Magazin

Harry-Potter-Reise

Eine magische Reise in die Welt von Harry Potter

Mitte März ging es für meine beste Freundin, ihren Mann und mich endlich nach London. Nach zwei Tagen Sightseeing fuhren wir an einem regnerischen Montag zu den Warn. Bros. Film Studios in das 90 Minuten von London entfernte Leavesden.

Die Fahrt erfolgte stilecht in einem Londoner Doppeldecker-Bus, der von außen so beklebt war, dass leicht zu erkennen war, wohin dieser Bus fährt. Auf der Fahrt lief dann zur Einstimmung der allererste Harry Potter Film.

Als wir uns unserem Ziel näherten stieg die Aufregung und dann stiegen wir vor einer riesigen Halle aus dem Bus. Nach dem Sicherheitscheck reihten wir uns direkt in die Schlange zum Eingang an und dort konnte man dann gleich Harry's Schlafplatz unter der Treppe bewundern.

Nachdem wir in den ersten Raum geführt wurden, in dem die Filmplakate aus sämtlichen Ländern hingen, wurde nun erstmal etwas zum Ablauf und den Filmen allgemein erzählt. Der nächste Raum war ein Kinosaal, in dem wir dann Platz nehmen sollten. Es folgte ein kurzer Film, der Ausschnitte aus den Filmen zeigte, von den Dreharbeiten und wie Harry, Ron und Hermine von ihrer Zeit in den Studios erzählen. Wie sie dort erwachsen wurden und wie die Crew eine Familie wurde...

Zum Abschluss war auf der Leinwand das Tor zur Großen Halle in Hogwarts zu sehen. Dann ging die Leinwand plötzlich hoch und wir saßen vor dem echten Tor. Man hörte das ehrfurchtsvolle Einatmen im ganzen Saal. Schließlich wurden wir aufgefordert nach vorne zu treten und ein paar Glückliche wurden aufgefordert das Tor zu öffnen....und dann blickten wir in die Große Halle und schritten durch das Tor hindurch. Es war ein unglaubliches Gefühl in diese Halle zu laufen und an den Tischen der einzelnen Häuser entlangzulaufen.

Diese Tische waren an die Seiten geschoben und nach den einzelnen Häusern sortiert. Dort waren dann die Kostüme der Schauspieler zu sehen und obwohl die auf Gesichtslosen Puppen hingen, konnte man trotzdem erkennen wer wer ist. Am Kopf der Halle war der Lehrertisch und auch hier hingen sämtliche Kostüme.

Nach der Großen Halle war man auf sich alleine gestellt und konnte durch die restliche Ausstellung in seinem eigenen Tempo laufen. Es gab immer wieder größere Bereiche mit Sets des Gryffindor Aufenthaltsraumes, den Schlafsaal der Jungs, Dumbledore's Büro, Hagrids Hütte oder auch die Unterrichtsräume für Zaubertränke.

Dazwischen gab es immer wieder kleine und größere Schaukästen und Nischen, in denen alles mögliche zu sehen war: die Zauberstäbe von jedem Charakter, die Horcruxe, der Stein der Weisen, der Pokal vom Trimagischen Turnier, aber auch der große Spiegel, in dem Harry sich mit seinen Eltern gesehen hat, eine der Wendeltreppen usw.

Besonders beeindruckend fand ich mit wie viel Liebe zum Detail diese ganzen Dinge gestaltet worden sind und dass sie ja einzig für die Filme erschaffen worden sind.

Ebenso interessant war, dass auch viele Tricks verraten wurde und erklärt wurde wie einige Szenen gedreht wurden. Im Quidditch-Bereich war es sogar möglich vor einer green Box auf Besen zu fliegen. Vieles war interaktiv gestaltet, man konnte an einigen Sets Knöpfchen drücken und Dinge haben sich bewegt.

Dann ging es irgendwann in die Bahnhofshalle und dort stand der ECHTE Hogwarts Express, durch den wir dann auch einmal durchgelaufen sind. Auch hier waren wir wieder unglaublich beeindruckt und es war alles unglaublich süß gestaltet, mit Kiosk und die Gepäckwagen zu Gleis 9 ¾ durften hier natürlich auch nicht fehlen. In dem Kiosk haben wir uns dann unglaublich teure (9 Pfund für eine Packung) Bertie Bott's all flavour beans gekauft und hinterher haben wir festgestellt, dass der Preis seinen Spaß definitiv wert war. Ich kann euch sagen, die schmecken wirklich nach allem leckeren und ekligen, was man aus den Filmen kennt. Ich habe natürlich direkt einen erwischt, der nach Kotze geschmeckt hat.

Danach war dann kurze Pause im Café und wir haben uns einen Becher Butterbeer geteilt. Meiner Meinung kann man es trinken, muss man aber nicht. Es erinnerte mich an Cider mit einer süßigen vanilligen Sahne obendrauf.

Frisch gestärkt gingen wir in den Außenbereich, in dem das Haus der Dursleys im Ligusterweg, der lilafarbene Knightsbus, die hölzerne Brücke aus Hogwarts und das verfallene Haus aus Godrics Hollow zu sehen war.

Der nächste Bereich war dann hauptsächlich in den magischen Wesen gewidmet und man konnte Masken der Gnome und Riesen begutachten, aber auch Fawkes und Drachen.

Dann folgte ein weiteres Highlight der Tour, denn wir betraten einen dunklen Gang und als wir um die Ecke bogen, standen wir in der Winkelgasse. Man schlenderte über Kopfsteinpflaster an den einzelnen Geschäften entlang, konnte die Schaufenster mit allen Kleinigkeiten bewundern. Es war so ein tolles Gefühl in der Winkelgasse zu stehen und sich vorzustellen, dass all dies Kulisse für die Filme war.

Als ob es nicht genug Highlights gab, folgte dann noch ein weiteres. Es folgte ein weiterer riesiger Raum, obwohl Raum eigentlich nicht ausreichend ist, denn über quasi 2 Etagen dieser Halle war ein Modell des Hogwarts Schloss aufgebaut. Als ich vor diesem Schloss stand und die Musik aus dem letzten Film gespielt wurde, standen mir die Tränen in den Augen. Dieser Anblick war einfach überwältigend und ich denke, dass man es selbst gesehen haben muss.

Mit dem Souvenirshop endete unserer Harry Potter Abenteuer und da haben wir uns dann auch noch eine Weile umgeguckt. Es ist echt unglaublich was man dort alles kaufen und manches davon ist wirklich Mist, aber die Leute kaufen es. ;)

Nach einem wunderschönen Tag ging es dann mit dem Bus zurück nach London. Ich werde diesen Tag nie vergessen und denke immer wieder gerne zurück. Ich kann jedem nur empfehlen diese Studios zu besuchen.

Tickets kann man nur vorab kaufen, man kann nicht spontan dort hinfahren. Busfahrt und Tickets kann man online im Paket buchen, und kostet um die 80€.

Kommentare

Seiten

Galladan kommentierte am 20. Juli 2017 um 21:09

Vielen Dank für diesen ausführlichen Bericht. Eigentlich möchte ich jetzt auch dahin fahren. So muss ein Reisebericht sein.

Steffi_the_bookworm kommentierte am 20. Juli 2017 um 21:12

Danke dir :)

Hat ja ein wenig gedauert bis ich es gewagt habe, bin ja nicht so der Schreiberling. ;)

Leseninja kommentierte am 20. Juli 2017 um 21:20

Auch wenn ich kein HP Fan bin, finde ich deinen Artikel toll auch mit den ganzen Bildern. So ne Tüte von den Bohnen hätte ich wohl aus Spaß auch geholt :D

Steffi_the_bookworm kommentierte am 20. Juli 2017 um 21:23

Ich hab noch ein paar Bohnen über. Inzwischen weiß ich ja was was ist XD

katzenminze kommentierte am 20. Juli 2017 um 21:50

Da sind also tatsächlich ekligere Sachen bei als bei den normalo Jelly Beans? Finde ich ja super. :)

Steffi_the_bookworm kommentierte am 20. Juli 2017 um 22:04

Ja, es gibt Regenwurm, Dreck, Seife, Kotze, verdorbenes Ei und Ohrenschmalz. Das schlimme ist man schmeckt es wirklich.

Arbutus kommentierte am 21. Juli 2017 um 01:25

Regenwurm????

Ich habe mal einen Regenwurm notoperiert. Aber noch einen probiert!

Steffi_the_bookworm kommentierte am 21. Juli 2017 um 08:07

Ich hab weder Regenwurm selbst noch die Bohne probiert, aber soll so schmecken wie man es sich vorstellt. xD

Arbutus kommentierte am 21. Juli 2017 um 08:37

Auf jeden Fall wirst Du für diesen Kauf in die Heldengalerie aufgenommen. 

Arbutus kommentierte am 21. Juli 2017 um 08:34

ups, sollte eigentlich heißen " noch nie".

Susi kommentierte am 21. Juli 2017 um 19:17

wie cool ! Und die schmecken echt so ? Brrrr, ich glaube nach dem ersten ekligen hätte ich genug. Wenn da nicht die Neugier wäre. Aber ich finde es klasse, dass sie sich die Mühe gemacht haben, auch diese Gescmäcker hinzuzufügen !

Susi kommentierte am 21. Juli 2017 um 19:20

Woher weiß man eigentlich, ob die Ohrenschmalz Beans nach Ohrenschmalz schmecken ? Hat das schonmal jemand probiert ? Und wir wurde das hergestellt ? Hat man so lange Zutaten zusammen gemischt, bis jemand sagte, "Ja, jetzt schmeckt es richtig. So schmeckt Ohrenschmalz ! "

Susi kommentierte am 21. Juli 2017 um 19:20

Woher weiß man eigentlich, ob die Ohrenschmalz Beans nach Ohrenschmalz schmecken ? Hat das schonmal jemand probiert ? Und wir wurde das hergestellt ? Hat man so lange Zutaten zusammen gemischt, bis jemand sagte, "Ja, jetzt schmeckt es richtig. So schmeckt Ohrenschmalz ! "

_Buchliebhaberin_ kommentierte am 23. Juli 2017 um 13:09

Eine sehr gute Frage, die sich mir auch direkt gestellt hat :D Vielleicht mussten mittellose Studenten als Versuchskaninchen herhalten, die dann Ohrenschmalz und Regenwürmer essen mussten und somit den Geschmack perfekt beschreiben konnten? ;)

Steffi_the_bookworm kommentierte am 23. Juli 2017 um 14:39

Ich habe kein Ahnung und bin ganz froh, dass ich nich zur Testabteilung gehörte. An Ohrenschmalz habe ich mich selbst noch nicht rangewagt, aber Kotze schmeckt wirklich wie Kotze. Den Geschmack kennt ja vermutlich jeder. xD

Lesemama kommentierte am 20. Juli 2017 um 21:22

Interessanter Artikel uns ganz tolle Bilder :)

Leseninja kommentierte am 20. Juli 2017 um 21:24

ich habe sogar das däumen geklickt :D

Steffi_the_bookworm kommentierte am 20. Juli 2017 um 21:24

Lieb von dir. Ich hätte ja noch zig Bilder mehr hochladen können, aber ich musste ne Grenze ziehen.

tigerbea kommentierte am 20. Juli 2017 um 21:31

Das ist so ein schöner Bericht! Da hat das Warten gelohnt! Und die Bilder - traumhaft! Vielen Dank dafür!

Steffi_the_bookworm kommentierte am 20. Juli 2017 um 21:35

Danke :)

Ich kann die Bilder auch immer wieder angucken. *träum*

tigerbea kommentierte am 20. Juli 2017 um 21:44

Das kann ich sehr gut verstehen. Ich muß sie ja auch immer wieder ansehen - obwohl ich noch nie dort war.

Borkum kommentierte am 20. Juli 2017 um 21:35

Steffi, das ist ein ganz toller Bericht. Ich kann förmlich merken wie überwältigt und beeindruckt du warst.

Danke für's Teilen.

Steffi_the_bookworm kommentierte am 20. Juli 2017 um 21:42

Danke, war nicht so einfach alles in Worte zu fassen, aber es ist auch nach so vielen Monaten noch präsent.

Lotta kommentierte am 20. Juli 2017 um 21:44

Vielen Dank für deinen tollen Bericht! Deine Freude am Tag selbst über den Besuch war schon toll, doch dass du dich immer noch so detailliert zurück erinnern kannst... Ich hatte vorher nicht so viel positives gelesen. Wärst du mal eher dorthin gefahren, hätte ich den Studios wohl auch einen Besuch abgestattet bei meinen letzten London besuchen. 

Steffi_the_bookworm kommentierte am 20. Juli 2017 um 21:46

Dann musst du wohl doch nochmal hin. ;)

Ich würde auch mitkommen. 

yesterday kommentierte am 20. Juli 2017 um 23:42

wie meinst du, nicht so viel Positives? Kannst du da mal Beispiele nennen? :)

marsupij kommentierte am 20. Juli 2017 um 21:45

Ich habe mich nach der Ankündigung auch extra noch einmal eingeloggt, ganz toller Bericht, der Lust macht, auch dorthin zu fahren.

katzenminze kommentierte am 20. Juli 2017 um 21:47

Wow, das sieht echt beeindruckend aus! Und es hört sich nach einem tollen Erlebnis an. Danke für den schönen Bericht! Irgendwie reizt es mich, (besonders die Winkelgasse <3 ) andererseits bin ich ein altmodischer HP-Buch-Fan und habe die Filme bis auf eine Ausnahme vor Jahren erfolgreich umgangen. Hach, ich warte einfach weiter auf die Eule mit meinem Brief... :) :)

Steffi_the_bookworm kommentierte am 20. Juli 2017 um 21:58

Ich war ja in Versuchung mir einen im Dursley Haus zu schnappen ;)

Sarahklein kommentierte am 20. Juli 2017 um 23:15

Ich glaube du wärst nicht die erste gewesen :D

Akashaura kommentierte am 20. Juli 2017 um 21:54

Ein richtig toller Bericht und tolle Bilder man merk richtig wieviel Spaß du hattest *_*

orfe1975 kommentierte am 20. Juli 2017 um 22:01

Oh, was für ein cooler Bericht und so schöne Fotos! Zwar habe ich auch die Filme extra umgangen, aber die Kulisse zu besichtigen ist nochmal was anderes, da wird die Fantasie auch in Ergänzung zu den Büchern nochmal lebendig. Vielen Dank dafür, ich wusste bis dato gar nicht, dass es diese Tour gibt.

Kurze Frage: Wo kann man die Tickets dafür erwerben? Und wie lange im Voraus hast Du sie gekauft?

Steffi_the_bookworm kommentierte am 20. Juli 2017 um 22:07

Hier gibt es die Tickets: https://www.wbstudiotour.co.uk/de/plan-your-visit/ticket-information

Wir haben sie allerdings zusammen mit Flug und Hotel gebucht, da war es nochmal ein bisschen günstiger. Wir haben nur ca. 3 Wochen vorher gebucht, aber ich denke es gibt bestimmt Zeiten, in denen mehr los ist und in der Woche ist vermutlich auch immer besser.

_Buchliebhaberin_ kommentierte am 23. Juli 2017 um 13:12

Das geht ja sogar preislich noch. Irgendwie habe ich gedacht, der ganze Spaß wäre teurer.

wandagreen kommentierte am 20. Juli 2017 um 22:04

Was für ein Artikel, Steffi!! und den wolltest du uns vorenthalten? NEIN. Danke, dass du ihn geschrieben hast. So fein. Ich mochte das Zimmer mit den Zaubertränken sehr gerne! So tolle Fotos noch dabei. Das hast du großartig gemacht!!

Steffi_the_bookworm kommentierte am 20. Juli 2017 um 22:08

Ich schäme mich ja auch ein bisschen, dass es so lange gedauert hat. ;) Freut mich, dass er euch auch nach so langer Zeit gefällt. 

bookfox kommentierte am 20. Juli 2017 um 22:24

Hier mal von mir noch ergänzend:

Besonders beeindruckend fand ich in dem Abschnitt der magischen Geschöpfe die Figur von Buckbeak/Seidenschnabel.

Wir kamen um eine Ecke und er saß/lag da am Ende des Ganges. Auf einem Bildschirm war ein Video von ihm aus dem Film zu sehen. Dann sah man Hagrid wie er sagte "Bow down, Harry" / "Verbeuge dich, Harry". Aus Spaß haben wir das dann auch vor Buckbeak gemacht und sind zusammengezuckt, als er sich dann vor uns verbeugt hat.

Das war nämlich nicht nur eine Attrappe sondern tatsächlich voll beweglich (zumindest Kopf und Hals): Es sah wirklich aus als würde ein echtes Tier vor einem stehen. Das ist bis heute mein aufregendster Moment

Steffi_the_bookworm kommentierte am 20. Juli 2017 um 22:40

Der war bei uns nicht mehr da. Ich glaube den haben sie jetzt im verbotenen Wald mit drin und da war leider noch nicht auf als wir da waren.

bookfox kommentierte am 20. Juli 2017 um 22:42

Wenn die weiter so anbauen, muss man ja dauernd wieder hin .. aber echt schade, buckbeak war toll.  Hier sieht man ihn z.B.

Steffi_the_bookworm kommentierte am 20. Juli 2017 um 22:49

Ja, glaube irgendwann muss ich da tatsächlich nochmal hin.

_Buchliebhaberin_ kommentierte am 23. Juli 2017 um 13:16

Wow, der sieht ja wirklich fast "echt" aus. Richtig beeindruckend. Muss bestimmt auch cool sein, in dem Museum zu arbeiten und  jedes Mal die leuchtenden Augen der Besucher zu sehen :D

bookfox kommentierte am 20. Juli 2017 um 22:25

Oh! Und im Außenbereich gab es auch noch das Schachspiel, bei dem sich sogar einzelne Figuren automatisch bewegt haben. Da wurde die Magie richtig lebendig.

Steffi_the_bookworm kommentierte am 20. Juli 2017 um 22:40

Schachspiel gab es auch nicht mehr.

Hach, es gibt noch so viele tolle Sachen, die die mit einbauen könnten.

bookfox kommentierte am 20. Juli 2017 um 22:41

Ach man, schade. Dafür hatten wir den Hogwarts Express noch nicht :)

Steffi_the_bookworm kommentierte am 20. Juli 2017 um 22:49

Glaube da nehme ich dann doch lieber den Hogwarts Express ;) Der war echt toll! <3

Sarahklein kommentierte am 20. Juli 2017 um 23:16

Schäm dich, jetzt möchte ich noch mehr dort hin ;) Freunde von mir fahren im September, ich kann leider nicht mit :(

Steffi_the_bookworm kommentierte am 21. Juli 2017 um 08:07

Schade, aber irgendwann schaffst du es bestimmt auch. Ich drücke die Daumen, dass es bald klappt.

Chaoskeks kommentierte am 20. Juli 2017 um 23:51

Vielen Dank für den tollen Bericht.^^

Wir hatten den Trip nach London und zu den Studios eigentlich auch für dieses Frühjahr schon eingelant, aber wir wollten das noch mit einem Theaterbesuch zu The Cursed Child verknüpfen. Da wir dafür aber keine Tickets bekomme haben (jedenfalls nicht zu einem bezahlbaren Preis) haben wir das erstmal verschoben.

Dein Bericht, mach aber jetzt schon Vorfreude, auch wenn wir noch nicht wissen wann es wirklich losgeht. Da gibt es ja wirklich mega viel zu sehen. O.o
Erinnert mich ein bisschen an Hobbingen und an die WETA Caves in Neuseeland.^^ Nur in noch größer scheinbar. :D

lesebrille kommentierte am 21. Juli 2017 um 06:41

Da kriege ich direkt Lust dort einmal hinzufahren. 

Susanne König kommentierte am 21. Juli 2017 um 07:36

Vielen vielen Dank für diesen tollen Bericht, ich wollte schon lange mal zu dieser Tour und jetzt freue ich mich noch mehr darauf. Toll geschrieben und macht so Lust loszufahren.

Seiten