Magazin

DIY: Regalbrett

Do it yourself: Regalbrett

Ein Ast für eure Bücher

Bücherregale müssen nicht immer teuer oder schwierig nachzubauen sein. Mit einem einfachen Ast lässt sich ohne viel Aufwand ein wunderbares Regalbrett zaubern, das dekorativ ist und für ein wenig mehr Platz sorgt.

Zugegeben: Falls ihr durch euren Bücherkonsum tatsächlich unter Platzproblemen leiden und hier nach Lösungen suchen solltet, muss ich euch enttäuschen. Mit dieser Idee schafft ihr zwar Staumraum – dieser ist aber relativ überschaubar. In erster Linie erfüllt sie dekorative Zwecke, ist dafür aber kostenlos, einfach umsetzbar und schnell nachzumachen. Und ganz nebenbei bekommt man das eine oder andere Buch auch noch untergebracht ;-).

Bei einem Spaziergang durch den Wald habe ich einen abgetrennten Ast entdeckt, der genau die richtigen Voraussetzungen für mein Vorhaben mitbrachte. Er war lang genug und hatte einen Zweig, der sich leicht vom „Hauptast“ (entschuldigt – ich kenne mich mit Holzvokabeln nicht so gut aus ;-)) abdrehte. Damit die Bücher Rücken an Rücken auf dem hängenden Ast stehen können, darf dieser nicht direkt an der Wand anliegen. Dies wird durch den dünneren Zweig ermöglicht, der als „Abstandhalter“ dient.

Ast aus Wald

Also habe ich ihn kurzerhand mit nach Hause genommen, ihn einige Tage lang trocknen lassen und anschließend die abgebrochenen kleineren Zweige mit einer Säge gerade abgeschnitten.

Säge

An dieser Stelle ließe sich der Ast abschleifen und andersfarbig bemalen. Da er aber –  naturbelassen wie er ist – wunderbar in meine Wohnung passt und sich besser von den hellen Wänden abhebt, habe ich auf diesen Schritt verzichtet und bin gleich zum Aufhängen übergegangen.

Dazu werden beide Enden des Astes mit einem dünnen Draht umwickelt. Nachdem ich zwei Nägel in die Wand gehauen habe, konnte der Ast mit dem Draht daran befestigt werden. Wichtig ist, dass ihr einen stabilen Draht nutzt. Gerade wenn ihr viele oder sehr schwere Bücher auf den Ast stellen möchtet, muss die Anbringung zuverlässig halten.

Draht

Jetzt nur noch die Bücher drauf – vielleicht ein wenig Deko zum Auflockern – und schon habt ihr ein neues Regalbrett für eure Schätze.

Regalbrett aus Ast

Regalbrett für Bücher, seitlich; Foto von Maren Kahl

Regalbrett für Bücher, unten; Foto von Maren Kahl

Ast mit Büchern, Foto von Maren Kahl

Habt ihr in diesem Jahr schon irgendwelche DIY-Projekte umgesetzt? Wenn ja: Welche Ideen hattet oder habt ihr?

 

Artikel verfasst von: +Maren Kahl

Kommentare

Seiten

storycircus kommentierte am 17. Januar 2014 um 11:23

Super Idee, gefällt mir sehr gut. Das könnte sogar ein Regal sein, dass ich selber mal "bauen" werde.:)

sChiLdKroEte kommentierte am 17. Januar 2014 um 11:37

Tolle Idee! Das Regal sieht super aus.

Leider bin ich DIY-technisch bzw. handwerklich ziemlich unbegabt ;-)

Zakyntha75 kommentierte am 17. Januar 2014 um 11:46

Danke für diese tolle Idee, werde beim nächsten Spaziergang die Augen noch offener halten ;-)

Schaefche kommentierte am 17. Januar 2014 um 11:46

Das sieht echt gut aus, mir fehlt für die Umsetzung nur eine freie Wand... Ich hab in diesem Jahr bisher einiges an der Nähmaschine gemacht, allerdings eher im Loopbereich, muss noch üben.

litschi215 kommentierte am 17. Januar 2014 um 11:47

Die Idee ist echt klasse und scheint auch leicht umzusetzen zu sein. Nur den richtigen Ast zu finden scheint mir etwas kompliziert ;)

lila-luna-baer kommentierte am 17. Januar 2014 um 11:51

Einfach, aber dennoch sehr hübsch. Hätte aber ein bißchen Bedenken, dass die Bücher auf Dauer Schaden nehmen, wenn sie  teilweise so krumm auf dem Ast abgestellt sind.

Philippa kommentierte am 17. Januar 2014 um 14:29

Genau das waren auch meine Gedanken!

westeraccum kommentierte am 17. Januar 2014 um 11:54

Sieht toll aus, aber leider sind alle Wände mit Bücherregalen gepflastert....

nicigirl85 kommentierte am 17. Januar 2014 um 11:54

Wow das sieht wieder mal cool und kreativ aus. Das würde sogar ich gebaut bekommen, allerdings passt diese tolle Idee leider so gar nicht zu meiner Wohnungseinrichtung...

Mir gefällt es! Das animiert vielleicht die ein oder andere Leseeule mal raus zu gehen, um sich auf Astsuche zu begeben. ;-)

gaby2707 kommentierte am 17. Januar 2014 um 12:14

Das ist eine tolle Idee. Zu meiner Einrichtung passt er allerdings nicht. Aber in die "Bauernstube" meiner Schwiegereltern würde er sehr gut passen.

Ich hätte nur die Bedenken, dass der Ast vielleicht die Umschläge meiner gebundenen Bücher kaputt macht.

Goldstueck kommentierte am 17. Januar 2014 um 12:24

Das sieht super aus :) Ich hab so etwas Ähnliches mal in einer Zeitschrift gesehen (da war der Ast weiß lackiert) und überlegt, ob ich mir auch solch ein Regal baue, aber bislang ließ sich noch kein passender Ast auftreiben und der sich ergebende Stauraum wäre nur ein Tropfen auf den heißen Stein, fürchte ich :D

nachtOvOeule kommentierte am 17. Januar 2014 um 12:35

Super Idee! Die werd ich mir auf jeden Fall merken. Sieht super aus und ist garantiert ein Hingucker!

SonjaSo kommentierte am 17. Januar 2014 um 12:42

Tolle Idee, mal was anderes was nicht jeder hat!

lesemaus kommentierte am 17. Januar 2014 um 12:46

Sehr schönes Regal.

Ich würde es bei nächsten Mal mit einem Birkenzweig versuchen, aber leider sind die Wände meiner Wohnung sehr hart und ohne Schlagbohrer geht nix.

Wenn ich die Zeit hätte, würde ich ein paar Sachen von DIY ausprobieren.

piper1981 kommentierte am 17. Januar 2014 um 12:48

Das sieht wirklich sehr dekorativ aus....

 

Im Wohnzimmer könnt ich mir das auch gut vorstellen als Dekoelement, allerdings für die Masse der Bücher die hier wohnen eher ungeeignet....

Soviel Äste kann ich gar nicht anbringen....;)

 

 

mesu kommentierte am 17. Januar 2014 um 12:49

Das sieht toll aus. Gute Idee!!

bookworm kommentierte am 17. Januar 2014 um 12:55

Wow das ist echt ne fantastische Idee!!! Habe gerade noch überlegt, was ich an meine riesige, freie Wand hänge bzw. davor stelle... ich war zu Bücherregalen tendiert und da bietet sich der Ast natürlich perfekt an. Jetzt muss ich nur noch einen Ast finden :-) 

Heinz60 kommentierte am 17. Januar 2014 um 12:57

Echt nette Idee ! Wenn man das Holz nach dem Trocknen mit Holzwachs konserviert hält er länger.

 

Akashaura kommentierte am 17. Januar 2014 um 13:30

Tolle Idee sieht gut aus ! Nur für meine Bücher wäre es nichts da ich zuviel Angste hätte der Ast könnte die Bücher beschädigen . Aber es gibt auch noch andere Dinge man drauf oder dran Parken könnte vieleicht als Gardrobe :)

Fornika kommentierte am 17. Januar 2014 um 13:31

Das Regal gefällt mir und man muss nicht nähen können um die Idee umzusetzen, das ist für mich immer besonders von Vorteil. Allerdings bräuchte ich für alle meine Bücher wohl eher einen ganzen Wald ; )

heike_e kommentierte am 17. Januar 2014 um 14:29

Das sieht wirklich super aus, ich habe allerdings an allen freien Wänden bereits Regale oder Schränke, da kann ich das leider nicht nachmachen. Dieses Jahr beschränkt sich meine Kreativität bislang aufs Ausschneiden von Bildern, die ich zu Collagen verarbeiten will und aufs Kochen. Aber das Jahr ist ja noch jung.

Leia Walsh kommentierte am 17. Januar 2014 um 14:30

Die Idee ist super! Natürlich nicht für ganze Bücherschränke geeignet, aber für ein "Fach" mit Büchern erhöhter Priorität oder so auf alle fälle für alle Leser umsetzbar. Ganz toll!

Meine Krativität habt Ihr ja schon gesehen, in erster Linie eben Lesezeichen, besonders Schmucklesezeichen. Aber ich mach überhaupt viel Kreatives. Besonders im Garten lebe ich mich dann aus, bastle Blumensäulen, funktioniere Dinge um usw. Mein Mann bringt auch ständig neue Ideen an und so verändert sich bei uns ständig irgendetwas.

Nur sind nicht allzu viele Basteleien direkt mit Büchern verbunden.

Tristessa kommentierte am 17. Januar 2014 um 14:53

Das sieht einfach klasse aus!

Lily911 kommentierte am 17. Januar 2014 um 15:06

Tolle Idee! Ich habe aber leider kein Platz in meinem Zimmer, um das nachzumachen );

LeseEulchen kommentierte am 17. Januar 2014 um 15:08

Hat echt was... aber das würden bestimmt auch meine Katzen finden und die Bücher regelmäßig abräumen. Leider nichts für mich.

B. Lesen kommentierte am 17. Januar 2014 um 15:12

Das ist eine wirklich schöne Idee und sieht richtig dekorativ aus. Leider ist es für mich nicht umsetzbar, denn meine Regale brauchen mit einer Höhe von 2,20m schon den gesamten Platz an der Wand. Schade!

AnnaBerlin kommentierte am 17. Januar 2014 um 15:16

DAS ist eine richtig coole Idee. Ich könnte mir das auch toll vorstellen, nur leider fehlt mir auch der Platz... aber vielleicht, wenn ich was umräumen würde. *pfeif*. Ich würde den Ast noch lackieren, dass nichts an "holzfaser" an den Büchern "kleben" bleibt oder vielleicht weiß streichen, dann "schweben" die Bücher fast. Inwiefern die Bücher sich verbiegen o.Ä., darüber müsstest du mal nach einer gewissen Zeit berichten. :) 

EllaVampirella kommentierte am 17. Januar 2014 um 15:26

Sowas finde ich bei anderen immer suuper toll. Mache ich das dann nach hält das keine zwei Stunden bis ich es nicht mehr leiden mag in meinem Raum :D

Emma1088 kommentierte am 17. Januar 2014 um 15:41

Interessante Idee. Aber weniger was für mich, obwohl ich DIY total mag und toll finde. Aber trotzdem recht nett. 

fio kommentierte am 17. Januar 2014 um 15:49

Danke für den Artikel! Eine total schöne Idee! 

Anneblogt kommentierte am 17. Januar 2014 um 15:58

Schöne Idee:) werde ich bestimmt auch mal testen;)

katze267 kommentierte am 17. Januar 2014 um 16:37

Super Idee.

Den Ast würde ich vielleicht sogar finden, ich wohne schon etwas außerhalb, aber wie ich mich kenne, würde ich zu sehr die Belastbarkeit "testen".

Für Diszipliniertere, die das Astregal nicht sofort "überladen" würden aber eine tolle, umweltfreundliche Buchregalidee.

SillyMarilly kommentierte am 17. Januar 2014 um 16:40

Ausgefallen, dekorativ, einfach super! Weil bei mir die freien Wände mit Bücherregalen bestückt sind, kommt es aber für mich nicht in Frage. Zudem hätte ich - wie einige andere Leser - Bedenken, dass meine Bücher beschädigt würden.

Da fällt mir eben ein, dass ich ja die Wand über'm Essplatz in meiner riesengroßen Küche damit bestücken könnte - z.B. mit Kochbücher o.ä. .... ;o)

Moorteufel kommentierte am 17. Januar 2014 um 16:57

hmm in der Küche habe ich ja noch etwas platz,da könnte ich sowas ja mal  hinzaubern.Eine tolle idee und gut sieht es auch aus :)

Borkum kommentierte am 17. Januar 2014 um 17:27

Sieht gut aus , passt aber leider nicht zu meiner Einrichtung. Ich hätte außerdem Angst, dass meine Bücher auf Dauer etwas krumm und schief werden.

klimperfee kommentierte am 17. Januar 2014 um 17:28

super schöne Idee!!

Ich hab dieses Jahr schon Harry Potter Zauberstäbe für eine Reise nach England gemacht (bzw bin noch dran die Farbe muss noch optimiert werden) und habe gestern mal ein Schnittmuster für einen Buchumschlag angefertigt (mit Eule vorne drauf, die wird quasi gepatchworked)

wurm28 kommentierte am 17. Januar 2014 um 17:32

tolle idee

 

und das hält??

biadia kommentierte am 17. Januar 2014 um 18:43

Das ist ja mal ´ne Idee, toll! Das könnte ich mir sehr gut in der wohnung vorstellen.

Janine2610 kommentierte am 17. Januar 2014 um 19:06

Das sieht total gut und dekorativ aus! *Daumen hoch*

Wie kommst du nur immer wieder auf solch tolle Ideen? ;-)

yvy kommentierte am 17. Januar 2014 um 19:36

Schöne Idee und schaut wirklich toll aus!
Maren, bist du sicher, dass der Ast mit Büchern "nur" an simplen Nägeln hängen bleibt? Das wiegt doch sicher ordentlich und ich würde wohl eher zu Dübeln und Schrauben/Haken greifen. Nicht, dass du eines Tages ein lautes Scheppern hörst und die Schwerkraft ihren Tribut gefordert hat. 8-O

airedale kommentierte am 17. Januar 2014 um 20:35

Ein toller Einfall. Das probiere ich auf jeden Fall mal aus. Und wenn es nichts wird... nicht schlimm :-)

GaldursFrauchen kommentierte am 17. Januar 2014 um 20:38

Eine wirklich schöne Idee. Die werde ich mal im Hinterkopf behalten, wenn ich mit Hund oder Pferd durch den Wald stiefel. 

 

 

Bianca kommentierte am 17. Januar 2014 um 21:10

Wow... sieht wirklich toll aus. Du hast aber auch immer tolle Ideen!

Ju Tta kommentierte am 17. Januar 2014 um 22:23

wow, das ist doch mal eine Klasse Idee, und ich finde es passt zu jeder Einrichtung.

ich werde ausschau halten auf unseren Spaziergängen und hoffe ich werde fündig

so ein Regal möchte ich auch ;)

lg

locke61 kommentierte am 17. Januar 2014 um 23:37

Das sieht richtig Klasse aus. Macht richtig Lust es nachzumachen. Könnte sozusagen ein RuB ;O)werden

lesebrille kommentierte am 18. Januar 2014 um 07:28

Sieht ganz toll aus, aber bei unseren Wänden würde ich auch besser Dübel und Schrauben nehmen. Wäre was für den Bald-Lesen-Bücherstapel.

Screnny kommentierte am 18. Januar 2014 um 09:09

Ist wirklich eine super Idee, bei mir jedoch leider nicht umsetzbar, meine Katzen würden das Ding lieben und die Bücher regeläßig herunterwerfen, tun sie schon bei einem festen Bücherschrank manchmal :-(

dragedor kommentierte am 18. Januar 2014 um 09:22

Für ein paar besondere Bücher klasse! Aber leider viel zu wenig Stauraum: Als dekorativer Hingucker auf jeden Fall eine Alternative - werde im Wald die Augen aufhalten!

Jacqueline Szymanski kommentierte am 18. Januar 2014 um 10:13

Das ist ja eine super Idee :-) Ich glaube ich werde später in den Wald gehen und Äste sammeln!

Ich werde das auf alle Fälle mal ausprobieren :-)

Anne0815 meinte am 18. Januar 2014 um 10:22

Die Idee ist super - nach den Stürmen der letzten Wochen muss sich da sicherlich was finden lassen! Ich werde aber den Draht noch miu Hanf umwickeln

Seiten