Magazin

DIY: Kerze mit Motiv; Foto von Maren Kahl

Bookish Do it yourself

DIY: Kerze mit Motiv

Kerzen verleihen einem Raum eine besondere Atmosphäre. Ihr warmes Licht schafft Gemütlichkeit und lässt entspannen. Nicht nur darum sind sie bei Lesern so beliebt. Wie zeigen heute, wie sich einfache Kerzen in ein ideales Geschenk für Bücherfreunde verwandeln lassen.

Mit Kerzen habe ich mich bisher noch nie auseinandergesetzt. Spätestens als die Katzen bei mir einzogen, verlor das Thema jegliche Bedeutung für mich. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich immer angenommen, dass Tiere eine angeborene Angst vor Feuer hätten (ein Gedanke, der sich möglicherweise durch "Das Dschungelbuch" in meinem Kopf festgesetzt hat). Nicht so Lucy und Janni. Beide haben bereits einige Schnurrhaare einbüßen müssen, als sie sich eine kleine Flamme mal genauer ansehen wollten. Als sie die Hitze bemerkten, war es schon zu spät: Auf der einen Gesichtshälfte waren die Schnurrhaare zu kurzen gekräuselten Stoppelchen zusammengeschrumpft, während die andere einwandfrei aussah. Seitdem gibt's bei mir keine angezündeten Kerzen mehr. 

Letzte Woche wurde ich dann aber gefragt, ob ich eine Taufkerze für mein Patenkind gestalten könnte und ich sagte sofort zu. Ich liebe meine Patentochter. Natürlich würde ich das liebend gerne machen. Doch im nächsten Moment wurde ich von der Realität eingeholt: Wie sieht so eine Taufkerze eigentlich aus? Gibt es eine Normgröße? Müssen sie weiß sein oder ist creme auch erlaubt? Welche Motive verwendet man üblicherweise? Gehen nur Tauben und Kreuze? Oder darf man auch etwas anderes nehmen? Und vor allem: Wie macht man so was eigentlich?

Vielleicht, dachte ich mir, gibt es ja dünne Wachsplatten oder Wachs zum Ausrollen oder vielleicht sogar schon fertige Wachsbuchstaben. Das wäre super praktisch. Und ich meinte sogar, mich vage daran erinnern zu können, so etwas schonmal auf einer Kerze gesehen zu haben. Auf gut Glück ging ich in den Bastelladen und hoffte, dort fündig zu werden. Dort angekommen, wandte ich mich sofort an eine Verkäuferin. Schließlich handelte es sich schon ein sehr spezielles Thema, dachte ich mir, alleine würde ich das Material bestimmt nicht finden. Doch diese schenkte mir nur ein müdes Lächeln und nickte mit dem Kopf in die Richtung eines Regals. Ich wertete das als gutes Zeichen: Sie schien zu wissen, was ich suchte. Und tatsächlich: Da war alles, was ich suchte. Ein ganzer Bereich widmete sich dem Verzierungen von Kerzen. Platten in allen Farben, Blüten, Buchstaben, Zahlen - alles da. Scheinbar doch kein so spezielles Thema wie ich dachte. Ganz im Gegenteil. Ich hatte es bisher nur nicht wahrgenommen. Also deckte ich mich ein und machte mich zu Hause ans Gestalten. Am Ende blieb so viel Wachs übrig, dass ich mir dachte, ich versuche mich einfach mal an einer Kerze für Bücherfreunde.

Und das braucht ihr:

  • Kerze
  • Wachsplatten in eurer Wunschfarbe
  • Motiv zum Übertragen
  • Cutter
  • Schneideunterlage     

Bild von Materialien für Bookish DIY Kerze mit Schreibfeder-Motiv

Ich habe mich für eine Schreibfeder entschieden. Eine andere Möglichkeit wäre beispielsweise das lesende Mädchen, das mein Bruder mal für uns gemalt hat. Unten findet ihr das Bild zum Herunterladen. Euer Wunschmotiv druckt ihr in der gewünschten Größe aus und schneidet es sauber aus.

Dann legt ihr es auf die Wachsplatte und schneidet mit dem Cutter an den  Konturen entlang das Wachs zu. Tipp: Wenn ihr die Platten vorher in den Kühlschrank legt, lässt sich das Wachs einfacher schneiden.

Bookish DIY Kerze für Bücherfreunde mit Schreibfedermotiv

Bookish DIY Kerze für Bücherfreunde mit Schreibfeder-Motiv

Zu guter Letzt platziert ihr das Motiv auf der Kerze und drückt es vorsichtig an.

Bookish DIY Kerze mit Schreibfeder für Bücherfreunde

Bookish DIY Kerze für Bücherfreunde selber machen mit Feder aus Wachs

Die Katzen - nur falls jemans fragt - haben sich übrigens höflich zurückgehalten und das Geschehen mit ausreichend Abstand beobachtet. Mit dem Geruch des Wachs schienen sie so ihre Schwierigkeiten zu haben. ;-)

Kater Janosch im Bücherregal

Katze Lucy auf Sessel

Kommentare

Schaefche kommentierte am 15. April 2016 um 09:12

Die Kerze mit der Feder ist einfach nur schön... eigentlich eine simple Idee, ich hab auch durchaus schon mal Kerzen gestaltet, aber an Motive mit Büchern (wo es ja einige hübsche, gut nachmachbare gibt), hab ich noch nie gedacht - sollte ich dringend mal nachholen. Spontan fiele mir eine Harry Potter-Kerze ein...

Maren Kahl kommentierte am 15. April 2016 um 09:13

Ja, Harry Potter ist auch eine super Idee! Die Grinsekatze von "Alice im Wunderland" werde ich als nächstes in Angriff nehmen. ;-)

Michelly kommentierte am 15. April 2016 um 09:35

Wird es von der Kerze mit Grinsekatze auch ein Bild für uns geben? Ich finde die Grinsekatze sooo cool =)

Maren Kahl kommentierte am 15. April 2016 um 09:40

Gerne, wenn sie fertig ist, stell ich's online. :-)

frlwunder kommentierte am 17. April 2016 um 10:37

oh ja, ich würde dann auch gerne bilder mit der grinsekatze sehen *_*

Arietta kommentierte am 15. April 2016 um 11:19

Ich Liebe Kerzen, ob im Sommer wie im Winter, ich liebe es Abends im Kerzenschein zu sitzen.

Kerzen gestaltet und gegossen habe ich auch schon mal auf einem Lehrgang, das ist ein ganz besonders Erlebnis, die eigene gestaltete Kerze in Händen zu halten....

wandagreen kommentierte am 15. April 2016 um 12:30

Vllt hätten sie gerne mit herumflatternden Federn gespielt? Aber Kerze allein - katzenlangweilig.

Brocéliande kommentierte am 15. April 2016 um 18:22

Sieht toll aus, die Feder auf der Kerze - auch die Farbe!!! Passt herrlich zu Deiner orangefarbenen Schreibmaschine ;)

Ich habe jeden Abend, wenn es dunkel wird, diverse selbstgemachte Lampen an (mit 10er Kette Birnchen drin ;) und mindestens 3 Teelichter brennen. Unsere Samtpfoten hat das zum Glück nie gestört bzw. sie sind den Teelichtern (in Teelichthaltern, offenes Kerzenlicht ist ungleich gefährlicher, nicht nur für die Katzen (tolle Fotos der beiden ;)) - nie zu nahe gekommen...

Schönes Wochenende Dir, liebe Maren und @all bei wld

Fanti2412 kommentierte am 15. April 2016 um 19:25

Eine tolle Idee und sieht wirklich gut aus!

Was es in Bastelläden nicht alles gibt :-)

Euch allen ein wunderbares Wochenende!

Zissi kommentierte am 15. April 2016 um 22:15

Ich habe mich so köstlich amüsiert bei deiner Schilderung, wie sie sich die Haare versengt haben. *gg*

Eine schöne Idee, und danke für den Tipp mit dem Kühlschrank. Manchmal frage ich mich, wie man auf die einfachsten Sachen nicht von selbst kommt.

_Buchliebhaberin_ kommentierte am 16. April 2016 um 00:11

Ich bin zwar kein Kerzenfreund, aber für Leute die darauf stehen, ist das einfach eine super Geschenkidee!! Beim Wichteln wird es bestimmt ausprobiert :) Ich ziehe immer Leute die auf Kerzen stehen :D

Und das Wachs kriegt man echt einfach im Bastelladen? Also auch bei Idee Kreativmarkt? Scheint ja echt eine super einfache Sache zu sein :) Wird definitiv mal ausprobiert!

parole kommentierte am 16. April 2016 um 23:30

Werde mir diese tolle Idee merken - sehr schön!

Vorallem da es nicht so aufwendig und zeitintensiv ist.

frlwunder kommentierte am 17. April 2016 um 10:35

eine simple idee mit einem absolute wow-effekt! danke für die tolle inspiration, maren!

Leselang kommentierte am 17. April 2016 um 12:49

Wow die Kerze schaut richtig toll aus. Ich würde die Feder wahrscheinlich nicht so schön ausschneiden können.

Sonnenkönigin kommentierte am 17. April 2016 um 15:18

Ich liebe es, eine Kerze anzuzünden und dabei zu lesen.
Gerade heute ist es bei uns regnerisch und kalt.
Die ideale Zeit für eine Kanne mit Tee, Kerzen und einem guten Buch.
Eine selbstverzierte Kerze ist dann das i-Tüpferlchen!

Kochbuch-Junkie kommentierte am 18. April 2016 um 10:08

Wirklich eine schöne Idee!

dragedor kommentierte am 19. April 2016 um 22:51

Eine gute Idee und so viele Möglichkeiten!