Magazin

DIY: ein Regal für "schwerelose" Bücher

Mein neues Bücherregal

Die Anfertigung dieses Regales habe ich in einem sozialen Netzwerk entdeckt, also ist die Idee nicht von mir. Dies hat mich aber nicht davon abgehalten, es nachzubauen und hier für Interessierte vorzustellen.

Ausgangsmaterial ist ein Holzbrett (hier 850 x 190 x 18 mm), zwei Winkel (hier 160 x 120 x 36 mm), ein handelsüblicher Tacker, gut 4 Meter Gummilitze (hier 30 mm breit), Schrauben, um das Brett mit den Winkeln zu verbinden, und Schrauben und Dübel für die Wandbefestigung. Auf die seitlichen Schnittflächen des Brettes habe ich zuvor Umleimer aufgebügelt. Die zwei Winkel werden im gleichen Randabstand angeschraubt. Die Gummilitze wird angetackert, die Schlaufen sind etwa 15 cm lang, die Tackernadeln etwa zwei Zentimeter auseinander. Im vorher bestimmten Bereich werden die Schlaufen getackert. Dann wird das Brett an der Wand angebracht. Die Buchseiten (nicht die Buchdeckel) werden vorsichtig in die Schlaufe gesteckt, die Buchdeckel verdecken im hängenden Zustand die Gummilitzen. So erscheint der Effekt, die Bücher würden unter dem Regalbrett schweben.