde deine DIY-Ideen wirklich klasse. Dickes Lob an dich und Lucy, die dir immer so treu zur Seite steht und ein kleines Helferlein ist. :)

Kitty Catina kommentierte am 25. Juli 2014 um 14:46

Das ist wieder eine sehr schöne Idee. Da bekommt man richtig Lust auf basteln und nähen. 

marsupij kommentierte am 25. Juli 2014 um 15:22

Mal wieder eine tolle Sache! Aber so einfach sieht es nicht aus....

lesebrille kommentierte am 25. Juli 2014 um 15:30

Genau, ich finde das auch sehr kompliziert.:)  Wird das Tablett evt. mal verlost? Da wäre ich soofrt dabei. Bin leider einen Nähniete.

LadySamira091062 kommentierte am 25. Juli 2014 um 15:45

Tolle Idee wieder hab so ein ähnliches teil fürs Buch zum lesen aber irgendwie komm ich mit dem Teil net so zurecht. Lucy ist ja der absolute Hingucker  alleine an der Nähmaschine  die is vorwitzig gell aber knuffig Leckerli hinschmeiss udn hinterm Öhrchengraul

 

Borkum kommentierte am 25. Juli 2014 um 17:26

Ich freue mich schon immer auf den Freitag ... am Anfang auf die neue Bastelidee und inzwischen auf Lucy *lol* Aber nicht traurig sein, das Knietablett gefällt mir auch sehr gut .... aber immer dieses Nähen *seufz* ... kann ich doch ganz gar nicht

Babycake kommentierte am 25. Juli 2014 um 18:49

Das sieht ja mal wieder toll aus. Aber wenn Lucy da so drauf liegt, sollte es wohl eher Katzenplatte heißen ;)

biadia kommentierte am 25. Juli 2014 um 19:37

Das mit der Nähmaschine, dass krieg ich ja noch hin. Mir fehlt Lucy!:) Mei Hund weigert sich die Fäden durchzubeissen. Sein Kopf passt aber auch nicht unter die Nähmaschine. Aber, WIR ARBEITEN DRAN.

AnnaBerlin kommentierte am 26. Juli 2014 um 08:46

EIne wirklich tolle Idee! Leider bin ich gar kein Nähmensch... habe noch nicht mal eine Nähmaschine und selbst einen Knopf kann ich nicht annähen. :( Aber die Idee ist wirklich cool und Lucy ist natürlich ein Goldstück - herrlich!

Anchesenamun kommentierte am 26. Juli 2014 um 09:30

Ich möchte unbedingt dieses Kätzchen haben! :-D

Ria Bettendorf kommentierte am 26. Juli 2014 um 13:42

oh, wie toll :) ich werde das auf meine Liste "Dinge-die-ich-unbedingt-basteln-will" setzen und hoffe diesen neuen Punkt auch zeitnah zu basteln. Vielen Dank für diese klasse Idee :D

La Calavera Catrina kommentierte am 27. Juli 2014 um 11:52

Ach ja, die To-Do-Listen... ;) 

Fröschlein kommentierte am 26. Juli 2014 um 20:00

Wow, das ist ja richtig cool!!! Muss ich auch mal versuchen!!! 

La Calavera Catrina kommentierte am 27. Juli 2014 um 11:50

Bei mir ist der DIY Trend auch endlich angekommen und ich finde deine Ideen sehr inspirierend und praktisch. Lucy ist dabei wie der Zucker im Espresso oder das Toping auf meinem Eis. Es macht Freude! 

Ju Tta kommentierte am 28. Juli 2014 um 08:06

na das ist doch mal eine tolle Anleitung, hab se mir gleich mal abgespeichert, Weihnachten kommt bald, lach.

Ne im ernst, ist ne ganz tolle möglichkeit günstige und vor allem praktische Geschenke zu haben für den ein oder anderen.

Danke für die tolle bebilderte Anleitung

Schaefche kommentierte am 28. Juli 2014 um 23:46

Ich hätte nicht gedacht, dass man ein Knietablett so einfach selber machen kann... und dass Lucy schon Fäden abbeißen kann :)

Die Idee muss ich mir auf jeden Fall merken, spontan weiß ich zwar noch nicht, wer eins kriegt, aber mir fällt da noch jemand ein... :)

Tine kommentierte am 29. Juli 2014 um 23:05

Haha, bis jetzt wusste ich gar nicht, dass es etwas namens "Knietablett" überhaupt gibt :D
Tolle Anleitung!

silesia kommentierte am 30. Juli 2014 um 11:37

Habe mir gerade ein Knietablett günstig gekauft, aber das hier ist natürlich nicht damit vergleichbar, einfach toll! Leider kann ich so gar nicht nähen und habe mir die ganze Geschichte nur wegen Lucy angesehen..., die Kleine (?) ist einfach unschlagbar süß! Bewundernswert ist auch, daß Du immer wieder so tolle Fotos von ihr machen kannst, mein Wuff ist da irgendwie zu schnell für mich :-()

vielleserin kommentierte am 30. Juli 2014 um 14:09

so ein schönes Tablett

Tzärah kommentierte am 31. Juli 2014 um 14:39

Das sieht wirklich super aus! Besonders schön finde ich auch deine bedruckten Buchseiten als Deko für das Tablett.

CanYouSeeMe kommentierte am 30. August 2014 um 09:31

Wieder mal eine Spitzenidee! Auch das werde ich mal nachbasteln, obwohl ich mir ziemlich sicher bin, dass ich alles irgendwann entnervt in eine Ecke schmeiße, da ich keine Nähmaschine besitze und alles per Hand nähen müsste.
Da freu ich mich trotzdem schon drauf, das klingt nach viel Spaß und lohnenswert it es ja in jedem Fall!

Jeco01 kommentierte am 16. November 2014 um 22:31

Das ist ja echt der Wahnsinn, leider denke ich, dass ich dafür echt zu unbegabt bin. Aber ich finds total toll :-)

mileintube kommentierte am 27. August 2015 um 12:38

Sehr schönes Tablett.
Deine Beiträge UND deine Katze sind sehr toll! Ich muss jedesmal lachen, wenn dein Kätzchen dir "hilft" :)