Magazin

DIY: Sherlock-Kissen; Foto von Maren Kahl

Bookish Do it yourself

DIY: Sherlock-Kissen

Ende des 19. Jahrhunderts von Arthur Conan Doyle erfunden ist Sherlock Holmes bis heute der berühmteste Detektiv aller Zeiten. Der eigensinnige Charakter und seine forensischen Arbeitsmethoden waren prägend für die Kriminalliteratur. Wir haben für euch eine Nähanleitung für ein Sherlock-Kissen.

Was ihr braucht

  • Stoff für den Kissenbezug und Sherlock-Silhouette
  • Stoff für den ovalen Hintergrund
  • Vliesofix
  • Bleistift und Schere
  • Nähmaschine
  • Garn

DIY Sherlock-Kissen nähen

1) Stoff für Kissenbezug vorbereiten

Als Laie verzweifel ich ja regelmäßig an Nähanleitungen. Neben den vielen Fachbegriffen wie "staffieren", "Abnäher" oder "Webkante", die für mich in etwa so verständlich sind wie mathematische Termini, habe ich doch erhebliche Schwierigkeiten mit der räumlichen Vorstellungskraft. Eine theoretische Beschreibung der einzelnen Arbeitsschritte reicht mir einfach nicht - genauso gut könnte ich eine wissenschaftliche Abhandlung über die chemische Zusammensetzung von Erdöl lesen. Schon beim ersten Satz würde sich mein Kopf mit gähnender Leere füllen. Fehlen bei Nähanleitungen die Bilder, bin ich raus. Denn meist ist es doch so: Die Beschreibungen klingen so kompliziert, dass man länger damit beschäftigt ist, sie zu entschlüsseln, als die einzelnen Arbeitsschritte nachzumachen. Vielleicht ist dieses Überforderungsgefühl aber auch ein persönliches Problem. Sicherheitshalber habe ich aber trotzdem ein Bild mit den Maßen und den jeweiligen Nahtzugaben des Kissens vorbereitet. ;-)

Mein Kissenbezug ist 40 cm x 40 cm groß. Sollte euer Inlet andere Maße haben, müsst ihr diese entsprechenden anpassen.

Übrigens: Natürlich könnt ihr für das Sherlock-Kissen auch einfach eine fertige Kissenhülle nutzen und nur die Applikation ergänzen. Damit würdet ihr euch diesen gesamten ersten Schritt sparen.

Rückseite:

Auf die linke Seite des Stoffes zeichnet ihr ein Quadrat mit den Maßen 40 x 40 cm. An drei Seiten fügt ihr 1 cm Nahtzugabe hinzu, an der unteren Seite 2 cm.

Vorderseite:

Auch für die Rückseite zeichnet ihr ein Quadrat mit den Maßen 40 x 40 cm auf. Für die Verschlusslasche fügt ihr an eine der Seiten ein weiteres Rechteck mit den Maßen 40 x 10 cm hinzu. Diese wird um 2 cm Nahtzugabe erweitert. An allen anderen Kanten zeichnet ihr 1 cm hinzu.

DIY Sherlock-Kissen nähen

DIY Sherlock-Kissen nähen

Damit der Stoff nicht aufribbelt, könnt ihr ihn nach dem Ausschneiden entlang der vier Seiten mit einem breiten Zickzack-Stich versäumen.

2) Stoff für Applikation

Für den Hintergrund der Sherlock-Silhouette habe ich ein kariertes Muster gewählt. Dieses schneidet in eurer Wunschform aus. Ich habe mich für einen ovalen Hintergrund entschieden. Genauso gut könnt ihr aber auch ein Dreieck oder einen Kreis nehmen - oder komplett auf den Hintergrund verzichten.

DIY Sherlock-Kissen nähen

Dann geht es weiter mit der Sherlock-Silhouette. Diese druckt ihr erst auf Papier aus, übertragt sie auf den Stoff und schneidet sie aus.

DIY Sherlock-Kissen nähen

3) Sherlock-Silhouette auf Hintergrund bügeln

Damit die Applikation beim Nähen nicht verrutschen, werden sie zuerst mit Vliesofix auf den Stoff gebügelt. Dazu schneidet ihr sowohl die Sherlock-Silhouette als auch den ovalen Hintergrund aus dem Vliesofix-Material aus.

DIY Sherlock-Kissen nähen

DIY Sherlock-Kissen nähen

Nun beginnt ihr mit der Sherlock-Silhoette. Die raue Seite des Vliesofix legt ihr auf den Stoff und bügelt die beiden Materialen aneinander.

DIY Sherlock-Kissen nähen

Jetzt legt ihr den ovalen Hintergrund auf das Bügelbrett, löst die Folie vom Sherlock-Vliesofix und platziert die Silhouette darauf. Diese bügelt ihr nun auch auf.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr die Silhouette nun noch mit einem Zickzackstich festnähen.

4) Hintergrund auf Kissenstoff anbringen

Genauso verfahrt ihr auch mit dem Hintergrund. Wieder bügelt ihr das Vliesfix auf die Rückseite des karierten Stoffes und platziert diesen anschließend auf der Vorderseite der Kissenhülle.

DIY Sherlock-Kissen nähen

Zusätzlich näht ihr den karierten Stoff nochmal fest, indem ihr mit einem engen Zickzack-Stich am äußeren Rand des Stoffes entlang näht.

DIY Sherlock Kissen nähen

5) Vorder- und Rückseite aneinandernähen

Bevor Vorder- und Rückseite aneinandergenäht werden, wird die jeweils untere Kante der beiden Seiten vernäht. Dafür bügelt ihr erst 1 cm um, dann einen weiteren und näht die Kante anschließend mit einer einfachen Naht fest.

DIY Sherlock-Kissen nähen

Jetzt werden die Vorder- und Rückseite miteinander vernäht. Dazu legt ihr die Vorderseite mit der rechten Seite nach oben auf euren Arbeitstisch und klappt die 10 cm Verschlusslasche nach oben.

DIY Sherlock-Kissen nähen

Dann legt ihr die Rückseite mit der linken Seite nach oben darauf. Die Stoffe steckt ihr mit Stecknadeln fest - dabei bleibt die untere Seite als Kissenöffnung offen.

DIY Sherlock-Kissen nähen

Die drei Seiten näht ihr mit der Nähmaschine an der Nahtzugabenlinie entlang fest und stülpt das Kissen anschließend auf rechts.

DIY Sherlock-Kissen nähen

Hinweis: In diesem Fall ist die Verschlusslasche außen. Wenn ihr sie lieber innen haben möchtet, solltet ihr sie im ersten Schritt nicht nach oben, sondern nach unten klappen.

DIY Sherlock-Kissen nähen

Nähprojekte sind für Janosch und Lucy immer besonders aufregend. Überall liegen Stoffreste und abgeschnittene Fäden, um die man sich wunderbar streiten kann (meistens gewinnt der Rote). Und auch die Nähmaschine übt eine besondere Faszination auf die beiden Flauschfreunde aus. ;-)

DIY Sherlock-Kissen nähen

DIY Sherlock-Kissen nähen

Kommentare

Isaopera kommentierte am 16. Oktober 2015 um 10:38

Wow, das sieht richtig klasse aus!! Nähen ist so ein schönes Hobby, leider steht meine Nähmaschine viel zu oft unbeachtet herum...ich komme nicht dazu! Habe auch noch tolle Stoffe da...vielleicht ja mal für ein Sherlock-Kissen :) 

milkshake kommentierte am 16. Oktober 2015 um 11:54

Ahhhh, ich weiß jetzt was ich mir zu Weihnachten wünsche!! :)

marsupij kommentierte am 16. Oktober 2015 um 12:13

Das sieht ja klasse aus! Aber nichts für meine zwei linken Hände.

westeraccum kommentierte am 16. Oktober 2015 um 12:20

Das ist ja witzig!

 

BluesatSix kommentierte am 16. Oktober 2015 um 12:56

Öhm, ich kann nicht nähen aber schöne Idee

Gudrun67 kommentierte am 16. Oktober 2015 um 14:15

Also mit der Leere im Kopf beim Lesen solcher Anleitungen bist du nicht alleine.....da schließe ich mich an......umso besser ist Deine Anleitung hier.....DANKE

bellezza-ribelle kommentierte am 16. Oktober 2015 um 16:23

Oooh! So schön *_* Schade, dass ich keine Nähmaschine habe :( 

Akashaura kommentierte am 16. Oktober 2015 um 17:02

Oh das siht sehr schön aus !

Wen ich mal was Zeit hab werde ich es Nachmachen :-)

Lindenblomster kommentierte am 16. Oktober 2015 um 18:34

Wieder eine schöne Idee und eine prima Anleitung!

mehrBüchermehr.... kommentierte am 16. Oktober 2015 um 19:54

Eine schöne Geschenkidee für Holmes-Fans :-). Daumen hoch dafür!

und man kann sogar noch mehr daraus machen, wenn man das Motiv etc. verändert ;-)

Danke für die Anleitung! :-)

Mixmax54 kommentierte am 16. Oktober 2015 um 20:01

Das Kissen sieht super toll aus :))

Leider habe ich, was das Nähen betrifft, leider zwei absolut linke Hände. :'D

Brocéliande kommentierte am 16. Oktober 2015 um 22:33

Kann mich den Vorrednern nur anschließen : very stylish - very british ;-) und für Krimifans ja eigentlich ein MUSS .... Leider hab ich keine Nähmaschine mehr und frage mich gerade, ob man das Sherlock-Holmes Kissen auch stricken könnte ;)

Auf jeden Fall finden Lucy und Janosch schon Gefallen an dem neuen Kissen - und ich finde den Sessel insgesamt mit Fell und Sherlock-Kissen sehr lesefreundlich ;))

Winterzauber kommentierte am 17. Oktober 2015 um 05:56

Das sieht megamäßig aus, ich bin begeistert.

digra kommentierte am 17. Oktober 2015 um 08:08

Die Kissen sehen unglaublich toll aus.

Mir fällt bei sowas immer auf, dass ich einfach die falschen Stoffe kaufe. :-)

 

Legeia kommentierte am 17. Oktober 2015 um 08:28

Das wäre ja ein Kissen für mich *-*

Tolle Idee, die mir sehr gefällt, ein Kissen für alle Liebehaber des englischen Krimis. Danke dafür.

Leselang kommentierte am 17. Oktober 2015 um 09:03

Das sieht wieder richtig toll aus

Badeamsel kommentierte am 17. Oktober 2015 um 11:09

Als Lese"stoff" für diese tollen Kissen empfehle ich die Bücher von Annelie Wendeberg:

Teufelsgrinsen - Tiefer Fall - Die lange Reise - Der irische Löwe (erscheint Januar 2016).

Da ist Sherlock Holmes mit dabei, und die Bücher sind sehr spannend !!

LinaLiestHalt kommentierte am 17. Oktober 2015 um 11:44

Sieht super aus! Das muss ich gleich mal meiner Schwester zeigen, vllt wünsch ich mir so ein Kissen von ihr zu Weihnachten...

 

Oztrail kommentierte am 17. Oktober 2015 um 13:41

tolle Idee für die Krimileseecke :-)

Cocolinchen kommentierte am 17. Oktober 2015 um 16:38

Wirklich sehr schön geworden!!! :-)

Ich habe vor kurzer Zeit auch das Nähen für mich entdeckt und habe u.a. mit Kissenbezügen angefangen. :-)

GLG vom Cocolinchen!

Schaefche kommentierte am 17. Oktober 2015 um 21:38

Das sieht mal cool aus, kann man auch gut mal verschenken. Aber weiß zufällig jemand, wo man Inlets in 40x40 kriegt? Irgendwie find ich immer nur welche in 50x50 oder 30x30... dabei finde ich 40x40 die viel schönere Größe...

orfe1975 kommentierte am 18. Oktober 2015 um 21:40

Also wir haben einige 40x40 Kissenbezüge, die haben wir ganz normal in div. Möbelhäusern gekauft, ich glaube, u. a. war Porta dabei...

Maren Kahl kommentierte am 19. Oktober 2015 um 08:48

Ich glaube, dass ich meine Kissen-Inlets bei Ikea gekauft habe.

lesebrille kommentierte am 18. Oktober 2015 um 07:37

das sieht wirklich toll aus, schöne Farben hat das Kissen,passt prima.

dragedor kommentierte am 18. Oktober 2015 um 20:09

Tolle Idee - mit so vielen schönen Motiven nachmachbar - geniales Geschenk, aber auch für meinen Sessel interessant!

Bücherwürmchen12345 kommentierte am 18. Oktober 2015 um 20:31

SUPER !!!!!

Der karierte Stoff passt auch wirklich super zu Sherlock Holmes. Ich würde es mir an liebsten gleich in dem Sessel gemütlich machen und ein Buch lesen.

Ridata kommentierte am 19. Oktober 2015 um 19:58

Das ist eine ganz tolle Idee, ich hoffe, dass ich sie irgendwann verwirklichen kann. Ich bin wirklich hin und weg von diesem tollen Kissen.

Sonnenkönigin kommentierte am 20. Oktober 2015 um 08:02

Ein tolles Kissen mit hohem Gemütlichkeitsfaktor! :)

nati kommentierte am 20. Oktober 2015 um 12:13

Tolle Idee. Läßt sich sicher auch mit anderen markanten Silhouetten durchführen und tolle Fan-Artikel entstehen. D.h. natürlich nur wenn man geschickt genug ist.

parole kommentierte am 20. Oktober 2015 um 16:41

Klasse Idee..auch als Geschenk gut geeignet!

Pink Anemone kommentierte am 22. Oktober 2015 um 12:00

Ohoooo, als Sherlock-Fan wie mich ein Muss. Vielen Dank für diese tolle Idee und Anleitung.

Streiflicht kommentierte am 23. Oktober 2015 um 18:03

coole idee und deiner beschreibung nach gar nicht so schwer. wenn ich jetzt nur endlich rausfinden würde, wie ich die oberfadenspannung richtig einstelle.....

wandagreen kommentierte am 23. Oktober 2015 um 18:08

Lucy liest heimlich, glaub ich und Sherlock ist ihr erklärter Lieblingsdetektiv.

Harakiri kommentierte am 25. Oktober 2015 um 09:12

Nähen kann ich leider gar nicht, sieht aber kuschelig aus

Bücherwürmchenswelt kommentierte am 29. Dezember 2015 um 11:33

Habe mir gestern 2 Stück genäht :)