Neuvorstellungen

Neue Woche, neue Bücher #31: Frischer Lesestoff! Neue Bücher im August

Neue Woche, neue Bücher #31: Frischer Lesestoff!

Auch in dieser Woche erscheinen wieder zahlreiche spannende Neuerscheinungen; dreizehn davon möchten wir euch heute im Rahmen unserer Wochenvorschau genauer vorstellen.

Mit dabei: Der raffiniert komponierte Thriller „Die Wölfe kommen“ von Jérémy Fel sowie das ganz und gar außergewöhnliche Debüt „Eine kurze Geschichte der böhmischen Raumfahrt“ des tschechischen Schriftstellers Jaroslav Kalfař.   

Ist etwas für euch dabei? 

Eine kurze Geschichte der böhmischen Raumfahrt

Eine kurze Geschichte der böhmischen Raumfahrt - Jaroslav Kalfar

"Ein Debüt voll überbordender Fantasie, sprühend vor Vitalität und Originalität."
New York Times

Jakub Procházka, erster Raumfahrer der tschechischen Geschichte, träumt davon, seinem Land Ruhm und Ehre zu bringen. Doch nach dreizehn einsamen Wochen im All beginnen Jakubs Sinne verrückt zu spielen. Als dann auch noch seine Frau mit ihm Schluss macht, nimmt die Mission einen ungeahnten Lauf.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Die Wölfe kommen

Was verbindet einen Jugendlichen, der in den 70er Jahren in Kansas das Haus seiner schlafenden Eltern anzündet, einen New Yorker Stricher, der Jahrzehnte später den dreijährigen Sohn einer Kundin entführt, die Kellnerin in Indiana, die von einem grauenhaften Ereignis aus ihrer Vergangenheit eingeholt wird, und den Ehemann, der auf der anderen Seite des Atlantiks rasend vor Eifersucht seine Frau umbringt? Kapitel für Kapitel, Geschichte für Geschichte führt J. Fel den Leser hinein in ein beängstigendes Labyrinth: Im Epizentrum des von den USA bis nach Europa wabernden Bösen steht der Psychopath, eiskalte Mörder und Gangsterboss Walter Kendrick.

Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow

"Simon Snow ist ein Triumpf. Glaub mir, eine Zaubererschule wie diese hast du noch nie gesehen." Lev Grossman ('New York Times'-Bestsellerautor der 'Magicians'-Trilogie)

Simon Snow ist der mächtigste Zauberer, den die Welt der Magie je hervorgebracht hat. Wäre da nur nicht die Tatsache, dass Simon völlig unfähig ist, seine magischen Kräfte zu steuern. Aber dafür ist ja Watford da, das Zaubererinternat. Für Simons Zimmergenossen Baz – Vampir aus angesehener Familie und Simon in freundlichem Hass zugetan – ist er, der Auserwählte, eine wahre Fehlbesetzung. Am liebsten würde Baz den Magie sprühenden Simon mit seinen spitzen Zähnen ein für alle Mal erledigen. Doch dazu kommt es nicht, vorerst zumindest. Denn die verfeindeten Jungs tun sich zusammen, um gemeinsam mit ihrer blitzgescheiten Schulkameradin Penelope den Mord an Baz' Mutter aufzuklären. Für Simon beginnt eine Achterbahn der Gefühle. Und die Welt der Zauberer steht fortan nicht nur in Liebesdingen kopf.

 

 

Der letzte Verrat

Der letzte Verrat - Nicola Moriarty

Vier Frauen - durch Freundschaft verbunden, durch Lüge entzweit

Rezensionen zu diesem Buch von:

Das Haus der gebrochenen Schwingen

Das Haus der gebrochenen Schwingen - Aliette de Bodard

Preisgekrönter Lesegenuss für Urban-Fantasy-Fans: In Aliette de Bodards Roman "Das Haus der gebrochenen Schwingen" liefern sich Menschen, Magier und gefallene Engel in den Ruinen von Paris erbitterte Kämpfe um die Macht. Der atmosphärisch-düstere Urban-Fantasy-Roman der Nebula-Award-Preisträgerin wurde von der internationalen Presse gefeiert und außerdem mit einem British Science Fiction Award ausgezeichnet.

Paris liegt nach dem großen magischen Krieg in Trümmern. Gefallene Engel kämpfen um die Herrschaft über die zerstörte Stadt. Noch steht Selene an der Spitze der Macht, doch seit dem Verschwinden ihres Mentors Lucifer Morningstar trachten andere nach ihrem Thron. Als ein tödlicher Fluch entfesselt wird, scheint Selenes Ende gekommen. Drei Außenseiter könnten ihre Rettung sein: der gefangene Magier Philippe, die junge Gefallene Isabelle und die Alchimistin Madeleine, deren menschlicher Körper abhängig ist von Engels-Essenz, einer zerstörerischen magischen Droge. Doch mit ihrem Wissen und ihren Fähigkeiten könnten sie Selene auch endgültig zu Fall bringen ...

"Ein wunderbar gemachter Roman voller vielschichtiger Figuren und mit einem postapokalyptischen Paris als Schauplatz - ein Szenario, das einen nicht mehr loslässt." The Guardian

Rezensionen zu diesem Buch von:

Die Damen und das Ungeheuer

Die Damen und das Ungeheuer - Kyril Bonfiglioli

Unaussprechliche Dinge hat ein Unbekannter nachts der zutiefst schockierten Sonia Breakspear angetan. Charlie Mortdecai, Kunsthändler und Vielfraß, Bibliomane und Säbelfechter, und sein einäugiger, kampferprobter Diener Jock machen sich auf die Tätersuche, die durch unvorhergesehene alkoholische Exzesse und die auffällige Diskretion der Landbevölkerung erschwert wird. Steht die Tatsache, dass der Unhold am Tatort eine Kröte zurückließ, etwa mit den Relikten barbarischer Kulte in Zusammenhang? Mr. Mortdecais Scharfsinn und seine Bereitschaft zu rücksichtsloser verbaler Gewaltanwendung beginnen sich zu bewähren ...

Sieh mich an

Sieh mich an - Mareike Krügel

Man kann ja nicht einfach sterben, wenn die Dinge noch ungeklärt sind. Das denkt Katharina, seit sie vor Kurzem das Etwas in ihrer Brust entdeckt hat. Niemand weiß davon, und das ist auch gut so. Denn an diesem Wochenende soll ein letztes Mal alles wie immer sein. Und so entrollt sich das Chaos eines ganz normalen Freitags vor ihr. Während sie aber einen abgetrennten Daumen versorgt, ihren brennenden Trockner löscht und sich auf den emotional nicht unbedenklichen Besuch eines Studienfreundes vorbereitet, beginnt ihr Vorsatz zu bröckeln, und sie stellt sich große Fragen: Ist alles so geworden, wie sie wollte? Ihre Musik, ihre Kinder, die Ehe mit dem in letzter Zeit viel zu abwesenden Costas? Als der Tag fast zu Ende ist, beschließt sie, endlich ihr Geheimnis mit jemandem zu teilen, den sie liebt. - Die Heldin in Mareike Krügels rasantem, klugem Roman gehört ganz sicher zu den einnehmendsten Frauengestalten in der deutschen Gegenwartsliteratur.

Der Herr der Bogenschützen

Jeanne d'Arc - die Entzauberung eines Mythos: Spannende historische Unterhaltung auch für ein männliches Publikum für die Leser von Bernard Cornwell, Ulf Schiewe und Simon Sparrow. Vom Autor des erfolgreichen historischen Romans "Der Pirat".

Vom enteigneten Sohn eines Verschwörers zum Kommandanten der englischen Langbogenschützen: John Holland, der spätere Duke of Exeter, ist eine schillernde Figur im 100-jährigen Krieg zwischen England und Frankreich. Mac P. Lorne lässt uns seine Ausbildung bei den walisischen Bogenschützen ebenso hautnah miterleben wie seine Kriegsgefangenschaft und sein mehrfaches Aufeinandertreffen mit einer verblendeten und fanatischen jungen Frau, die einmal als Jeanne d'Arc in die Geschichte eingehen soll und der es gelingt, einen fast beendeten Krieg wieder aufflammen zu lassen - und deren Hinrichtung auf dem Scheiterhaufen er am Ende nicht verhindern kann, obwohl er ahnt, dass so eine Märtyrerin geschaffen wird ...

Rezensionen zu diesem Buch von:

Gezeitenspiel

Bodyguard: Dieses Wort versucht ein sterbender Mann mit letzter Kraft in den Boden zu ritzen. Ein Wort, das zu Nicolas Guerlain führt, Personenschützer der französischen Regierung. Nicolas erkennt, dass es eine Verbindung gibt zu den Feierlichkeiten in der Normandie am 6. Juni, dem Tag der Alliierten-Landung. Für diesen Tag sind offenbar Anschläge geplant. Hilfe bekommt er ausgerechnet von Julie, seiner überraschend wiederaufgetauchten Partnerin. Doch kann er ihr noch trauen? Wer ist Freund, wer Feind? Es beginnt ein mörderischer Wettlauf mit der Zeit.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Damals

Damals - Tessa Hadley

"Sie ist eine wahre Meisterin, ihr Roman sinnlich, weise, bestechend - und einfach brillant." Lily King

Rezensionen zu diesem Buch von:

Beautiful Funeral

Beautiful Funeral - Jamie McGuire

Elf Jahre sind vergangen, seit Travis Maddox mit Abby durchgebrannt ist. Für Travis ist es nun an der Zeit, alte Rechnungen mit Mafiaboss Benny Carlisi zu begleichen. Doch damit rüttelt er die gefährlichste Untergrundorganisation von Las Vegas auf und plötzlich ist der ganze Maddox-Clan in Gefahr. Die Familie spaltet sich in verschiedene Lager, doch sie muss sich dringend entscheiden: Soll die Angst sie weiter auseinandertreiben, oder werden die Brüder es schaffen, sich wieder zu vereinen?

Rezensionen zu diesem Buch von:

Tochter des Diktators

Ivano Matteoli, Sohn eines KP-Funktionärs, verlässt Anfang der sechziger Jahre sein toskanisches Heimatdorf gen Leningrad. Dort lernt er Bea kennen – Beate Ulbricht, das »erste Staatskind der DDR« und Tochter von Walter Ulbricht. Dies ist der Beginn einer Amour fou zwischen Ost und West, einer Liebe im politischen Geflecht zwischen Paris, Leningrad, Rom, Ost-Berlin und dem erzkatholischen Cigoli. 

Die Erzählerin Anni kennt Ivano von Kindesbeinen an. Auf den Dächern der alten Häuser ihres toskanischen Heimatdorfes haben sie beide zusammen gesessen und den Männern beim Bocciaspielen zugesehen. Auch, als es sie wegen des Studiums in unterschiedliche Himmelsrichtungen verschlägt – sie nach Paris, ihn nach Leningrad –, verfolgt Anni aus der Distanz Ivanos Liebe zu der Deutschen Beate. Deren Eltern, Walter und Lotte Ulbricht, versuchen die Ehe der beiden zu verhindern. Das gelingt nicht, aber der Preis dafür ist hoch. Ines Geipel ist in ihrem ganz eigenen Ton ein raffinierter und kontrastreicher Roman darüber gelungen, wie das Autoritäre ins intimste Innere des Lebens eindringt.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Pirasol

Pirasol - Susan Kreller

Der Besuch der alten Damen

Rezensionen zu diesem Buch von:

Kommentare

Seiten

Steffi_the_bookworm kommentierte am 31. Juli 2017 um 13:08

Nichts dabei :)

Harakiri kommentierte am 31. Juli 2017 um 16:28

ich sehe meinen Sub auch nicht gefährdet diese Woche

Tine kommentierte am 01. August 2017 um 14:21

Geht mir auch so :D

buecherwurm1310 kommentierte am 31. Juli 2017 um 13:10

"Der Herr der Bogenschützen" möchte ich gerne lesen, denn mir hat schon "Der Pirat" sehr gut gefallen.

"Sieh mich an" ist schon zu mir unterwegs.

Daniela Wennemer kommentierte am 31. Juli 2017 um 13:17

Für mich nichts dabei =)

Dann kann ich mein SUB abbauen, bin gestern mit Plötzlich Shakespeare fertig geworden...

kuhtipp kommentierte am 03. August 2017 um 09:03

Wie hat es dir gefallen?

Ich fand die ersten Bücher von Safier besser. Mich würde aber interessieren, was andere meinen. (falls du "Mieses Karma" und "Jesus liebt mich" auch gelesen hast)

Liebe Grüße

 

katzenminze kommentierte am 31. Juli 2017 um 13:22

Puh, da ist aber ordentlich was dabei diese Woche!
Eine kurze Geschichte der böhmischen Raumfahrt klingt besonders interessant, genauso wie Sieh mich an. Und so hübsch! <3 Aber auch Pirasol, Tochter des Diktators und Die Wölfe kommen könnten nett sein.

wandagreen kommentierte am 31. Juli 2017 um 17:57

Die Tochter des Diktators ist sicherlich lesenswert. Ich bin aber völlig zu und kann nichts mehr aufnehmen. Genug ist genug ;-).

Buchliese kommentierte am 04. August 2017 um 13:49

Nach dem Urlaub hinke ich überall ein bisschen hinterher. Wenn du magst, kann ich dir das Buch ausleihen. Gib einfach ein Zeichen.

Borkum kommentierte am 31. Juli 2017 um 13:23

Diese Woche kann sich meine WuLi freuen, denn sie wird nicht länger  :-)

Leia Walsh kommentierte am 31. Juli 2017 um 13:32

"Sieh mich an" habe ich gerade beendet und es ist einfach ein tolles Buch.

Vermutlich lese ich jetzt dann "Der Freund der Toten". Mal sehen.

naibenak kommentierte am 31. Juli 2017 um 13:59

Die "böhmische Raumfahrt" hab ich schon auf'm Schirm :-) Und...wow... die "Tochter des Diktators" klingt ja richtig super!!!! Das kommt unbedingt auf die WuLi!!! Danke Aline, schöne Auswahl! <3

Bosni kommentierte am 31. Juli 2017 um 14:31

Meine WuLi hat heute frei :) nichts für mich dabei.
Ich starte mit "Britt Marie war hier" in die Woche - kann mich bisher leider noch nicht überzeugen...

Ullala kommentierte am 31. Juli 2017 um 14:32

Diese Woche ich für mich nichts dabei.

Verschnaufpause witzelte am 31. Juli 2017 um 15:15

Bis auf "Sieh mich an", das ich schon auf Vorablesen.de für mich entdeckt habe, ist diese Woche leider nichts für mich dabei. EIn oder zwei Titel werde ich mir dennoch merken, falls meine SUB kleiner wird!

MichaEssen kommentierte am 31. Juli 2017 um 15:19

Bogenschütze und dann darauf gekommen das der Pirat vielleicht auch gut zu lesen sein kann und im Gezeitenspiel sehe ich auch ein wenig unterhaltung. Mal sehen

LySch kommentierte am 31. Juli 2017 um 15:28

Schöne Auswahl, finde ich! :) Es sind ein paar interessante Bücher dabei, aber nichts, das mich total vom Hocker reißt... "Sieh mich an", "Pirasol" und "Die Tochter des DiktDiktators" schau ich mir vielleicht mal näher an :)

E-möbe kommentierte am 31. Juli 2017 um 16:02

Ich lese gerade die böhmische Raumfahrt, hab aber keinen Plan, was mir der Autor sagen will und überlege, ob ich's abbreche.

katzenminze kommentierte am 31. Juli 2017 um 16:47

*lol* Dann sollte ich es vielleicht lesen.

wandagreen kommentierte am 31. Juli 2017 um 17:58

Ist für Archer nicht ein Bogenschützenbuch dabei, extra?!

E-möbe kommentierte am 31. Juli 2017 um 18:29

Das ist über mich. Mitdenken, Wanda!

 

 

 

:P

wandagreen kommentierte am 31. Juli 2017 um 18:38

Oh, Verzeihung! Ja, hast ja recht!

E-möbe kommentierte am 31. Juli 2017 um 18:30

Minzi, Ich glaube, du könntest das Buch mögen. Ich will es permanent an die Wand werfen, dann erinnere ich mich daran, dass es auf meinem Reader ist und sehe davon ab.

Isaopera kommentierte am 31. Juli 2017 um 16:10

"Damals" habe ich bereits vor einiger Zeit entdeckt und finde, es klingt interessant! "Eine kurze Geschichte..." habe ich auf meinem ebook-reader, aber es ist kein absolut dringendes Buch...ich glaube, mein Freund wird es eher lesen als ich.

In die Woche bin ich mit "Der kleine Laden der einsamen Herzen" gestartet und finde es bisher sehr nett :)

juli_mary kommentierte am 31. Juli 2017 um 16:31

Na diesmal ist nichts dabei

Owlsome Books kommentierte am 31. Juli 2017 um 17:02

Nichts dabei für mich diese Woche - zum Glück :) 

_Jassi kommentierte am 31. Juli 2017 um 17:07

Diese Woche ist leider nichts für mich dabei..

Sommernixe kommentierte am 31. Juli 2017 um 17:15

Das Haus der gebrochenen Schwingen klingt interessant und wandert mal auf die Wunschliste.

FIRIEL kommentierte am 31. Juli 2017 um 18:24

"Simon Snow", "Sieh mich an" und "Pirasol" könnten mich interessieren. Mal abwarten, ob sie mir in der Bibliothek in die Hände fallen. 

Ich lese gerade "Weshalb die Herren Seesterne tragen". Und damit habe ich dann die Longlist des Deutschen Buchpreises durch; gerade rechtzeitig, ehe die neue Liste aus diesem Jahr erscheint.

wandagreen kommentierte am 31. Juli 2017 um 18:40

Tüchtig! Alle habe ich nicht gelesen. Wie gefällt es dir und welches fandest du am besten?

Gwendolyn22 kommentierte am 31. Juli 2017 um 19:26

"Sieh mich an" könnte etwas für mich sein.

 

Ich lese "Sieben Nächte" von Simon Strauss und zudem den dritten Hardcoverband von Andreas Suchaneks "Das Erbe der Macht - Schattenchronik (Ascheatem)".

mehrBüchermehr.... kommentierte am 31. Juli 2017 um 20:39

"Das Haus der gebrochenen Schwingen" zu diesem Buch klingt für mich der Kurztext ziemlich interessant.

Susi kommentierte am 31. Juli 2017 um 22:09

Diesmal reizt mich nichts.

Fanti2412 kommentierte am 31. Juli 2017 um 22:20

Da ist diese Woche tatsächlich mal nichts für mich dabei :)

Brocéliande kommentierte am 31. Juli 2017 um 23:59

"Gezeitenspiel" wandert sogleich auf die Merkliste; "Damals" könnte auch was für mich sein - und "Die Damen und das Ungeheuer" stelle ich mir witzig vor ;)

Danke für die Neuvorstellungen hier, Alina!

hobble kommentierte am 01. August 2017 um 06:15

Für mich: Die Wölfe kommen

Shivaun kommentierte am 01. August 2017 um 06:45

Diesmal ist nichts für mich dabei

lesebrille kommentierte am 01. August 2017 um 07:01

Interessante Bücher,aber nichts für meine Wunschliste.  Die Woche starte ich mir "Die Frauen der Rosenvilla" von Teresa Simon.

Diana Pegasus kommentierte am 01. August 2017 um 07:13

Simon Snow hab ich vor wenigen Tagen beendet, ehrlich gesagt: nette Story, aber wohl eher was für Fans von Fangirl.

Ansonsten ist diesmal nichts für mich dabei.

Salome kommentierte am 01. August 2017 um 07:28

DER LETZTE VERRAT hört sich interessant an

mikemoma kommentierte am 01. August 2017 um 08:28

"Der letzte Verrat" landet auf meiner Wunschliste, sonst ist diese Woche nichts für mich dabei.

coala kommentierte am 01. August 2017 um 08:37

Da ich gerade "Fangirl" von Rainbow Rowell lesen, steht im Anschluss "Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow" auf der zu Lesen Liste. Das Buch liegt zum Glück schon bereit. Ansonsten ist für micha uch nicht so viel interessantes dabei diese Woche.

 "Eine kurze Geschichte der böhmischen Raumfahrt" bekommt ein vielleicht, falls es mir mal begegnet. Könnte lustig sein. :)

Garten_Fee_1958 kommentierte am 01. August 2017 um 09:01

mein SUB ist schon so hoch, für mich also auch nichts dabei....

Nadine B. kommentierte am 01. August 2017 um 09:04

Es sind interessante Bücher dabei, aber eher Bücher, um sie aus der Bibliothek auszuleihen.

Svanvithe kommentierte am 01. August 2017 um 10:29

Für mich gibt es diese Woche reichlich interessante Bücher:

Das Haus der gebrochenen Schwingen, Sieh mich an, Der Herr der Bogenschützen, Damals und Tochter des Diktators...

westeraccum kommentierte am 01. August 2017 um 11:29

Nichts für mich dabei.

UJac kommentierte am 01. August 2017 um 14:59

Die "Tochter des Diktators" hat es auf meine WuLi geschafft.

bromer65 kommentierte am 01. August 2017 um 16:07

Nein, diese Woche keine Gefahr für meine WuLi.

_Buchliebhaberin_ kommentierte am 01. August 2017 um 18:27

Diese Woche ist nichts für mich dabei!

Ich starte mit "Marthas Widerstand" in die neue Woche.

luna81de kommentierte am 01. August 2017 um 19:53

Ich habe "Das Haus der gebrochenen Schwingen" auf meine viel zu lange Liste gesetzt.

Seiten